PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paragliding365 offline?



Michael Bauer
22.10.2012, 20:33
Hallo!

Ich fand die Fluggebietsdatenbank paragliding365.com immer sehr nützlich. Seit dem Wochenende kann ich die Seite nicht mehr aufrufen. Geht Euch das auch so? Kennt jemand vielleicht zufällig den Grund?

Gruß, Michael

andsch
22.10.2012, 20:36
Hatte gestern auch das erste mal das Problem, dachte aber es läge irgendwie an mir.

WA
22.10.2012, 21:00
Habe das hier gefunden! :confused:

http://www.schwerelos.de/neues-bei-paragliding365-com/

WA
22.10.2012, 21:46
Hmm! Man sollte alles lesen! :D

baschj
23.10.2012, 07:44
http://www.downforeveryoneorjustme.com/paragliding365.com

piti
23.10.2012, 09:30
und wenn jetzt alles noch auf deutsch stehen würde könnte auch ichs lesen und verstehen.:mad:;)

ihl piti

baschj
23.10.2012, 10:42
ach komm schon piti ;-) kurz und knapp, ja paragliding365.com ist offline.

piti
23.10.2012, 11:59
ach komm schon piti ;-) kurz und knapp, ja paragliding365.com ist offline.

danke. und ich wollte noch diese woche alles aktualisieren für flims. schade.

ihl piti

baschj
23.10.2012, 12:34
Falls es jemand interessiert hier die Mailadresse des Herren:

torsten.koerting@gmail.com

Whois ist schon super =) (http://www.whois.net/whois/paragliding365.com)

micbu
23.10.2012, 12:47
Hier gibt es Ersatz:

http://www.paraglidingearth.com/pgearth/?accueil=accueil

(oben links: paragliding sites)


Michael

Jupiter
23.10.2012, 12:57
Hier gibt es Ersatz:
http://www.paraglidingearth.com/pgearth/?accueil=accueil


Das ist nicht mal ansatzweise ein Ersatz - paragliding365 ist zwar grottenlangsam, aber voll mit guten Informationen, die meistens auch gepflegt sind.

Hoffentlich müssen sie nur rebooten...

micbu
23.10.2012, 13:09
Ist zwar nicht so ausführlich wie 365, aber dennoch gut gemacht. Wenn du das anders emfindest, dann hast du wohl gerade einen schlecht dokumentierten Startplatz erwischt. In einigen Ländern ist "Earth" sogar ausführlicher als 365. Kommt immer darauf an wo man sucht.

Michael

zuppi
23.10.2012, 13:56
paragliding365 ist zwar grottenlangsam, aber voll mit guten Informationen, die meistens auch gepflegt sind.
Na ja das kann ich nicht unterschreiben. Oder, mit anderen Worten, definiere 'meistens'. Falls Du damit 'hin und wieder' meinst, gebe ich dir recht :D

Jupiter
23.10.2012, 14:34
Na ja das kann ich nicht unterschreiben. Oder, mit anderen Worten, definiere 'meistens'. Falls Du damit 'hin und wieder' meinst, gebe ich dir recht :D

So, daß ich mir bisher immer ein recht aussagekräftige Bild machen konnte, wenn es sich nicht gerade um ein ausgesprochen exotisches Fluggebiet gehandelt hat.

Nolle
23.10.2012, 17:42
http://www.paraglidingspots.com/

Rababa
23.10.2012, 17:45
http://www.paraglidingspots.com/

Danke für den klasse link!

zuppi
24.10.2012, 05:54
Danke für den klasse link!
Ist wieder mal eine Webseite die gänzlich auf dem Content anderer aufbaut. Keine eigenen Inhalte, keine Inovation.... zudem abmahnbar (kein Impressum).

Laisch
24.10.2012, 06:51
Ist wieder mal eine Webseite die gänzlich auf dem Content anderer aufbaut. Keine eigenen Inhalte, keine Inovation.... zudem abmahnbar (kein Impressum).

http://www.paraglidingspots.com/impressum.aspx

neo423
24.10.2012, 08:11
Ist wieder mal eine Webseite die gänzlich auf dem Content anderer aufbaut. Keine eigenen Inhalte, keine Inovation.... zudem abmahnbar (kein Impressum).

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal ...

- In paraglidingspots.com werden alle GPS Punkte der Spots von einer Person (Karsten) händisch mittels GoogleEarth überprüft.
- Es gibt einen POI Konverter nach TomTom, Garmin , etc.

Sicher hat Karsten schon mehr Stunden in die Bearbeitung der Qualität der Daten gesteckt als Du jemals insgesamt mit dem Thema Gleitschirm zu tun haben wirst (incl. An- und Abfahrt zum Fluggebiet / incl. der Zeit für das Schreiben deiner 1.462 Beiträge hier im Forum).

Meckern ist einfach.
Leiste selbst einen Beitrag für die Gesellschaft oder schweig.

- rené

zuppi
24.10.2012, 08:27
Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal ...
Warum äusserst Du dich dann?


Sicher hat Karsten schon mehr Stunden in die Bearbeitung der Qualität der Daten gesteckt als Du jemals insgesamt mit dem Thema Gleitschirm zu tun haben wirst (incl. An- und Abfahrt zum Fluggebiet / incl. der Zeit für das Schreiben deiner 1.462 Beiträge hier im Forum).
Das wäre noch zu beweisen. Aber nehmen wir mal an das ist so, die Anzahl Stunden die jemand in ein Projekt steckt sagt nichts aus.


Meckern ist einfach. Ich mekere nicht, ich stelle nur fest.


Leiste selbst einen Beitrag für die Gesellschaft oder schweig.Und wer bist Du um solche Forderungen zu stellen?

zuppi
24.10.2012, 08:27
http://www.paraglidingspots.com/impressum.aspx

Sorry, eben gefunden... ist aber gut versteckt :o

shoulders
24.10.2012, 11:12
Habe mir das KMZ mal testhalber geladen und stichprobenartig ein paar der weniger bekannten Locations (Apulien, Türkei, Südafrika...), die ich selber kenne, angesehen. Google Earth wird mit dem ganzen Datenpool schon an seine Performancegrenzen gebracht, so dass es einen schnellen Rechner braucht. Aber die Informationen sind soweit ausreichend, auch exotische Startplätze (dafür fehlen einige Landeplätze) finden sich an den korrekten Orten.

Freilich bietet (bot?) Paragliding365 eine Option, die woanders fehlt: nämlich sich einen Fluggebietsführer mit einigen 100km Einzugsgebiet um einen gegebenen Ort als PDF erstellen zu lassen und diesen ausgedruckt mitzuführen. Man soll's ja gar nicht glauben, aber nicht jeder hat immer und überall ein geladenes Smartphone nebst Netzabdeckung zum Rumsurfen dabei... ;)


CU
Shoulders

neo423
24.10.2012, 12:18
Google Earth wird mit dem ganzen Datenpool schon an seine Performancegrenzen gebracht, so dass es einen schnellen Rechner braucht. Aber die Informationen sind soweit ausreichend, auch exotische Startplätze (dafür fehlen einige Landeplätze) finden sich an den korrekten Orten.

Genau dafür gibt es den "Selektiven Download" damit einzelne Länder geladen werden können um GE nicht zu überfordern.

http://www.paraglidingspots.com/downloadselect.aspx

shoulders
24.10.2012, 14:31
Genau dafür gibt es den "Selektiven Download" damit einzelne Länder geladen werden können um GE nicht zu überfordern.

http://www.paraglidingspots.com/downloadselect.aspx
Weiß ich doch :). Ich meinte freilich eher, dass sich auch in einer stark beflogenen Region derart viele Punkte drängeln, dass man die darunter liegende Landschaft erst bei starken Zoomstufen erkennen kann (auch das ist Performance, oder doch zumindest Ergonomie).


CU
Shoulders

wachs
24.10.2012, 17:03
Evl. ,

ist es ja auch an der Zeit Thorsten mal für seine Arbeit mit www.paragliding365.com zu danken. Er ist ein technischer Vorreiter auf diesem Gebiet.

Hoffen wir, das es mit paragliding365 weiter gehen wird. Hat Thorsten da vielleicht ein relaunch mit dem er uns überraschen will?

Heute gibt es neue tolle Techniken z.B. google earth und maps, wiki’s, openstreetmap und smartphones mit mobilem Internet. Alles das hat es zum Start von Paragliding365 noch nicht gegeben. Mal sehen was sich hieraus entwickeln wird.

-www.paraglidingearth.com nutzt das Wiki prinzip.
-www.paraglidingspots.com nutzt google earth.
-und where2fly für das iPhone

Ich glaube ohne paragliding365 hätte es keine dieser Datenbanken dahin geschafft wo sie heute sind.

Also: Thorsten das ist ein geiles Ding! Mach weiter so und der Erfolg wird Dir sicher sein.

Gruss

Michael ( Der langhaarige aus Silian, Sommer 2005 ;)

Akki
24.10.2012, 17:14
Also für mich ist die Seite momentan ohne Fehler erreichbar....
Viel Lärm um nichts ;)
geht schon wieder.

shoulders
24.10.2012, 17:42
Geht wieder, kennt auch die Cookies noch, sieht nur ein klein wenig anders aus - scheint ein Relaunch gewesen zu sein.

CU
Shoulders

Karsten Ehlers
24.10.2012, 18:26
Moin aus Hamburg

Hier ging es erstmal darum, ob paragliding365 offline ist oder nicht. Das ist ja jetzt geklärt - es geht weiter, und das ist schön so.

Hier ging es aber auch um meine Website, www.paraglidingspots.com.
Wäre schön wenn man das kontrovers diskutieren kann ohne sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Falls man konkret etwas verbessern möchte an Fluggebietsdatenbanken, sollte man aus meiner Sicht konstruktiv an solchen Projekten mitarbeiten (zB mir oder den wiki-basierten paraglidingearth oder paragliding365 input geben) als nur zu kritisieren. Und wenn man kritisiert, bitte sich erstmal mit dem Thema eingehend beschäftigen.

Bei meiner Webseite und der dahiner stehenden Datenbank geht es darum:
Ich habe vor 12 Jahren mit Paragliding angefangen, und (wie viele von uns) reise ich gern, möchte oft neue Gebiete kennenlernen, will wissen was mich dort erwartet und wie die guten von den schlechten Gebieten zu unterscheiden sind.
Die vorhandenen Daten waren von der Qualität her in der Masse leider für mich nichts, keine der von Euch genannten anderen Quellen gibt mir gleichzeitig
- einen Überblick über alle Gebiete weltweit
- in Google Earth
- mit richtigen, manuell geprüften Koordinaten
- und zeigt mir zuverlässig, ob dort viel und gut geflogen wird.

Dabei hilft es mir nicht, ob ich einen PDF guide (schöne Grundidee) ausdrucken kann und so offline alles parat habe, wenn die Daten nicht stimmen.
Deshalb habe ich vor etwa vier Jahren mit meiner Datenbank begonnen.

Kein eigener Content? Nana, auch hier gilt: vergleiche mal irgendein zufällig ausgesuchtes Gebiet, in Europa oder Afrika. Setze einen Zirkel von beliebiger Größe. Vergleiche dann die aus pgearth oder pg365 gefilterten kmz und öffne sie zusammen mit meinem Content.

So, du siehst als erstes: bei paraglidingspots gibt es eine Überschrift zu jedem Punkt, die aussagt, um was es sich handelt. SPW für Startplatz Winde, SP für normalen Startplatz etc... die Legende findet Ihr in der Datenbank am Anfang, oder auf meiner Webseite. Dann siehst Du (immer noch in der Überschrift) die Ausrichtung des Startplatzes. Ebenfalls siehst Du dort verschiedene Schreibweisen des Startplatzes. Wenn Ihr in google earth auf der linken Seite in der Ordnerübersicht seid, könnt Ihr danach die ganze Datenbank durchsuchen. Soviel zu Mehrwert und eigenem Content Nr. 1
Weiter geht's. Seht Ihr die Farben? Nehmt mal den Datenbankteil "Schweiz". In der Schweiz wird von fast jedem Hang geflogen. Wer an frequentierten, gut erreichbaren, flugsicheren Plätzen mit gutem xc Potential interessiert ist, der sieht sich nur die rot markierten Gebiete an. Wo das Symbol auch rot ist: Topgebiet. Dies ist eigener Content Nr. 2, und der wird belegt durch die mit verlinkten flightlogs von xcontest und leonardo bzw. xc.dhv.
Kommen wir zu Mehrwert/eigenem content Nr 3: die Güte der Koordinaten. Ist Euch aufgefallen, dass bei vielen spots der von Euch genannten Quellen die Koordinaten falsch sind? Oder doppelt? Also, dort wo ich flightlogs gefunden habe, und das könnt Ihr sehen wenn Ihr mal mit der linken Maustaste auf einen von meinen Punkten klickt, dort sind die Koordinaten bis auf wenige Meter richtig und so zuverlässig dass man mit meiner tomtom oder garmin Version (siehe Webseite) den Platz fast immer trifft.
Das sollte vielleicht erst einmal reichen, die Texte selbst die aufpoppen sind gemixt aus vielem Content aus verschiedenen Quellen. Aber auch hier gibt es einen Mehrwert, da es eben aus mehreren Quellen kommt. Die Quellen stehen auf meiner Webseite, beschäftigt Euch mal damit.

Dann zum Wiki-Prinzip. Das ist gut, das ist edel. Aber es funktioniert leider nur bei sehr wenigen Gebieten. Die meisten Gebiete bei pgearth oder pg365 sind noch nie von Dritten editiert worden. Das Prinzip funktioniert leider nicht, weil die Menschen die sich auskennen (und auch die die kritisieren) oft leider ein bischen faul sind, ihr Geheimwissen für sich behalten wollen und lieber nehmen als geben. Ich habe hier auf jeden Fall viele tausend Stunden in eine Datenbank investiert, die mich einiges kostet, die auch die Originalquellen (danke) ordentlich verlinkt, für die ich keinen cent bekomme, auch keine Werbeeinnahmen. Es ist einfach ein Angebot für alle die gern mit dem Schirm rumreisen und sich auf einen Blick informieren wollen welche spots sich lohnen und welche nicht.

Liebe Grüße
Karsten - www.paraglidingspots.com

Robi
25.10.2012, 08:03
Die meisten Gebiete bei pgearth oder pg365 sind noch nie von Dritten editiert worden. Das Prinzip funktioniert leider nicht, weil die Menschen die sich auskennen (und auch die die kritisieren) oft leider ein bischen faul sind, ihr Geheimwissen für sich behalten wollen und lieber geben als nehmen.
Lieber nehmen als Geben meinst ;-)
Andererseits, ich habe auch schon adoptierte Fluggelände selbst gelöscht, da Eigentümer gemault haben, oder die Gefahr ist das solche "Geheimtipps" überlaufen werden. Und die Informationen sauber zusammentragen, verständlich formulieren macht ja auch nicht wenig Arbeit.
Man nehme nur das Beispiel Hirschhörndlkopf, da sieht man am Besten was passiert wenn plötzlich mehr Leute auftauchen als das Gelände verträgt.


Ich habe hier auf jeden Fall viele tausend Stunden in eine Datenbank investiert, die mich einiges kostet, die auch die Originalquellen (danke) ordentlich verlinkt, für die ich keinen cent bekomme, auch keine Werbeeinnahmen...
Scheiß auf die Meckerer! Auf jeden Fall Hut ab vor der vielen Arbeit!
Aber was ich auf Deiner Seite noch nicht gefunden habe- das ist die zentrale Suchmaske!?

zuppi
25.10.2012, 09:07
Falls man konkret etwas verbessern möchte an Fluggebietsdatenbanken, sollte man aus meiner Sicht konstruktiv an solchen Projekten mitarbeiten (zB mir oder den wiki-basierten paraglidingearth oder paragliding365 input geben) als nur zu kritisieren. Und wenn man kritisiert, bitte sich erstmal mit dem Thema eingehend beschäftigen.

Da ich kritisiert habe, äussere ich mich dazu noch einmal. (Derjenige der mir ein beleidigendes PM (ohne Mehrwert ;))geschickt hat, hat mich ja auf der Ignorliste und muss das nicht lesen... gut so).
Ich habe schon einige Fluggebiete (PGEarth) berichtigt und ergänzt, auch Fotos hinzugefügt. Ist allso keinesfalls so dass ich nur mekere.

Dann zum Wiki-Prinzip. Das ist gut, das ist edel. Aber es funktioniert leider nur bei sehr wenigen Gebieten. Die meisten Gebiete bei pgearth oder pg365 sind noch nie von Dritten editiert worden. Das Prinzip funktioniert leider nicht, weil die Menschen die sich auskennen (und auch die die kritisieren) oft leider ein bischen faul sind, ihr Geheimwissen für sich behalten wollen und lieber geben als nehmen. Ich habe hier auf jeden Fall viele tausend Stunden in eine Datenbank investiert, die mich einiges kostet, die auch die Originalquellen (danke) ordentlich verlinkt, für die ich keinen cent bekomme, auch keine Werbeeinnahmen. Es ist einfach ein Angebot für alle die gern mit dem Schirm rumreisen und sich auf einen Blick informieren wollen welche spots sich lohnen und welche nicht.
Du bemängelst, dass einige andere Sites nicht gepflegt sind oder Fehler aufweisen und erklärst somit dass das Wiki Prinzip nicht (richtig) funktioniert. Haupsächlich weil zuwenig Nutzer mitmachen. Das ist tatsächlich ein Problem. Ich kann auch Deinen Frust verstehen, dass bei den bestehenden Datenbanken die Qualität unter der Quantität leidet.
Aber, gehörst Du nicht auch dazu? Statt eine Quelle zu pflegen machst Du einfach Dein Ding. Das hilft den Original Projekten nicht weiter. Wobei das kritisiere ich ja auch nicht. Wenn jemand die ihm bekannten Fluggebiete beschreibt, mit Fotos belegt und die der Gemeinschaft zur Verfügung stellt - grossartig. Was ich 'kritisiere' (wobei das vielleicht ein etwas starkes Wort ist) ist die Tatsache, dass du nur die Daten anderer Sites nimmst, korrigierst und ergänzt und dann auf deiner Seite einstellst - Wieso korrigierst Du dann nicht einfach die Original Quelle?

Karsten Ehlers
25.10.2012, 09:14
Danke Robi,

den Tippfehler im Beitrag habe ich mal korrigiert.

Zur zentralen Suchmaske, und weiteren nice-to-have wie offline Version, online google earth 3d plugin Version, PDF-Version, Wetterverlinkung und so:

Ich kümmere mich jetzt erst noch weiter um die Verbesserung der Daten in Ländern wo es noch an Qualität mangelt, oder die noch keine vernünftigen flightlog-links drin haben.
Das braucht Zeit, jeder Punkt durchschnittlich 10 Minuten mindestens. Das wichtigste Ziel ist die Zuverlässigkeit der Koordinaten und Basisinfos, und erst wenn das weltweit wirklich für mich zufriedenstellend ist (bislang nur so in etwa 80 Ländern) kommt der nächste Schritt.
Das kann noch ein, zwei Jahre dauern.

Aber vielen Dank für den input mit der Suchmaske. Du kannst ja mal an info@paraglidingspots.com schreiben wie Du Dir das vorstellst.

HG
Karsten

Karsten Ehlers
25.10.2012, 09:48
Du bemängelst, dass einige andere Sites nicht gepflegt sind oder Fehler aufweisen und erklärst somit dass das Wiki Prinzip nicht (richtig) funktioniert. Haupsächlich weil zuwenig Nutzer mitmachen. Das ist tatsächlich ein Problem. Ich kann auch Deinen Frust verstehen, dass bei den bestehenden Datenbanken die Qualität unter der Quantität leidet.
Aber, gehörst Du nicht auch dazu? Statt eine Quelle zu pflegen machst Du einfach Dein Ding. Das hilft den Original Projekten nicht weiter. Wobei das kritisiere ich ja auch nicht. Wenn jemand die ihm bekannten Fluggebiete beschreibt, mit Fotos belegt und die der Gemeinschaft zur Verfügung stellt - grossartig. Was ich 'kritisiere' (wobei das vielleicht ein etwas starkes Wort ist) ist die Tatsache, dass du nur die Daten anderer Sites nimmst, korrigierst und ergänzt und dann auf deiner Seite einstellst - Wieso korrigierst Du dann nicht einfach die Original Quelle?

Hi Zuppi,

ich finde es gut dass Du klarstellst dass Du einer von den aktiven Mitmachern bist.
Ich habe auch z.B. bei der DHV-Geländedatenbank und Paragliding365 schon einige direkte Änderungen gemacht.
Abgesehen davon, dass ich die Änderungsmasken und procedere teilweise kompliziert empfinde und es zumindest bei pg365 in der Vergangenheit so war, dass meine Koordinatenkorrekturen nur als zusätzlicher Start erschien, aber die Basisfehler nicht behoben wurden: wenn ich das machen würde, d.h. mich nur auf eine Datenbank mit weltweitem Anspruch zu konzentrieren und Punkt für Punkt die vorhandenen Daten mit dem ganzen Müll dabei zu korrigieren: Es geht hier um etwa 20.000 Fluggebiete weltweit wenn man die hike&fly Sachen hinzurechnet. Das würde mit den vorhanden Änderungsmasken bis zum Ende aller Tage dauern, Zuppi.
Es gibt einfach zu wenige Leute, die aktiv mitmachen. Ein Großteil ist Content nicht von usern sondern vom Domaininhaber, teilweise mit selbst kreierter Bausteintext-Prosa, oder einfach von flightlogs (und wir wissen, dass die gps oft erst in der Luft anspringen und dadurch bei leonardo Dubletten produzieren) kopierte Punkte ohne weiteren Inhalt, ungeprüft.
Das wiki-Prinzip ist gut, wie gesagt. Aber den Piloten fehlt es in der Breite an Motivation, und mir würde es deutlich mehr Arbeit machen wenn ich die einzelnen Datenbanken anderer korrigieren müsste als es selbst zu machen und genau das Ergebnis zu haben, dass mir auch gefällt.
Ein Beispiel. Vor 11 Jahren war ich das erste mal in Algodonales, vor 2 Jahren der letzte Besuch. Der Unterschied: vor 11 Jahren hatte ich noch keine Datenbank, sondern habe in die bestehenden Quellen geschaut und war ein Schaf das vom guide geführt werden musste. Heute frage ich immer noch die guides, aber wenn die mir sagen: Dein Kumpel (Nichtflieger) soll das Auto zum levante-Start fahren, dann nimmt der mein tomtom, sucht nach SP Algo Levante, tippt auf go, und 20 Minuten später ist er exakt am Parkplatz vom Start. Sooo habe ich mir das vorgestellt, und meine Datenbank gibt das her - siehe unter downloads, poi für tomtom und garmin. Dies wäre nicht möglich gewesen, wenn ich nur reiner Datenzulieferer für pgearth oder pg365 wäre.
Eine andere Sache wäre allerdings eine Zusammenarbeit mit denen. Auf selbstloser Basis, aber auf gleicher Augenhöhe, mit geöffneten Schnittstellen und dem Willen die Koordinaten wirklich auf breiter Front zu verbessern. Da war bislang nicht ausreichend Interesse, die Tür steht aber weiter offen.

Was ich mit paraglidingspots mache, ist nicht eine weitere Atomisierung der bestehenden Datenquellen, sondern eine Zusammenführung mit manueller Kontrolle die bislang eben gefehlt hat. Und zu Deiner Aussage, dass ich nur Daten von anderen Sites kopiere: bitte lies nochmal mein Beitrag von gestern. Bei mir ist eine ganze Masse an eigenem Content und Mehrwert, die keine andere Quelle weltweit so hat.

Viele Grüße
Karsten

Oberlender
26.10.2012, 14:27
Hallo Karsten,

ich finde dein Engegament super und dein Programm sehr übersichtlich im Vergleich etwa zu paragliding365.com. Es besteht zweifellos ein Bedürfnis nach einer Seite, wo man sich mit einem einfachen Überblick die Infos raussuchen kann.

Aber wie es hier bereits thematisiert wurde, ist es heikel, wenn jedes kleine Gebiet, dass nur von lokalen Piloten beflogen wird, im Internet zu finden ist. Das zieht die Leute an und das will man zum Teil einfach vermeiden, weil es nur zu Problemen führt. Man kann noch lange darauf hinweisen, dass man sich vor Ort informieren und das man Rücksicht nehmen soll. Dies funktioniert so nicht. Leider.

Ich würde das ganze reduzieren. Weniger ist mehr und die Seite verliert nicht den Reiz für Leute die ein neue Region entdecken wollen.
Nehmen wir als Beispiel meine Region das Berner Oberland: Die Gebiete kann man unterteilen:

1. Bergbahn
Es fährt eine Bergbahn oder ein Postauto zum Startplatz oder in die Nähe.
Niesen, Niederhorn, Mürren, Beatenberg, First, Allmenalp, Tschenten, Stockhorn ect.
Hier wird viel geflogen und es gibt Vereine, die einfach zugänglichen Start und Landeplätze betreuen.

2. Es fährt eine Flugschule oder ein Verein auf einer kostenpflichtigen, privaten Bergstrasse zum Startplatz
Amisbühl, Mäggisseren, Grimer, Möntschelenalp

3. Kleine, wenig bekannte Gebiete
Es wird gemäss Beschreibung wenig geflogen. Für Auswärtige nicht geeignet oder einfach nicht lohnenswert. Es wird zwar hin und wieder geflogen, das ganze basiert aber auf keinen Abmachungen und Goodwill des Landbesitzers. Als Beispiel ist hier zu erwähnen, dass das Starten auf dem Heiti nahe Thun vom Senn diesen Sommer wieder verboten wurde. Wieso wohl?

4. Hike & fly
Eigentlich überflüssig diese irgendwo zu publizieren, da man in der Schweiz praktisch uneingeschränkt diesem Hobby frönen kann. Man muss sich lediglich an Natur- und Wildschutz und an die üblichen Regeln halten.

Von breitem Interesse sind nur die Fluggebiete und Punkt 1 und 2 und die sollen ausführlich beschrieben sein. Die beiden anderen sind Geheimtipps und sehr Individuell. Das Argument, dass ein Pilot aus der Gegend vielleicht die Infos braucht zählt mE nicht. Man kann sich an die Vereine und Flugschulen wenden. Wenn man etwas recherchieren muss, statt mit einem simplen Klick auf eine entsprechende Seite, muss man sich gezwungenermassen besser informieren. Wenn ich weiss, wo ein Startplatz, frag ich nicht noch lang rum...





Bezüglich dem publizieren von Start- und Landeplätzen, kann ich dieses Beispiel von deiner Seite ausgraben. Bin da auch schon gelandet, weil es ausgeschrieben ist.
LP Lax
Grosse Wiese südwestlich des Dorfes zwischen der Bahnlinie und der Hauptstrasse. Achtung: Offiziell ist die Landung hier verboten. Der Bauer, welcher die Wiese beim Bahnhof gepachtet hat, mag keine Gleitschirme und bietet nach der Landung zwei Optionen an: Entweder CHF 20 Schadenersatz oder eine Anzeige wegen Sachbeschädigung (Kräuterknickung). Der Bauer akzeptiert weder Kreditkarten noch Reka Cheques und beharrt auf Barzahlung.

Das ist keine Landeplatz, sondern eine Landeverbotszone.... und gehört deshalb gar nicht auf die Seite.

Gruss Michael - man sieht sich in Brasilien :)