PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drachen kontra? Gleitschirm



Robi
19.06.2001, 23:32
......................

Cloudbuster XC
20.06.2001, 01:29
Moin auch,

wie war das nochmal mit der Meinungsfreiheit?

Wenn auch einiges faktisch nicht stimmt, so darf der Gutste doch eine subjektive Meinung haben, oder?

Zugegeben, ich bin anderer Meinung, aber verstehen kann ich den Standpunkt z.T. schon, da auch ich über die Tragfläche (nicht Delta) zum Fetzen kam.

Aber was soll´s, wieviel Fetzenflieger sind noch überzeugter von sich und ihrer Welf?

Grüße an alle und vor allem die Aluonkels, die leider immer weniger werden, aber mit denen ich schon eine Mordsgaudi im gleichen Bart hatte ;-)

Ein Fetzenflieger

Tobias S.
20.06.2001, 10:29
Der Autor oben zitierten Textes (den man übrigens unter www.dfc-suedschwarzwald.de/Gleitschirm-Drachen.htm findet), hat auch eine wirklich sehenswerte Homepage:

http://www.astrosoft.de/mannimanaste/

Ausserdem muss man vielleicht noch hinzufügen, dass besagter Autor natürlich Mitglied im DFC Südschwarzwald ist, der zwar auch Gleitis beherbergt, dessen Selbstbild (seitens der Stangerlpiloten) aber sehr davon geprägt ist, die letzte Bastion im Kampf gegen die Invasion der Fetzenflieger zu repräsentieren.

Als Vielflieger, die häufig in Gebieten fliegen, wo GS, Drachen, Starre und Segelflieger miteinander relativ stressfrei kurbeln, konnte man über diese Paranoia wirklich nur mehr grinsen - obwohl´s eigtl. nur traurig ist. Da hat man eh schon die Naturschützer und Gott weiß wen noch gegen sich und muss sich dann auch noch gegenseitig bekriegen; ein echtes Armutszeugnis für die freie Fliegerei.


Wir haben ja sonst keine Probleme....

Tobi,

der nach Meinung eines DFC-Mitgliedes sowieso einer dieser jungen Funsport-Chaoten ist, die überhauot nicht in die Luft gehören (sic!)

Peter Wa.
20.06.2001, 16:11
Ich habe rübergeklickt;gelesen;mit dem Kopf gewackelt;nachgedacht und mir die Frage gestellt, was das für ein Schwachsinn sein soll?


mfg
Peter

KlausW
20.06.2001, 16:28
Die Frage, die sich mir nach der Lektüre stellt, ist. Braucht der Mann den wirklich *irgendein* Gerät zum fliegen

Nix für unguad

Klaus

widlericht
20.06.2001, 17:47
Hallo zusammen,
der Mann sollte mal überlegen ob er nicht in der Werbung oder Politik besser aufgehoben ist, die labern auch ziehmlich viel rum und haben von nichts eine Ahnung.
Gruß
Robert

Remo Kutz
20.06.2001, 21:04
Hallo Skylandair,

was hast du denn gegen mich und mein Engagement für die Serienklasse?

Oder war das nur ironisch gemeint?

Gruß

Remo

Taxi Andy
20.06.2001, 23:09
Da könne wir ja froh sein das wir uns erfolgreich gegen diese Zwangsangliederung a la DFC-SSW durch Gründung der IFG gestreubt haben.

Armer Remo, armer Michael da hilft nur austreten und was paraspezifisches aufziehen.

Übrigens sind diese Geschichten im Moment wieder ganz aktuell bei uns im Flachland wo die Berge und Seen so selten sind.

Die Metallosen Wassersportler (kiteboarder) haben mit der gleichen Argumentation gegen die Surfer zu kämpfen wie einst die Gleitsegler gegen die Stangerlflieger.

"Wir waren die ersten hier und eure Sportart ist viel gefährlicher!"

Interessanterweise hat sich wie einst unser DHV nun der VDWS den Uferlosen angenohmen. Bleibt nun abzuwarten wie sich der Verband der Surfer nun um die kiteboarder kümmert.

Meine Prognose:

Sie kaufen sich die talentiertesten und unkompliziertesten kiteboarder und heften Sie sich in diversen "scene K" Artikeln an die Brust. Kommen somit an die zahlende Masse ran, die dann schonungslos untergebuttert und in Revierreservate abgedrückt werden.

Schau mer a mal, dann seh mas scho

Gud nacht

Remo Kutz
21.06.2001, 15:25
Hallo skylandair,

es gibt keinen Grund sich zu entschuldigen.

Ich habe es ja so verstanden wie es auch gemeint war.

So und jetzt ghet´s auf nach Garmisch. Hoffe das wir zwei super Tasks im GermanCup fliegen können. Morgen gehen wir auf alle Fälle schon mal trainieren.

Gruß

Remo

Maki
24.06.2001, 12:55
Hallo zusammen!

Ich bin der Autor des Beitrages "Drachen oder Gleitschirm" auf der HP des http://www.DFC-Suedschwarzwald.de.

Es gibt eigentlich gar keinen Grund, daß sich Gleitschirmpiloten durch diesen Beitrag angegriffen fühlen.
Interessant und etwas seltsam ist es, daß es dennoch bei einigen der Fall ist... ;-)

Wie Cloudbuster ja auch schon bemerkt hat, ist es halt einfach meine subjektive Meinung zu dem Unterschied zwischen Gleitschirm und Drachen. Dabei bin ich auch mit keinem Wort auf den für mich tendenziell erkennbaren Unterschied zwischen der Geisteshaltung von Gleitschirmpiloten und Drachenpiloten eingegangen! ;-))

Um es noch mal zu verdeutlichen, was iuch über's Gleitschirmfliegen denke:

Motorloses Fliegen an und für sich ist so geil, daß es gefährlich ist, wenn jemand seine ganze Sehn-Sucht danach ausschließlich mit einem Gleitschirm befriedigen kann. Gleitschirmpiloten sollten meiner Meinung nach auch entweder noch Drachen- oder Segelfliegen (Motorflug ist irgendwie nicht die gleiche Sehn-Sucht...).

Ich freue mich, daß einige von euch auf meine HP aufmerksam wurden. Vielleicht denkt ja doch der ein oder andere mal über einige der dort bereitgestellten Infos und Gedanken (z.B. auch die 7 Essener Schriftrollen!) nach, statt sich nur darüber lustig zu machen.

Tja, unser DFC hat wohl schon sowas wie das unbeugsame kleine gallische Dorf. ;-))

Happy Landings,
fliebende (liebende + fliegende) Grüße,
Martin

Ulf Brech
26.06.2001, 07:35
Hallo Martin,
auch wenn es im Moment nicht nach Unterdrückung durch die Römer aussieht, sieh doch bitte nicht immer die Gleitschirmflieger als den gemeinsamen Feind, der uns zusammenhält.
Gruß Ulf

Richy Roth
26.06.2001, 08:47
Am vorigen Wochenende flog ich als Mitglied der Schwangauer Drachenflieger die Vereinsmeisterschaft zusammen mit
13 Drachenfliegern als einziger auf meinen turmlosen Gleitschirm mit und konnte sehr gut mithalten. ( 3.er im ersten Durchgang gleiche Auswertung)
Manche Piloten waren erstaunt über die enorme Leistungsfähigkeit die eine moderner 2 er Schirm bringen kann und überlegen nun ernsthaft als zweite Möglichkeit auch mit dem Gleitschirmfliegen zu beginnen, da die unkomplizierte Art zu fliegen einfach überzeugend ist.
Als ehemaliger Drachenpilot kann ich allerdings auch sagen, daß die Leistung eines modernen Drachen so gut ist daß es jedem Gleitschirmflieger das Wasser in die Augen treibt wenn ein guter Drachenpilot Gas gibt. Allerdings ist Aufwand wesentlich größer und die Kosten für einen neuen Turmlosen Drachen enorm. Das setzt sich dann bei den Segelfliegern fort.

Ich denke, jedem das seine..

viele Grüße
Richy Roth

Roland Wagner
26.06.2001, 16:29
Lieber Richy Roth,
vielen Dank für den ersten intelligenten Beitrag zu diesem Thema, das tat gut!

erleichterte Grüße!

Roland

Paul
26.06.2001, 17:46
Siehe:
http://ww3.web-partners.com/forums/Thread.cfm?CFApp=3&Thread_ID=3102&mc=10#Message11694

kemde
26.06.2001, 18:01
Also eine qualifizierte Äußerung kann nur von einem kommen, der beides kennt. Alles andere kommt aus dem hohlen Bauch 'raus und entspricht irgendeiner Stimmung, aber nicht der Realität.

Ich als "Tütenflieger" habe letzte Woche wirklich mit tränenden Augen am Treh gestanden. Ob des Windes und der Turbulenzen blieben wir am Boden, während die Drachen sich den Wolf soarten.

Zwer wird der Gleitschirm immer mein Fluggerät erster Wahl bleiben, aber dennoch habe ich vor, die vereinfachte Drachenschulung im Herbst oder Winter anzugehen. Einfach aus Neugier, und um mir ein Bild zu machen. Ob ich allerdings jedesmal 45kg zusätzlich im Urlaub mitschleppe, weiß ich jetzt noch nicht. Schaun mer mal.

Noch ein Fakt: Die Drachenflieger am Treh haben sich abends einfach gepflegter und weniger lautstark betrunken als einer der beiden anwesenden Gleitschirmclubs, die am Wochenende dort ihre Meisterschaft abhielten ! (Volker, wieder nüchtern? Campingstühle können auch DHV 3E sein, was ?)

Don't drink and fly !
Klaus

o.k. DAS war auch nicht ganz sachlich ...