PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wettervorhersage der Bergbauern



brakedown
04.06.2006, 19:12
Unsere Bergbauern beobachten schon seit Generationen
das Wetter und seine Zusammenhänge.

Einige "Alte" sagen, daß der gesamte Juni naß-kalt werden wird,
auch der Anfang des Julis soll nicht wirklich das gelbe vom Ei sein...
:( Erst der August sollte wirklich schönwerden...:rolleyes:
Aber unsere Bauern schauen ja auf ihre Heuernte, nicht auf uns Flieger;)
habt ihr ähnliches von euren Bergwetterpropheten gehört?

fliegnix
04.06.2006, 20:24
die nachfolgende Geschichte paßt nicht ganz, möchte sie trotzdem reinstellen:


Das Wetter vorhersagen bzw. vorhersehen zu können, war schon immer ein großer Wunsch der Menschen und dies nicht nur aus Neugierde, vielmehr um Vorsorge zu treffen. Nicht bei allen Menschen ist der, im Laufe der Entwicklungsgeschichte entstandene Sinn für die Wahrnehmung des bevorstehenden Wetters erhalten geblieben. Der Beruf des Meteorologen gewinnt seither zunehmend an Bedeutung.

Bei Indianern soll dieser Sinn noch sehr ausgeprägt sein...

In einem Indianerreservat trug sich Folgendes zu:

Es war Anfang November, ein Indianer fragt seinen Häuptling:
"Großer Häuptling, wie wird das Wetter im kommenden Winter?"

Antwort des Häuptlings, nach kurzer Nachdenkpause:
"UCHNA WA HWRRR", was soviel heißt wie "viel Schnee und sehr kalt".

Gestärkt in seinem Vorhaben, Holz für den bevorstehenden Winter zu sammeln, geht der Indianer nach Hause.
Er bleibt dabei nicht ungesehen und ein Dorfbewohner nach dem anderen begibt sich mit der gleichen Frage zum Häuptling, denn wer arbeitet schon gerne unnötig. Immer wieder kommt dieselbe Antwort "UCHNA WA HWRRR".
Es dauert nicht lange, da kommen auch Indianer aus den umliegenden Dörfern, um den weisen Mann um Rat zu fragen...

Angesichts der weitreichenden Auswirkungen der nun schon sehr zahlreichen Holzsammler, beschließt der Häuptling sich doch bei der nächst gelegenen Wetterstation zu informieren.
Die gestellte Frage, wie wohl der heurige Winter werden wird, beantwortete einer der diensthabenden Meteorologen prompt mit: "Viel Schnee und sehr kalt!"

Zufrieden verabschiedet sich der Häuptling und macht sich auf den Heimweg.

Ein verwundeter Kollege fragt den Meteorologen: "Was veranlasst dich eigentlich, scheinbar ohne lange nachzudenken, eine derart klare Antwort zu geben?"

"Ja, ja werter Kollege, auch wir Wissenschaftler dürfen nicht darauf verzichten, einfache Vorgänge in der Natur zu beobachten und zu deuten.
So habe ich beobachtet, dass viele Indianer bereits jetzt unterwegs sind, um Holz zu sammeln!"

-

cloudbase
04.06.2006, 20:37
"Klettert der Hahn auf den Mist, ändert sichs Wetter, oder bleibt wie es ist."




jaaa,..

schmutzli
05.06.2006, 00:59
würde mir sehr passen diese prognose!

bin bis 24. juli am umbau meines hauses, danach flexilbel zum fliegen....

brakedown
05.06.2006, 08:17
Also die Winterwettervorhersage hat gestimmt
(die der Bergbauern-nicht die der Indianer!):D
Im Oktober letzten Jahres sagten sie viel Schneefall,
aber eigentlich milde Temeraturen voraus:rolleyes: Hat bei uns gestimmt!
Ps: Diese Vorhersagen -Sommer wie Winter- beziehen sich
auf die Alpennordseite bis zum Arlberg....;) Aber meist schaut
es dahinter nicht viel anders aus....:cool:
Und die Bauern haben wirklich gelernt Wetter zu deuten...

alpennordhang
06.06.2006, 08:20
Wer es für die Zentrahlschweiz wissen will: http://www.muotathal.ch/news/news.htmunter Wetterschmöcker die Prognosen für den Sommer 2006.

gruss math

iam-peter
07.06.2006, 08:36
Also die Winterwettervorhersage hat gestimmt
(die der Bergbauern-nicht die der Indianer!):D
Im Oktober letzten Jahres sagten sie viel Schneefall,
aber eigentlich milde Temeraturen voraus:rolleyes: Hat bei uns gestimmt!..

Bei uns im Voralpenland war´s noch konkreter: Ab Oktober viel Schnee und andauernd kalt bis April. Ich hab´s eigentlich nicht geglaubt. Erstaunlich ...