- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 77

Thema: Quick Out Alternativen in Sicht?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    DHV-Mitglied Avatar von glaiderman
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    888

    Quick Out Alternativen in Sicht?

    Hi,

    ich hab jetzt schon in 2 Gurtzeuge, die eigentlich für diese Riesen Charly Quick Outs ausgelegt sein sollten diese Riesendinger reingewürgt, jawohl reingewürgt.
    Ging nie ohne eine Spüli-Quetschorgie. Diesmal hab ich sie gleich in meinem Gurtzeug gelassen und sie einfach mitverkauft.... eigentlich sind die ja für 10 Tonnen und 100Jahre Betrieb gebaut :-)
    Quickouts gehören zum globigsten Kleinzeug an meiner ganzen Ausrüstung und ich frage mich gerade obs da Bestrebungen gibt die mal kleiner, leichter und somit auch tauschbarer für Gleitschirmpiloten anzubieten? Gibts da irgendwie Bestrebungen die mal in zeitgemässes Design/ Gewicht zu bringen oder müssen wir ewig mit den Dingern leben ?
    Ich führ jetzt ein Kappesser mit, aber ich hätte schon gerne nen Ersatz, aber eben nicht mehr diese Panzerteile, die nerven echt!

    Es war kalt und windig heute, aber es flog :-)

    Olaf

  2. #2
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    2.115

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Nein, gibt es nicht
    Wenn es piept - drehen!

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    207
    Ort
    85309

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Hi Olaf,

    ich habe gerade (wieder) einen Rogalloretter bekommen und möchte an meinem Leichtschirm 'Supair Connect' Verbinder an Stelle der klobigen Quickouts (die ich auch besitze) verwenden.
    Das Gurtzeug (XA13) lasse ich dann aber auch ständig mit dem Schirm verbunden.

    Die Connects wiegen halt quasi nix (12g) und sind zur Not schnell mit dem Kappmesser durchtrennt.

    Mal sehen ob das auch so klappt wie geplant :-)

    viel Erfolg

    Markus

  4. #4
    DHV-Mitglied Avatar von conny-reith
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    3.300

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Softlinks von U-Turn
    http://www.u-turn.de/web/deutsch/pro...oires/softlink

    habe ich auch im Einsatz und noch einen Neoprenüberzug als Schutz genäht.
    .
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Gruß Conny

  5. #5
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Apr 2015
    Beiträge
    174
    Ort
    Schleswig Holstein/ Portugal

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von conny-reith Beitrag anzeigen
    Softlinks von U-Turn
    http://www.u-turn.de/web/deutsch/pro...oires/softlink

    habe ich auch im Einsatz und noch einen Neoprenüberzug als Schutz genäht.
    .
    Hallo Conny, hast du eventl.auch ein Bild ohne den neoprenschutz?
    Und, wird der Gurt vom GZ nicht sehr eingeschnitten? (Tauwerksdurchmesser softlink?)
    Den Schirm trennst Du dann aber. Nicht mehr oder? Oder wäre das ohne neoprenschutz nur eine sekundenangelegenheit?
    Danke fuer die Antwort.
    LG EDE

    Ich fände Soft
    Inks super, da die Karabiner bei Sand echt leiden, fuer mich sollten sie aber auch einfach zu trennen sein. Da haben wir im Segelsportbereich auch prima schnelle Losungen, aber da möchte ich mich vielleicht nicht dranhängen.... Von der Flug-Zulassung mal abgesehen.
    Geändert von Hüttenflieger (07.11.2016 um 09:37 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    342

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von conny-reith Beitrag anzeigen
    Softlinks von U-Turn
    Gewichtsersparnis ist zwar gegeben aber inwiefern die Softlink-Lösung eine Alternative zur Funktion der Schnelltrennung bei den Quick-Outs bieten soll ist mir nicht klar. Ich nehme mal an daß es dem TO hauptsächlich um die Trennbarkeit ging.

    Gruß.

  7. #7
    DHV-Mitglied
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    305
    Ort
    München

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Lesen können ist von Vorteil:
    Die Softlink-Befürworter glauben tatsächlich, die Softlinks im Falle eines Falles durchschneiden zu können! (lol)
    Probiert hat das wahrscheinlich noch keiner, oderrr?

    Knipsi

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    325

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Charly Pin lock ?
    Leicht einzubauen.
    Jedoch fraglich ob du den Pin unter Last rausbekommst...

    Gruß Christoph

  9. #9
    DHV-Mitglied Avatar von glaiderman
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    888

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Hi,

    im Grunde dachte ich schlicht an eine " schlankerer " Version der Monster Quick Outs,
    diese Softlink Lösung behagt mir offengestanden nicht so, würde ich Hike & Fly mit nem Leichtgurtzeug machen aber schon.
    Pin Locks besitze ich schon, und richtig, unter Last geht da nichts und wär auch zu fummelig.

    Am liebsten würde ich jetzt natürlich von einem Hersteller hören:
    "Hey, wir haben euch schirmabtrennenden Rogalloflieger nicht vergessen, wir sind gerade dabei was zu erfinden....."
    ( Die Dinger kommen auch gut wenn die Feuerwehr dich ausm Baum holen will und dabei Messer einsetzen möchte )

    :-)

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jul 2006
    Beiträge
    567

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von MarkusZ Beitrag anzeigen
    ... und sind zur Not schnell mit dem Kappmesser durchtrennt.
    Da wäre ich mir nicht so sicher, dass das leicht geht.
    In der Luft kann's sehr unruhig sein, im Baum hängend ggf. unbelastet?

    Hochwertige Leinen zu schneiden kann schwierig sein.
    Für so einen Fall würd' ich wahrscheinlich eines mehr kaufen und ein paar Schneidversuche machen.

    Gruß, Harald

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    4.678

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Vielleicht sind die Gurtzeughersteller auch einfach die falschen Adressaten. Eventuell könnte man einen Karabinerhersteller dazu bewegen, mit einer guten Neuentwicklung den Gleitschirmmarkt zu revolutionieren. Woody Valley hat mit Camp ja gerade neue Gleitschirmkarabiner entwickelt. Eventuell müsste man mal Karabinerhersteller mit einer möglichst guten Anforderungsbeschreibung angehen. Wenn man so schaut, wie viele Karabinerhersteller es gibt (mir fallen grad spontan ein: Camp, Stubai, AustriAlpin, Skylotec, Petzl, Edelrid, Black Diamond, Salewa, Grivel, Mammut, DMM und das sind noch lange nicht alle) - und jeder von denen hat 20 Modelle im Angebot, so scheint die Entwicklung nicht ganz so abartig aufwändig zu sein. Klar wäre ein neuer QuickOut aufwändiger, aber vielleicht für einen technologisch innovativen und jungen Hersteller wie Skylotec eine Herausforderung. Wenn man denen so ein Finsterwalder-Trumm schickt, werden sie vielleicht in ihrer Ehre gepackt. Vor allem würden sie für so was ja eventuell den zehnfachen Preis wie für einen Kletterkarabiner realisieren können. Wenn es richtig gut wird, eher noch mehr.

    So was müsste halt jemand in die Hand nehmen. Olaf?

    Edit: Hab mal einen Freund angeschrieben, der sehr gute Beziehungen zu den Hardwareherstellern hat, wie er das einschätzt.
    Geändert von DonQuijote (07.11.2016 um 14:01 Uhr)
    Mit der Schwerkraft kann man nicht verhandeln.
    (Sonny Crockett in Miami Vice)

  12. #12
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    2.869
    Ort
    Ingolstadt

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Ja. Da kommt einmal Last drauf (wenn sich der Schirm öffnet), und dann bleibt die weitgehend konstant. Nicht so wie bei uns (Stichworte "Entlaster" und "Dauerschwingfestigkeit")...

    Und das Problem bei uns ist ja gerade die ungewollte Auslösung im ganz normalen Flug, wo es keinen Retter über einem gibt.

    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    342

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Ok. Aber die Ringe machen 1. einen ganz schön massiven Eindruck und 2. ist mir nicht klar wo Du hier neuralgische Stellen erkennen kannst die eine "Dauerschwingfestigkeit" in Frage stellen könnten. Die Ringe sind doch an sich genau so "aus einem Stück" gefertigt wie die QO's. "Schnapperspiel" gibt's weder bei dem einen noch dem anderen System. Und: "ungewollte Trennung"? Die kann ja bei den QO's genauso vorkommen, oder übersehe ich da etwas? Den eigentlichen Auslösemechnismus der QO's kenne ich. Selbiger des Dreiringsystems ist o.g. Animation leider nicht zu entnehmen, da ausserhalb des Bildausschnittes. Ist der nicht ähnlich redundant gesichert wie der der QO's?

    Gruß.
    Geändert von Gailtaler (09.11.2016 um 12:01 Uhr)

  14. #14
    DHV-Mitglied Avatar von shoulders
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    2.869
    Ort
    Ingolstadt

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Bei den QO musst Du zwei Schieber öffnen und dann zwei Knöpfe gleichzeitig drücken. Beim Dreiringsystem ziehst Du - hoffentlich absichtlich und nicht versehentlich mit dem Jackenärmel - nur an dem Griff vom Nylonschieberchen.

    Was das Schwingen angeht: das findet nicht zwischen einer dicken Tragegurtschlaufe und dem ebenso dicken Quickout-Adapter, der hier auch kaum Spiel hat, statt. Sondern zwischen jeweils einem der Ringe und dem dadurch geführtten Band; da ist viel mehr Spiel bei gleichzeitig dünnerem Material.


    CU
    Shoulders
    Stefan Ungemach
    www.kein-held.de

    ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

    Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2015
    Beiträge
    342

    AW: Quick Out Alternativen in Sicht?

    Zitat Zitat von shoulders Beitrag anzeigen
    Beim Dreiringsystem ziehst Du - hoffentlich absichtlich und nicht versehentlich mit dem Jackenärmel - nur an dem Griff vom Nylonschieberchen.
    Ok. Wusste nicht, daß hier keine Redundanz besteht. Da müsste man in der Tat nacharbeiten, das kann aber nicht so schwer sein.

    Zu Schwingung & Spiel: ich sehe nicht wieso der Tragegurt in dem einen Fall "dickeres" und im anderen "dünneres" Material aufweisen sollte. Ich denke in beiden Fällen kann (soll) man mit normaler Trageurtdicke arbeiten. Ferner hat der QO-Karabiner an sich viel mehr Last zu tragen als jeder einzelne Ring für sich, das ist systembedingt und in dieser Hinsicht kann man beide Systeme nicht so richtig miteinander vergleichen.

    Welche Gefahr für das Material siehst Du denn durch Lastwechsel/Spiel genau? Denkst Du das Spiel zwischen Metall und Metall bzw. Gurt und Metall könnte die Materialien gefährlich schwächen?

    Gruß.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •