- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Tipps fürs Grödner Tal

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2004
    Beiträge
    13
    Ort
    Karlsfeld/München

    Tipps fürs Grödner Tal

    Hallo zusammen,

    da ich nächste Woche zum Skifahren nach Sankt Christina (Wolkenstein) fahre bin ich am überlegen ob ich nicht auch meinen Schirm mitnehme.
    Leider konnte ich über die Suchfunktion keine aktuellen Infos über das Gebiet bekommen. Start/landeplätze, beson. Windverhältnisse zu dieser Jahreszeit usw....
    Kann mir jemand ein paar allg. Infos geben oder adressen zu Lokalen Flugschulen etc.?
    Wär echt super...

    vielen Dank schonmal

    Stephan
    Fliegst du noch oder steigst du schon...

  2. #2
    Moderator Avatar von sonnenscheiner
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.844
    Ort
    Eschwege_bei_Kassel

    Grödner Tal - Schirm unbedingt mitnehmen!!

    Hi,
    natürlich mitnehmen!!
    http://www.parapendio-gardena.com/fluggebiet.html

    Die Locals vom örtlichen Club sind sehr freundlich!! Auch der Col Rodella (Nachbartal - Fassatal) ist sicher einen Ausflug wert.

    Gruß Volker
    (Im Sommer + Herbst ist da aber teils sehr heftig, Winter sollte problemlos sein)

  3. Registrierter Benutzer


  4. Registrierter Benutzer


  5. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    92

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Hi,

    das interessiert mich auch brennend, da ich in 2 Wochen zum Skifahren ins Grödnertal fahre. Habe zusätzlich noch ein paar Fragen im Zusammenhang mit Erreichbarkeit der Startplätze:

    - Was ist mit Seiser Alm? kommt man zum Startplatz von St. Ullrich aus? Muss man sich mit Skiern von Lift zu Lift hangeln?

    - Ist Col Rodella über das Skigebiet angebunden?

    - Hat jemand einen Tipp, wo man im Gebiet vor den Startplätzen die Ausrüstung deponieren kann, wenn man erst mal mit Freundin Ski fährt?

    Freue mich über Antworten.
    Gruss.
    Micha

  6. #4
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    240
    Ort
    Westallgäu/Bodensee

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Hallo,

    ich war vor 2Jahren dort. An der Seceda hat der Wind nie gepaßt, er kam meist aus Nord.

    Geflogen bin ich meist am Col Rondella. Man kann am Sellapaß bei der Alpenvereinshütte parken und zum Col Rondella laufen oder mit dem Tourenticket den Lift zum Col Rondella per Einzelfahrt benutzen (bzw. mit dem Grödnerskipaß fahren). Bei mir hat es bei Flügen am Col Rondella immer zur Toplandung am Auto gereicht.

    An der Seiser Alm kann man am Spitzbühl fliegen, per Lift ist das von St. Ulrich aus mit einigen Liftfahrten verbunden, die Fahrt mit dem Auto von Wolkenstein aus ist aber auch mindestens 40min. Von Wolkenstein gibt es auch einen Bus an das andere Ende der Seiser Alm. Von dort kann man mit dem Bus auf die Seiser Alm weiterfahren.
    Das geht sicher über eine Stunde.
    Geändert von skyhopper (13.02.2005 um 16:12 Uhr)

  7. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Fabian aus Mainz
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    49

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    12 Jahre später...
    Wir sind in der ersten Februarwoche in St. Ulrich und möchten die Schirme mitnehmen. Gibt es dort ein anfängertaugliches Winterfluggebiet? Col Rodella wird als anspruchsvoll beschrieben, daher die Suche nach Alternativen. Und leider ist die Seite der Grödner-Flieger nicht funktionstüchtig :/

    Danke für jeden Tipp im Voraus und allzeit Happy Landings!

  8. #6
    DHV-Mitglied Avatar von Horst Altmann
    Registriert seit
    Sep 2003
    Beiträge
    238
    Ort
    München

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Alternative zu Seceda und Col Rodella:
    Manchmal wird nordwestlich neben der Bergstation des Dantercepies gestartet. Schirm könnte man wohl auch bei der Hütte dort deponieren. Landen kann man dann unten in Wolkenstein auf den flachen "Anfänger-Pisten" oder auf den Wiesen daneben, alternativ auch auf der großen Wiese tiefer unten bei der Polizei ...
    Dann gibt's auch einen Startplatz an der Bergstation der Kabinenbahn aus Corvara - Landeplatz ist die große Wiese an der Kreuzung in Corvara, erkennbar am Windsack im Baum.
    Auch der gegenüberliegende Col Alto hat einen ausgewiesenen SP mit Windsackerl ...
    Bei Ostwind könnte man evtl. direkt am Grödner Joch starten und bei Kolfusch landen ...

    Viele Möglichkeiten. Habt Spaß
    Skywalk Teampilot

  9. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    1.479
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Zitat Zitat von Fabian aus Mainz Beitrag anzeigen
    Gibt es dort ein anfängertaugliches Winterfluggebiet?
    Gibt es im Winter ein Fluggebiet das nicht anfängertauglich ist?
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Tala / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  10. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von janni
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    289

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Ja, Quixada Brasil !!
    paragliding-greece.gr

  11. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Im Lee is schee!
    Registriert seit
    Jan 2014
    Beiträge
    1.479
    Ort
    Vorarlberg

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Die Frage war natürlich "dort".
    Also Grossraum Alpen.

    P.S.: Und es geht um Fluggebiete. Ein Klippenstartplatz wird im Winter natürlich nicht anspruchsloser.
    Geändert von Im Lee is schee! (12.01.2017 um 10:17 Uhr)
    Ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
    BGD Tala / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

  12. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Fabian aus Mainz
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    49

    AW: Tipps fürs Grödner Tal

    Zitat Zitat von Horst Altmann Beitrag anzeigen
    Alternative zu Seceda und Col Rodella:
    Manchmal wird nordwestlich neben der Bergstation des Dantercepies gestartet. Schirm könnte man wohl auch bei der Hütte dort deponieren. Landen kann man dann unten in Wolkenstein auf den flachen "Anfänger-Pisten" oder auf den Wiesen daneben, alternativ auch auf der großen Wiese tiefer unten bei der Polizei ...
    Dann gibt's auch einen Startplatz an der Bergstation der Kabinenbahn aus Corvara - Landeplatz ist die große Wiese an der Kreuzung in Corvara, erkennbar am Windsack im Baum.
    Auch der gegenüberliegende Col Alto hat einen ausgewiesenen SP mit Windsackerl ...
    Bei Ostwind könnte man evtl. direkt am Grödner Joch starten und bei Kolfusch landen ...

    Viele Möglichkeiten. Habt Spaß
    Danke für die vielen Tipps, Horst!

    Anfängertauglich heißt tatsächlich kein Klippenstart, keine enge Schneise, ausreichend Platz für Start und Landung usw. Und optimalerweise ein Fluggebiet, in dem man sicher auf den Berg kommt und ggf. sogar Betrieb ist Ansprüche!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •