PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flugschule um München für April / Mai



chess
17.03.2013, 17:08
Hi,

würde gerne eine gute Flugschule fürs Gleitschirmfliegen finden.

was würdet ihr mir empfehlen? würde es gerne in ca 2 wochen am stück durchziehen

vg
chess

abachtern
17.03.2013, 18:59
Hallo Chess,

es gibt eine neue Flugschule in Penzberg. Sie heißt Flugschule-Oberbayern.de
Fluglehrer und Flugschulleiter ist Knut Miesner. Die Flugschule hat sehr flexible Schulungszeiten für die Grundausbildung. Die Höhenflüge finden in der Wildschönau statt. Zudem verfügt die Flugschule über eigene Schulungsräume und natürlich über komplett neues Material. Knut ist ein sehr erfahrener Fluglehrer, der jetzt den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat. Bestimmt eine sehr gute Adresse.

Ps: Einen Fliegerstammtisch in München gibt es bereits. Das sind alles ehemalige Flugschüler von Knut, die sich alle 14 Tage treffen.

Nachtrag: In 2 Wochen durchziehen, halte ich persönlich für unmöglich. Es geht nicht darum möglichst schnell den Schein zu haben, sondern darum möglichst viel zu lernen und zu verstehen. Was nutzt es Dir, wenn von den 40 Höhenflügen 20 an der Winde stattfinden und Dir dann die Praxis am Berg fehlt? Bei einer guten Schule wird auch Groundhandling gemacht und der Rückwärtsstart geübt.
In 2 Wochen geht das nicht. Lass Dir Zeit, breche nichts übers Knie und nimm möglichst viel Wissen aus der Schulung mit.

Gruß

Mirko

WalterB
17.03.2013, 20:22
Servus,
meine Empfehlung wäre ebenfalls Knut Miesner.
http://www.flugschule-oberbayern.de/

haben ein Top Übungsgelände und den großen Vorteil das sie im gleichen Gebäude wie der fligthclub zu Hause sind.

http://www.flightclub.org/index.html

sämtliches material zum anfassen vor Ort.

dazu noch ein Top Fluglehrer Team.

Gruß,
Walter

Wolfgang S.
17.03.2013, 22:16
Wie schaut's mit der Flugschule Chiemsee (http://flugschule-chiemsee.de/) aus?

chess
19.03.2013, 16:54
danke für die tipps. kann man an den kurs-wochen eigtl sooft teilnehmen bis man fit ist, oder muss man jede zusätzliche kurswoche extra bezahlen?

bei der flugschule penzberg wärens ja für grundkurs 30min fahrt von münchen und zum höhenflugkurs 80min fahrt von münchen aus.
gibt es da noch 'nähere' ziele oder ist das schon eine günstige kombination von der entfernung her für täglichen hin- und zurückfahren mit dem auto?

und ganz generell: ich bin ein ziemliches fliegengewicht (62/63kg) und eher das gegenteil von einem muskelprotz - ist das eher ein vor oder nachteil fürs gleitschirmfliegen?

wo finde ich infos zu diesem stammtisch?

ps: wieviel zeit würdet ihr denn bis zum a bzw b schein einplanen? zudem würde ich auch gerne tandem-erlaubnis machen :-)

Wolfgang S.
19.03.2013, 18:15
30min zum Grundkurs sind denke ich ganz gut verkraftbar. Näher gibts nix.
Der Vorteil im Pendeln gegenüber dem Urlaub vor Ort liegt darin, dass du an regnerischen Tagen einfach nicht hinfährst. Im Urlaub hockst dann da und es ist langweilig.

63kg ist sicher nicht das beste Gewicht zum Gleitschirmfliegen (ich denke, das ist um die 85kg). Aber inzwischen sind die Schirme so gut, dass man auch mit diesem Gewicht schöne Flügel bekommt. Signifikante Nachteile offenbaren sich eigentlich erst, wenn es in Richtung Wettkampf geht. Da haben die schwereren einen Gewissen Leistungsvorteil. Der liegt aber nur im unteren Prozentbereich!

Also, es spricht nichts dagegen als Fliegengewicht das Gleitschirmfliegen zu betreiben.
Bei einigen Schirmen musst du mit 63kg nichtmal die kleinste Größe nehmen!

Gruß,
Wolfgang

chess
19.03.2013, 19:21
alles klar. und sind die 80min für den höhenkurs denn auch noch ok zum pendeln oder sollte man dann ehers in hotel?

wegen gewicht: intuitiv würde man ja sagen, je leichter der 'ballast', desto höher und länger fliegt der schirm. wieso ist es dann doch eher ein nachteil als vorteil (auch wenn er nur klein ist)?

WalterB
19.03.2013, 19:47
Servus,
Die Flugschule hat vor Ort sehr Günstige Konditionen, das gleiche ebenfalls bei den Bergfahrten mit der Bahn.
Aber nimm dir doch mal die 30 Minuten und fahr mal an der Schule vorbei und sprich einfach mal mit Knut und kläre die noch offenen Fragen mit ihm vor Ort. Wirst sehen mit ihm kann man super reden ohne das man das Gefühl hat man kauft gleich ein Auto mit besser geht es nicht.
Gruß,
Walter

marcel1
19.03.2013, 20:42
ps: wieviel zeit würdet ihr denn bis zum a bzw b schein einplanen? zudem würde ich auch gerne tandem-erlaubnis machen :-)

Bei voller Verfügbarkeit und Motivation des Schülers (kann sich immer kurzfristig freinehmen oder hat frei) würde ich 3-4 Wochen rechnen. Kürzer kann bei Topwetter natürlich hinhauen oder auch mit Gewalt hingebogen werden. Und nur am Wochenende wird es deutlich länger dauern (um einen Faktor). Der B-Schein kommt irgendwann mal nebenbei und geht bei entsprechend vorhandener Erfahrung dann schnell.
Das mit dem Tandemschein - lies Dir mal die Eingangsvoraussetzungen durch - kommt dann in ein paar Jahren, vielleicht. Verursacht auch genug Extrakosten, daß Du den vermutlich nicht ohne Anlaß angehen wirst.

P.S.:

wegen gewicht: intuitiv würde man ja sagen, je leichter der 'ballast', desto höher und länger fliegt der schirm. wieso ist es dann doch eher ein nachteil als vorteil (auch wenn er nur klein ist)?

Um die Antwort nicht zu komplex werden zu lassen: Ein schwererer Pilot nimmt einfach einen etwas größeren Gleitschirm und der hat aufgrund gewisser physikalischer Gesetzmäßigkeiten (Schlagworte Reynoldszahl, Volumen vs Querschnitt, Belastungstests, etc.) eine etwas höhere Leistung. Durchaus mehr als ein paar Prozent, aber als Anfänger braucht Dich das nicht zu interessieren, es wird lange brauchen, bis Du den Unterschied merkst bzw. erfliegen kannst. Dazu gibt es im mittleren Bereich auch mehr Angebote.

chess
21.03.2013, 11:55
danke, mas-
hätte denn dann eigtl ein leichter pilot nicht wiederum einen vorteil wenn er einen größeren schirm nimmt, da er dann ja noch leichter in der luft bleibt als bei gleicher schirm-größe der schwerere pilot?
und: kostet ein XL schirm gleichen modells auch mehr als ein S schirm oder spielt das keine rolle?

Helen
21.03.2013, 17:40
danke, mas-
hätte denn dann eigtl ein leichter pilot nicht wiederum einen vorteil wenn er einen größeren schirm nimmt, da er dann ja noch leichter in der luft bleibt als bei gleicher schirm-größe der schwerere pilot?
und: kostet ein XL schirm gleichen modells auch mehr als ein S schirm oder spielt das keine rolle?

Der XL Schirm mit zu niedrigemGewicht geflogen, hätte eine geringere Flächenbelastung. Steigen würde er sicherlich besser, aber unser langsames Fluggerät wird dadurch noch langsamer und träger (bei starkem Talwind stehst Du dann plötzlich im Wind und kommst nicht mehr zum Landeplatz vor). In der DHV-Info gab es vor einiger Zeit dazu einen spannenden Artikel, bei dem sich zeigte, dass das bessere Steigen durch große Fläche beim Flachlandfliegen ein Vorteil ist. Für die Fliegerei in den Alpen hingegen wurden kleine Schirme mit höherer Flächenbelastung aufgrund ihrer größeren Stabilität und Geschwindigkeit empfohlen.

Kosten dürften XL und S Schirme normalerweise das gleiche.