PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steinadler



Michi
04.07.2001, 09:14
Hallo zusammen,
Als neulich mit dem Drachen unterwegs am Kurbeln war, erschien zu meiner Begeisterung plötzlich ein Steinadler an meiner rechten Flügelspitze. So weit ja noch echt toll, aber als er anfing dauernd Scheinangriffe auf mich zu
fliegen wurds mir nach ca. 10 min echt lästig. ( Die Brüder kurbeln dich schnell aus, bzw. steigen ca 30m über
Dich und schiessen dann wie ein Pfeil über Deine Anströmkante) Wahrscheinlich war ihm aber bloss langweilig...
Auf jeden Fall bin ich dann mit fast 100 Sachen weggeschossen, damit er sein Revier wieder für sich hat, aber so einen Vogel hängst Du nicht so leicht ab... . Wir haben dieses Spiel dann noch ca. 5 min weitergepielt, bis er scheinbar keine Lust mehr hatte und ich ihn plötzlich ca 200m tiefer sah...
War echt eine beeindruckende Sache mit so einem Vogel ( 2,5m Spannweite und so!) in 2800m solche Kapriolen zu vollführen.
Hat jemand anderes auch mal ähnliches erlebt?
Viele Grüsse
Michi

Ma Schmi
04.07.2001, 10:34
Bin kürzlich am Wildengundkopf 30m über einem auf dem Gipfel sitzenden Adler gekreist und der hat nur einmal kurz hochgeschaut. Das war dem offensichtlich scheissegal.
Genauso egal wars auch dem Adler mit dem ich vor ein paar Jahren gekurbelt habe.
Vielleicht ist jetzt noch Brutzeit.
Gruß
MArkus Schmidt

Steffi
04.07.2001, 21:08
Hallo Michi,

ich hatte vor zwei oder drei Jahren mal das 'Vergnügen' mit einem Adler zu kreisen.

Ich flieg Gleitschirm und war auf dem Rückweg vom Gernkogel zum Wildkogel (Pinzgau). Den Bart auf dem Berg dazwischen hab ich gebraucht und fand das von den drei großen Vögeln da oben auch nett, daß sie ihn mir gezeigt haben. Wie ich so ein paar Kreise hinter mir hatte (auf die Vögeln hab ich nicht mehr geachtet), sah ich plötzlich einen riiiiesigen Vogel direkt über meiner Kappe. Der ist zuerst über der Eintrittskante hin und hergeflogen, hat dann seine Krallen ausgefahren, wie wenn er sich niederlassen oder mal zupacken wollte. Ein wenig wackeln an den Bremsen und ein entsetzter Schrei hat ihn vielleicht davon abgehalten. Er ist dann mal an die Hinterkante verschwunden, was mir auch nicht so recht war, weil ich dann erst recht nicht wußte, was er machte. Irgendwie wars faszinierend, so ein Tier mal so nah zu sehen, Andereseits hats auch irgendwie Angst gemacht, weil das Stück Stoff über einem ja schon recht empfindlich ist. Nach ein paar Kreisen mit ständiger Angst, was er jetzt wohl wieder anstellt, hatte ich genug Höhe um weiterzufliegen. Er hat mich dann noch ein Stück begleitet, um zu sehen, ob ich jetzt auch wirklich weg bin und hat dann wieder umgedreht. Kurz darauf war er mit den andern zwei wieder am kreisen.

Ich vermute, daß ich einen Familienausflug gestört hab und die Mami die Kleinen mal weggeschickt hat, bis sie den bunten Eindringling vertrieben hat. Was mich nur gewundert hat: Der Berg wird doch öfter angefolgen und die Adler fliegen normalerweise auf der Nordseite im Naturpark.

Gruß
Steffi

Michi
05.07.2001, 10:13
Hallo Steffi,
Bei mir hat das ganze am Diedamskopf stattgefunden. Fand ich ehrlich gesagt auch komisch, dass sich der Adler an meiner Anwesenheit scheinbar so gestört hat, da das ja auch ein recht stark frequentiertes Fluggebiet ist!? Aber wie gesagt: Vielleicht hatte er auch nur einfach Lust ein bissschen zu spielen... ! Auf jeden Fall war dieses Erlebnis mit das Eindrücklichste was ich beim Fliegen je erlebt habe.
Viele Grüsse
Micha

Schorsch
05.07.2001, 16:51
Hallo Michi,
die Adler brüten im Frühsommer und dann können sie recht sauer werden, wenn Du dem Horst zu nahe kommst. Ich hab`schon erlebt, daß einer einen 3,5 to schweren Hubschrauber angegriffen hat. Wir sind natürlich sofort abgehauen. Einem Bekannten hat `mal einer die Eintrittskante des Gleitschirms ziemlich zugerichtet.
Adler greifen aber nie unvermittelt an: wenn sie Dich nicht in der Nähe haben wollen, fliegen sie so korkenzieherähnliche Girlanden- dann solltest Du machen, daß Du (be)schläunig(s)t abhaust.
Außerhalb der Horstnähe kann es aber zu so beeindruckenden Erlebnissen kommen, wie die anderen geschildert haben.
stay high
Georg

SAMA
05.07.2001, 22:05
Hola Michi

Ich hatte letztes Jahr das vergnuengen mit ein Condor zu fliegen in der naehe von Santiago De Chile ( Santuario de naturaleza ), beeindruckent ! Obwohl der der Vogel nur ca. 3 Meter spannweite hatte , angeblich bekomt der Chilenische Condor bis zu 4 meter spannweite wenn er ausgewachsen ist .
Zum glueck war´s wohl keine Brutzeit , aber er war ganz schoen neugierig . Leider gibt sollche begehgnungen sellten , der Chilenische Condor steht kurz vorm aussterben !
Er wurde frueher oft in fruehere Jahren mit Giftkoeder dem garaus gemacht , weil er angeblich am liebensten Schafe frisst , der Conder ist nur ein Assgeiger und kein Raubvogel .

Saludos desde Viña Del Mar