PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sportgepäck: Abzocke, Doofheit oder irgendwo dazwischen



tommi
17.03.2011, 21:05
Hab eben ein unerfreuliches Erlebnis auf dem Hamburger Flughafen gehabt:

Morgen geht es mit Condor nach Holguin (Kuba). Im Internet hatte es nicht geklappt, Sportgepäck zuzubuchen. Also hab ich das per Telefon erledigt. In der Reisebestätigung tauchte dann auch 3 x Sportgepäck für Hin- und Rückflug auf. Was ich übersehen hab, war aber die Kleinigkeit, dass das Sportgepäck nur für den Condor Flug Frankfurt - Holguin für 40,00 pro Strecke gebucht war. Vom freundlichen Sachbearbeiter wurde ich hierauf aber nicht hingewiesen.
Der guten alten Lufthansa, die den Flug Hamburg - Frankfurt übernimmt, durften wir dann je 70,00 Euro für eine Strecke in den Rachen schmeissen. das relativiert doch die "Abzocke bei Air Berlin" etwas.

Also lest Euch die AGBs etc. genauer durch als ich, doofe Erfahrungen muss ja nicht jeder selbst machen.

Aber egal, Morgen um 6.00 Uhr gehts los :-)

Tommi

beklu
17.03.2011, 21:08
unschöne sache.

danke für den hinweis.

nächstes mal passen bestimmt viele leute besser auf (ich auch).

grüße,
bk

janni
17.03.2011, 22:26
Da waehre noch eine Moeglichkeit.
Bevor Mann/Frau eincheckt, Bergstiefel, 2 Hosen, 6 T-shirts, 2 Jacken anziehen. Die Jacken werden mit Funkgeraet, Kamera, Ladegerät, Handy, Akku, etc. gefuellt, 10 kg sind machbar. Handgepaeck, am besten ein Seesack, (keine Koffer auf Raedern),waehrend des Check inn's, etwas abseits parken.
Seesack ist mit Flugausruestung gefuellt, (Rekord liegt bei 28 kg in 2 Saecken). Dann Sack auf die Schulter und ab ans Gate.
Einziges Problem dabei ist, mit 28kg auf dem Buckel noch freundlich laecheln zu koennen beim boarden.;);)

Viel Spass in Cuba


hier noch ein vid



http://www.youtube.com/watch?v=bg6QoF6FwWQ

Laisch
17.03.2011, 22:36
Bin vor 3 Jahren nach La-Palma geflogen und hatte meine Wäsche so verteilt, dass ein bisschen was im Handgepäck war, und der Rest im Gleitschirmrucksack, der auch nicht über die maximal zulässigen 20kg kam.
Hatte also nur Handgepäck und Gleitschirmrucksack.
Beim Check In musste ich meinen Gleitschirmrucksack als Sportgepäck aufgeben und natürlich wurden dafür auch zusätzlich 40€ (glaub ich waren es ca.) verlangt...

Micha0365
17.03.2011, 23:30
War im Dezember 2010 mit AB unterwegs. Habe 5 kg Gepäck dazu gebucht für 25 Euro je Strecke. Finde ich noch akzeptabel. Wendegurtzeug mit Schirm und Geraffel in den Schnellpacksack. Daneben passten locker die Stiefel und 2 Tüten mit Klamotten. Schnellpacksack gut verschlossen und einen Koffergurt drum als normales Gepäck aufgegeben. Gesamtgewicht 24,7 kg. Handgepäck ganz normal ca. 5kg. War völlig problemlos.

Meine nächste Reise habe ich mit Condor gebucht mit 30 kg Sportgepäck für 25 Euro je Richtung.

hartmut_k
18.03.2011, 06:44
Ich war letzten November mit AB auf Teneriffa.
Bergschuhe an den Füssen, Gleitschirm komprimiert in 1 Gepäckstück, Wendewurtzeug ins andere (2 Personen). Beide Gepäckstücken jeweils einzeln deutlich unter der 20-Kg-Grenze. Die Karabiner habe ich noch mit Alu-Haushaltsfolie umwickelt, um Fragen bereits im Ansatz zu vermeiden (war aber sicher eine überflüssige Massnahme)
Irgendwelche Fragen oder Diskussionen beim Check-In ?

Na, ratet mal...

Gruss Hartmut

reinhard may
18.03.2011, 06:50
Hallo Tommi
Du tust mir leid. Wirklich traurig,daß du nach Kuba musst.

NEID:-)

Gruß und schönen Urlaub

Mayer

time2glide
03.11.2011, 23:11
Zum Thema Condor und wer´s noch nicht gemerkt hat. Die haben klammheimlich ihre Sportgepäckrate um glatte 100% auf € 50,- pro Flug erhöht... :(

creg
04.11.2011, 08:32
Da es mich aktuell auch interessiert :rolleyes:
Gibt es Schwierigkeiten bei ryan air wenn man einen Gleitschirmpacksack als normales Gepäck (bis 20kg, 25,-€) aufgibt? Sollte man eine neutrale Verpackung (Tasche, Folie o.ä.) drummachen?
Wie sind die Erfahrungen derzeit? :confused:

sky4fun
04.11.2011, 09:58
Hallo Greg,
Ryanair ging im letzten Jahr völlig problemlos mit dem original Packsack - musste ihn auf dem Hinflug in Weeze nur als Sperrgepäck aufgeben. 20kg Ausrüstung - 10kg Handgepäck. Ausreichend für 12 Tage Algo.

Martin

Lord of the Wings
04.11.2011, 10:54
Wir sind gerade zu dritt mit TAP Portugal geflogen: keine Probleme bei der Gepäckaufgabe in München und in Funchal.
Unsere Packsäcke mit bis zu 23kg (Freigepäck=23kg) gingen einfach so durch. Handgepäck mit bis zu 5 kg und Laptoptasche (Instrumente) ware noch extra mit dabei. Das reicht für 12 Tage und wir mussten auch die schweren Teile nicht während des Fluges anziehen. In Funchal mussten wir die Säcke zum Sperrgepäckschalter bringen nachdem sie gewogen waren.
Wenn man mal überlegt kann so ein Billigflug mit Gepäckaufschlägen schnell mal so teuer wie ein Linienflug werden, wo die Gesellschaften ein wenig toleranter sind.

Oberlender
30.10.2012, 16:44
Ich mach da mal einen alten Thread auf...

Ich darf in einer Woche nach Brasilien fliegen, gebucht bei der TAP. .


Gemäss E-Ticket und nachgefragt der Airline hab ich ein Freigepäck von 2x 32kg. Somit könnt ich wie schon mehrmals gehört einfach alles in den Packsack werfen und aufgeben - natürlich nicht als Sportgepäck (würde pro Flug noch zusätzlich 150 E kosten)

Leider hab ich nun feststellen müssen, dass mein Packsack nur schon mit Schirm und Liegegurtzeug über das Mass der 158cm kommt, natürlich ohne das Gewicht zu erreichen. Zudem hab ich einfach bedenken, dass die den Packsack rein äusserlich als Sportgepäck erkennen, und ich nachzahlen muss. Mir ist noch die Idee gekommen, den Packsack mit einer Art Schutzhülle etwas zu tarnen, wobei das Problem der Grösse noch nicht wirklich gelöst. Geht der wirklich nicht als Freigepäck durch?

Da ich in Brasilien noch mehrmals ins Flugzeug steige ( da jeweils 1 Gepäckstück 23kg), möcht auf der ganzen Reise wenn möglich nur ein Gepäck aufgeben, den Rest als Handgepäck. Sonst könnte ich das Zeug in zwei Taschen verteilen. Oder was spricht dafür, wenn man den Packsack als Sportgepäck aufgibt?

Ich danke bereits..

andsch
30.10.2012, 17:03
Geht der wirklich nicht als Freigepäck durch?

hatte noch nie ein problem damit.

Strecken:
Nürnberg - Paris - Bordeaux
Frankfurt - Amsterdam
Frankfurt - Madrid - Santiago - Iquique
Frankfurt - Windhoek

In 5 Wochen gehts mit der TAM nach Brasilien und dann weiter nach Chile. Ich werd auch wie immer nur meinen packsack aufgeben.

neo423
30.10.2012, 17:03
War am Jahresanfang in BRA und dachte auch ich hätte 2x32KG - das gilt aber nur für Brasilianer!
Es waren dann "nur" 2x23KG - hatte zum Glück noch einen weiteren Gleitschirmsack zum umpacken.

Viel Spass!

zuppi
30.10.2012, 17:13
Gemäss E-Ticket und nachgefragt der Airline hab ich ein Freigepäck von 2x 32kg. Somit könnt ich wie schon mehrmals gehört einfach alles in den Packsack werfen und aufgeben - natürlich nicht als Sportgepäck (würde pro Flug noch zusätzlich 150 E kosten).

Meine Erfahrung. Solange ich mit den Anzahl Gepäckstücken und dem Gesamtgewicht innerhalb der zugelassenen Limiten bin, kräht kein Hahn danach, was im Gepäck ist. Normalerweise ist 'Sportgepäck' zusätzliches Gepäck das zu einem günstigeren Tarif als Übergewicht befördert wird. Übergewicht ist normalerweise ziemlich teuer.

Den Gleitschirmsack lasse ich normalerweise mit Plastik einpacken, (das machen sie dir an jedem Flughafen für ein paar Dollars) das schont das Material und verhindert, dass die verschiedenen Riemen irgendwo hängen bleiben und der Sack beschädigt wird oder verloren geht.

Bei den Inlandflügen könntest Du Probleme bekommen, da diese nur 1 Gepäckstück erlauben. Normalerweise ist das aber bei gleichzeitig gebuchten Anschlussflügen kein Thema.

Handgepäck. Da wurde mittlerweile die Schraube angezogen. Bei vielen Gesellschaften/Flughäfen wird die Grösse und vorallem auch das Gewicht geprüft. Wenn Du nebst dem normalen Handgepäck noch eine Kamera und/oder einen Laptop (Handtasche für Ladies) mitschleppst wird das meist toleriert.

Wie gesagt, das ist meine Erfahrung. Und ich fliege meist mit der Swiss.

Noch was. Falls Du über Frankfurt fliegst, erwarte dein Gepäck erst ein paar Tage später. Dort bringen sie es immer fertig, das Gepäck zu vergessen oder falsch zu verladen.... ich gewinne mittlerweile jede Wette damit :D

Schöne Ferien!

Oberlender
30.10.2012, 17:43
Danke für die Info's.

Das hört sich doch schon mal gut an. Die 2 mal 32kg hat man mir per mail bestätigt, von daher sollte das schon stimmen. Aber es ist wirklich mühsam, da man vieles hört und liest. Ich möchte schon nur den Packsack mitnehmen und das Handgepäck hält sich auch in Grenzen.
Werd noch ein bisschen packen üben. Danke für den Tipp mit der Folie.

Ich fliege ab Kloten via Lissabon nach Fortaleza. Und am liebsten würd ich den Packsack eigenhändig ist Flugzeug werfen...
An der Düne du Pyla lernte ich einen Schweizer kennen, der fuhr täglich zum Flughafen um nach seiner Ausrüstung zu fragen. Horrorszenario.

andsch
30.10.2012, 18:09
An der Düne du Pyla lernte ich einen Schweizer kennen, der fuhr täglich zum Flughafen um nach seiner Ausrüstung zu fragen. Horrorszenario.

Der ist sicher über Paris CDG geflogen, da ist das absolut normal. ;)

ich war vor 5 jahren oder so, als ich das erste mal in Pyla war, mit ner organisierten Reise einer Flugschule da. Wir waren glaub ich 14 Reise-Teilnehmer von denen 11 am ersten Tag ohne Gepäck da standen, mich inklusive! ;)

Daraus lernt man, seitdem immer ein Paar socken und ne Unterbuchse zum Wechseln im Handgepäck!

Uli
30.10.2012, 19:10
Der ist sicher über Paris CDG geflogen, da ist das absolut normal. ;)

Daraus lernt man, seitdem immer ein Paar socken und ne Unterbuchse zum Wechseln im Handgepäck!

CDG! :D Kennen wir auch, 4 Packsäcke (Gott sei Dank auf dem Rückweg)
sind dort verschwunden und wurden nach einer Woche an die falschen Adressen nachgeliefert. :rolleyes:

Oberlender
30.10.2012, 19:31
Leute, jagt mir keine Angst ein! Ehrlich gesagt hab ich jetzt weniger Respekt vor dem Start in Quixada, als von der Transportzuverlässigkeit in dieser Branche.

andsch
30.10.2012, 19:35
:D
"Das gefährlichste beim Flugsport ist die Anreise" ... okok, ich werf schon nen Fünfer ins Phrasenschwein ;)

Quaxi
31.10.2012, 08:09
Übrigens: Der Tipp mit den schweren Sachen am Körper weiter oben ist gut. Zu beachten ist allerdings, wohin die Reise geht und ob man das beim Rückflug auch so handhaben kann. Letztens ging es für uns im Winter auch auf die Südhalbkugel und wir waren wirklich top-5-Schicht-Ziebel-schwere-Schuhe-etc angezogen. Kein Problem, da bei uns sowieso -10°C herrschten. Beim Rückflug allerdings hatten wir ca. 8 kg Übergepäck und 30°C (obwohl wir unsere gesamte Unterwäsche vor dem Rückflug entsorgten). Und das durfte ich dann mitten im Nirgendwo einer sehr kritischen Dame erklären, die in ihrem ganzen Leben noch nie "Snow" gesehen bzw. Temperaturn unter 20°C gefühlt hat. Aber mit ein Bisschen Ösi-Schmee und einem Augezwinckern wurden wir dann ohne Zusatzkosten eingecheckt.

Ach ja, dass sich das Gepäck verspätet ist normal. Kleiner Tipp: Bei Fernreisen klebe ich immer auch die Adresse meines Zielortes/Hotels 2-3 mal auf den Packsack, damit er zumindest für den Zieltransport richtig und offensichtlich gekennzeichnet ist.

Zur Eingangsfrage: Nein ein PG ist kein "Sportgepäck" solange die Abmessungen im Groben (!) passen ist es der Luftlinie wurscht was da drinnen ist. Außerdem wirst du ja auch noch Kleidung, Bücher etc im Packsack verstauen, odrr?

Schönen Urlaub!

ihl

quaxi

reinhard NÖ
31.10.2012, 09:23
Hallo


Zur Eingangsfrage: Nein ein PG ist kein "Sportgepäck" solange die Abmessungen im Groben (!) passen ist es der Luftlinie wurscht was da drinnen ist.

Diese Aussage stimmt so leider nicht!

Wir unternahmen einen Clubausflug mit 22 Personen nach Rom. Beim Einchecken zum Rückflug bei 21 Kollegen kein Problem - ein Kollege ist zu einen anderen Schalter gegangen und mußte Sportgebäck bezahlen.
Begründung: Die Freigepäckgrenze zählt nicht für Sportgepäck!!

LG
reinhard

Quaxi
31.10.2012, 10:01
Hallo Reinhard,

Erstens tut's mir leid für deinen Kollegen, habe aber nun aber mal bei LH nachgeguckt.

Zitat von Lufthansa.com:

1. Ist das Sportgepäck in den individuellen Freigepäckbestimmungen enthalten (im Hinblick auf Anzahl und Gewicht)?
Ja Das Sportgepäck wird kostenfrei innerhalb der Freigepäckbestimmungen transportiert.
http://www.lufthansa.com/online/portal/lh/de/info_and_services/baggage?nodeid=3328370&l=de"]Quelle (http://www.lufthansa.com/online/portal/lh/de/info_and_services/baggage?nodeid=3328370&l=de)


Vielleicht kommt es auch auf die Fluglinie an, mit der man fliegt? :confused: Da kenn' ich mich zuwenig aus.
Aber für alle Star-Allianz-Flüge gilt diese Regelung. Aber ich würde sowieso empfehlen sich vor so einer weiten Reise, sich vorher genau mit den Bestimmungen zu beschäftigen, damit nicht am Ende ein Schlamassel raus kommt. Ist ja alles sehr transperent auf den jeweiligen HP's nach zu lesen.

Dh. ist mein Paragleiter nicht größer gepackt und nicht schwerer als meine Freigepäcksgrenze, darf ich ihn ohne weiters normal mitnehmen - ohne Aufschläge.

Schöne Reisen und ihl egal wo auf dera Welt

quaxi

Oberlender
31.10.2012, 11:04
Was ich einfach daraus ablesen kann: Nicht fragen, normal einchecken und wenn sie danach fragen, hat mal halt Pech gehabt. Vielleicht werd ich nochmals die Homepage der TAP durchforsten, vielleicht find ich ja noch eine Bestimmung zum Thema.

Aber rein von der Definition "Freigepäck" heisst für mich eigentlich unmissverständlich, dass ich alles mitnehmen kann, was von der Grösse und Gewicht her in den Freigepäcksbestimmungen zulässig ist und nicht explizit verboten ist. Die Frage ist lediglich, ob man eine Gleitschirmausrüstung als "Wertsache" anschauen will. Aber da dürfte man quasi nur Billigklamotten aufgeben.

Auch wenn das Gepäck verloren geht, dann ist das einfach ein riesiges Pech. Keine Ahnung welche Versicherung diesen Schaden deckt, sei es das Material noch die gebuchten Ferien. Die Airline winden sich da scheinbar gerne raus.



Tatsache ist, wenn man sich schon vorgängig mit solchen möglichen Problemen beschäftigt, man sich selber die Vorfreude auf die Ferien verdirbt.

zuppi
31.10.2012, 11:20
Auch wenn das Gepäck verloren geht, dann ist das einfach ein riesiges Pech. Keine Ahnung welche Versicherung diesen Schaden deckt, sei es das Material noch die gebuchten Ferien. Die Airline winden sich da scheinbar gerne raus.
Keine.... ausser du hast einen Zusatz zur Hausrat. Ist allerdings ziemlich teuer. Die Fluggesellschaft entschädigt verlorenes Gepäck mit 20 USD / Kg. Kriegst also so um die 500 USD für die GS Ausrüstung.

jesse
31.10.2012, 11:33
Hallo zusammen,

ich fliege öfters nach Algodonales mit verschiedenen Airlines (Easyjet,Ryanair,Airberlin) hatte noch nie Probleme beim aufgeben meiner Ausrüstung, alles normal im Packsack gepackt und den ganzen Packsack dann in ein Transportcover der Firma Deu.....(95 x 36 x 34 cm) und den dann aufgeben als normales Gepäck, man hat dann noch den Vorteil das man noch Kleidung, Waschbeutel usw. über den Packsack dazulegen kann bis das Aufgabegewicht erreicht ist, ebenso kann man das Transportcover aufklappen und kann dann den Packsack ganz normal tragen. Den Rest an Klamotten ins Handgepäck, das reicht locker für zwei Wochen Flugurlaub,

in diesem Sinne, schöne Reisen in alle Richtungen, grüße Jesse

Oberlender
31.10.2012, 11:42
Hi Jesse,

die Idee mit einer "BaseCamptasche" hatte ich auch, befürchte aber das mein Gleitschirm und Impress2 niemals in ein solches Ding passen.
Und dein angegebenes Mass überschreitet die zulässige Grösse bereits schon etwas.

testpilot
31.10.2012, 17:21
Was ich einfach daraus ablesen kann: Nicht fragen, normal einchecken und wenn sie danach fragen, hat mal halt Pech gehabt. Vielleicht werd ich nochmals die Homepage der TAP durchforsten, vielleicht find ich ja noch eine Bestimmung zum Thema.

Aber rein von der Definition "Freigepäck" heisst für mich eigentlich unmissverständlich, dass ich alles mitnehmen kann, was von der Grösse und Gewicht her in den Freigepäcksbestimmungen zulässig ist und nicht explizit verboten ist. Die Frage ist lediglich, ob man eine Gleitschirmausrüstung als "Wertsache" anschauen will. Aber da dürfte man quasi nur Billigklamotten aufgeben.

Auch wenn das Gepäck verloren geht, dann ist das einfach ein riesiges Pech. Keine Ahnung welche Versicherung diesen Schaden deckt, sei es das Material noch die gebuchten Ferien. Die Airline winden sich da scheinbar gerne raus.



Tatsache ist, wenn man sich schon vorgängig mit solchen möglichen Problemen beschäftigt, man sich selber die Vorfreude auf die Ferien verdirbt.

-Schirm (im Innenpacksack) als wertvollstes Gut passt vakuumverpackt ins Handgepäck!
-TAP bedeutet hier in Portugal "Take Another Plane", da geht immer etwas schief, garantiert in Lissabon wenn die Umsteigezeit gegen 1 Stunde oder weniger geht dann fehlt das Hasuptgepäck und irrt um die Welt!
-Bedingungen vorher lesen und mit Kreditkarte am Ankunftsflughafen oder Stadt kostenlos shopen gehen (Belege sammeln), zumindest das Nötigste ;-)
-die ersten 20-32kg gehen bei TAP immer ohne Nachfrage oder Aufpreis durch, Inhalt muss nicht deklariert werden!

schönen Urlaub, bin auch bald mal da wos so schön weit zu Fliegen geht ;-) man sieht sich
Hartmut

andsch
31.10.2012, 20:48
Aber für alle Star-Allianz-Flüge gilt diese Regelung.

Die TAM gehört auch zur Star Alliance und gibt in ihren Gepäckbestimmungen explizit an das Paragleitausrüstungen nicht in die allgemeine Freigepäckmenge angerechnet werden. Diese sind zu 100% als Übergepäck anzusehen und zu bezahlen.

Quaxi
02.11.2012, 09:34
Die TAM gehört auch zur Star Alliance und gibt in ihren Gepäckbestimmungen explizit an das Paragleitausrüstungen nicht in die allgemeine Freigepäckmenge angerechnet werden. Diese sind zu 100% als Übergepäck anzusehen und zu bezahlen.

Aha! Danke für die Info. Also bleibt eigentlich eh nix anderes übrig, als sich immer selbst bis ins Detail zu informieren, damit's keine bösen Überraschungen gibt :(

andsch
02.11.2012, 10:56
Besonders kurios finde ich die Zusammenstellung der Gegenstäne die bei TAM nicht in der Freigepäckmenge drin sind.
- Bowling- oder Kegelausrüstung
- Pfeil und Bogen
- Angelausrüstung
- Tauchflaschen (maximal 40psi leer)
- Snowboard
- Paragliding-Equipment
- Rucksack mit metallischem Gewebe
- Tierhörner

... Wenns nicht so traurig wär könnt man sich darüber amüsieren ;)

EDIT: sehe grade das Snowboards laut der Tabelle zu 100% kostenpflichtiges Übergepäck ist, ein paar zeilen weiter oben steht das eine Skiausrüstung, die ja für 33% Aufpreis befördert wird, aus Stiefeln, Stöcken und "Skiern oder Snowboard" besteht. ... Amüsant :)

oberflow
02.11.2012, 11:18
Am meisten hängts wohl von der Tagesstimmung der Person hinter dem Check-in Schalter ab.
Letztens musste ich bei AB meinen Trolley (normalerweise Kabinengepäck) nachwiegen lassen.
Aber irgendwo auch verständlich wenn man beobachtet wie manche Leute stemmen müssen wenn sie ihr "5kg" Business-Gepäck ins Ablagefach hiefen. :-D

Vibe
02.11.2012, 11:32
Es hilft ungemein bereits 3 Stunden vor Abflug am Schalter zu stehen und als erster einzuchecken. Dann sind die Damen und Herren noch nicht genervt. Ausserdem wie bereits gesagt: Wenn man mit einem freundlichen Lächeln und netten "Hallo" ankommt hat man schon die halbe Miete.

Wir hatten in unseren mittlerweile über 40 Flugurlauben mit Packsack noch nie ein Problem.

Gruß

Claus

conny-reith
02.11.2012, 11:45
Am meisten hängts wohl von der Tagesstimmung der Person hinter dem Check-in Schalter ab.
Letztens musste ich bei AB meinen Trolley (normalerweise Kabinengepäck) nachwiegen lassen.
Aber irgendwo auch verständlich wenn man beobachtet wie manche Leute stemmen müssen wenn sie ihr "5kg" Business-Gepäck ins Ablagefach hiefen. :-D

.
Stimmt. :D

Hatte auch schon mal 18kg locker unterm Arm auf der Schulter hängen.;)

Oberlender
02.11.2012, 12:44
Die Auflistung ist absolut willkürlich. Ist das überhaupt Zulässig? Übergewichtige zahlen ja auch nicht für ihre Fettpölsterchen... Das wär mal ein Thema für den Konsumentenschützer - Gleichbehandlung aller Passagiere innerhalb der Buchungsklasse.

Sei schlau und den stell dich dumm!

zuppi
02.11.2012, 16:24
Die Auflistung ist absolut willkürlich. Ist das überhaupt Zulässig?

Warum soll das nicht zulässig sein? Die Airline macht ein Angebot, Du nimmst es an oder lässt es bleiben. Wie mit allen anderen Sachen. Wäre was anderes wenn sie Dir beim Einchecken noch neue Regeln aufdrücken wollten. Aber ist ja alles vorher klar.
Zudem - meistens wird nicht so heiss gegessen wie gekocht wird. Verstehe die Aufregung hier nicht. Sollange du mehr oder weniger im Gewichts und Grössenbereich bleibst, schert sich kein Mensch um den Inhalt deiner Gepäckstücke.

Gebirgler
02.11.2012, 17:01
.... Wenn man mit einem freundlichen Lächeln und netten "Hallo" ankommt hat man schon die halbe Miete.

Wir hatten in unseren mittlerweile über 40 Flugurlauben mit Packsack noch nie ein Problem.

Gruß

Claus

Da stimme ich voll zu.
Auch ich hatte noch nie Probleme. Ab und zu musste man den Packsack halt ins Sperrgepäck bringen, aber hat nie was extra gekostet.
Wichtig ist die losen Teile (Träger und Bänder) gut zubinden.
...mal schaun ob ich im Dezember noch immer so berichten kann.;)

Oberlender
09.11.2012, 09:48
ok. erste erkenntnisse: das schrumpfen des packsacks ist eine gute, allerdings zumindest am flughafen zürich mit 14.- fr. eine teure angelegenheit. aber im vergleich zu sportgepäck natürlich verkraftbar. einchecken musste ich ihn allerdings dann trotzdem an einem anderen schalter für grosses gepäck, ohne zuschlag. jetzt muss das päckchen nur noch ankommen, dann bin erstmal erleichtert. danke für die tipps!

zuppi
09.11.2012, 14:20
mit 14.- fr. eine teure angelegenheit.
Ist immerhin ein Schutz für eine 6000.- fr Ausrüstung. Ist alles relativ.
Viel Spass und schöne Flüge!

andsch
07.12.2013, 15:32
Gibts eigentlich (negative) Erfahrungen mit Air Canada?

scheinzeit
17.12.2013, 19:25
Hat von Euch jemand Erfahrung mit TUIfly (Teneriffa) und Gleitschirmgepäck. Sie geben ja Gleitschirm als extra zu buchendes Gepäck für 65€ an. Hat es jemand schon problemlos einfach so als Gepäck aufgegeben?

Danke für Hinweise und Tips
Christian

Martin Prerovsky
17.12.2013, 20:17
Servus Christian,

Wendegurtzeug und Schirm mit bisschen Zubehör in den Trolley, Rest ins Handgepäck. Kein Problem:)

Gruß,
Martin

T.Bopp
17.12.2013, 20:18
Hy ich hab meinen Gleitschirm als Normalgepäck aufgegeben. War kein Problem nur beim Handgepäck waren sie pingelig. Die 20 kg müssen natürlich eingehalten werden sonst wird's teuer. Also abhängig von der Ausrüstung wirst Du mit wenig Klamotten auskommen müssen :)

Gruss Thomas

scheinzeit
17.12.2013, 20:55
Danke für die schnellen und zuversichtlichen Tips :D
Beste Grüsse,
Christian


Sent from my iPhone using Tapatalk (http://tapatalk.com/m?id=1)

testpilot
17.12.2013, 22:36
heute per TUIfly CGN - FNC
GS als Handgepäck 5kg 45x35x20cm in Einkaufstüte
GS-Rucksack mit 20kg Klamotten etc. aufs Check-In-Band
ohne irgendeinen Aufpreis
tutti kompletti angekommen und schon ein paar Flugstunden gesammelt

Courthes
18.12.2013, 05:29
Morgen!
Sorry aber wer sich nen Fliegerurlaub auf Teneriffa leisten kann, hat sicher auch das Geld für extra Sportgepäck!
Also seit mal nicht so geizig!!! :D
Das Zeug ist ja dann auch versichert!
Bei Abhandenkommen im "Normalgepäck" kannst ja dann schlecht sagen das da ein Gleitschirm drinnen war... ok, sagen schon aber Geld gibt's dann kein's!

Also nicht am falschen Fleck sparen... ;)

marcel1
18.12.2013, 08:03
Vergiß es, die max. Entschädigung ist nicht höher und zieren wird die Gesellschaft sich eh in beiden Fällen gleichermaßen. Geld gibts für den, der Druck macht.
Hat auch nix mit Geiz zu tun - muß schließlich jeder selbst wissen, was ihm das extra Gepäck wert ist und ob er lieber mit weniger Klamotten auskommt. Zulässig und legitim ist es eh - im Rahmen der gesetzlichen Beschränkungen darfst du ins Normalgepäck rein tun, was du willst.

DonQuijote
18.12.2013, 08:12
Bekannte, deren Gepäck auf dem Weg nach Almunecar verschollen ist, haben pauschal 1.000 Euro pro Gepäckstück bekommen. Dabei war es völlig egal, ob Klamottenkoffer oder als Gleitschirm Sportgepäck deklariert.

Milan
19.12.2013, 00:03
Gemäß Montrealer Abkommen beträgt der Schadenersatz pro Passagier 1130 SZR (z.Z. ca 1270 EUR). Anzahl der Koffer und der tatsächliche Wert der verlorengegangenen Gegenstände ist egal. Besonders wertvolle Gegenstände, Elektronik, einen neuen Schirm oder teuren Retter, würde ich daher als Handgepäck mitnehmen.
Eine zusätzliche Reisegepäckversicherung könnte man auch abschließen. In Relation zur tatsächlichen Wahrscheinlichkeit eines Gepäckverlustes (< 1%), finde ich die aber recht teuer. Die würden dann auch nur den Zeitwert bezahlen, wenn sie bezahlen.

Schöne Reise
Burkhard

creg
01.09.2014, 10:21
Gibt es neue Erkenntnisse zu Transportbesonderheiten/-schwierigkeiten (insbesondere Air Berlin) zur anstehenden Winterflugsaison? :-)

Myfly
01.09.2014, 14:59
Meine letzte Erkenntnis, Condor nimmt nun 60 €/ Strecke für einen Schirm :D

MalteJ
01.09.2014, 17:11
Meine letzte Erkenntnis, Condor nimmt nun 60 €/ Strecke für einen Schirm :D

Preis mit Frühbucherrabatt (30 Tage oder mehr vor Abflug) 49,99 EUR
Normalpreis 59,99 EUR

Letztes Jahr waren's noch 50 Euro glatt.

http://www.condor.com/de/fluginfos/gepaeck/sportgepaeck.jsp

Myfly
01.09.2014, 17:55
danke für den Hinweis, werde ich dann nutzen, so in vier Monaten......

Moeppi
04.09.2014, 07:13
Hat jemand mal (neuerlich) den praktischen Umgang mit der Gepäckregelung bei Air Berlin erlebt?
Bei Lufthansa habe ich die letzten 3 Jahre in Folge meinen GS (der mein einziges Reisegepäck-Stück war) immer kostenlos als Sperrgepäck aufgeben können (ohne Voranmeldung, einfach weil er nicht auf's Gepäckband gepasst hat).
Dieses Jahr fliegen wir mit Air Berlin.
Ich hätte wieder nur den GS als einziges Reisegepäck-Stück.
Ist jemand schon in dieser Konfiguration mit Air Berlin geflogen?
Wurde dabei diese "Übergepäckpaket"-Regelgung (25 Euro / 5 kg) angewendet?
Mit den freien 23 kg komme ich ja hin. Einziges Problem ist, das der GS wegen der Größe Sperrgepäck ist.

Myfly
04.09.2014, 07:31
...... deshalb fliege ich auch nicht mehr mit denen, hab schlicht weg keine Lust auf die gruseligen
Geschichten, die ich dazu schon gehört habe.:eek:

Kann sein, dass die darauf bestehen, dass Du es als Sportgepäck aufgibst ....

Moeppi
04.09.2014, 08:07
Denkbar wäre ja noch, den GS vorab per Post zu versenden:

http://www.dhl.de/de/paket/pakete-versenden/weltweit-versenden/paket.html

40,99 Euro

shoulders
04.09.2014, 10:24
Denkbar wäre ja noch, den GS vorab per Post zu versenden:

http://www.dhl.de/de/paket/pakete-versenden/weltweit-versenden/paket.html

40,99 Euro
Und zurück?

CU
Shoulders

Stabilo
04.09.2014, 10:35
AurBerlin ist nur noch ein sterbender und nach jedem Geldschein zuckender Schwan. Diesen Verein sollte man meiden, wo es nur geht. Als anfänglicher Billigheimer waren sie stark auf dem Markt, wollten dann bei den Großen mitspielen, was ihnen das Genick gebrochen hat.

Leider ist insgesamt wohl die Zeit des echten Günstigfliegens vorbei.

Moeppi
04.09.2014, 10:44
Und zurück?

Genauso. Wo siehst Du da das Problem? Oder meinst Du mit welchem Anbieter zu welchem Preis?

creg
04.09.2014, 11:19
Mutmaßungen sind wenig hilfreich - keiner mit echten aktuellen Erfahrungen? :)

Meine sind vom letzten Dezember - Ryanair und Air Berlin von Köln nach Malaga und zurück. Packsack normal aufgegeben -> kein Problem.

Nun, ich werde mein Zeug eh wieder in einer neutralen Tasche transportieren - das sollte problemlos gehen, aber für den Rest der Gruppe wollte ich doch gern aktuelle Erfahrungen wissen. Ist angenehmer, wenn man vorher weiß, was so auf einen zukommen könnte.

micbu
04.09.2014, 13:10
Im Mai bin ich mit Air Berlin geflogen. Mein Sportgepäck habe ich ganz normal, ohne Zuzahlung, als Reisegepäck aufgegeben.

Fliegerzeit
04.09.2014, 15:46
Raynair ist kein Problem, die letzten 3 Jahre nie Probleme gehabt (wenn man sich an die Regeln hält) 10 Kg Handgepäck in passender Tasche, 20 Kg normales Gepäck gebucht Im Gleitschrimpacksack verpackt...geht dann aber, nach dem man am normalen Checkin war und seine Bandarole bekommen hat ins Sperrgepäck.......
Aber Achtung, Raynair achtet auch auf dem Rückflug darauf dass das Gepäck stimmt......
Also: Regelb beachten ------Kein Problem
Gepäck kostet im Moment hin 25€ Rückflug 35€ (weil in den Weihnachtsferien)

Gotschna
06.09.2014, 04:39
Die Preise für Flüge und Gepäck sind ein Witz! Mobilität muss teurer werden. Verstehe die Aufregung gar nicht.

Genußflieger
06.09.2014, 06:53
Die Preise für Flüge und Gepäck sind ein Witz! Mobilität muss teuer werden. Verstehe die Aufregung gar nicht.

Weil die Tante mit den 17kg Koffer keinen Aufpreis zahlt, ein anderer mit einem 17Kg Rucksack jedoch schon nur wegen eines anderen Inhalts… =>Abzocke

Gotschna
06.09.2014, 07:00
von irgend jemand muss das Geld ja genommen werden. Moderne Wegelagerer..ich finde da klagt man auf hohem Niveau.

marcel1
06.09.2014, 08:11
Also ich verreise jetzt so ungefähr 2-3 mal im Jahr mit Flugzeug und Gleitschirm. Meist mit regulären (nicht-billig) Airlines und auch schon ein paar Male mit Air Berlin (allerdings das letzte Mal bevor der Mehdorn die in den Fingern hatte und die Spanienflüge gestrichen hat). Und da bin ich sicherlich nicht der Einzige, der das so macht.

Du nimmst den Packsack, füllst Ihn auf 20 oder 23 kg (je nach Limit) auf und gehst zum Flughafen. Dort sagst Du freundlich guten Tag, legst Deine Unterlagen / Ausweis vor und und den Packsack aufs Band und dann wirst Du mit ner gewissen Wahrscheinlichkeit gefragt, den Rucksack zum Sperrgepäck zu tragen, nachdem die Banderole dran gemacht wurde. Das machst Du dann und gut is. Hat noch nie nen Cent extra gekostet. Abholen tust Du den dann nach dem Flug allerdings fast immer (eine Ausnahme hat mich mal 45 Minuten und etwas Nerven extra gekostet) auf dem normalen Gepäckausgabeband.

Grundsätzlich ist es überhaupt kein Problem, Flugreisen mit Gleitschirm als Normalgepäck zu machen. Einmal mußte ich 1 kg Übergepäck wieder aus dem Packsack rausholen und ins Handgepäck tun. Da hatte ich auf der Rückreise nicht gut gepackt. Auch kein Problem - die Eincheck- Tante fragte sogar, ob ich das Übergepäck zahlen oder das 1 kg Umpacken will. Und einmal hab ich in nem 3. Weltland den Gegenwert einer Tasse Kaffee für 1.5 kg Übergepäck bezahlt. Probleme gibt es wenn dann mit den Gewicht.

Natürlich ist das alles keine Garantie, nicht auch mal irgendwann an einen unkompetenten Mitarbeiter zu gelangen - aber Strukturell gibt es da kein Problem. Kann genau so gut passieren, daß mal ein Flug storniert wird oder das Gepäck zu spät kommt. Das sind Ärglerlichkeiten, die man letztendlich riskieren muß und die dann im Nachhinein ausgeräumt werden.

Atoemchen
06.09.2014, 10:09
Hallo,

was mas- geschrieben hat, kann ich nur voll und ganz bestätigen.

Packsack auf max. Gewicht packen, beim Check-In freundlich lächeln und vielleicht auch nicht auf die letzte Miunte dort ankommen und alles wird gut.
Wir praktizieren das seit 13 Jahren mehrmals im Jahr mit zwei Ausrüstungen bei verschiedenen Fluggesellschaften, und es gab noch nie Probleme ��.

Viele Grüße
Sabine

scheinzeit
06.09.2014, 11:46
Ich habe auch noch nie extra zahlen müssen. Ich mache über den Packsack immer einen Rücksackreiseüberzugsack. Damit steht nichts mehr über sondern ist ein glatter sack mit nur einem Verschlusspunkt, das heisst KEIN Sperrgepäck ;)


Beste Grüsse,
Christian

conny-reith
06.09.2014, 12:02
Hatte auch noch nie Probleme.

Habe immer einen Firebird Packsack von meinem Apache links gemacht, ist mit Rundumreißverschluß und Kofferförmig :) und einen Tragegriff aufgenäht. :D

Gruß Conny

MalteJ
06.09.2014, 13:45
Denkbar wäre ja noch, den GS vorab per Post zu versenden:

http://www.dhl.de/de/paket/pakete-versenden/weltweit-versenden/paket.html

40,99 Euro

Aufpassen, wenn es ins nicht-EU Ausland geht - dann kann der Schirm bis zur Abreise im Zoll hängen!

Moeppi
01.06.2015, 11:27
Will nicht extra einen neuen Thread aufmachen...

Bei KLM/Air France werden offiziell 75 Euro für Sperrgepäck genommen
(https://www.klm.com/travel/de_de/prepare_for_travel/baggage/Baggage_Calculator/index.htm).

Hat jemand aktuelle Erfahrung, ob das dann im realen Leben auch so praktiziert wird
oder wird man evtl. einfach "durchgewunken"?

cbk
01.06.2015, 14:27
Moin,

ich habe gerade bei der SATA gebucht. Frankfurt --> Ponta Delgada (Azoren) und zurück. Für die 15kg Sportgepäck (Gleitschirm) wollen die keinen Euro zusätzlich haben. Man muß den Kram nur vorher anmelden. :)

SATA: https://www.sata.pt/de
genauer: https://www.sata.pt/en/travel-with-us/sport-equipment

magic_boomerang
01.06.2015, 15:19
ich fliege ständig mit dem GS durch die Gegend und hatte noch nie Probleme. Wer kommt denn auf die absurde Idee einen GS als Sportgepäck aufzugeben ?
Unter Sportgepäck verstehen die Airlines Surf- oder Segelausrüstung, Fahrräder, Tauchflaschen etc.. Aber ein paar Kilos zusammengeknüllter Stoff ?
Man könnte Gurt und Schirm ja auch in einen Koffer stopfen und ganz normal aufgeben. Aber wenn immer mehr treudoofe GS flieger in vorauseilendem Gehorsam nach Aufpreisen für Sportgepäck betteln ? Denen kann natürlich geholfen werden.

Das Zeug wird ja auch immer leichter. Meinen Skyman Schirm mit leichtem Alpingurt hatte ich schon mehrmals im Handgepäck. Ein 30 kg RS ist natürlich schon ein Problem, da er einfach oberhalb der zulässigen Gewichtsgrenze für einzelne Gepäckstücke liegt. Verständlich, dass das Frachtpersonal keinen Bock darauf hat ...

Thomas

Vibe
01.06.2015, 15:34
Genauso sieht es hier aus. Wir fliegen 6x im Jahr mit den Dingern durch die Gegend. Immer mit anderen Airlines aber noch nie gab es Probleme. Einfach Schirm, Retter und Gurtzeug zusammen mit ein paar Anziehsachen in den normalen Packsack und ganz einfach aufgeben. Manche Bagpacker haben größere Rucksäcke und da wird nichts gesagt. Schwere Dinge und Elektronik etc kommen ins Handgepäck und gut ist.

Dazu ein immer freundliches Auftreten bei den Damen und Herren am Check-In und schon ist der Schirm weg.

Gruß

Claus

Larry
01.06.2015, 19:49
Genau so isses ;)

marcel1
01.06.2015, 19:56
Hat jemand aktuelle Erfahrung, ob das dann im realen Leben auch so praktiziert wird
oder wird man evtl. einfach "durchgewunken"?

Speziell zu KL-Müll und Amsterdam: Kein Problem. Selbst mein 18 kg GS Packsack mit 5 kg extra Klamotten auf 23 kg aufgelastet - aufgepolstert paßt in die automatischen Aufgabeboxen und wird nicht beanstandet.
Bevor es die auto-drop-off Boxen gab, ging es manuell auch immer ohne Probleme.

Achtung KLM/AirFratze: Bei den billigen Tarifen ist kein Aufgabegepäck mehr inklusive! Erst FlyingBlue anmelden und dann zum halben Preis online dazu buchen. Beim Preisvergleich im Geiste rund 50 EUR draufrechnen zu anderen "Full Service" Airlines. KLM&AirFrance ist mittlerweile irgendwo zwischen den Billigfliegern und den Normalen angesiedelt. Letzteres ist meine Meinung jedenfalls. Ihr merkt, ich bin kein Fan von denen. Aber das GS Gepäck macht keine Probleme.

reinhard may
01.06.2015, 20:31
......und nicht mit Air France über Paris Charles de Gaulle fliegen.Wenn dein Gepäck nix gekostet hat,ist es danach weg.:-)

Gruss Mayer

Windhund
01.06.2015, 20:37
Kann ich bei meinen letzten Flügen mit AF über Paris nicht bestätigen.

Moeppi
02.06.2015, 05:38
......und nicht mit Air France über Paris Charles de Gaulle fliegen.Wenn dein Gepäck nix gekostet hat,ist es danach weg.:-)

Wenigstens erst beim Rückflug :o
(Hinflug geht über Amsterdam)

marcel1
02.06.2015, 07:17
Toi,Toi, Toi, bisher noch kein Gepäckverlust. Aber schon bei anderen Miterlebt. Umsteigverbindung voraus gesetzt, kann das bei allen Fluggesellschaften passieren. Meist gehts gut, aber dieses Risiko fliegt mit.

Einziger Trost: Wenn die Adressdaten gescheit angebracht sind, finden Sie es fast immer wieder. Mit was Pech erst nach 3 Wochen und der Service ist dann sicher nicht Top...

Moeppi
22.06.2015, 13:13
Bei KLM/Air France werden offiziell 75 Euro für Sperrgepäck genommen
(https://www.klm.com/travel/de_de/prepare_for_travel/baggage/Baggage_Calculator/index.htm).

Hat jemand aktuelle Erfahrung, ob das dann im realen Leben auch so praktiziert wird
oder wird man evtl. einfach "durchgewunken"?

Kurze (erfreuliche) Rückmeldung:
Ich musste mit dem großen Packsack zum Sperrgepäck. Ein Aufpreis wurde aber nicht berechnet.

Larry
02.02.2016, 16:07
Fliege so seit über 15 Jahre durch die Weltgeschichte und habe nie Probleme gehabt. Jetzt wird das orange Teil doch gegen einen mit Rädern ausgetauscht da immer weniger Flughafen
Trollis haben.

25680

Lowdance
03.02.2016, 15:52
war zuletzt mit Gin Classic Packsack bis 23kg als Sperrgepäck und einem Trolley 55x40x20 bis 10kg als Handgepäck unterwegs.
hat ideal gepasst!

den Packsack nicht vorher angemeldet, sondern einfach damit eingecheckt.

chpw
03.02.2016, 17:09
Fliege so seit über 15 Jahre durch die Weltgeschichte und habe nie Probleme gehabt. Jetzt wird das orange Teil doch gegen einen mit Rädern ausgetauscht da immer weniger Flughafen
Trollis haben.

25680

Das sind ja drei Sachen, was gibst Du auf, was ist Handgepäck?

Vibe
03.02.2016, 17:24
Packsack geht als Koffer, große Tasche ist Handgepäck und kleine Tasche ist Laptop-Tasche. Die darf man nämlich i.d.R. Immer noch zusätzlich mitnehmen, so wie Frauen z.B. Zusätzlich zum Handgepäck noch eine Handtasche mitnehmen dürfen.

Gruss

Claus

marcel1
03.02.2016, 18:28
Packsack geht als Koffer, große Tasche ist Handgepäck und kleine Tasche ist Laptop-Tasche.

Yup, genau ausgereizt bis zur Toleranzgrenze. Hab ich auch schon gemacht. Bei Reierair und SleazyJet würde ich allerdings bei der etwas zu großen Handgepäcktasche aufpassen. Die hab ich schon persönlich rumzicken gehört - bei einer Handtasche einer Frau übrigens, die diese zusätzlich zum normalen Handgepäck hatte.

Die normalen Airlines machen leicht zu große bzw. schwere Handgepäckstücke und den extra Laptop bzw. Fototasche recht problemlos mit. Nur beim Aufgabegepäck ist in der Regel bei +0.5 kg Schluß. Das sollte man wissen.


Ich musste mit dem großen Packsack zum Sperrgepäck. Ein Aufpreis wurde aber nicht berechnet.

Klappt zum Glück zuverlässig so. Gerade im Januar auch wieder. Hab ich geschätzt schon 20x genau so gemacht. Ab und an fragen sie sogar, ob sie es so durch schieben sollen oder ob man zum Sperrgepäck tragen will. Dann macht man sicherheitshalber am besten Letzteres, auch wenn es vermutlich gut gehen würde.

Rückgabe des Packsackes übrigens zu 98% über das normale Gepäckband. Einmal haben sie mich "verarscht" und meinen Packsack an der Sondergepäckausgabe raus gegeben. Das hat mich 40 Minuten extra gekostet und ich war schon auf dem Weg zum Lost-Luggage, als ich es am Sondergepäck stehen sah.
Wer rechnet auch mit so was? ;)

Larry
03.02.2016, 19:49
@ chpw

Die meisten Fluge sind mit 23Kg +Handgepäck + Accessoires (Pc).
Ich bin ein mal gefragt worden was den drin sei, ich sagte Kleidung was zum teil auch stimmt, und damit hatte es sich.
40 Flüge ohne Probleme waren es mit Sicherheit.

albretty
03.02.2016, 20:36
Ich packe meinen Base ins wendegurtzeug von Up und das passt in meinen normalem Rollkoffer
Der ist dann halbvoll.
Klappt immer😂👍

bigben
16.02.2016, 22:01
Moinsen,
In gut 2 Wochen geht´s mit TAP nach Portugal? Die haben ja für uns Gleitis ganz begaste Sportgepäckregelungen. Ein Golfsack koste 35,- ist OK Tauchgepäck 50,- ein Gleiti kostet genauso viel wie ein Drachen, nämlich 100 Taler :eek:, natürlich pro Strecke. Man könnte das Stück auch als normales Übergepäck einchecken für 65,- Naheliegend ist jetzt den Sack als Golfsack einzuchecken. Checken die beim Checkin den Unterschied und hat das schon mal jemand so durchgezogen. Danke für Eure Erfahrungen.

Gruß bigben

marcel1
16.02.2016, 23:03
Naheliegend ist jetzt den Sack als Golfsack einzuchecken. Checken die beim Checkin den Unterschied und hat das schon mal jemand so durchgezogen. Danke für Eure Erfahrungen.

Einmal vor etwas längerer Zeit, als Golftaschen noch privilegiert und kostenlos als Sportgepäck durch gingen (und bei der Airline GS gar nicht auf der Liste stand, wohl aber Drachen für extra Geld), hab ich so was mal gemacht. Hatte es angemeldet als Golftasche und hab es auf die Frage nach dem Gepäck als einen Koffer und ein "Sportgepäck" hingestellt mit einem freundlichen Lächeln. Unverkleidet den Packsack und den Koffer.

Er hat es ohne mit der Wimper zu zucken eingecheckt und mich dann mit einem spürbar leicht ironischen Ton gebeten, meine "Golftasche" zum Sperrgepäck zu tragen. Ich hab Danke gesagt und das dann gemacht.

Und war mir im Klaren darüber, das ich da gerade großes Glück gehabt habe, an einen gut gelaunten Mann geraten zu sein! Ich würde es heute eher nicht mehr drauf ankommen lassen - die Aktion ist gezockt und kann schief gehen, weil sie es natürlich sehen.

Wenn es nicht unbedingt sein muß, würde ich beim heutigen Standard bleiben und den Packsack halt auf die 23 kg auffüllen und als normalen Rucksack hinstellen, ohne Sportgepäck und mit den extra Klamotten im Handgepäck dann.

Fliegerzeit
16.02.2016, 23:15
Hi Bigben, habe ich schon alles durch, da es mich immer geärgert hat dass Tauchausrüstung und Golfgepäck frei waren, Gleitschirme aber bei gleicher Größe, zum Teil sogar kleiner, bezahlen mussten. Tauchausrüstung angemedet und einen Schnorchel in die Seitentasche und einen Shorty aus vergangen Tagen oben in den Packsack reingepackt, -im Falle eines Falles das geschaut wird, nie passiert, einmal gefragt, später dann auch mit Golfausrüstung, einen Golfbag gebraucht bekommen, passen 15Kg Wäche rein plus ein Golfball und ein paar Pinns :-).-Ausrüstung dann im Koffer. Die letzten Jahre nur noch mit Reierair geflogen, da zahlen dann alle gleich, Gleitschirm geht als normal gebuchtes Gepäck durch, muss halt am extraschalter abgegeben werden. aber Volumen kein Problem, Gewichtsgrenze muss man halt aufpassen.

Matschke
14.05.2016, 16:00
Ich bin Anfang des Jahres mit Vueling nach Malaga geflogen. Als Freigepäck meinen Packsack (ca 140l) ohne Probleme einchecken können, wurde auch nicht als Sportgepäck deklariert. Musste das nur beim Sperrgepäck abgeben, ohne Aufpreis.

Jetzt gehts demnächst mit der Lufthansa nach Italien und ich würde gerne meinen Schirm mitnehmen. Das klingt auf der Seite von der Lufthansa erst mal recht kulant, dass das - selbst wenn so deklariert - Sportgepäck gratis transportiert wird. Allerdings geben die ein Limit an mit Breite + Höhe + Tiefe maximal 158 cm, das schafft mein Packsack locker. Pro Flug würden die dann 100€ extra kassieren. Hat mit der LH jemand Erfahrung, wie genau die da nachmessen?

Vibe
14.05.2016, 16:05
Einfach wieder genauso machen und als normales Freigepäck aufgeben. Hat bei uns bisher immer geklappt.

Gruss

Claus

Matschke
14.05.2016, 17:22
Danke Vibe, für die Info.
Hab jetzt grad bei LH angerufen, hätte ich vielleicht auch vorher machen können :)
Der Packsack/Schirm wird bei LH als Sportgepäck deklariert, ist bis 23kg - unabhängig vom Umfang - kostenfrei mit dabei. Muss aber 24h vorher angemeldet werden.

shoulders
14.05.2016, 18:17
Heißt das, dass LH jetzt auch (wie z.B. SAA) 23kg Freigepäck PLUS optional 23kg Sportgepäck im Preis mit drin hat?

CU
Shoulders

Echte Vögel kotzen nicht!

Matschke
14.05.2016, 19:14
"Sportgepäck wird innerhalb der Freigepäckbestimmungen (Anzahl/Gewicht der Gepäckstücke) kostenfrei** transportiert. "

Ich les das so, dass das Sportgepäck als Freigepäck zählt, also, nein.

**Gegebenenfalls werden länderspezifische Zusatzgebühren für Sportgepäck erhoben.

https://www.lufthansa.com/online/myportal/lh/de/informationservice/baggage?nodeid=380587546&l=de&cid=18002

Gregor
15.05.2016, 10:17
Hab jetzt grad bei LH angerufen, hätte ich vielleicht auch vorher machen können :)
Der Packsack/Schirm wird bei LH als Sportgepäck deklariert, ist bis 23kg - unabhängig vom Umfang - kostenfrei mit dabei. Muss aber 24h vorher angemeldet werden.

Oh, vorsichtig, das würde ich nochmal schriftlich anfragen und mich nicht auf eine telefonische Auskunft verlassen! Denn in deren Gepäckbestimmungen steht das meines Wissens explizit anders drin.

1. ist ein Gleitschirm für LH kein Sportgepäck (wird nicht in der Liste als Sportgepäck aufgeführt)
2. ist ein GS somit ganz normales Übergepäck
3. als normales Übergepäck darf es das Maß von 158 cm und 23 Kg nicht überschreiten (oder es wird richtig teuer)
4. kostet es als normales Übergepäck 75 Euro

Solltest du nur den GS und keinen Koffer dabei haben, ist der GS natürlich dein Standardgepäckstück (so wie für andere Reisende halt der Koffer). Aber auch hier gilt anscheinend: max. 158 cm und 23 Kg. Solltest du einen Koffer UND einen GS dabei haben, dann ist der GS ein kostenpflichtiges Übergepäck, welches 75 pro Strecke kostet (sofern es 158 cm und 23 Kg nicht überschreitet).

Diese Infos habe ich mir gestern bei Lufthansa angeschaut, weil ich auch mit dem Gedanken spiele, meinen GS im Flieger mitzunehmen. Das habe ich allerdings noch nie im Leben gemacht, insofern kann ich nicht sagen, ob das alles bloß offiziell so ist, aber in der Realität am Flughafen alles viel kulanter gehandhabt wird.

Gregor

Vibe
15.05.2016, 10:57
Also die 158cm hat bei uns noch nie jemanden interessiert. Wie gesagt, man muss den Sack halt nur beim Sperrgepäck abgeben.

Gruß

Claus

marcel1
15.05.2016, 11:04
Nur mal so als Hinweis: Die Frage nach den Abmessungen kam im letzten Jahr mind. 3-4 x auf.

Und die Antwort sämtlicher Kollegen, die Flugreisen mit ihrem Schirm machen, war und ist bisher immer die Gleiche - die Fluggesellschaften interessiert nur das Gewicht! Bisher zumindest.
Bitte nutzt mal die Forumssuchfunktion ihr faulen Säcke :-P

Und bringt die Fluggesellschaften nicht durch dumme Fragen auf dumme Ideen, die Sie bisher nicht haben! Die Devise lautet hier nicht 'oh Vorsicht', sondern Klappe halten und fliegen.

Übrigens finden im Winter haufenweise Wettkämpfe außerhalb Europas statt und ihr dürft mal raten mit was für klitzekleinem Leichtschirmen die Kollegen aus Europa da fliegen. ;-)
Man darf es also ruhig glauben, daß es kein Problem ist, solange das Gewicht stimmt.

Locker_Baumeln
15.05.2016, 12:33
...ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber hier noch ein Tipp der dem ein oder anderen vielleicht hilft.
Einige Airlines (ich weiß jetzt nicht explizit welche), nehmen Aufpreise für Sportgepäck, aber Golfbags sind kostenlos. Warum auch immer...

Jedenfalls haben sich Kollegen von mir daraufhin Golfbags gekauft und ihre Kite-Sachen in dieses Golfbags teilweise kostenlos transportiert. Manche Kitehersteller haben daraufhin sogar Kitebags in Golfbag-optik angeboten. Ob das immernoch funktioniert, weiß ich nicht. Jedenfalls sollte man Schirm und Gurtzeug eventuell in solch ein Bag reingequetscht bekommen.

Vibe
15.05.2016, 12:49
...ich habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen, aber hier noch ein Tipp der dem ein oder anderen vielleicht hilft.
Einige Airlines (ich weiß jetzt nicht explizit welche), nehmen Aufpreise für Sportgepäck, aber Golfbags sind kostenlos. Warum auch immer...

Jedenfalls haben sich Kollegen von mir daraufhin Golfbags gekauft und ihre Kite-Sachen in dieses Golfbags teilweise kostenlos transportiert. Manche Kitehersteller haben daraufhin sogar Kitebags in Golfbag-optik angeboten. Ob das immernoch funktioniert, weiß ich nicht. Jedenfalls sollte man Schirm und Gurtzeug eventuell in solch ein Bag reingequetscht bekommen.

Gute Idee.

Damit sich die Airline Mitarbeiter auch so richtig verarscht vorkommen und entsprechend reagieren.

Leute ihr habt echt kranke Ideen.

Locker_Baumeln
15.05.2016, 14:32
Gute Idee. Damit sich die Airline Mitarbeiter auch so richtig verarscht vorkommen und entsprechend reagieren.
Leute ihr habt echt kranke Ideen.

Krank finde ich es eher das Golfer, den Kitern, Fliegern, Anglern oder sonstigen Sportlern vorgezogen werden.
Aber danke für das Kompliment.

marcel1
15.05.2016, 14:45
aber hier noch ein Tipp der dem ein oder anderen vielleicht hilft.
Einige Airlines (ich weiß jetzt nicht explizit welche), nehmen Aufpreise für Sportgepäck, aber Golfbags sind kostenlos. Warum auch immer...

Abgesehen davon ist der Tip so was von veraltet. Praktisch sämtliche Airlines haben die Freigepäckmenge in der Holzklasse eingeschränkt und die Sportgepäckbestimmungen sind nicht mehr, was sie mal waren. Da gibt es kein kostenloses Sportgepäck mehr, auch nicht für Golfbags - das war nur in einer Übergangszeit teilweise so.

Man kommt meistens am besten davon, wenn man seinen Rucksack genau als ein Rucksack fürs erste und einzige (Frei-) bzw. Normalgepäck eincheckt. Auch das kann jeder, der die Suchfunktion mal kurz anwirft, vielfältig nachlesen. Leute macht das einfach mal zuerst, bevor Ihr drauf los postet und zum 10. mal das Gleiche fragt oder Unsinn schreibt.


Krank finde ich es eher das Golfer
Fand ich damals auch nicht sympathisch, aber ist wie gesagt Geschichte. Jetzt werden alle Holzklasse Passagiere gleich schlecht behandelt. 8-;

albretty
16.05.2016, 02:24
Hallo
Ich nehme meinen schirm überall mit hin
Leichtgurtzeug und den schirm enggepackt passt er immer in den normalen koffer
Ich muss immer mit meiner frau diskutieren.......
Bin gerade in indonesien hier darf man 30 kg pro person mitnähmen also bekamm der schirm einen eigenen koffer
Bei air berlin oder so muss halt ein koffer geteilt werden
Passte immer
Viel spass und wenig groll😜😜😜😂👍