PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neu für Wetterprofis: My-Meteoblue



luaas
25.10.2006, 22:48
Hallo,

die Wetterseiten der Uni Basel bieten neuerdings einen interaktiven Wetterkartendienst. Schaut mal hier: http://mymeteoblue.unibas.ch/login.en.htm

Um das Angebot nutzen zu können, muss man sich kostenlos registrieren. Dann bekommt man per Email ein Passwort zugeschickt. Zudem muss auf dem eigenen Computer eine Java-Engine installiert sein, was allerdings kein Problem darstellt. Wegen der vielen Daten sollte man auch eine schnelle DSL-Anbindung haben.

Wenn dann alles klappt, kann man sich auf Basis der Daten von GFS bzw. den NMM-Modellen der Uni Basel die verschiedensten Wetterkarten ausgeben lassen. Dafür muss man den jeweils gewünschten Kartenausschnitt, die entsprechende Variable (Temperatur, Feuchte, Wind, Geopotential, etc.) und das gewünschte Druckniveau (wählbar in 50hPa-Schritten) vorgeben. Dann wird daraus auf Knopfdruck die passende Karte. All diese Einstellungen kann man wiederum als Vorgaben abspeichern (deshalb heißt es ja auch mymeteoblue).

In ähnlicher Weise kann man sich auch für beliebige Punkte auf den Karten Meteogramme oder Soundings ausgeben lassen.

Interessant ist auch die Möglichkeit, entlang einer beliebigen Geraden quer über die Landschaft "Schnitte" durch die Atmosphäre zu machen und so beispielsweise den Wind in verschiedenen Höhen über einem bestimmten Breitengrad darzustellen.

Der Spielmöglichkeiten sind also viele gegeben. Allerdings ist die Ausgabe der Karten auf 50 pro Tag beschränkt. Beim ausgiebigen Ausprobieren ist das Limit schnell erreicht.

Das ganze ähnelt von der Funktionalität ein wenig dem NOAA-Angebot http://www.arl.noaa.gov/ready/cmet.html. Allerdings gehen die Einstellungs- und Darstellungsmöglichkeiten weit darüber hinaus.

Mein Fazit: Nach einem ersten ausgiebigen Test schätze ich mymeteoblue als sehr interessantes Angebot ein, besonders für Wetterprofis. Für die meisten Alltagsnutzer dürfte es allerdings zu kompliziert und aufwändig sein. In den meisten Fällen werden die leichter zugänglichen Karten der wetterzentrale oder des normalen Angebots von meteoblue ausreichen.

Was meint Ihr?

Am Ende noch ein kleiner Tipp bzw. Trick: Wer nicht mit der Maus auf der Landkarte den Rahmen der Karte vorzeichnen oder den Punkt eines Soundings vorgeben will, kann in den Koordinatenkästchen unter der Landkarte auch direkt die entsprechenden Werte eingeben. Bei mir funktioniert das allerdings nur, wenn ich als erstes einen Buchstaben in die Felder tippe und dahinter die gewünschte Zahl, um danach wieder den Buchstaben zu löschen. Ohne diese behelfsmäßige Prozedur wollen die Felder die getippten Zahlen partout nicht annehmen. ;)

luaas
26.10.2006, 11:38
Noch ein Nachtrag:

Die Stärke von mymeteoblue liegt m.E. vor allem darin, dass man mit diesem Tool Wetterkarten von allen Regionen der Erde auf Knopfdruck erstellen kann - also auch von Gegenden, für die die üblichen Wetterkartenserver wie wetterzentrale, wetteronline etc. nichts im Angebot haben.

Mymeteoblue sollte darum vor allem für Flieger nützlich sein, die sich in Fluggebieten außerhalb Europas bewegen, sei es nun Türkei, Südafrika oder Argentinien.

Die weltweiten Karten beruhen auf dem GFS-Modell. Um auf der Weltkarte eine regionale Vorauswahl treffen zu können, muss man oben den Link "The Earth" anklicken.

PinkP
26.10.2006, 20:02
... dass man mit diesem Tool Wetterkarten von allen Regionen der Erde auf Knopfdruck erstellen kann...

dumme frage eines wetter-novizen: woher haben die von allen regionen der erde die daten, um verlässliche karten zu generieren? :confused:

Gruss
Juergen

luaas
27.10.2006, 07:56
dumme frage eines wetter-novizen: woher haben die von allen regionen der erde die daten, um verlässliche karten zu generieren? :confused:

Gruss
Juergen

Für die "globalen" Karten greift meteoblue auf die Daten des globalen GFS-Wettermodells zurück. GFS wird von der US-Wetterbehörde NOAA gerechnet.

Für Europa und die Schweiz rechnet meteoblue mit eigenen Modellen mit einer höheren räumlichen Auflösung.

Einen Hintergrundtext für "Wetter-Novizen", wie so ein Modell funktioniert und wie verlässlich sie sind, findest Du hier: http://lu-glidz.blogspot.com/2006/09/wie-wettermodelle-funktionieren.html

Schwarzwälder
01.12.2006, 08:59
Ich habe es auch schon ausprobiert und finde es ausgesprochen interessant und für mich sehr nützlich. Überhaupt finde ich meteoblue eine der besten Wetterseiten, vor allem für uns hier im Süd-WESTEN, wo man hervorragend fliegen kann (nicht nur in Bayern und Österreich...). Besonders die Windkarten sind genial, auf den Streamline-Karten kann man sogar die Konvergenzen finden. Und sie sind meist wirklich da, wo sie vorhergesagt sind!!! Für's Streckenfliegen genial. Wer Tepms zu lesen versteht, hat bei Meteoblue die beste Thermikprognose incl. Wolkenbasis etc...

Meteoblue kämpft übrigens ums überleben und kann sich nur halten, wenn es viele, viele Zugriffe gibt. Schaut doch einfach mal rein!
http://pages.unibas.ch/geo/mcr/3d/meteo/dt/index.htm

Viele Grüße, Thomas

DerBlaueKlaus
18.12.2006, 10:18
Hallöle,
MeteoBlue ist auch schon lange mein Favorit und es wär mal richtig schade um diesen Wetterservice. Also reinklicken bis der Arzt kommt.
Ps: Sehr verlässliche Wetterprognosen für`s Allgäu.

In anderer Sache:
Kann mir einer mal die Grafik im Anhang erklären???:confused:

Gruß DB
8552

luaas
18.12.2006, 18:20
In anderer Sache:
Kann mir einer mal die Grafik im Anhang erklären???:confused:

Gruß DB
8552

Hallo Klaus,

die Grafik zeigt so etwas wie eine Strahlungsbilanz: Wie viel Energie kommt von oben (Sonne, down) auf den Boden und wie viel strahlt von dort wieder zurück (up), und zwar aufgeteilt in Wärmestrahlung (LW) und kurzwellige Strahlung (SW; quasi reflektiertes Licht). Das ganze ist theoretisch interessant, um zu sehen, wie stark der Boden aufheizt oder abkühlt bzw. wie viel Energie in der Atmosphäre unter und in den Wolken "gefangen" bleibt.

Die Graphen sind für die Wettermodell-Entwickler ganz interessant. Für die Flugwetterprognose ist das ganze aber so gut wie nicht zu gebrauchen. Kann man getrost unbeachtet lassen. Denn dass ein sonniger Tag auch mehr Wärme zum Boden bringt, und dass dieser in einer klaren Nacht wieder Wärme ausstrahlt, ist auch so klar.

DerBlaueKlaus
19.12.2006, 06:13
Hi Lucian,
danke mal für deine Erklärungen.
Wieder was gelernt für`s Leben.

Gruß DB:rolleyes:

hakim
02.02.2007, 19:11
Ich habe probleme wenn ich mir den wind in sued marokko angucke, die karte zeigt nichts an. Was kann ich tun? Hat noch wer das problem?

Hakim

luaas
02.02.2007, 20:11
Ich habe probleme wenn ich mir den wind in sued marokko angucke, die karte zeigt nichts an. Was kann ich tun? Hat noch wer das problem?

Hakim

Da mymeteoblue viele Einstellmöglichkeiten bietet, sind auch die Fehlerquellen größer. Da eine Ferndiagnose zu liefern wird schwer.

Für einfache wie schneller zugreifbare Windprognosen für Marokko probier mal diesen Link:
http://www.windfinder.com/forecasts/wind_morocco12.htm

piti
02.02.2007, 23:29
und wen das ganze noch auf deutsch wär, wärs einfacher für mich;)

ihl piti

flypara
03.02.2007, 09:10
@hakim

kennst du windguru schon? Für Küste sehr zuverlässige Angaben.

Link ist für Sid Ifni eingestellt. Kannst oben selber andere Orte einstellen

http://www.windguru.cz/int/index.php?sc=49312

hakim
03.02.2007, 12:52
sehr vielen dank leute! die beiden wetter seiten sind super, vor allem der windguru weil der noch die wellen groesse anzeigt. jetzt muss ich nur auf west wind warten.

Hakim

digitalhippie
28.02.2007, 16:31
Weiß jemand, was bei mymeteoblue passiert ist? Seit Tagen gibt es nur noch die Meldung: "Internal Server at the moment not reachable - try again later / Interner Server derzeit nicht erreichbar - versuchen Sie es später noch einmal"

Schade, weil ich mich an den Service schon gewöhnt hatte.

Henrik.

luaas
28.02.2007, 17:31
Weiß jemand, was bei mymeteoblue passiert ist? Seit Tagen gibt es nur noch die Meldung: "Internal Server at the moment not reachable - try again later / Interner Server derzeit nicht erreichbar - versuchen Sie es später noch einmal"

Schade, weil ich mich an den Service schon gewöhnt hatte.

Henrik.

Bei mir funzt es ohne Probleme. :confused:

digitalhippie
01.03.2007, 07:50
Bei mir funzt es ohne Probleme. :confused:

Hmm. Glaube kaum, daß sie die Österreicher ausgesperrt haben. Ist das hier

http://mymeteoblue.unibas.ch/login.en.htm

der gültige Link? Danke.

Henrik.

luaas
01.03.2007, 09:08
Hmm. Glaube kaum, daß sie die Österreicher ausgesperrt haben. Ist das hier

http://mymeteoblue.unibas.ch/login.en.htm

der gültige Link? Danke.

Henrik.

No. Probiers mal mit:
http://www.meteoblue.ch/my/index.html

Meteoblue ist von den Servern der Uni Basel weg auf eigene Server umgezogen.

piti
01.03.2007, 12:15
warum nicht auf deutsch??

ihl piti

wird dadurch nicht meine seite

digitalhippie
01.04.2007, 16:06
No. Probiers mal mit:
http://www.meteoblue.ch/my/index.html

Meteoblue ist von den Servern der Uni Basel weg auf eigene Server umgezogen.

Unglaublich. Die Links auf der Seite www.meteoblue.ch zeigen auch noch auf das alte Target. Kein Redirect? Dinge! Hab jetzt 25 Minuten gebraucht, mich wieder einzuloggen, das ganze auf einer GPRS-Verbindung um dann zu erfahren, daß mein Account nach 10 Tagen expired war (benutze das halt nur alle zwei, drei Wochen). Alle Settings sind weg. Wollen die keine User? Ich dachte das wär genau anders herum ... brrrrz ... so wird das aber nix.

H.

El Zorro
17.04.2007, 09:25
Schöner Bericht im aktuellen DHV Info. Hat mich wieder dran erinnert und dazu animiert, den Service mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Die NMM 4 Modelle werde ich jetzt mal etwas öfter benutzen um mal zu sehen, wie sauber die Modellrechnung ist.

Die Idee finde ich spitzenmässig.
Hoffe nur, der Service lässt sich halten und ausbauen.

Gruß
Bernd

P.S: Das mit den Settings, die verloren gehen, nachdem der Account nach 10 Tagen "expired", ist mir auch negativ aufgefallen. Aber das dürfte ja nur ein kleiner Kunstgriff sein.

martin2005
18.04.2007, 15:19
Hi,

Hab schon mehrmals versucht my meteoblue zu nutzen, beim Button "make map" kommt bei mir immer nur eine leere weiße Seite und ein Rahmen wo anscheinend das Bild erscheinen sollte und der Kommentar "ION Image" innerhalb dieses Rahmens.

Wo liegt das Problem? Hab das nur ich, was bedeuten würde, mein Rechner ist falsch eingestelt. Der JAVA plugin test funktioniert bei mir.

Danke
Martin

PS: Der Vollständigkeit halber, unter dem Bild ist dan noch der Button "Back" zu sehen und "(c) 2006 meteoblueTM - dynamic map server ". Mit der Firewall und den IE-Explorer Sicherheitseinstellungen habe ich (ohne Erfolg) bereits herumgespielt.

Ergänzung: Hab das Problem lokalisiert. Wenn ich über UMTS (high speed über das Handynetz) surfe geht es nicht, scheint ein technisches Providerproblem zu sein. Sowas hatte ich schon mal auf einer anderen site. Wenn ich analog über das 56k Modem über das Festnetz einsteige, funktioniert es.

luaas
18.04.2007, 17:02
Interessante Neuerung bei my-meteoblue: Die hochaufgelösten NMM-Modelle mit 2 bzw. 4 km (bislang für die Schweiz bzw. ganzen Alpenraum gerechnet) werden zusammen geführt und künftig als ein NMM 3km gerechnet. Dabei umfasst der berechnete Raum auch ganz Deutschland, Frankreich und Norditalien!