PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufvertrag



Skywalkmichl09
01.10.2012, 08:40
Hallo Zusammen..
Gibt es eigentlich für den privaten Verkauf von gebrauchten Schirmen, einen Vordruck eines Kaufvertrages, so wie es ihn zum Beispiel für KFZ gibt?
Liebe Grüße aus dem Zillertal...
Michl...

thunder1986
02.10.2012, 17:35
Hallo Zusammen..
Gibt es eigentlich für den privaten Verkauf von gebrauchten Schirmen, einen Vordruck eines Kaufvertrages, so wie es ihn zum Beispiel für KFZ gibt?
Liebe Grüße aus dem Zillertal...
Michl...

Wäre mir nicht bekannt.

Formlos:
Kaufvertrag über XXX Schirm
Seriennummer, Prod. Datum, Kaufpreis
evtl. Zubehör und Zahlungsform...
Käufer mit Geb. Datum
Verkäufer mit Geb. Datum

denke damit steht alles wichtige drauf.

Dauert 2 min. mit Word :-)

Andi

fritzinderluft
02.10.2012, 21:50
http://lmgtfy.com/?q=Allgemeiner+Kaufvertrag+f%C3%BCr+privatwaren

mfG Fritz

joan
03.10.2012, 11:32
Hallo Andi,


denke damit steht alles wichtige drauf.

Da fehlt das wichtigste: Du solltes als Verkäufer die gesetzliche Gewährleistung ausschließen.

Die gilt ansonsten auch für Privatverkäufe und ich denke nicht, dass du als Privatmann zwei Jahre ab Verkaufsdatum für Schäden am verkauften Schirm geradestehen willst. Ich vermute, dass das in Österreich ähnlich sein wird.

thunder1986
03.10.2012, 18:39
Hallo Andi,



Da fehlt das wichtigste: Du solltes als Verkäufer die gesetzliche Gewährleistung ausschließen.

Die gilt ansonsten auch für Privatverkäufe und ich denke nicht, dass du als Privatmann zwei Jahre ab Verkaufsdatum für Schäden am verkauften Schirm geradestehen willst. Ich vermute, dass das in Österreich ähnlich sein wird.

Stimmt natürlich, sorry.
Allerdings fände ich es schon sehr dreist, wenn jemand bei einem gebrauchten Schirm bei mir als Privatperson Garantieansprüche geltend machen will. Da soll er sich bitte an den Hersteller wenden...

joan
03.10.2012, 19:07
Allerdings fände ich es schon sehr dreist, wenn jemand bei einem gebrauchten Schirm bei mir als Privatperson Garantieansprüche geltend machen will. Da soll er sich bitte an den Hersteller wenden...

Stimmt, aber rein rechtlich gesehen hat der Käufer eben auch bei Privatkäufen das Anrecht auf ein fehlerfreies Produkt und kann das auch geltend machen. Das heißt, er hat bei Produktfehlern ein Recht auf Rückgabe, Wandlung oder Minderung.

Garantie und Gewährleistung sind allerdings zwei völlig verschiedene Dinge. Garantie ist eine freiwillige Leistung des Herstellers oder Händlers und kann beliebig definiert sein. Die Gewährleistung dagegen ist gesetzlich vorgeschrieben und gilt eben auch für Privatverkäufe, wenn man sie nicht ausschließt (was auch nur bei Privatverkäufen möglich ist). Die Gewährleistung gilt zwei Jahre und soll sicherstellen, dass der Kunde auch ein fehlerfreies Produkt erhält. Im ersten halben Jahr liegt die Beweislast beim Hersteller, danach gibt es eine Beweislastumkehr, dann muss der Kunde beweisen, dass das Produkt bereits beim Kauf fehlerhaft war.