- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 21 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 314

Thema: C-Pilot Pro

  1. #16
    DHV-Mitglied Avatar von abachtern
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    624

    AW: C-Pilot Pro

    Hallo,

    super Stefan, dann werde ich eines bestellen.

    Danke Ulli.

    Gruß

    Mirko

  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2009
    Beiträge
    85
    Ort
    Bern

    AW: C-Pilot Pro

    zitat der website:

    "Die Sensibilitätskure kann z. B. so eingestellt werden, daß schon geringste Steigwerte akkustisch eindeutig angezeigt werden, um dann bei höheren Steigwerten leiser zu werden. Somit bleibt das vielen bekannten “wahnsinnig werden” des klassischen Vario aus und der Pilot/ die Pilotin kann sich besser auf das Zentrieren der Thermik konzentrieren."

    verdammt... nur darum hab ich doch ein vario! ich bezeichne das als "jauchzen", nicht als "wahnsinnig werden"

    im ernst: sehr interessantes gerät, und der preis ist ok, wenn man mit anderen geräten vergleicht. fragt sich eigentlich nur, ob ichs brauche oder "nur" einfach haben will...

    warte gespannt auf praxisberichte!

  3. #18
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.506

    AW: C-Pilot Pro

    Hallo Zusammen!

    Seit langem verfolge ich auf dem PG-Forum die updates zu diesem Vario.
    Ich habe ja schon vor ein paar Jahren versucht, mit PDAs etwas ähnliches zu
    erreichen (siehe meine Webseite), aber ich war unzufrieden mit vielen Punkten:

    • Akkulaufzeit
    • Display-Ablesbarkeit bei Sonne
    • Display-Grösse
    • Menübedienbarkeit , bes mit Handschuhen
    • Generelle Robustheit und Zuverlässigkeit
    • Mangel an Wettbewerbsunterstützung

    Nun habe ich letzte Woche endlich mein C-Pilot bekommen und flog gleich damit bei der Trofeo Montegrappa.
    Mein Fazit: Das Teil ist der Hammer => ich bin völlig begeistert!
    Alle Probleme die ich mit den PDAs hatte sind gelöst und die weiteren Features sind sagenhaft.
    Es funktioniert vor allem alles so wie man sich intuitiv denkt: Wenn man irgendetwas ändern will, tippt man mit dem Finger drauf und bekommt das Einstell-Menü.

    Durch den Licht-Sensor stellt es sich selbst auf die Verhältnisse ein, und so kann man es bei jedem Licht gut ablesen, egal ob Nachts im Bett beim einstellen, oder Tags darauf beim nächsten Task. Akkulaufzeit von 10-13 Stunden und Aufladen via Mini-USB passt auch super!

    Die Features bei denen mir nur noch der Mund offen stehen blieb, als ich sie zum ersten Mal live sah sind:

    • Beliebig viele, und beliebig editierbare Displays!
      Wenn man andere Varios oder auch normale Computer-Software gewöhnt ist,
      kann man sich das erstmal garnicht vorstellen: Es gibt beim C-Pilot keinen
      "Standard"-Bildschirm: Jeder Pilot kann sich hier ruckzuck:
      * seine eigenen Felder ( Daten, Karte, Analogvario, Kompass, ...) auswählen,
      * sie in der Grösse verändern
      * und dort ablegen wo er will und verschieben
      Hier ist ein Beispiel das bei Auslieferung dabei ist:



      Und hier wie man es dann ändert:



      Von solchen Displays kann man sich so viele definieren wie man braucht.
      .
    • 4 Automatische Display-Modes
      Wenn man nun seine LieblingsDisplays hat, kann man sich 4 Situationen definieren, in
      denen sie automatisch angezeigt werden:
      • Vor dem Start des Rennens
      • Beim Race selbst
      • während des Thermik-Kurbelns
      • Ziel-Anflug


    • .
    • Akustik-Gestaltungs-Bildschirm:
      Wenn man diesen Schirm zum ersten Mal anschaut, ist man kurz verwirrt:

      Bis man schnallt, dass man jedes dieser Rechtecke mit dem Finger verschieben kann,
      und so sein eigenes Wunsch-Sound-Profil erstellen kann. Hier ein Beispiel, wie ich
      meine verschoben habe:

      So kann man z.B. ruckzuck die Sinkton-Lücke schliessen oder vergrössern.
      Zum testen zieht man dann einfach den Finger von links nach rechts drüber
      und hört genau, wie es sich nachher in der Luft anhört.
      .
    • Anbindung an Rechner und Verwaltung der Settings
      Wer nun meint, dass man bei alledem leicht den Überblick über seine
      Settings verliert, den kann ich beruhigen: Alles wird in Konfig-Files abgelegt,
      und wenn man das C-Pilot an den Rechner hängt, taucht es einfach als USB-Drive auf:


      Dort findet man dann seine Flüge als signierte IGCs, die Displays, Karten, Waypointys, Polaren, etc. So kann man leicht alles auf den PC-Backup-en. Auch ein Update geht kinderleicht: Einfach in das Verzeichnis legen und Gerät abstöpseln. Dabei gehen keine Settings verloren, da ja alles weiter in den Verzeichnissen liegen bleibt.
      Wie oft habe ich geflucht beim Compeo+ und 5 verschiedene virtuelle Com-Ports auf meinem PC
      durchprobiert, bis es irgendwo auftauchte - nun lege ich einfach mehrere Wegpunkt-Sets, Karten xyz ab und fertig.

    Dazu kommen viele weitere Features, z.B.

    • Eine grafische Balken- und akustische Anzeige vor dem Start, die einem klar sagt, wann man losfliegen muss, um genau richtig am Startzylinder zu sein. (Das Compeo+ hat eine Anzeige in
      Minuten und Sekunden dafür, nur leider tut das dort überhaupt nicht)
    • Die Wegpunkte werden alle optimal kurz und nicht dumm-geradeaus angeflogen
    • Bei jedem Wendepunkt wird der Radius immer grösser rangezoomt, so dass man genau
      sieht, wie man den Radius überfliegt, und dann wird auch wieder umgeschaltet auf den überblick zum nächsten Wegpunkt. So kommt es nun wirklich nicht wieder vor, das man einen Wegpunkt übersieht und wo falsches hinfliegt, wie man es bei der Montegrappa an ein paar Piloten beobachten konnte.
    • Eine anzeige, ob sich die momentane Thermik bei dem Windversatz zu kurbeln lohnt oder eher nicht.
    • und vieles vieles mehr
      Das Englische Handbuch kann man sich nun auch runterladen

    Das Teil übernimmt also jede Menge denk-Aufgaben, die man bisher als Wettbewerbspilot selber beachten muss. Man hat nun also Zeit, sich auf anderes zu konzentrieren, z.B. auf taktische Entscheidungen.

    Hier im Forum gibt es natürlich immer auch einige "Back-to-the-roots" und "Brauche-solche-Gimmicks-nicht" Piloten. Die können ja auch gerne mit ihrem Solario oder "Nackt" weiter fliegen.
    Aber im Wettbewerb unterstützt einen das C-Pilot schon sehr. Man wird natürlich nicht automatisch
    ein besserer Pilot durch dieses Gerät, und an der Platzierung wird sich damit nicht automatisch
    etwas ändern - aber wenn der eine oder andere Fehler im Race vermieden werden kann, und wenn
    man sich in der Luft nun weniger auf die Technik und Kopfrechnen konzentrieren muss, und stattdessen mehr Zeit für taktische Überlegungen hat, dann kann das durchaus etwas bringen.

    Ich bin also rundum zufrieden mit dem Gerät.

    Das einzige Problem, das ich finden konnte, waren 2 Einstellungen in der neuesten Beta-Software, die auf meinem Gerät noch nicht funktionierten, und die dann innerhalb von 5 Minuten von Deivi behoben wurden.

    Was noch fehlt: eigentlich nur die Luftraum-Anzeige: Die wird momentan entwickelt, und wird sicher genial zum benuzten sein, weil man sie auf dem Farbdisplay gut sieht, und die Maps leicht zum Zoomen und schieben sind.

    Negativ an dem Gerät ist eigentlich nur eines: Es ist momentan sau-schwer zu bekommen!
    Die Nachfrage ist gross, die Produktions-Kapazität noch klein, und die Entwickler wollen alles gaaanz perfekt machen, bevor sie das Gerät an grössere Kundenkreise verkaufen.

    Charly Produkte macht ja neuerdings den Vertrieb für Deutschland und Tom bemüht sich, sobald wie möglich welche zu bekommen, kann sie aber natürlich auch nicht herzaubern. Man muss sich also vielleicht noch ein wenig gedulden, aber das Warten lohnt sich!

    Sorry, das ich so euphorisch bin, aber wer weiss, wie lange ich damals mit den PDAs rumgebastelt habe, nur um irgendwann frustriert komplett aufzugeben, versteht, wie happy ich nun gucke, nachdem das C-Pilot eigentlich all meine Erwartungen übererfüllt :-)

    Freue mich schon auf die nächsten Bewerbe damit!
    Cheers, Ulli

  4. #19
    Registrierter Benutzer Avatar von Thomas C
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.492
    Ort
    Austria!

    AW: C-Pilot Pro

    hi ulli,

    danke für den tollen bericht.

    dann stell ich mein pda-projekt mal hintan und warte noch ein wenig :-)

    habt ihr davon eigentlich auch schon gehört - Oudie von naviter?

    http://www.naviter.si/seeyou-mobile/...e.php?Itemid=1


    cu
    thomas

  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von gliderchris
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    1.058
    Ort
    near Kronplatz ;-)

    AW: C-Pilot Pro

    Touch Screens sind vor allem mit Handschuhen super, überhaupt im Winter da hab ich am liebsten Fäustlinge...LOL
    -------------------------------------------------------
    http://www.tandemflights-kronplatz.jimdo.com
    -------------------------------------------------------

  6. #21
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.506

    AW: C-Pilot Pro

    Hallo Chris,

    Das war eine Frage, die ich letzte Woche immer wieder bekam.
    Ich habe sie beantwortet, in dem ich die Fragenden die Menüs bedienen lassen habe,
    während sie die Neoprentasche des C-Pilot doppelwandig unter die Finger geklemmt hatten:
    Alle waren soweit zufrieden.
    Ich hatte beim Flug meine Winter-Heiz-Handschuhe an, und habe in der Luft beim
    Warten auf den Startzylinder einiges am Sound und den Displays in der Konfiguration
    umgestellt - war kein Problem. Es ist alles nur eine Frage, wie man Menüs anlegt:
    TomTom macht das seit Jahren vor: Ich habe es auf meinem Motorrad auch mit dicken
    Handschuhen bedient.
    Selbst mit Daunenfäustlingen hast du immer noch einen einzelnen Daumen, mit dem
    man mal einen Tipper machen kann.
    Mit dem Touch-Screen ist das C-Pilot auf jeden Fall *deutlich* leicher zu bedienen als die Compeo Tasten.

    Ausserdem: Während des Tasks gibt es kaum noch einen Grund etwas umzuschalten:
    Das Gerät hat diese 4 Automatik Modes die es selbst umschaltet, beim erreichen des
    Wendepunktes zoomt es auch von selbst ran. Man muss eigentlich nichts mehr tippen,
    ausser man hat sich die Screens schlecht definiert.

    Statt LOL solltest du dann also eher dies hier benutzen ;-)

    Gruss, Ulli

  7. #22
    GS-Liga Avatar von Tille
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    932

    AW: C-Pilot Pro

    Zitat Zitat von UlrichPrinz Beitrag anzeigen
    Nun habe ich letzte Woche endlich mein C-Pilot bekommen und flog gleich damit bei der Trofeo Montegrappa.

    Mein Fazit: Das Teil ist der Hammer => ich bin völlig begeistert!
    Das wollte ich jetzt nicht lesen Ulli!
    Bis jetzt konnte ich der Versuchung wiederstehen!!
    Hab ja zum Glück einen Händler in meiner Nähe und werde gleich mal nach den Lieferzeiten fragen, die sollen ja etwas länger sein (glaub ich)

  8. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    818

    AW: C-Pilot Pro

    Zitat Zitat von gliderchris Beitrag anzeigen
    Touch Screens sind vor allem mit Handschuhen super
    Kommt auf die Art des Touchscreens an. Z.B. beim iPhone, das auch auf Gesten mit mehreren Fingern reagieren kann (z.B. Bild mit zwei Fingern vergrößern), klappt es mit Handschuhen nicht mehr. Bei anderen (älteren) Touchscreens ist es egal, was auf dem Bildschirm herumdrückt (Finger, Stift, Handschuh, ...), kann dann aber auch nur EINEN Finger, äh, Punkt, erkennen.

  9. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von "Willio"
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    3.701

    AW: C-Pilot Pro

    hallo uli,danke für den"ausfüüüüüüüüührlichen" bericht......also wenn ich mir so ein teil mal zulege,muss ich ja wohl wieder mit der wettkampffliegerei anfangen.....

  10. #25
    Registrierter Benutzer Avatar von Thomas C
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    1.492
    Ort
    Austria!

    Question AW: C-Pilot Pro

    zusatzfrage an ulli:

    lohnt es sich auch für den engagierten kurbler mit kleinen streckenambitionen (natürlich technik-affin ) oder ist es total auf den wettbewerb zugeschnitten (kenn ich auch, würd ich aber nicht mehr mitmachen).

    thx
    -thomas
    Geändert von Thomas C (10.04.2010 um 08:22 Uhr) Grund: typo

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.963

    AW: C-Pilot Pro

    Hallo
    Auch wenn ich es nicht unbedingt brauche,hab ich noch eine Frage .Kann man die Darstellung der einzelnen "Bildschime" auch mit deutsch beschriften .Es kann ja eigentlich kein Problem sein deutsche Sprache auch als Menüpunkt einstellen zu können.
    Ich finde das übersichtlicher,obwohl ich durchaus auch der englischen Sprache mächtig bin,zumindest hat es immer gereicht.

    Ansonsten muß ich Uli (schon wieder) ein großes Lob aussprechen,toller Bericht.

    Gruß Mayer

  12. #27
    DHV-Mitglied Avatar von makro
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    984
    Ort
    Samerberg

    AW: C-Pilot Pro

    thomas, es gibt anscheinend noch eine kleine (für die belange eines normalen streckenfliegers ausreichende?) ausführung des c-pilot-pro, das easy-pilot.

    Leider steht dazu noch nicht allzuviel auf der hp.

    Gruß Markus

  13. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    557

    AW: C-Pilot Pro

    Danke Ulli für den super Bericht, wie immer bei dir genial!

    Wie siehts mit der Crashsicherheit aus, überlebt das Display einen leichten Startabbruch Hinfaller auf staubigem steinigem Untergrund? Regen? Schnee? Wirst du noch nicht ausprobiert haben aber was ist dein Eindruck? Und dann wollen wir natürlich wissen was die heiße Ware kosten soll, weißt du einen Preis?

    lg

  14. #29
    GS-Liga Avatar von UlrichPrinz
    Registriert seit
    Oct 2003
    Beiträge
    2.506

    AW: C-Pilot Pro

    Hier die Antworten auf Eure Fragen:

    > lohnt es sich auch für den engagierten kurbler mit kleinen streckenambitionen

    "Lohnen" ist immer eine Subjektive Sache:
    Der eine hat Millionen der andere Hartz 4.
    Der eine liebt Technik, der andere ist Purist.
    Insgesamt finde ich die Bedienung leichter und schöner als bei jedem
    anderen Vario - Das ist ein Plus, egal was man sonst noch nutzt.
    Beim Streckenfliegen kann die Kartendarstellung evtl hilfreich sein,
    aber dazu würde ich erst noch abwarten wie die Luftraumdarstellung
    implementiert wird. Wenn das mal gut funktioniert wärs genial!

    > .Kann man die Darstellung der einzelnen "Bildschime" auch mit deutsch beschriften .

    Bis jetzt noch nicht, momentan gibt es Englisch, Italienisch, Spanisch und Frz.
    Kann aber kein Problem sein, das noch hinzuzufügen. Ich werde das mal anregen.

    > Crash-Sicherheit:

    Es sieht recht Robust aus: Das Teil ist recht schwer, und alles sieht eher massiv aus.
    Vermutlich werde ich das bald herausfinden: Mein Compeo ist momentan zum 2. Mal
    dieses Jahr bei Bräuniger, weil ich es fallen lassen habe :-(
    Oben im Thread habe ich gelesen:
    Additionally, the touch panel acts as a protective layer for the display (also against dust or drops of water). In the worst-case situation, if you manage to damage (!) the touch panel, it can be easily replaced without replacing the whole display.
    > Preis:

    Was das Teil dann hier in D kostet, weiss ich auch nicht.
    Wird dann wohl hier stehen:
    http://www.charly-produkte.de/en/hom...pilot-pro.html
    Grössenordnung wurde oben im Thread schon genannt, ~ 1100 €.- laut Paragliding-Forum

    Happy landings,
    Ulli

  15. #30
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    796
    Ort
    Ostallgäu

    AW: C-Pilot Pro

    HAllo Ulli,
    nochmals herzlichen Dank für Deine ausführliche Darstellung - und auch die anderen sehr informativen Beiträge von Dir!
    NAchdem mein Topnavigator schon sehr alt und schwer ist, 2 Fragen meinerseits:
    Wie schwer ist das Teil?
    Und wie kann die Thermik angezeigt werden?
    Finde die Punktwolke von Aircotec recht angenehm, ist aber wohl patentiert. Toll wäre etwas ähnliches, aber mit (hier ja möglicher) farbiger Hervorhebung der Steigwerte (bei weiterhin Berechnung des Windversatzes).
    Noch eine Idee, ohne dass ich da viel Wissen habe: Könnte da auch die Temperaturmessung hilfreich sein - ähnlich dem früheren (und umstrittenen) THermosnoopy - basierend auf der Annahme, dass die Luft im Zentrum des Bartes am wärmsten ist? Wäre ggf. auch geeignet, das Patent zu "übersteigen" ...
    Grüße Nicolas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •