- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !
Seite 4 von 64 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 14 54 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 954

Thema: Drachen / GS mit Elektroantrieb

  1. #46

    Registriert seit
    Aug 2001
    Beiträge
    158
    Ort
    Bensheim

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    ... und noch ein Neuer mit E-Motor und vielen Propellern:
    http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=050704026

  2. #47
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    85

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Zu Elektroantrieben habe ich folgende Information bekommen:

    (1)
    Hacker Brushless and Inner Demon gearboxes have gotten together and produced a four motor/gearbox combination which minus prop weighs 7.75LB (3.5kg) complete with controllers and puts out (conservatively) 11HP @ 6500RPM continuously with double that at a 1-2 minute rating. Considerably better than anything else I have heard of. Found it in an article in Quiet Flyer about giant electric powered RC models for 3D aerobatics. Details direct from Dan Redfern at Inner Demon.

    (2)
    keep in mind that power ratings are not exactly equal between two-stroke internal combustion engines and electric motors because the torque in electrics is very smooth and that from piston engines is very jerky so the guys from fresh breeze saying that 9kW of Torcman motors (12HP) is not enough is not necessarily accurate. The rule of thumb in electric cars is that for four-stroke engines, electric HP is 4x four-stroke HP meaning that a 10HP electric motor is equal to a 40HP four stroke. Since two-strokes have double the power strokes for a given displacement, which is roughly twice the power for the same displacement, then the multiplier would be 2x so a 12HP electric would equal the performance of a 24HP two-stroke. I don't know what the short term rating on the Torcman motors is but Hacker Brushless has a 2x boosted rating for 1-2 minutes for takeoff & climbout in giant-scale electric-powered models, so their four-motor combiner-gearbox (Inner Demon manufactures and sells the motors and the combiner-gearbox) combination is actually 22HP for 1-2 minutes and 11HP continuously (usually 30-45 minutes when running on LiPo batteries). That would be equal to a two-stroke @ 44HP for takeoff and climbing to altitude and reboost by my reconning, more than most backpack two stroke engines used by powered paragliders.

    Grüße,
    Dieter Braun,
    www.Solarparaglider.com
    Geändert von Dieter Braun (23.07.2005 um 20:46 Uhr)

  3. #48
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    99
    Ort
    n.a.

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hallo ihr lieben Elektrofreaks,

    wie angekündigt habe ich mich mit der Materie Elektroantrieb eines GS näher beschäftigt und bisher folgenden Stand erreicht:

    Kein "Rucksackmotor" wie Verbrenner, da sehr schlechte Anströmung wegen Pilot im Ansaugbereich des Prop und Schutzkäfig mit Netz.

    Aerodynamisch optimal ist eine 2-mot-Lösung mit den beiden Propellern ca. 25cm vor dem Piloten und seitlich soweit auseinander, daß der Pilot nicht im Propellerstrahl liegt und beim Handling nicht eingeängt ist.

    Propeller: Durchmesser ca 85cm/3500Upm - die gibts noch als Modellbaupropeller

    Akku :LiPo 18Ah/44,4V ca.6Kg

    Motoren: LRK 68/40 je 3,6KW untersetzt 1:1,8 ca.2x1,8kg

    Regler: 2 Stk käuflich (Phönix HV 110) beide ca. 390€ je 130gr

    Gesamtgewicht des anschnallfertigen Antriebs ca. 15kg

    Startüberhöhung ca. 1000m in etwa 6-10 min oder 20 min "Reiseflug"

    Von vorne am Pilot befestigt/im Notfall abwerfbar, kein Sondergurtzeug nötig, kein Schutzkäfig.

    Aufziehen und Steuern des Schirms wie beim Fußstart üblich.

    Die Regler, Props und Getriebe sind schon da und mit einem Versuchsmotor getestet (Standschub ca.400N) . Propellergeräusch eher angenehm niederfrequent.

    Die Motoren baue ich gerade.

    Ich hoffe im Frühjahr einen Prototyp zu haben um zunächst mal am Boden die Funktionsfähigkeit zu testen. Meine Fähigkeiten im Gleitschirmfliegen sind nach gerade bestandener A-Prüfung noch nicht so toll. Das gäbe noch zu viel Streß beim Start

    Wie läufts bei den anderen Kollegen, die einen Supermotor entwicklen wollten?

    Viele Grüße
    Werner

  4. #49
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    108

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Servus
    Hab mir die ganze Sache mal durchgelesen.
    Ich betreibe Elektrogrossmodelle bis zu 10,25 m Spannweite.
    Der Antrieb besteht aus einem Torcman Monster 685/40 mit einem Getriebe.
    Mit der Geschichte gibts maximal einen Standschub von 18 kg.
    Bei 35 Volt und ca 80 Amps.
    Das Problem an der Sache ist auf der Reglerseite zu suchen.
    Früher mit den Bürstenmotoren wars einfach.Einen Dino rein und gut.
    Aber die heutigen Regler für die Bürstenlosen sind auf "klein" gemacht.
    Die Masse fliegt eben kleine Modelle.
    Und hohe Leistungen werden eigentlich nur in Hotlinern umgesetzt, aber da eben nur für kurze Zeit (ca 10 sec)
    "Große" Regler gibts nicht, also hohe Leistungen über längere Zeit.
    Ich wollte mir ein Einzelstück bauen lassen, bei einer Firma für Elektronikentwicklung. Der Mann meinte ich müsste für die Entwicklung und Software ca 20 000 Euro rechnen.
    Betreibe den Antrieb also weiter mit max 3kw und Lüftergekühltem Regler.
    Für ca 5 min ganz ok. Danach Absteller wegen Reglerproblem.
    Hab in Aspach mit einem Hersteller gesprochen.
    Es gibt bald einen neuen Regler bzw einen Steller der diese Probleme nicht mehr hat. Er hat mir die Probleme der "Modellbauregler" erklärt. Bin aber kein Elektroniker und kann das hier nicht wiedergeben.
    Der "neue" wird aber auch richtig Gekd kosten und dann auch nur 4kw beherrschen.Dafür aber eben ohne Zeitlimit.
    Also bräuchte man:
    2x Monster mit Getriebe = fast 6kg Motorgewicht.
    2xSteller 4 kw ca 1kg
    Mit Käfig und Montage am Gurtzeug sicher schon 10 kg
    Und dann Lipos bis der Geldbeitel weint.
    Wenn der neue Steller in die Erprobung geht kann ich mehr sagen.
    Ich blaub die Aussagen der Hersteller erst wenn sie auch in der Praxis das konnen was draufsteht.Hab zuviele abgerauchte Antriebe gesehen oder Leistungsangaben die nur ein Drittel des versprochenen Wertes ergaben.
    Gruss Franz
    ps: mache schnell ein paar Bilder klein .

  5. #50
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    108

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Servus
    Hier mal ein Bildchen
    Der Antrieb in meiner Kl 35.
    Die Latte hier ist eine 34x21"
    Der halb verdeckte ist Mister Torcman.
    Gruss Franz
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Rebell (02.10.2005 um 13:21 Uhr)

  6. #51
    Avatar von kaltfront
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    74
    Ort
    n.a.

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    auf einer Landewiese starten –lautlos, ohne Abgase, unabhängig von der Windrichtung- ...beinahe zu schön um wahr zu sein...
    hoffentlich nur beinahe zu schön! hoffe einer von euch hat nächstes jahr so ein teil fertig - ich kauf es sofort!

  7. #52
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    99
    Ort
    n.a.

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hallo Rebell,

    der Regler Phönix HV 110 kann bis 50V und 110 A, den kannst Du in USA (z.B: www.towerhobbies.com) kaufen und auch Testberichte im Vergleich zu Schulze finden, wenn Du etwas googelst. Der dickste Schulze kann sogar noch etwas mehr, kostet dafür aber 3 mal so viel. Wird bei sehr großen Hubis eingesetzt und hält auch durch. Kühlluft haben wir hinterm Prop sowieso genug und zum Steigflug eines GS brauchts eigentlich nur Vollgas. Das mögen die Regler am liebsten. D.h. sie werden nicht heiß.

    Die Monster-Motoren mit Ihrem Getriebe sind bei weitem nicht gewichtsmäßig optimiert. Es geht wie gesagt auch mit 1500gr für den Motor.

    Der Preis für die LiPos (18Ah, 44V) wird schätze ich noch dieses Jahr auf 1000€ runtergehen.

    Gewichtsmäßig und kostenmäßig könnte es eher günstiger als bei den verfügbaren Rucksackantrieben werden.

    Gruß Werner

  8. #53
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Aug 2003
    Beiträge
    91
    Ort
    Niederlaende

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Und jetzt noch die Jungs von http://www.konarka.com GS Tuch machen lassen.....

  9. #54
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    108

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Servus Werner
    Hab mir den Regler mal angesehen, wäre sicher einen Versuch wert.
    Aber wiegesagt kriege ich unseren Neuen sowieso im Versuch.
    Zu unserem Getriebe.
    Sicher gings leichter.Aber hier haben wir eben auf Betriebssicherheit gesetzt.
    Da hängen Scale-Modelle dran mit bis zu 23kg.Und eine 38" Latte.
    Und ein bisschen Sideslip und ein leichteres Getriebe wäre hinüber.
    Hier kommen brutale Kreiselkräfte vom Prop drauf.
    Auf dem Foto ist das alte bzw der Prototyp, das neue ist schon leichter.
    Und am Motor selbst kann man nichts sparen da ja Rotor ,Magnete und Glocke eben festgelegt sind.
    Hier ist auch ein bisschen Reserve eingebaut, der 685/40 ist erst bei 11kw an der Leistungsgrenze.
    Und man könnte ja bei einem 2 Prop-Antrieb auch zwei 685/30er verwenden.
    Das Ganze in ein Kohlefasergetriebe einbauen und zwei von den Castle-Reglern dann gibt das Ganze sichere 6-7kw bei ca 6kg ohne Zellen.
    Die Props müsste man dann auf Schub trimmen da ja hier keine Geschwindigkeit gebraucht wird.
    Werd mich mal hinsetzen was da an Schub rauskommt bei vernünftiger Strömungsgeschwindigkeit.
    Gruss Franz

  10. #55
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    99
    Ort
    n.a.

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hallo Franz,

    ja so ähnlich geht das wie Du das beschreibst.

    Der erste von 2 LRK's (68,5x40) ist schon fertig. er wiegt mit 30 Windungen 1mm Cu doppelt gewickelt und die gegenüberliegenden Spulen noch parallel geschaltet 1500gr mit 14 Magnete 40x10x4 45H. Glocke doppelt gelagert. Anschlüsse durch die Hohlwelle. Riemenscheibe direkt an der Glocke. Die Glocke ist 2mm, was ein bißchen dünn ist. Naja, ich lege noch 150gr drauf für eine mit 3mm.

    Der Motor lief heute mit dem neuen Regler auf dem Prüfstand ganz ruhig bei ca. 6000 UpM/40V. Ich muß noch mindestens 8 Windungen raus machen, damit ich auf meine Solldrehzahl von über 8000 komme. Welchen Luftspalt empfiehlst Du? Ich habe jetzt nur 1/10 was viel Wirbelstrom erzeugt

    Natürlich verwende ich 2 Motoren und 2 Props für den GS-Antrieb. Die beiden Riemengetriebe sind simpel und werden solide aus Alu gedreht, macht pro Propellerwelle incl. integrierter Riemenscheibe und Lager 300 gr. Bis jetzt noch kein GFxx.

    Der Prop, mit dem ich teste, ist ein 34"x20". Nach meinen Tests dürfte es vielleicht etwas weniger Steigung sein. Er müßte bei 3400 bis 3600 die benötigten 200N (20kg) Schub bringen. Wir fliegen mit dem Gleitschirm bei bestem Steigen nur mit gut 8m/sec.

    Mit 40kg Schub und 8m/sec Geschwindigkeit kommen wir auf die für 2-3 m/s Steigen notwendige Leistung von netto 3,2 KW (brutto sicher 7 KW aus der Batterie).

    Kennst Du dich mit Props aus? Macht einer in der Modellbauerszene größere als 34"? Das ist immer besser für den Wirkungsgrad.

    So und dann ist da noch das Gestell an dem alles dran ist. Da kann jetzt kräftig xFK ran ud schön geformt für die Kühlluftführung zu den Lipos.

    Die Motoren liegen übrigens voll im Propellerstrahl wegen der Kühlung, was ein netter Nebeneffekt des Getriebes ist.

    Wie kommst Du drauf, daß ein 68,5x40 bis 11kw machen könnte? Scheint mir um den Faktor 2 zu hoch?

    Wäre schön wenn wir was zusammen machen könnten.

    Bin übrigens bei Bamberg zu Hause.

    Viele Grüße Werner

  11. #56
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Jun 2002
    Beiträge
    108

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Servus
    Die 11kw sind ein errechneter Wert bei dem die magnetische Sättigung eintritt.
    Also die maximale Leistung die er liefern kann.Wenn man die Verluste und den Dauerbetrieb mit einrechnet werden schnell 6-7 kw draus.
    Zum Luftspalt: Wir verwenden "runde" Magnete, Dabei wird der Luftspalt an allen Stellen gleich groß. Bei geraden Magneten ist er ja unterschiedlich Da die Bleche ja rund sind und die Magnete eben gerade. Ein Maß kann ich aber nicht angeben.
    Dafür sind die Entwickler und die Fertigung zuständig.
    Luftschraube hab ich mir machenlassen: 38x13 mit spezeller Auslegung auf Schub.
    Strömungsgeschwindigkeit ist aber meiner Meinung immer noch zu hoch für Gleitschirm. 40x10 dürfte es werden.
    Ach ja vergiss das Stützlager vor der Riemenscheibe nicht sonst verwürgt Dir die Riemenspannung die Lager.
    Der Hersteller der Luftschraube ist im Stuttgarter Raum. Müsste Schleicher heissen soweit ich mich erinnern kann. Kann ich aber rauskriegen.
    Gruss Franz

  12. #57
    Registrierter Benutzer Avatar von uweneesen
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.088

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hier Bilder von der Kantana von Rainer Hacker.
    Ca. 20kg Gewicht, 37kg Schub bei, ich glaube, 120km/h.

    viele Grüße,Uwe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kantana.jpg 
Hits:	298 
Größe:	28,0 KB 
ID:	7044   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kantana2.jpg 
Hits:	326 
Größe:	46,4 KB 
ID:	7045  

  13. #58
    Registrierter Benutzer Avatar von wolle
    Registriert seit
    Jul 2004
    Beiträge
    268
    Ort
    Langenzersdorf (bei Wien)

    Plettenberg 10-13kW E-Motor

    Plettenberg 10-13kW Motor

    forumbeitrag von einer modellseite
    http://www.rclineforum.com/forum/thr...did=95361&sid=

    oder gleich der link zum motortester
    http://www.brainless.org/MultiMedia/...lectricYAK.htm
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  

  14. #59
    Registrierter Benutzer Avatar von futzi96
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    322
    Ort
    Obersinn

    Lightbulb AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hat von Euch schon mal jemand mit Werner Bittner von http://www.hb-motoren.de/ gesprochen? Er hat mir vor 6-8 Wochen was erzählt er baut gerade einen Motor für ein Ul in Frankreich oder Belgien bin mir nicht ganz sicher! Und Ideen für tolle Akkus hat er auch (Lipoionen von LG 10000 mAh laut seinen Worten 80 - 90 A Dauer pro Zelle ) Regler gibs auch dafür. Und wenns für ein Ul reicht, das glaub ich sogar Bodenstarttauglich ist, dann langts für nen Gleitschirm dreimal!
    Kurzum: Das Sendung mit der Maus Prinzip:
    KLINGT KOMISCH; IS ABER SO!
    Greetz
    Frank
    der auch am liebsten mit E-Power Gleitschirmen möchte!

  15. #60
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    Oct 2002
    Beiträge
    669

    AW: Drachen / GS mit Elektroantrieb

    Hallo zusammen,

    es gab da mal einen Drachen mit Namen "Windspiel", der mittels
    Elektromotoren in die Luft kam.
    Ist im Technik - Museum Sinsheim ausgestellt. (http://www.museum-sinsheim.de/)


    Gruss Josef

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •