PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : B-Schein: Schulung in Ö oder D?



Hans K.
12.09.2011, 17:53
Hi Leute,
habe vor demnächst den B-Schein zu machen und da ich keine Flugschule in der Nähe habe, muß ich eh verreisen. D.h. ob ich jetzt in D oder Ö meinen Schein mache ist egal. Gibt es da prinzipielle Unterschiede, werden in Ö bereits gemachte Flüge anerkannt oder braucht man auch für sämtl. Flüge eine Fluglehrerbestätigung, reicht eine GPS Aufzeichnung usw. Hat vielleicht jemand einen Tip, wo ich den Schein machen kann?
Besten Dank
Gruß Hans

Malamute
12.09.2011, 21:05
Hallo Hans,

ich habe seit kurzem den B-Schein.

Den Kurs hab ich in Sillian gemacht. 1 Flug mit 10 Km per GPS aufgezeichnet mußt hinbekommen. Ist aber kein Problem. Das Fluggebiet ist genial und die Schulung empfehlenswert.

Ist aber nur meine Meinung.

Grüssle Harry

Micha0365
12.09.2011, 21:07
Habe 2007 die Theorieprüfung für den Deutschen B-Schein in Österreich gemacht.
Neben mir saß ein Deutscher, der die Theorie für den Österreichischen Schein gemacht hat.
Der hatte etwa halb so viele Fragen zu beantworten, wie ich.

Zumindest für die Deutsche Lizenz müssen die Flüge im Flugbuch bestätigt sein. Ob Dir das jemand bestätigt, ohne dabei gewesen zu sein, ist eine andere Frage. Vielleicht gegen eine gewisse "Gebühr" ... :rolleyes:

Malamute
12.09.2011, 21:23
das mit der österreichischen Theorieprüfung wusste ich jetzt nicht. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, die Prüfungen sind in Ö und D gleich :eek:

Aber ich denke, es schadet nicht wenn sich jemand etwas mehr Wissen aneignet. Ist halt zeitintensiver und konsequentes lernen vorausgesetzt. In einer Woche hätte ich
den Stoff nicht durchbekommen.

Grüssle Harry

burndorky
13.09.2011, 10:08
ich würde mir an deiner Stelle eine Flugschule aussuchen von denen es viel positives zu berichten gibt bzw von denen andere Flugschüler überzeugt sind !

meiner Meinung nach wird da oft nur aufs Geld gschaut und du lernst jez nicht übermäßig viel dazu. da du ja ohnehin schon fliegst und auch selber fliegen musst um dich weiterzuentwickeln.

allerdings denke ich das eine Flugschule in Ö in Gebirgsnähe sicher vorteilhafter wäre als bei einer Flugschule die nur vom gleichen Berg fliegen.

von meiner flugschule war ich allerdings 100%ig überzeugt ! da hatt alles gepasst . da ich aber keine werbung machen will kannst du mir ja ein PM schreiben wenn du interessiat bist.

schöne Grüße und vor allem sichere Flüge !!

GAdi

Schraudsn
13.09.2011, 10:42
Neben mir saß ein Deutscher, der die Theorie für den Österreichischen Schein gemacht hat.
Der hatte etwa halb so viele Fragen zu beantworten, wie ich.

Ist zwar ein klein wenig OT. Aber trotzdem:
Ich habe vor 3 Monaten in Ö die theoretische Prüfung (4 Aufagbengebiete und 20 Fragen pro Gebiet) bestanden.
Nun wollte ich vor 2 Wochen in D die praktische Prüfung machen. Aber nach vorlage einer Kopie meiner Ö-Prüfung beim DHV sagten die, dass sie diese Prüfung nicht akzeptieren. In D müssen die 4 Aufgabengebiete und pro Gebiet 30 Fragen beantwortet werden.
Die DHV-Ausbildungsabteilung war über die Ö-Prüfung mit nur 20 Fragen auch ein wenig verwirrt. Sie sagten, dass die Prüfungen ö-D eigentlich vereinheitlicht sind und gegenseitig anerkannt sind. Es müssten in D und in Ö 30 Fragen abgefragt werden. Es sollte also kein Problem sein in Ö die theoretische zu machen und in D dann die praktische. <- so die Theorie
Weshalb ich bei der Theorie in Ö nur 20 Fragen zu beantworten hatten konnte mir der DHV also auch nicht sagen. Sie wollten der Sache auf den Grund gehen und sich mit der Flugschule, bei der ich die Prüfung abgelegt hatte, in verbindung setzen.

Mir bleibt nun aber nichts anderes übrig als die Theorie in D nochmal zu machen. Schadet zwar nicht, ist aber ärgerlich, denn wenn die Ö-Theorieprüfung anerkannt worden wäre hätte ich vor 2 Wochen praktische Prüfung gehabt... So hat sich das ganzen halt noch ein ganzes Stück nach hinten gezogen. Vielleicht kann ich diese Woche noch beides machen. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Zum Glück habe ich die Theorieprüfung in Ö damals nicht bezahlt. :p

Gruß
Alexander

DonQuijote
13.09.2011, 11:22
fs achensee macht beides, d oder at. beim b-schein kommts m. e. nur drauf an, dass der theorieunterricht gut ist (insbes navigation war mir wichtig und ist nicht so ohne). der war am achensee sehr gut und sehr ausführlich, ging weit über den lehrplan hinaus. wie der lehrer hieß hab ich vergessen.

Schirmschoner
13.09.2011, 11:41
Servus,
Wegen der Lehrinnhalte stellt sich meiner Meinung nach diese Frage nicht.
Letztendlich ist es für den Schüler egal ob er 20 oder 30 Fragen beantwortet, schlauer ist er deswegen auch nicht.
Die Qualität des Theorieunterichts ist entscheidend, allerdings macht jeder den Schein nur einmal, hier fehlen zumindest mir einfach die Vergleichsmöglichkeiten.
Im Unterricht gibts nur das Werkzeug , das Lernen beginnt dann in der Praxis.

Solltest du den Schein aber noch jetzt im Herbst machen wollen, würde ich die Priorität auf ein Fluggebiet setzen, in dem sich der 10km-Flug auch bei schlechteren Bed. realisieren lässt.( Im Oktober würde ich nach Silian fahren, im Feb. Bassano oder Breitenberg, von März bis September sollte es überall
machbar sein.)

Letztendlich geht es darum den Schein in einem Urlaub durchzuziehen um nicht zweimal Anreisen zu müssen.

MFG Rob

Planer
13.09.2011, 12:51
Die bereits absolvierten Flüge (Keine Überlandflüge) hatte ich ins XC eingestellt und mir von der Flugschule, wo ich die Theorieschulung absolviert habe, bestätigen lassen. Frag aber vorher nach, es gibt sonst evt zähe Diskussionen.

Die Flugfiguren habe ich bei verschiedenen Schulen und im SIcherheitstraining gemacht und bestätigen lassen.

Happy Landings

dobo
13.09.2011, 12:55
Ich hab letztes Jahr den B-Schein bei der Flugschule Nürnberg gemacht.
Ist eigentlich nur Theorieunterricht, deshalb ist das Fluggebiet eigentlich vollkommen egal.
Gutes Flugwetter und ein schönes Fluggebiet vor der Nase würden eher vom Theorieunterricht ablenken.

Die Praxis - Den 10km Streckenflug kannst du eh machen wann und wo du willst, das geht auch daheim (z. B. im Flachland aus der Winde).

Ach so ja, die Flugfiguren hab ich auch beim Sicherheitstraining gemacht und bestätigt bekommen.
Sicherheitstraining find ich im Zusammenhang mit dem B-Schein auch für sinnvoll.

marcel1
13.09.2011, 18:59
Mir bleibt nun aber nichts anderes übrig als die Theorie in D nochmal zu machen. Schadet zwar nicht, ist aber ärgerlich, denn wenn die Ö-Theorieprüfung anerkannt worden wäre hätte ich vor 2 Wochen praktische Prüfung gehabt... So hat sich das ganzen halt noch ein ganzes Stück nach hinten gezogen. Vielleicht kann ich diese Woche noch beides machen. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Dann machs halt andersherum, sprich schick den 10km Flug als igc file zu der Schule in Österreich, wo Du die Theorie gemacht hast und laß dir den Ösi-Schein ausstellen. Ihre eigene Theorie erkennen die ja wohl an. 8-;

Nebenbei - welche praktische Prüfung für den B-Schein??? Oder meintest Du den 10k Flug?

Schraudsn
13.09.2011, 19:29
Sorry....Ich habe vergessen das ich im Moment noch Fußgänger bin und es sich bei mir um die A-Lizenz handelt. Deswegen schrieb ich auch "ein klein wenig OT". :o
War mein Fehler...

burndorky
14.09.2011, 07:40
@ schraudsn . so ist das also !!! :-)

wie auch immer . wenn du gerade erst den Schulungsschein machst rate ich dir trotzdem , eine Flugschule zu besuchen die bekannt dafür ist das sie auch über den Lehrplan hinaus versucht, dir theoretisches sowie praktischen Wissen zu vermitteln !

Im Endeffekt hängt es aber schlußendlich von den einzelnen Referenten/Fluglehrern oda wen auch immer ab - wieviel dir beigebracht wird.

am Besten wird sein du suchst dir einfach eine Flugschule wo dir das Gebiet zusagt wenn du´s im Urlaub machst. oder eine in Deiner Nähe wenn du länger benötigst. und basta ! ob besser oder schlechtere Schulung. irgendwann "musst" du sowieo alleine fliegen :)

schene Griaß

Gadi