- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Deutscher Hängegleiterverband e. V.
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    6
    Ort
    Berlin

    Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Rettungsgerätwurf- und Packtraining absolviert, erstmals in obiger Konfiguration.

    Es gelang mir nicht (eingehängt, in Bewegung gegen den Uhrzeigersinn, Außencontainer in Bezug auf die Drehbewegung außen), bei regelrecht gepacktem Innencontainer, diesen nach Ablösung des Auslösegriffs herauszuziehen.

    Wenn der Deckel des Außencontainers aufklappt, zeigt die Unterkante durch den steifen aufgeklappten Deckel eine "Wölbung" nach innen, welche die Tubeöffnung verkleinert.

    Die aufgesetzte Oberkantenlasche wirkt wie ein Hindernis, sobald der Innencontainer nicht parallel zur Tube gezogen wird.

    Nicht parallel gezogen, war ich bei einer späteren Messung bei etwa 12 KG Zugkraft. Das Ding saß weiterhin wie Beton fest.

    Hier n Link, der auch die Oberlantenlasche zeigt:

    http://supair.com/products/en/sellette/evo-67.html

    Selbst bei paralleler Führung des Auslösegriffs zur Tube, waren es 9 - 10 KG Zugkraft.

    Zuviel, wenn man zur parallelen Führung gezwungen wird und recht groß ist (langer Hebelarm).

    Erst als ich den Hilfsschirm fürs Öffnen als Einpackpapier für den Innencontainer missbraucht habe, sank die Kraft beim parallelen Rausziehen, bei bereits abgelöstem Außengriff, auf 4,5 - 5 KG.

    Wäre ich in dieser Konfi geflogen, den Retter hätte ich im Notfall garantiert nicht zu Gesicht bekommen.

    Ich bin recht entsetzt und total verunsichert.

    Bereits das offenbar notwendige parallele Ziehen macht mir Stress.

    Wenn es jedoch insgesamt nur mit der Geschenkpapiermethode geht, dann ist das für mich mehr als fragwürdig.

    Ein falsch gespackter Innencontainer kann definitv ausgeschlossen werden. Es waren 4 Packexperten anwesend.

    Mir erscheint die Tube, im Vergleich zu meinen Gurtzeugkollegen, zu eng bemessen.

    Wer kennt dieses Problem? Was kann ich tun?

    Jedem Newbie kann ich nur empfehlen, sich für den roten Griff an seinem Gurtzeug zu interessieren.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von SvenD
    Registriert seit
    Jul 2011
    Beiträge
    13

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Hi,
    ich habe das gleiche Gurtzeug und war schon 2 mal beim Retter-Training und bei mir flutschte es gut raus. Was für eine Rettung hast du denn?

  3. #3
    DHV-Mitglied Avatar von Willi Wombat
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    682

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Ein ähnliches Problem hatte ich schon mal hier angesprochen:
    http://www.gleitschirmdrachenforum.d...terausl%F6sung

    Bei der Zulassung wird das Problem anscheinend nicht untersucht.
    Ein Versäumnis!
    --> Hinweis an die Zulassungsstelle.

    Als nachträgliche Hobby-Lösung sehe ich:
    Innencontainer auf der Oberseite frei von allen Knoten und Hindernissen
    Auslösegriff an der Stelle wo sich der Container öffnet einschlaufen.
    Die Idee mit dem Hilfschirm finde ich sehr clever.

    Jegliches Einnähen von Verkleidungen über die Hemmstelle halte ich für schwer kalkulierbar.
    Hier können leicht sekundäre Probleme auftauchen die man ohne sorgfältige Analyse nicht erkennt.
    Ausserdem ist die Zulassung futsch. (Was mich am wenigsten stören würde, wenn dafür der Retter rauskommt.)

  4. #4
    DHV-Mitglied Avatar von makro
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    814
    Ort
    Samerberg

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Zitat Zitat von javvin Beitrag anzeigen
    Mir erscheint die Tube, im Vergleich zu meinen Gurtzeugkollegen, zu eng bemessen.
    Wer kennt dieses Problem? Was kann ich tun?
    Hallo,
    hört sich so an, als wäre der Retter zu groß. Manche Hersteller machen da Liter Angaben. Oder die Tube ist durch einen Produktionsfehler wirklich zu klein geraten - kannst Du vergleichen?
    Würde mich auf jeden Fall erstmal tel. an SupAir D wenden: http://supair.com/contact,de.html

    Kompatibilitäts-Prüfung mach doch Sinn !

    lg
    Markus
    Ein nebliger Morgen ist noch kein wolkiger Tag!

  5. #5
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    15
    Ort
    Dresden

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Hi Roger,

    K-Prüfung ist Dir ja sicher ein Begriff

    Da das ja nun wirklich ein die Sicherheit betreffendes Problem ist, würde ich an Deiner Stelle diese Angelegenheit vom einer Flugschule beurteilen lassen, die hat idR viel Erfahrung mit Material. In Deinem Fall kann vielleicht auch sogar etwas in Zahlung genommen werden. Deinen Windenfluglehrer wird Dir in der Sache auch ganz gewiss helfen können.

    Es ist gut und richtig, dass bei der Erstausrüstung der Fluglehrer ein Auge drauf wird, ob wirklich alles passt. Bei wem bist Du in der Schulung?

    LG;

    Werner

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    6
    Ort
    Berlin

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    hallo zusammen, vielen dank fürs bisherige feedback! :-)

    rettertyp steht im betreff, ist eine u-turn protect XL. gurtzeug ebenso XL.

    so sollte man davon ausgehen dürfen, dass ein XL gurtzeug auch nen XL retter aufnehmen kann.

    retttung wurde aus einem frontcontainer von der wasserkuppe in das evo ummontiert.

    retter wurde von einem flugschulenkurs am we neu gepackt, so kompakt wie möglich.

    es ist m. e. nicht die größe, sondern die verhakungstendenz des innencontainers.

    zugkraft habe ich mit martin ackermann (fly magic M) gemeinsam gemessen, der selbst erstaunt war.

    erst mit der geschenkpapieridee klappte es.

  7. #7
    GS-Liga Avatar von JN
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.668
    Ort
    Bad Urach

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Zitat Zitat von javvin Beitrag anzeigen
    retttung wurde aus einem frontcontainer von der wasserkuppe in das evo ummontiert.
    Ohne K-Prüfung? Krass...
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  8. #8
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2007
    Beiträge
    15
    Ort
    Dresden

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Hier

    http://www.dhv.de/web/index.php?id=5229

    findest Du alles über die K-Prüfung. Nicht jedes Gurtzeug (Container) passt zu jeder Rettung. Den Zusammenbau sollte ein Fachkundiger übernehmen. Schau es Dir bitte an. Es kann ja viel davon abhängen

    Beste Grüße;

    Werner

    ps: ein Video ist auch dabei, wo alles gezeigt wird

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2012
    Beiträge
    77

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Gleiches hab ich mal bei einem Gin Verso gesehen (älteres Modell).
    Interessanterweise wurde dies bei späteren Generationen verändert, ohne neue Musterzulassung, ka wieso man sowas darf.
    Die einen fliegen mit nicht auslösbaren Retter und die anderen ohne Musterprüfung ...?

    Das Problem ist nicht unbedingt die Größe, sondern einfach eine Fehlkonstruktion. Der Tube bildet innen eine Wölbung (wie oben beschrieben) und darin bleibt der Retter hängen. Eine K-Prüfung im stationären Sitzen kann sowas nicht unbedingt ans Licht führen. Der von mit genannte Fall trat bei einem G-Force Training auf. Das heißt die G-Kräfte zwingen zu einem Ziehen des Retter in Richtung der G-Kraft (nach hinten oben). Das Auslösen war übrigens nicht möglich, erst nach Stillstand der Maschine.
    Man konnte das Problem bereits mit bloßen Auge erkennen.
    Der Tube sollte Richtung Öffnung breiter werden und es dürfen keine Wölbungen, bzw. Nischen im Tube auftreten, dann solltets flutschen.
    Geändert von Matschke (04.02.2013 um 18:19 Uhr)

  10. #10
    DHV-Mitglied Avatar von Helen
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    26
    Ort
    München

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Zitat Zitat von javvin Beitrag anzeigen
    Mir erscheint die Tube, im Vergleich zu meinen Gurtzeugkollegen, zu eng bemessen.

    Wer kennt dieses Problem? Was kann ich tun?

    Jedem Newbie kann ich nur empfehlen, sich für den roten Griff an seinem Gurtzeug zu interessieren.

    Hallo Javvin,

    habe das gleiche Gurtzeug, allerdings in M und hatte es ursprünglich mit der Nano (Leicht-) Rettung geflogen. Da diese sehr winzig ist, ging sie auch gut raus, K-Prüfung war kein Problem. Bin dann auf die Independence Evo Cross (in der kleinsten Größe) umgestiegen, die zwar auch relativ leicht ist, aber ein großes Packmaß aufweist. Wenn ich absolut gerade - sprich vom Gurtzeug weg ziehe (wie ich es bei der K-Prüfung nach Kauf gemacht habe), geht der Retter einigermaßen, allerdings mit relativ hohem Kraftaufwand raus; es blockiert nichts, aber dadurch, dass das Fach so eng ist, ist extrem viel Druck auf der Rettung. Sobald ich im Winkel leicht nach oben ziehe, was ich intuitiv meist tue (habe es ein paar mal mit verschiedenen Techniken probiert), schaffe ich es nicht mehr. Da ich von der Rettung sehr überzeugt bin, plane ich daher den Gurtzeugverkauf, auch wenn ich sonst mit dem Teil sehr zufrieden bin. Wäre schön, wenn bei den Herstellern künftig vermehrt auf die Größe des Retterfachs geachtet wird.

    Schöne Grüße,

    Helen
    Geändert von Helen (04.02.2013 um 19:27 Uhr) Grund: fehler beim zitieren

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Feb 2009
    Beiträge
    6
    Ort
    Berlin

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    bis heute dachte ich, die k-prüfung ist, wenn eine flugschule es einbaut, dann ist das gecheckt ...

    ich ärgere mich gerade über mich selbst ...

  12. #12
    GS-Liga Avatar von JN
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    2.668
    Ort
    Bad Urach

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Zitat Zitat von javvin Beitrag anzeigen
    bis heute dachte ich, die k-prüfung ist, wenn eine flugschule es einbaut, dann ist das gecheckt ...

    ich ärgere mich gerade über mich selbst ...
    Da brauchst Du Dich nicht ärgern. Natürlich ist es vorgeschrieben, dass genau das gecheckt wird. Aber es gibt halt solche und solche Flugschulen... und das merkt man leider oft erst hinterher.
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  13. #13
    DHV-Mitglied Avatar von makro
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    814
    Ort
    Samerberg

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Zitat Zitat von Helen Beitrag anzeigen
    Wenn ich absolut gerade - sprich vom Gurtzeug weg ziehe (wie ich es bei der K-Prüfung nach Kauf gemacht habe), geht der Retter einigermaßen, allerdings mit relativ hohem Kraftaufwand raus; es blockiert nichts, aber dadurch, dass das Fach so eng ist, ist extrem viel Druck auf der Rettung.
    Sobald hier noch ein wenig Fliehkraft hinzu kommt, kriegst du den Retter gar nicht mehr raus. SupAir hat ja einige Leichtretter im Programm. Evtl. sind die Gurte halt darauf ausgelegt. Die Konstruktion dieses Tube-Containers hört sich aber trotzdem nicht gerade vertrauenserweckend an.

    Rettereinbau würde ich generell selber nochmal überprüfen. Hab schon einen gesehen, da war das Hilfs-Schnürl zum Einbau des Splints noch drin.

    Gruß,
    Markus
    Ein nebliger Morgen ist noch kein wolkiger Tag!

  14. #14
    DHV-Mitglied Avatar von #Jürgen#
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    193

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Versuche vom DHV
    Retterauslösung im G-Force-Trainer:

    http://www.dhv.de/web/piloteninfos/s...force-trainer/

    .................
    Zugrichtung
    Die Versuche am G-Force-Trainer haben interessante Erkenntnisse zur Richtung des Zuges am Retter-Griff erbracht, die vom Piloten intuitiv gewählt wird.
    Unabhängig davon wo sich der Griff befindet; die Versuchspersonen haben immer die Zugrichtung gewählt, die durch das Anwinkeln des Unterarms vorgegeben ist. Ziehen eben. Auffällig dabei: Wenn die Auslösung des Retters durch diese Bewegung nicht sofort erfolgte, wurde zunächst die Zugkraft erhöht. Erst wenn auch dies nicht zum Erfolg führte, versuchten die Piloten durch Änderung der Zugrichtung die Auslösung zu erreichen. Das legt folgenden Schluss nahe: Egal wo der Griff positioniert ist, die Auslösung des Retters aus dem Container sollte mit einer einfachen Zugbewegung möglich sein. Verlangt die Auslösung einen anderen Bewegungsablauf, z.B. eine koordinierte Seitwärtsbewegung mit dem Arm, scheint dies vom Piloten nicht schnell intuitiv umsetzbar zu sein.
    ...............
    D.h. wenn diese Zugrichtung nicht möglich ist, sollte man seine Ausrüstung überdenken
    Jürgen
    Geändert von #Jürgen# (05.02.2013 um 08:26 Uhr)

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2012
    Beiträge
    67

    AW: Retter Auslöseproblem Supair Evo XC 2 XL, U-Turn Protect 2 XL

    Hallo,

    Habt ihr zu den Auslöseproblemen noch genaueres rausgefunden? Ich fliege das Gurtzeug selbst in XL mit einer Charly Duo 160 Rettung und hatte auch im g force trainer kein Problem die Rettung aus zu lösen.


    grüße Benjamin

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •