- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 65

Thema: Quick Out Alternativen in Sicht?

  1. #31
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    316

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Beim Dreiringsystem ziehst Du - hoffentlich absichtlich und nicht versehentlich mit dem Jackenärmel - nur an dem Griff vom Nylonschieberchen.
    Ok. Wusste nicht, daß hier keine Redundanz besteht. Da müsste man in der Tat nacharbeiten, das kann aber nicht so schwer sein.

    Zu Schwingung & Spiel: ich sehe nicht wieso der Tragegurt in dem einen Fall "dickeres" und im anderen "dünneres" Material aufweisen sollte. Ich denke in beiden Fällen kann (soll) man mit normaler Trageurtdicke arbeiten. Ferner hat der QO-Karabiner an sich viel mehr Last zu tragen als jeder einzelne Ring für sich, das ist systembedingt und in dieser Hinsicht kann man beide Systeme nicht so richtig miteinander vergleichen.

    Welche Gefahr für das Material siehst Du denn durch Lastwechsel/Spiel genau? Denkst Du das Spiel zwischen Metall und Metall bzw. Gurt und Metall könnte die Materialien gefährlich schwächen?

    Gruß.

  2. #32
    DHV-Mitglied Avatar von neo423
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    376
    Ort
    Hamburg

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Schaut euch doch einmal die beiden am Markt seit mehreren Jahren verfügbaren GZ an.
    Das Acro Base von SupAir und das AVA Acro.

    In beiden Systemen finden normale Karabiner Verwendung - oder in der AVA 2016 Version ein riesen O-Ring-Schraubkarabiner als "Dritter Ring".



    https://www.youtube.com/watch?v=Mvx-...=EliasBachmann

    Da sind "nur" die GZ Hersteller gefragt - ein GZ mit integriertem "3-Ring-Quick-Disconnect" zu entwickeln.

  3. #33
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    3.227

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Sieht ja easy aus.

    https://youtu.be/_ZbZYOLQ_LU?t=95
    .
    Aber ein 3 Ring System ist nicht sicher genug und wird nicht den DHV Test bestehen.
    Gruß Conny

  4. #34
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    316

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Warum ist es Deiner Meinung nach nicht sicher genug?

    @ René: stimmt, das macht's ja noch einfacher, der Gleitschirmgurt bleibt einfach wie er ist und das System ist im Prinzip einfach "auf den Kopf gestellt" (größter Ring oben, kleinster unten). Allerdings ist dieser Riesen-Schraubschäkel in Verbindung mit dem Rest des Systems sicherlich vom Gewicht her ähnlich schwer wie die QO's.

    Gruß
    Geändert von Gailtaler (09.11.2016 um 17:03 Uhr)

  5. #35
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    279

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von conny-reith Beitrag anzeigen
    Sieht ja easy aus.

    https://youtu.be/_ZbZYOLQ_LU?t=95
    .
    Aber ein 3 Ring System ist nicht sicher genug und wird nicht den DHV Test bestehen.
    Das halte ich für absoluten Blödsinn, genauso wie die versehentlich Auslösung oder das Thema Dauerschwingfestigkeit. Im Fallschirmsport übersteht ein Dreiringsystem bei vernünftiger Pflege problemlos tausende Sprünge.
    Bei jedem Sprung trägt es den Öffnungsstoß. Bei jedem Flug gibt es sehr wohl etliche Lastwechsel. Fallschirmspringer springen auch zur Thermikhochzeit. Die Luftmasse ist die gleiche wie beim Gleitschirm.

    Versehentliche Auslösung? Dann müssten ja zig Fallschirmspringer immer mal versehentlich das Trennsystem auslösen. Dem ist definitiv nicht so. Zum einen ist das Kabel so lang, dass selbst ein aus seiner Tasche gelöster Trenngriff nicht sofort zum Trennen führt, sondern das Kabel schon aktiv herausgezogen werden muss, zum anderen ist das nur eine Frage der Positionierung des Griffes und der Griffform. Bei einem Fallschirmsystem benötigt es schon ein wenig Kraftaufwand den Griff zu lösen. Unbewusst ist dies eigentlich nicht möglich.

    Das eine Kompatibilität zu herkömmlichen Tragegurtsystemen kein Problem darstellt, sieht man an den schon gezeigten Acro-Gurtzeugen. Sicher wäre das einbeziehen der Tragegurte in das System die Königsversion, aber nicht unbedingt notwendig. Was die Größe angeht, schau Dir einfach mal ein aktuelles Fallschirmsystem an. Kannst Du gerne bei mir machen wenn Du in der Nähe bist.

  6. #36
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    3.227

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Es geht um den Auslösemechanismus.

    Ein Fallschirmspringer wird jedes mal genau kontrollieren, ein GS Flieger mit Sicherheit nicht vor jedem Start.

    Genau so wenig wie der richtige Sitz des Rettungsauslösers vor jedem Start geprüft wird.

    So und nun könnt Ihr weiter diskutieren.
    Gruß Conny

  7. #37
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Sep 2015
    Beiträge
    319

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Bei den QO musst Du zwei Schieber öffnen und dann zwei Knöpfe gleichzeitig drücken. Beim Dreiringsystem ziehst Du - hoffentlich absichtlich und nicht versehentlich mit dem Jackenärmel - nur an dem Griff vom Nylonschieberchen.
    Ist doch kein Problem, hier Redundanz einzubauen, indem z.B. gegen oben und unten gleichzeitig gezogen werden muss.
    www.slople.com - Über 10'000 Hänge mit Wind- und Wetterprognosen für Modellsegelflug- und Gleitschirmpiloten!

  8. #38
    DHV-Mitglied Avatar von neo423
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    376
    Ort
    Hamburg

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von conny-reith Beitrag anzeigen
    Aber ein 3 Ring System ist nicht sicher genug und wird nicht den DHV Test bestehen.
    Komisch, das AcroBase von Supair hat EN und LTF und das seit Jahren.
    Und von Herrn Nessler gab es auch bereits ein GZ auf dem Markt.

  9. #39
    DHV-Mitglied Avatar von neo423
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    376
    Ort
    Hamburg

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von Slople.com Beitrag anzeigen
    Ist doch kein Problem, hier Redundanz einzubauen, indem z.B. gegen oben und unten gleichzeitig gezogen werden muss.
    Feine Idee - oder der gelbe Nylonschauch wird einfach 5-10cm länger.
    Damit ist der immer noch sicherer als die kurzen Sicherungshäkchen im Retterfach.

  10. #40
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    279

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von conny-reith Beitrag anzeigen
    Es geht um den Auslösemechanismus.

    Ein Fallschirmspringer wird jedes mal genau kontrollieren, ein GS Flieger mit Sicherheit nicht vor jedem Start.

    Genau so wenig wie der richtige Sitz des Rettungsauslösers vor jedem Start geprüft wird.

    So und nun könnt Ihr weiter diskutieren.
    Sorry, aber ist ein Gleitschirmflieger nicht ebenso verpflichtet seine Ausrüstung VOR einem Start auf Flugtauglichkeit zu prüfen?
    Für mich absolut kein Argument systembedingt sondern eher auf die eigene Faulheit bezogen. Die darf aber NIE ein Argument sein.

    Ob ich nun bei einem Startcheck prüfe ob alle Gurte zu sind usw. oder ob ich prüfe alle Gurte zu UND Trenngriff in richtiger Position ist ja nun wirklich kein Mehraufwand.
    im übrigen prüfe ich VOR jedem Start den richtigen Sitz des Rettungsgriffes. Warum? weil ich es so gelernt habe und es in die Startvorbereitung hineingehört.

  11. #41

    Registriert seit
    Mar 2015
    Beiträge
    109

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    So schön Quickouts sind, so stellen sie aber natürlich auch ein weiteres sicherheitsrelevantes Teil dar. Ja selbst normale Karabiner können Fehlbedienung oder Funktionsmangel durch Alterung oder Verschmutzung haben.
    Dieses Risiko ist bei Karabinern geringer als bei Quickouts, deswegen finden sich wohl kaum mehr / weitere Hersteller von QO die für die geringen Stückzahlen dieses Risiko bzw. die Entwicklungs- und Erprobungskosten übernehmen wollen.

    Ich würde mir aber trotzdem wünschen, dass die GZ Hersteller eine Schnellauslösung durch ein Reißband o.ä. integrieren, bei dem der normale Karabiner vom GZ getrennt wird (idealerweise gleich mit öffnen des Beschleunigers). Das normale Einhängen der Schirms erfolgt wie sonst über den Karabiner. Die Schnellauslösung (mit 3 Ringesystem oder ähnlich) wird dann nur im Falle einer bewussten Notauslösung zum Abtrennen des Hauptschirms (einseitig oder auch beidseitig) durch den Piloten veranlasst. Also nur einmal. Eventuell muss man dann das GZ halt wieder zum Hersteller geben um die Notauslösung erneut "scharf" zu machen.

    Gruß Marty.

  12. #42
    DHV-Mitglied Avatar von MAXL
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.728
    Ort
    Couch

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von Marty Beitrag anzeigen
    [...]

    Ich würde mir aber trotzdem wünschen, dass die GZ Hersteller eine Schnellauslösung durch ein Reißband o.ä. integrieren, bei dem der normale Karabiner vom GZ getrennt wird (idealerweise gleich mit öffnen des Beschleunigers). Das normale Einhängen der Schirms erfolgt wie sonst über den Karabiner. Die Schnellauslösung (mit 3 Ringesystem oder ähnlich) wird dann nur im Falle einer bewussten Notauslösung zum Abtrennen des Hauptschirms (einseitig oder auch beidseitig) durch den Piloten veranlasst. Also nur einmal. Eventuell muss man dann das GZ halt wieder zum Hersteller geben um die Notauslösung erneut "scharf" zu machen.

    Gruß Marty.
    Naja, fromme Wünsche, aber bis dato sind die meisten Gurthersteller ja schon damit überfordert, wenigstens die Schlaufen der Hauptaufhängung QO-tauglich zu nähen. Würde praktisch nix kosten und der Gurt wäre immer noch kompatibel zu allen am Markt erhältlichen Karabinern, also für alle Kunden geeignet. Demgegenüber wünscht Du Dir eine Gurtneuentwicklung mit Features, die erst noch ihre Zulassungsfähigkeit für GS-Gurte beweisen müssen, für die sich wohl nur eine Handvoll Freaks begeistern würden und den Gurt für jeden, der das nicht will oder glaubt das nicht zu brauchen, unverkäuflich machen würden.

    Mir wäre Schritt 1 jedenfalls schon genug … wäre ja immerhin schon mal ein Anfang. Aber selbst dafür sind die betroffenen Hersteller wohl entweder zu dumm, zu uninformiert, zu ignorant, zu lethargisch oder gleich alles zusammen. M.E. vermutlich Letzteres.

    Ciao / Maxl
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "... und kaum flieg´ ich mal dahin wo sonst keiner ist - und prompt ist da das Lee!" (Rutger W., 1994)

  13. #43
    DHV-Mitglied Avatar von glaiderman
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    885

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von Marty Beitrag anzeigen
    Dieses Risiko ist bei Karabinern geringer als bei Quickouts, deswegen finden sich wohl kaum mehr / weitere Hersteller von QO die für die geringen Stückzahlen dieses Risiko bzw. die Entwicklungs- und Erprobungskosten übernehmen wollen.


    Gruß Marty.
    Hi,

    keine Ahnung wie teuer das sein könnte, aber ich spreche ja nicht unbedingt von einer kompletten Neuentwicklung.Im Übrigen kosten die ja auch 2 Cent. Ein bischen schlanker untenrum tuts auch und insgesamt vieleicht nicht für nen Panzer ausgelegt.
    MAXL hat nat auch recht, denn den einfacherern Part hätten die Gurtzeughersteller, und was das betrifft ist das Ergebnis sehr mager, obwohl stellenweise sogar damit geworben wird. Bei meinem Swing Connect Race ( was ich im übrigen sehr mag ), ists ne echte Frechheit und ich frag mich schon ob die das jemals in der Serie nachgeprüft haben wie schwer QO da einzubauen sind. Ich halte das wirklich nicht für Zauberei, würde aber dennoch einen schlankeren QO so langsam begrüssen.

  14. #44
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    319

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Warum nicht dieses System weiterentwickeln?
    http://www.tec-team.at/shop/

    Sollte doch realisierbar sein!
    Verdrehsicherung und etwas Größer dimensioniert.

    Gruß Christoph

  15. #45
    DHV-Mitglied Avatar von neo423
    Registriert seit
    Jul 2003
    Beiträge
    376
    Ort
    Hamburg

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von Bladti Beitrag anzeigen
    Warum nicht dieses System weiterentwickeln?
    http://www.tec-team.at/shop/
    Weil es sich das System nur um die Trennung des Speedsystem kümmert,
    obwohl es bessere / billigere Schnappschäkel aus dem Segelbereich für diese Aufgabe gibt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •