PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zertifizierte Speedschirme / Mini-Wings ?



herc
23.08.2011, 21:40
Gibt es neben dem "ITV AWAK 18qm (http://speedflying360.com/?p=40)" (EN-C) noch weitere zugelassene Miniwings / Speedschirme ? Möglichst niedrig eingestuft und nicht gerade EN-C ...
Wer kann ein paar aufzählen ?

kerim
23.08.2011, 23:38
Was moechtest du denn?

Ein super einfach zu fliegender Hybrid waere zum Beispiel der S'witch von SKP. Ist sozusagen ein Schulungsschirm und gibt es beim Martin. Spassig und mehr Richtung GS find ich den Zion ganz cool. Ansonsten hat Swing noch was neues rausgebracht. Hybrid. Sieht toll aus bin den aber (noch) nicht geflogen. Eine normale Zertifizierung nach einer Norm die fuer Gleitschirme konzipiert wurde macht bei den Teilen wenig Sinn (nach meinem empfinden). Stallen sollte man die auf keinen Fall, ich fuerchte die machen dann ordentlich Rabatz. Einen Klapper hab ich auch noch nicht versucht zu ziehen. Ich denke es kommt bei diesen Schirmen auf andere Dinge an. Wingload und damit Klappresistenz, Stallpunkt und die Dynamik machen hier den Unterschied vom Einfachschirm zum Profigeraet.

Bin hier kein Experte und das ist nur meine persoenliche Meinung die auf nur sehr wenig Erfahrung beruht. Daher bitte mit Vorsicht geniessen was ich hier schreibe.

Gruss

Kerim

dottore.chaos
24.08.2011, 10:39
Mit Zulassung ist der AWAK meines Wissens der einzige. Dein Wunsch ist allerdings in gewisser Weise auch in sich widersprüchlich. Einen "Speedschirm" mit einer Einstufung niedriger als c wirst Du konstruktiv kaum machen können, bei den geringen Flächengrößen ist einfach die Dynamik zu hoch bei Störungen und die werden nun mal getestet. Ich bin immer noch glücklich mit meinem 15er IBEX, der ist superstabil, geht auch bei hohen Windgeschwindigkeiten gut und ist alles andere als eine Hlöllenmaschine. Hab mal mit 1000 m Luft unter dem Hintern in turbulenten Bedingungen extra voll beschleunigt und - gewissermaßen erwartungsgemäß - einen Frontklapper kassiert. Das schaukelt dann natürlich schon sehr heftig, Schirm aber nach gefühlten Bruchteilen von Sekunden wieder offen. Bin auch den 17er lange und gerne geflogen (den kennt kerim ja nun auch zu genüge :-)). Ibex, das wäre meine Wahl, wenn Du auf ein Gütesiegel aus Versicherungstechnischen Gründen nicht verzichten willst, ansonsten ist die Auswahl natürlich viel größer.

P.S. der 19er Ultralite ist auch bis 90 KG zugelassen, dürfte noch gutmütiger (allerdings auch weniger sportlich und schnell) als der IBEX sein

kerim
24.08.2011, 18:20
Ich bin immer noch glücklich mit meinem 15er IBEX, der ist superstabil, geht auch bei hohen Windgeschwindigkeiten gut und ist alles andere als eine Hlöllenmaschine.

Stimmt, der 15er ist mit 17,7 qm ausgelegt schon ein Mini Wing. Hatte ich jetzt nicht so auf den Plan weil der keine Trimmer hat. Der 17er, den ich lange geflogen bin, ist mit seinen 20 qm eigentlich schon fast ein normaler Gleitschirm. Nach wie vor wuerde ich einen Speedschirm oder Miniwing eher nach der Quadratmeterzahl und Stabilitaet als nach einem Guetesiegel aussuchen. Aber wenn man denn eins braucht hat man mit dem 15er einen coolen spassigen Fluegel (den man sogar bequem in seine Laptop Tasche bekommt :) )

herc
25.08.2011, 00:58
danke für die tipps bisher! genau darum geht es: wegen der Versicherung zertifiziert, aber so klein wie möglich und so zahm wie möglich für einen Neuling. Heute beim Windenschlepp war z.B. wieder recht "kräftiger" wind, sodaß ich zwar eine super ausklinkhöhe hatte, aber fast keine vorwärtsfahrt über grund mehr da war. das nervt ! 25 km/h bodenwind ist doch nun wirklich eigentlich kein starker wind..
es wundert so auch nicht, daß es in küstennähe keine gleitschirmflugschulen gibt. da es offensichtlich keine schulungstauglichen gleitschirme gibt, die für den häufig doch frischem küstenwind taugen... (oder?)

aber wenn es so ist, daß man die dynamik der kleinen schirme nicht bändigen kann, ohne massiv gleitleistung zu zerstören (oder welche gründe gibt es noch), dann ist es eben technisch einfach nicht möglich. bei drachen geht es, bei gleitschirmen nicht. muss man mit leben.. oder auf geniale konstrukteure hoffen.

Subway
25.08.2011, 06:17
es wundert so auch nicht, daß es in küstennähe keine gleitschirmflugschulen gibt. da es offensichtlich keine schulungstauglichen gleitschirme gibt, die für den häufig doch frischem küstenwind taugen... (oder?)

An der Dune du Pyla gibt es eine und in Iquique auch. Bei zuviel Wind wird halt nicht geschult oder es wird ein Speedy genommen mit dem man nicht abhebt oder zumindest nicht weit kommt.

kerim
25.08.2011, 08:30
aber wenn es so ist, daß man die dynamik der kleinen schirme nicht bändigen kann, ohne massiv gleitleistung zu zerstören (oder welche gründe gibt es noch), dann ist es eben technisch einfach nicht möglich. bei drachen geht es, bei gleitschirmen nicht. muss man mit leben.. oder auf geniale konstrukteure hoffen.

Den S'witch wuerde ich definitiv fuer Schulungstauglich halten. Hab gestern damit wieder im Park gespielt. Spiruline Little Cloud ist es laut Herstellerangaben auch. Diese Schirme sind einfacher zu fliegen als jeder Gleitschirm. Die Geschwindigkeit ist allerdings so eine Sache. Man muss manchmal recht schnell Entscheidungen treffen. Dazu kommt dass die schnell stroemende Luft meist nicht gerade ruhiger wird.

Ich denke man kann diesen Sport sicher betreiben, aber um diese Art des Fliegens einer breiteren Masse zugaenglich zu machen, muessen wir erstmal noch ein wenig rumprobieren. Die Konstruktionen sind da, einzig an Erfahrung fehlt es noch etwas. Gib dem ganzen noch ein zwei Jahre.

Bauchstarter
25.08.2011, 08:40
(den man sogar bequem in seine Laptop Tasche bekommt :) )

finde ich immer noch einen der besten gleitschirmfilme :rolleyes:

herc
25.08.2011, 08:47
@kerim: ja, ich habe auch gute hoffnungen! das entwickelt sich so langsam. spannend auch, wie/was genau der flysurfer/skywalk http://www.skycarver.com/ wird.
(und: küstenwind kann so fantastisch laminar sein - da macht groundhandling spass! nur: oft ist er eben auch einen tick zu stark...)

goberjak
25.08.2011, 09:27
Grüsse aus dem sonnigen Süden,


ich als fanatischer Miniwingflieger (8-15m2) hab da so meine bedenken zwecks breiter Masse, schön und gut das die neueste Generation wirklich einfachstes und unproblematisches Fliegen bedeutet, Zion, S´lide, Ginseng und co. sind auch in Extremsituationen nicht problematischer als irgend ein 2er Schirm und bei "Starken turbulenzen" noch leichter beherrschbar als ein 1er da die Teile extrem Klapstabil sind.

Hier ein video http://www.youtube.com/watch?v=5FjF9R6o5NY

Nur Landen, das ist halt bei einigen sehr heikel!

Servas

Bidi
25.08.2011, 10:19
Hallo zusammen!

Etwas off topic, aber mir ist nach wie vor nicht wirklich klar, welchen Nachteil ein Schirm ohne Gütesiegel hat:confused:

Ist das nur der erloschene Haftpflichtschutz, oder hängt da noch mehr dran? (Krankenversicherung, etc...)

Wäre super, wenn mich jemand erleuchten könnte!

magic_boomerang
25.08.2011, 10:27
Hallo zusammen!

Etwas off topic, aber mir ist nach wie vor nicht wirklich klar, welchen Nachteil ein Schirm ohne Gütesiegel hat:confused:

Ist das nur der erloschene Haftpflichtschutz, oder hängt da noch mehr dran? (Krankenversicherung, etc...)

Wäre super, wenn mich jemand erleuchten könnte!


Sowohl als auch plus evtl. strafrechtliche Aspekte.
Stell Dir vor, der Tandem, der in die Tegelberg Bahnseile flog hätte kein GÜSI und es wären (als wenn das noch nicht reicht...) Amerikaner in der Gondel gewesen (was am Tegelberg ja nichts ungewöhnliches wäre) .


Thomas

ENDE OT (das paßt hier echt nicht rein)

kerim
25.08.2011, 22:20
Find das nicht OT

Du brauchst definitiv kein GÜSI um dich zu versichern! Und wer das Gegenteil behauptet soll mir das mal bitte zeigen. Deine Krankenversicherung zahlt eh immer, egal was du machst. Fuer Haftpflicht musst du das mit deiner Versicherung klaeren.

http://www.speedflyingverband.com/index.php?mid=14&smid=28&nid=58&PHPSESSID=6qq12gu3o5neg4bic6hba8bnh5

Liebe Gruesse

Kerim

Bidi
26.08.2011, 06:40
Find das nicht OT

Du brauchst definitiv kein GÜSI um dich zu versichern! Und wer das Gegenteil behauptet soll mir das mal bitte zeigen. Deine Krankenversicherung zahlt eh immer, egal was du machst. Fuer Haftpflicht musst du das mit deiner Versicherung klaeren.

http://www.speedflyingverband.com/index.php?mid=14&smid=28&nid=58&PHPSESSID=6qq12gu3o5neg4bic6hba8bnh5

Liebe Gruesse

Kerim

Danke für deine Antwort/Link!
Die gesetzliche Krankenversicherung zahlt ja tatsächlich immer (ausser bei vorsätzlichen Handlungen wie z.B. Selbstverstümmelung...).Zusammen mit der Versicherung des Speedflyingverbandes sollte somit das wichtigste an Schäden abgedeckt sein.

Gruß,
Bidi

herc
26.08.2011, 10:13
kerim, danke für die info. sehr interessant auch die kombi-versicherung für gleitschirm, fallschirm, speedschirm und kites die man auf der selben seite findet unter "news".

Gipfelflieger
26.08.2011, 19:43
Zitat von dottore.chaos:
Ich bin immer noch glücklich mit meinem 15er IBEX, der ist superstabil,......
bei großer Flächenbelastung hast du vollkommen recht.. Aber warte mal bis du einen 50% Klapper (oder mehr) hast, dann wird das Ding zur:


...Hlöllenmaschine :eek::D

Viele Grüße nach Berlin

Sepp
www.ParaAlpin.de

DonP
27.08.2011, 21:29
ein paar dinge fallen mir zu diesem thread noch ein:

1.) "sicherheit"

sicherheit bei einem miniwing oder speedflyer ist präzise manövrierbarkeit - bei den fluggeschwindigkeiten wäre eine verzögertes und "lahmes" ansprechen wie bei einem 1er oder 1-2er lebensgefährlich

die sicherheit liegt in den fähigkeiten und dem einschätzungsvermögen des piloten, ich hoffe das hier nicht der gleich eunsinn passiert wie bei 1ern und 1-2ern die als "sicher für jedermann" angepriesen werden und in wirklichkeit nichts anderes machen als den piloten zu entmündigen (natürlich jetzt bewusst ein bissl schwarz / weiss gemalt), was bei 38 trimm vieleicht noch ok ist, aber bei 55 nicht mehr.

2.) klappen

ich kann mich sepp hier nur anschließen - die dinger klappen.

natürlich je nach schirm und größe spät (zB ibex 15) bis sehr spät (allerlei sub 12 speeder), suggerieren damit trügerische sicherheit, aber wenn sie mehr als 60% klappen (und das tut auch ein 9.5er mit flächenbelastung deutlich über 10 kg / qm wenn du mit 70 sachen in eine frühjahrsthermik reinnagelst) dann kippst du im GZ ab und das ding biegt unhaltbar und VOLL ab. wer hier gegenbremst sticht die kiste mit hoher wahrschienlichkeit ab, da hilft nur bremse auf, riser schnappen, riser auseinanderdrücken und warten bis der schirm wider offen ist (meist nach weniger als einer umdrehung richtung terra firma...

du brauchts im blödesten fall mindestens 100m luft unterm allerwertesten bis das ding (= alle speeder) wieder dorthin fliegt wo du willst - machen kannst du garnichts außer riser auseinanderdrücken und die bremsen freigeben und dann aus der steilspirale (in der du dich hoffentlich befindest, denn nur so stabilisiert sich der wing mit 100% iger sicherheit) raussteuern

ich find das im übrigen überhaupt nicht unsicher, ganz im gegenteil, die nummer funktioniert mit 100%iger sicherheit und wenn man weis was passieren wird und richtig reagiert (nicht gegen den schirm arbeiten sondern dem schirm beim abdrehen helfen und damit einen twist verhindern) hat man den schirm mit weniger als 20-30m höhenverlust wieder am fliegen

zu behaupten speedflyer oder miniwings wären sicher vor klappern ist grober blödsinn für flüge in thermischen verhältnissen, lediglich bei relativ ruhiger luft ist man (außer man fliegt durch die wirbelschleppe des vordermanns - da kanns auch GEWALTIG scheppern) realtiv sicher vor klappern.


3.) zertifizierung

für mich in Ö egal, da ich ja gottseidank auch einen speeder legal fliegen darf, aber die EN prüfprozeduren machen für diese schirme tlw. einfach keinen sinn, es sind aus meiner sicht in der praxis kriterien wie sanfte reaktion auf "überziehen" (= ein und ausleitung sackflug über die bremse) und frühe vorankündigung des stallpunktes entscheidend.

auf sanfte reaktionen beim einseitigen abreissen zu optimieren (= vermutlich extreme aufschränkung des außenflügels gepaart mit recht wirkungsloser bremsspinnengeometrie) würden den schirm in jedem fall lebensgefährlich langsam rollen lassen, und bei einem schnellen fluggerät ist ungefilterte manövrierbarket aus meiner sicht nun mal ein echtes sicherheitsplus - dass man das nicht mit einem "normalen" komplett, tlw. (über)gedämpften GS vergleichen kann ist wohl jedem klar der sowas fliegt (hoffentlich!)

Es wäre nur speziell von herstellerseite angesagt mit diesem blödsinn von wegen klappstabil und sicher bei starkwind im gebirge aufzuhören der tlw. noch immer verzapft wird - in der praxis fliegt man speedflyer eher bei ruhigeren bedingungen als GS (da man ja knapp am boden runterheizen will und dies sicher und kontrolliert passieren soll)

bezüglich landung ist halt einfach eine andere technik erforderlich, aber auch ein 11er mit knapp 10kg / qm wingload ist mit der richtigen technik problemlos zu starten und zu landen zB

http://www.vimeo.com/20440541

ois guade und vü spass die damen und herren

P

www.schnellcraft.com

dottore.chaos
29.08.2011, 09:09
Kerim,
die Versicherungsseite ist leider nicht so unprobeblematisch. Zumindest die Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit, Invalidität (Unfall) und die Lebensversicherungen setzen immer einen "legalen" betrieb des Flugsports voraus, soweit sie das Risiko überhaupt versichern. Das ist für mich als Vater dreier Kinder eigentlich das entscheidende. Beim Fligen mit unzertifizierten Schirmen in Deutschland kann das halt problematisch sein, wenn was passiert. Da merk ich fdann vielleicht nix mehr von aber ich möchte ja gerade heute guten Geiwssens meiner Family sagen, dass Sie abgesichert ist in dem Fall der Fälle.

Sepp,

hast natürlich recht. Ich bin den Ibex aber jetzt schon mehrfach in extrem turbulenten Bedingungen geflogen und hab da - bis auf den quasi bewusst in Kauf genommenen Frontklapper - Klapper mit dem nötigen Flugstil vermeiden können. Die Kiste schaukelt natürlich sehr stark, bei der Flächenbelastung und aufmerksamen Reaktionen müsste man solche Klapper, die ernsthaft ein Problem ergeben können, eigentlich vermeiden können. Herzliche Grüße und hoffentlich auf bald.