PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flugwetter Deutschland am Wochenende



Stefan Hörmann
20.04.2007, 08:56
http://www.gleitsegelwetter.de/progd.jpg

Jegliche Werbeinhalte (ohnehin nur wenig) und Hinweise auch da entfernt! :-)

Viele Grüße,
Stefan

CarstenH.
20.04.2007, 17:12
Suuuper! Danke.

Carsten

peterh
22.04.2007, 19:12
Hallo,

also im nördlichen Niedersachsen war der beste Tag der Samstag: Stundenlanges Fliegen bei wechselnden Windrichtungen. Die flachen Wolken verschwanden gegen 14:00.
Es ging bis auf 1.400m und kalt war's.
Heute, Sonntag, nur Blubberblasen und deutlich mehr Wind aus S bis SW. Fast blau.

Schönen Gruß,
Peter

tjackermann
23.04.2007, 21:35
samstag war wirklich unglaublich gut, bei no vom blomberg, bad tölz bis zum herzogstand bei start nach der arbeit um 5 vor 3 uhr und blauthermik, ich wusste gar nicht dass das geht. landen am kochelsee wegen unerwarteter kälte
1. frage stephan
woran erkenn ich das am gradienten? und dem mäßigen wind , druckverteilung
wie erkenn ich als laie streckenflugwetter, denn dunstig war es unten auch noch.

weitere frage ab 2200 m glaub ich, mein vario war bei start nicht kalibriert, wurde es jedesmal bei durchsteigen saukalt, wie geht das unten warm und dann ne kalte schicht und dann durchsteigen??

Gruss

Stefan Hörmann
24.04.2007, 11:59
Hallo,


1. frage stephan
woran erkenn ich das am gradienten? und dem mäßigen wind , druckverteilung
wie erkenn ich als laie streckenflugwetter, denn dunstig war es unten auch noch.

Bist Du Laie im Streckenfliegen und/oder Wetter? Für Laienflieger die nur Basiswissen besitzen ist es m.E. nicht sinnvoll, an dieser Stelle ausführlich mit Beschreibungen von Modellkarten zu beginnen. Ein paar Eckpunkte möchte ich Dir dann doch noch zu Deinen Schlagwörtern geben.

-Wind: 10m, 925 hPa, 850 hPa und 700 hPa-Windkarten

925 hPa = Mittelwind in ca. 800m Höhe
850 hPa = ca. 1500m
700 hPa = ca. 3000m

-Druck: Bodenwetterkarten um den Druckgradient abzulesen

Je enger die Linien gleichen Luftdruckes am Boden zusammenliegen, umso
stärker weht der Wind. Dabei gilt, dass bei gleichem Druckgradienten Ostwind
stärker ist als Westwind.

-Temperatur: Angaben in den Flugwetterprognosen

Auf Sondenaufstiegen (Hauptwerkzeug für Flugwetterprognosen) kann man für
alle Höhenschichten die Temperaturen ermitteln. Dazu braucht es aber einiges
an Zeit um sich da reinzufuxen. Für den Laien eher zuviel des Guten, für den
Interessierten aber durchaus machbar.


weitere frage ab 2200 m glaub ich, mein vario war bei start nicht kalibriert, wurde es jedesmal bei durchsteigen saukalt, wie geht das unten warm und dann ne kalte schicht und dann durchsteigen??
Gruss

Beim Durchsteigen saukalt. Das hört sich nach Inversion (durchsteigen) an. Eine kalte Schicht über einer Inversion, das geht "eigentlich" nicht. :-)

Ich kenne das Kaltwerden aber selbst vom Fliegen und kann Dir sagen, dass das mit der zunehmenden Luftfeuchte und tieferen Höhentemperaturen zusammenhängt. Es braucht dazu gar nicht mal eine Wolke. Wenn es Dir in feuchterer Luft kälter wird, könnte man auf nicht winddichte Fliegerklamotten spekulieren. Niedrige Temperaturen, dazu Fahrtwind. Da gibt es eine nette Windchill-Temperatur. Entscheidend ist dann aber auch die Feuchte die durch die Klamotten ins innere dringt.

Wir fliegen oft in feuchterer Luft. Klar, je höher wir steigen, umso feuchter wird die Luft durch die Abkühlung. In Wolkennähe und an der Basis haben wir es mit viel Feuchte und Wind zu tun. Ich tippe auf nicht besonders dichte Klamotten, denn so arg kalt war es am Wochenende ehrlich gesagt auch in der Höhe nicht. Wobei man das in dieser warmen Zeit auch ein wenig anders in Relation setzen kann.

Beste Grüße,
Stefan

tjackermann
24.04.2007, 22:17
ne kein laie aber du bist profi,
die windgeschwindigkeit war klar. aber warum gings es samstag so gut, vorhersage war sonntag wird der beste tag, basisverhersage?

mit der kälte hast du recht, ich hatte ne jeans an, und beruflich benutz ich ein mollier hx diagramm da steigt die rel. feuchte , aber beim wetter kein gefühl, wahrscheinlich wurde es feucht und deshalb kalt
danke

Stefan Hörmann
25.04.2007, 10:20
ne kein laie aber du bist profi,
die windgeschwindigkeit war klar. aber warum gings es samstag so gut, vorhersage war sonntag wird der beste tag, basisverhersage?

mit der kälte hast du recht, ich hatte ne jeans an, und beruflich benutz ich ein mollier hx diagramm da steigt die rel. feuchte , aber beim wetter kein gefühl, wahrscheinlich wurde es feucht und deshalb kalt
danke

Hallo,

der Druckaufbau kam ja erst am Sonntag zustande. Daher lag der Alpenrand am Samstag noch in nicht zu stabiler, noch thermisch besseren Luft und es ging im quasi Rückseitenbereich so gut. Wir hatten ja am Freitag ein schwache Front die nur die Schichtung ein wenig verbessert hat.

Gruß,
Stefan