PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : M. D. aus M. zahlt nicht. Was würdet ihr machen?



Rainer B.
27.05.2011, 18:27
Zur Thermik Messe in Sindelfingen am 13.02.2011 habe ich mich mit einem Interessenten für mein Gurtzeug verabredet. Derjenige hat das Gurtzeug dort „probesitzen“ können und wir wurden uns handelseinig. Da er nicht den vollen Betrag in bar dabei hatte, wurde verabredet den Restbetrag von 175 Euro per Überweisung zu tätigen. Wir tauschten unsere Visitenkarten aus und ich schrieb ihm meine Bankverbindung auf. Soweit so gut!
Nach zwei Wochen habe ich dann mal eine Erinnerungsmail geschickt, da noch kein Geld überwiesen wurde. Keine Antwort! Nach der zweiten Erinnerungsmail bekam ich dann eine Antwort. Das Geld würde er jetzt unverzüglich bezahlen. Aber das Geld wurde wieder nicht überwiesen. Dann hab ich einige Wochen später angerufen und dann wurde behauptet dass er das Geld bereits überwiesen hat….
Lange Rede kurzer Sinn; bis jetzt habe ich mein Geld nicht bekommen. Ich finde es bedauerlich, dass man inzwischen noch nicht einmal mehr „Fliegerkollegen“ trauen kann. Was würdet ihr in so einem Fall machen?

Freifaller
27.05.2011, 19:15
Wenn es nicht anders geht:
Erst mal eine schriftliche Zahlungsaufforderung schicken, ab besten per Einschreiben mit Rückchein, darin Frist zur Zahlung setzen (Datum). Wenn darauf keine Reaktion kommt, nochmal Mahnung und Androhung eines Mahnbescheides und dann schliesslich gerichtlichen Mahnbescheid beantragen.

Kostet halt schon Einiges an Porto.

Ich würde diesen Weg aber erst mal per Mail ankündigen, vielleicht überlegt er es sich doch noch mal.

HarryXX88
27.05.2011, 19:38
Mal ganz ehrlich gerichtlichen Mahnbescheid ? Auf welcher Grundlage denn ? Oder habt ihr nen Schriftlichen Vertrag geschlossen ?

Wenn es wie ich denke so ein Handschlagdeal war wirste wohl Pech gehabt haben. Lehrgeld halt ...

lemma
27.05.2011, 19:46
pech gehabt, sowas solltest du nicht wiederholen.
flieger sind genauso wie alle anderen, warum sollten sie anders sein ?

limeric
27.05.2011, 20:08
Hy,

auch ein mündlicher Vertrag hat seine Gültigkeit, allerdings ist der Vertragsschluss zu beweisen !

Der Kläger trägt aber wie immer die Beweislast, kann er das nicht ist er in Beweisnot und bleibt zusätzlich noch auf den Verfahrenskosten sitzen.

Also besser erst Gurtzeug rausgeben wenn Chash voll da.

Limeric

Vibe
27.05.2011, 20:17
Hy,

auch ein mündlicher Vertrag hat seine Gültigkeit, allerdings ist der Vertragsschluss zu beweisen !

Limeric

Das gilt aber nur unter Geschäftsleuten.

Gruß

Claus

seidenschwan
27.05.2011, 20:19
Also ich bin selber Unternehmer und ich weis dass ein per Handschlag besiegelter Vertrag vor allen Deutschen Gerichten bestand hat.:cool::cool:

Du musst natürlich Zeugen benennen können oder irgendwie deinen Anspruch glaubhaft machen. Wenn das geht musst du entscheiden ob du einen Titel beim zuständigen Amtsgericht beantragen willst. Die Kosten dafür musst du vorstrecken:( . Mit dem Schuldtitel kannst du Vollstreckung beantragen. Die Kosten dafür musst du vorstrecken. :(Wenn dein Gläubiger "Zahlungsunfähig ist hat der Titel 30 Jahre Gültigkeit Jeden Vollstreckungsversuch in dieser Zeit musst du erst mal vorstrecken.:( Na ja Ich hab auf diese Weise schon ein paar Rechnungen einfach abgeschrieben da mich das Eintreiben im laufe der Zeit teuerer gekommen ist als alles "Wert" war. Aber in deinem Fall kann der Gerichtsvollzieher wenigstens das Gurtzeug pfänden.....

Alternative: Du kennst eine Rockergang...:D:D;)

Seidenschwan

seidenschwan
27.05.2011, 20:21
Das gilt aber nur unter Geschäftsleuten.

Gruß

Claus

Nö! Das gilt auch für Privatgeschäfte.....

Seidenschwan

achilleos
27.05.2011, 20:27
servus leude,

nachzulesen im bgb, ein vertrag besteht aus angebot und annahme (D) und ist rechtsverbindlich! auch unter privatleuten!
diesen vertrag kann man mündlich oder sogar ohne ein wort miteinander zu wechseln schließen. zb. bei kautionen: handheben, man nimmt das nächst höhere gebot an.
wird auch nicht schwer nachzuweisen: der käufer wird vor gericht nicht bestreiten können, daß er den ggst. nun besitzt, mit der mail, daß noch geld aussteht ist es bestimmt ein leichtes.
wenn er wirklich bezahlt hat, ist es vlt. nur ein zahlendreher? schreib ihm nochmal per mail. viel glück jedenfalls!

ps: stimmt holger: zb. grundstücksverkäufe nur mit notar oder ausbildungsverträge nur schriftlich.

limeric
27.05.2011, 20:29
Hy,

beispiel Arbeitsvertrag, Schriftform vorgeschrieben. Auch wenn dies nicht geschah trotzdem Gültig.

Der Knackpunkt ist immer die Beweisfrage !

Limeric

limeric
27.05.2011, 20:43
Hy,

da sich dein Käufer schon auf den Rückstand eingelassen hat, hast du ja den Beweis.
Die Überweisung kann er ja ggf. Belegen.

Meist sind das aber nur Sprüche allzu ausgeleiert, Überweisung entweder nicht gemacht, oder zahlen dreher etc..
Muss er halt nachforschen wo Geld ist, falls ordentlich überwiesen.

Die von Dir notierte Bankverbindung sollte auch die Richtige gewesen sein sonst, falls du den Zahlendreher hattes ist die Kohle beim Falschen gelandet.

Diese Höhe wird von den Banken i.R. nicht auf Übereinstimmung Kontoinhaber mit KTO. Nr. geprüft. Dan darfst du den Absender bitten den Fehlempfänger zu bitten den Betrag zurück zu zahlen. Wenn der oder beide nicht wollen wirds kompliziert.

Kannst auch vorbeifahren und Bares mitnehmen, wenn nicht zu weit weg, so nicht obiges.

Limeric

HH20
27.05.2011, 20:47
Wenn es wie ich denke so ein Handschlagdeal war wirste wohl Pech gehabt haben. Lehrgeld halt ...

jawohl, Gurtzeug weg, Geld unterschlagen und du meinst "Pech gehabt"? Ich meine eine Strafanzeige bei der Polizei wäre angebracht. Die geht dann über die Kripo zur Staatsanwaltschaft die den Herrn dann zur Stellungnahme auffordert. irgendwo hört es auf :mad:
Vorher noch einmal der direkte Versuch mit den möglichen Konsequenzen ankündigen und dann
Alle Möglichkeiten ausschöpfen und nicht "Pech gehabt".

limeric
27.05.2011, 20:56
Hy,

aus einer Strafvervolgung hat er aber auch noch kein Geld.

Ist aber richtig, da sein Konto ( Nichtzahler ) so wächst und die Strafen steigen bei Wiederholungstätern.

Da muss er ( Verkäufer) sich schon selbst kümmern. Dem Staat ist das Wurscht.

So nen Spass hat ich mal mit einer Berliner Pappnase, der wurde verknackt aber Geld musste Zivilrechtlich eingeklagt werden. Hat der dann nix ist die Kohle wieder weg + Extra.

Limeric

martin2005
27.05.2011, 21:10
gelöscht, wurde bereits gesagt

Planer
27.05.2011, 22:52
Bedauerlich, aber so wie Du das schilderst hat es da jemand drauf angelegt Dich zu täuschen.
Wer sagt Dir denn, dass die Visitenkarte echt ist?

Wegen 175 Euro würde ich jetzt keinen grossen Aufwand betreiben, das sind vielleicht 1-3 Arbeitstunden bei den meisten und der Ausgang ist ungewiss...

Ich würde das Geld einfach abschreiben und die gesparte Zeit zum Fliegen verwenden...

Traurig ist natürlich der Vertrauensverlust gegenüber anderen Fliegern, der lässt sich aber auch nicht mehr wieder herstellen wenn Du Dir per Vollstreckung nach zermürbenden Jahren evt. einen Teil des Geldes zurückholst...

Wenn er nicht zu weit weg wohnt: 2 Fliegerkollegen ins Auto packen und hinfahren. Und Geld abholen. Für den Fall, dass er kein Bares da hat, Schuldanerkenntnis vorbereitet mitbringen und vor Zeugen unterschreiben lassen. Das SChriftstück kann Dir dann als Beweis für den Anspruch im Rahmen des gerichtlichen Verfahrens dienen.

Für solche Schweinebacken hätte ich keinerlei Mitleid.

NB: Bitte keine Drohung mit Gewaltakten o.ä., trotzdem ist eine entsprechende Statur der begleitenden Fliegerfreunde eher nicht hinderlich...

Wenns um den Bereich mittlerer Schwarzwald geht, kannste mir gern ne pm schicken.

limeric
28.05.2011, 06:30
Hy,

Leute mit Kleinbetrügereien davon kommen zu lassen animiert nur Andere, das sieht man ja.

Die Verfolgung kann man auch als Sport betreiben. Schließlich gehts ums Prinzip.

Nachher macht das noch jeder.

Limeric

vulture
28.05.2011, 07:34
OT an
:eek:

Wegen 175 Euro würde ich jetzt keinen grossen Aufwand betreiben, das sind vielleicht 1-3 Arbeitstunden bei den meisten und der Ausgang ist ungewiss...

:eek:
OT aus

Pikachu
28.05.2011, 08:10
Freifaller hat recht, das ist der normale Weg.

Allerdings nützt ein Einschreiben mit RS nichts, wenn es nicht ein Dritter selbst liest, eintütet und dann auch noch zur Post bringt. Denn Du allein kannst nicht beweisen, was im Umschlag war. Was soll's: Einfacher Brief reicht! Als Privatmann mußt Du nicht mahnen!

Ein Mahnbescheid kostet nicht viel, nur wenige Euro (in Deinem Fall 23,- Gerichtskosten + Umlagen) und ist damit ein relativ günstiger Weg mit einem Vorteil: Widerspricht der säumige Zahler nicht, ist es gleichzeitig ein Schuldanerkenntnis. Das Gericht prüft NICHT die Richtigkeit der Forderung. Ich würde ihm gleich so ein Ding zustellen lassen. Normalerweise setzt das Gericht eine Frist von 2 Wochen zur Stellungnahme.

(Diese Kosten werden i.a. dem Schuldner auferlegt.)

Dein Risiko: Er widerspricht, sagt z.B. er habe Dir bereits alles in bar gegeben. Dann wird's schwierig für Dich...

Schau einfach mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mahnverfahren

Viel Erfolg!

HarryXX88
28.05.2011, 09:56
Würde wegen den 175 € auch keinen Aufriss machen. Der zahlt eh nicht. Das einzige was du reinsteckst ist Zeit Energie und Nerven. Und wenn du Pech hast noch mehr Geld....
Genau darauf ist der meiner Meinung nach auch aus. Bei nem Betrag von 175 € lohnt es siche infach nicht groß Tätig zu werden. Die anfallenden Kosten und die Zeit übersteigen schnell den geforderten Wert.

beklu
28.05.2011, 09:56
Alternative: Du kennst eine Rockergang...:D:D;)

Seidenschwan

sehr gut, die hätten wir auch schon ein paar mal gebraucht.

sg,
bk

ps: wer klaut, kommt in die hölle.

Milli-Fly
28.05.2011, 10:00
Hi,

irgendwie läuft das immer so... mit den Kollegen.(Ich kenne das auch, "hab überwiesen, den Kontoauszug hab ich leider nicht mehr..." usw.) Ich verfahre jetzt immer so, dass ich schriftlich mahne, eine Woche Zeit gebe zu bezahlen und dann alle Schriftstücke die ich hab, dem Anwalt meines Vertrauens gebe. Der regelt das und bekommt sein Geld vom Schuldner. Einzig bei Insolvenzgefahr ist der Anwalt vorsichtig. Aber die können im Vorfeld auch schaun, ob da was läuft.

Uwe

Freifaller
28.05.2011, 10:09
Vor vielen Jahren empfahl mir mal ein befreundeter Jura-Student eine Rechtsschutzversicherung. Im Laufe der Zeit hat die sich ein paar Mal bewährt, auch in einem ähnlichen Fall.

PaRaJuNkIe
28.05.2011, 11:12
Schade das es nicht rechtens ist, den Namen des Schuldners zu nennen. Dann wäre man wenigstens gewarnt vor solchen schwarzen Schafen...

M. D. aus M.


Ist München eigentlich eine schöne Stadt ? ^^

artemis
28.05.2011, 14:34
Und 100 Pro liest der A...sch hier mit....
Ich würde ihn einfach mal besuchen fahren mit ein paar meiner guten Freunde :)

Viel Glück

Air1
28.05.2011, 15:02
was kann im schlimsten fall passieren wenn du den namen öffentlich machst?

laut deinen aussagen liegt es doch klar auf der hand das er in deiner schuld steht und du klar im vorteil bist :)

sollche leute gehören öffentlich genannt dann haben sie in zukunft sicher öfters die "gelegenheit" sich darüber gedanken zu machen.

voraussetztung ist natürlich immer eine eindeutige situation

Águila Austriaca
28.05.2011, 15:44
[QUOTE=Rainer B.;305498] Nach der zweiten Erinnerungsmail bekam ich dann eine Antwort. Das Geld würde er jetzt unverzüglich bezahlen. Aber das Geld wurde wieder nicht überwiesen.
Wenn du diese Mail noch hast, hast du doch einen guten Beweis, das er dir noch Geld schuldet.;)

Águila Austriaca
28.05.2011, 15:55
Schade das es nicht rechtens ist, den Namen des Schuldners zu nennen. Dann wäre man wenigstens gewarnt vor solchen schwarzen Schafen...

M. D. aus M.


Ist München eigentlich eine schöne Stadt ? ^^

Kannst ja hier reinschreiben,
Mein Freund:eek: (seinen Namen) und sein "rechtlich":mad: erworbenes Gurtzeug. Dann wissen wir alle, wer es ist:D.

Rainer B.
28.05.2011, 18:50
Erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Es zeigt deutlich das Drachen- und Gleitschirmflieger so ein Verhalten missbilligen. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung. Bevor ich aber meinen Anwalt einschalte und/ oder Briefe per Einschreiben verschicke, möchte ich noch ein wenig warten. Mir ist wichtig, dass er sieht was ihr darüber denkt. Ich hoffe, dass er spätestens dann sein Fehlverhalten erkennt. Meine Kontoverbindung hat er und die Daten stimmen auch. Selbst wenn er auf ein falsches Konto überwiesen haben sollte, war mehr als ausreichend Zeit das zu korrigieren. Die Behauptung das Geld überwiesen zu haben ist eine Lüge. Ich warte inzwischen seit mehr als 14 Wochen auf mein Geld.
Damit sichergestellt ist das M. D. aus M. auch hier im Forum mitliest, werde ich ihm jetzt mal per Mail den Link vom Gleitschirmdrachenforum schicken.
M. steht übrigens nicht für München, wie schon einige gemutmaßt haben, sondern für eine Stadt im Saarland.
Ich habe gerade mal auf seine Homepage geschaut. Zeit für Bilder und Videos vom Fliegen dort einzustellen hat er jedenfalls. Übrigens, was glaubt ihr in welchem Gurtzeug er da unterwegs ist?!

Leggy
28.05.2011, 18:56
Link?

*g*

Freifaller
28.05.2011, 19:19
laut deinen aussagen liegt es doch klar auf der hand das er in deiner schuld steht und du klar im vorteil bist
Da es keine Möglichkeit gibt, sie zu beweisen, ist es besser, wenn der Namen nicht genannt wird, denn sonst kann da schnell zu einer Anzeige wegen Rufschädigung führen.


sollche leute gehören öffentlich genannt dann haben sie in zukunft sicher öfters die "gelegenheit" sich darüber gedanken zu machen.
Und wenn sie gar Nichts dazu können? Ich denke, viele meinen, "solche Leute" zu kennen, aber hat sich wirklich jeder davon etwas zu Schulden kommen lassen? Und wenn fälschlicherweise dein Namen genannt wird, was sagst du dann?

Air1
29.05.2011, 06:29
@freifaller

das wichtigste hast du vergessen = "voraussetzung ist eine eindeutige situation"

eindeutiger gehts wohl kaum
einfach einen namen zu nennen ohne beweis wäre dumm und wer möchte das schon sein?

beweis genug ist doch das mail das er den restbetrag überweisen wird.

früher gabs für sowas ordentlich auf die fresse
heute lachen die anwälte darüber und morgen ...

schade nur dass ehrlichkeit auch schon angezweifelt wird (bei eindeutiger sachlage!!!)
ich gehe mal davon aus das die angaben stimmen

WA
29.05.2011, 07:24
....früher gabs für sowas ordentlich auf die fresse
heute lachen die anwälte darüber und morgen ...


"und morgen"?

Morgen ist Heute, wie die Aufnahmen der Überwachungskameras auf div. Bahnhöfen immer wieder zeigen.

Auf die Fresse Hauen, bringt die einen ins Krankenhaus und die Anderen in den Knast!
OK, nicht alle Fressehauer werden ermittelt, aber ist das erstrebenswert? Und seid versichert, es wird immer einen geben, der noch mehr auf die Fresse haut.......tolles Leben.

Nen 45iger Peacemaker muß wieder her!

Schönen Sonntag, ...geh jetzt fliegen,

WA

Skade
29.05.2011, 07:36
Erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Es zeigt deutlich das Drachen- und Gleitschirmflieger so ein Verhalten missbilligen. Ich habe eine Rechtsschutzversicherung. Bevor ich aber meinen Anwalt einschalte und/ oder Briefe per Einschreiben verschicke, möchte ich noch ein wenig warten. Mir ist wichtig, dass er sieht was ihr darüber denkt. Ich hoffe, dass er spätestens dann sein Fehlverhalten erkennt


der Weg über dieses Forum war garantiert der verkehrte Weg.
Es hätten gleich die üblichen rechtlichen Prozesse eingeleitet werden müssen.
Das er ein Fehlverhalten gemacht hat weiß er ja am besten, sonst hätte er es ja nicht gemacht.

Das er im Forum den Thread verfolgt, davon kann man ausgehen. Nicht als Angriff werten, aber dein Vorgehen lässt nicht gerade auf Entschlossenheit schließen, wenn du dir im Forum erstmal die moralische Unterstützung holen willst.


Emailverkehr mit ihm hast du ja.
Ein Kollege von mir hatte einen ähnlichen Fall, da haben diese Parameter gelangt um den Beschuldigten die Hölle heiß zu machen, bis hin zu Polizeibesuch. Er bekam sein Geld wieder.

soundglider
29.05.2011, 11:47
Dieser öffentliche Pranger geht mir auf die Nerven!

Was wäre, wenn der liebe Threadersteller nichts weiter will als der Ruf von M.D. zu schädigen, oder ihn irgendwie zu erpressen (Link hat er ja schon geschickt, usw...)?
Gibt es irgendwelche Hinweise darauf, dass diese Geschichte nicht komplett ausgedacht ist?

Klar das sind Mutmaßungen und müssen keinenfalls etwas mit der Realität zu tun haben, ich möchte nur die werten Herrschaften hier im Forum etwas darauf sensibilisieren, nicht alles zu glauben was man ihnen vor die Nase wirft. Gerade die Ausartungen in Richtung Gewaltandrohung usw. schockieren mich!

Wenn sowiso eine Rechtsschutzversicherung besteht, sollte das über die entsprechende staatlich zuständige Institution geregelt werden. Ein öffentlicher Pranger unter dem Schim der Anonymität bzw Unverifizierbarkeit eines Forums ist absolut unangebracht.

Bitte Thread schließen!

siegmarlange
29.05.2011, 12:06
Dieser öffentliche Pranger geht mir auf die Nerven!

Was wäre, wenn der liebe Threadersteller nichts weiter will als der Ruf von M.D. zu schädigen, oder ihn irgendwie zu erpressen (Link hat er ja schon geschickt, usw...)?
Gibt es irgendwelche Hinweise darauf, dass diese Geschichte nicht komplett ausgedacht ist?
Bitte Thread schließen!

der "liebe" threadersteller schreibt wenigstens unter seinem namen,im gegensatz zu dir!
lies einfach mal paar seiner älteren posts. da scheint mir nichts auf einen "schwätzer" hinzuweisen!
im übrigen schei... eine unmenge kleinkrimineller auf rechtsstaatliche mittel.
daher kann es diesem pack nicht schaden,wenn sie mal in der einzigen sprache angesprochen werden, die sie auch verstehen.
genau das gleiche gilt für die typen,die letztens den schirm aus einem baum geklaut haben.
viele grüsse ins gutmenschenland
sl

Warmluftblase
29.05.2011, 12:20
sodalaz,

weniger ist manchmal mehr. Anwalt und Gerichtsverfahren braucht es meistens nicht und führt nicht immer zum Ziel.

Wenn Du seine Adresse hast, sende ihm einfach per Einschreiben eine Zahlungsaufforderung/ Mahnung mit zweiwöchiger Zahlungsfrist per Einschreiben zu.
Wenn der Schuldner nicht zahlen sollte, einfach das Spiel noch zweimal wiederholen.
Dann nach der dritten erfolglosen Mahnung holst Du Dir bei Gericht einen offiziellen Mahnbescheid ( mittlerweile auch Beantragung / Ausfüllen online möglich ). Diesen sendest Du an das zuständige Mahngericht. Das Gericht veranlasst dann die Zustellung des offiziellen Mahnbescheids an den Schuldner. Das wirkt!;) Kosten für Dich erstmal
23 ,- Euro, dürfte zu verschmerzen sein.

Wichtig ist aber, daß Du Dein Vorgehen vorher mit Deiner Rechtsschutzversicherung abklärst, damit Dein Anspruch auf Rechtschutz nicht verloren geht, sollte es doch zu einer Gerichtsverhandlung kommen. Im Zweifelsfalle schriftlich bestätigen lassen.

Gar nichts machen, fördert solche Handlungen, dann fallen wir wieder ins Mittelalter zurück. Hab selbst 8 Jahre gegen einen Baubetrüger gekämpft, nach seiner Insolvenz leider keinen Cent bekommen, trotzdem war es der einzig richtige Weg.

Hoffe Dir etwas geholfen zu haben

Grüße, Jo

Freifaller
29.05.2011, 13:29
Wenn Du seine Adresse hast, sende ihm einfach per Einschreiben eine Zahlungsaufforderung/ Mahnung mit zweiwöchiger Zahlungsfrist per Einschreiben zu....

genau das habe ich ja schon im ersten Antwortbeitrag geschrieben.

Freifaller
29.05.2011, 13:35
@freifaller
eindeutiger gehts wohl kaum

was ist hier eindeutig? Da behauptet jemand etwas, das man hier nicht beweisen kann, da bisher keine Zeugen oder die Gegenseite zu Wort gekommen sind.

Oder warst du dabei und kannst den Vorfall bezeugen?
Das bedeutet NICHT, dass ich anzweifle, was hier geschildert wurde, sondern nur, dass der Fall nicht durch irgendwelches Halbwissen hier im Forum wirklich vorankommen dürfte.

limeric
29.05.2011, 14:34
Hy,

bedauerlicher Weise sind wir ja Heute wieder soweit, dass eben nur Anprangen und öffentlich machen überhaupt noch zieht und abschreckt. Kaum stehts in der Beispiel : ,,Bild,, gehts plötzlich. Wenn es keiner weiter erfährt gehts fröhlich so weiter.

Verfolgt man das nicht, führt das zu einer Blüte der Kleinbetrügereien, wie gerade in den einschlägigen Internetportalen ( Sachen versteigern die es garnicht gibt, Geld kasieren und weg ). In der Annahme, hier ja auch empfohlen, unter einen bestimmten Betrag kann ich folgenlos betrügen, wird sich dann ausgetobt.

Na vielen Dank !

Wer sich gegen die Verfolgung von Kleinbetrügereien ausspricht kann dies als Betrogener ja gerne tun. Ansonsten gehört er wohl möglicher Weise zu anderen Fraktion und diese fürchtet Öffentlichkeit wir der Teufel das Weihwasser.

Betroffene Hunde bellen, ich auch als Geschädigter ( Handykauf e-bay, nicht von den hier genannten ).

Hier steht das Interesse und der Schutz der Allgemeinheit über jeden Persönlichkeitsrechten. Den blauen Dunst und die haltlosen Drohungen hierum können wir getrost vergessen.

Vergleiche dienen meist nur der Bequemlichkeit der Richter, deren monatliches Einkommen ist hoch genung also sollen die mal schön was Entscheiden als sich zurück zu lehnen. Daher nein.

Vorraus gesetzt alles entspricht den Tatsachen, ansonsten hat der Anprangerer zurecht ein Problem.

Bei uns ist noch ein Wort ein Wort und ein Handschlag ein Handschlag ohne wenn und aber.

Grüße Limeric

limeric
29.05.2011, 14:39
Hy,

vor einem Anprangern sollten allerdings schon die meisten Eintreibungsmaßnahmen und Verhanldungen gelaufen sein. Eine Bezahlung kann sich ja auch mal etwas hinziehen. Gehört zum guten Ton, dann gibts aber Feuer.

Das nächste mal Tausche halt Zug um Zug, Gurt gegen Cash. Nix volle Kohle nix Gurt.

Limeric

Freifaller
29.05.2011, 16:50
vor einem Anbrangern sollten allerdings schon die meisten Eintreibungsmaßnahmen und Verhanldungen gelaufen sein.
ganz genau, denn dann kann man normalerweise auch etwas vorweisen, was die Rechtmässigkeit einer Forderung belegt.

paralu
29.05.2011, 18:30
Hy,

vor einem Anbrangern sollten allerdings schon die meisten Eintreibungsmaßnahmen und Verhanldungen gelaufen sein.

Limeric

dann würde ich es gar keinen mehr erzählen wollen :rolleyes: stell dir vor ich hätte erzählt das ich mein geld von m.d aus m bekommen hab weil ich ihn vorher per handschlag klargemacht hätte:eek: das ich noch geld von ihm bekomme
da wären hier wieder unsere rechtsprecher unterwegs die mir sagen würden was ich falsch gemacht habe .........

kurzum vielleicht will er nur an sein verstand appelieren und das geht doch gut hier ;)

limeric
29.05.2011, 20:04
Hy,

von Prügel hab ich nix geschrieben :)

Limeric

JörgE
01.06.2011, 15:30
... @ Rainer B.

Der mündliche Kaufvertrag ist wirksam. Beweisen kannst Du ihn im Falle des Prozesses durch Parteieinvernahme des Gegners. Zum Beweiws für die Tatsache, dass Du noch € 175,00 bekommen sollst, kannst Du als Aufhellung der Erinnerung des vermeintlichen Schuldners auch die E-Mail mit der Bestägigung vorlegen. Die Visitenkarte ist auch so ein Indiz die dazu führt, dass ein möglicher Richter eher Dir glaubt - wo sollst Du sonst von einem Saarländer eine Visitenkarte und eine E-Mail herhaben, dass er Dir noch € 175,00 schuldet. Ganz lebensfremd sind die Richter auch nicht.

Die E-Mail kann aber nicht als Schuldanerkenntis (§ 781 BGB) verwendet werden, da die elektronische Form des Schuldanerkenntnises vom Gesetz her ausgeschlossen ist.

Mit dem Gurt kann er leicht herumfliegen, da Du ihn ja schon übereignet hast und er also rechtmäßiger Eigentümer ist. Von Eigentumsvorbehalt bis zur vollen Zahlung schreibst Du ja nix.

Setze Ihn auf jeden Fall durch Mahnung mit Fristsetzung in Verzug. Dann sind auch die Anwaltskosten Verzugsschaden und von ihm zu tragen.

Also Rechtsschutz um Deckung bitten und Mahnbescheid beantragen. Nicht gleich Klagen, sonst könnte diese Klage ggf. wegen fehlendem Güteverfahren vor einer Schlichtungsstelle unzulässig sein (wegen zu geringem Streitwert - ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, ob von der Ermächtigung Gebrauch gemacht wurde, vgl. Schlichtungsgesetz und entprechende landesrechtliche Regelung!).

Gruß
Jörg

Dirk
03.06.2011, 05:51
Mam kann auch ohne Güteverfahren klagen, da hier davon auszugehen ist, dass die beiden Parteien nicht im gleichen Gerichtsbezirk wohnen. Darüberhinaus ist ein vorgeschaltetes Mahnverfahren immer zulässig. Ein gesondertes Güteverfahren entfällt in diesen Fällen. Ich würde nicht mehr lange abwarten, sondern mir von der Rechtsschutzversicherung einen Anwalt nennen lassen und diesen weiterarbeiten lassen. Wegen des geringen Streitwerts wird sich aber freiwillig kein Anwalt aufdrängen. Ich selbst habe in solchen Fällen immer parallel zum Klageverfahren Strafanzeige gestellt. Du glauvbst nicht, wie schnell dann manche zahlen. Ist ja auch peinlich, wenn auf einmal die Herren in grün auf der Matte stehen.

Viel Erfolg

Dirk

Rainer
03.06.2011, 14:50
...also ich würde mit ein paar kräftigen Mitgliedern meines Flug-Vereins mal beim Nicht-Zahler vorbeischauen; es muss ja nicht gleich eine "körperliche Überredung" sein -Gott bewahre- , oft genügt ja schon der bloße Anblick um die Zahlungsmoral etwas zu heben...

LG, Rainer

limeric
03.06.2011, 16:47
Hy,
die Grünen Herren und Damen sind jetzt Blau, schön wie passend.
Limeric

Cacao
05.06.2011, 09:26
An vielen, nicht allen Ratschlägen stört mich, dass sie gewissermaßen
aus der „Untertanenperspektive“ kommen.
Wie geschrieben wurde, gibt es
ein rechtlich einwandfreies Verfahren, zu seinem Geld zu kommen.
Alles andere ist „Schlaubergerei“ und deshalb
von Grund auf lächerlich.

seidenschwan
06.06.2011, 10:26
An vielen, nicht allen Ratschlägen stört mich, dass sie gewissermaßen
aus der „Untertanenperspektive“ kommen.
Wie geschrieben wurde, gibt es
ein rechtlich einwandfreies Verfahren, zu seinem Geld zu kommen.
Alles andere ist „Schlaubergerei“ und deshalb
von Grund auf lächerlich.

Ja , das mit der Untertanenperspektive stimmt scho.Und lächerlich iss allemal was so passiert.

Denn das "rechtlich einwandfreie Verfahren" hat schon so manchem zwar Recht gegeben aber im endeffekt ihm nur viel Geld gekostet. Wenn nämlich der betreffende nix hat dann ist bei dem auch nix zu holen! Den Schirm versteckt der vielleicht sogar wenn der GV bei ihm auftaucht.

Ich hab schon so einiges an wunderlichen Erfahrungen machen müssen. Z. Bsp. schuldet mir ein Kunde seit 12 Jahren 3000 Euro. Ich habe einen rechtmäßigen 30 jahre gültigen Titel und alles ist Wasserdicht. Gekostet hat mich die ganze Kacke bis jetzt 1000 Euro. Für jeden Pfändungsversuch musste ich die Kosten vorstrecken. Das letzte mal habe ich den Gerichtsvollzieher vor 2 Jahren angerufen ob er nicht mal wieder bei dem Kunden vorbeigucken will?! Nach seiner Antwort:
"Ach wissen sie der hatt halt gerade nix, das lohnt sich doch nicht der kann halt grad nicht.....":confused::confused: Habe ich es aufgegeben... So ein GV geht doch eh blos rein und lässt sich vom Gläubiger ne Tasse Kaffe einschenken. Ein Bekannter von mir ist nämlich in der anderen Lage - Schulden wie Sau. ( Gott sei Dank nicht bei mir) Der erzählte mir neulich daß der GV bei ihm war und ihm sagte dass er gar keine Lust hat heute zu arbeiten, daraufhin hat er ihm nen Kaffe eingeschenkt und nett geredet:cool:
Bevor das Mahnverfahren angestrebt wird überzeuge ich mich schon seit Jahren daß es was zum pfänden gibt. Sonst stecke ich die Sache lieber in den Müll.....:mad:

Seidenschwan

HarryXX88
06.06.2011, 10:52
Naja wo nix is wird auch nix zu holen sein. Im Zweifelsfall wird der Offenbarungseid geleistet und du gehst eh leer aus ...

Rainer B.
07.06.2011, 14:18
Mit Hilfe des Forums und durch die Unterstützung einiger Fliegerfreunde habe ich nun endlich, nach drei Monaten, das restliche Geld überwiesen bekommen.
Ich danke allen die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben!

Sascha
07.06.2011, 16:37
...bekommen...


erzähl doch bitte etwas im Detail!

Freifaller
07.06.2011, 21:08
gut, dass die Sache endlich so ausgegangen ist.

Warmluftblase
09.06.2011, 19:39
Trotz rechtlich einwandfreiem Verfahren schuldet mir ein Baubetrüger ca. 50´000 ,-€.
Wie weit ich mit rechtstaatlichen Mitteln gekommen bin, mußte ich schmerzlich erfahren... allein meine zusätzlichen Gerichtskosten belaufen sich auf ca. 25´000 ,- €.
Noch schlimmer ist aber die verlorene Zeit und die vielen Nerven, die so ein Verfahren kostet.
An irgendein krummes Ding gegen den Schuldner habe ich aber trotzdem nie gedacht und würde es auch niemals empfehlen. So einer lässt sich hinfallen und will dann eine lebenslange Rente von Dir, weil ihm ein Zahn fehlt, oder sonstwas.
Würde nie mehr gegen so einen Betrüger vor Gericht ziehen, da verdienen nur die Anwälte, Gerichte, Gutachter, Gerichtsvollzieher, usw...
Tatsache ist, daß man sich als berechtigter Gläubiger seinen Titel in Allerwertesten stecken kann. Der Schuldner lacht sich darüber kaputt und macht es beim nächsten mal wieder genauso. Staatsanwalt kümmert sowas auch nicht, weil Deine Kohle nicht von öffentlichem Interesse ist, also werden angestrebte Starfverfahren wieder eingestellt.
Rechtsstaatlicher Schutz für den Betrogenen? - Fehlanzeige, traurig aber wahr.:mad:


vG, Jo

Cacao
12.06.2011, 14:00
Wenn ich „rechtlich einwandfreies Verfahren“ geschrieben habe, bedeutet es natürlich nicht, dass man auch das „Recht“ und das Geld bekommt, auf das man Anspruch hat.
Es bedeutet nur, dass man sich mit anderen Methoden ins „Unrecht“ setzen könnte, was die eigene Sache eher verschlechtert.
Aber Öffentlichkeit herzustellen, die dann den Druck auf den Schuldner erhöht, ist legal, wenn man seiner Sache hundertprozentig sicher ist.
Weil üblicherweise der „Rechtsstaat“ den einzelnen Bürger vor Willkür schützen soll, halten die Gerichte sich an die Gesetze und Verträge, was sehr formell ist. Die Frage ist dann, sind das Recht des Rechtsstaats die Gesetze? Oder vielmehr die Gerechtigkeit?
Was Gerechtigkeit im Einzelfall ist, hängt oft ab von der Meinung der jeweiligen Partei. "Meinung" ist unbegründete Auffassung ohne restloses überzeugt sein. Sie gibt lediglich eine gewisse Plausibilität wieder. Das reicht den Gerichten oft nicht.
Da kann die Gerechtigkeit schon mal auf der Strecke bleiben.

skyman
13.06.2011, 13:44
Wenn er den Bankauszug nicht liefern kann gehst du zu deinem Anwalt.


Den Anwalt freut es für ein weiteres und sicher notwendiges Mandat ;-)

Ob des dem Verkäufer letztlich nutzt, sei mal dahingestellt.

Das nacht m. E. keinen wirtschaftlichen Sinn.

conny-reith
13.06.2011, 14:16
Mit Hilfe des Forums und durch die Unterstützung einiger Fliegerfreunde habe ich nun endlich, nach drei Monaten, das restliche Geld überwiesen bekommen.
Ich danke allen die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben!

.
Für ALLE die es noch nicht wissen
.

;)