PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Morgens 10.30 in Saint Andre les Alpes!!!



t.a
28.08.2011, 19:45
Ein Löschflugzeug düst zweimal über den Campingplatz, bzw. Landeplatz, in niedriger Höhe in Richtung Lac de Castellane. Beim dritten mal standen wir rechtzeitig am See und haben eine coole Show geboten bekommen....



http://www.youtube.com/user/milvus3?feature=mhee#p/a/u/0/yTpZ9LK5EZM

reinhard may
28.08.2011, 20:13
KLASSE!!!

Gruß an die St Andre Flieger aus Siegen und ev. Eisenach

Mayer

Martin Prerovsky
28.08.2011, 21:06
Da kann nan sich mal präzises Anfliegen abschauen...

Gruß,
Martin

kaimartin
29.08.2011, 03:18
Da kann nan sich mal präzises Anfliegen abschauen...
Ich sehe da keinen relevanten Unterschied zu einer regulären Landung, wie man sie auf jedem Flugplatz bewundern kann. Außerdem hat der Pilot nicht nur Quer-, Höhen und Seitenruder, sondern auch noch diverse Klappen und den Gashebel zur Verfügung. Der Schaden, wenn doch was schief läuft ist allerdings auch ungleich größer als bei unsereins.

---<)kaimartin(>---

Morris
29.08.2011, 07:01
Ich sehe da keinen relevanten Unterschied zu einer regulären Landung, wie man sie auf jedem Flugplatz bewundern kann. Außerdem hat der Pilot nicht nur Quer-, Höhen und Seitenruder, sondern auch noch diverse Klappen und den Gashebel zur Verfügung. Der Schaden, wenn doch was schief läuft ist allerdings auch ungleich größer als bei unsereins.

---<)kaimartin(>---

Servus Martin,

hier ging es mehr darum, dass eine Maschine dieser Art sehr selten zu sehen ist. Diese Berjev Be-200 wurde 1998 gebaut. 2003 kaufte das russische Zivilschutzministerium sieben dieser Flugzeuge. 2008 wurde eine Maschine an Aserbaidschan verkauft. Derzeit werden die Be-200 im Flugzeugwerk Irkut gebaut. 2013 soll ihre Produktion in Taganrog fortgesetzt werden. Bis 2014 sollen acht Maschinen gebaut werden.(Quelle http://de.rian.ru/business/20110823/260238064.html)

Da kommt die Canadair CL-215 - einer der typischsten Löschflugzeugeschon ofters vor, bisher wurden ca. 125 Stück gebaut und ausgeliefert.

Es gibt halt auch unter Gleitschirmflieger Enthusiasten, die sich für Flugzeuge interessieren. Ich persönlich habe in der Nähe vom Flughafen Frankfurt gearbeitet mit dem Blick auf die startende und landende Flugzeuge- jeden Tag tausend mal gesehen, und trotzdem erfreute ich mich immer wieder an diesem Blick auf die landende Jumbos, Airbus oder was auch immer. So manch einer wird von diesem Anblick nicht satt, und mir geht es genau so.

Gruß.
Robert

Klaus@skyfool
29.08.2011, 07:38
Dann gefaellt Dir die "Landung" bestimmt auch http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,782976,00.html

Glueck habt, wuerde ich sagen

-Klaus

conny-reith
29.08.2011, 07:41
Fliegen kann der schon >>> aber die Planung ?

audacium
29.08.2011, 08:04
Ich sehe da keinen relevanten Unterschied zu einer regulären Landung, wie man sie auf jedem Flugplatz bewundern kann. Außerdem hat der Pilot nicht nur Quer-, Höhen und Seitenruder, sondern auch noch diverse Klappen und den Gashebel zur Verfügung. [...]

---<)kaimartin(>---

Ja, kaum ein Unterschied, bis auf

* Anflug durch ein Gebirgstal statt 20 km gerader Endanflug im hindernisfreien Gelände
* Fliegen eines Großflugzeuges rein nach Sicht statt Instrumentenlandesystem, Autopilot, Radarhöhenmesser usw.
* Anflug auf Wasseroberfläche mit schwieriger Referenzierung statt auf reguläre Piste mit Markern, Befeuerung etc.
* Die Aussicht, daß das Flugzeug vor dem Wiederstart plötzlich etliche Tonnen schwerer sein wird

Aber sonst tatsächlich keine relevanten Unterschiede :rolleyes: ...

Morris
29.08.2011, 08:06
Fliegen kann der schon >>> aber die Planung ?

Servus Conny,

es war doch ein Motorschaden, glaube nicht das der Pilot es "geplant" hat. :rolleyes:

Gruß.
Robert

einrad
29.08.2011, 08:11
Ich sehe da keinen relevanten Unterschied zu einer regulären Landung, wie man sie auf jedem Flugplatz bewundern kann. Außerdem hat der Pilot nicht nur Quer-, Höhen und Seitenruder, sondern auch noch diverse Klappen und den Gashebel zur Verfügung.

+
kriegt im Moment des Eintauchens/Ladebeginns ein Moment um die Querachse, das ihm die Nase runterdrückt
+
Beladet seine Kiste innerhalb weniger Sekunden von "leer" auf "voll".

Ich sehe da ein paar Unterschiede zu einer normalen Landung.
Meinen Respekt hat der Pilot!

conny-reith
29.08.2011, 08:34
Servus Conny,

es war doch ein Motorschaden, glaube nicht das der Pilot es "geplant" hat. :rolleyes:

Gruß.
Robert
.

.
Mit welcher Höhe würdest Du einen Ort überfliegen.

Motorschaden muß in die Planung mit einbezogen werden.

Gruß Conny

t.a
29.08.2011, 10:43
Wenn man richtig hinhört, bekommt man das aufheulen der Turbinen während der Wasseraufnahme mit. Da haben wir auch spekuliert, ob es da eine Automatik gibt (bezüglich Gewichtzunahme und Schub) , die die Maschine auf Höhe über Wasserspiegel hält, oder ob das der Pilot steuert.
Und was im Video nicht so deutlich rüberkommt, ist der Moment wie der Flieger zwischen den Felswänden durchkommt. Nämlich in einer 45° Kurve. Einfach Geil.
Ach ja, der See war wohl gesperrt. Die Aktion muss bekannt gewesen sein, da alle Boote im Hafen lagen. Nur das der Luftraum über dem Landeplatz so in Beschlag genommen wurde, war uns nicht bekannt... ( Die Maschine ist da mit höchstens 200m drüber)

Grüße Timo

Morris
29.08.2011, 18:50
.

.
Mit welcher Höhe würdest Du einen Ort überfliegen.

Motorschaden muß in die Planung mit einbezogen werden.

Gruß Conny


Das stimmt.

Gruß.
R.