- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Deutscher Hängegleiterverband e. V.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Arolla von Mcc Aviation

  1. #1
    DHV-Mitglied Avatar von Windsack BY
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    64
    Ort
    BY u. Tirol

    Question Arolla von Mcc Aviation

    Hi @ all,

    da ich mich auch für (Leicht-) Schirme von kleinen Herstellern interessiere, nun meine Frage:
    Kann jemand etwas über der Schirm Ariolla von Mcc Aviation erzählen.
    Das Gewicht und der optische Eindruck auf der Homepage weckt die Neugierde

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DSC08962.jpg 
Hits:	119 
Größe:	13,4 KB 
ID:	19790

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Prospectus%u00252520AROLLA%2520verso%2520recadr%25C3%25A9%2520high.jpg 
Hits:	112 
Größe:	52,3 KB 
ID:	19791
    Geändert von Windsack BY (14.02.2013 um 10:16 Uhr)
    *´¨ )
    ¸.•´¸.•´¨) ¸.•*¨)
    (¸.•´ (¸.•´ (¸.•*´¯`*•>grüße Udo

    Der Spass am Fliegen ist an der Breite des Grinsens zu Sehen, nicht an der Schirmklasse

    Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
    Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.

  2. #2
    DHV-Mitglied Avatar von Sommerflieger
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    841

    AW: Arolla von Mcc Aviation

    Zitat Zitat von NieDa Beitrag anzeigen
    [...] der optische Eindruck auf der Homepage weckt die Neugierde
    Bei mir weckt der optische Eindruck meinen Brechreiz. Aber über Geschmack lässt sich ja
    bekanntlich zum Glück nicht streiten. Abgesehen davon: MCC? Interessante Marke, kannte
    ich noch nicht. Sind die neu am Markt? Wer steckt dahinter?

    Gruß,

    Sommerflieger

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    70

    AW: Arolla von Mcc Aviation

    Hey

    MCC ist die Firma von Alexander Paux, Kontstrukteur von Sky und Prodesign. Wer die Antea’s, Insignias, Anakis etc. kennt, weiss das gute Leistungsdaten auch ohne Stäbchen und mit 4 Leinenebenen zu realisieren sind und das Handling fand ich über die gesamte Palette der Produkte auch immer sehr gut.
    Ich bin den Arolla S im Januar kurz geflogen. Packmass verglichen mit einem Ozone Ultralite ist schon noch deutlich grösser, Leistung ähnlich, Starten und Landen ist eh kein Thema , Thermik hatte es leider nicht.
    Ich würde aber noch den Macpara Yukon testen!!

    Gruss Tom

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2009
    Beiträge
    486

    AW: Arolla von Mcc Aviation

    Ich flieg selbst den MCC Insinia und mag die Philosophie von MCC. Hochwertig verarbeitet, angenehmes Handling und "keep it simple".
    Der Arolla ist ein waschechter 1er, man kann da auch locker eine Grösse kleiner zugreifen oder allenfalls sogar direkt den XS nehmen, der bis 100kg ein B hat. Damit erhält man ein grosses Startfenster. Dank der leichten Kappe (XS hat echte 3kg!) startet der Flügel auch bei Null- oder Rückenwind auf kleinen Startplätzen sehr schnell und sicher. Und bei höheren Windgeschwindigkeiten sind 19.7m2 projizierte Fläche durchaus angenehm. Zudem hat der Flügel schon mit normaler Zuladung eine Vmax von 46km/h, das kann beim Bergfliegen von Vorteil sein....
    Ich bin den Amaya (Basismodell) schon in der Thermik geflogen, geht schön und präzise in die Therimk rein, beim Ausfliegen war er mir etwas zu träge, dennoch extrem angenehm feinfühlig zu manövrieren für ein Gerät dieser Klasse. Einen "Sportcruiser" darf man aber nicht erwarten!
    Zudem kommt jeder Flügel von MCC mit "Einzelstückprüfung" und Prüfprotokoll, da kann man sich drauf verlassen, dass das Gerät auch 100% i.O.
    Daher: probier das Gerät, die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass der Schirm Dir Freude macht.
    Happy Landings
    Ueli


  5. #5
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    329
    Ort
    Österreich

    AW: Arolla von Mcc Aviation

    Ich kann auch empfehlen die Flügel von Alexander Paux probezufliegen. Einige Kollegen, auch Freestyler, von mir fliegen Sky und sind sehr zufrieden. Auch laut Thermik Magazin sind (wen wunderts) Sky und MCC sehr ähnlich, trotzdem mit eingenem Charakter. Und günstig sind Sky obendrein.

    Ich hatte übrigens den Antea2 mal probiert, der gefiel mir sehr gut, sehr wendig, kurze Steuerwege, sehr leichte Kappe, 4 Ebenen, keine Stäbchen. Ist natürlich eine andere Klasse (EN C) zeigt aber die "Familienzugehörigkeit". Ich hatte mir den Antea2 nicht gekauft, ich persönlich wollte kein dünnes Tuch und im voll beschleunigten Flug gefiel mir die Gleitzahl nicht so gut (für einen EN C, in unteren Klassen nicht so relevant).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •