PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thermikmagazin



T.Gerlach
27.04.2011, 17:29
Nun sind wir als Drachenflieger gänzlich aus dem Magazin verschwunden.
Da bin ich doch froh, das ich beim letzten Mal schon gekündigt habe..

Wie schön, das es das DHV Magazin gibt!

Grüße
Thomas

Alfons Zitterbacke
27.04.2011, 17:57
... und jeden Monat auf neue diese "... ich hab´s schon gekündigt :p ..." Mitteilungen :rolleyes:
Das es mit der Umsetzung von HG-Themen im ThermikMagazin noch habert, wissen ja nun ALLE...vielleicht mal was konstruktives!

Alfons

T.Gerlach
27.04.2011, 18:43
Prima Alfons,

Du rufst sicher auch beim Fernsehen an, weil "die Küstenwache" ein schlechter Film ist
und bietest Deine Unterstützung an...
Ich guck's mir lieber gar nicht an.

Thomas

T.Gerlach
27.04.2011, 20:10
Eines möchte ich noch loswerden:

Auch wenn das Heft nicht mein hauptsächliches Interesse trifft, was leider so ist wie es ist, finde ich die Beiträge als solches kurzweilig und im aktuellen Heft sehr interessant.
( Helme, Google- Earth, Ozone).

Es soll schließlich nicht der Eindruck entstehen, ich wolle rumnörgeln..:)

Thomas

Alfons Zitterbacke
27.04.2011, 20:27
Hallo Thomas,

Natürlich bin ich ebenfalls enttäuscht über das TM und das vernachlässigte Thema der HG-Szene.
Ich lese TM da ich noch Fußgänger bin und ich es abboniert hatte, als ich tendenziell noch eher GS machen wollte. Dennoch sind für mich Meteorologie, Fluggebiete, Marktneuheiten, Helme, ... durchaus nicht nur GS fixiert.

Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ein Forum denn die richtige Möglichkeit ist, konstruktive Kritik anzubringen.
Vielleicht sollten alle die es stört, mal wieder Leserpost direkt an TM schreiben - damit TM "merkt", dass es die HGler noch gibt, sich kritisch mit dem Inhalt/Nichtinhalt auseinandersetzen und als Leser-/Käufer-/Abogruppe fordern, den ursprünglichen Bekundungen nun auch Taten folgen zu lassen.

Ich bin durchaus der Meinung, dass es nicht schwer fallen sollte, bei Fluggebietsreportagen die HG Szene zu berücksichtigen.
Das sollte selbst ein GS-Redakteur schaffen und nachfragen ob denn in der Bergbahngondel die Möglichkeit besteht, eine Drachen zu transportieren.

Aber... dass ist auch alles schon hunderte mal geschrieben.........
Ratlos. Alfons.

PS: "Die Küstenwache" ist aber wirklich arg grenzwertig... :D

KnuckleHead
27.04.2011, 20:34
Vielleicht sollten alle die es stört, mal wieder Leserpost direkt an TM schreiben

Bei dem letzten Abo was ich gekündigt habe, kam kurz darauf ein Anruf warum und ob man was verbessern könnte.

Bei der Thermik bekam ich nen Brief wo drinstand "wir hoffen das sie weiter ein treuer Leser bleiben"
Klar, ich kündige um das Heft mir dann am Kiosk zu kaufen ^^

Wie es scheint kein Interesse daran wenn Leute kündigen...

Aber es stimmt, man könnte das alles in die bereits vorhandenen Thermikthemen schreiben ;)

VG
Max

Musikanto
27.04.2011, 22:12
"Vielleicht sollten alle die es stört, mal wieder Leserpost direkt an TM schreiben - damit TM "merkt", dass es die HGler noch gibt, sich kritisch mit dem Inhalt/Nichtinhalt auseinandersetzen und als Leser-/Käufer-/Abogruppe fordern, den ursprünglichen Bekundungen nun auch Taten folgen zu lassen."



Moin

ich habe mehrfach dem Termik-Magazin geschrieben, meinen Ärger über die Null-HG Themen mitgeteilt und auch Vorschläge gemacht (z. B. bei der Vorstellung von Fluggebieten einfach mal mitzurecherchieren, ob die Start-oder Landeplätze auch für HG geeignet sind)
Allerdings null Reaktion.
Klaus

Klaus@skyfool
28.04.2011, 09:39
Auch wenn das Heft nicht mein hauptsächliches Interesse trifft, was leider so ist wie es ist, finde ich die Beiträge als solches kurzweilig und im aktuellen Heft sehr interessant.
( Helme, Google- Earth, Ozone).


Gerade durchgeblättert: GE ohne die Erwähnung der Lufträume von skyfool.de.
Direkt Abo gekündigt :rolleyes:

abspiralt
28.04.2011, 09:54
...es gab die Möglichkeit hier vor einiger Zeit Kritik und Anregungswünsche zu äußern (siehe hier: http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?25458-Der-THERMIK-Verbesserungsthread&highlight=thermik)!

Klar hat jeder seine persönlich Meinung über das Magazin (ist ja auch gut so), aber konstruktive Kritik hilft mehr weiter, als Jammern + Kündigen!

Leggy
28.04.2011, 10:06
ge ohne die erwähnung der lufträume von skyfool.de.
Direkt abo gekündigt :rolleyes:

Gniiiihihihi

Heli
28.04.2011, 10:09
hi,

hab das thermik magazin auch am dienstag überflogen ... und unter anderem auch die Leserbriefe gelesen, wobei mir bereits zum zweiten mal aufgefallen ist, das sich gegen berichte über wettbewerbe, große strecken oder offene geräte negativ geäussert wurde.

und die antwort der thermik-redaktion war dann das man sich wieder "zurückbesinnen" will zur "Kerngruppe" der Leser ...

na super ... zuerst wurden die drachenflieger ausgegrenzt und jetzt machen
wir das mit den leistungsorientierten Streckenfliegern und Wettkampf-Piloten.

Bin gespannt über was aus nächstes weniger oder nicht mehr berichtet wird ...

ich find den qualitätsverfall auch sehr traurig :-(

Tina Sanders
28.04.2011, 11:45
und die antwort der thermik-redaktion war dann das man sich wieder "zurückbesinnen" will zur "Kerngruppe" der Leser ...


Ich habe das eher darauf zurückgeführt, dass sie so ein Hype um die Gleitzahl vom Mentor gemacht haben. Wahrscheinlich haben sich die anderen Herrsteller beschwert.

Ob der Bericht über Ozone nicht mit Werbemittel einherging, mag man bzweifeln.

Ich hätte ja gerne ein Magazin mit einer gesunden Mischung für alle, Gleitschirm, Drachen, Wettbewerb und Ottonormalflieger (zu der Gruppe gehöre ich auch, obwohl Frauen ja auch eine "randerscheinung" bei unserem Sport sind. Außerdem nervt die indirekte Werbung.

Viel Spaß beim Fliegen! (auch wenn dieses Wochenende das Wetter nicht mitspielt).

Tina

Holzgeier
28.04.2011, 13:28
hi,


und die antwort der thermik-redaktion war dann das man sich wieder "zurückbesinnen" will zur "Kerngruppe" der Leser ...

na super ... zuerst wurden die drachenflieger ausgegrenzt und jetzt machen
wir das mit den leistungsorientierten Streckenfliegern und Wettkampf-Piloten.

Bin gespannt über was aus nächstes weniger oder nicht mehr berichtet wird ...

ich find den qualitätsverfall auch sehr traurig :-(

Hi Heli,

ganz so kann ich das nicht stehen lassen: Schau mal z. B. auf die DHV-Homepage, größtenteils Infos und Berichte über Rekorde, Rekordflüge, Streckenflugwettbewerbe /Ligawettbewerbe und Ergebnisse, auch wenn ich in die Homepagen vieler Vereine reinschaue dreht sich auch fast alles nur ums Streckenfliegen, Wettbewerbe, Rekordflüge. Bin schon auch der Meinung dass man den Genuss- u. Freizeitfliegern mehr Beachtung schenken sollte.

Nix füa Unguat

Christian

Heli
28.04.2011, 13:52
Hallo Christian,

auch mir nix für ungut :-)
aber es ging mir nicht um die DHV Homepage oder sonstige Websites - sondern einzig allein um das "einzige" "neutrale (?)" Magazin (ohne die DHV Info jetzt) "THERMIK".

Und da gabs in den letzten beiden Ausgaben ganz konkrete Leserbriefe zu diesem Thema und auch konkrete Antworten der Redaktion drauf. Und einzig allein darum gings mir.

Ich hab überhaupt kein Problem damit das Hobby-, Genuss- und Gelegenheitsfliegern beachtung geschenkt wird, das ist schon o.k. - mich störts im umkehrschluss das der "Hobby- und Genusspilot" sich wünscht (um es mal diplomatisch auszudrücken) das eben nicht bzw. weniger (also ich persönlich (!) finds ja jetzt schon fast zu wenig) über diese Themen berichtet wird.

Und ich schau auch gerne bunte Bildchen und les interessane Reiseberichte - hab auch kein Problem mit irgendwelchen Testivals im Einsteigerbereich - aber nur wegen diesen Themen kauf ich mir halt die Zeitschrift auch nicht.
Und den Drachenfliegern wirds gleich gehen - die stört ein Bericht über Paragleiter auch nicht - die stört wenn sie überhaupt nichts mehr finden was mit ihnen zu tun hat!

Greetz - Heli

UdoH
28.04.2011, 14:01
Und den Drachenfliegern wirds gleich gehen - die stört ein Bericht über Paragleiter auch nicht - die stört wenn sie überhaupt nichts mehr finden was mit ihnen zu tun hat!


Genau und deshalb kündige ich auch, weil mir das nix mehr gibt.

Gruß
Udo

Skybiker
30.04.2011, 06:54
man kann ja nicht jedem alles 100% recht machen,
ich finde das Magazin doch genug informativ,
es wird ja ein bretes Spektrum behandelt,
das volle Spektrum kann ja nicht in jedem Heft erscheinen.
Ich lese halt nur die Artikel die mich gerade interressieren
und den Rest an Informationen hole ich mir aus dem Internet.
Gruß Peter

hob
30.04.2011, 09:10
Ich weiß gar nicht, was Ihr da herumjault:

Der Anteil der Drachenflieger beträgt noch ~5%, d.h. es steht 95 : 5 oder 19 : 1.
Also müssen nach den allseits akzeptierten Gesetzen des Raubtierkapitalismus' 1 3/4 Jahre minus 1 Monat :p vergehen, bis bei einem Monatsmagazin wieder mal ein "Anspruch" darauf besteht, themenadäquat bedient zu werden, allerdings in diesem Heft dann auch gänzlich ohne Beiträge über Gleitschirme :eek:.

Gruß hob

SATurn
30.04.2011, 10:03
Ich lese halt nur die Artikel die mich gerade interressieren...

Ich auch. Dazu reichen mir in der Regel 10 Minuten am Bahnhof.

uweneesen
30.04.2011, 10:19
Natürlich kann ein Magazin nicht von "10Minuten Bahnhofsbuchhandlungslesern" leben. Zum Verfassen hochwertiger Beiträge braucht es nun mal Geld! Wer arbeitet und davon leben muß, kennt das vielleicht...

"Willio"
30.04.2011, 10:42
Ich auch. Dazu reichen mir in der Regel 10 Minuten am Bahnhof.

....ich geh nicht mal mehr deshalb zum Bahnhof!
.... Es gibt auch ein leben nach dem thermikmagazin:-).....

SATurn
30.04.2011, 18:19
Natürlich kann ein Magazin nicht von "10Minuten Bahnhofsbuchhandlungslesern" leben. Zum Verfassen hochwertiger Beiträge braucht es nun mal Geld! Wer arbeitet und davon leben muß, kennt das vielleicht...

Wer an den Bedürfnissen seiner Zielgruppe vorbeiarbeitet wird damit auch nichts verdienen.

reinhard may
30.04.2011, 18:38
Hallo
Das Blatt bekomme ich nur gelegentlich in die Hände. Wie wär´s mit ´nem Wettkampfschirmtestival incl Gleitzahlermittlung (Ja ja ich weiß interessiert keinen) oder warum fliegt da nicht mal zum Spass ein R 10 gegen ´n Intermediate Drachen. Was außer Wettbewerb,Streckenflüge etc. soll man denn schreiben,daß seit dem letzten Heft 3000 Start´s in 500 verschiedenen Geländen gemacht wurde , aber das Wetter im Süden besser war?
Und das der neue Lft En sonstwas gut verarbeitet ist und gut flach dreht,sich aber auch auf die Kante stellen lässt und 52 km schnell fliegt,das wissen wir doch alle.

Gruß Mayer

Cacao
01.05.2011, 20:01
Das Problem, um das es hier geht, ist nicht zu lösen.
Leider ist es so.
Wenn man mal über den Rand schaut,
z.B. zu Automagazinen,
dann sieht man warum.
So wie beim Automagazine kann bei GS+HG-Magazinen letztlich nur über Firmenprodukte berichtet werden.
Deshalb sind (mit Einschränkung) die
Auto-Magazin-Journalisten die so ziemlich bestbezahlten in der Presse- Branche.
Der Grund ist leicht nachvollziehbar.
In der Autobranche schätzt man, dass die reinen Herstellungskosten nur 1/4 des Verkaufspreises ausmachen, der Rest geht für Verkauf, Werbung, Autorennen, "Gebraucht"-Auto-Geschenke für bekannte Persönlichkeiten in Politik und Unterhaltungsbranche und Journalisten usw. und sonstige "Veranstaltungen" drauf.

Demgegenüber ist die GS- und HG- Branche eine „Arme-Leute-Industrie“, die sich das, was andere Industrien können,
einfach nicht leisten kann.

Da außerdem jeder seinen Schirm und sein Interesse-Spektrum gelobt sehen will,
wer hat es schließlich gern, wenn anderswo die „Post abgeht“ und
er ist nicht dabei,
gib es zwangsläufig immer ziemlich viel Unzufriedene.
Ende der Fahnenstange!

Quaxi
02.05.2011, 08:15
warum fliegt da nicht mal zum Spass ein R 10 gegen ´n Intermediate Drachen

LoL ... und was soll das aussagen?
Dass ein absoluter Top-Hochleistungs-PG der weltweit nur von einigen Top-Piloten (fast) genau so gut geht wie ein besserer Anfänger-HG?

Im zweiten Test gleitet dann - nur mal so zum Spaß - ein ATOS VR11 gegen einen neuen Epsilon ? --> Ist natürlich auch totaler Quatsch

Was ich eigentlich nur sagen wollte: Klar ist die aktuelle Euphorie zwecks den relativ guten Leistungen von Schirmen im High-End-Bereich zu verstehen. Aber von der durchschnittlichen erfliegbaren Leistung von HG's sind die PGs noch ein-zwei Welten weg. Sorry.
Auch wenn zB ein 268 km FAI vom Eichholzer Helli supertoll ist, aber zu den 450 km von Walter Geppert fehlen halt noch knappe 200 km :)
Wenn man schon vergleichen will, dann muss man auch die Elite mit der Elite vergleichen.

Für mich ein persönlicher Grund den Umstieg von Tuch auf Starr nie bereut zu haben ist, dass ich im PG Bereich höchstwahrscheinlich nie in den "Genuss" gekommen wäre einen Hochleister zu fliegen. Aus familieren und beruflichen Gründen ist es mir leider verwährt 200 Stunden im Jahr fliegen zu können. Deshalb ist bei mir bei einem 1-2er oder irgendwann vielleicht mal einem 2er Schluss.
Im HG-Bereich stieg ich nach 1 Jahr zuerst Einfachsegel, dann Intermediat auf einen ATOS VR um. Fliege jetzt mit einem wohl am besten performenden, fußstartfähigen Gerät durch die Luft und das absolut sicher und unproblematisch.
Ich wage zu bezweifeln, dass ein PG Anfänger mit durchschnittlich 30 Stunden im Jahr, nach einem Jahr bereits auf den R11 umsteigen wird (außer er möchte sich umbringen).
Also immer schön Gleiches mit Gleichem vergleichen ;)

quaxi

PS: trotzdem sind die Leistungssteigerungen bei den PG's unglaublich!!! :eek:

gleitfree
02.05.2011, 08:52
Früher gab es Fly&Glide, Gleitschirm, Schlechtfliegermagazin und DHV-Info. Wenn wir das Thermik-Magazin kaputtreden, wird auch dieses verschwinden. Konstruktive Kritik wäre doch sinnvoller, emails an die Redaktion - wenn ich das neue Heft duchblättere, sehe ich, dass sie sich bemühen und sich auch schon verbessert haben. Den Test des EAGLE2 find ich gut, es werden Hintergrundinformationen geliefert, der Schirm wird nicht nur in den Himmel gelobt - zu Teilbereichen wie B-Stall und Steuerdruck werden durchaus auch kritische Bemerkungen gemacht!
Wenn wir dann nur noch das sehr einseitige DHV-Info haben, dann erfahren wir eben nur noch Neuigkeiten aus dem eigenen Hause......
mfg
Hubert

Vibe
02.05.2011, 09:04
Ich denke Printmedien haben so oder so keine große Zukunft mehr.

Es ist ein guter Weg, dass man das Magazin jetzt auch digital kaufen kann, aber es ist der falsche, dass es dann genauso viel kostet. Man sollte dann auch die Material- und Printkosten abziehen, alleine schon weil es für die Umwelt besser ist.

Gruß

Claus

shoulders
02.05.2011, 09:24
Keine Sorge, Hubert, wir können das Thermik-Magazin hier gar nicht nicht kaputtreden. Wir sind weder so viele, noch so repräsentativ oder so wichtig. Bestenfalls (ziemlich sicher sogar) stellen Threads wie dieser ein zusätzliches Stimmungsbarometer dar, welches die Redakteure zur Ausrichtung ihres Magazins nutzen.

Ob einer (oder auch ein Dutzend) hier verkünden, dass sie das Magazin nicht mehr kaufen, abonnieren oder am Kiosk durchblättern, ist nur für diese Jungs selber von Bedeutung. Haben sie sich halt mal Luft gemacht; sonst interessiert's aber mit Bezug zu einem so niedrigpreisigen Objekt niemanden (und bevor es das Internet gab, hätte es überhaupt keiner bemerkt). Ob jemand eine Zeitung kauft, macht er nicht davon abhängig, ob er irgendwann mal gelesen hat, dass sie einem anderen nicht gepasst hat. Immerhin kann er ja da, wo er sie kauft, selber reingucken und sich ein Bild machen.

Schließlich: im aktuellen Thermikmagazin steht als Antwort auf einen Leserbrief zu lesen, dass sich die Zeitung mittlerweile als Medium für die große Mehrheit der (GS-)Genussflieger versteht. Themen wie A/B-Schirmtests, Zubehör, Fluggebiete etc. werden daher weiter ausgebaut; solche wie der neueste Hochleister (so wie man auch in der AutoBild was vom neuen Lamborghini lesen und Bildchen gucken will) oder irgendwelche Sportlerportraits gehören auch noch irgendwie dazu - Spezialthemen wie ein Drachen, für den sich nur ein kleiner Teil der Leute interessiert, eben eher nicht.

Ist doch ganz normal: wären die Drachenflieger (und das ist bitte weder abwertend noch zynisch gemeint, sondern bezieht sich wertfreie auf nackte Zahlen) so wichtig, wie sie sich selber nehmen, hätten sie auch ein eigenes Magazin mit großer Auflage. So haben sie's halt nicht, und wenn sie dann eben das Thermikmagazin nicht mehr lesen und ihren Ärger darüber posten, trägt's nicht zur Erkenntnisfindung bei und wird auch nichts bewirken.

CU
Shoulders

Quaxi
02.05.2011, 10:06
Ist doch ganz normal: wären die Drachenflieger (und das ist bitte weder abwertend noch zynisch gemeint, sondern bezieht sich wertfreie auf nackte Zahlen) so wichtig, wie sie sich selber nehmen, hätten sie auch ein eigenes Magazin mit großer Auflage.

Haben wir ja! :p

http://www.skyout-online.com/

Und Aeroclub-Mitglieder bekommen es dazu noch 2011 GRATIS! :D
So wichtig sind wir UND so wichtig sind wir unserem Verband!! :eek:


Danke ÖAeC !!!

magic_boomerang
02.05.2011, 10:11
Früher gab es Fly&Glide, Gleitschirm, Schlechtfliegermagazin und DHV-Info. Wenn wir das Thermik-Magazin kaputtreden, wird auch dieses verschwinden. Konstruktive Kritik wäre doch sinnvoller, emails an die Redaktion - wenn ich das neue Heft duchblättere, sehe ich, dass sie sich bemühen und sich auch schon verbessert haben. Den Test des EAGLE2 find ich gut, es werden Hintergrundinformationen geliefert, der Schirm wird nicht nur in den Himmel gelobt - zu Teilbereichen wie B-Stall und Steuerdruck werden durchaus auch kritische Bemerkungen gemacht!
Wenn wir dann nur noch das sehr einseitige DHV-Info haben, dann erfahren wir eben nur noch Neuigkeiten aus dem eigenen Hause......
mfg
Hubert

Nein Hubert,

W I R werden irgendwann verschwinden.
Heimlich , still und leise - wie Drachenflieger eben auch.

Der Flugsport ist der wohl kleinste Markt der Welt. Die Gesamtumsätze aller Hersteller in diesem Bereich sind so lächerlich gering, daß es häufig an Liebhaberei grenzt. Die Bilanzen sind online einsehbar, wenn es überhaupt Kapitalgesellschaften sind.
Über die überalterte Pilotenschaft, von ihren Geräten und dem Leistungsdruck überfordert hatte wir es woanders schon öfters...

happy landings

Thomas

schwachwindkomiker
02.05.2011, 13:39
komisch, warum sich keiner vom magazin hier äussert. bin sicher, der ein oder andere aus der redaktion liest mit. im facebook gibts ja auch ständig comments.
ich les auch nur den ein oder anderen beitrag und die sind dann aber auch ganz gut geschrieben. der rest ist mir wurscht.

Cacao
02.05.2011, 17:07
komisch, warum sich keiner vom magazin hier äussert. bin sicher, der ein oder andere aus der redaktion liest mit. im facebook gibts ja auch ständig comments.
ich les auch nur den ein oder anderen beitrag und die sind dann aber auch ganz gut geschrieben. der rest ist mir wurscht.


In Beantwortung der Frage sollte man sich die „Mechanik“ einer solchen Forums-Diskussion vor Augen halten.
Da Kritik geäußert wird, also negative Aussage, könnte der Thermik-Mann seinerseits nur die Aussage kritisieren, also auch negative Aussage.
Das passte einem anderen nicht, eine negative Aussage jagt die nächste usw., es entsteht insgesamt für den, der nur mitliest oder überfliegt, ein schlechtes Bild von der Zeitschrift.

Diese „Negativ-Mechanik“ von „kritischen Diskussionen“ haben die Politiker, die ein Amt haben, was sie leicht verlieren könne, schon lange erkannt.
Sie gehen deshalb nur (noch) dann zu TV-Talkshows, wenn ihnen vorher versprochen wird, dass ausschließlich solchen Leute da sind, mit denen es nicht zu einem „kritischen Schlagabtausch“ kommt.

Wenn trotzdem „Politiker mit Amt“ aufkreuzen, und sich der „Kritik“ stellen, dann reicht ihnen das Wasser bereits bis zu Hals, und die Talkshow könnte nichts mehr kaputt machen.
Mit Feigheit hat das übrigens nichts zu tun, höchstens mit Vorsicht.

der gestiefelte Kater
03.05.2011, 06:29
Meiner Ansicht nach ist das Thermikmagazin wie ein Katalog zu sehen wo man viele Produkte der Branche zusammengefasst sehen und sich oberflächlich informieren kann. Dazwischen sind zur Auflockerung ein paar meteogeschichten und Reiseziele also ein braves harmloses Prospekt nicht mehr und nicht weniger.

schwachwindkomiker
03.05.2011, 06:47
aber für prospekte zahlt man doch nicht. die wirft man in der regel weg.


"STOP. Werbesendungen verboten"

shoulders
03.05.2011, 08:30
Ich hab' manchmal den Eindruck, dass viele über das Thermikmagazin schreiben, ohne jemals eins gelesen zu haben. Jedenfalls nicht in jüngerer Zeit ;)

Meteokram: ich würde keine Wette drauf abschließen wollen, dass die meteorologischen Grundlagen bei den meisten ein Jahr nach der Prüfung noch sitzen. Die zeitschriftentypische Aufbereitung in mundgerechten Happen kann beim Wiedereinstieg helfen (ein ähnlicher Ansatz im aktuellen DHV-Magazin ist da um Einiges trockener geraten). Das schon vom Vorgängerblatt bekannte Quiz - auch da stelle ich regelmäßig fest, dass mir selber bis zu 10% Fehler rein rutschen. Seid Ihr alle so toll, dass das für Euch sicheres Wissen und kalter Kaffee ist, oder tut Ihr nur so?

Schirmtests: nun, eine echte Kaufhilfe waren die noch nie, auch in den Vorgängerblättern nicht (und die Kurzzusammenfassungen im DHV-Magazin sind noch viel weichgespülter, selektiv und inhaltsarm). Aber wenn man sie richtig liest (also begreift, woher die Infos kommen, welche Einflüsse auf den Redakteur wirken, und wenn man nicht einfach nur eine bequeme, vorgekaute Instant-Komplettkaufentscheidungshilfe erwartet) kann man viel zwischen den Zeilen rauslesen. Das Startverhalten des Red beispielsweise habe ich nach Lesen des entsprechenden Artikels genauso erwartet, wie es ein befreundeter Pilot dann im wirklichen Leben einigermaßen erstaunt am eigenen Leib erleben durfte...

Reiseberichte sind eh nicht mein Ding. Wenn aber wie im aktuellen Heft doch mal ein "Geheimtipp" besprochen wird, den wir zufällig selber schon einige Monate zuvor entdeckt hatten (Brenton-on-Sea) - und wenn dann auch noch alles bis hin zu den Bildern bestens vertraut erscheint -, sieht man doch zumindest mal, dass die Informationen so ziemlich stimmen und man auch den anderen Spots mal einen Blick gönnen könnte.

Marktübersichten = Prospekt. Na ja. Wer gibt Dir denn einen Überblick über einen Haufen Varios, Helme, sonstigen Zubehörteilen von einem repräsentativen Querschnitt der Hersteller? In einem "Prospekt" ist ja wohl immer nur einer vertreten, sonst wäre es keiner. Da nutzt mir das Magazin schon eher was - und wenn ich wie bei der vor einigen Ausgaben erschienenen Varioübersicht wirklich mitreden kann (wer kann das hier eigentlich in solchen Fällen sonst noch? Die meisten kennen doch nun wirklich bloß ein oder zwei GPS/Varios, oder ihren eigenen Helm plus ihren alten...) stelle ich einigermaßen erfreut fest, dass die Infos zu 98% stimmen und der Redakteur offenbar was von seinem Job versteht. Durch diese Brille betrachtet nutzt mir dann auch der nächste Überblick etwas.

Marktinfos: jede Zeitung lebt von Pressinformationen, die andere - na, wer? Genau: die Hersteller, denn die wissen's nun mal als erste! - zuliefern. Genau die finden sich dann auf den ersten Seiten, nicht mehr und nicht weniger. Wer da einen objektiven Testbericht oder gleich eine bissige Kritik erwartet und ob des freundlichen Tenors dieser herstellereigenen Kurzmeldungen gleich Korruption vermutet, hat die Funktionsweise von Fachzeitschriften noch nicht verstanden. Vor allem: wenn wir von einem neuen Produkt erst durch einen Test erfahren, geht's uns ja auch wieder zu langsam voran - da braucht man nur mal all die Threads zu R11, Shamane & Co. verfolgen...

Nehmen wir mal die drei Artikel der jetzt vollendeten Serie "XC-Tools". Für uns ist das vielleicht ein alter Hut, weil wir uns hier eh schon im Internet bewegen (wobei: jedes davon ist auch hier als große Entdeckung Einzelner vorgestellt worden, und es gab genug dumme Fragen dazu, um den Sinn einer mehrseitigen Einführung erkennen zu können). Aber wer eher papierorientiert an die Sache rangeht, erfährt dank solcher Artikel durchaus was Neues, Hilfreiches...

Kurzum: diese ganze kurze (und eigentlich inhaltslose) Thermikmagazin-Schelte - wobei der Zeitungsname austauschbar ist; in allerlei Foren von Motorrad bis Pferd wird ähnlich inkompetent auf Fachzeitungen rumgehackt, nur weil deren Zweck, Markt und Funktionsprinzip von einer stetig weniger lesenden Bevölkerung nicht so recht verstanden wird - ist eigentlich Unsinn. Das Blatt erfüllt einen Bedarf, und für den gibt es auch einen hinreichend großen Markt. Es wird uns also noch eine Weile erhalten bleiben.

BTW: öffentliche Fachzeitschriften-Schelte (in Internetforen) hat oft einen ganz anderen Hintergrund. Nämlich die Verbreitung der Botschaften "ich weiß es besser" und/oder "ich bin besser als die Masse und brauche sowas nicht" durch die Verfasser der meist sehr kurzen und eher inhaltsarmen Statements. Selbstdarstellung also (nicht böse, aber eben auch nicht sonderlich wichtig). Sollte das ausgerechnet hier im Fliegerumfeld ganz anders sein? :)


CU
Shoulders

SATurn
03.05.2011, 09:16
Hallo Stefan,
schöne Analyse, der ich mich auch in weiten Teilen anschließe.

Aber hier gings ursprünglich um die Tatsache, daß das Magazin für eine bestimmte Zielgruppe (die Drachenflieger) immer uninteressanter wurde. Ein paar von Ihnen haben das hier kundgetan. Und ein paar Gleitschirmflieger haben sich solidarisch dazu geäußert.

Ob das sinnvoll ist oder nicht mag ich nicht beurteilen, aber der Austausch von Gedanken ist doch irgendwie Zweck eines Forums, oder?

shoulders
03.05.2011, 09:43
Klar, Mike, da hast Du völlig Recht :)

Nur konnte man aus dem Verlauf mittlerweile schnell den Eindruck gewinnen, dass das Magazin ein völlig nutzlose Sammlung gefärbter Werbebotschaften darstelle und deshalb - nicht nur wegen der vorübergehend hinten runter gefallenen Drachenflieger - seine Existenzberechtigung zweifelhaft, sein naher Tod wahrscheinlich und seine Leser eher Flachpfeifen seien ;)

Eine Bewertung, die meiner Meinung nach auf tönernen Füßen steht.

CU
Shoulders

Thomas C
03.05.2011, 09:46
hi stefan,

full ack ;)

was mir auffällt ist das fehlen eines übersichtlichen kalenders für flugreisen. auch im internet hab ich das nicht gefunden - oder übersehen? :confused: