PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freie flieger - wo sind sie geblieben?



Carmina
18.08.2011, 22:10
Früher als alles noch anders war, waren die freien flieger nicht wirklich konform. Dafür waren sie eigen und wenn sie sprachen, dann sprühte einem die pure lebenslust entgegen. Wenn ich heute diese wortklauberei in diesem forum lesen soll, dann erscheinen mir meine erinnerungen ans freie fliegen wie durch einen traum. Wo sind sie geblieben?

Bauchstarter
19.08.2011, 07:05
in der schweiz und in frankreich :D
im ernst: ich kann mich mit den ganzen diskussionen hier auch nicht identifizieren. aber um ein paar informationen zu bekommen, sind meistens die ersten 2-3 antworten in einem thread relativ hilfreich... :rolleyes:
im übrigen kenne ich ganz viele dieser freien flieger, und zähle mich auch selbst dazu. aber natürlich gibts auch andere, wie wohl in jeder gruppe/subkultur/usw.. die einen fliegen eben, die anderen schreiben in internetforen :cool: :D:D:D

setup
19.08.2011, 07:20
was bitte versteht man unter einem "freien Flieger"?

Gruß,
Michael

Gooseman
19.08.2011, 07:35
Die schreiben in keinem Forum.. die fliegen halt.

Meyer Michel
19.08.2011, 07:48
was bitte versteht man unter einem "freien Flieger"?

Gruß,
Michael

Die die diese Frage nicht stellen ? :D :p

H.M.Murdoch
19.08.2011, 07:50
*fingerheb*
hier! :D

tigerente
19.08.2011, 07:50
...du suchst in einem forum, das laufend nach neuen regeln schreit, nach freien fliegern?!? versteh ich das richtig?

eine auffällig große gruppe hier macht meiner ansicht nach folgendes:

- schein ausstellen lassen, bei der billigsten flugschule (oder der schnellsten...)
- bei allen bedingungen fliegen gehen - man hat ja doch den schein
- angst kriegen
- lieber forumschreiben (oder verstärkt vereinsmeiern)
- im forum versuchen, die eigene fliegerwelt so in watte zu packen dass man das hirn nicht öfter als den retter beanspruchen muss (der sieht in der regel 1x jährlich die turnhalle)
- hoffen dass man dadurch die angst wegkriegt
- merken dass es so nicht funzt
- aus dem forum aussteigen und somit die "fliegerkarriere" beenden
- neues angebot bei ebay erstellen
- auf schwammerlsuchen umsteigen

...ich mein natürlich nicht alle, aber es fällt mir immer wieder auf.
oder seh ich das falsch?

Carmina
19.08.2011, 08:17
"auf schwammerlsuchen umsteigen"

der war gut :)

ich denke, dass du im ganzen recht haben könntest. Wenn ich an einem grösseren startplatz stehe, sehe ich die meisten mal abwarten, was passiert. Und ich bin wieder einmal eine der ersten, die startet.

Fliegen ist ein ausgesprocheneer individualisten-sport, wo frau oder mann alle entscheidungen eben selbst fällen darf und muss. Viele scheinen das gerne delegieren zu wollen, ausgerechtnet jene freiheit, weshalb ich fliege!

DonQuijote
19.08.2011, 08:20
Wo sind sie geblieben?
Beim Fliegen.

P.S.: Und los geht's...

Vibe
19.08.2011, 08:23
Genau,

wo kämen wir hin wenn das Fliegen uns plötzlich nicht mehr zum Malboro Mann machen würde, zum Helden, zum mutigen Löwen. Was würden diese Flieger dann machen wenn sie sich plötzlich auf gleicher Höhe mit dem "normalo" Menschen sehen müßten. Ihr eh schon kaum vorhandenes und nur durch den Mythos "Ich bin ein Pilot" aufrechterahltenes Selbstbewußtsein würde wahrscheinlich endgültig zusammenbrechen.

Gruß

Claus

P.S. Wer Sarkasmus findet darf ihn behalten...

tigerente
19.08.2011, 08:29
Fliegen ist ein ausgesprocheneer individualisten-sport, wo frau oder mann alle entscheidungen eben selbst fällen darf und muss. Viele scheinen das gerne delegieren zu wollen, ausgerechtnet jene freiheit, weshalb ich fliege!

der war auch gut!
...nur dass davon leider immer weniger übrigbleibt...

warum muss jeder jeden sport betrieben können?!?
ich hab vor kurzem mal a bissl im motocross-revier geräubert, bin dann aber auch zum schluss gekommen dass das halt für mich nix is und hab den bock wieder verkauft. hätt ich gern gemacht, aber is halt so.

wenn man einen sport unbedingt für jeden "machbar" machen will, bleibt halt der sport selber irgendwann auf der strecke... wie ja mehrfach bewiesen wurde.
da lass ich mich lieber als aussenseitigen spinner betiteln, ich hab da kein problem.

gottseidank is es bei uns (bis auf ausnahmen, z.b. emberger alm usw.) noch halbwegs ok, ich glaub auch bei euch eidgenossen auch noch.

die edith meint noch zum vibe:
da hast bissl was falsch verstanden.
zumindest mir gehts darum, dass ich mir nicht dauernd vorschreiben lassen will was/wann/wo ich zu tun habe, nur dass jeder (entschuldigung!) depp auf jedem berg bei allen bedingungen mit null erfahrung/hirn/selbstverantwortung* fliegen gehen kann.

* jaja, es geht sich auch um dieses!


und gleich noch ein nachtrag weils grad so schön is:
ja, auch ich hab logischerweise mit null erfahrung angefangen - aber ich hab mir sehr genau angeschaut, bei welchen bedingungen ich fliegen geh
(ausser die geilheit war wieder mal größer, da brauchts dann auch etwas glück. kann man dann aber unter erfahrung verbuchen)

Bauchstarter
19.08.2011, 08:33
wo kämen wir hin wenn das Fliegen uns plötzlich nicht mehr zum Malboro Mann machen würde, zum Helden, zum mutigen Löwen. Was würden diese Flieger dann machen wenn sie sich plötzlich auf gleicher Höhe mit dem "normalo" Menschen sehen müßten.


der war auch gut! die gehen dann basejumpen... :cool:


gottseidank is es bei uns (bis auf ausnahmen, z.b. emberger alm usw.) noch halbwegs ok, ich glaub auch bei euch eidgenossen auch noch.

allerdings. die meisten probleme die ihr hier diskutiert kann ich gar nicht so nachvollziehen...

Carmina
19.08.2011, 08:45
ja, bei uns in der schweiz ist die freiheit für gleitschirmler noch in ordnung. Es gibt so viele berge, wo du niemanden antriffst, weil du 20 minuten gehen musst. Aber mir gefallen auch bekannten gebiete in der innerschweiz, Jura, wallis, wo jede und jeder seinem gusto enstprechend fliegen kann - ohne obligatorische alpen-einweisung. Was nicht heissen will, dass ich in einm fremden gebiet nicht die locals um einen rat fragen könnte. Mache ich zwar selten, aber könnte vorkommen.

tigerente
19.08.2011, 08:50
allerdings. die meisten probleme die ihr hier diskutiert kann ich gar nicht so nachvollziehen...

hast ja eh recht, nur sollte es halt auch so bleiben!
wirklich erschreckend hab ich einfach die tegelberg-story empfunden, was ja geografisch nicht sooo weit weg is...

Carmina
19.08.2011, 09:08
Vibe
Gibt es deiner meinung viele solche piloten mit diesem selbstverständnis? Oder spiegelt der druchschnittspilot nicht einen teil der gesellschaft wieder..?

Bauchstarter
19.08.2011, 09:09
Was nicht heissen will, dass ich in einm fremden gebiet nicht die locals um einen rat fragen könnte. Mache ich zwar selten, aber könnte vorkommen.

mache ich oft. wenn ich dann mal jemanden treffe... mitunter ganz nützlich, wenn man weiss wo der hausbart steht, dann kann man sich lange suchereien und ev. sogar absaufer ersparen. und bei uns funktioniert das eben noch, da hat keiner angst dass ihm ein anderer die thermik wegdreht :rolleyes:

tigerente
19.08.2011, 09:13
auch noch eine frage an vibe:

reden wir eventuell von denselben piloten?
die, die sich einfach "pilot" nennen müssen und deshalb trotz besserem wissen nicht einfach was anderes machen können?

setup
19.08.2011, 09:15
"auf schwammerlsuchen umsteigen"

der war gut :)

ich denke, dass du im ganzen recht haben könntest. Wenn ich an einem grösseren startplatz stehe, sehe ich die meisten mal abwarten, was passiert. Und ich bin wieder einmal eine der ersten, die startet.

Fliegen ist ein ausgesprocheneer individualisten-sport, wo frau oder mann alle entscheidungen eben selbst fällen darf und muss. Viele scheinen das gerne delegieren zu wollen, ausgerechtnet jene freiheit, weshalb ich fliege!

Aha, verstehe: freie Flieger warten nicht ab, sie starten zuerst. Cool, dann war ich auch mal einer. Hat mich zwar nen Lendenwirbel gekostet und 300 Gramm Titan im Oberschenkel beschert, aber hey - was ist das gegen "freies Fliegen"?
Dass ich mir heute die Bedingungen "vor" dem Fliegen anschaue macht mich also unfrei, ich denke damit kann ich leben.

Grüße,
Michael

P.S.: ich bin auch ein unfreier Pilzgenießer, ich sammle nämlich nicht selbst sondern lasse Aldi für mich sammeln.

tigerente
19.08.2011, 09:17
den 2. absatz hast nicht gelesen, gell?!
;)

Carmina
19.08.2011, 09:25
setup braucht wohl ein rebooting :p

Bauchstarter
19.08.2011, 09:34
cool, dann bin ich neben freiem flieger auch freier pilzsammler... und das seit 20 jahren ohne magenverstimmung :D

shoulders
19.08.2011, 09:35
Wo sind sie geblieben?
Die haben Rolf und Viola vergrault :) (sagt mal, merkt außer mir keiner, wer hier mal wieder einen neuen Account eröffnet hat?)

setup
19.08.2011, 09:38
setup braucht wohl ein rebooting :p

Hehe, einer meiner Lieblingssprüche "Alles gut mit Reboot". Klebt an vielen Monitoren meiner User :)

Grüße,
Michael

tigerente
19.08.2011, 09:38
und wer isses?

H.M.Murdoch
19.08.2011, 09:41
und wer isses?

*gespanntguck*
und?
wer isses?

Carmina
19.08.2011, 09:43
setup
eben - so frei kann frei fliegen sein.

Stefan
geh wieder einmal fliegen, vielleicht nicht heute, aber morgen, verdächtigungen und gerüchte machen freies fliegen auch nicht freier :cool:

Bauchstarter
was ich immer wieder schön finde ist pilze zu sammeln und dann mit diesen runter zu fliegen. Kenne da so ein wunderbares plätzchen.

batflyker
19.08.2011, 10:11
ja, bei uns in der schweiz ist die freiheit für gleitschirmler noch in ordnung. Es gibt so viele berge, wo du niemanden antriffst, weil du 20 minuten gehen musst. Aber mir gefallen auch bekannten gebiete in der innerschweiz, Jura, wallis, wo jede und jeder seinem gusto enstprechend fliegen kann - ohne obligatorische alpen-einweisung. Was nicht heissen will, dass ich in einm fremden gebiet nicht die locals um einen rat fragen könnte. Mache ich zwar selten, aber könnte vorkommen.

Sehe ich genau so

Freie Flieger, die sind dort anzutreffen, wo das Fluggebiet nicht kleiner ist als die Infotafel davor mit 100 Vorschriften, wo keine Reglementierungswut herscht, wo nicht alles vorgeschrieben ist und die Eigenverantwortung zählt. Wer schon mal ULM in Frankreich geflogen ist, der weiss was ich meine, mit minimalsten Vorschriften und Regeln funktiontionieren dort ganze Flugplätze einwandfrei und ohne Überwachung, weil alle sich an das gelernte halten, umsichtig fliegen und sehr tolerant sind.

Der freie Flieger verzichtet auf unötigen Balast und Vorschriften, er geniesst das Privileg, die dritte Dimension als sein Hobby zu frönen. Bei uns in der Schweiz geht das eigentlich noch ganz gut, wenn du nicht gerade die Hotspots anläufst. Ich geniesse das ausführlich und kann mich getrost freier Flieger nennen.

Beat

shoulders
19.08.2011, 10:32
und wer isses?
http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?23275-Vertrolltes-Forum-was-tun&p=279183&highlight=r%F6lfchen#post279183

Angesichts der Beitragsliste fallen mir derart viele Stilübereinstimmungen auf, dass es nur zwei Erklärungen zu geben scheint: entweder hat Rolfito einen Dreh gefunden, der Moderatoren Beitragsbestätigung auszutricksen, oder jemand anders führt dessen Tradition in gleicher Weise fort.

CU
Shoulders

setup
19.08.2011, 10:37
Mit allem notwendigen Respekt...

....ich habe selten einen größeren Bullshit gelesen als in diesem thread :(

Grüße,
Michael

P.S.: wenn ich etwas als Freiheit in der Fliegerei bezeichnen würde, wäre es höchstens die Freude am Fliegen selbst - ohne das schneller, höher, weiter, wer fliegt
die heißeste Tüte etc...
Sich davon frei zu machen und das Fliegen selbst zu genießen (was auch mit notwendigen Regeln funktioniert) nenne ich FREIHEIT

P.P.S: Hat nichts mit Deinem Beitrag zu tun, Stefan. Du warst nur einen Moment schneller.

tigerente
19.08.2011, 11:06
und wer definiert, was "nötig" is?

egal ob trollerei hin oder her, die carmina soll sein wer sie will, das ändert an meinen posts auch nix mehr.

creg
19.08.2011, 11:07
Die haben Rolf und Viola vergrault :) (sagt mal, merkt außer mir keiner, wer hier mal wieder einen neuen Account eröffnet hat?)
Danke!
Hier kann man bei den Beiträgen ja nicht "Danke" drücken. :)
Ich hab mich auch schon die ganze Zeit gefragt, ob ich alleine bin mit dem Gedanken :cool:

Ghost Glider
19.08.2011, 11:19
Früher als alles noch anders war, waren die freien flieger nicht wirklich konform. Dafür waren sie eigen und wenn sie sprachen, dann sprühte einem die pure lebenslust entgegen. Wenn ich heute diese wortklauberei in diesem forum lesen soll, dann erscheinen mir meine erinnerungen ans freie fliegen wie durch einen traum. Wo sind sie geblieben?

They are still out there.....
aber sicher nich hier auf diesem "klugscheisser" forum. 90% aller posts sind nur ein niedermachen von leuten und einfach nur noch
kindergarten spielerei. Ich bin in vielen forums seit jahren aber diese "Typisch Deutsches" ist zum negativ beispiel an forums
in vielen ländern geworden. Aber ich (und unsere freunde der flugfreunde TEAM GHOST GLIDERS) bin ja auch ein "illegaler, krimineller und dem deutschen flugstandart ein dorn im auge. Freiflieger sind im vereinwesen nicht erwuenscht;)

Aber egal wo wir sind, wir machen freunde und freude. Keine probleme mit leuten, bauern oder
gewerbebetriebe jeglicher art. Wir stören auch nicht den luftraum/verkehr wie so oft behaupted.
Warum Freiflieger?
Wir lieben den sport so wie er ist. Wir helfen, zeigen, tauschen, lachen und haben einfach nur spass an der freud.
Wir haben keinen bock auf vorstand,beitrag,boss oder sonstige so uebliche idioten am fliegertag. Den scheiss haben wir genug in der woche auf der arbeit.
"We are not special"
Fliegen kein Jet oder Heli. Nur ein lumpen stoff mit sitz. Aber vielen hier geht das nicht in die birne sie sind ja "PILOTEN"
mit A,B,C,D,E,F,G,H scheinen..... wow... was eine EGO!
Ich habe mit dem "lumpen" fliegen angefangen da gab es noch garkeine scheine oder verein oder verband. Versicherung???
Ja klar. An jeder ecke zu haben. Person will mit fallschirm den Predigstuhl runterspringen.... ja klar....
Keine sau hatte interesse was ich mache. Aber heute habe ich keine ahnung wo von ich rede.
In USA lachen sie euch aus. Alleine das wort "WindenFührer" ist in usa der knaller auf jedem startfeld sobald die jungs hören "what, you are German?". Ich habe selber eine winde gesehen in "Deutschen" farben lackiert mit der aufschrift "Eva B. takes you up".
Naja, anderes thema.
Ich und unsere kleine gruppe (27) von "Freifliegern" haben uns entschlossen, uns von diesem forum zu trennen und abzumelden.
Wir haben einfach keine lust mehr miest zu lesen.
Wir gehen lieber fliegen.
Allen 10% in diesem forum,alles gute und "happy Flights". Die anderen 90% sollen uns den hintern runter fliegen.
Wir Team ghost glider sagen "Ciao" zu diesem forum und den idioten die dieses Forum zum teufel gestampft haben.
Macht nur weiter so. Macht mehr scheine, regeln, verbote, verordnungen und vor allem haut drauf auf die kleine minderheit und die leute die
etwas positives dem sport geben und gegeben haben durch versuche und testen. Ohne die jungs wuerde hier garnichts fliegen.
Lacht weiter so laut. Fliegt 2'er, 3'er oder 4'er segel im traum, macht euch wichtig und schaut zu das ihr immer cool ausschaut auf dem
hang, wo auch immer ihr seit. Fliegt in euren "zugelassen" flugelände zwischen strom, lift und telefon leitungen und masten. Starten
aus einer schneise bei seitenwind ist auch immer gut. Am besten da, wo ein startabruch nicht möglich sind. Landet auf eurem "zugelassenen" landeplatz der mit hotels, häuser, kuhzaun in allen richtungen, stromkaneln und strassen umrundet ist. Am besten noch gleich neben einem fluss oder Zugverkehr. Gibt doch nix ueber eisenbahnverkehr bei der landeinteilung.
Oder wie die jungs am Rhein. Starten direkt ueber weinreben aus einer waldschneise die mit dicken for allem spitzen stoecken wie "Schachlik-spiesse" 20 meter unterm startplatz in reihen stehen und nur drauf warten eine zu durchlöchern. "Ist heute aber alles nochmal gut gegangen".
Wenn ich sowas höhre kommt mir das kotzen. Aber hauptsache "zugelassen" ! Wir die "freiflieger" die auf solche dinge achten sind die
bösen buben die keine ahnung haben und den "sport" versauen. Ja..Ja... bla.. bla..
Aber hauptsache wir haben alle scheine fuer teures geld gekauft, fliegen zweimal im jahr (urlaub) und ab und zu auf den sicheren zugelassenen plätzen. Mit etwas glueck darf man sogar startgeld bezahlen:)
Nun haut drauf auf meine message.
Ist mir/uns egal. Ich/wir sind nicht mehr anwesend.
Freiflieger sind da. Mit etwas suche kannst du sie finden:) und gleitschirm fliegen wird wieder zum dem was es mal war.
Team Ghost Gliders
F.T.H

setup
19.08.2011, 11:38
Ich bin in vielen forums seit jahren ....

wickelt man Atlasse um Kaktusse hat man...Globusse

Ich und unsere kleine gruppe (27) von "Freifliegern" haben uns entschlossen, uns von diesem forum zu trennen und abzumelden.

.....versprichst Du uns das?

Martin Prerovsky
19.08.2011, 11:42
Ah. Und wieder ein groß inszenierter "Austritt" mit verbalem Rundumschlag gegen den Rest der Welt... Hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Amokläufern, nicht? O.K., keiner stirbt und die Austreter sind spätestens nach einem halben Tag wieder da:D

Gruß,
Martin

erni
19.08.2011, 11:48
Seeehr vieles was er schreibt kann ich gut verstehen und nachvollziehen.... schade das ihr geht. "Freie Denker" sind immer eine Bereicherung, auch wenn es kaum noch Leute gibt die das bemerken.

new-in-the-sky
19.08.2011, 11:55
Freie flieger - wo sind sie geblieben?

Die sitzen da drüben (http://www.testedich.de/quiz23/picture/pic_1188829903_2.jpg)

(frei nach:Leben des Brain)

:D,Hörby

setup
19.08.2011, 11:57
Seeehr vieles was er schreibt kann ich gut verstehen und nachvollziehen.... schade das ihr geht. "Freie Denker" sind immer eine Bereicherung, auch wenn es kaum noch Leute gibt die das bemerken.

don´t worry. Selbst wenn er 28 accounts abmeldet, wird er mindestens 30 neue erstellen. Ist wie mit den Schmeißfliegen.... erschlag eine, kommen hunderte zur Beerdigung :rolleyes:

Grüße,
Michael

Quaxi
19.08.2011, 12:39
Detectiv quaxi stets zur Stelle! "Quak"



Stefan
geh wieder einmal fliegen, vielleicht nicht heute, aber morgen, verdächtigungen und gerüchte machen freies fliegen auch nicht freier :cool:


Und überführt.
1) Frau Carmina Bussmann, welche es weder auf xcglobe, xc.dhv., google, und telefonbuch.de gibt!
Bereits nach dem 1. Post Ihrerwelcher (eher glaube ich Seinerwelcher) beschlich mich der leise Verdacht der alte Forumstroll aka rofl aka viola aka...... ist wieder unter uns.

2) Und jetzt aufgepasst: Wenn Sie erst seit August2011 angemeldet sind (immerhin 34 posts bis jetzt macht im Schnitt 2 Posts p Tag) WOHER frage ich Sie können Sie also wissen auf wen Zeuge Shoulders mit Rolf und Viola anspielt??? Deren Posts liegen bereits Monate zurück. Oder wollen sie uns waismachen, dass sie bereits Jahre immer nur mitgelesen haben und plötzlich gegen jede Regel der Forumskultur DER/DIE Vielschreiber/In ist???

Nene, wer's glaubt (mach ja eh keiner) wird seelig :D

Also runter mit den Hosen oder besser neuen Account anlegen und mal Schreib"stil" wechseln ;)

Harry, führ sie ab :D

Hochachtungsvoll Ihr
Dedective quaxi

PS: Über Anonyme Accounts kann man sich streiten (bin ja selbst anonym unterwegs), aber immer über gefakte Realnames eine Täuschung probieren ist arm.

DonQuijote
19.08.2011, 12:53
aber immer über gefakte Realnames eine Täuschung probieren ist arm.
...außerdem nicht erlaubt (passt zum Thema :p:rolleyes:), deshalb: Admin, abführen!

Bauchstarter
19.08.2011, 13:20
(...)
Harry, führ sie ab :D

Hochachtungsvoll Ihr
Dedective quaxi


17187

tigerente
19.08.2011, 13:50
glaub sie hat sich grad selber abgeführt, nächstes post is schon überfällig...

Blondes Flugstück
22.08.2011, 19:09
Fliegen ist ein ausgesprocheneer individualisten-sport, wo frau oder mann alle entscheidungen eben selbst fällen darf und muss. Viele scheinen das gerne delegieren zu wollen, ausgerechtnet jene freiheit, weshalb ich fliege!

„Freiheit“ – Vorsicht! Dieser Begriff ist nicht definiert!
Es gibt sie nicht – die Freiheit!
Selbst der GebirgsEinzigPilotige Individualist - der lonesomest LuftRider muss sich penibel an Wind- und WetterGESETZE halten!
Und selbst wenn er „frei“ von jeglichem definierbaren Umgebenden wär, so ist er immer noch in seinem Körper EINGESPERRT und muss nach dessen Regeln agieren!!
Und nur sein unversehrter Körper erlaubt ihm doch das Wunschbild FREIHEIT - die Illusion schlechthin!
Irdische Regeln, Gesetze und Ordnung sind doch nur notwendiges Mittel (und Hilfe!), den nun mal in Gesellschaft lebenden Menschen – speziell Piloten – FREIHEIT zu ermöglichen!




.... Ich/wir sind nicht mehr anwesend.
Freiflieger sind da. Mit etwas suche kannst du sie finden:) und gleitschirm fliegen wird wieder zum dem was es mal war.
Team Ghost Gliders

*Grins* - verstehe!
Körpergefängnis schon verlassen? Ghost Riders? Äh –gliders?
Zur Geisterstunde? Um Mitternacht?
Ja, ich denk DAANNN sind selbst VorflugREGELN unwichtig…

Hä? Wozu aber dann noch Gleitschirme? Das macht selbst Geister doch wieder unfrei!;)



Harry, führ sie ab :D

Jetzt lasst doch das Carminchen bissle an die FliegerszenenNormalos andoggen!:rolleyes:
Noch hat sie/er/es sich ja anständigForumig verStabuchselt!
Und verdient eine Chance!
Gewährt ihm/ihr/ihms (:D)soziale FliegerForumsIntegrationshilfe!
Großzügigkeit, Großherzigkeit und vor allem Gelassenheit sind Töchter der Freiheit :)

GerLitz
22.08.2011, 19:21
„Freiheit“ – Vorsicht! Dieser Begriff ist nicht definiert!
Doch, es hat mal einer versucht:

"Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit"

gesagt hat dass ein Philosoph, den ich ansonsten nicht so besonders mag, aber ich finde diese Aussage grandios...... sie fällt mir immer wieder ein, wenn ich solche Diskussionen lese...und ich habe dem, ehrlich gesagt, nichts entgegen zu setzen.

tinctura
22.08.2011, 20:14
Ich fliege seit 22 Jahren und habe ungefähr 1500 Flüge drauf.
Ein Adler, der seit 22 Jahren fliegt, hat Tausende von Flügen drauf.
Ich verwende viel mehr Zeit für andere Dinge als das Fliegen, der Adler nicht.
Ich verkneife mir dummes Gesülze in irgendwelchen Foren, der Adler auch, viele Nicht-Adler aber nicht!