PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Getöntes oder ungetöntes Visier?



Musikanto
07.11.2012, 17:53
Moin
bin kurz davor, mir einen Helm mit Visier zu bestellen. Kann mich aber nicht entscheiden, welche Visierfarbe ich mitbestellen soll. Was mir so durch den Kopf geht:

Klares Visier, kann ich dann Sonnenbrillen je nach Tages - und Jahreszeit und Sonnenstand drunter tragen

Oranges Visier, geht warhscheinlich Sommer wie Winter, kontrastverstärkend, aber reicht die Tönung im Sommer ?

Dunkles Visier, erstetzt wahrscheinlich die Sonnenbrille, aber im Winter oder früh am Morgen/spät am Abend nicht zu dunkel?


Ich kann mich nicht entscheiden, da mir auch die Erfahrungswerte fehlen. Beim Drachenfliegen an der Winde und hinterm UL hatte ich immer eine Sonnenbrille mit gelben Gläsern, aber ich will ja bald auch UL fliegen, da ist ja vielleicht einiges anders.
Würde gerne von euren Erfahrungen profitieren.
lG
Klaus

marcel1
07.11.2012, 18:25
Reine Geschmackssache, würde ich so halten, wie Du es auch sonst mit Sonnenbrillen hälst. Ich persönlich nutze sonst z.B. kaum Sonnenbrillen. Auch beim Fliegen setze ich praktisch nur dann eine Sonnenbrille ein, wenn ich in die Abendsonne hinein soare und wenn ich nen längeren Flug plane / erwarte manchmal ungetönte Brillen wegen des Flugwindes. Wobei bis zu ca. 1h auch ohne gut geht.

Andere sind hingegen extrem empfinglich und laufen auch sonst immer mit Sonnenbrille rum. Die fliegen dann natürlich auch mit stark getönten Brillen in der Luft. Wobei ein deutlich getöntes Visir natürlich auch den Nachteil hat, bei starker Bewölkung in z.B. der "dunkleren Jahreszeit" sicher nicht mehr brauchbar ist.

Kalman
07.11.2012, 18:27
Ich stand vor einigen Monaten vor der selben Frage, und habe mich für das klare Visier entschieden.

Das Hauptargument ist einfach, dass man sich über die Sonnenbrille, wie bisher auch, anpassen kann.
Noch dazu starte und lande ich grundsätzlich mit geöffnetem Visier, und will dann nicht von der Sonne geblendet werden :cool:

MURMEL
07.11.2012, 19:06
Ich finde das orange getönte Visier (von Icaro) sehr praktisch, weil es doch auch sehr kontrastverstärkend ist, und damit sind enstehende Cumulusfetzen schon schneller zu erkennen und auch bei Blauthermik die leichten Dunstansammlungen. Und da ich bei Sonne eine leicht getönte Brille trage, paßt das in der Kombination mit dem Visier ganz gut. Und mit der normalen Brille gehts auch gut und es wird auch bei Bewölkung nie unheimlich grau.

Viele Grüße

Michael C.

Basti G.
07.11.2012, 19:26
Was ist denn der Vorteil eines Visiers wenn man eine Sonnenbrille darunter trägt? Ist das dann nicht unnützer Ballast?

Ansonsten würde ich auf die Vorteile meiner phototropen Sonnenbrille nicht verzichten wollen. Diese bietet immer in jedem Lichtverhältnis die richtige Tönung, vom Gletscher bis zum Sonnenuntergang. Meines Wissens nach gibt es kein Visier in dieser Qualitätsstufe. Demnach würde für mich wenn überhaupt nur ein klares in Frage kommen.

Warum bestellst du dir nicht einfach 2-3 Visiere zum Wechseln? z.B. von Icaro gibts die auch einzeln.

Kalman
07.11.2012, 21:10
Was ist denn der Vorteil eines Visiers wenn man eine Sonnenbrille darunter trägt? Ist das dann nicht unnützer Ballast?


Eine angenehm warme Nase und angenehm warme Wangenknochen auch im März auf 3000m ;)

Basti G.
07.11.2012, 23:09
Ah ok...funktioniert aber nur mit Integralhelm oder? Hatte bisher nur über Jethelm mit Visier nachgedacht. Ist da nicht ne Sturmhaube mindestens genauso gut geeignet?

Alternativ auch die Bartmütze:D
http://www.amazon.de/ICEWIND-Bart-M%C3%BCtze-Hangover/dp/B006LMMWCK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1352365133&sr=8-1
19307

Kalman
07.11.2012, 23:51
Auch wenn ich gleich dafür gesteinigt werde: Die Aerodynamik wird auch vom Visier verbessert :D

häusi
08.11.2012, 14:34
bei geschlossenem mund brauchst du kein visier...

Sepp Gruber
08.11.2012, 15:08
Ich verwende das dunkle Visier, einfach um mir die Sonnenbrille zu sparen. Grade im Sommer läuft mir bei den Startvorbereitungen oft der Schweiß in die Brillengläser, genau das kann ich beim Start gar nicht brauchen. Das Visier löst das Problem elegant. Einen Nachteil darf man aber nicht verschweigen: Die optische Güte des Vesiers kommt an die einer durchschnittlichen Brille nicht heran. Die Anti-Fog Beschichtung innen ist nicht homogen aufgetragen, dadurch verzerrt das Sichtfeld leicht. Trotzdem empfinde ich ein Visier immer noch als den bestmöglichen Kompromiss.

Birdwing
08.11.2012, 17:21
Ich verwende das dunkle Visier, einfach um mir die Sonnenbrille zu sparen. Grade im Sommer läuft mir bei den Startvorbereitungen oft der Schweiß in die Brillengläser, genau das kann ich beim Start gar nicht brauchen. Das Visier löst das Problem elegant. Einen Nachteil darf man aber nicht verschweigen: Die optische Güte des Vesiers kommt an die einer durchschnittlichen Brille nicht heran. Die Anti-Fog Beschichtung innen ist nicht homogen aufgetragen, dadurch verzerrt das Sichtfeld leicht. Trotzdem empfinde ich ein Visier immer noch als den bestmöglichen Kompromiss.

In den Produktbeschreibungen für die ICARO-Visiere (orange / grau) steht sinngemäß geschrieben, das sie auch als "Sonnenbrillenersatz" genutzt werden können. Leider habe ich - auch auf eine wiederholte Anfrage - von ICARO bislang noch immer keine konkrete Aussage zum UV/IR-Schutz ihrer Visiere erhalten, so wie es bei Sonnenbrillen (z.B. Angabe einer Lichtschutzstufe) der Fall ist. Da zumindest ich meine Sehkraft auch bis ins hohe Alter so gut wie es geht erhalten möchte, denn diese braucht man ja bekanntlich u.a. auch für's HG/GS-Fliegen, werde ich auch weiterhin sicherheitshalber mit einer entsprechend zertifizierten Sonnenbrille als mit einem offenbar nicht zertifizierten ICARO-Visier fliegen.

Oimer
08.11.2012, 19:28
Hallo
komme eben vom Fliegen und habe alle Facetten dieser Frage durchflogen. Vorweg erstmal ich bin Brillenträger mit ner sehr hohen Dioptrie, also ein Blinder "oben ohne". Fliege einen Integralhelm mit getöntem Visier. Anfangs heute eine geile Sache, die Sonne schien ohne Ende, war aber ein leicht kalter Wind---also Klappe zu und geflogen ohne kalte Wangen oder Nase zu haben. Dann aber wurde es bewölkter, die Sonne verschwand und es wurde Kuhnacht mit geschlossenem Visier. Also Klappe auf --- es wurde a...kalt, der Rotz lief doch der Fahrtwind wurde wenigstens durch meine Brille von den Augen ferngehlaten. Nun, in diesem Moment der Nutzen eines getönten Visiers gleich null. Bei einem transparenten Visier und einer Sonnenbrille wäre es i. O gewesen (Sonnenbrille runter verstauen, normale Brille auf und Visier wieder zu). So würde ich es inzwischen machen, wenn meine Sonnenbrille mit Schliff noch passen würde.
Übrigens, sollte jemand ein defektes getöntes Visier haben, könnte ich davon ein Stück herausschneiden und mit einem Spektralphotometer versuchen den Spektralverlauf zu erfassen (möglich zwischen 250 - 1100 nm). Aus meiner Erfahrung heraus macht PC sowieso recht schnell im UV-Bereich zu, ist nur die Frage ab welcher Wellenlänge es von Nöten ist fürs gesunde Fliegen in der Sonne bzw wo liegen Sonnenbrilen mit ihrem Spektralverlauf im UV-Bereich? Frage an Optiker oder Augenarzt der mitliest hier?
Gruß

makro
16.11.2012, 21:14
Hallo Oimer,

da gab es mal einen Vortrag auf der Thermikmesse von carusofreeland bezüglich Pilotensonnenbrillen.
Auf deren Website steht diesbezüglich:
>UVC+UVB+UVA+Blue-Light+Infrarot 280-460nm erhöhter Kontrast

Die Werte von Polycarbonat wären in der Tat interessant...

gruß
markus

fritz
17.11.2012, 06:26
Meine Wahl war ein Visier ohne Tönung und ein weißer Helm und ich würde es wieder so kaufen.
Besondsers bei späten Landungen im Gegenlicht sind Stromleitungen und Seilbahnen schlecht zu erkennen.
Den vom Hersteller angegebenen hohen UV-Schutz hat mir ein Optiker nachgemessen und bestätigt.
Ich habe jetzt keine Probleme mehr mit Sonnenbrand. Das ist für mich besonders wichtig.
Der weiße Helm trägt maßgeblich dazu bei, daß mir beim Start nicht mehr der Schweiß in die Brille tropft.

Fritz

Pepe
17.11.2012, 07:30
Hi Klaus,

fliege seit Jahren den ICARO mit Visier. Hatte zuerst das hellbraune Visier ohne Sonnenbrille. Musste aber feststellen, dass dieses bei starker bis sehr starker Sonneneinstrahlung z.b. Afrika, Brasilien usw. zu leicht getönt ist und ich zusätzlich eine Sonnenbrille brauchte. Dann besorgte ich mir das dunklere blaue Visier und dieses passt bei fast allen Bedingungen hervorragend, außer bei 8/8 Bewölkung mit sehr dunklen Wolken am Abend. Da öffne ich dann einfach das Visier, da dann jede Sonnenbrille überflüssig ist, auch eine nur leicht getönte.

Also ich pers. finde das dunklere,nach sehr vielen Flugstunden damit :-) deutlich angenehmer.

Gruß Pepe

Musikanto
17.11.2012, 09:14
Vielen Dank euch. Habe mich nach langem Überlegen für ein klares Visier entschieden, so dass dann ggf. meien gute Sonnenbrille auch zum Einsatz kommen kann :-)

lG Klaus

"Willio"
18.11.2012, 17:29
Hi Klaus,

fliege seit Jahren den ICARO mit Visier. Hatte zuerst das hellbraune Visier ohne Sonnenbrille. Musste aber feststellen, dass dieses bei starker bis sehr starker Sonneneinstrahlung z.b. Afrika, Brasilien usw. zu leicht getönt ist und ich zusätzlich eine Sonnenbrille brauchte. Dann besorgte ich mir das dunklere blaue Visier und dieses passt bei fast allen Bedingungen hervorragend, außer bei 8/8 Bewölkung mit sehr dunklen Wolken am Abend. Da öffne ich dann einfach das Visier, da dann jede Sonnenbrille überflüssig ist, auch eine nur leicht getönte.

Also ich pers. finde das dunklere,nach sehr vielen Flugstunden damit :-) deutlich angenehmer.

Gruß Pepe

hallo pepe,hast du den vollvisier helm(grid integral),oder den halb-helm(grid jet)?wie ist es da mit dem windgeräusch?
gruss jürgen

noipser
18.11.2012, 18:42
Hi,

ich habe das Charly Insider mit dunklem Visir. Ich fliege immer mit Sonnenbrille da ich das Visir
nur bei extrem hellem Licht oder gegen die Kälte verwende. Ansonsten habe ich das Visir hochgeklappt.
Das verursacht zwar vermehrt Geräusche, aber da habe ich mich schnell daran gewöhnt.

Gruss,
Andi


Moin
bin kurz davor, mir einen Helm mit Visier zu bestellen. Kann mich aber nicht entscheiden, welche Visierfarbe ich mitbestellen soll. Was mir so durch den Kopf geht:

Klares Visier, kann ich dann Sonnenbrillen je nach Tages - und Jahreszeit und Sonnenstand drunter tragen

Oranges Visier, geht warhscheinlich Sommer wie Winter, kontrastverstärkend, aber reicht die Tönung im Sommer ?

Dunkles Visier, erstetzt wahrscheinlich die Sonnenbrille, aber im Winter oder früh am Morgen/spät am Abend nicht zu dunkel?


Ich kann mich nicht entscheiden, da mir auch die Erfahrungswerte fehlen. Beim Drachenfliegen an der Winde und hinterm UL hatte ich immer eine Sonnenbrille mit gelben Gläsern, aber ich will ja bald auch UL fliegen, da ist ja vielleicht einiges anders.
Würde gerne von euren Erfahrungen profitieren.
lG
Klaus