PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Landeplatz Treh / Breymatt



Meyer Michel
29.06.2011, 15:31
Hallo,

eine Meldung vom elsässischen Verband um dran zu erinnern, am Ort Breymatt nur den offiziellen Landeplatz zu benutzen (siehe Grafik unten, in rot markiert).
Die Wiesen daneben unbedingt vermeiden, besonders dieses Jahr (Ernte = 1/4 eines normalen Jahres)

Es kann jedem passieren dass man manchmal zu kurz oder zu lang ankommt, leider ist der Landwirt zur Zeit für keine Diskussion mehr offen, er hat die Krise bekommen nachdem einige Schlaumeier ihn zum Teufel geschickt haben :mad: und fährt jetzt mit dem Traktor über die auf seinen Wiesen ausgelegten Schirme.
Nach Gerüchten sollte es schon 2 deutschen GS-Fliegern geschehen sein.

Die lokalen Klubs werden sich bemühen die Lage zu entspannen

Grüsse

16503

El Zorro
29.06.2011, 16:04
Oh, nein.
Mit den "Schlaumeiern" würd ich mich gern mal näher unterhalten...

Hoffentlich bekommt ihr das wieder hingebogen.

VG
Bernd

JörgE
29.06.2011, 16:05
.... ich kann gut verstehen, dass so einigen Bauern, ob der Selbstherrlichkeit wie sich so mancher sein Freizeitrecht nimmt, der Hut hochgeht.

Es erscheint mir aber wenig schlüssig mit einem Traktor über die Wiese (und Schirme) zu fahren. Wenn die Wiese noch nicht abgeerntet ist, verursacht er damit selbst den größten Schaden, wenn Sie schon abgeerntet ist, macht der Flieger eher keinen Schaden mehr, oder ?

Bei nicht abgeernteter Wiese sollte ein freundliche Entschuldugung und ggf. € 5,00 für den Bauern doch drin sein. Ich hoffe der Club findet da eine Außenlandelösung und die Außenlander zahlen in diese Kasse auch fair ein.

Gruß
Jörg

cooly
29.06.2011, 17:33
Ein Drachenflieger berichtete mir, dass bei diesem Landeplatz (der auch Carriere/Steinbruch genannt wird) der Platz mit Fluggeräten/Autos belegt war und er deshalb weiter östlich runter ist.
Der Bauer kam und hat ein Messer gezogen!
Als dann angeboten wurde einen möglichen Schaden auf der Wiese finanziell auszugleichen, hat der Bauer dann doch einen Rückzieher gemacht.

Geht es da mehr um den "ideelen Wert der Wiese" oder um einen real angerichteten Schaden?

Das auf dem Bild gezeigte Dreieck ist wirklich klein und mit dem Drachen nicht bei allen Windrichtungen sicher zu treffen. Kann man nicht noch was dazupachten/mieten?

baldus
29.06.2011, 18:33
warum nicht einfach beim AEROTEC landen?
Mit etwas Flugplanung sollte das doch immer gelingen

cooly
29.06.2011, 19:39
warum nicht einfach beim AEROTEC landen? Mit etwas Flugplanung sollte das doch immer gelingen
Du solltest mal versuchen mit dem Drachen zu Landen wenn die Luft über dem AEROTEC Landeplatz voller Gleitschirme ist, und auf den Landeflächen unkalkulierbare Aufziehübungen gemacht werden.
Das ist für den Drachenflieger Stress und Adrenalin pur, um nicht zu sagen Todesangst.

Die Flugplanung ist es deshalb genau woanders zu landen wo weniger los ist!
Leider kommen inzwischen immer mehr Piloten auf die Idee woanders zu landen :-)
Daher kommt es zu erhöhtem Landeaufkommen am Breymatt und der Bauer wird sauer.. wenn Aussenlander auf seiner Wiese stehen.

Es muß mehr Werbung für die umliegenden anderen Fluggelände gemacht werden, damit nicht alle am selben Platz fliegen.
Am Grand Ballon kann man ja auch fliegen.

Die lokalen Klubs werden sich bemühen die Lage zu entspannen
DANKE!

stieve
29.06.2011, 22:05
OK Danke für die Info.
Ab sofort hab ich 5 Euro, ne Gaspistole und Stahlkappenschuhe dabei falls ich mal zu kurz kommen sollte.

Bevor ich abgestochen oder überfahren werde Versuch ich ihn dann erstmal zu bestechen durch wedeln mit dem 5 er.
Falls die Geldgier nicht zieht und er sein Messer zückt schieß ich ihm halt erst in die Fresse und trette ihm dann in die Eier.

Meyer Michel
30.06.2011, 08:25
Wenn die Wiese noch nicht abgeerntet ist, verursacht er damit selbst den größten Schaden, wenn Sie schon abgeerntet ist, macht der Flieger eher keinen Schaden mehr, oder ?

Mag sein aber so ist es jetzt, wie ich oben geschrieben habe ist es soweit gekommen dass momentan keine Diskussion mehr möglich ist.
Eine interessante Frage wäre wie kann man so arrogant sein wie die die zu dieser Situation geführt haben ?
An anderen Orten wäre das vielleicht mit Jagdgewehr geregelt :D , die sollten sich das mal überlegen.

JörgE
30.06.2011, 10:36
Mag sein aber so ist es jetzt, wie ich oben geschrieben habe ist es soweit gekommen dass momentan keine Diskussion mehr möglich ist.
Eine interessante Frage wäre wie kann man so arrogant sein wie die die zu dieser Situation geführt haben ?
An anderen Orten wäre das vielleicht mit Jagdgewehr geregelt :D , die sollten sich das mal überlegen.

... ist mir schon klar, dass der Bauer hier auf´s äußerste gereizt worden sein muss und ich von meinem Schreibtisch schöne Theorien aufstellen kann.

Ich frage mich auch, wie arrogant man denn sein muss, um sich für eine vertrampelte Wiese nicht mit einem 5er zu entschuldigen.

Denn das Problem ist, - hat mir mal ein Bauer erklärt - dass die großflächig umgeknickten und am Boden liegenden Halme oft anfangen zu faulen. Wenn das dann in das Mähgut gelangt, kann das einen Teil des Futters bei der Lagerung verderben. Der Schaden ist mit einem 5er also in der Regel gerade so ausgeglichen. Je nach Wetterlage und Abstand zur Mat.

Das wissen aber die arroganten Wenigflieger, die keinen Landeplatz treffen und sich denken, "bin eh erst wieder nächstes Jahr hier - nach mir die Sintflut" nicht.

Gruß
Jörg

PS: meinst Du südfranzösische Jagdgewehre? In deren Lauf kannst Du aber auch schon als Wanderer auf einem einfachen Weg blicken. Da braucht es keinen Schirm ....