- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 2 von 32 ErsteErste 1 2 3 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 472

Thema: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

  1. #16
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Dec 2009
    Beiträge
    1.303
    Ort
    Bielefeld, Ratingen, Rostock

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    ok stimmt!
    ein ähnliches beispiel ist vielleicht fallschirmspringen.. viel logistik am boden, ziemlich teuer, ziemlich viel warterei bis man mal einen lift nach oben bekommt, dann 50 sekunden freifall und 5 min schirm und danach muss man den schirm aufwändig neu packen...

  2. #17
    DHV-Mitglied Avatar von seti1337
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    217
    Ort
    Wunderland

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Tja für mich als Gleiti war es damals eine einfache Entscheidung. Ich find Drachen optisch geil (zumindest die Hochleister) ich hätte auch bock das Ding zu fliegen......ABER.......das geschleppe, aufbauen, abbauen, Transport mit dem Auto.....pfffff nein Danke, dafür habe ich keine Zeit und auch ganz klar keine Lust.
    Ich denke das ist einer der Hauptgründe warum es nachlässt in der Drachenszene.
    ---
    Der Vorteil von Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schwieriger.

  3. #18
    DHV-Mitglied Avatar von quaxbp
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    127
    Ort
    Großostheim

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Jeder wie er mag, keine Frage!

    Aber es gibt bestimmt Drachen-Nachwuchspotential, die für mehr Flugleistung und mehr Flugdynamic auch den Mehraufwand in Kauf nehmen !

    Da ist die Einfachheit des Gleitschirms nicht ausschlagegebend ...

    Und btw, vieleicht sollte es hier keine Für- und Wider-Diskussion Drachenflieger/Gleitschrim geben, sondern einen konstruktiver Konsens zur Wiederbelebung der Drachenfliegerei und deren Vorteile gegenüber anderer Fluggeräte!


    LG
    Geändert von quaxbp (06.06.2013 um 15:55 Uhr)

  4. #19
    Moderator Avatar von querformat
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    1.587
    Ort
    Niederrhein

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von quaxbp Beitrag anzeigen
    Innerhalb weniger Posts lässt sich eine klare Tendenz herauslesen!

    1. Drachenfliegen muß "hip/cool" promotet werden.
    Nein. Es muss so dargestellt werden, wie es ist: ein toller Sport, ein unvergleichliches Flugerlebnis. Hip/cool - he, Fliegen ist gefährlich, und die Motivation zum Fliegen sollte nicht vom hip-/cool-Gefühl getragen werden, sondern von der Freude, fliegen zu können.

    2. Die Hersteller und Importeure sollten ihre Werbung und ihren Online-Auftritt aktuellen (Neu-)Kunden-Bedürfnissen anpassen.
    Hm. Also ich finde so ziemlich die meisten Online-Auftritte absolut okay.

    3. Der Dachverband DHV sollte sich mit in die Drachenflieger-Neuvermarktung einklinken.
    Tut er doch.

    4. DIE Flugschulen, welche noch WIRKLICH Drachenausbildung anbieten, sollten mit ins Boot geholt werden, damit Interessenten sofort wissen, an wen sie sich bedenkenlos wenden können.
    Siehe oben; es gibt das Label "garantiert Drachenfliegen", das taucht auf der Website auf, wenn man sich zum Drachenfliegen durchklickt und ist auch in jedem DHV-Info.

    5. Drachen-Wettbewerbe müssen in die Medien.
    ??? Das sind sie doch? Schau Dir mal die Linklisten an!
    Und schau Dir mal an, wieviel Fernsehbeiträge lokal erscheinen, gerade und besonders über die Aktivitäten der Vereine ausserhalb der Hotspots!

    6. Drachenclubs können durch Präsenz, nicht nur am Haushang, sondern auch bei Flugfesten, auf unsere Fliegerei aufmeksam machen, sogar für kurzentschlossene Tandemflüge anbieten.
    Auch das machen viele Vereine und Flugschulen.

    [...]

    Ich habe lange Zeit im professionell vermarktetem Motorradsport verbracht. Wenn ich aus dieser Erfahrung einiges auf das Drachenfliegen übertragen darf, dann bin Ich der absoluten Überzeugung, wenn wir alle an einem Strang ziehen und die richtigen, modernen "Werbe-Maßnahmen" in die Hand nehmen, kann das Drachenfliegen in mittelfristiger Zeit aus der momentanen "Stagnation" herausgeholt werden!
    Und das Drachenfliegen hört nicht nach der Schulung, dem Fliegen, oder bei den Geräten auf, ...ganz im Gegenteil, das geht beim "Lifestyle", der der Jugend mittlerweile mindestens genauso wichtig ist wie die Sportart selbst (Klamotten, Optik, Medien,...) noch weiter!!!
    Das sehe ich deutlich anders. Ich möchte Fliegen nicht wie einen Mars-Riegel promotet sehen. Wir brauchen Präsens, ganz bestimmt. Aber dem Flieger geht es ums Fliegen und um das ganze Drumherum mit Freunden und Spaß an der Sache.
    Und da schau Dir mal bitte die Aktivitäten der DHV-Jugend an.

    Ich gebe Udo Recht, dieses ewige Rumnörgeln ist doch völlig kontraproduktiv.



    LG Patrick
    FG Dirk

  5. #20
    Moderator Avatar von querformat
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    1.587
    Ort
    Niederrhein

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von seti1337 Beitrag anzeigen
    Tja für mich als Gleiti war es damals eine einfache Entscheidung. Ich find Drachen optisch geil (zumindest die Hochleister) ich hätte auch bock das Ding zu fliegen......ABER.......das geschleppe, aufbauen, abbauen, Transport mit dem Auto.....pfffff nein Danke, dafür habe ich keine Zeit und auch ganz klar keine Lust.
    Ich denke das ist einer der Hauptgründe warum es nachlässt in der Drachenszene.
    Ehe das hier wieder zu einer Grundsatzdiskussion HG/GS wird: natürlich ist der Aufwand beim Drachen grösser, und natürlich hat der Gleitschirm Vorteile. Deswegen fliegen viele ja auch beides :-)

    Ich habe bisher keinen Gleitschirmflieger getroffen, der auf den Berg kommt, sein Gedöns auslegt, Gurtzeug anzieht, Leinen sortiert, sich einhängt und ratzfatz raus geht. Erst einmal ankommen, durchatmen, sich mental einstimmen und vorbereiten - das ist doch der normale und schöne Weg.
    Es ist nicht ätzend, den Drachen aufzubauen, ganz und gar nicht. Es stimmt ein, man ist mental in der Vorbereitung, und es macht Spaß, seinen Flieger aufgebaut stehen zu sehen. Jo, ätzend ist es dann schon des öfteren nach dem Flug, da steht er dann vielleicht noch länger dumm am Abbauplatz rum... noch ein Landebier, dann bau ich ab...

    Und irgendwie stehen sie schon sehr ästhetisch da, die gestreckten Atanten. Die Flieger haben Freude dran, und das kann ich verstehen. Da ist dann der Aufwand irgendwie relativ...

    Das gilt es zu kommunizieren. Es geht um die Freude, das Erlebnis.

  6. #21
    DHV-Mitglied Avatar von quaxbp
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    127
    Ort
    Großostheim

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von querformat Beitrag anzeigen
    Nein. Es muss so dargestellt werden, wie es ist: ein toller Sport, ein unvergleichliches Flugerlebnis. Hip/cool - he, Fliegen ist gefährlich, und die Motivation zum Fliegen sollte nicht vom hip-/cool-Gefühl getragen werden, sondern von der Freude, fliegen zu können.



    Hm. Also ich finde so ziemlich die meisten Online-Auftritte absolut okay.



    Tut er doch.



    Siehe oben; es gibt das Label "garantiert Drachenfliegen", das taucht auf der Website auf, wenn man sich zum Drachenfliegen durchklickt und ist auch in jedem DHV-Info.



    ??? Das sind sie doch? Schau Dir mal die Linklisten an!
    Und schau Dir mal an, wieviel Fernsehbeiträge lokal erscheinen, gerade und besonders über die Aktivitäten der Vereine ausserhalb der Hotspots!



    Auch das machen viele Vereine und Flugschulen.



    Das sehe ich deutlich anders. Ich möchte Fliegen nicht wie einen Mars-Riegel promotet sehen. Wir brauchen Präsens, ganz bestimmt. Aber dem Flieger geht es ums Fliegen und um das ganze Drumherum mit Freunden und Spaß an der Sache.
    Und da schau Dir mal bitte die Aktivitäten der DHV-Jugend an.

    Ich gebe Udo Recht, dieses ewige Rumnörgeln ist doch völlig kontraproduktiv.





    FG Dirk
    Und genau DEINE Ansichtsweise ist diejenige, warum man DANN über mangelnden Nachwuchs im Drachenflugsport nicht jammern braucht !

    Jede Sparte auf dieser Welt, egal ob in der Wirtschaft, dem Privatleben, dem Hobby,... etc., verändert sich unaufhörlich und entwickelt sich mit der Mentalität der Menschen weiter! Wo das Drachenfliegen heute ist , ...hat sich nicht viel verändert, wa?!?!?

    Der Dracheflugsport braucht "junggebliebene alte Hasen" die sich in der Lage sehn, das Drachenfliegen der Jugend und dem Nachwuchs so schmackhaft zu machen, dass es in den Wandel der Zeit passt!
    Nicht die Pessimisten, welche noch ihren Traum auf dem Stand von vor 30 Jahren leben!

    Und... HIP/COOL kan man auch mit Hirn und Niveau leben

    LG Patrick
    Geändert von quaxbp (06.06.2013 um 16:12 Uhr)

  7. #22
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    662

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von herc Beitrag anzeigen
    @steffen: schön, daß du in einer finanziell so rosigen lage bist (und auch noch genug freizeit hast).
    Es geht aber nicht allen so gut. Daher sind die segelflieger ja wohl in clubs organsiert, weil sich kaum einer diese tollen geräte alleine leisten kann. Schon gar nicht junge Leute, noch in Studium oder Ausbildung.
    Danke für den Seitenhieb, aber das war ja genau nicht meine Aussage! Deshalb bringe isch es jetzt auch mal mit ein paar Seitenhieben auf den Punkt!

    Nein, ich bin in keiner besseren Lage als Ihr! Ich habe kein eigenes Haus, kein Pool und keinen Porsche, nein, ich hatte schon mit bedacht geschrieben "sauer verdientes Geld". Ich stecke es eben zu 100% in mein Hobby. Wenn Du als Bub mit 12 den Traum hattest, mal ein eigenes Flugzeug zu besitzen, und Du tust alles dafür, dann ist es völlig ok, über 25Jahre später diesen Traum dann zu verwirklichen! Dazu musst Du nicht reich sein, dazu musst Du nur hartnäckig sein und nicht ständig jammernd bequemen alten Gewohnheiten nachhängen, während draussen die Karawane weiterzieht! Da kannst Du halt nicht mit Kumpels dreimal die Woche in die Kneipe gehen und zehn Rumpsteaks die Woche futtern - weil die Kohle halt für Dein Flugzeug draufgeht.
    Wenn aber ein Sport so unsexy rübergebracht wird wie das Drachenfliegen (sorry an den Hersteller, den ich rausgepickt habe, die anderen machen es aber genauso. Ich habe ja aber auch einen lösungsvorschlag gebracht!), dann kannst Du Dich nicht beschweren, wenn die Leute das Geld lieber versaufen anstatt es ins Drachenfliegen zu investieren. Dann dem Enthuisiasmus der alten Tage nachzuhängen ist sicher nicht der richtige Weg!

    Zitat Zitat von quaxbp Beitrag anzeigen
    Dann bring ich mal ne Trend- bzw. Funsportart, die genau das Gegenteil von Einfachheit, Leichtigkeit und einfachere Technik ist, aber absolut mit Überzeugung und Lifestyle ausgelebt wird: MOTOCROSS;
    Für 2x 2h heizen, waren min. jeweils 4h Logistik futsch und nochmal soviel Zeit für die technische Betreuung! Und dennoch, die Jugend lebt und liebt diesen Sport mit all seinen Vor- und Nachteilen!
    Und warum.....??? Riiiichtiiiich, da wird von seiten ALLER die damit zu tun haben was dafür getan, nicht leichter und auch nicht einfacher, sondern seinen Traum leben mit allem was dazu gehört!!!

    LG
    Völlig richtig! Sehe Dir mal Fotos dazu an von einer Veranstaltung - da kommt das Flair rüber, was den Sport umweht. Da kann auch einer wie ich, der noch nicht mal den Motorradführerschein hat, sofort nachvollziehen, was so faszinierend daran ist.

    Bei einem will ich Dir wiedersprechen: das ist keine Fun- oder Trendsportart! Die wird schon länger als das Drachenfliegen sehr ernsthaft betrieben - sie haben nur geblickt, wie man das in der veränderten Welt in Szene setzen muss!!!

    Dagegen stehen dann, überspitzt ausgedrückt, am Startplatz ein paar Hanseln in ausgeblichenen Gurtzeugen rum mit Drachen, denen man die Jahre ebenfalls ansieht und jammern über die gute alte Zeit....... oder erzählen sich gegenseitig, dass man es nur einfacher und simpler machen muss und schon kommen alle angerannt. Das wird so nicht klappen!!!
    Geändert von Steffen (06.06.2013 um 17:25 Uhr)

  8. #23
    Moderator Avatar von querformat
    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    1.587
    Ort
    Niederrhein

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von Steffen Beitrag anzeigen
    Danke für den Seitenhieb, aber das war ja genau nicht meine Aussage! Deshalb bringe isch es jetzt auch mal mit ein paar Seitenhieben auf den Punkt!

    Nein, ich bin in keiner besseren Lage als Ihr! Ich habe kein eigenes Haus, kein Pool und keinen Porsche, nein, ich hatte schon mit bedacht geschrieben "sauer verdientes Geld". Ich stecke es eben zu 100% in mein Hobby. Wenn Du als Bub mit 12 den Traum hattest, mal ein eigenes Flugzeug zu besitzen, und Du tust alles dafür, dann ist es völlig ok, über 25Jahre später diesen Traum dann zu verwirklichen! Dazu musst Du nicht reich sein, dazu musst Du nur hartnäckig sein und nicht ständig jammernd bequemen alten Gewohnheiten nachhängen, während draussen die Karawane weiterzieht! Da kannst Du halt nicht mit Kumpels dreimal die Woche in die Kneipe gehen und zehn Rumpsteaks die Woche futtern - weil die Kohle halt für Dein Flugzeug draufgeht.
    Wenn aber ein Sport so unsexy rübergebracht wird wie das Drachenfliegen (sorry an den Hersteller, den ich rausgepickt habe, die anderen machen es aber genauso. Ich habe ja aber auch einen lösungsvorschlag gebracht!), dann kannst Du Dich nicht beschweren, wenn die Leute das Geld lieber versaufen anstatt es ins Drachenfliegen zu investieren. Dann dem Enthuisiasmus der alten Tage nachzuhängen ist sicher nicht der richtige Weg!



    Völlig richtig! Sehe Dir mal Fotos dazu an von einer Veranstaltung - da kommt das Flair rüber, was den Sport umweht. Da kann auch einer wie ich, der noch nicht mal den Motorradführerschein hat, sofort nachvollziehen, was so faszinierend daran ist.

    Bei einem will ich Dir wiedersprechen: das ist keine Fun- oder Trendsportart! Die wird schon länger als das Drachenfliegen sehr ernsthaft betrieben - sie haben nur geblickt, wie man das in der veränderten Welt in Szene setzen muss!!!

    Dagegen stehen dann, überspitzt ausgedrückt, am Startplatz ein paar Hanseln in ausgeblichenen Gurtzeugen rum mit Drachen, denen man die Jahre ebenfalls ansieht und jammern über die gute alte Zeit.......

    Komisch. Wenn ich so die Links aus dem HG-Videothread anklicke finde ich nix von verblichenen alten Karren. Auch die Berichte, die ich über die DHV-Seite sehe, sind alles andere als Retro- Regressiv.
    Und wenn ich die TV-Beiträge so sehe - nö da kommt sehr viel Faszination rüber.

    Und ich erinnere mich auch echt nicht an ein solches von Dir beschriebenes Hansel-Bild am Startplatz. Klar gibt es den ein oder anderen, der seinen uralten Vogel noch fliegt, nicht jeder hat viel Geld und möchte doch fliegen - und liebt seinen Vogel auch noch.
    Nö, das stimmt so einfach nicht. Und jammern - also ich sehe die eher fliegen.

    Nur bitte: ich kann bei einem guten Beitrag über Cross bestimmt die Faszination nachvollziehen - nur selber machen möchte ich es deswegen auch nicht.
    Irgendwo muss der Traum vom Fliegen schon schlummern, um ihn wachzurütteln.

  9. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von mcshiti
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    117

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hab jetzt nicht alles, bzw. fast nix gelesen. (ist eh immer das gleiche!)

    Ich sage ganz klar:


    Am besten mit einer Worldtour...


    Da waren (da man keine Werbung machte) kaum Leute. Doch die die da waren, auch wenn sie noch so wenig vom Fliegen verstehen waren begeistert!
    Leider war ich beim ORGINAL nicht dabei (zuschaun wärs gewesen, aber nein) doch dieses Video hat mich unter anderen auch zum Fliegen gebracht
    Geändert von mcshiti (06.06.2013 um 20:41 Uhr)
    http://matzeski.blogspot.co.at/

  10. #25
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    202

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Hallo,

    ich glaube die Frage ob Drachenfliegen oder Gleitschirmfliegen wird bei den Meisten ganz am Anfang, noch vor dem ersten Schnupperkurs entschieden und genau dort trennen sich die weiteren Wege.

    Für den in der Regel nur oberflächlich informierten Anfänger stellen sich eher Fragen wie "Wie komme ich überhaupt in Luft" (reicht den meisten auch am Anfang) oder "Fliegen, kriege ICH das überhaupt hin?" (Selbstzweifel) statt nach Gleitzahl, Geschwindigkeit, Leistung und Fluggefühl und da wählt man angesichts der Größe der gesteckten Aufgabe (Hilfe, ich werde Pilot!) eben das vermeintlich einfachere Fluggerät, das eher den schnellen Erfolg garantiert, sprich den Gleitschirm. Den endgültigen Ausschlag geben dann Sachen wie das Gewicht der Ausrüstung und Zeitaufwand für den Aufbau, also Sachen die einem aus seinem bisherigen Fußgängerdasein vertraut vorkommen, ganz im Gegensatz zu unbekannten Sachen wie Fluggefühl, Steuerung usw., bei denen man sich kein Urteil zutraut.

    Der Drachen kann also in einem Entscheidungsprozeß, der bei einem Anfänger wegem der ihm nur begrenzt zur Verfügung stehenden Informationen unglücklicherweise ganz anders abläuft als bei einem erfahrenen Piloten, weniger punkten. Auch wenn diese Entscheidung des Anfängers einer objektiven Gesamtbetrachtung vielleicht nicht standhalten würde, sie ist nun mal in der entscheidenden Phase so gefallen.

    Ich glaube genau an diesem Punkt müßte man ansetzen, wenn man mehr Drachenfliegernachwuchs bekommen will.

    Mfg

  11. #26
    DHV-Mitglied Avatar von quaxbp
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    127
    Ort
    Großostheim

    Thumbs up AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von mcshiti Beitrag anzeigen
    Hab jetzt nicht alles, bzw. fast nix gelesen. (ist eh immer das gleiche!)

    Ich sage ganz klar:


    Am besten mit einer Worldtour...


    Da waren (da man keine Werbung machte) kaum Leute. Doch die die da waren, auch wenn sie noch so wenig vom Fliegen verstehen waren begeistert!
    Leider war ich beim ORGINAL nicht dabei (zuschaun wärs gewesen, aber nein) doch dieses Video hat mich unter anderen auch zum Fliegen gebracht
    Absolut geil, unter anderem genau sowas braucht unser Sport!!!

  12. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von mcshiti
    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    117

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Wir werden heute noch auf eine Fortsetzung angeredet.

    Leider traut sich keiner mehr einen Speedrun zu organisieren, da es einfach ein Problem darstellt: wer haftet bei einem Unfall.
    Da können die Piloten noch so viel Verzichtserklärungen unterschreiben. Irgendwann kommt HERR Anwalt von der Versicherung und findet jemanden der zahlt...

    Wobei ein kleines Meet & Greet mit Zeitnehmung im Herbst wär sicher irgendwie machbar =)

    So, ich geh jetzt wieder Überschwemmungen aufräumen.
    http://matzeski.blogspot.co.at/

  13. #28
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    662

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von querformat Beitrag anzeigen
    Irgendwo muss der Traum vom Fliegen schon schlummern, um ihn wachzurütteln.
    Das könnte man auch so sehen: der Traum vom Fliegen schlummert nicht - er wird nur in anderen Sparten ausgelebt!

    Wenn alles, was ich angemerkt habe, gar nicht stimmt und sich das Drachenfliegen also bestens präsentiert und trotzdem sind wir der Meinung, das zieht alles nicht und der Sport muss belebt werden..... ja dann ist es beim Drachenfliegen vielleicht ja so, dass es in Wirklichkeit unwiederbringlich dem Tode geweiht ist.........oder vielleicht als unbeugsames, gallisches Dorf von einigen Liebhabern weiterbetrieben wird.........aber wie Phönix aus der Asche auferstehen.....das wird es dann nicht!!!

  14. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    662

    AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    Zitat Zitat von mcshiti Beitrag anzeigen
    Hab jetzt nicht alles, bzw. fast nix gelesen. (ist eh immer das gleiche!)

    Ich sage ganz klar:


    Am besten mit einer Worldtour...


    Da waren (da man keine Werbung machte) kaum Leute. Doch die die da waren, auch wenn sie noch so wenig vom Fliegen verstehen waren begeistert!
    Leider war ich beim ORGINAL nicht dabei (zuschaun wärs gewesen, aber nein) doch dieses Video hat mich unter anderen auch zum Fliegen gebracht
    Saugut, genau sowas ist klasse. Keine Werbung gemacht - hoffentlich nicht weil man Angst vor der eigenen Courage hatte.....

    Wie geil die Teile pfeifen beim Vorbeiflug - zum ersten Mal fühle ich mich vom Drachenfliegen emotional richtig gut angesprochen....das könnte noch was werden mit uns - das ist aber besonders ein Eyecatcher für den 40jährigen Familienvater, der Haus und Hof bereits abbezahlt hat (also nicht ich... ) und sich überlegt, jetzt den Jugendtraum vom Fliegen wahrzumachen!!!

    Und jetzt kommt der Punkt: an den Stellen, wo die Piloten mit hoher Geschwindigkeit nahe an den Boden herankommen würden, führt man "Mindesthöhengates" von vielleicht 10m oder so ein - damit ist die Crashgefahr praktisch eliminiert. Ausserdem muss jeder Teilnehmer bei einer Qualifikation sein ausserordentliches Können unter Beweis stellen - die unteren 25% der Liste werden auf jeden Fall ausgesiebt und dürfen nicht starten! Nur so ein paar Ideen, damit so ein Event mit vertretbarem Risiko durchgeführt werden kann.

    Das ist dann ein Event für die (Noch)-Nichtflieger! Das ist öffentlichkeitswirksam! Es messen sich die Besten der Besten, weil 25% noch vor dem Run heimgehen müssen! Selbst wenn jetzt die Drachen (mit Rauchpatronen) aus Sicherheitsgründen in 20m Mindesthöhe fliegen müssten, ist das für das Publikum trotzdem geil genug.

    Einen, der schon Drachen fliegt und die nächsten 10Jahre sein Gerät eh nicht wechseln wird, dann auch nach dem Start sofort auf Strecke geht und für nichtfliegende Zuschauer den ganzen Tag ausser Sicht ist, den brauchen wir nun wirklich nicht, um den Sport zu retten!!!

  15. #30
    DHV-Mitglied Avatar von quaxbp
    Registriert seit
    Jun 2007
    Beiträge
    127
    Ort
    Großostheim

    Thumbs up AW: Was würde Deiner Meinung nach die Drachenflugszene beleben?

    So isses und nicht anders!

    DAS ist Promotion, Action hautnah!!!

    Und wer sich dann fürs Drachenfliegen entscheidet, wird zwangsläufig durch die Ausbildung ALLE anderen Genüsse was uns das Drachenfliegen gibt, auch erfahren und schätzen lernen!

    LG Patrick

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •