PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WoC "The Rock"



gleitfree
09.03.2012, 19:44
Nachrichten aus facebook: SKYMAN "The ROCK" !
Markus G hat nach dem Hans das nächste Ultra-Leichtbau-Projekt vorgestellt. "The Rock"!
Der komplett aus D10-Material (25g/qm) genähte Schirm soll ein "ganz normaler" Leichtbau-Gleitschirm werden, der unter 4kg wiegt und im Bereich LTF/EN B angesiedelt ist. 46 Zellen, 26,5 qm, Streckung 5.1

gleitfree
04.05.2012, 02:00
Die Größe M ist jetzt zertifiziert LTF/EN A - mal sehen, wann man ihn testen kann - das superleichte D10-Material gibt es nach Auskunft des Herstellers jetzt in verschiedenen Farben und nicht nur in Weiß - bin mal gespannt!
(Bild und Daten aus facebook)

SATurn
04.05.2012, 06:57
Marketingtechnisch eine Meisterleistung: "the worlds lightest paraglider" ohne Gewichtsangaben in der Grössentabelle... So schaut's aus! :rolleyes::D

gleitfree
04.05.2012, 11:54
Ich denke, der Superlativ bezieht sich nicht auf das Gesamtgewicht des fertigen Gleitschirmes sondern auf das bei der Herstellung verwendeten Materials. Wenn ich das leichteste Tuch verwende, das es momentan gibt, leichte Leinen und Tragegurte, Leinenschlösser und Stäbchen, dann gibt es rein technisch bei gleicher Quadratmeter- und Zellenzahl eben nichts leichteres. Das tatsächliche Gewicht spielt dabei keine Rolle: 3,5 kg oder 3,7 kg oder 3,9 kg - alles relativ! Und Werbesprüche müssen natürlich auch ihren Zweck erfüllen....man redet darüber und prüft nach, ob es wirklich so ist.
mfg
Hubert

SATurn
04.05.2012, 12:13
Wenn ich das leichteste Tuch verwende, das es momentan gibt, leichte Leinen und Tragegurte, Leinenschlösser und Stäbchen, dann gibt es rein technisch bei gleicher Quadratmeter- und Zellenzahl eben nichts leichteres. Das tatsächliche Gewicht spielt dabei keine Rolle: 3,5 kg oder 3,7 kg oder 3,9 kg - alles relativ!

Stimmt Hubert, alles relativ. Vor allem in der Werbung:
OZONE Ultralight aus dem Jahr 2009: Von 2.2 bis 3 Kg

Marketing & Glaubwürdigkeit müssen sich nicht unbedingt ausschliessen... ;)
In diesem Sinne: Ich würde mir wünschen, daß Markus das Marketing bekommt, das er und seine Schirme verdienen!

peder
04.05.2012, 12:37
Die Marketingaussagen sind doch zweitrangig.
Viel interessanter finde ich, dass es der erste Schirm mit Minimum-Sinken von 1,0 und Top-Speed von 52km/h mit einer EN-A Klassifizierung ist.

Ich hoffe, dass ich Ende Mai Gelegenheit haben werde ihn mir mal anzuschauen.

Gruß Patrick

Bauchstarter
04.05.2012, 13:54
Wenn ich das leichteste Tuch verwende, das es momentan gibt, leichte Leinen und Tragegurte, Leinenschlösser und Stäbchen,

...dann möchte ich mit dem aber nicht auf einem steinigen Hochgebirgsstartplatz stehen :o

aber sonst ist es anscheinend ein toller flügel, vorallem die geschwindigkeit spricht für sich :rolleyes:

gleitfree
04.05.2012, 16:37
...dann möchte ich mit dem aber nicht auf einem steinigen Hochgebirgsstartplatz stehen :o :rolleyes:
Ich denke, das ist kein Problem. Das D20-Tuch stammt ja ursprünglich vom Fallschirmspringen ab und ist reißfester als herkömmliches Gleitschirmtuch. Das hat Markus ausgiebig mit seinem Reinhold getestet - absoluter Härtetest!
Bild: Flug mit Reinhold bei -24Grad!
Das ultraleichte D10-Tuch ist eine Weiterentwicklung speziell für die Skyman-Bedürfnisse entwickelt. Dieses wurde dann im Hans-Projekt getestet und jetzt in allen Skyman-Produkten verwendet: Hans, The Rock, Heartbeat und Tandem.....Wer Markus kennt, weiß, dass er ein Perfektionist ist!
@SATurn:
Der Rock hat bei etwa gleichem Gewicht 11Zellen mehr als der Ozone Ultralight (35:46 Zellen) - aber kein Grund zum Streiten!

Hubert

peder
22.05.2012, 20:24
Das Projekt schreitet voran. Ich hoffe ja, dass ich ihn nächste Woche auch mal Esten kann.

http://vimeo.com/42613819

Gruß Patrick


Sent from my iPad using Tapatalk HD

herc
22.05.2012, 20:34
Wo gibt es mehr informationen zum "D20 Tuch" ?

Ich hatte letztens einen skydive fallschirm in der hand mit zero-p tuch. das tuch war unglaublich weich und flexibel, super klein zu packen. warum nicht auch gleitschirme mit solchem tuch bauen ? was spricht dagegen? die reißfestigkeit kanns wohl nicht sein - die sollte tendenziell eher höher sein bei skydive kappen..

gleitfree
23.05.2012, 07:00
Das D10-Tuch gibt es jetzt auch in Farbe!

magic_boomerang
23.05.2012, 07:36
...dann möchte ich mit dem aber nicht auf einem steinigen Hochgebirgsstartplatz stehen :o

aber sonst ist es anscheinend ein toller flügel, vorallem die geschwindigkeit spricht für sich :rolleyes:

Ich hätte da keine Bedenken. Ich habe das 27er Skytex beim Antea K2 im Einsatz und auch bei steinigen und schwierigen Startplätzen nie ein Problem. Man muss ja nicht am schroffen, hochalpinen Startplatz mit groundhandeln anfangen. Zu lange Leinen sind ein viel größeres Problem. Ich freue mich sehr, Hans und The Rock kennen zu lernen. Vor allem die Unterschiede der Konzepte. Super wäre noch ein Hans mit Reissverschluss, wie ihn ein alter Firebird Tandem mal hatte, um bei eventuell sehr starken Wind mal eben ein paar qm weg zu zippen.


Thomas

peder
23.05.2012, 08:06
Nur in Gelb, oder gibt es auch andere Farben?


Sent from my iPad using Tapatalk HD

gleitfree
23.05.2012, 13:24
Nur in Gelb, oder gibt es auch andere Farben?


Sent from my iPad using Tapatalk HD

D10-Tuch gibt es momentan in Weiß, Schwarz, Gelb, Rot und Orange - in diesen Farben wird es dann auch die ersten Schirme geben. Ob noch weitere Farben folgen, ist noch nicht bekannt.
mfg
Hubert

SVK
27.05.2012, 11:08
Wo ist denn der Unterschied zum "Hans"? Von dem hat man gar nix mehr gelesen. Oder wurde das Projekt einfach umbenannt?

gleitfree
27.05.2012, 19:45
Wo ist denn der Unterschied zum "Hans"? Von dem hat man gar nix mehr gelesen. Oder wurde das Projekt einfach umbenannt?
Hallo SVK - die Skyman-Produktpalette umfasst nach meinem Kenntnisstand derzeit vier ultraleichte Schirme aus D10-Tuch mit kleinem Packmaß. Der Hans ist ein reiner Bergsteigerschirm beginnend bei 16 qm, der "The Rock" hat die üblichen Kappengrößen und geht von 22,5 bis 28,5 qm, der Heartbeat ist ein High-End-LTF B-Schirm und der Skyman-Tandem ein etwas kleinerer ultraleichter Tandem (36qm).
Näheres unter www.skyman.aero (http://www.skyman.aero)

mfg
Hubert

gleitfree
02.06.2012, 06:35
Vom Skyman-Tandem gibt es jetzt auch die ersten Bilder

Christian
04.06.2012, 11:13
Gewichtsangaben wären mir viel lieber als Bilder, sofern diese annähernd stimmen :-)

peder
04.06.2012, 15:00
Gewicht ist 6 kg, bei 37qm Fläche.

gleitfree
04.06.2012, 19:09
Markus Gründhammer schreibt im facebook folgendes:
Extremleichtbauschirm für Bergsteiger und alle anderen, die hoch hinaus kommen wollen • Tuch: Exklusivmaterials aus 10 Dernier, 25g pro m², Long Life Beschichtung • Gewicht: gleich wie ein Sologleitschirm (ca. 5,7 kg) • Leinen: 3 Stammleinen pro Seite pro Leinenebene (320m) • Tragegurte: 12mm Kevlar/Polyester, adaptiv auf die Windgeschwindigkeit am Startplatz einstellbar • Flugverhalten: traumhaftes Handling, extrem wendiges und stabiles Flugverhalten in der Thermik • Startverhalten: absolut geringe Abhebegeschwindigkeit und einfachstes Startverhalten • Zulassung: LTF – A* in Arbeit • Material: Stäbchen aus Tawalon, tragende Profile aus leichtestem 10 D, Softlinks mit Festigkeitsfaktor 4
mfg
Hubert

laublet
04.06.2012, 19:40
Ist schon mal jemand mit dem "Rock" geflogen ?
Eure Erfahrungen würden mich interessieren.

Wo und wann kann man mal einen Demoschirm bekommen ?

magic_boomerang
04.06.2012, 20:19
Ich hatte schon nachgefragt, aber es gibt noch keine Demos. Die Produktion ist noch in Vorbereitung.
Bin selbst sehr gespannt auf das Konzept - vor allem die adaptive Starttrimmung verspricht bei Starkwind am Berg eine Erleichterung zu sein. Das hätte ich heute gut gebrauchen können. Man wird sehen...

Thomas

gleitfree
21.06.2012, 19:42
Nachricht im facebook vom Skyman:
soeben hat auch der The Rock 28.5 die zulassung LTF/EN A erteilt bekommen. gewoltig :-)
siehe unter www.skyman.aero (http://www.skyman.aero/) und www.para-academy.eu (http://www.para-academy.eu/)

Erich (Fliegeropa)
29.06.2012, 19:50
Hab einen Testbericht von Thomas Glöckner bei Markus Gründhammer gefunden: The Rock 26,5 qm

Ich konnte erstmalig den neuen Walk & Fly" Schirm vom Skyman testen. Markus Gründhammer hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet. Der Schirm bietet eine unglaubliche Leistung und ist mit EN - A zertifiziert. Ich dachte erst, dass das sicher langweilig werden würde, wurde aber sehr positiv überrascht. Das Handling ist genial. Er startet auch bei schwierigen Bedingungen zuverlässig. In der Luft nimmt er jeden Heber mit und lässt sich willig zentrieren. Ich hatte das Vergnügen, zunächst nur sehr enge und harte Blasen vorzufinden. Auch hier konnte ich den Schirm trotz Bergsteiger Gurtzeug mit Beinschlaufen sehr eng drehen. Die Verarbeitungsqualität ist auf allerhöchstem Niveau. Allein die Vernähung des Achterlieks ist allererste Sahne. Ganz neu ist das Tuchmaterial: Domenico 10d mit 25 gr / qm. Jeder der auf alpinen Startplätzen unterwegs ist, wird es schätzen, dass man den Fußbeschleuniger auf 2 Stufen arretieren kann. So kommt man auch bei sehr starkem Wind sicher in die Luft. Bei Turbulenzen lässt sich die Arretierung ganz leicht wieder lösen und der Schirm geht in die Trimmeinstellung. Das Beschleunigungssystem ist sehr leichtgängig und kann bedenkenlos auch in bewegter Luft eingesetzt werden. Ein Schmankerl sind die bereits eingebauten Fixierhäkchen, mit denen der Schirm im Schnee zuverlässig gegen Herabrutschen gesichert werden kann. Der 26,5 er wog unter 4 kg und kann dank der sehr flexiblen Tawalon Stäbchen sehr klein verpackt werden. Er passt somit perfekt in meinen 50l HuckePack Rucksack vom Laufburschen. Mit Gurt, Reserve und Helm wog der Rucksack deutlich unter 7 kg. Man merkt dem Schirm an, dass er aus der Erfahrung der täglichen Praxis heraus konstruiert wurde und nicht nur die leichte Version eines bestehenden Modells ist. Noch mal ein Wort zur Leistung: als bekennender Hochleister Flieger nahm das Gerät zunächst so richtig ernst. Kategorie A ist doch nur etwas für Anfänger - von wegen! Es würde mich nicht wundern, wenn der Schirm demnächst bei den weiten Strecken im OLC auftaucht. Er ist schnell, steigt in jeder noch so vergurkten Thermik sicher und gleitet aussergewöhnlich gut. Eine echte Empfehlung für eine sehr breite Pilotengruppe!

karl
29.06.2012, 22:10
gibts schon preise für die verschiedenen modelle???

laublet
02.07.2012, 14:38
habe eben erfahren 3200.-€ kostet der Rock.............denke mal reell geht der für ein paar € weniger über die Ladentheke..

karl
02.07.2012, 14:51
das ist ja schon mal ne hausnr, danke für die info , weiß jemand wann der the rock getestet werden kann???

Reiner
02.07.2012, 15:17
Markus Gründhammer schreibt im facebook folgendes:
• Tuch: Exklusivmaterials aus 10 Dernier, 25g pro m², Long Life Beschichtung • Gewicht: gleich wie ein Sologleitschirm (ca. 5,7 kg) •
mfg
Hubert

Exklusiv ist das Material m.E. nicht. Soweit ich weiß, wird dies bereits beim Skywalk Arriba verwendet.

magic_boomerang
02.07.2012, 15:33
Das Material wird tatsächlich exklusiv für die Skyman Linie von Domenico produziert. Skywalk verwendet Aerofabrix AL 36 mit 36 gr / qm - das hat damit nichts zu tun. Das obige Zitat mit der Gewichtsangabe bezieht sich auf den Doppelsitzer. Ich konnte "The Rock" bei 2 Flügen testen. Das sollte jeder tun, der sich für einen streckenflugtauglichen, superleichten W& F Allrounder interessiert. Ich war nach den Flügen irritiert (wegen der Leistung dieses EN - A Schirms) und begeistert.

Thomas


PS: ich habe meine Eindrücke in einem kleinen Filmchen zusammengefasst:

https://vimeo.com/44974368

Netfrog
02.07.2012, 16:36
PS: ich habe meine Eindrücke in einem kleinen Filmchen zusammengefasst:

https://vimeo.com/44974368[/QUOTE]

Dankeschön für die Mühe ... das Schirmchen kommt in meine nähere Auswahl nächstes Jahr ... :-)

gleitfree
04.07.2012, 07:52
Gestern haben wir den 6kg schweren Skyman-Tandem mal probiert - da bleibt einem die Spucke weg. Man glaubt nicht, dass es ein Tandem ist trotz 37 qm -superkleines Packmaß, superleichtes Aufziehen ohne die übliche Tandem-Verzögerung, im Flug stabil, schnell und gutes Gleiten, neu gestaltete Tragegurte mit optimalen Trimmerstufen: langsames Thermikfliegen - überraschend schnelle Talquerungen und diverse Zwischenstufen. Toll! Die LTF/EN-Zulassung soll in Kürze erfolgen.

Reiner
07.07.2012, 16:15
Das Material wird tatsächlich exklusiv für die Skyman Linie von Domenico produziert. Skywalk verwendet Aerofabrix AL 36 mit 36 gr / qm - das hat damit nichts zu tun. Das obige Zitat mit der Gewichtsangabe bezieht sich auf den Doppelsitzer. Ich konnte "The Rock" bei 2 Flügen testen. Das sollte jeder tun, der sich für einen streckenflugtauglichen, superleichten W& F Allrounder interessiert. Ich war nach den Flügen irritiert (wegen der Leistung dieses EN - A Schirms) und begeistert.

Thomas


PS: ich habe meine Eindrücke in einem kleinen Filmchen zusammengefasst:

https://vimeo.com/44974368

Da liegst Du m.E. im Irrtum.

Auszug aus dem Handbuch des Arriba 2:

Segel und Profile
Obersegel: AEROFABRIX AL32, DOMINICO 10DMF, 20DMF
Untersegel: DOMINICO 10DMF, 20DMF
Rippen und Bänder: DOMINICO 30DMF, 70032 1580 E4D

gleitfree
08.07.2012, 11:14
Also Reiner - hättest mich ja fragen können - der Teufel steckt im Detail und zwar in der Fußnote! Das leichte Gleitschirmtuch 10 DMF 28 können alle vom Tuchhersteller beziehen. Das exklusive 10 DMF 25 ist nur für Skyman-Produkte und ist dünner und wie die Fußnote aussagt auch 3 Gramm leichter. Aber ich stelle dir gerne mal meinen "The Rock" zur Verfügung, dann kannst du vergleichen!

Bis bald am Berg

Hubert

andsch
08.07.2012, 12:30
Hmm, wie funktioniert denn diese Arretierung des Beschleunigers? :confused:

magic_boomerang
08.07.2012, 13:16
Entlang des Beschleunigerwegs sind 2 Schlaufen angenäht. Bei 1/2 und bei voll beschleunigt. Diese steckt man durch das Loch am Brummelhaken und fixiert mit dem Splint. In der Luft einfach an dem Ring ziehen und das Ganze ist wieder gelöst.

Geht ganz einfach, erleichtert aber das Starten bei starkem Wind ungemein.

Thomas

laublet
09.07.2012, 16:55
Hi Männer,

wie schauts aus - wie fliegt der Schirm in turbolenten Bedingungen ? Habe auf dem Video gesehen, dass er in der Spirale leicht klappt ?
Ist das Startverhalten wirklich so super wie immer geschrieben wird ?

Berichtet mal.....

moses
10.07.2012, 07:25
Hi Laublet,

weiß ja nicht welches Video du meinst aber The Rock fliegt äußerst locker wenn´s Bockt, bin ihn am Samstag geflogen, hatte nur noch keine Zeit für einen ausführlichen Bericht. Habe mich 2 mal bewusst im Lee vorgetastet, Problem bei dem Schirm wird sein, dass sich die fliegbare Grenze wieder etwas verschiebt:D.
Trotz A darfst Du halt nicht komplett schlafen und die Steuerwege sind, vermutlich klassentypisch, dann etwas länger...
Hatte ihn mit 100kg beladen.

Gruß Moses

andsch
10.07.2012, 09:33
weiß ja nicht welches Video du meinst

Hier: http://vimeo.com/42613819 ab etwa 2:10.

moses
10.07.2012, 09:52
ah ok,

könnte mir vorstellen, dass es daran lag dass die Spirale sehr eng und flott geflogen wurde, aufgrund der sehr kurzen Leinen entlastest du die Aussenseite deutlich schneller / stärker, aber echt geil zu fliegen ;).

Grüßle

laublet
10.07.2012, 17:40
....das klingt ja alles wirklich sehr gut was ich von dem Rock höre....überlege eben zwischen Anakis 2 und Rock hin und her.....da ich den Anakis 1 seit 2 Jahren habe liegt die Messlatte hoch und der Rock kostet auch ca. 500€ mehr und keine Ahnung wie lange das Tuch hält....
i
Aber so wie es aussieht muss ich ihn mal testen....

@ kannst Du noch ein bissi Deiner Erfahrung einbringen ?

- Startverhalten wirklich super oder neigt er zum Ausbrechen ?
- wie soll das mit den Haken funktionieren (Starthilfe dass Schirm nicht rutscht ?)
- hast Du einen gekauft oder nur Probe geflogen (Preis interessiert mich ;-)

Grüße TL

Christian
10.07.2012, 20:26
Gestern haben wir den 6kg schweren Skyman-Tandem mal probiert - da bleibt einem die Spucke weg. Man glaubt nicht, dass es ein Tandem ist trotz 37 qm -superkleines Packmaß, superleichtes Aufziehen ohne die übliche Tandem-Verzögerung, im Flug stabil, schnell und gutes Gleiten, neu gestaltete Tragegurte mit optimalen Trimmerstufen: langsames Thermikfliegen - überraschend schnelle Talquerungen und diverse Zwischenstufen. Toll! Die LTF/EN-Zulassung soll in Kürze erfolgen.

Hast da das selbst gewogen oder nur "zittiert"?
Danke für die Info!

lg


Christian

gleitfree
11.07.2012, 07:23
Hi Christian

Es gibt noch kein Datenblatt und daher auch noch kein offizielles Gerätegewicht - ich habe mich mit dem Schirm mit Innenpacksack, Tragegurthülle und Klettband auf die Waage gestellt und sie zeigte dann knapp 7 kg mehr an - aber die Waage ist nicht geeicht - man hat auf jeden Fall den Eindruck, dass man einen Solo-Schirm auf dem Arm hat. Ich denke, der Tandem-Schirm wiegt ohne Zubehör 6,5kg! Was noch mehr erstaunt ist sein unglaublich kleines Packmaß.

mfg
Hubert

PS: Das Bild zeigt ein WendeGZ mit eingepacktem Tandem

enzo45
11.07.2012, 11:32
....das klingt ja alles wirklich sehr gut was ich von dem Rock höre....überlege eben zwischen Anakis 2 und Rock hin und her.....da ich den Anakis 1 seit 2 Jahren habe liegt die Messlatte hoch und der Rock kostet auch ca. 500€ mehr und keine Ahnung wie lange das Tuch hält....
i
Aber so wie es aussieht muss ich ihn mal testen....

@ kannst Du noch ein bissi Deiner Erfahrung einbringen ?

- Startverhalten wirklich super oder neigt er zum Ausbrechen ?
- wie soll das mit den Haken funktionieren (Starthilfe dass Schirm nicht rutscht ?)
- hast Du einen gekauft oder nur Probe geflogen (Preis interessiert mich ;-)

Grüße TL

Mein "the Rock" ist heute per Post bei mir eingetroffen, erster Eindruck: sehr gut ! Habe ihn ohne Probeflug gekauft. Folgende Überlegungen waren entscheidend:
LTF/A, bin ein reiner Genussflieger. Ich will nicht der Höchste, der Schnellste und der Weiteste sein, aber ich will der sein, der am meisten Spass und den wenigsten Stress hat!
Gewicht: 4 kg. Ich will in Zukunft mehr Hike&Fly machen.
moderate Streckung (wie ION2)
46 Zellen
52 km/h
1.0 min Sinken (wie Omega 8)
Das mit den 500 € mehr, glaube ich nicht. Nehme mal direkt Kontakt mit dem Markus Gründhammer auf.

Das mit dem Tuch warte ich mal ab. Werde in den nächsten 4 Jahren vielleicht 250 Flüge machen, dann schauen wir mal. Da gibt es dann ein Nanotuch mit 2,5 kg oder etwas ganz anderes. Und das wird er mit Sicherheit aushalten.

Aber auch was Markus schreibt und seine Videos waren ein Kaufkriterium.

Gruß enzo45

laublet
11.07.2012, 18:58
Hi also mal Butter bei die Fische.........Anakis 2 = 2400€ Rock ca. 2850€..........lt Angebot.
Was hast Dz auf den Tisch gelegt ?

:eek:

magic_boomerang
11.07.2012, 20:20
War schon jemand mit dem 24,5 er unterwegs? Mich würde sehr interessieren, wie er sich im oberen Bereich bzw überladen fliegt. Ich habe den 26,5 mit ca 97 kg beladen und fand das zum Kurbeln schon sehr überzeugend. Im hochalpinen Bereich würde ich da eher zu 1 - 2 Nummern kleiner tendieren und das höhere Sinken in Kauf nehmen. Nachdem ich beide Flüge mIt dem Radicale gemacht habe, werde ich es noch mit dem Lightness probieren. XC ist bestimmt mit dem Schirm sehr gut zu machen. Ich denke man könnte bei bestimmten Routen deutlich kürzere Linien fliegen und heikle Passagen mit dem Schirm einfacher und sicherer meistern.

Thomas

Christian
11.07.2012, 20:27
Hi Christian

Es gibt noch kein Datenblatt und daher auch noch kein offizielles Gerätegewicht - ich habe mich mit dem Schirm mit Innenpacksack, Tragegurthülle und Klettband auf die Waage gestellt und sie zeigte dann knapp 7 kg mehr an - aber die Waage ist nicht geeicht - man hat auf jeden Fall den Eindruck, dass man einen Solo-Schirm auf dem Arm hat. Ich denke, der Tandem-Schirm wiegt ohne Zubehör 6,5kg! Was noch mehr erstaunt ist sein unglaublich kleines Packmaß.

mfg
Hubert

PS: Das Bild zeigt ein WendeGZ mit eingepacktem Tandem

nun ich frage ja eben nach dem gewogen Gewicht.

Bei den Solos steht noch kein Gewicht auf der HP beim Tandem mitlerweile schon mit 5,7kg!!!!!

Ist aber ja meistens eh mehr.


lg


Christian

P.S: Wo kann man den nun mal einen ausleihen und Probefliegen???

Gipfelflieger
15.07.2012, 10:26
Bei den Solos steht noch kein Gewicht auf der HP

Hab den 26,5er da liegen. Wegen Sauwetter leider noch keinen Flug.
Kommt aber demnächst aber auf ParaAlpin.de

Der 26,5er wiegt auf meiner Waage 3970 Gramm.


P.S: Wo kann man den nun mal einen ausleihen und Probefliegen???

Peter Geg nimmt die Skymans in sein Programm auf.

VG

Gipfelflieger

www.facebook.com/ParaAlpin.de
www.ParaAlpin.de

gleitfree
25.07.2012, 18:06
...dann möchte ich mit dem aber nicht auf einem steinigen Hochgebirgsstartplatz stehen :o
Der Markus macht das - D10-Tuch im Härtetest - Groundhandling mal etwas anders......
mfg
Hubert

DonP
25.07.2012, 19:12
....beim Tandem mitlerweile schon mit 5,7kg!!!!!

Also mein 38qm nervures stromboli montagne tandem aus 36 + 27er konnte das schon vor über 5 jahren (und zwar MIT risern und spreize und riesigen schweren mylar verstärkungen), das nachfolgemodell ist sogar noch einen hauch leichter, kann daher (ok, mit ausnahme der hochinnovativen staberln) keine wirklich bahnbrechende innovation beim skyman tandem erkennen ....na ok, das grausliche schlampenstempeltattoo ist nicht mehr drauf das ist schon eine echte geschmackliche innovation aus meiner sicht, wobei ohne logo und aufdruck tät mir das neue einfarben design noch deutlich besser gefallen ... aber da gilt wohl: opinions are like assholes, everybody's got one ,-))

P

Christian
25.07.2012, 19:39
Also mein 38qm nervures stromboli montagne tandem aus 36 + 27er konnte das schon vor 5 jahren (und zwar MIT risern und spreize und riesigen schweren mylar verstärkungen), das nachfolgemodell ist sogar noch einen hauch leichter, kann daher (ok, mit ausnahme der hochinnovativen staberln) keine wirklich bahnbrechende innovation beim skyman tandem erkennen

,-)

P


Hm war das was spezielles oder stimmen die Angaben von para2ooo.org nicht da steht der kleine mit 7,5 kg drin, der aktuelle Tandem Toubkal mit 7,6kg


von daher finde ich 5,7kg schon klasse. Wiegen muss mans aber halt noch da es meist mehr ist.

Gradient hatte mal einen Tandem ohne Zulassung mit 6,5kg,....


Cheer


Christian

DonP
26.07.2012, 13:06
OT...

auf para 2000 steht vermutlich nur das alte stromboli, das montagne beruht darauf das aktuelle (etwas leistungsstärkere) superleicht tandem ist das arteson mit 5.7kg würde nervures das mit staberln bauen ist es wohl nochmal um 200-300 gramm leichter....

sehr interessant find ich auch das 34er bidule von little cloud, konnte es aber leider noch nirgends testen, schaut von den facts her aber sehr spannend aus (hat mit fast normalen materialien auch nur 6.5 kilo) wird aber vermutlich nicht ganz so sensationell klein packen wie das 36 / 27er stromboli montagne, da kann auch das arteson nicht mit (da mehr zellen)...

Bin schon gespannt was im tandem segment in den nächsten jahren auf uns zukommt wenn der letzte leistungssprung bei den solo schirmen in die tandems "diffundiert" .... 5kg und GZ 9-10 wär schon was :-) .... aja und dann bitte ENDLICH einen richtig leichten rogallo tandem retter und ein superleichtes wende piloten GZ ohne sitzbrett mit passendem grossem beinspreizwinkel für softspreader und genug platz für die biwakausrüstung .. sowas im style vom advance lightness (eines der am schönsten engineerten und verarbeiteten GZ das ich jemals besessen habe) nur mit ordentlich stauraum .. das wär was...

LG

P

magic_boomerang
26.07.2012, 16:29
auf para 2000 steht vermutlich nur das alte stromboli, das montagne beruht darauf das aktuelle (etwas leistungsstärkere) superleicht tandem ist das arteson mit 5.7kg würde nervures das mit staberln bauen ist es wohl nochmal um 200-300 gramm leichter....


LG

P


lt Herstellerangabe wiegt der Arteson (37 qm) 5,85 kg und keinerlei Zulassung, nicht einmal einen Lasttest. Scheint mir keine wirkliche Alternative zu sein. Aber eigentlich geht es in diesem Faden um einen anderen Schirm.

LG

Thomas

Gipfelflieger
24.08.2012, 17:02
The Rock von Skyman ist online.

http://www.paraalpin.de/TheRock_Skyman.html

VG

Gipfelflieger

www.facebook.com/ParaAlpin.de
www.ParaAlpin.de

Mario Tejon
24.08.2012, 18:46
Danke für den Bericht!
Schade hast Du von der beschriebenen "aufwändigen Verarbeitung" keine Bilder gemacht, das wäre noch interessant gewesen.

Grüsse Mario

gleitfree
24.09.2012, 08:13
Ich finde es toll, dass Markus seine Berge kurzfristig verlassen (kommt sehr selten vor) und sich den Menschenmassen auf der Messe in Saint Hillaire gestellt hat - Respekt!! Er hat dort u.a. sein mobiles Einfamilienhaus vorgestellt!
Die Messe war toll!!
Hubert

gleitfree
24.09.2012, 08:15
Auch der Toni will eins haben????

magic_boomerang
24.09.2012, 09:03
[QUOTE=Christian;352856]nun ich frage ja eben nach dem gewogen Gewicht.

Bei den Solos steht noch kein Gewicht auf der HP beim Tandem mitlerweile schon mit 5,7kg!!!!!

Ist aber ja meistens eh mehr./QUOTE]

Hallo Christian!

Ich habe den Skyman Tandem jetzt 2 Wochen,

ich habe mit einer elektronischen Waage 5,5 kg gemessen. Weil ich es nicht glauben wollte bin ich damit zur Post und habe ihn auf die geeichte Paketwaage gelegt: 5,5 kg.
Wenn da mal etwas Feuchtigkeit dabei ist, kann das schnell ein - zweihundert Gramm ausmachen (schätze ich)

Thomas

kerim
25.09.2012, 22:57
Auch der Toni will eins haben????

Nicht nur das... er hat es gleich gekauft.

Fand es auch cool Markus mal zu treffen. Auch wenn ihm die Menschenmassen etwas viel waren hat er sich uebrigens ganz wacker geschlagen. Respekt! :)

gleitfree
03.10.2012, 16:38
Laut Markus Gründhammer sind jetz alle 4 Grössen des "The Rock" LTF/EN-zugelassen - 55 kg bis 125 kg Startgewicht - Der Kleinste mit 22,5 qm mit LTF B, die anderen drei mit LTF A.

Richy Roth
15.10.2012, 08:01
Thermikeigenschaften des Rock in der Thermik-hier erreichte mich gestern der neutrale Kommentar eines von mir gefilmten Piloten

http://www.youtube.com/watch?v=WnB-UKeBrt4&feature=plcp (http://www.youtube.com/watch?v=WnB-UKeBrt4&feature=plcp)

KuK
04.11.2012, 17:08
Die bereits eingebauten Fixierhäkchen gefallen mir :)
Könnte jemand mal Bilder posten - überlege mir so etwas nachzubauen.

Gruss Kurt

moses
04.11.2012, 18:33
was ist denn das jetzt für ne Frage???

Wenn sie Dir gefallen hast Du sie doch schon gesehen, für was brauchst dann noch Fotos???

So Detailverliebt wirst das eh nicht nachbauen :rolleyes:. Nimm halt für die Tage wo Du´s brauchst etwas Seil und Häringe mit:D, geht zur Not auch kleiner...

Gruß Moses

gleitfree
09.11.2012, 08:24
Hab ihr den Super-Film von Ölüdeniz schon gesehen??? Ein Kunstwerk!!
http://vimeo.com/52671335

mfg
Hubert

Markus Bernhardt
09.11.2012, 11:14
OT


Hab ihr den Super-Film von Ölüdeniz schon gesehen??? Ein Kunstwerk!!
http://vimeo.com/52671335

mfg
Hubert


Schöne Bilder.
Hätte aber gerne noch mehr vom Skyblade über dem Berg gesehen, nicht nur über Wasser.
Da klappt er ja schon einmal recht ordentlich, aber "fast schulungstaugliches" Verhalten.

Respekt, so'n Teil in realen Bedingungen zu pilotieren.

In toter Luft würd ich das ja auch mal ausprobieren wollen.
Streckung 8 hat ich schonmal, und da musste man z.T. schon ganz schön rudern ;-)

Gruß Markus

andsch
09.11.2012, 21:01
Die bereits eingebauten Fixierhäkchen gefallen mir :)
Könnte jemand mal Bilder posten - überlege mir so etwas nachzubauen.

Gruss Kurt

Schau mal in dem Video hier ab etwa 3:50

humpataa
12.09.2013, 21:58
Laut Markus Gründhammer sind jetz alle 4 Grössen des "The Rock" LTF/EN-zugelassen - 55 kg bis 125 kg Startgewicht - Der Kleinste mit 22,5 qm mit LTF B, die anderen drei mit LTF A.

Kann die Prüfprotokolle nicht finden. Hat jemand Links?
Danke!

Gipfelflieger
14.09.2013, 07:28
Der Rock wurde von der EAPR getestet. Diese stellt, soweit ich das sehen konnte,
die Daten auf ihrer Website nicht mehr zu Verfügung. Vielleicht kann sich
Hr. Reusch ja dazu äußern.

Vielleicht hat der Eine oder Andere den Test abgespeichert und stellt ihn hier
zu Verfügung.

VG
Gipfelflieger

www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

shoulders
14.09.2013, 08:52
Die bereits eingebauten Fixierhäkchen gefallen mir :)
Könnte jemand mal Bilder posten - überlege mir so etwas nachzubauen.
Für die wenigen Situationen, wo Du sowas brauchst: besorg Dir billige Kleinst-Wäscheklammern (z.B. diese bunten (findet man leichter in der Tasche bzw. am Boden) hier (http://www.amazon.de/RAYHER-Mini-Holzw%C3%A4scheklammern-SB-Btl-St%C3%BCck-gemischt/dp/B00560UXNS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1379144233&sr=8-1&keywords=w%C3%A4scheklammer+mini) aus Holz und knote ein dünnes, langes und leichtes Stück Segeltuchband, Stoff daran. Bei Bedarf klemmst Du Dir so viele wie nötig ans Obersegel und steckst die Schnur in den Schnee/Boden.

Beim Start gehen sie entweder ab (und verrotten irgendwann, wenn zu der Holzklammer ein Naturstoff verwendet wurde); wegen der Signalfarben werden sie evtl. sogar gefunden. Oder sie bleiben am Schirm hängen, wo sie im Flug nicht wirklich stören. Den Schirm hast Du nicht verändert (WIederverkauf), Du hast auch keinen Klebstreifen o.ä. auf das Material aufgebracht (Beschichtung schonen), und in 99% der Fälle liegen die Teile einfach nur in Deiner Hosentasche. Kannst auch gleich drei mehr mitnehmen, dann reicht's auf der Bergtour auch noch für 'nen Kumpel, denn praktischerweise ist die Lösung ja universalkompatibel :)


CU
Shoulders

Tino
14.09.2013, 13:30
Kann die Prüfprotokolle nicht finden. Hat jemand Links?
Danke!

http://www.para2000.org/wings/skyman/rock-28-tests.html

nightfly
28.09.2013, 18:22
Ich habe den Rock diesen Sommer eine Woche geflogen. Als Neuling (Schein ab März 2013 und dazu auch noch Flachlandholländer mit Sitz in Deutschland) hatte ich noch nicht viel Erfahrung mit anderen Schirmen (Swing Axis, Skywalk Mescal und Tequilla). Zuerst war ich sehr skeptisch: Das Design ist mir zu grob, der Stoff verdächtig leicht (vertraue ich mich dieser "Mülltüte" an) und die Tragegurte irgendwie immer falsch sortiert. Allmählich steigerte sich meine Begeisterung: wahnsinnig leicht in die Luft zu kriegen und ein super Steigen in der Thermik. Ich befürchte, ich habe mich etwas verliebt in das Teil. Dabei finde ich das grafische Design immer noch zu grob (lässt sich da nicht was verbessern - ich vermute es geht vielen ähnlich) und rutscht das glatte Tuch immer wieder am Hang ab.
Jetzt stellt sich für mich die Urfrage der Menschheit seit Ikarus: Welchen Gleitschirm kaufe ich in diesem Winter? Ich bin auch sehr gespannt auf den Tequilla 4, aber das ist ein anderes Thema.
Meine Frage: Wer hat jetzt einige Monate Erfahrung mit dem Rock (also mehr als nur mal Probefliegen) und möchte darüber etwas erzählen? Was findest Du super? Was ärgert Dich? Wie siehst Du den Schirm im Pantheon der aktuellen Gleitschirme?

Stoderjoe
29.09.2013, 20:44
und rutscht das glatte Tuch immer wieder am Hang ab.
Dagegen gibt es doch die Fixierhäkchen.


Meine Frage: Wer hat jetzt einige Monate Erfahrung mit dem Rock (also mehr als nur mal Probefliegen) und möchte darüber etwas erzählen? Was findest Du super?
Ich fliege den Rock, (Größe 24.5) seit genau einem Jahr.
Am meisten Freude hat mir das Groundhandling und Dünenfliegen bereitet: http://www.youtube.com/watch?v=qdZRLu2mJZU

Das leichte Tuch ist - wenig überraschend - ideal zum Starten, oder um sich bei schwachen Wind die Dünen hochziehen zu lassen. Gleichzeitig ist man bei stärkerem Wind nicht benachteiligt im Vergleich zu Schirmen mit ähnlich großem Tuch.
Die Schattenseite ist dann aber, dass die Kappe nach dem Auslegen schon bei mäßigem bis starkem Wind verweht werden kann oder ganz ohne Piloteninput hochsteigt.. In meiner Praxis war das dann doch kein großes Problem, Starkwind-Starts waren die Aushnahme - und sonst. fand sich immer eine windgeschützte Ecke zum Einhängen, oder ich lege den Schrim rosettenförmig so aus, dass die nur die mittleren Kammern offen sind, hänge mich ein, und nutze den Wind den Schirm zu öffnen.


Was ärgert Dich?
Normales Ohren anlegen mit geteilten Tragegurten ist nicht wirklich eine Abstiegshilfe. Ohne Beschleuniger messe ich mit meinem GPS kaum mehr als 0.5 m/s zusätzliches Sinken. Da ist sogar voll Beschleunigen (ohne Ohrenanlegen) effektiver. Akzeptables Sinken ist mit Big Ears möglich, also 2 von 3 A-Leinen einholen, Allerdings rät das Handbuch von diesem Manöver wegen angeblicher Sackfluggefahr ab.


Wie siehst Du den Schirm im Pantheon der aktuellen Gleitschirme?
Nach meiner Meinung spielt The Rock leistungsmäßig ganz gut in der Liga der vor einem Jahr aktuellen Low-Level-B Schirme mit.
Kaufentscheidend für mich war die Aussicht, für Walk&Fly-Touren einen leichten Schirm mit minimalen Packvolumen zu bekommen, der das Handling und eine zeitgemäße Leistung herkömmlicher Schirme hat, so dass ich als Wenigflieger keinen Zweitschirm brauche.

Cowboy
30.09.2013, 02:45
Giibts ein DHV-Zertifikat? (Ich konnte jedenfalls keins finden)

magic_boomerang
30.09.2013, 06:53
Giibts ein DHV-Zertifikat? (Ich konnte jedenfalls keins finden)

leicht zu finden: Post #69

@ moses: Zulassungsstelle war EAPR ;-)
i.d.R. lässt man nur bei einer Prüfstelle zu - oder ?

Thomas

Cowboy
30.09.2013, 07:20
Danke. war als solche nicht leicht zu erkennen.

stehaufmännchen
30.09.2013, 08:23
DHV? Ich find unter dem Link nur nen EAPR-Test.

moses
30.09.2013, 12:58
tja Thomas, Deine Antwort war wohl leider falsch, was nicht mal dem Fragesteller auffiel:D...

sorry, aber bei dem Wetter und dem Büroärger...;)

Gruß Moses

magic_boomerang
30.09.2013, 13:49
Giibts ein DHV-Zertifikat? (Ich konnte jedenfalls keins finden)


leicht zu finden: Post #69

@ moses: Zulassungsstelle war EAPR ;-)
i.d.R. lässt man nur bei einer Prüfstelle zu - oder ?

Thomas

moses
30.09.2013, 14:39
@Thomas: war etwas ot und bezog sich auf das fragende Post vom Stehaufmännchen, dabei habe ich die nicht ganz korrekte Formulierung von Cowboy noch dazugepackt "Ein DHV-Zertifikat"... ja war mehr als unnötig, aber eventuell weiß Stehaufmännchen nicht um was es ging, oder er gehört zu den Piloten die nur "DHV-Zertifizierte" Flügel fliegen;)

Gruß Moses

nightfly
01.10.2013, 07:28
Stoderjoe, Danke für die ausführliche Antwort. The Rock ist ein toller Schirm. Wie ich schon verstanden habe hat er zwar eine A-Zulassung, kann jedoch sehr gut in der Klasse B1 mithalten. Das herunterrutschen am Hang war für mich nicht so das Problem. Eher das Einpacken nach der Landung bei stärkerem Talwind. Das leichte Tuch blieb einfach nicht liegen. Naja, das wird mit mehr Übung wohl besser werden.

Gruß,

Lub

Cowboy
02.10.2013, 15:57
Na, vielleicht kommt einer von Euch am Samstag hier vorbei. Dann könnte man ´bisssl Fachsimpeln..:-))

Cowboy
28.10.2013, 07:15
Entlang des Beschleunigerwegs sind 2 Schlaufen angenäht. Bei 1/2 und bei voll beschleunigt. Diese steckt man durch das Loch am Brummelhaken und fixiert mit dem Splint. In der Luft einfach an dem Ring ziehen und das Ganze ist wieder gelöst.

Geht ganz einfach, erleichtert aber das Starten bei starkem Wind ungemein.

Thomas

Wäre sehr interessant zu verstehn, wieso ein vorbschleunigtes Teil den Start bei mehr Wind erleichtert?

Grüße
Cowboy

harald e. wolf
28.10.2013, 08:53
weil er - je nach Muster - gute 6-10 kmh schneller eingestellt ist.

Einfach mal probieren. Beim Rock kannst Du nichts falsch machen.

Harald

stehaufmännchen
28.10.2013, 10:15
Einfacher? Es wird dadurch überhaupt möglich! Wer bei Starkwind schon mal versucht hat, an den Rand einer Soaringkante zu kommen, verstehts vllt. ;)
Aber voll beschleunigt ist er auch in der zweiten Einstellung nicht. Eher 1/3 in der ersten und 2/3 in der zweiten Schlaufe.

Grüße

Cowboy
28.10.2013, 11:41
Male ne Frage zur Def "Starkwind"

Ab wann ist Starkwind?

Gipfelflieger
28.10.2013, 11:55
Zitat von Cowboy:
Male ne Frage zur Def "Starkwind"

Ab wann ist Starkwind?

Für die Einen ab 15 für die Anderen ab 25 - 30 km/h
für SKYMAN mit dem Reinhold beispielsweise ab 55 - 60 km/h

Ich denke, dass du die Windgeschwindigkeit bei der der Wind für dich
zu stark ist, selber herausfinden musst.

VG

Gipfelflieger
www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

enzo45
28.10.2013, 12:28
Hallo

ich habe ein Abfluggewicht von ca. 90 kg. Bei einem neuen Schirm tendiere ich zu der Größe 24.5, wüsste aber einmal gerne Eure Meinung bezüglich 24.5 oder 26. Dynamischeres Flugverhalten bei Klappern und mehr Geschwindigkeit beim Landen sind mir bekannt.

Danke

Gruß enzo

gleitfree
29.10.2013, 07:20
Hallo

ich habe ein Abfluggewicht von ca. 90 kg. Bei einem neuen Schirm tendiere ich zu der Größe 24.5, wüsste aber einmal gerne Eure Meinung bezüglich 24.5 oder 26. Dynamischeres Flugverhalten bei Klappern und mehr Geschwindigkeit beim Landen sind mir bekannt.

Danke

Gruß enzo

Hi enzo
Der Rock ist im Flugverhalten absolut problemlos - du musst ihn also nicht an der oberen Gewichtsgrenze fliegen. Es kommt auf dein Einsatzgebiet an. Willst du den Rock als allrounder, dann nimm den 26,5 / gehst du hauptsächlich auf die Gipfel (Starkwind) wie der Gründl, dann nimm den 24,5
mfg
Hubert

humpataa
04.11.2013, 17:10
Habe vor kurzem einen Skyman Rock gekauft und möchte meine Erfahrungen damit kurz (naja) loswerden.
Alles extrem subjektiv, aber vielleicht hilft es jemandem in der Entscheidungsfindung:

Nachdem mein Anakis im Frühjahr den laut Betrieb letzten Check bekommen hat, begann die Suche nach Ersatz. Ich muss dazu sagen: Marken sind mir egal, bin in der Schulung Swing, anschließend Ozone und jetzt Sky geflogen. Und ich gehe mit dem Material nicht zimperlich um, mein Anakis hat bestimmt 15 Flicken, ich knautsche den Schirm nicht in den Sack, aber ich lege auch keine Kante auf Kante, lasse den Schirm zu 95% am Gurtzeug. Dafür lüfte ich ihn zwischendurch mal aus (sicher öfter als viele andere) und lasse ihn häufiger als alle 2 Jahre checken. Ich war zufrieden mit meinem Anakis und hätte - wenn mir nichts brauchbares untergekommen wäre - auch wieder einen gebrauchten gekauft. Das wirklich einzige, was mich am Anakis immer mehr gestört hat: er ist (mir zu) langsam (geworden).

Ich fliege seit 3 Jahren, komme auf 100 Flüge pro Jahr, bin quasi ambitionierter Anfänger, kein großer Thermiker, mir liegt der Hausberg oder die Soaringkante mehr am Herzen. Und ich latsche auch gern ein Stück mit dem ganzen Zeug (ein Advance Axess und ein Minimalvario gehören zur Ausrüstung).
Meine Anforderungen an den Nachfolger waren also: mindestens gleiche Performance (also eher Richtung B), leicht zu handhaben (keine oder wenige nicht-ummantelte Leinen), flotter als der Anakis (aber nicht wie ein Spiruline, den ich auch besitze und ganz doll gern hab), geringes Gewicht (zumindest leichter als die 4,6kg des Anakis wären schon schön).

Nach einiger Zeit kristallisierte sich heraus, dass der Rock in dieses Beuteschema passt. Leihflügel wollte uns keiner schicken (doof, bei Sky war das überhaupt kein Problem), die Reise ins Alpenland nicht glücken, also wurde ohne Test gekauft: los wird man ihn im Zweifelsfall gefahrlos, so der Gedanke.
Und gleich auf den Übungshang damit!
Was fällt auf?
1. huch, ist der klein gepackt!
2. das Tuch ist rutschig, sehr knittrig, flattert bei geringstem Wind, auweia.
3. die Gurte sind solide, schmal und beschriftet (Big Ears, B-Stall), die Leinen durch Neoprenhüllen versteckt befestigt, hmm.
4. der Skyman hat offensichtlich VIEL größere Hände als ich, die Griffe sind riesig und: mit Magneten befestigt, ohje!
Genau das nervt mich immer schon am Spiruline: die Dinger gehen zwar bequem ran & ab, lösen sich aber GARANTIERT immer genau dann, wenn man es nicht gebrauchen kann. Und fallen dann natürlich verwurstelfreudig zwischen die anderen Leinen. Hmm.

Es folgt: aufziehen, spielen, rumhampeln, zusammenraffen, hinwerfen, aufziehen - zack - wirklich prima, die Augen leuchten.
Irgendwie hab ich sofort das Gefühl: der macht was ich will und nicht umgekehrt!
Dann kleine Abgleiter: hui ist der schnell! Da muss ich am nächsten Tag sofort auf den nächstgrößeren Hügel.
Dort deutlich mehr Wind, ich habe kurz Bedenken, ob es mich über den Acker schleifen wird. Ein kurzer Zug (also wirklich kurz) und das Ding steht über mir, grinst mich an: worauf wartest du, let's go! Nagut. Eine halbe Stunde später stelle ich fest, dass ich beim Aufsetzen künftig mehr in die Eisen gehen muss: auch die Landung ist deutlich flotter und will stärker als gewohnt entschleunigt werden.
Klar wird aber auch: ich tausche die Griffe zu den gewohnten und nähe mir Druckknöpfe auf die Gurte. Die magnetisierten Riesenschlaufen sind nicht meins.
Danach gehts 10 Tage nach Spanien. Und ich komme äußerst zufrieden zurück!

Mir ist aufgefallen:
Ohren anlegen geht SEHR leicht, das Sinken ist allerdings auch nur leicht.
Zusammenlegen ist anstrengender, da das Tuch auch leicht und wie erwähnt rutschig ist. Das Packmaß dafür ein Traum!
An vorbeschleunigtes Starten hatte ich schon in der Ausbildung gedacht und nun bietet der Rock das ab Werk an, Jubel! Beim Lösen nach dem Start sollte man allerdings den Beschleuniger entsprechend treten, sonst bekommt man die Haken nicht raus (weiß grad nicht, ob das so im Handbuch steht). Funktioniert ansonsten super!
Ich bin mir noch nicht sicher, ob die versteckten "Leinenschlösser" (Soft Link Assembly) gut sind: man sieht nicht so einfach, wenn da irgendwas falsch ist. Das Gebinde ist m.E. aufwändiger ranzufummeln und ich bezweifle, dass es einen Gewichtsvorteil gibt. Warum also?
Das Design mit dem Über-Skyman und dem Schriftzug sind nicht jedermanns Sache: ehrlich, es wäre fast ein Grund gewesen, den Rock nicht zu kaufen. Das Motiv ist eingenäht, was es nicht nur unmöglich macht, den Schirm zu neutralisieren, nein, so entstehen völlig unnötig unheimlich viele knittrige Nähte. Meine Meinung (als Gleitschirmbau-Laie): das ist weder der Performance, noch der Herstellung, noch dem Gewicht zuträglich. Also: wenn jemand das Modell ohne den Schnickschnack in Lizenz herstellt, tausche ich sofort! Ja ich bin überzeugt: das würde den Absatz dieses Flügels DEUTLICH vereinfachen bzw. erhöhen!
Der Darstellungsdrang ist übrigens allgegenwärtig: der Packsack und mitgelieferte Leichtrucksack sind übergroß mit Logo und Schriftzug aufwändig BESTICKT. Teuer? Überflüssig? Nervig? Es glänzt und prangt an allen Ecken. Weniger wäre mehr. Dezenter wäre schöner.
Dem Packsack fehlt leider ein anständiges Zuschnürteil (Knubbel an Nähten halten einfach nicht ordentlich, so clever das auf den ersten Blick aussehen mag) und der Rucksack ist für meine Begriffe nicht durchdacht. Kostenlos, jaja, trotzdem werden beide ihr Dasein im Schrank fristen.
Aber die hole ich da erst wieder raus, wenn ich den Schirm - in ganz klar NICHT ABSEHBARER ZEIT - wieder verkaufen werde.
:-)

antonair
04.11.2013, 21:05
@humpataa:
Ich bin so ein Typ der es gerne "dezenter" hätte.
Es gibt die Skyman Schirme in einem alternativen Design - siehe Hearbeat Promotion Video auf der Skyman Seite.
Diesen Schirm wollte ich kaufen.
Antwort der Händler war dass es das gibt aber mit Zusatzkosten.
Da wurde ich etwas sauer, denn ich wollte ja kein "Sondereigendesign" - Ergebnis: keine Chance, Zusatzkosten.
Auch gibt es keine Testschirme wie eigentlich sonst überall unkompliziert möglich.
Ich habs dann gelassen mit Skyman - die wollten halt nichts verkaufen....

Stoderjoe
04.11.2013, 23:14
Klar wird aber auch: ich tausche die Griffe zu den gewohnten und nähe mir Druckknöpfe auf die Gurte. Die magnetisierten Riesenschlaufen sind nicht meins.
Die Geschmäcker sind sicher verschieden, aber ich halte die Magnetclips für sehr gelungen und möchte beim Groundhandling und Dünenfliegen nicht mehr darauf verzichten, gerade wenn es darauf ankommt, schnell zwischen Steuerung über Tragegurte und Bremsen umzuschalten. Da habe ich eher die Erfahrung gemacht, dass Druckknöpfe dann besonders gut halten, wenn man die Bremsen mal dringend braucht.

Die Magnete haben sich auch in den Dünen Namibias gut bewährt, was keineswegs selbstverständlich ist, da der Sand dort sehr eisenhaltig ist, und die kleinen Eisenkörner sich schnell an blanke Magnete anlegen und damit unbrauchbar machen (das Problem hatte ich mit meinem alten Schirm). Die Magnete beim Rock sind an den Tragegurten und Bremsgriffen sind durch einen Stoffüberzug geschützt und halten so auch unter erschwerten Bedingungen ganz gut, also insbesondere beim Rauflaufen auf einer Düne, während man sich mit dem Wind ziehen lässt und den Schirm über A- und C-Gurte kontrolliert.

moses
04.11.2013, 23:46
Tester bekommt man bei Peter Geg FS Oase eigentlich problemlos. Auch andere Flugschulen haben Tester z.B. Flugschule Aktiv Harti Waitl...

shoulders
04.11.2013, 23:56
Peter Geg hatte ich im Mai wegen eines Testers kontaktiert. Es wurde sogar einer zugesagt, aber weder der noch irgendeine weitere Nachricht zum Thema ist je gekommen. Jetzt ist es vor wenigen Wochen vorerst ein anderer (neuer) Leichter geworden - Gelegenheit verkackt...


CU
Shoulders

humpataa
05.11.2013, 08:40
Ich möchte noch ergänzen, dass ich vorm Kauf EINIGE Mails mit Markus ausgetauscht habe, danke für seine Geduld. Wenn er das mit jedem Interessierten macht, Respekt. Gekauft wurde dann bei BlueSky, danke auch hier für die Geduld und Verhandeln. Wir haben allerdings vorher wirklich alle Skymanregalbesitzer angeschrieben: nein, Tester verschicken wir nicht.

Und was die Magnete angeht: jedem seins. Optimal wäre, wenn es einfach beide Varianten geben würde. Markus hat zweifellos großes Können, was Konstruktion und Fliegen von Gleitschirmen angeht. Und er ist sympathisch. Aber Design und Marketing sollte er denen überlassen, die davon was verstehen. Meine Meinung.

Cowboy
05.11.2013, 09:06
[QUOTE=humpataa;394831]Wir haben allerdings vorher wirklich alle Skymanregalbesitzer angeschrieben: nein, Tester verschicken wir nicht.

QUOTE]

Hast du auch in Sonthofen gefragt?

gleitfree
05.11.2013, 09:14
Hi Humpataa


Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht.
Als absoluter Skyman-Fan muss ich dir aber folgendes sagen: Du fliegst zwar jetzt einen Rock, aber du bist noch kein Skyman!

Skyman ist eine Philosophie! Skyman sein und fliegen bedeutet Herzblut, Individualität, Freiheit, Unbeugsamkeit, Liebe zur Natur, vor allem zu den Bergen, Innovation, Mut, Freund- und Kameradschaft!
Der Skyman lebt in Person - schau auf die homepage skyman.aero oder auf facebook "skyman", schau dir die Bilder und die Videos vom Skyman an, lies die kurzen und prägnanten Sätze und werde ein Skyman!
Vergleiche dein Schirmlogo mit dem Bild vom Skyman...dann lernst du es zu schätzen!

mfg
Hubert

humpataa
05.11.2013, 10:07
Vergleiche dein Schirmlogo mit dem Bild vom Skyman...dann lernst du es zu schätzen!

Sicher Hubert, vielleicht will ich aber gar kein Skyman sein, sondern einfach nur einen tollen Schirm fliegen. :-)

MAXL
05.11.2013, 11:06
[...]

Skyman ist eine Philosophie! Skyman sein und fliegen bedeutet Herzblut, Individualität, Freiheit, Unbeugsamkeit, Liebe zur Natur, vor allem zu den Bergen, Innovation, Mut, Freund- und Kameradschaft!

[...]


mfg
Hubert...der Letzte, den ich so über die Paragleiterei sprechen hörte ("...eine Bewegung, eine Philosophie, wie Harley-Davidson, ..."), war ein Gleitschirmimporteur der ersten Stunde und wurde später ... Bankräuber :D:D:D.

Ciao / Maxl

WA
05.11.2013, 11:30
;) Mein Background ist ja nun auch alles andere als Stubenhocken gewesen, aber zum Skyman hat´s nicht gereicht. Nichteinmal mein Mail an den Hersteller wurde beantwortet.

Dann halt nicht! Da war Swing aber anderst drauf, da erhielt ich einen Tester. Statt Skyman bin ich nun Swinger geworden - ähmm! :D

@ Maxl: Ist das der Mensch, mann wie hiess der noch, der dann in Slowenien unterkam?

hoschiesfriend
05.11.2013, 11:31
...der Letzte, den ich so über die Paragleiterei sprechen hörte ("...eine Bewegung, eine Philosophie, wie Harley-Davidson, ..."), war ein Gleitschirmimporteur der ersten Stunde und wurde später ... Bankräuber :D:D:D.

Ciao / Maxl
Ja ja der Blue Angel

magic_boomerang
05.11.2013, 13:30
komme gerade aus der Mittagspause in der ich mit meinem The Rock geflogen bin und muss ein wenig grinsen.

Der Wind war böig und unfreundlich, aber der Rock ist praktisch unzerstörbar - es macht einfach nur Spaß !!!

Euch auch :)

Thomas

seti1337
05.11.2013, 14:11
Hi Humpataa


Danke für den ausführlichen Erfahrungsbericht.
Als absoluter Skyman-Fan muss ich dir aber folgendes sagen: Du fliegst zwar jetzt einen Rock, aber du bist noch kein Skyman!

Skyman ist eine Philosophie! Skyman sein und fliegen bedeutet Herzblut, Individualität, Freiheit, Unbeugsamkeit, Liebe zur Natur, vor allem zu den Bergen, Innovation, Mut, Freund- und Kameradschaft!
Der Skyman lebt in Person - schau auf die homepage skyman.aero oder auf facebook "skyman", schau dir die Bilder und die Videos vom Skyman an, lies die kurzen und prägnanten Sätze und werde ein Skyman!
Vergleiche dein Schirmlogo mit dem Bild vom Skyman...dann lernst du es zu schätzen!

mfg
Hubert

mal ketzerisch gefragt, wie Individuell bin ich denn noch wenn ich zum echten Skyman werde?!
Hat was von den " "Individuellen" Alternativen", die bei genaueren hinsehen alle gleich aussehen :D

ansonsten kennzeichne deinen Beitrag als Satire, sonst könnte man das missverstehen

magic_boomerang
05.11.2013, 15:08
Dieses ewige Markengewäsch geht mir an Allerwertesten vorbei.
Wenn ich ständig die Posts lese, in denen bis aufs Messer die geliebte Marke verteidigt wird, wird mir schlecht.

Skyman oder nicht - der Gründhammer kann fantastische Schirme bauen. Und er hat es geschafft aus dem Nichts eine neue Marke aufzubauen. Dafür habe ich Respekt.
In jedem Fall ist er authentisch und dabei Perfektionist. Kompromisse geht er keine ein. Seine Schirme sind so wie er sie haben will.
Kauft die - oder halt andere.

Spart Euch das missionieren. Das hat in der Geschichte selten Gutes gebracht.

Thomas

Cowboy
05.11.2013, 17:15
;) Mein Background ist ja nun auch alles andere als Stubenhocken gewesen, aber zum Skyman hat´s nicht gereicht. Nichteinmal mein Mail an den Hersteller wurde beantwortet.

Dann halt nicht! Da war Swing aber anderst drauf, da erhielt ich einen Tester. Statt Skyman bin ich nun Swinger geworden - ähmm! :D

@ Maxl: Ist das der Mensch, mann wie hiess der noch, der dann in Slowenien unterkam?

Guckst du auch mal in dein PF? :-)

Stoderjoe
05.11.2013, 19:41
Als absoluter Skyman-Fan muss ich dir aber folgendes sagen: Du fliegst zwar jetzt einen Rock, aber du bist noch kein Skyman
Tja. So schaug's aus. Ich bin nur ein "Hans" (http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php/27427-WoC-Hans?p=338803&viewfull=1#post338803), "einer von tausenden in die Jahre gekommenen Jedermannspiloten, die sich die Erleichterung bei Packvolumen, Gewicht und Start gönnen mögen"..

moses
05.11.2013, 23:31
was wurde denn aus dem Hans??? ist irgendwie in der Pipeline stecken geblieben.

Cowboy
06.11.2013, 00:38
Dieses ewige Markengewäsch geht mir an Allerwertesten vorbei.
Wenn ich ständig die Posts lese, in denen bis aufs Messer die geliebte Marke verteidigt wird, wird mir schlecht.

Skyman oder nicht - der Gründhammer kann fantastische Schirme bauen. Und er hat es geschafft aus dem Nichts eine neue Marke aufzubauen. Dafür habe ich Respekt.
In jedem Fall ist er authentisch und dabei Perfektionist. Kompromisse geht er keine ein. Seine Schirme sind so wie er sie haben will.
Kauft die - oder halt andere.

Spart Euch das missionieren. Das hat in der Geschichte selten Gutes gebracht.

Thomas

Thomas spar dir einfach die Luft. Irgendwann fliegen die doch gelegentlich probeweise ´n Skyman....und dann...?... beisen sie sich selbst in den A... warum sie erst jetzt......uns kanns doch recht sein denn jetzt sind die Dinger noch bezahl und lieferbar (das wird sich aber bald ändern..) ..:-)))

Krümel
06.11.2013, 06:04
... die sich die Erleichterung bei Packvolumen, Gewicht und Start gönnen mögen"..

und gönnen können ;) ich find die ja auch toll.

hs
06.11.2013, 08:03
Thomas spar dir einfach die Luft. Irgendwann fliegen die doch gelegentlich probeweise ´n Skyman....und dann...?... beisen sie sich selbst in den A... warum sie erst jetzt......uns kanns doch recht sein denn jetzt sind die Dinger noch bezahl und lieferbar (das wird sich aber bald ändern..) ..:-)))
Sag mal, glaubst Du das eigentlich selbst ("bezahlbar und lieferbar")? Gibt es denn schon längere Erfahrungen mit der Dauerhaltbarkeit des "edel-knitternden" Leichttuchs? Wer ist eigentlich der Hersteller dieses Tuchs?

Gruß H.

gleitfree
06.11.2013, 09:58
Sag mal, glaubst Du das eigentlich selbst ("bezahlbar und lieferbar")? Gibt es denn schon längere Erfahrungen mit der Dauerhaltbarkeit des "edel-knitternden" Leichttuchs? Wer ist eigentlich der Hersteller dieses Tuchs?

Gruß H.

Skyman-Schirme werden komplett aus D10-Material hergestellt. "D" steht für Dominico. Das Tuch wiegt 25gr/qm und wurde speziell für die superleichten Gründhammer-Schirme entwickelt. Das mit Silicon (PUR) innen und aussen beschichtete Tuch ist in der Herstellung leider etwa doppelt so teuer als herkömmliche Gleitschirmmaterialien. Die Luftwerte des D10-Stoffes sind aber um 50% höher als beim besten NCV-Tuch. Mittlerweile wird D10 (unbeschichtet/ 22gr/qm) auch für die leichten Rettungsschirme UtraCross 100/125/150 verwendet.

(Wikipedia:PUR = Polyurethane....können je nach Herstellung hart und spröde, aber auch weich und elastisch sein. Besonders die Elastomere (http://de.wikipedia.org/wiki/Elastomer) weisen eine vergleichsweise hohe Reißfestigkeit (http://de.wikipedia.org/wiki/Rei%C3%9Ffestigkeit) auf. In aufgeschäumter Form ist Polyurethan als dauerelastischer Weichschaum (http://de.wikipedia.org/wiki/Weichschaum) (z. B. für Sportschuhsohlen) oder als harter Montageschaum (http://de.wikipedia.org/wiki/Montageschaum) bekannt)


mfg
Hubert


Härtetest:

antonair
06.11.2013, 20:42
Skyman ist eine Philosophie! Skyman sein und fliegen bedeutet Herzblut, Individualität, Freiheit, Unbeugsamkeit, Liebe zur Natur, vor allem zu den Bergen, Innovation, Mut, Freund- und Kameradschaft
>>>>>>>>>
ok diese Grenzenlose Liebe schaffe ich nicht ganz.....
oder war das etwas Kabaret?? und ich habs nicht kapiert
Bin ganz simpel ein Anhänger von leichter Ausrüstung und mags einfach.
Sehr gerne hätte ich einen Skymam getestet und gekauft - dann aber ohne einen "Hampelmann' drauf (sorry), aber Tester zu bekommen war sehr schwierig bis unmöglich. Haben andere schon hier geschrieben.
Fragen an den Hersteller direkt werden extrem spät und sehr ungenügend geantwortet.
Da habe ich die fast 20 Jahre die schon GS rumfliege mit Firmen wie Swing, Advance, Nova oder Gradient/Turnpoint
viel bessere, positivere Erfahrungen gemacht.

Cowboy
07.11.2013, 03:25
Skyman ist eine Philosophie! Skyman sein und fliegen bedeutet Herzblut, Individualität, Freiheit, Unbeugsamkeit, Liebe zur Natur, vor allem zu den Bergen, Innovation, Mut, Freund- und Kameradschaft
>>>>>>>>>
ok diese Grenzenlose Liebe schaffe ich nicht ganz.....
oder war das etwas Kabaret?? und ich habs nicht kapiert
Bin ganz simpel ein Anhänger von leichter Ausrüstung und mags einfach.
Sehr gerne hätte ich einen Skymam getestet und gekauft - dann aber ohne einen "Hampelmann' drauf (sorry), aber Tester zu bekommen war sehr schwierig bis unmöglich. Haben andere schon hier geschrieben.
Fragen an den Hersteller direkt werden extrem spät und sehr ungenügend geantwortet.
Da habe ich die fast 20 Jahre die schon GS rumfliege mit Firmen wie Swing, Advance, Nova oder Gradient/Turnpoint
viel bessere, positivere Erfahrungen gemacht.



?


Frag mal bei Porsche nach einem Cyaenne oder BMW nach ein Dreier oder Ford usw...für eine Probefahrt.....

und wenn die Antwort hast...an wen wendst du dich jetzt? :p

pipo
07.11.2013, 08:21
Hi,

Skyman-Schirme werden komplett aus D10-Material hergestellt. "D" steht für Dominico.
Die Bezeichnung für das Leichttuch lautet "10D", oder eigentlich "10DMF".
"D" steht nicht für "Dominico" sondern für "Denier", was die Einheit für die Feinheit bzw. eigentlich für das Gewicht von Fasern ist. http://en.wikipedia.org/wiki/Denier_%28unit%29#Denier

Das 10D Tuch zeichnet sich also durch eine besonders dünne Faser aus, die dadurch (bei gleichem Tuchgewicht) enger verwoben werden kann, als z.B. beim 27g Skytex von Porcher, in dem eine dickere Faser verwendet wird.

Ermöglicht wird die dünne Faser meines Wissens durch eine besondere Web-Technik.

In einigen Belangen (u.a. der UV-Resistenz bzw. Abnahme der Porosität) scheint das 10D Tuch von Dominico klar besser zu sein, als die Konkurrenz.

vG!

P.

Seba
07.11.2013, 08:32
Kurzer off-Topic Kommentar: Wenn das so ist - dann baut doch mal nen Einfachsegler aus D10. Wär ein Susi 14m2 D10 Einfachsegler nicht Dein idealer Schirm für die Touren im Karwendel etc.? Oder etwas mehr on-Topic: Ein Skyman Sigleskin aus D10 würde doch bei Markus mindestens ein "Ahhh, Woahnsinn, so schaugts aus!" auf Video bringen ;-)

herc
08.11.2013, 17:24
da muss man doch aber erstmal das speed-problem der single-skin schirme lösen, oder ?

@pipo: mal ne noob-frage: dadurch, daß der stoff "dichter" gewebt ist, wegen der dünneren faser, wird er dadurch auch weniger luftdurchlässig ? d.h. könnte so ein stoff evtl. auch mit kaputter beschichtung noch halbwegs fliegbar sein ?

Cowboy
08.11.2013, 17:56
Ermöglicht wird die dünne Faser meines Wissens durch eine besondere Web-Technik.
P.

Eine Faser wird mit Spinnextrudern hergestellt. Dies Stärke des Fadens kann man entweder mit einer Düse bestimmen, und/oder durch die Abzugsgeschwindigkeit der Aufwickelspule. Der Faden hat eine Temperatur, die sich gerade kurz vor dem Bereich des Verflüssigens befindet.
Ob und wie diese Dünnung eine Faser mitmacht, ist nicht nur der Eigenschaften und Qualität des Materials an sich, sondern auch dem Fingerspitzengefühl, ja, auch das zählt noch was in dieser HighTec-Welt, des Männlein/Fräulein am Steuerpult im Cotrollrraum zu verdanken.

Die Webtechnik kommt anschliesend und die ist auch eine Kunst für sich, solch filigrane Spinneweben miteinander zu einem Tuch.....

Aber bevor die Sendung mit der Maus langeweilt....:D

gleitfree
25.11.2013, 15:00
Im Skyman facebook gesehen: Mit dem neuen Riser ist der Rock jetzt nochmals 300 Gramm leichter.

mfg
Hubert

Cowboy
25.11.2013, 15:09
Im Skyman facebook gesehen: Mit dem neuen Riser ist der Rock jetzt nochmals 300 Gramm leichter.

mfg
Hubert

schickst mal ´n link?

magic_boomerang
25.11.2013, 15:53
http://www.skyman.biz/de/

gleitfree
06.12.2013, 09:28
Der neue Riser jetzt im Praxistest (facebook skyman oder markus gründhammer)

Cowboy
19.02.2014, 16:29
Bevor das Rad neu erfunden wird: hat schon jemand Ersatzhäkchen für gebrochenen Fixierer gebastelt? (die an der Eintrittskante gegen ein Abrutschen )

magic_boomerang
19.02.2014, 17:48
Deinen Porsche würdest Du doch auch nur mit Originalteilen reparieren - oder ?
:-)
Thomas

gleitfree
19.02.2014, 18:43
Bevor das Rad neu erfunden wird: hat schon jemand Ersatzhäkchen für gebrochenen Fixierer gebastelt? (die an der Eintrittskante gegen ein Abrutschen )
Auf der "Thermik" kannst du dir welche abholen - am Skyman-Stand!
mfg
Hubert

Cowboy
19.02.2014, 19:22
Deinen Porsche würdest Du doch auch nur mit Originalteilen reparieren - oder ?
:-)
Thomas

Das ist schonmal ne gute Einstellung.

Aber auch bei Porsche gibts einiges zu verbessern..:-)

Steffen
20.02.2014, 08:29
Aber auch bei Porsche gibts einiges zu verbessern..:-)

Nur einiges? Man könnte ja mal mit dem Design anfangen :D Ach so, ist ja Kult.........

Stabilo
20.02.2014, 10:31
Nur einiges? Man könnte ja mal mit dem Design anfangen :D Ach so, ist ja Kult.........

Schlimmer! Die faseln immer von "Mythos". Das Wort finde ich noch schlimmer als "Premium"...

Da fällt mir ein: Mein aktueller Schirm heißt wie ein Porsche-Erfolgsmodell. Ich sollte also besser die Klappe halten.

Richy Roth
20.02.2014, 11:27
Schlimmer! Die faseln immer von "Mythos". Das Wort finde ich noch schlimmer als "Premium"...

Da fällt mir ein: Mein aktueller Schirm heißt wie ein Porsche-Erfolgsmodell. Ich sollte also besser die Klappe halten.

oder eine "Religion":-)