PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komplette Gleitschirmausrüstung am 20.02.2015 in Bassano gefunden !



dasSofa
22.02.2015, 14:28
**EDIT** Besitzer wurde gefunden und über Email Informiert.

Hallo, wir haben am 20.02.2015 Nachts gegen ca. 23:30 eine komplette Gleitschirmausrüstungen beim Landeplatz am Garden Relaiß gefunden. Es waren 2 Gleitschirmschulen und einige Deutsche und Schweizer Freiflieger unterwegs.

Gefunden wurde ein Wendegurtzeug mit Schirm, Integralhelm, Handschuhe ... und vielem mehr.

Würde mich freuen wenn ich das Zeug dem Besitzer zurück geben kann. Wenn jemand in einem Schweizer Gleitschirmforum registriert ist Bitte dort mit einem Verweis auf diesen Post hier teilen.

Freundlichst
Bernhard

zucki
22.02.2015, 15:35
Hmm-wenn's ein moderner Sportklasseschirm in M ist in gutem Zustand wuerd ich's schon nehmen.

:o Z

flugdrache
22.02.2015, 18:54
Hallo, darum hat er die Ausrüstung nicht besser beschrieben. Der Verlustträger wird ja wissen, was er verloren hat. Gut das es ehrliche finder gibt. Ist kein Vario oder dergleichen mit Namen drinnen? Mich würde der Schlag treffen, wenn ich meine Ausrüstung verliere.
Grüße Wolfgang

Milan
22.02.2015, 19:26
Hersteller anrufen. Die können an Hand der Seriennummer meist feststellen wem dr Schirm gehört, mindestens wissen sie welcher Händler ihn verkauft hat. Hat bei mir schon zweimal funktioniert.

Skade
23.02.2015, 06:14
die Frage die ich mir stelle ist, wie so etwas passieren kann.

Ich würde die örtliche Flugschule als Erste mal über den Fund informieren, bzw. dort die Ausrüstung lagern lassen.
Wenn man auf die Suche geht, dann fragt man garantiert da als erstes nach.

dasSofa
23.02.2015, 06:58
Einen Namen hab ich leider nirgends gefunden. Hab das alles gleich beim Chef im Hotel abgegeben dem das gar nicht gefallen hat, daher gab es von mir hier keine genauen Details der Ausrüstung ;) . Die Fluglehrer der 2 Flugschulen wurden am gleichen Abend darüber Infomiert, bei einer dieser Flugschulen wurde diese Information leider nicht weiter gegeben. Dies Stellte sich gestern Abend herraus, da ich diesen Fund auch über Facebook verbreitete und dadurch den Besitzer fand, der dann per Email Informiert wurde. Es war ein Fluglehrer-Assistent der Flugschule die diese Information nicht an alle Beteiligten weitergegeben hat.

Da wir am nächsten Tag um 7 nach Hause gefahren sind, konnte ich die Ausrüstung nicht bei Andi Breuer abgeben der aber gestern noch Informiert wurde.
Hätte ich in der Ausrüstung einen Italienischen Namen gefunden, würde ich einen Zettel mit Vorfahrtsregeln beilegen ;D !

Willi Wombat
23.02.2015, 07:02
Aller böser Presse zum Trotz sind die meisten Leute doch ehrlich und hilfsbereit.
Mit gibt sowas ein gutes Gefühl.

Als begnadeten Verlierer und Vergesser haben mich Leute wie Bernhard schon öfter aus unangenehmen Situationen gerettet.
Alleine meinen Geldbeutel habe ich schon einmal im Flug aus dem Gurtzeug verloren und einmal auf dem Autodach vegessen.
Beide Male haben freundliche Menschen alles aufgesammelt und mir wiedergebracht.
Stellvertretend hier ein herzliches Dankeschön!

flugdrache
23.02.2015, 10:59
Hallo

Das mit der Herstellernummer ist ein guter Tipp. Wenn man die gefundene Ausrüstung zu genau beschreiben würde, würde sich eventuell gleich mehreren Personen gehören. Hoffentlich kommt die Ausrüstung zurück, ist ja doch eine Mengen Geld.

Gruß Wolfgang

dasSofa
24.02.2015, 13:05
@ Flugdrache: Genau aus diesem Grund habe ich natürlich nicht exakt geschrieben was alles gefunden wurde. Wie Du in meinem ersten Post lesen kannst, habe ich den Besitzer gefunden und angeschrieben.

Da ich in der Ausrüstung keinen Namen gefunden hab, wurde diese gleich im Hotel abgegeben, es könnte auch einem Italiener gehören weswegen ich die Ausrüstung dort gelassen hab anstatt mit nach Hause zu nehmen. Gerne hätte ich den Fund auch Andi Breuer übergeben aber wir fuhren am nächsten Tag früh nach Hause. Allerdings hatte ich wirklich Bedenken, nachdem ich die Ausrüstung im Hotel abgegeben hab. Die Reaktion von Hotel Chef war mir einfach susbekt wesewegen ich schnellst Möglich über Facebook und hier den Besitzer finden wollte.

Auf die Idee mit der Seriennummer des Schirms und des Gurtzeuges bin ich auf der Heimfahrt auch gekommen, jedoch hab ich diese vor der Abgabe leider nicht aufgeschrieben.
Da es der letzte von 3 schönen Flugtagen in Bassano gewesen ist , haben wir davor in der Bar etwas gefeiert und haben auf den Fund eher reagiert als durchdacht gehandelt ;)

Ohne Wendegurtzeug und Schirm war der Rest des Fundes ca. 1 000€ Wert.

Etwas enttäuschend war jedoch die Reaktion des Besitzers, ich nehme gleich vorweg das ich kein materielles Dankeschön erwarte aber ein schlichtes "Danke, hab es schon einmal vergessen und wieder bekommen" per Email fand ich jedoch zu wenig.

Anyway - Hauptsache der Besitzer hat seine Ausrüstung wieder und ich hab etwas Gutes getan. So sollte es immer unter Fliegern sein !

Unti
24.02.2015, 13:22
"Danke, hab es schon einmal vergessen und wieder bekommen"

Ich frage mich wie man seine komplette Ausrüstung vergessen:confused::confused::confused:

@ dasSofa Finde es klasse dass du es mit genommen hast und dich gekümmert hast genau so sollte es unter fliegern sein.

"Willio"
24.02.2015, 13:39
Ich frage mich wie man seine komplette Ausrüstung vergessen:confused::confused::confused:

@ dasSofa Finde es klasse dass du es mit genommen hast und dich gekümmert hast genau so sollte es unter fliegern sein.

Würde sagen Alzheimer:-)....war bestimmt einer Ü50[emoji12]

DonQuijote
24.02.2015, 13:51
ein schlichtes "Danke, hab es schon einmal vergessen und wieder bekommen" per Email fand ich jedoch zu wenig.
Ach komm, sei nicht kleinlich. Wenn der sein Zeug jedesmal irgendwo stehen lässt, hat er doch sonst viel zu viel Schreibkram… :cool:

Ganz anders hat mal eins der Mitglieder der französischen Nationalmannschaft reagiert, nachdem ich sein Cockpit beim PWC Superfinale zufällig nachts in einer Kneipe in Roldanillo gefunden hab. Ich hab es mit ins Hotel genommen, alle Geräte für ihn aufgeladen und es ihm fertig geladen am nächsten morgen am Startplatz überreicht (hatte leider keine Handynummer von den Franzosen um ihn nachts noch anzurufen). Er war schon sichtlich nervös und ist fast ausgeflippt vor Freude. Wie ihm das nur hatte passieren können und das wäre ja total unprofessionell von ihm und er wäre mir ewig dankbar (was sich dann auch am Abend in einer guten Flasche Wein gezeigt hat) usw…. Und jetzt kommst: Die umstehenden Franzosen haben sich aufgrund seiner Reaktion schlapp gelacht. Auf meine Nachfrage, warum sie lachen, haben sie geantwortet, dass er das Ding andauernd irgendwo liegen lässt und es ihm immer hinterhergetragen werden muss. War sehr lustig… :D

flugdrache
24.02.2015, 18:00
Hallo
Das ist schon lustig. Warum schreiben Leute nicht ihren Namen und Mailadresse irgendwo ins Gurtzeug, wenn sie eh dauernd etwas verlieren. Eigentlich erwartet man schon Freude, wenn einem etwas zurückgegeben wird, und nicht eine Selbstverständlichkeit. Ich bin paranoid und habe alles mit Namen angeschrieben.
Grüße Wolfgang

Himmelberührer
24.02.2015, 18:14
Warum schreiben Leute nicht ihren Namen und Mailadresse irgendwo ins Gurtzeug, wenn sie eh dauernd etwas verlieren.


Völlig überflüssig, wenn das Zeugs eh alles immer wieder von selbst zurückkommt ...