PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Talkonvergenz?



makro
18.07.2006, 22:27
Wie muß ich mir das vorstellen? - so vielleicht:



FLIEG
^ ^
-------PUST-----------> | | <-------BLAS-----------
----------------------> | | <----------------------
__________________________________________________ __


Wie hoch kann sowas gehen?
Unter welchen Bedingungen ist sie nutzbar?

Glaube am Sonntag in Ruhpolding (Unternberg Talmitte) sowas mit Thermik vermischt erwischt zu haben.

gruß
Markus

Stefan Hörmann
18.07.2006, 22:54
Wie muß ich mir das vorstellen? - so vielleicht:



FLIEG
^ ^
-------PUST-----------> | | <-------BLAS-----------
----------------------> | | <----------------------
__________________________________________________ __


Wie hoch kann sowas gehen?
Unter welchen Bedingungen ist sie nutzbar?

Glaube am Sonntag in Ruhpolding (Unternberg Talmitte) sowas mit Thermik vermischt erwischt zu haben.

gruß
Markus

Hi,

eine Frage für das Wetterforum, also Admin, bitte walte Deines Amtes. :-)

Welche Uhrzeit in etwa?

Vielleicht bist Du auch nur in die weit ins Tal hinausragende Thermik reingehüpft? Gegen Abend kann es tatsächlich eine Mischung aus letzten Ablösungen und der "Umkehrthermik" gewesen sein. Gibt es in vielen Fluggebieten und auch recht markant. Erinnere mich an Greifenburg 2001 oder 2002. Fliegen bis kurz nach 20 Uhr in der 1-2m/s sanft hebenden Umkehrthermik. Sie reicht aber meist nicht so hoch wie die Thermik, da der Umsatz der Luftmasse zu gering ist und die Luft an der sich bildenden Inversion (gibt es jede Nacht abseits von Front- und Gewittereinfluss) horizontal ausbreitet.

tschüssle,
Stefan

makro
18.07.2006, 23:17
@Stefan: Gut möglich daß es eine Umkehrthermik war, das war (etwa) zwischen 17:30 und 19:30 und sehr sanft bis ca. 1600 m. (Weit hinauskragend war sie jedenfalls nicht - schien direkt aus der Talmitte zu "entspringen") ... wie war das bloß nochmal mit der Talkonvergenz? ;)

grüßle
Markus

Stefan Hörmann
18.07.2006, 23:19
@Stefan: Gut möglich, das war (etwa) zwischen 17:30 und 19:30 und sehr sanft bis ca. 1600 m. (Weit hinauskragend war sie jedenfalls nicht - schien direkt aus der Talmitte zu "entspringen") ... wie war das bloß nochmal mit der Talkonvergenz? ;)

grüßle
Markus

Hi,

ganz einfach. Der Wind weht am Abend vom Berg von allen Seiten ins Tal. Wo hin kann der Bergwind denn nun hin? Das Tal hinaus geht nicht, da arbeitet der nordöstliche Winde dagegen, also gehts eben nach oben.... :-)

Gute Nacht,
Stefan

StefanS
19.07.2006, 08:46
Hi,

ich hab' da auch noch ein ganz nettes Beispiel: Achensee

Da kommt es häufiger vor, dass man mittags direkt über dem See im Bereich von Pertisau Steigen bekommt. Die Ursache liegt so weit ich weiß darin, dass an thermischen Tagen häufig zunächst vormittags Südwind im Tal herrscht. Mit zunehmendem Bayrischen gibt es dann gegen Mittag eine Umkehr der Windrichtung auf Nord, dass heißt der stärker werdende Bayrisches erzeugt dann über dem See eine Konvergenz, weil das Tal recht eng ist und die Luft nicht zur Seite ausweichen kann. Ist dann aber nicht das ganz butterweiche Steigen wie in einer abendlichen Umkehrthermik.

Grüße

Stefan