PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RASP: Auftriebs/Scherungsverhältnis A/S



Micha369
03.10.2012, 08:44
Hallo Leute,

neben all den anderen Werten im RASP ist für uns der Wert "Auftriebs/Scherungsverhältnis A/S" für die tägl. Wetteranalyse sehr interessant. Der Entwickler des RASP-Modells "Dr. Jack" sagt in der Parameterbeschreibung, dass ein Wert von 5 und weniger für Segelflieger nicht mehr nutzbar ist, da die Thermik zu zerrissen ist.
Frage: Gibt es Erfahrungen der Flachlandflieger, bei welchem A/S-Wert es für uns Gleitschirmflieger uninteressant wird? Ist es etwa der selbe Wert?

Oft dachte ich, dass heute etwas geht, dann aber stellte sich auf der Wiese fest, dass die Thermik doch zu zerrissen war. Leider habe ich dies noch nie mit diesem Wert im RASP dann abends abgeglichen.

Hat evtl. jemand bereits die Praxistauglichkeit dieses Wertes überprüfen können?

Vielen Dank im Voraus!



Nebenbei:
In der Ansicht "Thermikstärke und A/S-Verhältnis", auf die ja wohl die meisten von uns schauen, ist das A/S-Verhältnis ja bereits recht schön mit den unterschiedlich dichten Punkten dargestellt.

Gruß,


Micha

Thomas C
03.10.2012, 12:00
hi,

welche RASP-Karten verwendest Du (ich kenn nur die app) - bzw. wo gibt es gute Erklärungen und Infos dazu?

Vielen Dank
Thomas

time2glide
03.10.2012, 12:38
http://rasp.linta.de/GERMANY/

http://www.soaringmeteo.ch/ALPSRasp/ALPSRasp.html


Gruß,
Markus

Thomas C
03.10.2012, 13:21
danke :-)danke :-)danke :-)danke :-)

(sorry, aber das minimumlimit für beiträge erlaubt ein schlichtes "danke" mit smiley nicht :rolleyes: )

luaas
03.10.2012, 16:25
Hallo Micha,

das A/S-Verhältnis sollte man nicht absolut sehen, also keine fixe Grenze setzen, bis zu der noch etwas geht.
Den Erfahrungen nach kann man aber schon erkennen, dass ab einem A/S-Verhältnis von unter 5 (wenn die dichten Rasterung in der Grafik auftaucht) wir Gleitschirmflieger auch nicht mehr viel Spaß in der Luft haben. Das losere Raster (A/S 5-7) ist häufig noch ok und nutzbar.

Allerdings würde ich niemals nur anhand des A/S-Verhältnisses einen Tag abschreiben. Das A/S bezieht ja stets die gesamte thermisch durchmischte Grenzschicht (BL = Boundary Layer) mit ein. Es wird Tage geben, an denen unten rum nicht viel Wind herrscht und deshalb die Thermik dort auch nicht zerrissen ist, während es oben schon ordentlich bläst. In Bodennähe wird das zwar mit einigen kräftigen Böen angezeigt, aber das Thermikfliegen ist dennoch noch gut möglich. Einmal oben, kann man sich vom kräftigen Wind ordentlich "schieben" lassen.

Mit anderen Worten: Es lohnt sich stets auch die Windprognosen in unterschiedlichen Höhenschichten zu checken, um das A/S ein bisschen zu relativieren.

Lucian

Micha369
03.10.2012, 20:49
Hallo Lucian,

danke für Deine Tipps! Heute früh nach dem Studium des RASP z.B., wollte ich schon garnicht mehr rausfahren. A/S war klar unter 5. Aber dennoch konnte man etwas Thermik finden mit dem Wind (ca. 30-35 km/h), es trug teilweise großflächig (natürlich meist schwach) und es war ausreichend für einen unerwarteten und tollen 50 min. Oktoberflug im Flachland.

Gruß,

Micha

M.Wagner
04.10.2012, 19:08
Interessant,

gestern waren wir (Drachen) zusammen mit Segelfliegern am Hang . ( Grainberg ,30-40km/h Wind). Meistens zogen die ihre Bahn ein Stück höher, ab und an kam zerrissene, aber doch recht kräftige Thermik durch. Bei denen hats nur kurz gebockt, wir konntens (gerade so eben) auskurbeln.....

opa
04.10.2012, 22:09
@Micha369
Kann man den Flug im XC sehen?? Würde mich schon interessieren wo du im Flachland geflogen bist.
Gerne auch per PM

Opa

Micha369
04.10.2012, 22:27
http://xc.dhv.de/xc/modules/leonardo/index.php?name=leonardo&op=show_flight&flightID=373946

Gruß