PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gepäckverlust bei Flugreisen



Rainer B.
15.01.2013, 13:56
Bei einem Flug am 24.12.2012 von Buenos Aires (EZE) über Madrid (MAD) nach Düsseldorf (DUS) mit Iberia (IB 6842 u. IB 8052) ist mein Gepäck auf der Strecke geblieben. Dummerweise mit einer nagelneuen Flugausrüstung plus einem, ebenfalls neuen, Minischirm plus Klamotten. Alles war in einem alten Rucksack von Edel (http://www.gleitschirmdrachenforum.de/showthread.php?28759-Foto-von-altem-Edel-Rucksack-gesucht!) verstaut. Bis heute sind die Sachen nicht wieder aufgetaucht.
Ja ich weiß, ich hätte das versichern müssen, nachher ist man immer schlauer….
Wer ähnliches erfahren hat, bitte ich hier zu posten, damit wir in Zukunft die „schwarzen Schafe“ in der Fliegerbranche meiden.

Zum Schluss habe ich die Bitte nur sachliche Beiträge einzustellen. Selbstdarsteller, Überflieger, Besserwisser und dergleichen, klickt bitte weiter, danke!

Gruß
Rainer

Vibe
15.01.2013, 15:10
Was willst Du denn da für schwarze Schaafe herausfinden? Wir sind jahrelang mit Iberia nach Chile geflogen und es ist niemals etwas abhanden gekommen. Nur weil Deins jetzt weg ist, willst Du daraus schlußfolgern das Iberia Schuld ist?
Was sagen die denn überhaupt zur Gepäckverfolgung. Wo soll das Gepäckstück denn verloren gegangen sein? Anhand deines Gepäckabschnittes läßt sich ganz genau feststellen wo der Sack das letzte mal gescannt wurde.

Gruß

Claus

reinhard may
15.01.2013, 15:32
Hallo Rainer
Wir hatten das gleiche Problem auf dem Flug nach Almunecar über Paris Charles de Gaulle.!!!!! Eins vorab,diese Flughafen solltet ihr meiden,megalange Umsteigewege und miese Beschriftung und mieser Service plus scheinbar überhaupt keinen Plan was Gepäck betrifft. Zumindest wenn man nur als Zubringerflug ankommt!!!!!
Mein Packsack kam einzeln auf einem separaten Auto angefahren. Dann sollte es losgehen,Durchsage vom Kapitän" Wir haben 15 Gepäckstücke an Board für die wir keine Passagiere haben" also alles wieder ausladen. Dabei oder eventuell schon vorher ist dann der Koffer meiner Freundin abhanden gekommen,dieses bemerkten wir aber erst,als wir in Jerez de la Frontera landen mußten,weil unser Flieger in Malaga wegen dichtem Nebels nicht landete. Eigentlich wollte der Pilot später noch einen Versuch wagen,allerding fuhren wir dann gegen 22.00 mit dem Bus nach Malaga. Hier kamen wir um 1.40 nachts an,toll. Kein Mietwagen ,schlafen bis 7 Uhr im Terminal. Bei ca. 15 Flugästen fehlte das Gepäck,die Frauen waren wirklich in Tränen aufgelöst.echter Stress.
In Malaga konnte ich dann in allerletzter Sekunde nur durch viel Glück einen Vertreter der ausführenden Flugesellschaft Air Europa (Flug gebucht und Flugnummer über Air France/kLM) ausfindig machen. Ich hätte erwartet,daß der sich mal DEUTLICH!!! zu erkennen gibt, nachts um 2 Uhr ( Ich hatte echt die Schna.... voll). Ich beschrieb ihm Pat´s Koffer usw.und erhielt eine Bearbeitungsnummer. Nach ein paar Telefonaten wurden mir dann ca. 100 Euro für die wichtigsten Dinge,Hose Schuhe etc.bewilligt. Wir sind dann erstmal Einkaufen gegangen,allerdings im Schnelldurchlauf,wir waren seit 28 Stunden auf den Beinen.
Nach unserer Heimreise habe ich dann Air Europa kontaktet,diese schickte mir per Mail ca. 10 verschiedene Fragebogenblätter in Spanisch bzw. Englisch,diese füllte ich aus und schickte sie mit der Forderung von 162 Euro nach Madrid. Soooo und heute ist das hier angekommen. Zumindest passiert schon mal was. Mal sehen wie es weitergeht.
Da fällt mir noch ein,aus meiner Freundin ihrem Koffer wurde relativ teure und neue Kosmetik gestohlen,kein Scherz.
Der Koffer wurde übrigens nach 2 Tagen nach Almunecar ans Hotel gebracht,der Typ hätte nur mal etwas früher als 10 Minuten anrufen sollen,wenn man gerade woanders ist,hat man vielleicht Pech.

"Dear passenger:


In reference to your claim ..........., we inform you that we have received the documentation to process your claim. Once we finish with the appropriate steps and no later than 1 month you will receive our response.


Kind Regards,

Air Europa
Luggage Claim Service


Ich halte euch auf dem Laufenden. Übrigens laufen auch Forderungen wegen der Flugverspätung. Mal sehen was dabei rauskommt.

Gruß Mayer,der diesmal schon einen DIREKTFLUG !!!! von Frankfurt gebucht hat,nix Charles de Gaulle,etc

XC
15.01.2013, 15:35
Hallo Rainer

Mir ist vor 24 Jahren als ich mit der Iberia nach Chile geflogen bin (umsteigen in Madrid) aus meinem Gleitschirmrucksack eine Kamera und eine Sonnenbrille gestohlen worden. Das war das einzige Mal auf meinen vielen Reisen, dass mir etwas gestohlen wurde.

Iberia fliege ich sowieso nicht mehr, aber aus anderen Gründen, da bezahle ich lieber ein paar Franken mehr.

Greetz
Fritz

Vibe
15.01.2013, 15:46
Hallo Rainer

Mir ist vor 24 Jahren als ich mit der Iberia nach Chile geflogen bin (umsteigen in Madrid) aus meinem Gleitschirmrucksack eine Kamera und eine Sonnenbrille gestohlen worden. Das war das einzige Mal auf meinen vielen Reisen, dass mir etwas gestohlen wurde.

Iberia fliege ich sowieso nicht mehr, aber aus anderen Gründen, da bezahle ich lieber ein paar Franken mehr.

Greetz
Fritz

Vor 24 Jahren? Wow was war das für ein Schirm? Ein CX? Das war bestimmt echte Pionier Arbeit damals.

Gruß

Claus

XC
15.01.2013, 16:37
Vor 24 Jahren? Wow was war das für ein Schirm? Ein CX? Das war bestimmt echte Pionier Arbeit damals.

Gruß

Claus

Salü Claus

Das war ein Swing Zenith, einer der aller ersten den ich für die Expedition Chile günstiger erhalten habe. Flog übrigens vorher ein CX. Wir waren in einigen Fluggebieten, da haben die Leute nur Deltas gesehen. In Lay Lay (oder so), war das Fernsehen dort, als wir landeten;) War eine geile Zeit.

Greetz
Fritz

El Zorro
15.01.2013, 16:46
Servus Claus,

also ich durfte vor ein paar Jahren auch einschlägige Erfahrungen mit Iberia sammeln. Ich sag nur: Never ever again.

An der damaligen Geschichte war nicht nur Iberia schuld sondern grösstenteils auch das Wetter. Dass sie auf La Palma nicht runterkonnten, wegen Leewalzen, kann ich gut verstehen. Also Tenerife. Aber das sie meinen Schirm und anderes Gepäck teilweise auf dem Hinflug in Madrid haben liegen lassen war nur der erste Streich. Uns auf dem Rückflug dann zwei Tage wg. widrigem Wetter in Madrid rumschimmeln zu lassen obwohl diverse Airlines durchaus von Madrid nach Zürich flogen, hat dann doch den Vogel rausgehauen. Das Krisenmanagement war unter aller Sau. Keinerlei Information. Die haben sich einen Dreck drum geschert, dass wir mit Klein- und Kleinstkindern am Airport ( inzwischen ohne Windeln ) an einer > 100 m langen Schlange mehrfach anstehen mussten, ebenso wirklich gebrechliche ältere Leute, während die Jungs auf der Business-Seite der Abfertigung in der Nase bohrten und sich dafür irgendwie gar nicht zuständig fühlten.
Das ging dann so weit, dass die Wartenden allmählich renitent wurden und sich längs der Schlangen die Guardia Civil aufstellte. Dann wurde anscheinend auch mal den Business-Class Abfertigern vom Vorgesetzten der Kopf zwischen die Ohren gesetzt und die Schlangen wurden halbiert.

Der Abschuss war dann, als sie unsere Familie zum Schluss auf mehrere Iberia Maschinen verteilen wollten, die eventuell am nächsten Tag mit viel Glück geflogen wären. Nachdem mein Schatzi mehrfach klargemacht hatte, dass es keine Option sei, uns auf zwei Flüge zu verteilen, stellte die Bearbeiterin einfach trotzdem entsprechende Ersatztickets aus. Wohlgemerkt nach bereits 2 Tagen erfolglosen Versuchen dieser Art. Immer wieder rein durch die Sicherheitsschleuse 5 Std. warten und wieder raus - 100 m Schlange und neue Tickets für den nächsten Tag - Voucher für's Hotel - Busfahrt ins Hotel, dort wieder Schlange stehen... Und nochmal da Capo das Ganze.

Meine Frau zeriss die Tickets, warf sie auf den Tresen und bestand auf Wechsel zu Swiss. 5 Minuten später hatten wir die Tickets für den Rückflug und mussten dann 'nur noch' unser Gepäck in der Sammelhalle raussuchen. Da unten war natürlich auch wieder 100 m Anstehen, aber letztlich kamen wir dann samt Gepäck und ein klein wenig entnervt in ZUR an.

Iberia ist definitiv durch bei uns.

Gruß
Bernd

XC
15.01.2013, 17:01
Habe in meinem obigen Posting nicht geschrieben, wieso ich nicht mehr mit Iberia fliege:

Ich habe letztes Jahr ein halbes Jahr im voraus mit Iberia nach Mexico gebucht und natürlich mit meiner Kreditkarte für 2 Personen im voraus bezahlt. 2 Monate vor Abflug verschoben die uns den Rückflug um 2 Tage! Vermutlich weil eine Reisegruppe kam, da haben sie paar Frühbucher auf spätere Flüge umgebucht. Ich habe das natürlich nicht akzeptiert und habe auf Lufthansa umgebucht. Ich musste nach mehrmaligen intervenieren 3/4 Jahre warten bis der Betrag wieder auf meiner Kreditkarte retour gebucht war. Das hat Nerven gekostet. Die Iberia ist für mich definitiv gestorben.

Greetz
Fritz

piti
15.01.2013, 17:25
fritz und alle mach mir keine angst!!!! wir fliegen am freitag nach kolumbien über madrid;)

ihl piti

XC
15.01.2013, 17:54
fritz und alle mach mir keine angst!!!! wir fliegen am freitag nach kolumbien über madrid;)

ihl piti

Wünsch dir viel Spass. Musst mir erzählen wie es gewesen ist, Kolumbien und eventuell auch noch Argentinien liegen ende Jahr auf meinem Radar.

Greetz
Fritz

cmyk
15.01.2013, 21:09
Auch wenn es jetzt etwas o.t. ist. Da hier einige Poster öfters Richtung Südamerika unterwegs sind.
Wir haben mit der bras. TAM in den letzten 10 Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht. Pro Nase 2x 23 kg Gepäck,
nette Saftschubsen im Flieger, im größten Chaos (Hochsaison) immer alles angekommen. Nur Paris war öfters ein Problem :-( Und da sie seit ca. 3 Jahren ab Frankfurt fliegen, ist das Elend 'Charles d. G.' zum Glück auch erledigt.

Ist jetzt hoffentlich nicht zuviel Werbung... alles nur subjektiv ;-)

Gruß Christian

andsch
15.01.2013, 21:16
Jo, TAM ist OK.
Leider haben wir heuer beim Buchen nicht aufgepasst und saßen auf dem langen Leg nach São Paolo in einer 747 der Lufthansa... so unkomfortabel bin ich noch nicht mal mit Ryanair geflogen. :(

piti
15.01.2013, 22:18
Wünsch dir viel Spass. Musst mir erzählen wie es gewesen ist, Kolumbien und eventuell auch noch Argentinien liegen ende Jahr auf meinem Radar.

Greetz
Fritz

dankä! mach i

ihl piti

El Zorro
15.01.2013, 23:08
fritz und alle mach mir keine angst!!!! wir fliegen am freitag nach kolumbien über madrid;)

ihl piti

Na denn, viel Glück und schönes Wetter! Und natürlich viel Spass in Kolumbien.
lg Bernd

Rainer B.
16.01.2013, 09:51
Was willst Du denn da für schwarze Schaafe herausfinden? Wir sind jahrelang mit Iberia nach Chile geflogen und es ist niemals etwas abhanden gekommen. Nur weil Deins jetzt weg ist, willst Du daraus schlußfolgern das Iberia Schuld ist?
Was sagen die denn überhaupt zur Gepäckverfolgung. Wo soll das Gepäckstück denn verloren gegangen sein? Anhand deines Gepäckabschnittes läßt sich ganz genau feststellen wo der Sack das letzte mal gescannt wurde.

Gruß

Claus

Hallo Claus,
die Gepäckverfolgung sagt warten. Wo das Gepäckstück verloren gegangen ist, weiß keiner. Zwei Tage nach Verlust kam nämlich ein Kurier zu mir nach Hause, aber nicht mit meinem "Sack" sondern mit einem mir unbekanntem Koffer, an dem aber meine Gepäckbanderole befestigt war.

Vibe
16.01.2013, 10:49
Hallo Claus,
die Gepäckverfolgung sagt warten. Wo das Gepäckstück verloren gegangen ist, weiß keiner. Zwei Tage nach Verlust kam nämlich ein Kurier zu mir nach Hause, aber nicht mit meinem "Sack" sondern mit einem mir unbekanntem Koffer, an dem aber meine Gepäckbanderole befestigt war.

Wie kann das denn passieren? Hast du nicht selber gesehen wie die Banderole angebracht wurde? Oder wurde sie wo angebracht wo man sie unbeschädigt entfernen und an den anderen Koffen anbringen konnte? Es ist doch normal unmöglich eine Banderole beschädigungsfrei zu entfernen.

Gruß

Claus

piti
16.01.2013, 13:07
Na denn, viel Glück und schönes Wetter! Und natürlich viel Spass in Kolumbien.
lg Bernd

danke

ihl piti

Rainer B.
16.01.2013, 13:36
Wie kann das denn passieren? Hast du nicht selber gesehen wie die Banderole angebracht wurde? Oder wurde sie wo angebracht wo man sie unbeschädigt entfernen und an den anderen Koffen anbringen konnte? Es ist doch normal unmöglich eine Banderole beschädigungsfrei zu entfernen.

Gruß

Claus

Ja, ich habe gesehen wie die Banderole ordnungsgemäß in Buenos Aires am Rucksack befestigt wurde. An dem Koffer der zu mir gebracht wurde, konnte man erkennen das die Banderole mit Klebeband befestigt war. Es kann also sein, dass der Rucksack noch in Buenos Aires ist, oder in Madrid...

reinhard may
16.01.2013, 15:52
Hallo Rainer
Schei.. Geschichte ,hoffentlich geht das noch gut aus. Heute meldete sich meine Airline Air Europa wieder,alles was wir ihnen geschickt haben,so ungefähr 8-10 Blätter als Kopien wollen sie jetzt nochmal als Original. Genau diese wollten wir aber nicht aus der Hand geben. Schicken wir dann morgen wieder nach Madrid ,kostet wider ein paar unserer Euros.
Ich hab ihnen geschrieben,daß es an Ihnen liegt einen Kunden wieder zufrieden zu machen. Dazu gehört sicher nicht andauernd nach neuen und anderen Dingen nachzufragen. Ist schon klar, die möchten am liebsten gar nicht bezahlen irgendwann sagt man sich schei..drauf und schreibt das Geld ab. Aber dann verlieren sie auch einen Kunden. Bin mal gespannt wie es bei dir und uns weitergeht.

Gruß Mayer

El Zorro
16.01.2013, 16:28
Schicken wir dann morgen wieder nach Madrid ,kostet wider ein paar unserer Euros.


Den Postbeleg am besten gleich mit rein ins Kuvert...

hob
17.01.2013, 02:48
Idee:

Kann man nicht diese Forderung an ein Inkasso-Unternehmen abtreten, die traditionell dieser finanziellen Forderung mit exponentiell ansteigendem Kostenvolumen den nötigen Nachdruck verleihen?

Gruß hob

Rainer B.
17.01.2013, 13:32
auch ganz interessant:

http://reisen.ciao.de/Iberia__Test_8508329

conny-reith
17.01.2013, 14:53
Hallo Rainer
Schei.. Geschichte ,hoffentlich geht das noch gut aus. Heute meldete sich meine Airline Air Europa wieder,alles was wir ihnen geschickt haben,so ungefähr 8-10 Blätter als Kopien wollen sie jetzt nochmal als Original. Genau diese wollten wir aber nicht aus der Hand geben. Schicken wir dann morgen wieder nach Madrid ,kostet wider ein paar unserer Euros.
Ich hab ihnen geschrieben,daß es an Ihnen liegt einen Kunden wieder zufrieden zu machen. Dazu gehört sicher nicht andauernd nach neuen und anderen Dingen nachzufragen. Ist schon klar, die möchten am liebsten gar nicht bezahlen irgendwann sagt man sich schei..drauf und schreibt das Geld ab. Aber dann verlieren sie auch einen Kunden. Bin mal gespannt wie es bei dir und uns weitergeht.

Gruß Mayer

Sollte man auch nicht tun >Beglaubigte Copy

reinhard may
17.01.2013, 16:57
http://reisen.t-online.de/gepaeckverlust-koffer-weg-was-nun-/id_43575750/index
http://reisen.t-online.de/airlines-mit-dem-meisten-kofferverlust-und-die-ursachen/id_43578680/tid_embedded/sid_43575750/si_0/index

Die Fluggesellschaften mit den meisten Kofferproblemen.

Gruß Mayer

conny-reith
17.01.2013, 17:01
http://reisen.t-online.de/gepaeckverlust-koffer-weg-was-nun-/id_43575750/index

Die Fluggesellschaften mit den meisten Kofferproblemen. Der Link ist im Text versteckt

Gruß Mayer

Drück Euch die Daumen.


http://reisen.t-online.de/airlines-mit-dem-meisten-kofferverlust-und-die-ursachen/id_43578680/tid_embedded/sid_43575750/si_0/index

JHG
17.01.2013, 17:14
Wo gehen die Koffer verloren?
29.11.2010, 14:40 Uhr

Wo gehen die Koffer verloren?

29.11.2010, 14:40 Uhr
Ursache Prozent (%)
Fehler beim Transfer von Flugzeug zu Flugzeug 52
Fehler beim Beladen des Flugzeugs 16
Fehler beim Ausstellen des Tickets, zu lange Sicherheitskontrollen und irrtümliches Vertauschen von Gepäckstücken 13
Fehler beim Entladen des Flugzeugs 7
Zoll und Gewichtsbeschränkung 6
Fehlleitung am Zielflughafen 3
Falsch ausgestellte Gepäcktags 3

Mehr als die Hälfte der Gepäckstücke gehen beim Transfer verloren rechnet man noch die Be- und Entladungsladungsfehler dazu ist man bei rd. 80%. Demnach wäre eigentlich eine Liste der schlmapigsten Flughäfen sinnvoller. Die Airlines haben da eigentlich nur wenig Einfluss.

Madrid und Paris dürften demnach aber trotzdem führend sein ;-)

reinhard may
17.01.2013, 17:16
Ich hatte gerade ´ne gute Idee. Ich fliege jetzt nur noch mit der MAYAIR. Die kommt fast immer an und ist pünktlich,außerdem kommt bei der der Schirm nicht weg.

Sorry ich hab ja auch den Schaden, da konnte ich mir ein bißchen was nicht relevantes erlauben.

Vibe
17.01.2013, 17:27
Mehr als die Hälfte der Gepäckstücke gehen beim Transfer verloren rechnet man noch die Be- und Entladungsladungsfehler dazu ist man bei rd. 80%. Demnach wäre eigentlich eine Liste der schlmapigsten Flughäfen sinnvoller. Die Airlines haben da eigentlich nur wenig Einfluss.

Madrid und Paris dürften demnach aber trotzdem führend sein ;-)

Genau so sehe ich das auch. Nur ob Madrid als einer der größten Flughäfen Europas dann wirklich prozentual auch vorne stehen würde weiß ich nicht. Da kommt wahrscheinlich eher Eindruck daher, weil eben Madrid das große Drehkreuz zwischen Europa und Südamerika ist.

Gruss

Claus

Rainer B.
17.01.2013, 18:16
Mehr als die Hälfte der Gepäckstücke gehen beim Transfer verloren rechnet man noch die Be- und Entladungsladungsfehler dazu ist man bei rd. 80%. Demnach wäre eigentlich eine Liste der schlmapigsten Flughäfen sinnvoller. Die Airlines haben da eigentlich nur wenig Einfluss.

Madrid und Paris dürften demnach aber trotzdem führend sein ;-)

Erschreckend ist, das pro Tag ca. 10.000 Gepäckstücke auf europäischen Flughäfen verloren gehen und einige Airlines leiten Gepäck siebenmal öfter fehl als andere. Also nicht nur die Flughäfen, sondern auch die Fluggesellschaften sollte man im Auge behalten.

http://www.welt.de/reise/article2248370/Warum-immer-mehr-Koffer-verloren-gehen-werden.html

Micha0365
17.01.2013, 21:23
Heute meldete sich meine Airline Air Europa wieder,alles was wir ihnen geschickt haben,so ungefähr 8-10 Blätter als Kopien wollen sie jetzt nochmal als Original.

Genau das selbe hat Air Berlin bei mir auch versucht. Ich bekam den Brief etwa 2 Monate nach dem Einreichen der Unterlagen. Ich habe einfach geantwortet, dass mein Anwalt Ihnen gegen eine angemessene Gebühr sicher gerne alles zur Verfügung stellt, was sie sich wünschen und habe Ihnen seine Adresse mitgeschickt. Da ging es dann plötzlich auch mit den Kopien...

Bei der selben Urlaubsreise hat Air Berlin es tatsächlich geschafft, unser Gepäck auch auf dem Rückweg wieder zu verbummeln. Etwa eine Woche später haben Sie dann bei meiner Frau angerufen und gesagt das Gepäck könne jetzt am Flughafen abgeholt werden. Meine Frau hat dann nach Rücksprache mit mir noch einmal angerufen und hat auf einer Anlieferung frei Haus bestanden, was dann auch klappte. Von selbst hätte AB das aber nicht gemacht. Die brauchen immer erst eine kleine "Entscheidungshilfe". Die anderen Gesellschaften verhalten ich da meist auch ähnlich ...

piti
19.01.2013, 06:00
so endlich in medellin kolumbien angekommen (25 Stunden unterwegs). leider ein Schirm minus:mad: von 7. aber der angestellte hier am flughafen schaute in den kompi und fand heraus das der schirm noch in madrid ist. morgen abend wir er angeliefert hat er uns versprochen. sehr hilfsbereit und freundlich die flughafen arbeiter hier in kolumbien.

ihl piti

piti
21.01.2013, 04:42
so endlich in medellin kolumbien angekommen (25 Stunden unterwegs). leider ein Schirm minus:mad: von 7. aber der angestellte hier am flughafen schaute in den kompi und fand heraus das der schirm noch in madrid ist. morgen abend wir er angeliefert hat er uns versprochen. sehr hilfsbereit und freundlich die flughafen arbeiter hier in kolumbien.

ihl piti

super geklappt den schirm haben sie ins Hotel geliefert :D

ihl piti

Rainer B.
09.02.2013, 13:38
@Piti

Glück gehabt. Ich warte jetzt schon seit über 6 Wochen und nix tut sich! :-(

piti
09.02.2013, 14:26
@Piti

Glück gehabt. Ich warte jetzt schon seit über 6 Wochen und nix tut sich! :-(

ja das ist nicht gut. beim rückflug medellin-bogota-madrid-zürich sind alle gepäckstücke angekommen.

ihl piti

Rainer B.
12.03.2014, 12:05
Es gibt Neuigkeiten. Die schlechte Nachricht, mein Gepäck ist nicht mehr aufgetaucht. Die "gute" Nachricht, heute habe ich nach 15 Monaten!!!, mit Hilfe eines Anwalts eine Entschädigung bekommen. Nach dem Montrealer Abkommen wurde mir 1280 Euro von Iberia überwiesen. Es war ein langer Kampf bis Iberia bereit war zu zahlen. Die versuchen alles um die Leute so mürbe zu machen, bis sie irgendwann entnervt aufgeben. Summa summarum bleibe ich auf über 3000 Euro Schaden sitzen. Mit Iberia werde ich auf jeden Fall in Zukunft nicht mehr fliegen!

Lowdance
12.03.2014, 16:14
hattest du eine extra gepäckversicherung gemacht?

marcel1
12.03.2014, 18:55
Summa summarum bleibe ich auf über 3000 Euro Schaden sitzen. Mit Iberia werde ich auf jeden Fall in Zukunft nicht mehr fliegen!

Sehr schade. Wirklich ätzend. Kann ich gut verstehen, daß Du da wirklich nicht glücklich mit bist, allerdings muß ich Dir sagen, daß es bei den allermeisten Airlines ein ähnliches Getue gewesen wäre. Die sind alle extrem zögerlich mit Entschädigungen und versuchen sich zu drücken, wo es geht. Wobei Iberia sicher auch nicht ganz zu unrecht einen eher schlechten Ruf hat.

Der Grund für diese Blockadehaltung vieler Airlines ist einfach, daß es sich wirtschaftlich lohnt. Es lassen sich sicher mehr als die Hälfte der Leute abschrecken, und dann lohnt es sich eben, erst mal zu mauern. Wer drauf besteht, bekommt sein Geld früher oder später. Aber im Falle von Gepäckverlust eben nur bis zu der von Dir leider ausgeschöpften Höchstsumme.

Und beim Einchecken den Wert deklarieren und versichern geht zwar, aber ist auf Dauer auch nicht billiger. Es passiert zum Glück ja recht selten, daß das Gepäck komplett weg ist. Die Empfehlung, immer an mehreren Stellen Kontakinfos zu hinterlassen am und im Gepäck, ist sicher nicht ganz falsch. Außer natürlich der Schirm und alles ist 10 Jahre+ alt. Dann könnte es sich vielleicht sogar lohnen. 8-;

Viel Glück bei der nächsten Reise jedenfalls. Selber gehe ich das Risiko wg. ungünstigem Wohnort auch mehrfach im Jahr ein. Bis jetzt hats noch immer geklappt. Irgendwann mal, wird es vermutlich auch bei mir schief gehen. Dann hoffentlich nicht in dem Ausmaß.

Pedro
13.03.2014, 10:09
Erst dieser Tage im Deutschen-Fernsehen eine Sendung gesehen über den Verlust von Reisegepäck.
Da gibt es doch Zusatzgeräte die man miteinpacken kann und dann mit z.B. Android über Satellit findet man sein Gepäck Punktgenau über die ganze Welt.
Ein Handy mit der entsprechenden Apps tut es auch.
Ist doch in gewissen Fällen sicher billiger als der Verlust von wertvollem Gepäck.

FliegenWilli
13.03.2014, 15:31
Da gibt es doch Zusatzgeräte die man miteinpacken kann und dann mit z.B. Android über Satellit findet man sein Gepäck Punktgenau über die ganze Welt.
Ein Handy mit der entsprechenden Apps tut es auch.
Wenn dein Gepäck in einer dicken Metallkiste verstaut wurde und tief im Keller des Terminals steht, nutzt das auch nichts :(