PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stealth-Technologie in Gleitschirmland



ruewa
01.07.2011, 10:51
Hallo!

Ich habe gestern das Experiment unternommen, von einem fremden Rechner auf dieses Forum zuzugreifen, weil ich wissen wollte, ob der DHV den Unterbereich Sicherheit womöglich klammheimlich wieder vollständig versteckt hat. Es ist so!

Als registrierter Forumsnutzer bekommt man das gar nicht mit, weil praktisch jeder die automatische Anmeldung aktiviert hat und nicht jedesmal wieder Nick und Passwort eingeben will.

Was hat sich nun klammheimlich geändert? Ruft man heute die Hauptseite des Forums auf, sieht man eine Auflistung aller Unterbereiche, also "Allgemein", "Technik", "Geräte (GS)" usw. Man sieht auch den Unterbereich "Verbandspolitik" - der ist bei mir als "Privat" gekennzeichnet, ich habe darauf also keinen Zugriff mehr, seitdem ich aus dem DHV ausgetreten bin. Aber er ist sichtbar, die Information, daß es ihn gibt, ist vorhanden.

Anders der Bereich "Sicherheit". Der ist unsichtbar. Wer sich über das GS-Fliegen informieren will und auf den Seiten des DHV-Forums landet, bekommt also gar nicht mit, daß es soetwas wie eine Sicherheitsdiskussion überhaupt gibt!

Das war schon früher so. Doch 2008 hat, soweit ich mich erinnere, das Luftfahrtbundesamt die bisherige Praxis des DHV einkassiert und ihn angewiesen, sicherheitsrelevante Inhalte (z.B. Unfallberichte) auch Nichtmitgliedern zugänglich zu machen. Das wurde dann mit einigem Pathos als "Kommissionsbeschluß" gefeiert und der Bereich umgebaut. Rief man danach als unregistrierter Besucher die Forums-Hauptseite auf, war der Unterbereich "Sicherheit" sichtbar, wenn auch nicht zugänglich. Immerhin aber war ein Vermerk angebracht, daß man sich registrieren müsse, um den Zugang zu erhalten. Faktisch ist das auch heute noch so, nur dieser Hinweis, und überhaupt jeder Hinweis auf die bloße Existenz des Unterbereichs, ist verschwunden.

Der DHV hat also klammheimlich die damals mit Pomp verkündete Änderung von 2008 wieder einkassiert.

Ich habe keine Ahnung, wie lange das schon geht, kann gut sein, daß das schon ein alter Hut ist. Allerdings glaube ich, daß die Wenigsten das mitbekommen haben. Mir war das, bis gestern, jedenfalls nicht bewußt.

Ich denke, daß alle Rhetorik, alle Lippenbekenntnisse, wie besorgt man doch um die Sicherheit des Gleitschirmfliegens sei, das Papier nicht wert sind, auf dem sie gedruckt sind, wenn man gleichzeitig Informationsmöglichkeiten gegenüber Interessenten und Anfängern mit Gewalt versteckt!

Gruß Rüdiger

Vibe
01.07.2011, 11:01
Du must unterscheiden zwischen

"DHV Mitglied" und "registriertem Benutzer". Zweiteres must du sein um die Sicherheit zu sehen und das war auch schon immer so. Das kann aber auch jeder werden ohne dafür Mitglied beim DHV zu werden. Dafür bedarf es nur ein paar Klicks.

Es hat sich also nicht geändert.

Gruß

Claus

SATurn
01.07.2011, 11:18
Ich denke, daß Rüdiger hier zurecht auf einen, sagen wir mal, fragwürdigen Zustand hinweist. Wenn ich mich im Vorfeld über eine für mich interessante Sportart informieren will oder einfach nur Journalist bin der über eine Sportart recherchiert, werde ich mich in der Regel dafür nicht in einem Forum registrieren.

Mir kommts jedenfalls vor wie am Anfang in Per Anhalter durch die Galaxis als die Vogonen der Erdbevölkerung erklären, daß die Erde wegen des Baus einer Hyperraum-Expressroute gesprengt werden müsse: "Es gibt keinen Grund, dermaßen überrascht zu tun. Alle Planungsentwürfe und Zerstörungsanweisungen haben 50 ihrer Erdenjahre in ihrem zuständigen Planungsamt auf Alpha Centauri ausgelegen. Wenn Sie sich nicht um ihre ureigensten Angelegenheiten kümmern, ist das wirklich ihr Problem."

FoxForce5
01.07.2011, 11:18
Hallo Ruediger,

ich finde es gut, dass die Unfallberichte in einem versteckten Forum liegen.
Die hier gemeldeten Berichte sind oft Zitate aus Zeitungen oder gar
Informationen aus zweiter Hand. Die Sache ist also alles andere als
Objektiv und koennte, gerade bei Anfaengern, zu Missverstaendnissen und Fehlinterpretationen
fuehren. Ganz zu schweigen von den anschliessenden Diskussionen die es dort gibt.

Der DHV stellt die Berichte von Karl aufbereitet und, wie ich finde, gut analysiert
auf der DHV Homepage oeffentlich zur Verfuegung. Ok, manchmal dauert es halt.

s.http://www.dhv.de/typo/Unfallberichte.7590.0.html

Gruss
Volker

lemma
01.07.2011, 11:20
Ist ja verständlich,

die Interessen der "Interessensgemeinschaft" DHV, Hersteller und Flugschulen sind nun mal andere als die der Piloten.
Oder versehe ich hier was falsch ?

chpw
01.07.2011, 11:21
So schwer ist das doch nun wirklich nicht zu verstehen! Die Existenz des Bereichs "Sicherheit" bleibt unregistrierten Besuchern verborgen. Sie wissen also gar nicht, dass sie durch eine Registrierung Informationen zur Sicherheit des Gleitschirmsports recherchieren könnten. Wenn das tatsächlich nur Zufall ist (was ich gern glauben möchte), könnte man das doch einfach umstellen: "Sicherheit" ist dann für jeden Besucher sichtbar aber nur für registrierte Besucher einsehbar. Wo ist das Problem? Bei der "Verbandspolitik" wird es doch ähnlich gehandhabt, nur dass hier die Unterscheidung zwischen registrierten Mitgliedern, die ihn lediglich sehen können, und DHV-Mitgliedern, die ihn auch einsehen können, vorgenommen wird.

Mannomann!

Waidlerin
01.07.2011, 11:35
Sowohl unter dem Menüpunkt "Registrieren" als auch unter "Forumregeln" wird darauf hingewiesen, dass es den nicht sichtbaren Bereich "Sicherheit" gibt. Wenn ich also schon ein Forum benutze, um mich über einen Sport zu informieren (was ich für eine fragwürdige Angelegenheit halte), dann kann ich mich in diesem Forum auch umsehen und sehr schnell feststellen, dass ich mich registrieren muss, um schreiben und bestimmte Dinge lesen zu können.

Viel wichtiger ist doch, dass Karls Unfalluntersuchungen jedem zugänglich sind.

Übrigens wurde das Thema schon im Januar angesprochen: http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?25573-Frage-zur-Sichtbarkeit-von-privilegiert-zugänglichen-Unterforen&daysprune=-1

ruewa
01.07.2011, 11:43
ich finde es gut, dass die Unfallberichte in einem versteckten Forum liegen.

Die hier gemeldeten Berichte sind oft Zitate aus Zeitungen oder gar
Informationen aus zweiter Hand. Die Sache ist also alles andere als
Objektiv und koennte, gerade bei Anfaengern, zu Missverstaendnissen und Fehlinterpretationen
fuehren.

Hallo Volker,

Zunächst: Die Unfalluntersuchung ist gesetzlich vorgeschrieben und in der gesamten Luftfahrt obligatorisch. Das ist nicht das Verdienst des DHV, sondern er hat diesen Job zu leisten! Früher hatte der DHV versucht, auch die Unfallberichte selbst in unsichtbaren Bereichen zu verstecken, bis dann das Luftfahrtbundesamt aufgrund einer drohenden Klage ein Machtwort gesprochen hat. Diese "lobenswerte Transparenz" erfolgte also keineswegs freiwillig.

Entschuldige, aber Du argumentierst wie ein Verkehrserzieher: Man muß die kleinen Kinder davor bewahren, etwas in den falschen Hals zu kriegen. Sorry, auch Interessenten und Anfänger sind erwachsene Menschen mit mehr oder minder intaktem Denkvermögen. Die können auch durchaus begreifen, daß sie das eine oder andere noch nicht begriffen haben. Fragwürdige Aussagen werden schließlich vor Ort behandelt, in der Diskussion selbst. Dem Austausch unterschiedlicher Meinungen folgen zu können, sollte doch wohl von jedem erwartet werden können, der vorhat, den Luftraum zu bevölkern, oder nicht? und wer irritiert ist, kann immer nachfragen.

Wie paßt das zusammen? Der "unmündige" Fußgänger, vor dem man alles, was ihn irritieren könnte, verstecken muß, wird 14 Tage und 60 Hüpfer später zum voll und ganz "eigenverantwortlichen" Piloten?

Gruß Rüdiger

Vibe
01.07.2011, 11:50
Es geht hier nicht den am Gleitschirmsport-Interessierten sondern um die "Pararazi". Wenn der Bereich Sicherheit öffentlich wäre (also für Gäste einsehbar), dann wäre dessen Inhalt komplett auch in google zu finden. Wenn also mal wieder irgendein Presseheini nicht weiß was er schreiben soll, sucht er bei google mal nach tötdlicher Unfall oder sowas und stößt dann auf einen tollen Fundus unfundierter forensschreibe.

Und ich glaube nicht das das wirklich einer hier will.

Gruß

Claus

ruewa
01.07.2011, 11:56
@Vibe: Google: "Gleitschirmunfall":


Ungefähr 6.140 Ergebnisse (0,06 Sekunden)

Was, glaubst Du, taugt Dein Argument?

Von Sensationsberichterstattung hältst Du keinen Fastfoodjournalisten ab, und von dessen Geschreibsel keinen Neuling.

Du hältst die Leute fern von denen, die wissen, wovon sie reden und die in der Lage sind, zu unterscheiden, was davon ernst zu nehmen ist und was nicht!

Sich da einzulesen, macht weit mehr Arbeit als irgendwelche YouTube-Crashs und schrille BLÖD-Zeitungsmeldungen zu googeln. Du hältst also nur die Leute fern, die sich ernsthaft informieren wollen...

Gruß Rüdiger

chpw
01.07.2011, 12:17
Es ging eingangs gar nicht darum, den Bereich "Sicherheit" öffentlich einsehbar und somit für Google indizierbar zu machen. Es ging lediglich darum, dass der Bereich nicht sichtbar ist. Können wir nicht einfach mal beim Thema bleiben?

Waidlerin hat nicht Unrecht, wenn sie schreibt, dass im "... Menüpunkt "Registrieren" als auch unter "Forumregeln" ..." auf den Bereich verwiesen wird. Einen nicht registrierten Besucher interessieren diese Punkte aber nicht.

winDfried
01.07.2011, 12:24
...Der DHV hat also klammheimlich die damals mit Pomp verkündete Änderung von 2008 wieder einkassiert.

Hallo Ruewa,
das mag Dich als Nicht-DHV-Mitglied nicht interessieren, aber Deine Sichweise ist falsch.
Ich war 2008 auf der JHV, wo nicht mit Pomp sondern nach länglicher und konträrer Diskussion die Veröffentlichung der fertigen Unfallberichte, nicht jedoch unreflektierter Pilotenberichte beschlossen wurde.
Das bezog sich ausschließlich auf die DHV-Homepage.

Der DHV stellt die Berichte von Karl aufbereitet und, wie ich finde, gut analysiert
auf der DHV Homepage oeffentlich zur Verfuegung. Ok, manchmal dauert es halt.
s.http://www.dhv.de/typo/Unfallberichte.7590.0.html

Über den Sicherheitsberreich im Forum wurde da nur am Rande und ohne Änderungsabsicht gesprochen.

Es ist also alles gut, und wir hier im Fachforum haben einen Bereich, wo wir frei und ohne allzuviel Rücksicht auf Opportunität Unfallhergänge diskutieren können.
Wen das interessiert, der kann sich registirieren, und mit quatschen.

Allerdings vermisse ich auf der DHV-Homepage die Jahre 2004 und 2005.
Da gab es meiner trüben Erinnerung einen Bericht zu einem tödlichen Unfall eines Flugschülers im Beisein seines Fluglehrers (lezterer mir persönlich bekannt),
den ich dem Forums-User "Andreas Schubert" für seine frivole Propagandalüge gerne um die Ohren gehauen hätte.
Eine andere Userin hat das mit mehr Charme und Schlagkraft hinbekommen (http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?26416-Sicher-in-die-Zukunft-EN-A*-Schirme-in-der-Schulung-und-mit-A-Lizenz&p=307906&viewfull=1#post307906), als ich zu fähig gewesen wäre.
Die Regulativ-Kräfte funktionieren also manchmal sogar hier im Forum. W.

piti
01.07.2011, 12:34
Hallo Volker,

Zunächst: Die Unfalluntersuchung ist gesetzlich vorgeschrieben und in der gesamten Luftfahrt obligatorisch. Das ist nicht das Verdienst des DHV, sondern er hat diesen Job zu leisten! Früher hatte der DHV versucht, auch die Unfallberichte selbst in unsichtbaren Bereichen zu verstecken, bis dann das Luftfahrtbundesamt aufgrund einer drohenden Klage ein Machtwort gesprochen hat. Diese "lobenswerte Transparenz" erfolgte also keineswegs freiwillig.

Gruß Rüdiger

in der schweiz sind unfalluntersuchungen von gleitschirm unfällen nicht obligatorisch so viel ich weiss.

ihl piti

KnuckleHead
01.07.2011, 12:42
Nur so am Rande, im Sicherheitsbereich werden sowohl Gleitschirm, als auch Drachenthemen behandelt.
Komm mir schon vor wie im Thermikmagazin, die kennen auch nur ein Fluggerät. :rolleyes:

Frag mich warum WinDfried nichts dazu geschrieben hat... :D

Sorry für's Offtopic!


Es wurden schon sehr gut formulierte Antworten erstellt warum der Sicherheitsbereich nicht öffentlich ist.
Wär es denn möglich ihn sichtbar zu machen und nur nicht-lesbar??

VG
Max

ruewa
01.07.2011, 12:50
Hallo WinDfried,

ich korrigiere mich gerne, wenn ich das falsch erinnere. Aber in dem Fall war's schon so (http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?20786-Original-Unfallberichte-Zugang-Datenbank&p=215107&viewfull=1#post215107). Kann aber gut sein, daß auf der JHV dann noch eine Alibidiskussion nachgeschoben wurde, das weiß ich nicht. Über die Hintergründe war ich damals jedenfalls gut auf dem Laufenden...

Ich habe auch gerade nochmal in einem österreichischen "Vorhof des Hades" nachgelesen: Das Versteckspiel beim bereich Sicherheit begann im August 2006 (mich hat das damals direkt betroffen!) und wurde dann im Oktober 2008 wie beschrieben "gelockert". Irgendwann wurde das wieder still und heimlich rückgängig gemacht (in den unheimlichsten Gefilden des Nachbarlands hat DuWeißtSchonWer das bereits am 24. 1. 2011 registriert).

Gruß Rüdiger

PS: @Max: Sorry! Hast natürlich vollkommen recht!


Wär es denn möglich ihn sichtbar zu machen und nur nicht-lesbar??

Genau das war der Zustand von Oktober 2008 bis --- ja wann eigentlich?

Moppo
01.07.2011, 14:52
Hallo!

Natürlich ist es wichtig Infos und Berichte zu Unfällen und Vorfällen zu veröffentlichen. Grundlage ist § 5 der Luftverkehrs-Ordnung.

( http://www.bfu-web.de/cln_005/nn_224148/DE/Unfallmeldung/_C2_A75LuftVO-Gesetzliche_20Grundlagen/gesetzlichegrundlagen__node.html?__nnn=true )

Dies tut jedes ICAO-Land mit einem einzigen wichtigen Ziel:

"Danach hat die Sicherheitsuntersuchung ausschließlich zum Ziel, Erkenntnisse zu gewinnen, mit denen künftige Unfälle und Störungen verhütet werden können; die Auswertung des Vorkommnisses sowie die Schlussfolgerungen und Sicherheitsempfehlungen sollen nicht der Klärung der Schuld- bzw. Haftungsfrage dienen."

Für die "große" Luftfahrt gibt es die Daten hier: http://www.bfu-web.de

Für uns tut das der DHV: http://www.dhv.de/typo/Unfallberichte.7590.0.html

Das ist doch alles gut! Wieso hängst Du Dich an der Forumspolitik auf? Das der DHV hier was verschleiert kann ich nicht glauben. Wir wollen doch alle sicher fliegen...

Beste Grüße,
toitoitoi, dass wir da nie auftauchen,

Chris

SATurn
01.07.2011, 15:27
Das der DHV hier was verschleiert kann ich nicht glauben. Wir wollen doch alle sicher fliegen...

Genau! :D

16516

ruewa
01.07.2011, 15:48
Mike, Du must Dich vorher abmelden, dann sieht's anders aus.

Normalerweise registriert die Forumssoftware schon beim Reingehen (via Cookie, nehme ich an), daß Du der SATurn bist. Du must Dich deshalb ja auch nicht jedesmal neu anmelden und "SATurn" sowie Dein Passwort eintippen. Dann hast Du auch automatisch Zugang zum Bereich Sicherheit. Meldest Du Dich (oben rechts) dagegen ab, wirst Du zu einem für die Forensoftware anonymen, unregistrierten Nobody. Dann kriegst Du was anderes zu sehen.

Jemand, der gar nicht vorhat, selbst mitzureden, der sich nur informieren und reinlesen will, hat keine Veranlassung, seine privaten Daten preiszugeben. Der wird also, sofern er noch bei Trost ist, eher zögern, sich zu registrieren. Daß ihm dabei was entgeht, erfährt er erst gar nicht. Das ist der Punkt.

Gruß Rüdiger

SATurn
01.07.2011, 16:01
Hallo Rüdiger,

ja ich weiß, deshalb habe ich auch zwei Screenshots gemacht und diese gegenübergestellt:

Links die Ansicht mit Anmeldung und rechts daneben jene Ansicht ohne angemeldet zu sein:

16518

Moppo
01.07.2011, 16:01
" Das der DHV hier was verschleiert kann ich nicht glauben. "

Tut mir leid, wenn das missverständlich war...
Wollte damit nur sagen, dass es doch die offiziellen Quellen durchaus gibt. Somit kann man hier nicht von "Stealth-Technologie" sprechen, oder? Das Forum ist doch für uns und ist nicht der offizielle Kanal des DHV.

ruewa
01.07.2011, 16:33
Sorry, Mike, bin da ein wenig auf der Leitung gestanden... :o

(Zuviel Streit heute...)

shoulders
01.07.2011, 17:41
Was für offizielle Berichte und Statistiken des DHV finden sich eigentlich nur im Sicherheits-Forenbereich und nicht auch auf der für jeden völlig frei zugänglichen DHV-Website?


Hier (http://www.dhv.de/typo/Unfall_Jahresstatist.7582.0.html) sind die Statistiken von 1996 bis 2009. Für jedermann auf logischem Weg mit drei Klicks zu erreichen.
Direkt daneben (http://www.dhv.de/typo/Unfallberichte.7590.0.html) stehen die ganzen fertigen Unfallberichte vom Karl. Auch für jeden zu erreichen.
Die offiziellen Sicherheitsmitteilungen stehen mitsamt vielen interessanten Artikeln aus dem Sicherheitsreferat in unmittelbarer Nachbarschaft
Gibt man in Google "dhv unfallstatistik gleitschirm" ein, so stehen gleich auf der ersten Trefferseite ein halbes Dutzend Jahresberichte als PDF.

Das Einzige, was der für völlig Außenstehende geschlossene Forenbereich (und wie gesagt, jeder kann sich registrieren, ohne im DHV zu sein) mehr bietet, ist die Möglichkeit, selber mitzureden (unerheblich für jemanden, der sich zunächst informieren will) und die teils erbitterte DHV-Schelte einiger Kreuzritter zu lesen - ein "Bonus", dessen Wert gnadenlos überschätzt wird :)


CU
Shoulders

setup
02.07.2011, 01:38
Hallo,

auf jeder Zigarettenschachtel steht "Rauchen kann tödlich sein". Jeder Beipackzettel eines Medikamentes enthält Statistiken, welche Nebenwirkungen wie häufig auftreten.
Interessiert sich jemand fürs Gleitschirmfliegen wird er mit tollen Bildern, Videos und Beschreibungen gelockt und mit Aussagen wie "100.000 Starts und Landungen ohne Verletzungen" u.ä. ermuntert, die Risiken zu unterschätzen.

Ich selbst bin nach einem Klapper nach dem Start, 2 Jahre nach meiner A-Schein Prüfung, auf der Intensivstation aufgewacht. Oberschenkel- und Lendenwirbelbruch sind gottlob (bis auf ein bleibendes Wirbellkorsett) wieder verheilt. Das Fliegen macht ebenfalls wieder Spass, allerdings habe ich aus den Fehlern gelernt und treffe Entscheidungen viel bewusster und bleibe lieber mal am Boden.

Warum ich das schreibe? Weil ich der Meinung bin, dass viel zu leichtfertig mit dem Risiko umgegangen wird. Es wird eine Sicherheit vorgegaukelt, die auf riesigen Start- und Landeplätzen zutreffen mag. Hat jedoch jemand seinen A-Schein und seine erste Ausrüstung und startet zwischen Weinreben, wo gerade mal ein Schirm ausgelegt werden kann und der Landeplatz per Steinwurf erreichbar ist, sollte man sich der Gefahren bewusst sein.

Nichts und niemand nimmt einem die Selbstverantwortung ab, es wird jedoch meiner Meinung nach zu sehr verharmlost. Offener mit den Gefahren umgehen und darauf hinweisen, dass Gleitschirmfliegen eben auch Risiken birgt täte unserem Sport und der Zahl der Flugschüler sicher nicht schaden, vielleicht wäre aber der eine oder andere gewarnt und gebremst, vor allem wenn er , wie ich, zur Selbstüberschätzung neigt.

Der Schirm, der nach dem Start kollabierte, war übrigens ein "klappstabiler" Einser um auch gleich den Vorschlag des Herrn Schubert (http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?26416-Sicher-in-die-Zukunft-EN-A*-Schirme-in-der-Schulung-und-mit-A-Lizenz)zu kommentieren.

Wenn ich heute, zwei Jahre nach meinem Unfall, Fluganfänger treffe und sehe, bei welchen Bedingungen sie teilweise starten erkenne ich mich selbst wieder. Viele Unfälle ließen sich vermeiden, wenn das Risiko offener angesprochen werden würde.
Nicht Angst machen aber darauf hinweisen - und nicht erst nachdem man sich in einem Forum anmelden muss (was die meisten eh erst tun wenn sie den Schein haben)

Fliegt vorsichtig!
Michael

Micha0365
02.07.2011, 02:18
Mir kommts jedenfalls vor wie am Anfang in Per Anhalter durch die Galaxis

Gut erkannt Mike !
Dass das im Großen und im Kleinen so ist, steht ja auch schon im Buch. Arthur liegt ja auch nur im Bademantel vor dem Bagger, weil er vergessen hat, die Unterlagen einzusehen ...

Ein bisschen erinnert es mich aber auch daran: :-)
http://www.youtube.com/watch?v=3L8aFkOXjb8

H.M.Murdoch
04.07.2011, 08:24
....[LIST]
Hier (http://www.dhv.de/typo/Unfall_Jahresstatist.7582.0.html) sind die Statistiken von 1996 bis 2009. Für jedermann auf logischem Weg mit drei Klicks zu erreichen.
Direkt daneben (http://www.dhv.de/typo/Unfallberichte.7590.0.html) ...CU
Shoulders

Noch keine Statistik aus diesem Jahrzehnt... ;-)

Das muss ne Mordsarbeit sein so eine Statistik. Da der Stresstest für die Akws ein Klacks gegen, wenn ich ich mir so die Zeiten anschaue ;-)

shoulders
04.07.2011, 09:25
Noch keine Statistik aus diesem Jahrzehnt... ;-)
Na und? In diesem Forenbereich steht ja auch keine, also bleibt die These, es gäbe da nur registrierten Usern zugängliche Statistiken, auch weiterhin paranoider Quatsch.

CU
Shoulders

H.M.Murdoch
04.07.2011, 09:36
Na und? In diesem Forenbereich steht ja auch keine, also bleibt die These, es gäbe da nur registrierten Usern zugängliche Statistiken, auch weiterhin paranoider Quatsch.

CU
Shoulders
Ich seh schon Du verstehst es nicht... Schade.

Das ist immer die gleiche Vorgehensweise...geschickt verteilte und formulierte Informationen. Man kann ja an alles ran. Also ist ja jeder aufgeklärt (Und das ist die Schutzbehauptung der Verantwortlichen) und wer nicht aufgeklärt ist ist selber Schuld, denn wie gesagt: es steht ja schon alles da. Man muss sich nur die Mühe machen... etc. palim ...

ForumAdmin
04.07.2011, 10:02
Wie jedes Jahr wird die Unfallstatistik des Vorjahres in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht (letztes Jahr war's im Oktober-Info). Und ja, das ist mit der kompletten Aufarbeitung eine "Mordsarbeit" (wie jede Arbeit, die man richtig macht).

shoulders
04.07.2011, 10:06
Ich seh schon Du verstehst es nicht... Schade.
Ich verstehe, dass Du meinen Beleg dafür, dass es keine nicht auf beiden Wegen erreichbare Statistiken gibt, zitierst und dem entgegen hältst, generell fehlende ausgemacht zu haben. Das ist schlechter Zitierstil.

CU
Shoulders

seidenschwan
04.07.2011, 11:40
Das Argument daß hier was verschleiert wird sehe ich überhaupt nicht.

Im Forum Sicherheit kann man als " unbedarfter " Nutzer auch jede Menge an Unqalifizierten äusserungen aus den Zeitungen und leider auch von Piloten erfahren.
Die Disskussionen sind nicht geeignet einem Neuling oder einer "Artfremden " Person Objektive Informationen über das Gleitschirmfliegen zu geben.
Darum ganz gut daß nur für Registriete Nutzer zugänglich.




,Setup:... Interessiert sich jemand fürs Gleitschirmfliegen wird er mit tollen Bildern, Videos und Beschreibungen gelockt und mit Aussagen wie "100.000 Starts und Landungen ohne Verletzungen" u.ä. ermuntert, die Risiken zu unterschätzen.

Ich selbst bin nach einem Klapper nach dem Start, 2 Jahre nach meiner A-Schein Prüfung, auf der Intensivstation aufgewacht. Oberschenkel- und Lendenwirbelbruch sind gottlob (bis auf ein bleibendes Wirbellkorsett) wieder verheilt. Das Fliegen macht ebenfalls wieder Spass, allerdings habe ich aus den Fehlern gelernt und treffe Entscheidungen viel bewusster und bleibe lieber mal am Boden.

Im Übrigen mal. Was soll denn der DHV eigentlich sagen.

Vielleicht: "Das Gleitschirmfliegen an sich ist ungefährlich, leider viele unserer Piloten wegen mangelnder Ausbildungskenntnis und Selbstüberschätzung nicht." :confused::confused:

Es tut mir leid aber wer alles glaubt was man ihm sagt, lebte schon immer gefährlicher als andere

Seidenschwan

H.M.Murdoch
04.07.2011, 12:39
....Die Disskussionen sind nicht geeignet einem Neuling oder einer "Artfremden " Person Objektive Informationen über das Gleitschirmfliegen...
Seidenschwan

LOL...
ok mit diesem Hintergedanken können wir der unbedarften Presse gleich das Schreiben verbieten. Denn die schreibt öffentlich für unregistrierte Nutzer.
Schon mal gemerkt dass mindestens die Hälfte aller Meldungen im Bereich Sicherheit auf Zeitungsmeldungen basieren? Welcher Informationsfluss soll denn da jetzt behindert werden?

H.M.Murdoch
04.07.2011, 12:46
Wie jedes Jahr wird die Unfallstatistik des Vorjahres in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht (letztes Jahr war's im Oktober-Info). Und ja, das ist mit der kompletten Aufarbeitung eine "Mordsarbeit" (wie jede Arbeit, die man richtig macht).
Als Nicht-Mitglied und daher Nicht-Info (wie hiess es so niedlich: DHV Prawda ;-) ) Empfänger muss ich mich dennoch ca.2 Jahre (!) in Geduld üben bis das ich Zugang zu diesen Statistiken habe. Oder wann werden die Ergebnisse aus der Info ins Netz gestellt?

H.M.Murdoch
04.07.2011, 13:03
Ich verstehe, ...
CU
Shoulders
...nur was Du verstehen willst.

Wie ich schon schrub: Du verstehst es nicht. Und wie ich Dich einschätze wirst Du auch weiter so machen.

Nur eine kleine Anmerkung: Nimm die Tatsache dass es immer ruhiger wird nicht als Bestätigung, gar als "Gewinn", an.
In meinem Fall ist es einfach das Gefühl mit nem Ziegelstein zu reden. Wenig erbaulich. ;-)

seidenschwan
04.07.2011, 13:05
LOL...
ok mit diesem Hintergedanken können wir der unbedarften Presse gleich das Schreiben verbieten. Denn die schreibt öffentlich für unregistrierte Nutzer.
Schon mal gemerkt dass mindestens die Hälfte aller Meldungen im Bereich Sicherheit auf Zeitungsmeldungen basieren? Welcher Informationsfluss soll denn da jetzt behindert werden?

Ha, ha, ha, Presse! Unbedarft war die noch nie! Da musst du mir ein Blatt zeigen daß, entschuldige, Ha, ha,ha, Unbedarft schreibt.

Und da es dort eben auch von solchen Meldungen wimmelt Muss man ja nicht auch noch alles als bare Münze nehmen was da schwarz auf weiss geschrieben steht. Ich hab mich schon oft gewundert und darüber gelacht was die sogenannte" unbedarfte Presse... an Fachlich richtigem oder "Tatsachen" schrieb.

Man will der Presse nicht das schreiben verbieten, aber jeden Mist nachposaunen ist ja wohl nicht sehr sinnvoll... plötzlich warens 60er Böen und dann wieder einer ohne Lizenz. Vor allem wird immer so Generell berichtet daß dies sowieso sinnlos ist.
("Der Schirm faltete ohne erkennbaren Grund zusammen" Das bringt Aufklärung..) Wenn dann der Bericht vom Karl da war schaut alles ganz anders aus.

Seidenschwan

H.M.Murdoch
04.07.2011, 13:16
....
Man will der Presse nicht das schreiben verbieten, aber jeden Mist nachposaunen ist ja wohl nicht sehr sinnvoll... .....

Und was passiert mit dem Geschreibsel wenn man es im Bereich Sicherheit postet?
Richtig! Er wird zerpflückt, der Unsinn wird blossgestellt!
Was ist Deiner Meinung nach sinnvoller:
Den Unsinn der Paparazzi unkommentiert stehen lassen und unwissende Leser diesen Unsinn glauben lassen, mithin also auch den Bereich Sicherheit ausblenden?
oder aber: Jeder kann lesen wie diese "Berichte" der Lokalpresse von Leuten die es besser wissen zerpflückt werden?
Und mit Jeder meine ich wirklich jeden, auch diejenigen die mehr oder minder zufällig auf der Site vorbeikommen.

seidenschwan
04.07.2011, 13:23
Und was passiert mit dem Geschreibsel wenn man es im Bereich Sicherheit postet?
Richtig! Er wird zerpflückt, der Unsinn wird blossgestellt!
Was ist Deiner Meinung nach sinnvoller:
Den Unsinn der Paparazzi unkommentiert stehen lassen und unwissende Leser diesen Unsinn glauben lassen, mithin also auch den Bereich Sicherheit ausblenden?
oder aber: Jeder kann lesen wie diese "Berichte" der Lokalpresse von Leuten die es besser wissen zerpflückt werden?
Und mit Jeder meine ich wirklich jeden, auch diejenigen die mehr oder minder zufällig auf der Site vorbeikommen.


Von Leuten die es Besser wissen????

Jau, aber leider leider schreiben doch einige User in diesem Beriech noch ein bischen mehr Mist dazu:D:D Ok! Sagen wir lieber, Dinge die sooo Kompliziert sind das wir es selbst oft nicht verstehen....

Und als Neuadler kann man das eben nicht auseinanderhalten oder wird verwirrt....
Darum : Richtig! Sicherheitsforum zu für alle unregistrierten Nutzer!
Den Si Bericht auf DHV Seite kann jeder sehen Habe es grade eben Probiert kann unangemeldet rein:cool:
Seidenschwan

ruewa
04.07.2011, 13:38
... da es dort eben auch von solchen Meldungen wimmelt Muss man ja nicht auch noch alles als bare Münze nehmen was da schwarz auf weiss geschrieben steht. Ich hab mich schon oft gewundert und darüber gelacht was die sogenannte" unbedarfte Presse... an Fachlich richtigem oder "Tatsachen" schrieb.

Und da ist Dir noch nicht aufgefallen, daß im Forums-Bereich "Sicherheit" solche Meldungen regelmäßig als erstes zerrupft und auf die Frage reduziert werden, was da wirklich passiert ist? Zuweilen kontrovers, so ist das bei Diskussionen eben. Also müßtest Du eigentlich eher sagen: Gut, wenn die Leute dort auch mitlesen können, das korrigiert die unqualifizierte Sichtweise, die sie der Presselektüre entnehmen müssen...


Im Forum Sicherheit kann man als " unbedarfter " Nutzer auch jede Menge an Unqalifizierten äusserungen aus den Zeitungen und leider auch von Piloten erfahren.
Die Disskussionen sind nicht geeignet einem Neuling oder einer "Artfremden " Person Objektive Informationen über das Gleitschirmfliegen zu geben.
Darum ganz gut daß nur für Registriete Nutzer zugänglich.

Also: Für UNS gilt: "Selbstverantwortung" statt "Reglementierung", richtig? Das "unbedarfte" Fußvolk hingegen ist zur "selbstverantwortlichen" Auswertung von Informationen nicht fähig, deshalb sollten wir "reglementieren", was es zu lesen bekommt und was nicht?

Schlußfolgerung: "WIR GS-FLIEGER" stehen qualitativ oberhalb des "Plebs", nicht bloß fliegerisch, sondern mental. WIR sind reif für die "Selbstverantwortung", DIE nicht. DIE brauchen "Reglementierung", für UNS ist das eine Zumutung...

Du weißt aber schon, welche Dreckspur das Wort "artfremd" in Dein Posting hineinschleppt?

In letzter Zeit überkommt mich immer häufiger das Gefühl, mit Müh' und Not einer Sekte entronnen zu sein...

Gruß Rüdiger

seidenschwan
04.07.2011, 14:02
Und da ist Dir noch nicht aufgefallen, daß im Forums-Bereich "Sicherheit" solche Meldungen regelmäßig als erstes zerrupft und auf die Frage reduziert werden, was da wirklich passiert ist? Zuweilen kontrovers, so ist das bei Diskussionen eben. Also müßtest Du eigentlich eher sagen: Gut, wenn die Leute dort auch mitlesen können, das korrigiert die unqualifizierte Sichtweise, die sie der Presselektüre entnehmen müssen...



Also: Für UNS gilt: "Selbstverantwortung" statt "Reglementierung", richtig? Das "unbedarfte" Fußvolk hingegen ist zur "selbstverantwortlichen" Auswertung von Informationen nicht fähig, deshalb sollten wir "reglementieren", was es zu lesen bekommt und was nicht?

Schlußfolgerung: "WIR GS-FLIEGER" stehen qualitativ oberhalb des "Plebs", nicht bloß fliegerisch, sondern mental. WIR sind reif für die "Selbstverantwortung", DIE nicht. DIE brauchen "Reglementierung", für UNS ist das eine Zumutung...

Du weißt aber schon, welche Dreckspur das Wort "artfremd" in Dein Posting hineinschleppt?

In letzter Zeit überkommt mich immer häufiger das Gefühl, mit Müh' und Not einer Sekte entronnen zu sein...

Gruß Rüdiger

Ach, Oi Va Voi oder auf Deutsch Herrjemine...Mit Artfremd habe ich nur nichtflieger gemeint aber ok.
Es war nicht meine Absicht irgendwelche drecksbraune Spur einzuschleppen. Und ich bin wirklich der letzte der reglementieren möchte. Sollte inzwischen klar sein. Trotzdem gibt es einfach falsche und richtige Dinge und bis bestimmte Dinge nicht als Tatsache erkannt wurden ist es einfach sinnvoll sie nur, in einem sozusagen " geschlossenen" Bereich zu diskutieren. Es ist ja nicht so daß dieser Bereich von der Öffentlichkeit gänzlich ausgesperrt ist. Wenn jemand echtes Interesse bekundet braucht er sich ja nur anzumelden- und: Dévoilé! Er kann alles alles lesen was sein Herz begehret

Seidenschwan

ruewa
04.07.2011, 14:17
Es war nicht meine Absicht irgendwelche drecksbraune Spur einzuschleppen.

Hatte ich auch nicht angenommen, eher als Mißgriff. Mir gefällt bloß die Denkart nicht, ich finde, man sollte Fußgängern diesselbe Intelligenz und Mündigkeit zugestehen und ihnen dasselbe Vertrauen und denselben Respekt entgegenbringen, mit dem man selbst behandelt werden möchte.


Wenn jemand echtes Interesse bekundet braucht er sich ja nur anzumelden

Also sollte man ihm das auch sagen (bzw. nicht nur an einer Stelle, wo die Wahrscheinlichkeit, daß er sie je anklickt, am geringsten ist), mehr will ich ja gar nicht.

Gruß Rüdiger

seidenschwan
04.07.2011, 14:40
Hatte ich auch nicht angenommen, eher als Mißgriff. Mir gefällt bloß die Denkart nicht, ich finde, man sollte Fußgängern diesselbe Intelligenz und Mündigkeit zugestehen und ihnen dasselbe Vertrauen und denselben Respekt entgegenbringen, mit dem man selbst behandelt werden möchte.


Der Fußgänger hat schon die selbe Intelligenz und Mündigkeit. Ich trau im nur nicht so viel Fachwissen zu wie einem langjährigem User der auch nur von Halb und mehr recht als schlecht Wissen zehren kann... Das wär ja was wenn ein Fussgänger mehr vom Gleitschirm / Drachenfliegen verstehen würde als ein Ausgebildeter Pilot... Bei allem Respekt vor der Gleichberechtigung da könnten wir aber alles in den Eimer werfen...
Es haben ja net alle auf der Wasserkuppe...:D:D

Seidenschwan

Seidenschwan