PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thermik spezial Sonderheft Hike & Fly



Gipfelflieger
22.09.2012, 11:48
Der eine oder andere von euch hat sich bestimmt schon das Sonderheft Thermik spezial 2012/13 Hike & Fly gekauft und gelesen.
Ich hab´s noch nicht, deshalb die Frage: Lohnt es sich dieses zum kaufen???
Ist es wirklich gut geworden und welche Inhalte sind darin zu finden??
VG
Gipfelflieger

www.facebook.com/ParaAlpin.de
www.ParaAlpin.de

scheinzeit
22.09.2012, 12:23
Hast ne PM


Christian

uvegotafriend
22.09.2012, 12:30
Hallo Hike&Fly Freunde,

das Haft könnt Ihr Euch sparen. Es sind ein paar richtig schöne Bilder drin, natürlich. Frauentour in den Stubaier Alpen, Wiedereinsteiger Johannes Fasser und seine Geschichte, Tourenvorbereitung ( Sepp, wird wohl nicht so interessant sein für Dich ), Testpalette Leichtschirme, kurze Abhandlung über Retter, ein paar "Hotspots" werden vorgestellt - so im Stil wie in der Thermik -und eine generelle Abhandlung über Gurtzeuge mit grosser Übersichtstabelle der aktuellen Produkte und ein Miniinterview mit Chrigel Maurer. Also, ein wenig Inspiration kann einem schon vermittelt werden, um auch etwas positives zu sagen...

Gruss aus dem Norden der Republik

magic_boomerang
22.09.2012, 12:30
Lohnt nicht! Eine schwachsinnige "self performance" eines einzigen "Journalisten"

Thomas

walker
22.09.2012, 18:28
Ich bin mir nicht sicher, ob Advance dieses Sonderheft in Auftrag gegeben hat. Zumindest dürften einige dieser Testpiloten wohl einen sehr guten Kontakt zu dieser Firma haben.
Das Geld für dieses Sonderheft kann man sich sparen. Schade.

walker

Wollez
22.09.2012, 19:55
ich hätte auch ein Exemplar abzugeben...

Andi1965
22.09.2012, 22:17
Ein wenig OT, aber falls die Thermik-Macher hier mitlesen. Der GH Artikel der vorletzten Ausgabe war wirklich ein wenig zu unverbindlich. Die Frage mit oder ohne Bremse ist wirklich die Frage der Fragen für den Anfänger. Hier wurde ein wenig drumrumgeschrieben. Gleitschirmfans merken das sofort.
Der Hinweis auf das MK Missverständnis usw war ok!

Sorry für das OT
Grüße Andi

TomK
23.09.2012, 07:43
Zwei Fragen

Wem helfen Verrisse über das Thermikmagazin?
Wem schaden Verrisse über das Thermikmagazin?

Persönlich habe ich das Magazin in den Anfängen meines Fliegerdaseins mit grösstem Interesse verschlungen. Fast jeder Beitrag war für mich lehrreich und unterhaltsam. Nach ca. 1500 Flugstunden, 75 fantastischen Flugwochen im Ausland und 35 Testflügen verschiedenster Schirme habe ich vor zwei Jahren mein Abo abbestellt. Das sporadische Lesen einer Ausgabe von Freunden verkürzte mir seitdem schon mehrmals an Starkwindtagen das Rumhängen in meinen Flugferien. Die Artikel sind nun mehrheitlich über Orte/Themen die ich schon kenne, selber beurteilen kann und daher eher "nur noch" von ergänzendem Charakter. Ich behaupte mal keck, dies hängt nicht mit dem fehlenden Sachverstand des Magazins, sondern mit meiner privilegierten Situation als routiniertem Genussflieger zusammen.

Ich hoffe daher sehr, dass sich die RedakteurInnen des Thermikmagazins in ihrem Enthusiasmus von Nörglern nicht entmutigen lassen und weiterhin für Neulinge und alle andern Interessierten über unsere fantastische Freizeitbeschäftigung so unterhaltsam und informativ berichten. Die Vielfalt der Fachmagazine unserer Randsportart hat in den letzten Jahren ab-, die Abhängigkeit dieser Magazine von Werbung und Abonnementslesern eher zugenommen. Daher meine kleine Bitte an die "Thermikgegner". Lasst das Nörgeln, ermöglicht den Anfängern und allen Interessierten weiterhin das Bangen und Warten, bis endlich die nächste Ausgabe draussen ist und sie für zwei Stunden dem Alltag entfliegen können.
Ich selber habe die Macht des Mobs erkannt und bereite mich seit diesem Frühling mit dem Auffrischen meiner Englisch- Französisch- und Spanischkentnisse auf härtere Zeiten vor. Ich träume davon, in verbandunabhängigen Magazinen auch weiterhin nicht nur die Bilder geniessen zu können...

Grüessli, Thomas

Sepp Gruber
25.09.2012, 10:09
Zwei Fragen..
http://scenegames.de/images/smiley/%28danke%29.gif

Grüessli Sepp
_____________________

Meine Videos auf Vimeo (http://vimeo.com/jgruber)

Hägo
25.09.2012, 14:29
Servus,

hatte das Heftl auch letztens am Kiosk in der Hand. Da hab ich z.B.
den Artikel über die Leichtretter überflogen. Das war eine ganz banale
Auflistung nach Herstellerangaben, keinerlei Hinweise zur Handhabung
in der Praxis oder z.B. tatsächliches (nachgewogenes) Gewicht.
Enttäuschend, habs gleich wieder ins Regal gestellt....

Hägo

Genußflieger
25.09.2012, 19:41
Ich finde den Ansatz es mal mit einem Themen Heft zu versuchen nicht schlecht. Und gerade in diesem neuen Bereich gäbs ja schon auch einiges zu berichten. Ist doch mal was anderes als Artikel über Liegegurtzeuge. Aber auch für Streckenflieger könnte man doch ein Sonderheft mit aktuellen Schirmen oder ein par recycelten Artikeln machen. Gerade eine aktuelle Produktübersicht finde ich schon interessant.

Eine weiter schöne Idee fände ich, wenn z.B. die DHF Info oder auch die Thermik ihre Artikel der letzten Jahre zu Fluggebieten in einer Ausgabe bündeln würde. Auch vorgestellte Streckenflüge wie z.B. in der letzten Ausgabe vom Wallberg könnte man hier beim Fluggebiet einfügen. Klar gibt es in dem Bereich schon Lektüre vom Streckenflugbuch bis zum O.Guenay. Aber ich würde mir solch eine extra Ausgabe definitiv kaufen.

Andi1965
26.09.2012, 17:46
2 Fragen, Fragezeichen, sachliche Kritik oder Genörgel usw

Sachlich sollte eine Kritik oder ein "Genörgel" auf jeden Fall sein!!
Vor allem dann, wenn mit etwas Geld verdient wird.
Im Fall Ausgabe 9-2012 wäre für mich(Abo) der Eyecatcher "GROUNDHANDLING" ein Kaufgrund gewesen.
Sachlichkeit ist mir sogar wichtiger als der Versuch meines Hinweises auf Inhaltsschwäche.
Ich fürchte tatsächlich auch, daß wir hier nicht sachlich genug bleiben könnten.
Schade und nicht zu ändern.
Grüße Andreas

MRB
04.10.2012, 19:53
Hallo Sepp,

Deine Artikel und Tests sind nicht zu vergleichen besser. Es geht nicht um einen Verriss von Thermik, aber das kann man sich wirklich sparen das Heft. Ich finde alle Artikel recht unbedeutend, nichts sagend und für Hike&Fly Interessierte erschreckend wenig informativ. Kauf dir von dem Geld neue Schuhbänder, das ist sinnvoller.

MRB

Robi
05.10.2012, 11:08
Ich finde den Ansatz es mal mit einem Themen Heft zu versuchen nicht schlecht. Und gerade in diesem neuen Bereich gäbs ja schon auch einiges zu berichten.
Definiere "neu". Seit wann ist das Hochlaufen und runterfliegen was ganz Neues?
Das gibts solange es Gleitschirme gibt. Viele der Gleitschirmpioniere waren Kletterer/Bergsteiger die am Anfang den Gleitschirm als willkommene Abstiegshilfe sahen.
Mit zunehmender Sicherheit (Protektoren, Gurtzeuge, aufwändigere Kappen, Helm- und Retterpflicht) und Leistung wurde die Schlepperei dann viele Jahre etwas unkommod, aber immer haben Leute ihre Säcke den Berg raufgeschleppt.

"Neu" ist nur der Hype um die ganzen Leichtausrüstungen. Plötzlich "kann man damit auf den Berg laufen". Hm...

Genußflieger
05.10.2012, 11:38
Hi Robi,

beim Equipment hat sich die letzten 3-4 Jahre extrem viel getan. Inzwischen hat jeder Hersteller Leicht-Gurtzeuge, Wendegurtzeuge, Leicht-Retter, Leichtschirme in jeder Klasse, kleinflächige Schirme, Gurtzeuge ohne Protektor, usw. Hier hat sich definitiv ein neuer Markt aufgetan, den es so 2005 noch nicht gab - auch wenn vor 15 Jahren schon zu Fuß hochgelaufen wurde. Auch durch das Wiederaufleben des Alpinsports sind die Läufer mehr geworden und es hat sich hier eine neue Zielgruppe mit neuen Produkten entwickelt.

Ja, hier hat sich ein neuer Bereich entwickelt. 2005 hätte man keine Sonderausgabe mit Produktvergleich von Leichtgurtzeugen füllen können (z.B. Sup Air X-Alps...).

sig76
05.10.2012, 13:53
das war wohl eher ein werbeheft,für advance pi

magic_boomerang
13.10.2012, 15:18
in FB gesehen:




Oase Flugschule GmbH
OASE FS GMBH informiert :
ein offener Brief an die Thermikredaktion


Anmerkungen zu erheblichen inhaltlichen Fehlern im HIKE and FLY Sonderheft 09/12 der Thermikredaktion betreffend Gingliders YETI _Leichtbauserie

Hallo Norbert , hallo Franz ,
wie schon vorab angedeutet möchte ich hiermit nochmals auf die eklatanten Fehler insbesondere betreffend der u.g. Ginprodukte hinweisen , in der Hoffnung, daß in einer neuen Ausgabe eines Heftes dieses eigentlich tollen Themenbereichs gewissenhafter recherchiert und von der Redaktionsleitung kontrolliert wird. Mir wurde hier erstmalig bewusst wie extrem hörig nicht mit Insiderwissen ausgestattete Piloten auf falsche Infos mit Ihren Kaufentscheidungen reagieren . Und deshalb der gewissenhafte Fachhändler sehr viel fundierte Erklärarbeit zusätzlich leisten muss um dies teilweise wieder richtig zu stellen.
Aus diesen Grund ( der eingesparten Zeit wegen immer gleichen Erklärungen ) habe ich mich entschieden die wesentlichsten Punkte zusammenzufassen und u.a. auf meiner Homepage zu veröffentlichen .
Dies soll nicht die ansonsten gute langjährige Arbeit der Thermikredaktion bei den normalen Heften schmälern.
Gruß aus dem Allgäu
Peter Geg


- YETI HARNESS : Yeti u. Yeti-Reversable Gurte können ( entgegen falschen Heftangaben , Tabellen S. 75 u 76 ) serienmässig mit leichten sehr funktionellem Airbag ausgerüstet werden.

- VERSO : Der extrem beliebte, sehr leichte u topaktuelle Hike u Fly - Wendegurt VERSO existiert gar nicht in dem Heft

- YETI MOUNTAINGLIDER :
Preis falsch - korrekter Preis aktuell VK € 2650.-- mit lightbag , bzw 2950.-- Set mit Yetigurt und Alpinrucksack.
Die Yeti Textbeschreibungen sind sehr fragwürdig - im 2. Satz ist er gut für engen Startraum, im 4. Satz ungünstig für kurze Startwege - das widerspricht sich ? Wir meinen er startet gut.
Rosettenbildung bei Start ? Der Yeti hat keine auffällige Rosettenbildung , dies kann nur bei unsachgemäßem Auslegen provoziert werden wie bei fast jeden anderen Gerät auch . Die Größen und Gewichtsangaben sind unvollständig ( Yeti gibts ab 2,5 kg Gerätegewicht , von 50 – 120 kg Startgewicht ) , die erweiterten Gewichtsbereiche fehlen , die Dyneema Tragegurtoption fehlt , die Handlingsbeschreibungen sind in Relation zu anderen getesteten Geräten nicht nachvollziehbar schlecht beschrieben. ( >>der nahezu baugleiche Schirm mit normalem Tuch - BOLERO 4 , wurde vom erfahrenen Testpiloten F. Altmann im Thermikmagazin 2/12 nämlich wie folgt beschrieben:
" Abgesehen von Einsteigern wird der Bolero 4 sicherlich auch bereits erfahrene
Flieger ansprechen. Hohe Sicherheitsreserven stehen nicht mehr im
Widerspruch zu guter Wendigkeit, Thermik-Sensibilität oder gar Steigeffizienz.
Während sich einige Piloten durch rassige Schirme und/oder
haarstäubende Erlebnisse zu profilieren versuchen, rollt der Boleropilot
das Feld von hinten auf: Er steigt und genießt. Warum auch nicht"

Das dann ein leichteres und kleineres Gerät der gleichen Bauform Yeti 22 ein träges Handling haben und keine " Bäume ausreißen " soll ( S. 42) ist unserer Meinung nach nicht erklärbar, stimmt nicht mit unseren eigenen Flugerfahrungen und einer Vielzahl aussagekräftiger Kundenfeedbacks überein!

- GINGO AIRLITE CARBON : hat einen Luft Schaum Kombi-Protector , das wurde übersehen ( Tabelle S. 74) ... sowie im Text mit einem Konkurenzhersteller irgenwie unkenntlich vermischt
Das Gewicht Gingo airlite carbon Gr S stimmt mit 3,07 kg inkl. Karabiner ; ( Das Axess 2 air , im Heft falsch mit 3,0 kg angegeben , wiegt tatsächlich in Gr. S 3,64 kg mit Karabiner ) das benachteiligt auch zufällig in der gleichen Pilotenzielgruppe wieder den Gingurt zu unrecht. Der Gin Gurt ist tatsächlich je nach Größe 0,5 - 0,9 kg leichter , erscheint aber im Heft schwerer.

- YETI TANDEM : Der neue Yeti Tandem ist auch frisch zugelassen , mit sensationellen 5,6 kg, damit sehr interessant für H+F , dieser existiert auch nicht in der Tandemvorschau... , kann man aber in der Gin-Anzeige sehen

- Die OASE FS GmbH ist nicht der GIN Deutschlandimporteur wie mehrfach ohne unser Wissen fälschlich beschrieben , sondern lediglich einer von 12 gleichberechtigten GIN Partnerhändlern des exclusiven GIN Veriebssystems und genauso Fachhändler mehrerer anderer namhafter Marken .


Obermaiselstein 18.09.2012, Peter Geg


P.S : Was u.a. sonst noch spontan auffiel :
Die Skyman Produktpalette die brandaktuell speziell Hike und Fly orientiert entwickelt wurde fehlt komplett,
dafür werden Konstruktionen mit Zulassungsdatum 4/08 S. 39 mit in den Vordergrund gerückt
Ein ganz normaler, wirklich guter Klasse A-Schirm , ist der „Liebling der Tester „ ( S . 40 ) , der Schirm ist richtig gut , jedoch eben kein spezieller Leichtschirm , was aber das eigentlich Thema des Heftes ist.
Die Gurte Swing Connect light und Supair Access back sind keine Wendegurte, aber als solche in der Tab S. 75 aufgeführt.
Es werden unterschiedliche Größen von Geräten miteinander verglichen, was natürlich zu Verzerrung der Gewichtsangaben führt, und genau die sind entscheidende Kaufargumente für Alpinisten . Es fehlen meist konkrete Zahlen zum Startgewicht , Eigengewicht, Packvolumen ect.
Wenn das optionale Speedsystem eines Gerätes keine Zulassung hat, wäre diese fehlende Information wichtig für interessierte Piloten ( PI S.70)
Der überwiegende Anteil aller Artikel dieses Heftes sind von einem einzigen Verfasser ..

Was uns jedoch an dem Heft schon gut gefällt - der Spruch : „ der beste Protector ist der Verstand“ ( S. 73) und der Artikel Fliege deinen Plan ( S. 30-32 ) und der Leitartikel ( S. 3)

Tino
17.10.2012, 18:43
Mir hat gefallen dass die Schirmbeschreibungen - im Gegensatz zum normalen Thermikmagazin - auch einmal ansatzweise die Schwächen von bestimmten Geräten gezeigt haben. Das würde ich mir in den Tests im Heft wünschen. Dort muß man immer zwischen den Zeilen lesen, wie ein Personalchef ein Zeugnis der letzten 20 Jahre. Mehr Klartext zu Mängeln einzelner Geräte wäre hier hilfreich.

Im Heft selbst hätte ich mir mehr Vielfalt gewünscht. Es gibt genug Hersteller mit guten Bergschirmen.

Das Heft richtet sich doch eher an Einsteiger, anspruchsvolle Geräte wie den Antea K2 und den Swift hätte ich da zugunsten einfacherer Geräte herausgenommen.

martinpi
17.10.2012, 19:49
Im Großen und Ganzen hat mir das Heft gefallen.

Die Yeti-Beschreibung hat mich aber auch gewundert. Was die Leinen angeht, ich habe einen Hike und eben den Yeti probegeflogen und die Leinen des Hike waren ein Graus beim Sortieren. Die waren wie mit Widerhaken besetzt, und außerdem alle die gleiche Farbe (unummantelt), das hat für mich klar gegen den Hike gesprochen. Nun ja, die Leinen des Yeti können ganz schön hartnäckige Schlaufen bilden, das stimmt schon.

Träge und schwerfällig ist der Yeti sicher nicht, ich werde immer wieder gefragt was das für ein Schirm ist weil er so drehfreudig ist.

An der "Tendenz zur Rosettenbildung" könnte was dran sein, es sieht bei mir öfters so aus:

http://1.bp.blogspot.com/-j-UQLoVnpLI/T-DEmVj9jAI/AAAAAAAAET8/WyrGrxeLQvQ/s320/Yeti002.JPG

Auf jeden Fall wird der Hike in dem Heft als "A" und der der Yeti als "B" angegeben und das ist IMHO verkehrt, es ist genau andersrum. Habe ich an schon die Thermik-Redaktion gemailt aber keine Reaktion erhalten.

walker
01.10.2013, 18:58
Hi

Das neue Sonderheft 2013/2014 erscheint mir als gelungen. Habs zwar erst kurz überflogen, aber es ist nicht so ein "Werbeheft" wie das letztjährige. Ganz im Gegenteil, da wird z.B. auch auf "nicht so breitentaugliche Eigenschaften" eines Schirmes deutlich hingewiesen. So stelle ich mir Tests vor. Ansonsten schöne Bilder und eine gute Übersicht was der Markt so alles bietet.

walker

moses
01.10.2013, 20:00
Kommt das Heftchen automatisch wenn man ein Abo hat???

Danke Gruß Moses

walker
03.10.2013, 19:22
Nein, das darfst du extra kaufen;)


walker

Wolkengeflüster
03.10.2013, 21:07
Hallo zusammen,

ist zwar etwas offtopic, weils mit "hike and fly" nichts zu tun hat.

Aber das zuverlässige Ignorieren von allem was mit Drachenfliegen zu tun hat verärgert mich immens bei jeder Ausgabe.

"Thermik" sollte sich deswegen fairerweise in "Gleitschirmmagazin" umbenennen.

Mit meinem Lieblingssport Drachenfliegen hat die Zeitschrift Thermik nichts zu tun!

Wenig freundliche Grüsse

Josef

Gipfelflieger
13.10.2013, 16:54
Zitat von Josef:
Hallo zusammen,

ist zwar etwas offtopic, weils mit "hike and fly" nichts zu tun hat.

Aber das zuverlässige Ignorieren von allem was mit Drachenfliegen zu tun hat verärgert mich immens bei jeder Ausgabe.

"Thermik" sollte sich deswegen fairerweise in "Gleitschirmmagazin" umbenennen.

Mit meinem Lieblingssport Drachenfliegen hat die Zeitschrift Thermik nichts zu tun!

Wenig freundliche Grüsse

Josef
Ich denke, dass es wenig bringt sich darüber im Forum zu beschweren.
Tut euch zusammen und klagt euer Leid bei der Thermik Redaktion
VG
Gipfelflieger
www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

Genußflieger
13.10.2013, 17:21
Macht der Redaktion doch mal ein Vorschlag zum Sonderheft Drachenfliegen. Wenn das ordentlich gekauft wird, wird das dann sicher keine Eintagsfliege gewesen sein.

JKarpf
13.10.2013, 18:08
Macht der Redaktion doch mal ein Vorschlag zum Sonderheft Drachenfliegen. Wenn das ordentlich gekauft wird, wird das dann sicher keine Eintagsfliege gewesen sein.

Das Thema hatten wir schon - Beschwerden bei der Redaktion haben nichts geholfen. Ich habe auch keinerlei Rückantwort auf ein paar Mailnachfragen erhalten. Mit jeder Ausgabe wurden Drachenthemen weniger - bis irgendwann in den Ausgaben kein einziger Hinweis auf Drachenfliegen mehr enthalten war. Trotz langer Geduld mit der Redaktion blieb letztendlich nach vielen Jahren nur das Abo zu kündigen.

Jürgen

Gipfelflieger
13.10.2013, 21:04
@Jürgen
das Problem kenn ich. Entweder sie reagieren gar nicht, was eigentlich die Regel ist
oder recht sarkastisch oder extrem krass gegenüber Kritik, die vertragen sie gar nicht.
Es ist sehr schade, dass es keine Konkurrenz mehr gibt.
VG
Gipfelflieger
www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

magic_boomerang
14.10.2013, 06:39
Um der Wahrheit genüge zu tun, sollte allerdings erwähnt werden, dass Walk & Fly nicht gerade ein Kernthema der Drachenfliegerszene ist. Es geht hier ja um das Sonderheft zu diesem Thema. Bezogen auf das reguläre Heft stimme ich dem Missmut der Drachenflieger uneingeschränkt zu. Vielleicht sind es aber mittlerweile einfach zu wenige Piloten oder aber die Piloten interessieren sich nicht mehr für die Themen. Versuche in diese Richtung gab es als online Medien gab es doch immer wieder mal.


Thomas

Gipfelflieger
22.11.2013, 05:49
Die Resonanz über das neue Sonderheft 13/14
ist diesmal ausgesprochen gering.

Woran liegt´s??

VG
Gipfelflieger
www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

magic_boomerang
22.11.2013, 06:37
Wahrscheinlich, weil es nach dem desaströs schlechten Vorgänger kaum noch einer gekauft hat.
Ich habe es getan und habe es nur einmal durchgeblättert. Der Schirmtest ist wieder einmal ziemlich schlampig und man merkt sofort, dass es der Redaktion in diesem Bereich an Erfahrung fehlt. Da werden weit abweichende Schirmgrößen miteinander verglichen. Der Schirm, der dann mehr Fläche hat als die anderen, (weil er im untersten Bereich geflogen wurde) hat dann auf einmal ein schwammiges Handling, obwohl er es ordentlich belastet (wie es die meisten Bergflieger eben tun) ein direktes Handling hat. Und so weiter …

Thomas

Gipfelflieger
25.11.2013, 16:09
Zitat von Thomas:
Der Schirmtest ist wieder einmal ziemlich schlampig und man merkt sofort, dass es der Redaktion in diesem Bereich an Erfahrung fehlt.

Thomas, das ist ja ein hartes Urteil, zumal die Redaktion behauptet:

Zitat:
.........Uns, ein Team von 10 Testpiloten, die alle schon richtig lange und viel fliegen, .........

;)

VG
Gipfelflieger
www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

magic_boomerang
25.11.2013, 17:01
Thomas, das ist ja ein hartes Urteil, zumal die Redaktion behauptet:


;)

VG
Gipfelflieger
www.ParaAlpin.de
www.facebook.com/ParaAlpin.de

So meinte ich das nicht, gleichwohl ich das Augenzwinkern gesehen habe.
Schon lange zu fliegen heisst ja nicht, dass man automatisch weiss, welche Kriterien bei Bergtouren, Hochtouren oder auch nur W & F wichtig sind.
Wer hochalpine Startplätze wählt und mehrere Stunden dorthin unterwegs war, wird die Kriterien anders gewichten, wenn er keinesfalls gerne wieder absteigt.
Erfahrung bekommt man halt nur, wenn man etwas schon oft gemacht hat und vielleicht aus Fehlern lernen durfte.
So meinte ich das ;-)


Thomas