PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Team5 Green geklaut



Sigma6
10.05.2011, 15:06
Hallo
Mir wurde am 09.05. in Gomadingen auf der Schwäbischen Alb zwischen 9.30Uhr u 12.00Uhr mein Team5 Green, M, blau-grau, geklaut. Der Schirm hing in einer Tanne nach einer Baumlandung. Bis der von mir beauftragte Baumkletterer eintraf, war bereits ein offensichtlich versierter Kletterer am Werk, hat die Tannenspitze abgesägt und sich den Schirm gepflückt. Vielleicht dachte er, daß Schirme inzwischen auf Bäumen wachsen...
Der Green ist 12 Monate alt. Er könnte evtl beschädigt sein.
Ich bitte um Info, falls ein günstiger Green angeboten wird, evtl zur Reparatur gebracht wird, oder auch in Zahlung gegeben werden soll.
Vielleicht liest dich auch der Kletterer selbst und meldet sich bei mir. Wäre super.
Grüße
Peter
01727337769

der gestiefelte Kater
10.05.2011, 15:14
Es ist echt traurig so etwas zu hören und man sieht was doch für miese Charaktere so rumlaufen!! Ich hoffe du kriegst deinen Schirm wieder und der Dieb die gerechte Strafe. Gib auf alle Fälle bei Team5 deine Seriennummer bekannt damit er erkannt wird sollte er mal bei einem Check auftauchen.

Peter Pan
11.05.2011, 14:24
Hallo
Schirm gepflückt. Vielleicht dachte er, daß Schirme inzwischen auf Bäumen wachsen...
Der Green ist 12 Monate alt. Er könnte evtl beschädigt sein.
Ich bitte um Info, falls ein günstiger Green angeboten wird, evtl zur Reparatur gebracht wird, oder auch in Zahlung gegeben werden soll.
Vielleicht liest dich auch der Kletterer selbst und meldet sich bei mir. Wäre super.
Grüße
Peter
01727337769
Geklaut, glaub ich nicht, Wer sollte soviel Aufwand betreiben außer ...
Oft ist es das Forstamt oder der Waldbesitzer, weil du den nicht gefragt hast bevor du den Schirm dort zwischen gelagert hast.:D oder er liegt bei der Polizei zwecks Besitzerermittlung

Ich würd da mal fragen

Sigma6
11.05.2011, 15:30
Hi
Gemeinde, Waldbesitzer, Polizei, usw hab ich durch seit Montag Abend, ergebnislos.
Bisher keine Meldung eines ehrlichen Baumpflückers !!

creg
12.05.2011, 08:39
Wie lang war denn die Zeit zwischen der Baumlandung und dem Eintreffen des bestellten Bergungskletterers? :confused:
Ich find das ganz schön dreist - denn so eine Aktion, sich den Schirm zu holen ist ja nicht mal eben geschehen. Mich interessiert, was derjenige dann als Erklärung abgegeben hätte, wenn während des Vorgangs der Besitzer plötzlich auftaucht und fragt, was das werden soll... :mad:
Ich drück den Daumen, dass der Schirm doch noch auftaucht und sich das Ganze aufklärt.

tommi
12.05.2011, 08:46
Für alle unehrlichen Schirmsucher: In Kella hängt auch noch ein roter Schirm in den Bäumen :-).
Nach drei Jahren ist das rote Tuch immer noch nicht sehr ausgeblichen, könnte sich also lohnen.

Tommi

P.S.: Achtung: die Bäume sind recht hoch

Sigma6
12.05.2011, 08:53
Hi
Ich bin dran...
Es hat sich jemand gemeldet, der 2 Baumkletterer bei der " Rettung " des Schirms angesprochen hat u fragte, was sie da machen. Den Schirm vom Baum holen, sagten sie. Für den Beobachter war es damit erledigt, er dachte daß das alles ok ist. Ich hab
Angaben über das ungefähre Alter, benutzte Ausrüstungen und das Fahrzeug der Burschen, ein schwarzer Passat oder Audi Kombi, älteren Baujahres.
Ich hab inzwischen die umliegenden Baumkletterdienste angerufen und darum gebeten sich umzusehen. Der Kreis wird enger......

WA
12.05.2011, 09:13
Hmm!

Also mein Verständnis, aus der Seefahrt gewachsen, sagt mir:

Ein aufgegebenes Fahrzeug (Luft) welches ich unter meinem persönlichem Einsatz, (Kosten, Gefahr usw.) berge, gehört mir. Nee?

Naja, so einfach wird`s an Land nicht sein, aber Bergekosten können die "Berger" falls Du sie findest, sicher beanspruchen oder Du weist ihnen Diebstahl nach......könnte schwierig werden!

WA

conny-reith
12.05.2011, 09:29
Wenn die Bergung nicht aus Naturschutz- bzw Forstlichen Gründen erfolgte,

ist es Diebstahl.

Gruß Conny

KaiS
12.05.2011, 09:46
Hmm!

Also mein Verständnis, aus der Seefahrt gewachsen, sagt mir:

Ein aufgegebenes Fahrzeug (Luft) welches ich unter meinem persönlichem Einsatz, (Kosten, Gefahr usw.) berge, gehört mir. Nee?


WA


Aber dieses "Seerecht" gilt doch nur in internationalen Gewässern außerhalb von Hoheitszonen, oder? Sonst könntest ja auch jedes Boot mitnehmen, was irgendwo vor Anker liegt weil gerade keiner an Bord ist - könnte ja auch "aufgegeben" sein.

Die Diebe haben nicht nur den Schirm geklaut, sondern auch Sachbeschädigung am Baum begangen (Spitze abgesägt).

Hast Du den Diebstahl angezeigt?

Greetz,
kai

PS: Ich drück die Daumen, dass Du Deinen Schirm wiederbekommst

WA
12.05.2011, 09:53
Wenn die Bergung nicht aus Naturschutz- bzw Forstlichen Gründen erfolgte,

ist es Diebstahl.

Hallo Kopfschüttler, (Sommerflieger)

woher wissen wir im Moment ob die Entfernung des Schirmes nicht aus oben genannten Gründen erfolgte?

Ja, vielleicht habe ich "verquere" Gedanken, gewachsen aus mannigfaltigen Erfahrungen im Ausland.

Aber ein Rechtsgelehrter hat vielleicht eine Idee, wie ein Richter in diesem Fall entscheiden könnte. :rolleyes:

Naja, hoffe Sigma 6 bekommt seinen Schirm wieder, auf alle Fälle odrr?

WA

Sigma6
12.05.2011, 09:57
Hi
Ich hab ne Anzeige wegen Diebstahl gegen Unbekannt erstattet.
Das letzte was ich tun werde, wenn es sich aufklärt, ist die Burschen auch noch mit Honorar belohnen. Ich hab sie nicht beauftragt. Ich werde mich auch nicht bedanken, falls es sich aufklärt, ganz im Gegenteil. Sie hätten ausreichend Zeit gehabt sich zu melden.

WA
12.05.2011, 10:04
.... Sonst könntest ja auch jedes Boot mitnehmen, was irgendwo vor Anker liegt weil gerade keiner an Bord ist - könnte ja auch "aufgegeben" sein.


Nein, ein ordnungsgemäß vertäutes/verankertes Boot ist natürlich nicht aufgegeben, ein im offenen Seeraum treibendes, ohne Besatzung, sehr wohl.

Also ein "gestrandeter" Schirm im Baum ohne Aufsicht ist nach meinem Verständnis "aufgegeben"!

Wie gesagt, alles eine Frage der Auslegung!

Hoffe natürlich, der Vorfall geht für S6 befriedigend aus. Logo odrr?

WA

WA
12.05.2011, 10:37
Booooaaahhh, was für ein Mumpitz!

Klaro, ;) die Welt funktioniert schwarz und weiß odrr?

Nun gut, s`s Forum hat ein gutes, man lernt. Im Falle einer ev. Baumlandung würde ich die Rettungsleitstelle anrufen und auf Hilfe warten, dann ist der Vorgang publik und kein Schirmgrabscher kommt mir zuvor. Bei dem Wert einer Ausrüstung scheint mir das der richtige Weg zu sein.

WA

berndw
12.05.2011, 10:48
´s dürfte so 20j her sein,da ist mir sowas mal an der mosel passiert.
mein schirm hing über 2 hohe tannen, da es dunkel wurde hab ich ihn verlasen.
als ich ihn am nächsten tag nach der arbeit bergen wollte hing nurnoch die
linke flügelspitze im baum.
wie sich herausstellte, hatte eine jugendgruppe (pfadfinder oder konfessionelle kindergarten oder sowas) den schirm geborgen.

deren rechtsauffassung war interessant.
im krieg wurden aus fallschirmen unterhosen genäht.
die betreuer der kinder schnitten, damit diese sich nicht verletzten, die
leinen ab (natürlich mit den loops) und spielten fangen unterm schirm.
(´s gab sehr nette fotos)
erst nach anwaltlicher intervention bezahlte die versicherung der jugendgruppe
den totalschaden am flightdesign dream.

´s wollte ja keiner was bösses.

"Willio"
12.05.2011, 10:54
Ich hatte das Problem auch letztens..... Schirm in hoher Tanne.... Baumpfleger angerufen.... War aber nicht erreichbar:-(
Der Schirm hing auch eine Nacht im Baum..... Musste mir dann kletterausrüstung besorgen und den Akt selber machen( obwohl nicht schwindelfrei:-(...)
..... Das auf meine alten Tage noch:-)
Hab's dann nach ca. 3 Std. geschafft und war ganz schön im Eimer....:-(

...... Aber nun auch bisschen stolz:-)..... Vor allen dingen, denke ich ne menge Geld gespart.....

Ps. Was kostet den sonst so ne schirmbergung?http://tapatalk.com/mu/50bb6e73-aea5-062b.jpg
http://tapatalk.com/mu/50bb6e73-aefb-8bbb.jpg

paraflieger60
12.05.2011, 10:59
Ja super der Schirm hing 2 1/2 Stunden im Baum und ist schon aufgegeben muss ich denn noch einen Wachdienst organisieren bis ich Werkzeug oder Hilfe geholt habe.
Vielleicht warens ja auch die eiligen Naturschützer.
Auch Kopfschüttel
hj

KaiS
12.05.2011, 11:15
Nein, ein ordnungsgemäß vertäutes/verankertes Boot ist natürlich nicht aufgegeben, ein im offenen Seeraum treibendes, ohne Besatzung, sehr wohl.


WA

Also wenn sich ein Boot losreist und rumtreibt, dann gehört es mir? Egal, ob es eine Kennzeichung hat und/oder im Inland ist? Also aufgegeben = zur freien Entnahme?
Gibt ja sogar ärger, wenn man in Mülltonnen wühlt, weil man ja dem Müllentsorger sienen Müll zugesagt hat...

Greetz,
kai

WA
12.05.2011, 11:16
.... muss ich denn noch einen Wachdienst organisieren bis ich Werkzeug oder Hilfe geholt habe.


....offenbar muß man das, s. Threaderöffner, da nützt auch erneuerliches Kopfschütteln nichts!

WA

PS. Die Kosten einer Bergung: Von Händeschüttelndankeschön über ne Kiste Bier bis.....
.....ja wie viel? Bergekostenerstattung im DHV sind bekannt, aber bei Hubi- Unterstützung nicht ausreichend. Da sind Fördermitgliedschaften in einschlägigen Bergrettungsvereinen vorteilhafter. Diesbezgl. Threads hatten wir hier schon. Bin im Suchen nicht gut, also selber machen.

KaiS
12.05.2011, 11:18
Na das wäre ja ne Methode:

http://www.kriminalpolizei.de/articles,funkzellenauswertung,1,275.htm


...schöne neue Technik-Welt :-(

greetz,
kai

humpataa
12.05.2011, 12:04
Ps. Was kostet den sonst so ne schirmbergung?


Weiß das jemand?

Independence Radical
12.05.2011, 12:04
http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?23992-Bergeversicherung-Allgäu&highlight=bergung

EX-IR
T-3

FlyBird
12.05.2011, 12:05
Mal angenommen, ich als Gleitschirmflieger bin im Wald
am Spazieren. Da seh ich hoch oben einen Gleitschirm
hängen. Weit und breit kein mensch zu sehen. Niergends
eine Notiz oder ähnliches. Ich würde auch anfangen den
Schirm aus dem Baum zu holen! (mal sehn was zu retten ist)

Also würde ich eigendlich nicht wirklich den Leuten drohen.
Die Anzeige sehe ich aber als sinnvoll, die kann
man ja gegebenfalls zurück nehmen.
Jetzt muss man nur eine Idee haben, die Typen
(einer wars bestimmt nicht 'g') zu erreichen,
damit sie wissen, dass der Schirm noch lange nicht
aufgegeben war.

Ihnen anfangen zu drohen; dann siehst Deinen
Schirm nie mehr wieder!

Versuchs doch mal zB beim Radio. Vermisstenmeldung
Deines Gleitschirms! (vil finden dies beim Radio sogar
als lustige Sache, davon zu berichten)

War sicherlich jemand regionales.


Ich würde noch nicht aufgeben!

thmu
12.05.2011, 12:12
Mal angenommen, ich als Gleitschirmflieger bin im Wald
am Spazieren. Da seh ich hoch oben einen Gleitschirm
hängen. Weit und breit kein mensch zu sehen. Niergends
eine Notiz oder ähnliches. Ich würde auch anfangen den
Schirm aus dem Baum zu holen! (mal sehn was zu retten ist)


Nur hättest Du dann aber auch im Forum / Bergbahn o.ä. nach dem Besitzer gesucht. Solch eine Suche hätte sich ratzfatz rumgesprochen.

zuppi
12.05.2011, 12:27
Schön dumme Diebe... wenn ich einen Schirm klauen würde, würde ich mich nach einem Gesamtpacket (Packsack mit allem drin) umsehen, z.B. vor dem Restaurant, oder beim Landeplatz und mir bestimmt nicht die Mühe machen das Ding auch noch von einem Baum runterzuholen... zudem würde ich bestimmt keinen Team5 Schirm klauen :D

Sigma6
12.05.2011, 13:07
Hallo Wolfgang

Bin zu 100% deiner Meinung.

Die Tanne war ca 20 m hoch. Es war kein Christbaum !! Da komm ich als spazierengehender Gleitschirmflieger nicht einfach mal so auf die Idee, den Schirm kurz runterzuholen. Und Kletterausrüstungen mit Seil usw hat Spaziergänger auch nicht immer zufällig mal so dabei, nur weil man nie weiss ob nicht ein Schirm zu bergen wäre, so zufällig im Vorbeigehen.
Und wie bereits geschrieben: Es waren 2 Kletterer mit Ausrüstungen.

"Willio"
12.05.2011, 13:57
Ja also in 2 1/2 Std. Einen Schirm vom Baum klauen..... Sieht so aus als hätten die darauf gewartet?

War es im Wald versteckt.... Oder konnte man von weitem schon den Schirm sehen , bzw.... War er nahe eines Ortes oder so.....?

Peter Pan
12.05.2011, 14:24
Nicht gelich so negativ-Positiv denken.
Also mein Schirm stand sogar verpackt und mitnahmebereit 1 Tag auf dem Bergbahnparkplatz und ich hab ihn wieder bekommen- tolle Leute hier in Bayern

und 2.
wie kommt der Schirm in eine 20 m hohe Tanne
gesetzt der Fall der Pilot hing vorher dran und der Schirm wurde nicht vom Hubschrauber raus geworfen
dann war es ein wie auch immer Absturz und ich wäre erst mal unglaublich glücklich heil runter gekommen zu sein und nicht durch den Wald durch geschlagen zu haben.
Das Pech Schirm geklaut wär dann das folgende deutlich kleinere Übel.

komisch das man den Green im grünen Wald so leicht sah
PP




PP



nder Finder

Sigma6
12.05.2011, 14:26
Es war nicht im Wald versteckt, sondern die erste Baumreihe am Waldrand.
Es war sicher gut erkennbar auch von einer Strasse aus. Aber ich hab weder damit gerechnet, daß jemand so dreist ist, noch bin ich davon ausgegangen, daß die Bergung offensichtlich so problemlos durchgeführt werden kann. Ich hätte es weder gekonnt noch gewollt, deshalb hab ich ja den Profi beauftragt, dem dann allerdings zwei Burschen zuvor gekommen sind.......

siegmarlange
12.05.2011, 15:03
Nicht gelich so negativ-Positiv denken.
Also mein Schirm stand sogar verpackt und mitnahmebereit 1 Tag auf dem Bergbahnparkplatz und ich hab ihn wieder bekommen- tolle Leute hier in Bayern

und 2.
wie kommt der Schirm in eine 20 m hohe Tanne
gesetzt der Fall der Pilot hing vorher dran und der Schirm wurde nicht vom Hubschrauber raus geworfen
dann war es ein wie auch immer Absturz und ich wäre erst mal unglaublich glücklich heil runter gekommen zu sein und nicht durch den Wald durch geschlagen zu haben.
Das Pech Schirm geklaut wär dann das folgende deutlich kleinere Übel.

komisch das man den Green im grünen Wald so leicht sah
PP




PP



nder Finder

toller kommentar! hättest du diesen quark genauso gepostet,wenn dein schirm nicht abgegeben worden wäre?
natürlich ist der beklaute froh, heil vom baum gekommen zu sein.
und was hilft es ihm ,dass der schirm futsch ist?
das waren dreiste diebe,sonst hätten sie sich bei der polizei oder sonstwo erkundigt,was mit dem piloten los ist.
mit der logik so mancher hier, repariere ich demnächst ungefragt ein auto,dass mit ner panne am strassenrand steht und nehme es erstmal mit.
wenn mich dann einer fragt,was das soll,sage ich ,dass ich mal im forum gelesen habe,nach seerecht handelt es sich um eine aufgegebene sache,also gehört sie mir.
oder noch besser: nach einem unfall suche ich später die unfallstelle ab,ob nix brauchbares noch herumliegt (beispielsweise die brieftasche des verunfallten) und nehme es erstmal mit.wenn das unfallopfer es nicht "aufgegeben" hätte,hätte er es ja selbst mitgenommen.
tolle logik!
echt unheimlich ,wem man in der luft so begegnen kann!
sl

achilleos
12.05.2011, 15:19
servus leude,

also manche haben echt wunderliche ideen :confused:

eigentum und wie es sich verhält mit dem aufgeben, nachzulesen im bgb und diebstahl, möglich auch fundunterschlagung steht im stgb!

kurz: das eigentum war daran nicht aufgegeben. das wäre es nichtmal, wenn du einen gegenstand verlierst, sog. herrenloser ggst. und nicht mal mehr weißt wo das war. (zb. geldbeutel)

jegliche wegnahme eines dritten ist eindeutig diebstahl, mind. fundunterschlagung bei verlorenen ggst. aber du wußtest ja wo er sich befindet. du hattest also noch herrschaft darüber. außer der 'wegnehmer' will es auf direktem weg zu einer behörde* bringen (polizei/fundbüro auch seilbahn hier wohl das naheliegendste wäre in ordnung) jegliche zueignungsabsicht ist in deutschland verboten! (*besser wäre wohl: stelle die es dem verlierer ermöglicht den ggst wieder zu erlangen, auch garderobe, rezeption, o.ä.)

die zueignungsabsicht ist auch nicht schwer nachzuweisen. schließlich haben sie sich bisher noch nirgends gemeldet. von wegen, die auch noch zu belohnen!

ps: diese 'stellen' machen sinn, in der nähe des verlustortes um schnell und unkompliziert an sein verlorenes zu gelangen. diese müssen und machen das ja auch, den gegenstand in der regel eine woche aufheben um ihn anschließend eben zum fundbüro zu bringen.

abgesehen davon, daß ich es eine schweinerei finde, wünsche ich natürlich viel glück, daß der schirm wieder auftaucht!
vor einigen jahren, wir saßen gemütlich am lagerfeuer, verzählt einer ganz beiläufig, ach sein schirm hängt auch noch auf dem baum, oben am berg, ob ich ihm nicht helfen möchte... :D:D
fand ich witzig, dieses "ach übrigens" - als ob des nix wichtiges wär :D:D

FlyBird
12.05.2011, 16:25
ok,..

dann stellt Euch vor das haben Jugendliche von der Straße aus gesehen.
(sagen wir sie kennen die Gleitschirmfliegerei nur sehr flüchtig)
Nun wollen sie nach schaun was da so hängt. Ist es ein "Wetterbaloon",
ein Lenkdrachen, Kite ...? Dann kommen Sie an und sehen, es ist ein
Gleitschirm. Da niemand weit und breit ist, denken sie in ihrer jugendlichen
Neugier, "hey der Eigentümer, hat sich hier in den Baum gesetzt und kriegt
das Teil da nicht mehr raus, mal schaun ob wir das hinkriegen, dann könn
wirs reparieren und auch mal probieren".

Wenn ich bei mir auf einem kleinen Hügel (bekanter Drachensteigeplatz) einen
kleinen Lenkdrachen im Baum seh, denk ich mir auch, der Eigentümer war zu dumm,
den da raus zu holen und hat es aufgegeben. Vielleicht wussten die Jugendlichen,
ja nicht mals wie teuer so ein Gleitschirm ist.

Da niergends was steht ("wird bald geborgen") und weit und breit keine Person
ist machen sie sich dran und holen ihn da runter.


(so und was ist daran nun nicht zu verstehen?)
Die denken nicht darüber nach, dass da was passiert ist, wobei eine Person sogar
zu Schaden gekommen sein könnte.

Die Kletterausrüstung beweißt doch, dass es entweder Kletterer sein müssen,
die immer Ihre Ausrüstung im Auto haben, oder sie direkt aus einer anliegenden
Ortschaft kommen müssen.

Ich verstehe nicht, warum Leute das als Diebstahl mit voller absicht tuhen sollten.
(mag sein, dass ich zu gutmütig und blauäugig bin, aber meine Theorie könnte durchaus
stimmen und dann viel Spaß mit Polizeidrohung -die melden sich NIE!)

Liebes Flieger Grüßle

H.M.Murdoch
12.05.2011, 16:47
Tja Fliegvögelchen.
Dafür gibts nen Spruch:
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Soll heissen: shit egal was diejenigen wussten oder vor hatten: Es handelt sich um Diebstahl oder so ähnlich. Sie haben nämlich nicht versucht das Flügelchen seinem Besitzer zukommen zu lassen.

Vibe
12.05.2011, 16:51
Mir ist vor vielen Jahren das gleiche passiert. Ich habe die Überreste dann irgendann von der Polizei zurück bekommen. Ein paar Anwohner hatten die Blagen dabei beobachtet als sie den Schirm aus dem Baum geholt haben. Dadurch hat die Polizei sie dann gefunden.

Eins ist sicher. Den Schirm kannst Du abschreiben, denn der wurde dann einfach mit roher Gewalt aus dem Baum gerissen und ist dermassen zerfetzt das sich eine Reparatur nicht lohnt und eine Klage auf Schadensersatz hat auch wenig aussichten wenn Du den Schirm unbeaufsichtigt hast liegen lassen denke ich mal.

Gruß

Claus

piti
12.05.2011, 16:54
... zudem würde ich bestimmt keinen Team5 Schirm klauen :D

zuppi zuppi!!:mad:;)

ihl piti

achilleos
12.05.2011, 17:07
genau wolfgang!

oder habt ihr einen aufpasser neben dem fahrrad am bahnhof?

jugendliche unwissenheit? sorry, des is wirklich jugendlicher blödsinn! so ein großer hochwertiger ggst leuchtet den kleinsten buben ein, daß des kein spielzeug/lenkdrachen ist.

ein lenkdrachen, wertloses spielzeug, der breits paar tage am baum hängt, darf man evtl. davon ausgehen, daß der besitzer das eigentum daran aufgegeben hat und ihn für sich behalten.

hatten die nich ein auto? jedenfalls wenn sie es geschafft haben den runterzubekommen, dann waren sie auf jeden fall schon groß genug um den wert und damit abschätzen zu können, daß der besitzer das eigentum daran noch auf keinen fall aufgegeben hat -> sich melden und abgeben, mit glück finderlohn oder den ggst nach 6mon bekommen, alles andere ist und bleibt eine straftat.

bei dem wert noch nicht mal eine unerhebliche und kann nicht vom erstatter zurückgenommen werden. anzeigen können nur durch staatsanwälte eingestellt werden. und der prüft bei öffentlichem interesse (hoher wert) durchaus den sachverhalt.

seidenschwan
12.05.2011, 17:17
Hmmm, lustig. :p

Als Nebeneffekt kommt jetz mal raus wer so alles schon ne Baumlandung hingelegt hat:D:D:D

Ich denke das waren Bekannte von dir, die dir nen Streich spielen wollten und jetzt melden sie sich nicht mehr weil sie`s scheinbar übertrieben haben... ;)

Da die, ich sag mal "Entwender" so ganz kurz nach deinem verschwinden mit der Schirmbergung begonnen haben müssen- sonst hätten sie es kaum geschafft- und scheinbar auch noch das benötigte Werkzeug dabei hatten, sieht mir das arg nach abpassen aus. Wer war da in der Nähe und hat hinterm Baum alles abgwartet?

Ich glaube die "Diebe" sind nicht weit vom Tatort zu suchen oder im persönlichen Umfeld daheim

Johann

KaiS
12.05.2011, 17:28
Und um die Verschwörungstheorien noch weiter zu verfestigen: Die hatten bestimmt auch ne große Windmaschine aufgestellt um arglose Piloten in genau diesen Baum zu pusten...

Vibe
12.05.2011, 17:50
jedenfalls wenn sie es geschafft haben den runterzubekommen, dann waren sie auf jeden fall schon groß genug um den wert und damit abschätzen zu können, daß der besitzer das eigentum daran noch auf keinen fall aufgegeben hat -> sich melden und abgeben, mit glück finderlohn oder den ggst nach 6mon bekommen, alles andere ist und bleibt eine straftat.


Nunja, meine "Diebe" waren unter 10 Jahren alt und der Schirm hing in einer über 20m hohen Tanne. Ich hätte mich da nicht getraut raufzuklettern (und wahrscheinlich auch kein anderer Erwachsener) aber eben gerade die Kurzen haben sich da sicher keinen Kopf gemacht was alles passieren kann. Und wie gesagt, Werkzeug war ein Taschenmesser. Was festhing wurde abgeschnitten. Fertig.!

Gruß

Claus

Eugen
12.05.2011, 17:59
Also Zuppi,

das ist schon weit unter der Gürtellinie,denn der Unbedarfte muß glauben, das Team 5 schlechte Schirme hat und das ist ganz sicher nicht der Fall,also bring das wieder in Ordnung.es ist ja so leicht !

zuppi
12.05.2011, 18:22
das ist schon weit unter der Gürtellinie,denn der Unbedarfte muß glauben,...
Der Unbedarfte kann die Smilies interpretieren... siehe auch Pitis Antwort;)

achilleos
12.05.2011, 19:52
Eigentlich hast Du selber schuld, ein Schirm muss so schnell es geht da raus da ist das Material zweitrangig.
Insofern denke ich hat derjenige richtig gehandelt, der ihn da rausgeholt hat...

hier vermiß ich aber jetz den zwinkersmiley?

das kann doch nicht dein ernst sein?
wenn man mitm auto im graben landet, wird man sich auch schwer tun, des gleich wieder rauszuholen...
wenn auf den zweiten blick zu erkennen ist, daß niemand mehr im fzg ist, bzw. hier: direkt drunter noch am baum hängt, dann schnallt doch jeder daß es keine notsituation mehr ist...

Pedro
12.05.2011, 21:30
Zuppi

Da kann ich nicht sagen dass ich mir nie einen Team 5 Schirm kaufen würde,
"In der Not frisst der Teufel Fliegen" (alter Spruch)

Aber ich weiss genau ich habe noch nie einen Team 5 Schirm gekauft ! :cool: :D

zuppi
13.05.2011, 06:03
Da kann ich nicht sagen dass ich mir nie einen Team 5 Schirm kaufen würde,
Habe ich ja auch nicht gesagt... habe gesagt dass ich mir nie einen Team5 Schirm KLAUEN würde:D
und das stimmt ja auch nur zur Hälfte, sag niemals nie, auch ein Sprichwort. Und man weiss ja nicht, ob und was diese noch junge Firma noch entwickelt.

FlyBird
13.05.2011, 07:03
jugendliche unwissenheit? sorry, des is wirklich jugendlicher blödsinn! so ein großer hochwertiger ggst leuchtet den kleinsten buben ein, daß des kein spielzeug/lenkdrachen ist.

http://www.youtube.com/watch?v=0Y9Conda43s

weitere Worte braucht es nicht!

Was das Ziel meines Postes war:
Augenzeugen haben gesehen, dass es Jugendliche waren.
Da ich mich selbst als ein solcher nenne, frage ich mich,
worauf die Jungs besser reagieren:
"Polizeiliche Drohung" - "Vermisstensuche mit Rückgabebitte"

Was bringt es die Leute zu bestrafen, wenn der Schirm weg ist?
Es geht doch darum den Schirm wieder her zu bekommen; oder?


Also würde ich eigendlich nicht wirklich den Leuten drohen.
Die Anzeige sehe ich aber als sinnvoll, die kann
man ja gegebenfalls zurück nehmen.
Jetzt muss man nur eine Idee haben, die Typen zu erreichen,
damit sie wissen, dass der Schirm noch lange nicht
aufgegeben war.


Tja Fliegvögelchen.
Dafür gibts nen Spruch:
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Soll heissen: shit egal was diejenigen wussten oder vor hatten: Es handelt sich um Diebstahl oder so ähnlich. Sie haben nämlich nicht versucht das Flügelchen seinem Besitzer zukommen zu lassen.

-hier gehts nicht darum ob sie eine Strafe bekommen oder nicht,
der Schirm soll wieder zurück!

"tja Fliegvögelchen" sehe ich übrigens als Provokation ;-(

H.M.Murdoch
13.05.2011, 07:18
"tja Fliegvögelchen" sehe ich übrigens als Provukation ;-(

Hallo Flybird,

Du meinst wohl eine Provokation. So wars nicht gemeint. Es sollte nur etwas auflockern. Ich wollte nicht an Deinem Ehrgefühl kratzen.
Klappt mit Dir wohl nicht. Dann eben nicht.



Was bringt es die Leute zu bestrafen, wenn der Schirm weg ist?
Es geht doch darum den Schirm wieder her zu bekommen; oder?

Im Klartext: Warum sollte man Diebe auch bestrafen. Man will ja seine Hab und Gut wieder zurück haben.
Ich vermute das Du nicht mehr so denken wirst wenn Dir das erste Mal richte Werte geklaut werden.


...Jugendliche waren.
Da ich mich selbst als ein solcher nenne, frage ich mich,
worauf die Jungs besser reagieren:
"Polizeiliche Drohung" - "Vermisstensuche mit Rückgabebitte"

Auf "Vermisstensuche" werden die genau so reagieren wie auf "Polizeiliche Drohung". Nämlich gar nicht.
Brücken wurden vom Bestohlenen genug gebaut. Sie wurden bisher nicht genutzt. Warum sollte also ein "Bitte Bitte liebe Diebe gebt mir mein Eigentum zurück" mehr bewirken?

FlyBird
13.05.2011, 07:42
Wenn der Schirm an der Talstation angelehnt geklaut wird ist die volle
Bestrafung angebracht!

Wenn du aber ein kaputtes Fahrrad im Straßengraben liegend mit nimmst,
würde ich (als Eigentümer) Dir (als "Dieb") versuchen klar zu machen,
dass es in meinen Augen nicht kaputt war, ich es zurück haben möchte
und die Anzeige gegen Unbekannt gegebenfalls zurück nehme, wenn
du mir mein Fahrrad zurück bringst!

-jetzt endlich verstanden?

H.M.Murdoch
13.05.2011, 07:53
Und wenn der Schirm an der Talstation auch kaputt war? Dann wärst Du wieder verhandlungsbereit?

Deine Wenns und Abers ändern nichts: Gleichgültig in welchem Zustand: Auch das Fahrrad am Strassenrand wegnehmen ist Diebstahl.

Wie man mit den Dieben hinterher verfährt ist eine andere Chose. Zuvor muss man sie erst einmal bekommen.

FlyBird
13.05.2011, 08:06
ich gebs auf Unknown!

Bin gespannt ob es eine "Auflösung" des "Falls" gibt :)

Leggy
13.05.2011, 08:29
Schirme sind mir egal, aber das mit dem Getränk gefällt mir! :D

achilleos
13.05.2011, 09:23
Wenn du aber ein kaputtes Fahrrad im Straßengraben liegend mit nimmst,
würde ich (als Eigentümer) Dir (als "Dieb") versuchen klar zu machen,
dass es in meinen Augen nicht kaputt war, ich es zurück haben möchte

servus,

stell dir mal vor des is ein total vergammeltes verrostetes fahrrad des seit mehreren wochen unangetastet im straßengraben liegt....
keine frage, der besitzer wollte des wohl nicht mehr haben.
aber gesetzt den fall, des is ein hochwertiges rennrad des nur einen platten oder einen achter hat?
da kapiert man auch, daß der besitzer nur zum werkzeug holen ist und des auf jeden fall wieder haben will, oder?


-jetzt endlich verstanden?

sorry, is nix gegen dich persönlich, find deine beiträge sonst in ordnung!

JHG
13.05.2011, 09:39
Amüsant der Streit der Streit um des Kaisers Bart hier.

Aber von mir auch noch was :rolleyes:

Um einen Diebstahl überhaupt begehen zu können muss man zunächst mal eine gewisse Sicherung überwinden, die klarmacht dass das gute Stück nicht verloren oder aufgegben wurde. Also das Rad muss zB. mit einem Schloss gesichert sein, das Auto muss versperrt sein usw... Steckt zB. der Startschlüssel und die Tür ist unversperrt dann ist es iA. kein Diebstahl mehr sondern "nur" eine unbefugte Inbetriebnahme.

So gesehen hatte WA schon recht mit seinem ersten Ansatz. Ohne Kenntlichmachung dass man gedenkt das gute Stück bald abzuholen könnte ma es tatsächlich als herrenlos betrachten, so nach dem Motto der Green wurde gefunden bevor er verloren gegangen ist.

Natürlich nach dem hier Geschriebenen scheint ziemlich klar wessen Geistes Kind die "Berger" sind.

PS: ich würde auch keinen Green klauen und auch keinen Schirm einer anderen Marke ;) aber einen Blue habe ich ganz regulär erworben.

artemis
13.05.2011, 09:42
Kletter auf die Tanne daneben, schau ob du Häuser aumachen kannst.Wenn ja fahr hin und überprüfe die Autos, sprich mit den Leuten in der Nähe, frag sie nach dem Kombi.
wenn das nichts bringt, es wird dort warscheinlich nur eine Tankstelle geben, Tankwart fragen oder gegebenenfalls Tankstelle überwachen.Ich bin mir ziemlich sicher das sie dich bei deiner Landung beobachtet haben. Kletterausrüstung im Auto OK, aber eine Säge ?

Schnapp sie dir!!!

LG,

Tom

thmu
13.05.2011, 09:50
Ein Getraenk am Fusse des Baumes waere auch nicht schlecht...


Ich stelle öfters mal gebrauchte Getränke am Fuß von Bäumen auf...
Aber ungekühlt und ohne Gefäß...

achilleos
13.05.2011, 10:03
Um einen Diebstahl überhaupt begehen zu können muss man zunächst mal eine gewisse Sicherung überwinden, die klarmacht dass das gute Stück nicht verloren oder aufgegben wurde. Also das Rad muss zB. mit einem Schloss gesichert sein, das Auto muss versperrt sein usw... Steckt zB. der Startschlüssel und die Tür ist unversperrt dann ist es iA. kein Diebstahl mehr sondern "nur" eine unbefugte Inbetriebnahme.

wahrlich eine diskussion um des kaisers bart.
aber mit gefährlichem halbwissen ist halt keinem geholfen!!

egal ob der schirm oder das fahrrad gesichert war oder nicht!!! es ist und bleibt diebstahl!! man muß keinerlei sicherung überwinden!
(die unterscheidung diebstahl und unterschlagung hab ich bereits hier gemacht)
wenn man im supermarkt kleinkram einsteckt und den laden verläßt ist das diebstahl - die kasse ist doch keine sicherung :confused: am zeitungsdiener ohne zu bezahlen ist diebstahl, muß ich noch mehr beispiele aufführen? nicht alle fahrräder am bahnhof sind versperrt, des is trotzdem kein selbstbedienungsladen...

es ist und bleibt diebstahl § 242 stgb.
sobald man eine sicherung überwinden muß, ist es diebstahl im besonders schweren fall § 243 stgb.
sei es eben ein schloß knacken, eine kellertür aushebeln, ect...

ps: wen es noch genauer interessiert:
durch diese wegnahme ist der äußere tatbestand (tathandlung) erfüllt! das wurde ja bereits ausführlich beleuchtet.
der innere tatbestand (motiv) besagt: es muß eine zueignungsabsicht vorgelegen haben. (dauerhaft für sich oder einen dritten)
dieser ist im allgemeinen erfüllt sobald der ggst. für sich behalten bleibt.
nachdem die burschen den immer noch nicht abgegeben haben -> erfüllt.
zb. supermarkt: ich muß den laden noch nicht verlassen haben, aber sobald ich mit der eingesteckten und nicht bezahlten ware an den kassen vorbei bin, ist auch dieser diebstahl vollendet.
wenn er ihn jetzt zum fundbüro bringt, ist es eine frage der begründung. wenn er sagt, er is nur nicht früher dazu gekommen, weil beruflich eingespannt, bei der bahn wollte er ihn nicht lassen, weil er die kennt und die nich zuverlässig sind, ect. der kreativität sind da keine grenzen gesetzt, wird es schwer werden den inneren tatbestand und somit die straftat strafrechtlich zu verfolgen. außer er gibt offen zu: er wollte ihn eigentlich für sich behalten, ihn hat aber des schlechte gewissen geplagt.... (das wäre dann kein versuch, da straftat breits vollendet, sondern ein rücktritt)

achilleos
13.05.2011, 11:04
Ach, *, gräm Dich nicht.

Weißt Du, der Anteil an Arschlöchern ist überall auf der Welt gleich verteilt. Insofern kommt's im Leben doch bloß darauf an, selber keins zu sein.
* sigma
@forix, gib dir bitte ein bissal mehr mühe.
damit möchte ich auf gar keinen fall sagen, daß du eins bist!!! du bist bestimmt ganz nett, wenn man dich kennen lernt. aber deinen beitrag fand ich voll daneben. oder is dir noch nie ein mißgeschick passiert?
selbst vielfliegern und moderatoren ist das schon passiert :D
mir übrigens noch nicht :D:D

seidenschwan
13.05.2011, 11:46
Also Leute, ich habe grad`mal den Gesetzestext über Diebstahl durchgelesen und mich auf Wiki schlau gemacht. Ich kann euch nur eins sagen....... Jetzt bn ich total verwirrt:confused::confused::confused::confused:

Anscheinend handelt es sich bei dem Tem 5 um einen Gegenstand der Gewahrsamlos geworden ist,- da er auf fremden Grund abgelegt oder "verloren?"war.

"außerhalb jeglicher Gewahrsamssphäre (z. B. Wald, Straße) verloren gegangen"
http://de.wikipedia.org/wiki/Diebstahl_(Deutschland)

Damit dürfte es kein Diebstahl mehr sein sondern allenfalls eine "Wegnahme"

Bei Wiki steht dann:

Wegnahme bedeutet den Bruch fremden und die Begründung neuen (nicht notwendigerweise tätereigenen) Gewahrsams.

Jetzt ist noch wichtig zu wissen was Gewahrsam sein soll

Bei Wiki steht wieder unter:http://de.wikipedia.org/wiki/Gewahrsam


An einer Sache, die zuvor in Niemandes Gewahrsam war, kann man Gewahrsam begründen, indem man sie in (vorübergehenden) Besitz nimmt. So erlangt der Finder einer Sache Gewahrsam an dieser Sache.

Da die Tüte vorher scheinbar " Gewahrsamlos" geworden ist. War sie also in Niemandens Gewahrsam wie oben gefordert.

Also nur - " Wegnahme"?

Ich hab keine Ahnung....:eek::eek:

Johann

HerlitzP
13.05.2011, 12:14
Es gibt ja noch die Gewahrsamslockerung, also nicht verloren oder weggeworfen, nur liegengelassen.


http://de.wikipedia.org/wiki/Gewahrsamslockerung



Gruß HerlitzP

achilleos
13.05.2011, 12:25
servus leude,

er ist nicht verloren gegangen, der besitzer wußte immer wo er sich befand, hatte also immer herrschaft darüber. (hätte jederzeit hingehen und ihn wieder nehmen können)
wer seinen packsack bei der bahn stehen läßt um noch schnell den angstbisler zu machen... dann ist der packsack auch nicht gewahrsamlos weil er auf fremden grund abgelegt ist.
völliger nonsens.
selbst wenn man nicht mehr weiß wo sich der ggst befindet, verlorener geldbeutel, und man nimmt die sache an sich um sie für sich zu behalten ist das unterschlagung. (strafandrohung diebstahl: bis 5 jahre, unterschlagung: bis 3 jahre - jeweils: oder geldstrafe)
unterschlagung ist es auch, wenn dem 'dieb' der ggst freiwillig übergeben wird (dem nachbarn das fahrrad leihen) und der den nicht mehr zurück gibt. also alles nonsens ob beaufsichtigt, versperrrt, o.ä.
freiwillige herausgabe unter vorspielung falscher tatsachen: betrug....
aber das führt jetzt echt zu weit und ich mag nicht mehr. wer mir nicht glauben will, muß es nicht. und wer keinen respekt vor fremden eigentum hat wird ihn auch nicht bekommen. is nich bös gemeint, nur erschöpft, bin erkältet...

Schirmschoner
13.05.2011, 18:26
Servus,
egal ob Kaiserbart oder Gesetz, sollte irgend jemand meinen Schirm unerlaubt bergen, dann macht er seinen Angstpiesler und Bekanntschaft mit unserer Erde.In der Regel trifft mann keine Richter oder Polizei im Wald.
Mit Menschen dieses Schlages werde ich nicht Diskutieren. Hoffe der Schirm landet wieder bei Sigma6
MFG Rob

achilleos
13.05.2011, 21:31
servus rob,

volle zustimmung :D:D:D

achilleos
15.05.2011, 16:46
servus sigma,

gräm dich nicht, baumlandungen sin nich so schlimm :D
sogar capri-sonne wirbt damit! :D:D
16330

(also zumindest über des mißgeschickt - daß der schirm weg ist bleibt natürlich ärgerlich)

Exel
15.05.2011, 21:56
@sigma6: Bist Du Dir sicher, daß Du die richtige Stelle wiedergefunden hast? Nicht das Dein Schirm eine Kurve weiter noch auf der Tanne hängt? Wald sieht manchmal irgendwie immer gleich aus...

Gruß Frank

PS: Falls nicht, drücke ich auch die Daumen.

HH20
16.05.2011, 11:04
@sigma6: Bist Du Dir sicher..... Wald sieht manchmal irgendwie immer gleich aus...



Wer den Schaden hat braucht für Gags hier nicht zu sorgen.

JörgE
16.05.2011, 12:22
.... liebe Leute. Die Versuche der jur. Definitionen, vor allem zur Besitzaufgabe sind recht "amüsant".

Denn ihr überseht ganz enorm das Zeitmoment. Wie soll man kurz nach der Baumlandung schon von einer Besitzaufgabe ausgehen? Wenn die Täter sagen könnten, das Ding hing schon wochenlang da rum ..... können Sie aber nicht. So war es femdes Eigentum, das sie ggf. durch die Bergung beschädigt haben. Da gibt es auch kein vertun. Eventulell wird sich der Eigentümer die ersparten Bergungskosten (im Wege der GoA) gegen die Entschädigungsforderung der Sachbeschädigung entgegenhalten lassen müssen.

Gruß
Jörg

oberflow
16.05.2011, 18:40
Besitzaufgabe. pffff. das ich nicht lache.
Solchen Leuten die nicht zwischen mein und dein Unterscheiden können gehört eins vor den Latz geknallt und nix anderes. Egal was der Hintergedanke war, ob mutwilliger Klau, oder verbitterter Nichtflieger, der einfach etwas gegen die Fetzenfliegerei am Himmel über sich hat. Szenarien gibts ja viele.

Finderlohn verlangen *hahaha* der beste Witz überhaupt.
Da könnte man ja gleichgut mit 5 Abschleppwagen in der Maximilianstraße aufkreuzen, alles über 100k€ abschleppen lassen und nachher bei der Auslöse argumentieren " man hats ja gefunden" deshalb mal schön mit dem Finderlohn rausrücken. ;)

Viel Erfolg jeden Fall noch für deine Suche

WA
16.05.2011, 22:49
...sollte irgend jemand meinen Schirm unerlaubt bergen, dann macht er seinen Angstpiesler und Bekanntschaft mit unserer Erde.In der Regel trifft mann keine Richter oder Polizei im Wald.

Richtig, aber später!



Solchen Leuten die nicht zwischen mein und dein Unterscheiden können gehört eins vor den Latz geknallt

Hahah, ihr "Vordenlatzknaller" schonmal daran gedacht, daß andere dickere Eier in der Hose haben als Euer Merkwürden!

Noch nie rausgekommen aus euerer Ecke?

OT, aber sinngemäß: Stehe am Strand im Süden von St. Lucia und mein Schlauchboot mit 40 PS Außenborder ist weg. Großes "Gesumme" am Strand, es scheint die halbe Stadt nimmt Interesse und irgendwann taucht Einer auf und erklärt dir den Fall. 100 Augen beäugen dich und du begreifst, der Typ mit seinen Helfeshelfern hat tatsächlich deinen Schatz vor "Dieben" gerettet. (Als Beibootsbesitzer, die Yacht liegt ja draußen vor Anker, bist eh Millionär)

Was machs`t jetzt? Angstpieseln und Erde küssen lassen - oder - Latzknallen?

Nee, du zahlst einfach ein für unsere Verhältnisse bescheidenen Finderlohn und komms`t aus dieser urtümlichen Afroamerikanischen Situation wieder als Beibootsbesitzer ohne Blessuren raus. OT Ende!

Wir leben aber in einem Rechtsstaat, also wird da nicht vor den Latz geknallt oder andere zum Angstpieseln veranlasst odrr?

Schonmal überlegt, wie Sigma 6 eine 20m hohe Tanne, deren unterer Stamm in der Regel 5-6 m ohne Äste ist, herunter gekommen ist?

Diese ganze Geschichte scheint mehr als kurios!

Das musste jetzt sein,

WA

Sigma6
17.05.2011, 06:57
Hallo
Bisher hat sich leider nichts ergeben.
Mein Anlass mich an das Forum zu wenden war mit der Hoffnung verbunden meinen Schirm wieder zu bekommen oder Hilfe beim " Finden " zu erhalten.

Da inzwischen jedoch kuriose Gedanken oder evtl sogar Unterstellungen geschrieben werden, siehe letzten Beitrag von WA, bedanke ich mich für die Mithilfe und verabschiede mich aus dem Thread.

Mein besonderer Dank gilt FlyBird, Forix und WA. Ihr hab mir enorm weitergeholfen !!

Grüße
Peter

SATurn
17.05.2011, 08:03
Schonmal überlegt, wie Sigma 6 eine 20m hohe Tanne, deren unterer Stamm in der Regel 5-6 m ohne Äste ist, herunter gekommen ist?

Diese ganze Geschichte scheint mehr als kurios!

Sag mal, Wolfgang, bei aller Sympathie, aber gehts noch?
Nur weil man sich selbst bestimmte Dinge nicht vorstellen, heisst das nicht, daß sie auch für alle anderen unmöglich sind.

seidenschwan
17.05.2011, 09:03
Sag mal WA.. Könnte es sein daß bei dir irgendwo ein Team 5 rumliegt???:D:D:D;);)

Johann

Cacao
17.05.2011, 09:44
Nachdem ich diesen Thread überflogen habe, denke ich, dass diejenigen, die
Sigma6 eine „Schuld“ oder „Mitschuld“ am „Verschwinden“ des Schirms anlasten,
eher Fälle für Psychologen sind.

Es zeigt sich eine typische „kleine Leute“ oder „Untertanen“ –Mentalität.
Diese „Untertanen-Mentalität“ zeichnet sich dadurch aus, in jedem Fall
erst mal ein „Selbstverschulden“ anzunehmen,
wie im Kindergarten.

Also erst mal bestrafen durch beschuldigen, das „Verschwinden des Schirms“ ist die Bestrafung für dein Fehlverhalten, worin auch immer diese Fehlverhalten besteht!

Also wie bei Militär in der Rekrutenausbildung: Wenn was passiert,
erst wird der Rekrut „zusammen geschissen“, nur er ist schließlich „schuld"
denn das ist für den „Schleifer“ die einfachste Lösung.
Daraus soll der Rekrut endlich lernen, dass nur er und nicht eventuell ein Anderer (oder überhaupt ein Vorgesetzter beim Militär) ein Fehlverhalten gezeigt hat.

Alles andere erfordert ja Nachdenken.
Und dieses tut manchen Leuten richtig weh.

piti
17.05.2011, 12:46
Schonmal überlegt, wie Sigma 6 eine 20m hohe Tanne, deren unterer Stamm in der Regel 5-6 m ohne Äste ist, herunter gekommen ist?
WA

he wa du bist halt nicht mehr 20ig;)

ihl piti

Peter Pan
17.05.2011, 13:33
WA, du bist zu schnell mit den Fragen, Sigam 6 hat ja noch nicht mal gesagt wie er da rauf gekommen ist:D

siegmarlange
17.05.2011, 13:42
mann oh mann wa!
deine schauermärchen sind kurios! aber die schilderung des beklauten ist weder übertrieben,noch unglaubwürdig.
was hättest du denn gesagt,wenn dir das gleiche passiert wäre ,inklusive des diskussionsverlaufs?
dann pass du mal gut auf,dass du mit deiner sichel nicht zum baumschmuck wirst.
(ist ja jetzt unwahrscheinlich, nachdem ja erst trimoptimiert worden ist).
sl

HH20
17.05.2011, 18:19
WA, du bist zu schnell mit den Fragen, Sigam 6 hat ja noch nicht mal gesagt wie er da rauf gekommen ist


Kombiniere, Watson: Wie ist es möglich, dass sich der Schirm samt Pilot nach einer Baumlandung im Baum befindet? :cool:

erni
17.05.2011, 19:17
Können wir bitte mit diesem uninteressanten Schwachsinn aufhören, damit ich nicht immer in diesen Blödsinns Fred klicken muß um up to date zu sein?
Gibts nichts wichtigeres im Moment?
DAS NERVT

"Willio"
17.05.2011, 19:40
Schonmal überlegt, wie Sigma 6 eine 20m hohe Tanne, deren unterer Stamm in der Regel 5-6 m ohne Äste ist, herunter gekommen ist?
Diese ganze Geschichte scheint mehr als kurios!



WA

hallo WA.....also ich weiss ja nicht ob du als kleiner bub mal auf bäumen geklettert bist:rolleyes:.....ich kann dir sagen ja das geht,sogar wenn man 50zig ist.....!;)

Conzelmann
18.05.2011, 00:01
geklaut. Der Schirm hing in einer Tanne nach einer Baumlandung. Bis der von mir beauftragte Baumkletterer eintraf, war bereits ein offensichtlich versierter Kletterer am Werk, hat die Tannenspitze abgesägt und sich den Schirm gepflückt.


Ja, das tut mir leid. Also am Aschermittwoch da hing meine liebe Frau auch mit und an ihrerm Gleitschirm zwischen zwei Bäumen und brauchte die beauftragten Baumkletterer für sich und ihr grünes Flügelross zum Runterholen. Fast eine Stunde hat es gedauert bis die da waren und der Wind wurde immer stärker. Eine sehr unangenehme Situation!! Da habe ich mir gedacht - wenn Ihr Euch schon so viele Gedanken über die juristische Situation macht - ob es nicht von Vorteil wäre, der DHV würde eine weitere Allgemeinverfügung für Startplätze machen, daß es Vorschrift ist an den Flugtagen einen Affen vorrätig zu halten, der sofort einsatzfähig ist und einerseits das vorhandene Rettungsseil ohne Verletzung des Baumes zur Sicherung des Piloten sofort auf den Baum bringen kann und danach den Schirm schonend - und nicht wie in dem Fall meiner Frau durch das Absägen sämtlicher Leinen und Herauszerren des Flügelrosses aus dem Geäst - artgerecht bergen kann. Das hätte auch in Deinem Fall den Vorteil gehabt, daß er nicht geklaut worden wäre.
Wenn man die Kostensituation mal überschlagsweise durchrechnet, so würde sich die Anschaffung eines Affen - welcher auf mehreren Startplätze flexibel eingesetzt wird - schon bei wenigen Baumlandungen im Jahre lohnen, vorausgesetzt der Affe wird artgerecht als Selbstversorger gehalten. Danebern könnte der Affe ja auch von den Zuschauern die Eintrittsgebühren kassieren, wenn er mal gerade nicht im Baumrettungseinsatz ist.:D

JHG
18.05.2011, 07:31
Danebern könnte der Affe ja auch von den Zuschauern die Eintrittsgebühren kassieren, wenn er mal gerade nicht im Baumrettungseinsatz ist.:D

Startleiter könnte er dann ja auch gleich machen. Imposante Silberrücken sollen bei dieser Tätigkeit ja schon gesichtet worden sein. ;)

seidenschwan
18.05.2011, 07:50
Das mit dem Affen gibts anscheinend schon lange. Zumindest habe ich immer wieder mal ganz deutlich das Gefühl daß einer, oder sogar mehrere am Startplatz rumstehen..... :;););)

Letztes mal hatte ich sogar einen fliegen sehen:D:D:D:D:D

Johann

Freifaller
18.05.2011, 08:39
Ja, auch in der Gleitschirmszene sind so manche Exemplare der Tierwelt nicht gerade unterrepräsentiert.

hob
18.05.2011, 15:37
Startleiter könnte er dann ja auch gleich machen. Imposante Silberrücken sollen bei dieser Tätigkeit ja schon gesichtet worden sein. ;)

Aha!

Ein Affe als Startleiter ...in Deutschland!

Nun ist es raus! Ja da geh' her!

Darf es auch der zu substituierende Flugleiter sein, denn:

Zitat von Hobbypilot38:

Wer glaubt, daß der Flugleiter den Flug leitet,

glaubt auch, daß der Zitronenfalter Zitronen faltet.

Gruß hob

Micha0365
18.05.2011, 19:04
... so würde sich die Anschaffung eines Affen ...schon bei wenigen Baumlandungen im Jahre lohnen, vorausgesetzt der Affe wird artgerecht als Selbstversorger gehalten.

Genau:
Weg mit den Schei** Nadelbäumen, damit die Bananenstauden platz haben.
Die kommen auch viel besser mit dem warmen Wetter klar ! :D;)

seidenschwan
18.05.2011, 19:59
Genau:
Weg mit den Schei** Nadelbäumen, damit die Bananenstauden platz haben.
:D;)

Ich hab´es schon immer gewusst! Wir leben ja doch in einer Bananenrepublik:D:D

Johann

Schirmschoner
19.05.2011, 17:04
@WAldi
wer sich gedanken über die größe der Eier anderer macht, hat wohl selbst nicht die größten. Deine virtuellen Eier werfen auf jeden Fall Riesenschatten.
Vieleicht solltest Du öfter mal nur vor die Tür gehen, dort findest Du die reale Welt.
Dein Rechtsstaatblabla soltest du vielleicht eher mal den Schirmdieben verklickern,
die lachen wahrscheinlich noch mehr drüber als ich.
Na war wohl alles recht sinnfrei,für deine Unterstellung geg. Sigma6 solltest du dich hier allerdings Entschuldigen, das ist eine Frechheit.
Nicht alle gehen am Stock!
Viel Spaß beim Shorthopsen, euer Selbstwürden!

MFG Rob

nikolaus
19.05.2011, 22:28
@WAldi Deine virtuellen Eier werfen auf jeden Fall Riesenschatten.
... für deine Unterstellung geg. Sigma6 solltest du dich hier allerdings Entschuldigen, das ist eine Frechheit.
Hei Rob, wenn er das täte (was ihm wegen seines gutmütigen Wesens durchaus über die Lippen kommen könnte), wärest Du wiederum der nächste, der sich zu entschuldigen hätte.

Ob es eine ziemlich sportliche Leistung war, sich aus mindestens 10m Höhe samt Gurtzeug abzuseilen, oder ob das jeder schafft, der noch ohne Stock gehen kann, mal außen vor. Völlig unverständlich finde ich, was hier für Emotionen hochkommen.

Sigma6 hat einen Verlust von maximal 2000,- Euro (abhängig davon, wie stark der Schirm beschädigt wurde bzw. bei der Bergung noch weiter beschädigt worden wäre) zugegeben sehr sehr ärgerlich. Die Diebe, die einige von Euch anscheinend am liebsten lynchen würden, werden sich ihrer Schuld kaum bewusst sein, denn wenn sie vorsätzlich einen Schirm hätten stehlen wollen, hätten sie sich nicht für einen entschieden, der in einem 20 Meter hohen Baum hängt. Die Frage ob ihr mit Eurem jeweiligen Rechtsverständnis dabei richtig liegt, scheint mir für die Beurteilung der Situation deshalb ziemlich irrelevant. Wenn`s nicht der Besitzer oder Nutzer des Waldstückes selbst war, der den Baum abgesägt hat, werden sich die Diebe vermutlich mehr Sorgen wegen des beschädigten Baumes machen, als wegen des Schirmes.

WA
20.05.2011, 00:42
Hei Rob, wenn er das täte

...ach ja Nikolaus, es gäbe noch soo viel zu sagen.

Danke für Deine deeskalierenden Worte!

Was mir stinkt: Das meine Berichte angezweifelt werden. Natürlich habe ich nicht immer recht in meinen Einschätzungen,... wer schon?

(Seid gewiss, was immer ich Berichte aus meinem vergangenem Leben, da stimmt alles!)

Dank verschiedener Lebensumstände, ist es mir gelungen, ein überdurchschnittliches Erlebensspektrum zu Erlangen. Da braucht es keine Zweifler..

...Servus Siegmar L. :p Gerade Du solltest ein bisschen mehr wissen, dank meiner kleinen Autobiographie in meiner HP!

Ansonsten, wie gesagt, alles Gute für Sigmar 6, obwohl die G`schicht schon ein wenig kurios scheint!

WA

JörgE
20.05.2011, 08:27
.... @ RAc: 100% Zustimmung. Wer solche Kameraden hat braucht den Feind nicht zu fürchten ....

traurige Grüße
Jörg

DonQuijote
20.05.2011, 09:09
Da freut man sich ja schon richtig drauf, mal selber die Hilfe "der Szene" in Anspruch nehmen zu müssen.
Man muss sich nur immer wieder vor Augen führen, dass die "Forumszene" hier mit der echten "Gleitschirmszene" recht wenig zu tun hat bzw. eine verschwindend geringe Schnittmenge aufweist. Dann gehts einem schon wieder besser... ;-)

P.S.: Wenn ich als, sagen wir mal 14-Jähriger, in "meinem" Wald an einem Baum mit Gleitschirm vorbei gekommen wäre...
Dem darauf folgenden "Besitzübergang" hätten allenfalls meine Eltern einen Riegel vorgeschoben, da das Ding zu groß zum unauffälligen Verstecken gewesen wäre ;-)

seidenschwan
20.05.2011, 10:02
Hallo Forumsfreunde,

jetzt schalts halt mal wieder einen Gang runter. Natürlich zweifelt hier niemand an das Sigma6 einen scheiß Schaden hat. Und zweifelsohne haben wir uns ein Stück darüber zu Lustig gemacht. Wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen.

Die Ganze sache iss aus dem Ruder gelaufen. :(Weil`s halt auch mal Interessant und lustig iss über Gesetze zu spekulieren die ja eigentlich eindeutig sein sollten ( und auch meiner Ansicht nach eindeutig sind. Wer den Schirm mitgenommen hat hat ihn sich in Diebesabsicht angeeignet ) Wenn man solche eindeutigen Sachen hin und her beleuchtet verzettelt man sich leicht. Ich für meinen Teil wollte auf jeden Fall niemanden zu nahe treten. Und ich denke das war auch keinesfalls WA`s Absicht.

Ich hab mich sogar umgehört ob irgendwo ein Team 5 Angeboten wird. Dabei hab ich erfahren daß vor gar nicht langer Zeit einem Kumpel einfach so an der Tahlstation eine Ausrüstung geklaut wurde. Zufälligerweise wurde sie von den Dieben ( mit unkenntlich gemachter Seriennummer) einem befreundetem Fluglehrer angeboten der vom Diebstahl wusste . Die Polizei war dann beim Verkaufsgespräch schon dabei!:D)

Also, trotz aller Witzeleien, glaube ich, wissen hier alle um die Ernsthaftigkeit der Sache. Ich wünsch auf jedenfall Sigma6 daß er bald seinen Schirm unversehrt wiederbekommt...
Er soll doch mal posten wie der Fall steht..

Also, nix für unguat. Vetrag ma uns wieda. Wie ma bei uns so schee sagt ....:rolleyes::)

Johann

artemis
20.05.2011, 12:36
Nur mal so gefragt, was kostet eigentlich eine 20 Meter hohe Tanne..... das erhöht die Gesamtsumme des Schadens um ein Vielfaches. Möge sie der Blitz beim Sch....ßen treffen !!!

LG,

Tom

paralu
20.05.2011, 12:58
Nur mal so gefragt, was kostet eigentlich eine 20 Meter hohe Tanne..... das erhöht die Gesamtsumme des Schadens um ein Vielfaches. Möge sie der Blitz beim Sch....ßen treffen !!!

LG,

Tom

die tanne warscheinlich nicht viel aber der kaputtgerissene schirm :o

achilleos
20.05.2011, 12:59
@WAldi
wer sich gedanken über die größe der Eier anderer macht, hat wohl selbst nicht die größten. Deine virtuellen Eier werfen auf jeden Fall Riesenschatten.
Vieleicht solltest Du öfter mal nur vor die Tür gehen, dort findest Du die reale Welt.
Dein Rechtsstaatblabla soltest du vielleicht eher mal den Schirmdieben verklickern,
die lachen wahrscheinlich noch mehr drüber als ich.
Na war wohl alles recht sinnfrei,für deine Unterstellung geg. Sigma6 solltest du dich hier allerdings Entschuldigen, das ist eine Frechheit.
Nicht alle gehen am Stock!
Viel Spaß beim Shorthopsen, euer Selbstwürden!

MFG Rob
Ohne hier mal was anzweifeln zu wollen aber, aus reiner Logik:
Wenn es so "einfach" war auf dem Baum hinaufzukommen um den Schirm zu pfluecken (sie haben den Schirm ja nicht einfach heruntergezogen sondern waren oben sonst haetten sie nicht saegen koennen), dann ist es mindestens genauso einfach diesen Baum herunter zu kommen.

Nicht bei jedem hohen Baum beginnen die ersten Astkraenze erst in 5m Hoehe.

So was nennt man einfach Umkehrschluss.

(Hoffenttich zweifelt jetzt niemand an, das da ueberhaupt ein Schirm auf dem Baum gehangen hat... :D )
also was für mich an diesem thread zum Horizontalreiern einlädt, ist die Art und Weise, wie hier mit "Fliegerkameradschaft" umgegangen wird... Stelle sich doch Jede(r) einmal vor, ihm/ihr kommt ein Teil der Ausrüstung abhanden, und ihr sucht in der Szene um Hilfe. Und dann stellt euch mal vor, ihr werdet statt auch nur dem Ansatz einer konstruktiven Hilfe unverhohlen a) der Dummheit, b) der Lüge, c) des Betruges und d) der Selbstschuld bezichtigt. Mann. Mann. Mann. Da freut man sich ja schon richtig drauf, mal selber die Hilfe "der Szene" in Anspruch nehmen zu müssen.

Richtig widerlich. Naja, vielleicht gibt es ja auch Mitleser, die einfach nur die richtigen Schlüsse daraus ziehen und ihre Augen offen halten. Ist die einzige Hoffnung für diesen Haufen hier.

@Schirmschoner: Solche Typen wie WA kommen und gehen, Aufregung lohnt nicht. Ignoreliste rulez.

P.S. Es ist wirklich müßig, zu überlegen ob und nicht oder wie hoch und was weiß ich nicht Alles. Peter denkt sich keine Lügenmärchen zur Unterhaltung des Forums aus; dazu hat er weiß Gott genug zu tun.

servus leude,
schön, daß es noch ein paar mit gesundem menschenverstand gibt! volle zustimmung!!


P.S.: Wenn ich als, sagen wir mal 14-Jähriger, in "meinem" Wald an einem Baum mit Gleitschirm vorbei gekommen wäre...
Dem darauf folgenden "Besitzübergang" hätten allenfalls meine Eltern einen Riegel vorgeschoben, da das Ding zu groß zum unauffälligen Verstecken gewesen wäre ;-)

also meine eltern wären dagegen gewesen, weil das damals schon diebstahl war und nicht weil man es nicht verstecken kann :confused:

DonQuijote
20.05.2011, 13:14
also meine eltern wären dagegen gewesen, weil das damals schon diebstahl war und nicht weil man es nicht verstecken kann :confused:
Eben, meine auch, sagte ich doch.

achilleos
20.05.2011, 13:23
ok, sorry, dann hatte ich dich falsch verstanden.
es hörte sich für mich so an, als ob man kleinere ggst. die man eben schon verstecken kann... da hätten sie nix dagegen gehabt.
nix für ungut,
grüße

Schirmschoner
20.05.2011, 18:25
Ok,

vieleicht hat WA nen schlechten Tag gehabt und sich Luft gemacht, habe ich nach seinem Post eben auch. Wie mann in den Wald schreit so hallts auch raus.
Die Tatsache das Sigma6 von einigen an den Pranger gestellt wurde obwohl er das
Opfer ist, ja das find ich richtig kacke. Auf die Hilfe dieser Leute möchte ich nie angewiesen sein!
Wie Seidenschwan schon vorgeschlagen hat, vertragen wir uns wieder;) und drücken Sigma6 die Daumen.
Hoffe er hält uns auf dem neuesten Stand.
noch nen schönen Abend Mitanand
MFG Rob