PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diebstahl an der Thermikmesse gefilmt



Christoph69
03.03.2015, 12:03
An unserem Stand an der Thermikmesse in Sindelfingen wurde am Samstag ein neues Flugfunkgerät ICOM IC-A15 entwendet. Die Seriennummer ist registriert!
Um die Tätigkeiten von uns zu analysieren und zu verbessern haben wir unseren kompletten Stand den ganzen Tag mit einer Gopro gefilmt. Dabei wurde eher zufällig auch der Diebstahl gefilmt. Eine Kostprobe des hochaufgelösten Videos an diesem Tag zu einer anderen Urzeit findet hier:

https://www.youtube.com/watch?v=j1w5BKg7PnE
Die Personen auf diesem Kurzvideo haben nichts mit dem Vorfall zu tun!
Wir geben dem Dieb die Möglichkeit das gestohlene Funkgerät ohne Absender an uns zurück zu senden. Sollten wir bis zum 15 März 2015 das Icom IC-A15 nicht zurück erhalten werden wir Strafanzeige stellen. Ggf. werden wir das Video veröffentlichen. Sicherlich lässt sich so die Identität ermitteln.


MGS-Südschwarzwald GmbH
Breitmattstr.46
79664 Wehr

lhaeger
03.03.2015, 12:26
Eine Kostprobe des hochaufgelösten Videos an diesem Tag zu einer anderen Urzeit findet hier:

Link vergessen?

MelkorMJ
03.03.2015, 12:42
Link vergessen?

Video ist doch eingebettet.

Aber ich finde solche Diebstähle unter aller Sau.

lhaeger
03.03.2015, 14:02
Video ist doch eingebettet.
Jetzt schon.


Aber ich finde solche Diebstähle unter aller Sau.
Allerdings!

tommi
03.03.2015, 14:58
Klar ist es Mist, auf einer Messe zu klauen, ich stelle mir aber schon die Frage, ob am Stand ein Hinweis war, dass Videoüberwacht wird.
Ich habe jedenfalls keinen Bock auf Schritt und Tritt von Kameras verfolgt zu werden. Ich bin aber noch in der "VorSnowden" Ära sozialisiert, wo so Dinge wie Briefgeheimnis, Schutz der Persönlichkeitsrechte, Privatsphäre etc. als Teil der demokratischen Grundwerte galten...

Tommi

Raphi
03.03.2015, 15:10
die ganze filmerei am stpl und in der luft...hast du da auch privatsphäre ? ;-)

Genusspilot
03.03.2015, 15:25
Ich denke hier wird sich eher der Datenschutz melden, als der Dieb ;-)

(Nicht vergessen, dass man solche Aufnahmen nur eine sehr begrenzte Dauer speichern darf)

Warum wartet ihr eigentlich auf eine freiwillige Zurückgabe? Anzeigen, solchen netten Kollegen gehört die Rechnung serviert!

JHG
03.03.2015, 16:20
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Einbrecher-verklagt-Hausbesitzer-wegen-Videoueberwachung-id32307897.html

tommi
03.03.2015, 16:21
die ganze filmerei am stpl und in der luft...hast du da auch privatsphäre ? ;-)

Es ist schon was anderes, ob etwas privat läuft, oder geschäftlich. Daneben gibt die Gopro auf dem Helm doch bei manchem Startabbruch Anlass zum Schmunzeln, wenn der Pilot versucht, die Leinen aus der Gopro zu bekommen, das Entschädigt schon für manches... :)

gleitfree
03.03.2015, 17:00
Ja, leider wird im Fliegerumfeld immer mehr geklaut, am Start- oder Landeplatz und auch jetzt auf den Messen. Ich rede von professionellen Banden, die es speziell darauf anlegen, Flugausrüstungen zu klauen.
Auf der Thermik wurden wir vom Veranstalter gewarnt denn es ist aufgefallen, dass eine Bande unterwegs ist.
Bei uns am Stand hatte kurz davor ein etwa 35 Jahre alter Mann - über die Nationalität mache ich hier bewusst keine Angaben - versucht, ein Hike-Gurtzeug mitzunehmen. Er wurde von uns angesprochen und der Diebstahl konnte so verhindert werden.

MelkorMJ
04.03.2015, 06:40
versucht, ein Hike-Gurtzeug mitzunehmen. Er wurde von uns angesprochen und der Diebstahl konnte so verhindert werden.
Bitte WAS?

Wie dreist muss man schon sein, ein Gurtzeug klauen zu wollen. Das Funkgerät mag ja noch in der Tasche verschwinden können. Aber ein Gurtzeug?

seidenschwan
04.03.2015, 06:51
....aufgefallen, dass eine Bande unterwegs ist.
Bei uns am Stand hatte kurz davor ein etwa 35 Jahre alter Mann - über die Nationalität mache ich hier bewusst keine Angaben - versucht, ein Hike-Gurtzeug mitzunehmen. Er wurde von uns angesprochen und der Diebstahl konnte so verhindert werden.

vielleicht kann man aber einschätzen ob es sich um Leute aus der Szene handelte oder einfach um eine Bande Diebe die mit Flugsport nichts am Hut haben und wegen Beute auf der Messe waren.
Das wäre jedenfalls interessant. Ich habe bisher unserer Szene zumindest einigermaßen Vertrauen geschenkt. Bin auch noch nie enttäuscht worden..

Gruß Johann

"Willio"
04.03.2015, 07:25
Bei uns am Stand hatte kurz davor ein etwa 35 Jahre alter Mann - über die Nationalität mache ich hier bewusst keine Angaben - versucht, ein Hike-Gurtzeug mitzunehmen. Er wurde von uns angesprochen und der Diebstahl konnte so verhindert werden.
Was heisst angesprochen?
Wars dass dann?
Normalerweise holt man da die Polizei!
So jemand lässt man doch nicht wieder laufen.....[emoji15]

Benitro
04.03.2015, 07:30
Bitte WAS?

Wie dreist muss man schon sein, ein Gurtzeug klauen zu wollen. Das Funkgerät mag ja noch in der Tasche verschwinden können. Aber ein Gurtzeug?

Auf Facebook ist das Thema auch grad sehr aktuell... Anscheinen wurde bei Ozone ein grosser Sack mit Gurtzeugen usw. geklaut im Wert von deutlich über 1000 Euro.
Bei uns am Stand wurde zum Glück nur 1 Notschirmgriff geklaut, be den hübschen Mädels hat sich wohl keiner getraut richtig zu klauen :-)
Jedoch hab ich beobachten können wie einige Personen immer das Gurtzeug abhängen wollten um zu sehen wie Gross das Packmass ist, obwohl wir extre welche zusammengepackt dabei hatten... Zum Glück war immer grosse Personalpräsenz am Stand.

Benitro
04.03.2015, 07:31
Was heisst angesprochen?
Wars dass dann?
Normalerweise holt man da die Polizei!
So jemand lässt man doch nicht wieder laufen.....[emoji15]

Sehe ich auch so!

kerim
04.03.2015, 09:23
Tippe hier mal auf Leute die mit fliegen nichts am Hut haben und das Zeug auf e-bay oder foren verkloppen. Ich glaube nicht dass die hier im Forum mitlesen, daher ist der Videoaufruf meiner Meinung nach sinnlos. Bei Advance wurde letztes mal auch ein Gurtzeug auf einer Messe gestolen. Die Diebe sind super Dreist. Bei Nova haben die sich mal am Zelt zu schaffen gemacht und ein paar Schirme mitgehen lassen. Ich Weiss nicht mehr genau wer da hinter her ist. Jedenfalls haben die ein paar von denen Schirmen wieder eingefangen.

Christoph69
04.03.2015, 09:24
hat man den wirklich laufen lassen?... dann fehlt mir jegliches Verständnis dafür.
Hätte man das "Schwein" von der Messe eliminiert hätte der jedenfalls an diesem Tag keinen mehr beklaut!!
Sein Glück, dass er nicht von mir erwischt wurde. Härtere Strafen und Veröffentlichung kann das leidige Thema eindämmen.

Auch fehlt mir das Verständnis der Kommentare wie Privatsphäre und Verletzung dieser etc.
Diese selbsternannten Anwälte haben offensichtlich noch nie Erfahrung gemacht bestohlen zu werden.
Wer ein Problem damit hat die wenigen Minuten die er an einem Stand verbringt gefilmt zu werden soll weg bleiben.
Wer nichts zu verbergen hat und nichts illegales im Sinn hat, hat auch kein Problem damit!
Wer unser Hinweisschild, "Dieser Stand ist Videoüberwacht", am Stand nicht gesehen hat ist selbst Schuld!

Jemand der nichts zu verbergen hat und eine saubere Weste braucht sich vor Videoaufnahmen welche nur dazu dienen solche Kleptomanen Dingfest zu machen nicht fürchten!
Dies spiegelt meine eigene persönliche Meinung und soll hier nicht weiter diskutiert werden. Reicht wenn unsere Politiker und weitere "Experten" das machen.

Mal sehen wie viele Aussteller in Zukunft auf Überwachung, selbstverständlich mit Hinweis, bauen.

Gooseman
04.03.2015, 09:30
Hier passiert ein Diebstahl und einige Leute regen sich ueber die Videoueberwachung auf.. willkommen in Deutschland! :(

"Willio"
04.03.2015, 09:40
Naja sollte man in Zukunft die Gurtzeuge extra sichern mit Schloss ,so dass man sie nicht mehr abhängen kann!
Oder eventuell wie im Kaufhaus mit Chip ausrüsten und am Ausgang ein Kontrollgerät installieren!
So zumindest bei den größeren Sachen!

Raphi
04.03.2015, 09:54
Zeig doch bitte das Video, wir wollen sehen wer es war!

Schei...auf Datenschutz

Ich hatte mal mein Vario am Stpl. kurz liegen lassen, weil ich mit dem Tandem ein paar Meter gezügelt bin. Ohne zu bemerken hat es ein Typ eingepackt. Nach rumfragen konnte der Typ ermittelt werden. Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er mir das Gerät zurück gegeben. Auffällig war, dass er das Gerät ganz gut in seiner Sturmhaube eingewickelt im Helm und Packsack versteckt hatte!

Genußflieger
04.03.2015, 10:16
Hier passiert ein Diebstahl und einige Leute regen sich ueber die Videoueberwachung auf.. willkommen in Deutschland! :(

Mag sein, dass dir egal ist, wenn der Geheimdienst dein Telefon abhört, deine besuchten Seiten im Internet protokolliert wird, deine Privaten Bilder am Rechner ausgespäht werden, Videos von dir mit automatischer Gesichtserkennung auf sämtlichen öffentlichen Plätzen gespeichert werden, über das Mautsystem sämtliche Bewegungen deines Fahrzeugs gespeichert werden, usw. Von mir aus.

Aber bitte akzeptier dann auch, dass für andere Menschen hier die Grundrechte verletzt werden. Genauso wie die Religions- und Pressefreiheit sind das für mich nun elementare Bestandteile einer freien Gesellschaft. Das ist der Unterschied zwischen deinem „Wilkommen in Deutschland“ und Nord Korea.

Zur Messe: Geht mit den Aufnahmen doch einfach zur Polizei. Nur so kommt man diesen Ar... bei. Nur so wird der Vorfall dokumentiert und kann mit eventuell weiteren Diebstählen die Strafe erhöhen. Die Polizei selber darf im übrigens solch Bildmaterial nur unter bestimmten und klar definierten Umständen veröffentlichen - in diesem Fall sicher nicht.

Locker_Baumeln
04.03.2015, 11:29
Zeig doch bitte das Video, wir wollen sehen wer es war!

Schei...auf Datenschutz

Ich hatte mal mein Vario am Stpl. kurz liegen lassen, weil ich mit dem Tandem ein paar Meter gezügelt bin. Ohne zu bemerken hat es ein Typ eingepackt. Nach rumfragen konnte der Typ ermittelt werden. Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er mir das Gerät zurück gegeben. Auffällig war, dass er das Gerät ganz gut in seiner Sturmhaube eingewickelt im Helm und Packsack versteckt hatte!

ich wollte eigentlich für den stubaicup mein zeug mit aufkleber (namen/adresse/handy nr) versehen.
da stellt sich mir jetzt die frage ob ich das nicht lieber bewusst weglasse, sonst meinen die vögel noch bei mir gäbe es zuhause noch mehr zu holen.

FliegenWilli
04.03.2015, 12:48
ich wollte eigentlich für den stubaicup mein zeug mit aufkleber (namen/adresse/handy nr) versehen.
da stellt sich mir jetzt die frage ob ich das nicht lieber bewusst weglasse, sonst meinen die vögel noch bei mir gäbe es zuhause noch mehr zu holen.
Mach die Aufkleber auf den Innenseiten oder als zusammengefaltetes Schildchen. So kann niemand unauffällig deine Adresse aufnehmen. Und als Fundsache kann man dich immer noch kontaktieren.

Stabilo
04.03.2015, 13:17
Beides ist richtig und absolut schützenswert: Eigentum und informationelle Selbstbestimmung.

Wer klaut, gehört dingfest gemacht. Gnadenlos. Das heißt aber nicht, dass Gesichter von Individuen durchs Netz kursieren dürfen.

Wenn ich irgendwo privat gefilmt werde und das merke, ist mir das unangenehm, wenn ich als Einzelperson herausgestellt werde. Dann will ich das nicht oder ich gebe ausdrücklich mein Einverständnis.

Bedenklich finde ich, dass der Bestohlene hier zu seinem Video mitteilt, die mit abgebildeten personen hätten nichts mit dem Diebstahlzu tun. Wie naiv ist das denn? Jede dritte Person interpretiert das doch anders! "Schau mal Mama, da ist Onkel Werner auf dem Video. Der soll was gestohlen haben!". So läuft das doch!

Richtiger wäre, das Video sofort der Polizei zu geben.

Und richtig wäre es auch, solche Typen schnell ihrer Strafe zuzuführen.

Gut (leider kaum noch zu vermeiden) ist sicher die Idee, alle Objekte auf der Messe mit geeigneten technischen Maßnahmen vor Diebstahl spätestens am Ausgang zu schützen. Und solche Typen nicht nur "anzusprechen", sondern bis zum Eintreffen festzuhalten. So etwas schreckt ab, nicht das "Ansprechen". Da lachen die sich doch halb tot...

setup
04.03.2015, 14:51
Da ist auf den 3 Sekunden Video doch glatt der Georg zu sehen. Ist unser Chefkoch und war an dem WE krankgeschrieben. Bin mal gespannt was Cheffe dazu sagt.

Tut mir echt leid für Euren Verlust des Funkgerätes, aber Videos veröffentlichen ohne das Einverständnis der gefilmten Personen geht ja wohl gar nicht. Geht mit dem Video zur Polizei, die sind dafür da.

Grüße,
Michael

P.S.: habe mir das Video nochmal angeschaut, ist doch nicht der Schorch. Sieht ihm nur ähnlich.

Mayday
04.03.2015, 15:12
Auf dem Oktoberfest wird schliesslich von den Kamerateams auch die Genehmigung aller Personen im Bierzelt eingeholt, bevor was auf Sendung geht, und da ist wirklich fieses Filmmaterial darunter...:rolleyes:

seidenschwan
04.03.2015, 15:16
Da ist auf den 3 Sekunden Video doch glatt der Georg zu sehen. Ist unser Chefkoch und war an dem WE krankgeschrieben. Bin mal gespannt was Cheffe dazu sagt.
..
Grüße,
Michael

P.S.: habe mir das Video nochmal angeschaut, ist doch nicht der Schorch. Sieht ihm nur ähnlich.

Ach sieh mal einer an, der Michael arbeitet in ner Kombüse...:D:D;)

Johann

baumschraddler
04.03.2015, 20:02
Bedenklich finde ich, dass der Bestohlene hier zu seinem Video mitteilt, die mit abgebildeten personen hätten nichts mit dem Diebstahlzu tun. Wie naiv ist das denn? Jede dritte Person interpretiert das doch anders! "Schau mal Mama, da ist Onkel Werner auf dem Video. Der soll was gestohlen haben!". So läuft das doch! Richtiger wäre, das Video sofort der Polizei zu geben. Und richtig wäre es auch, solche Typen schnell ihrer Strafe zuzuführen.
Falls die Flugschule von einer oder mehreren unbeteiligten Person abgemahnt wird, übersteigen die Anwaltskosten den Neupreis des Funkgerätes um ein Vielfaches.
:D:D:DMit der Vorratsdatenspeicherung wäre das nicht passiert :D:D:D

dasSofa
04.03.2015, 20:28
Hier passiert ein Diebstahl und einige Leute regen sich ueber die Videoueberwachung auf.. willkommen in Deutschland! :(

Und Du hast immer noch nicht kapiert was Datenschutz bedeutet, willkommen im denkfreien Deutschland !

Man kann als Aussteller die Sachen bei einer Messe vor Diebstahl Schützen zumindest jedoch erschweren. Jeder der irgend wie mit Messen zu tun hat weiß das dort geklaut wird wie die Sau.
Nur weil sich jemand die arbeit oder das Geld dafür spart, muss ich mich noch lange nicht Pauschal auf allen Messen Filmen lassen !
Der Verlußt tut mir leid, aber wie gesagt kann man was dagegen tun.

Btw. wenn vom Aussteller nicht exakt die Auflagen für eine Videoüberwachung eingehalten wurden, dürfen diese weder von der Polizei noch von einem Gericht verwendet werden.
Es muss z.B. VOR einem Überwachten Bereich gut ersichtlich sein das dieser Bereich per Video Video überwacht wird. Bei einer Videoüberwachung darf in Deutschland auch kein Ton mit aufgenommen werden, wer das tut und sich dabei erwischen lässt hat dann wirklich ein dickes Problem. Für Hinweise auf einen überwachten Bereich gibt es auch genormte Zeichen.
Im Prinzip ist auch fast jede Sprechanlagen-Kamera verboten die einen Teil des öffentlichen Raums im Sichtbereich hat. Auch bei vielen MC`burgerbuden ist die Videoüberwachung nicht Zulässig bzw. die Warnhinweise falsch angebracht.

berndleutenecker
04.03.2015, 23:44
Hallo zusammen!

Ich habe auch an zwei Ständen mitbekommen, dass dort
gerade davor gewarnt wurde, dass Diebe unterwegs seien
und auch größerer Produkte betroffen seien.

Aber es ist auch nicht so mutig, ein Gurtzeug zu klauen:
Nach wenigen Metern hat doch niemand mehr Anlass
anzunehmen, dass es sich nicht um einen normalen Kauf
handelt - wenn nicht jemand den Diebstahl bemerkt hat
und reagiert!

Mir ist es als Besucher ja auch eher zu voll und chaotisch;
für Diebe wohl eher eine Einladung, als eine Abschreckung!
Ich nehme zu solchen Veranstaltungen auch nur noch
einen Geldbeutel an einer Kette mit; will man evtl. das ein
oder andere erwerben, hat man schließlich doch eine
Menge Geld dabei!

Es wäre zu überlegen, ob es nicht aus Teilnehmersicht
einerseits und aus juristischer Sicht andererseits vertretbar
wäre, wenn für die nächste Messe pauschal eine solche
Videoüberwachung zu Diebstahlschutzzwecken vorab
deutlich angekündigt wird. Wer sich dem nicht aussetzen
will und evtl. auch potentielle Diebe haben dann die
Möglichkeit, auf das Anreisen zur und das Betreten der
Halle zu verzichten.

Aufwendiger aber denkbar natürlich auch, dass man
beim Verlassen der Halle die Quittungen für mitgeführte
Artikel vorlegen muss.

Wir alle zahlen letztlich die Schäden, denn natürlich müssen
diese von den Herstellern und Anbietern auf die Gesamt-
marge umgelegt werden. Und wenn es sich nicht mehr
rechnet, wird auch die Thermikmesse nicht mehr
stattfinden können; das wollen viele von uns doch auch
eher nicht, oder?

Ganz klar aber auch: Einfach laufen lassen ist nie eine
gute Idee, evtl. hätte das Auftauchen von Polizei auch
mutmaßliche Komplizen abgeschreckt, weiter zu machen.
Ein paar Infos an alle Veranstalter zum 'Selbstfestnahmerecht'
nach § 127 I StPO (http://dejure.org/gesetze/StPO/127.html)
bis zum Eintreffen der Polizei und evtl. auch Maßnahmen zum
besseren Schutz der teueren Artikel (und seien es lange
Bänder o. ä. zum Fixieren an etwas, so dass man die Ware
trotzdem noch in die Hand nehmen oder gar testen kann)
sollten auch erwogen werden.

In dem Chaos, das manchmal an den Ständen herrschte,
an welchen Gurtzeuge getestet werden konnten, kann
ich mir jedenfalls gut vorstellen, dass es Leute gibt, die
hier ihre Chance sehen!
Gerade kleine Anbieter haben vermutlich auch nur sehr
wenig Personal; ein Verkaufsgespräch, weitere wartende
Kunden - und zusätzlich routinierte Diebe; schon ist der
Schaden da! Solche Firmen wären von derartigen Schäden
wohl auch noch mehr getroffen, als größere Unternehmen,
die viel umsetzen.

Ein großer Packsack stand z. B. so am Standende eines
großen Anbieters, dass er wohl oft gar nicht mehr von
den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesehen werden
konnte - und hätte somit leicht verschwinden können.
"An die lange Kette legen" wäre vielleicht schon
Abschreckung genug und hätte es trotzdem erlaubt, den
Packsack anzuziehen, um ihn zu testen.

Ein anderer Anbieter hatte gleich jede Menge Overalls
in vier Reihen aufgehängt - auch da war oft viel los,
so dass sicherlich jemand einen hätte mitgehen lassen
können. Wäre es also auch nicht besser, nur wenige
Musterstücke zum Testen aufzuhängen und den
Kaufinteressenten dann Exemplare aus einem Karton
bei der Kasse o. ä. zu holen?

Grüße

Bernd

HarryXX88
05.03.2015, 08:09
Btw. wenn vom Aussteller nicht exakt die Auflagen für eine Videoüberwachung eingehalten wurden, dürfen diese weder von der Polizei noch von einem Gericht verwendet werden.
Es muss z.B. VOR einem Überwachten Bereich gut ersichtlich sein das dieser Bereich per Video Video überwacht wird. Bei einer Videoüberwachung darf in Deutschland auch kein Ton mit aufgenommen werden, wer das tut und sich dabei erwischen lässt hat dann wirklich ein dickes Problem. Für Hinweise auf einen überwachten Bereich gibt es auch genormte Zeichen.
Im Prinzip ist auch fast jede Sprechanlagen-Kamera verboten die einen Teil des öffentlichen Raums im Sichtbereich hat. Auch bei vielen MC`burgerbuden ist die Videoüberwachung nicht Zulässig bzw. die Warnhinweise falsch angebracht.

Ich muss Sofa total recht geben. Eine Videoüberwachung ist nicht so ohne weiteres rechtlich zu verwirklichen. Wenn ich mich auf einem solchen Video sehen würde und ich wäre nicht darüber informiert worden, hättest eine Anzeige am Hals. Die Gerichte haben unlängst entschieden dass Dashcam Aufnahmen nicht gerichtlich verwertbar sind, da hier öffentlicher Raum ohne das Einverständnis der Gefilmten oder gar deren Wissen gefilmt wird. Du machst hier im Prinzip nichts anderes, und ohne entsprechende Hinweise für die Besucher deines Messestandes ist es rechtlich sogar gar nicht mehr zulässig, zumal du ja sogar noch den "Gang" vor deinem Stand mit aufnimmst ! Man kann immer sagen wo kein Richter da kein Henker. Aber mir wär das zu heiss. Außerdem, selbst wenn du die Aufnahmen des Diebes veröffentlichst, wird man das wohl kaum vor Gericht verwenden können. Ich wette mit dir, dass selbst wenn du den Dieb ermittelst, dieser ungestraft davon kommt und du auf dem Schaden sitzenbleibst !

Zum Thema Videoüberwachung an sich noch eine Story von mir. Wir hatten bei uns in der Nachbarschaft diverse Einbrüche. Daraufhin haben wir uns entschlossen auch zur Abschreckung eine Videoüberwachung zu installieren. Aber Ihr glaubt gar nicht was das für ein Heckmeck ist. Die Kameras dürfen ausschließlich das eigene Grundstück filmen. Wenn auch nur ein bisschen Bürgersteig oder Strasse drauf zu sehen ist riskiert man eine Anzeige. Außerdem muss an jedem Eck, wo der Videoüberwachte Bereich betreten werden kann ein entsprechendes Warnschild mit Achtung Videoüberwachung angebracht sein. Weiterhin müssen die Nachbarn schriftlich über die geplante Videoanlage informiert werden, obwohl sie ja nicht direkt gefilmt werden.

Go Pros auf Startplätzes etc sind natürlich weiterhin erlaubt. Du Filmst hier Privat für einen Urlaubststreifen und nicht zur überwachung. Das ist ganz klar rechtlich geregelt dass das geht !

Ulfb
05.03.2015, 09:57
Wer ein Problem damit hat die wenigen Minuten die er an einem Stand verbringt gefilmt zu werden soll weg bleiben.
Wer nichts zu verbergen hat und nichts illegales im Sinn hat, hat auch kein Problem damit!


Christoph,

du kannst dir nicht einfach deine eigenen Gesetze machen. Es gibt das Recht am eigenen Bild (http://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_eigenen_Bild), was auch gut so ist. Was ihr da gemacht habt ist nicht zulässig. Da gibt es auch nichts schönzureden.

MelkorMJ
05.03.2015, 10:05
Ob die Kameraüberwachung jetzt rechtmässig ist oder nicht, sei mal ausser Acht gelassen.
Ich finde es nur beschämend, dass die Aussteller auf Messen inzwischen dermassen mit Diebstählen zu kämpfen haben, dass überwacht und angekettet werden muss.
Ich persönlich habe keine Probleme damit, auf solchen Messen gefilmt zu werden. Werde ich doch schon sowieso, wenn ich nur die Strasse überquere.

Na Servus
05.03.2015, 10:44
Christoph,

du kannst dir nicht einfach deine eigenen Gesetze machen. Es gibt das Recht am eigenen Bild (http://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_eigenen_Bild), was auch gut so ist. Was ihr da gemacht habt ist nicht zulässig. Da gibt es auch nichts schönzureden.

Naja, das recht am eigenen Bild stimmt schon, aber kann in dieser Situation nicht geltend gemacht werden.
Eine Ausstellung ist ein öffentlicher Anlass und da ist es mit diesem recht nicht mehr ganz so einfach.

Ich darf ein Bild von dir, wie du am Stand xy stehts ins Netz stellen, wenn du nur "Beigemüse" bist!
Erst wenn du das zentrale Element wirst, wird es heickel!

Oder denkst du bei einer Übertragung eines Fasnachtsumzuges hat jeder der am Strassenrand steht eingewilligt? :rolleyes:

Pedro
05.03.2015, 10:50
Christoph,

du kannst dir nicht einfach deine eigenen Gesetze machen. Es gibt das Recht am eigenen Bild (http://de.wikipedia.org/wiki/Recht_am_eigenen_Bild), was auch gut so ist. Was ihr da gemacht habt ist nicht zulässig. Da gibt es auch nichts schönzureden.

Man sollte nich einfach so stur auf recht und Gesetz pochen und immer den Andern auf die Finger klopfen,
da gibt es doch ganz andere Persönlichkeiten die zum Schutz der Gesellschaft eingesperrt gehörten, aber eben - - -
die Kleinen hängt man und die Grossen lässt man laufen ! Leider schmerzlich aber wahr. -
""Wer keine Toleranz kennt ist von mir aus gesehen nur ein armes Würstchen"" :cool:

HarryXX88
05.03.2015, 13:11
Ich darf ein Bild von dir, wie du am Stand xy stehts ins Netz stellen, wenn du nur "Beigemüse" bist!
Erst wenn du das zentrale Element wirst, wird es heickel!



Naja aber das sind ja die Messestandbesucher in diesem Fall eben nicht mehr: Beigemüse ! Sondern um diese Personen gehts ja und diese sollen überwacht werden.

Ich kann den Christoph da schon verstehen, dass man da nen Hass bekommt wenn irgendwelche Idioten Equipment für mehrere 100 € mitgehen lassen. Aber es ist allgemein bekannt, dass auf Messen vieles wegkommt und es ist ihm sicher nicht geholfen, wenn er sich auf rechtliches Glatteis bewegt und dort illigal Leute Filmt. Zumal die Aufnahmen des Diebstahls eventl. gar nicht zur Strafverfolgung herangezogen werden dürfen. Ich würde wirklich ansetzten bevor das Kind in den Brunnen fällt. Teures Equipment einschliessen und nur zur Anschau unter Aufsicht hervorholen. Oder aber Gurtzeuge mit Dibstahlsicherungen oder mit Leinen oder aber mit Schlösern an den Aufhängungen sichern.

Na Servus
05.03.2015, 13:21
Naja aber das sind ja die Messestandbesucher in diesem Fall eben nicht mehr: Beigemüse ! Sondern um diese Personen gehts ja und diese sollen überwacht werden...

Bring nicht 2 Sachen durcheinander....

Ich kann von einem Messestand ein Foto machen wo du per Zufall drauf bist, das ins Facebook stellen und du musst damit leben.

Ob du als einzelner und 10 Messebesucher relevant bist auf einem Video... wohl eher nicht, sofern du dich normal verhälst!

Oder schau, es ist glaub im Carrerathread, das Video von der Thermik an.
Nach der Aussage wäre das Video ilegal, weil im Hintergrund Leute erkannbar sind.

HarryXX88
05.03.2015, 13:47
Da magst du sicherlich nicht unrecht haben. Aber jeder findige Jurist wird in diesem Fall sagen, dass die Kamera zu Überwachungszwecken eingesetzt wurde und nur zu diesem Zweck bestimmte Personengruppen (nämlich die Besucher dieses Messestandes) filmt und somit nicht einfach nur ein Urlaubs oder Reportagevideo über die Messe an sich ist. Es zählt die Absicht die dahinter steht und die ist in diesem Fall schwer umzudeuten. Und in dem Moment wo diese Kamera den Zweck der Überwachung erfüllt, gelten bestimmte Regeln die einzuhalten sind.

Mich würde echt interessieren wenn Christoph mit seinem Video zu Polizei geht was die dazu sagen bzw. falls derjenige ermittelt wird ob das Video dann überhaupt als Beweis zugelassen wird.

Wenn ich mir heute eine Dashcam ins Auto baue und mir fährt jem Rückwärts ins Auto. Und alle Insassen des anderen Auto behaupten ich wäre hinten aufgefahren, statt die Wahrheit zu erzählen, bringt mir vor Gericht mein Video mit dem Beweis leider gar nichts. Weil es rechtlich nicht zulässig ist. Und genauso verhält es sich auch mit dem Video. Er hat den Täter viell auf Film, aber was sollte es ihm bringen? Und wenn er es öffentlich macht riskiert er sogar noch ne Anzeige vom Täter ...

.... wie gesagt reagieren bevor das Kind in den Brunnen fällt !

snowfly
05.03.2015, 15:10
bringt mir vor Gericht mein Video mit dem Beweis leider gar nichts.

Leider ein weit verbreiteter Irrtum.
Das "Fruit of the poisoned Tree (http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BCchte_des_vergifteten_Baumes)"-Prinzip gibt es in D nicht.
Also ganz einfach das Video erst bei der Verhandlung aus dem Hut ziehen ohne vorher genau zu sagen was darauf zu sehen ist dann kann der Richter das gesehene fast nicht mehr ignorieren und auch nicht vorher ablehnen.
Einer eventuellem Klage wegen verletzung der Persönlichkeitsrechte würde ich sehr gelassen entgegensehen.

Aussedem wurde die Kamera ja nicht zur Überwachung/Diebstahlschutz aufgestellt sondern....

Um die Tätigkeiten von uns zu analysieren und zu verbessern haben wir unseren kompletten Stand den ganzen Tag mit einer Gopro gefilmt.

Aber ich finde hier wird ganz schön Wirbel gemacht, um das mal ins Verhältniss zu bringen:
Der Tag Messe kostet den Aussteller wohl so ca. 7.000-25.000€ was ist da schon der Schwund eines Gurtzeuges das den Hersteller 200€ kostet?

Xysos
05.03.2015, 15:12
Ihr macht euch sorgen. Und in der realen Welt kräht kein Hahn mehr nach der NSA und Konsorten.
Das Recht auf das eigene Bild ist schön und gut, doch den bekannten Satz "Die Gedanken sind frei" kann man mittlerweile in die Tonne treten wenn sämtliche Metadaten abgefangen werden. Hier beschwert ihr euch auf der total falschen Ebene.

MelkorMJ
05.03.2015, 15:33
Aber ich finde hier wird ganz schön Wirbel gemacht, um das mal ins Verhältniss zu bringen:
Der Tag Messe kostet den Aussteller wohl so ca. 7.000-25.000€ was ist da schon der Schwund eines Gurtzeuges das den Hersteller 200€ kostet?

Du meinst also, weil ein Gurtzeug dem Hersteller 200€ kostet ist ein Diebstahl in Ordnung?

"Willio"
05.03.2015, 15:43
7000-25000€? Wo hast denn die Zahlen her?
Bisserl zu hoch gegriffen....zszs

nikolaus
05.03.2015, 16:08
Mit dieser Diskussion habt Ihr zumindest die Intention des Thread-Openers, den Dieb zu erschrecken und ihn zur Herausgabe des Gerätes zu veranlassen, ziemlich gründlich sabotiert.

Die Frage nach den Rechten am eigenen Bild ist (soweit ich verstanden habe) in den meisten Fällen nur für den jeweiligen Einzelfall zu klären. Grundsätzlich können anscheinend im öffentlichen Raum abgelichtete Personen auch dann einen Unterlassungsanspruch geltend machen, wenn sie nicht im Vordergrund stehen oder das Hauptmotiv bilden. Bildagenturen sind damit jedenfalls ziemlich vorsichtig und lassen sich lieber eine Einwilligung mehr als unbedingt nötig vorlegen.

Interessant wäre vielleicht noch die Definition heimlicher Aufnahmen: Unangekündigt mit einem Telefon, einem Schlüsselanhänger oder einer Kamera in Kugelschreiberform zu fotografieren oder zu filmen scheint nach aktueller Rechtslage grundsätzlich illegal sein, obwohl Handy-Knipserei die mit Abstand größte Verbreitung haben wird.

LG Jochen

snowfly
05.03.2015, 16:13
Du meinst also, weil ein Gurtzeug dem Hersteller 200€ kostet ist ein Diebstahl in Ordnung?
Natürlich nicht, andere zu schädigen ist immer zu unterlassen.
Muss man das extra dazuschreiben?


Wo hast denn die Zahlen her?
Einfach mal geschätzt.
-Standmiete
-Stand anschaffung
-Arbeitszeit für 2-10 Personen(2-3 Arbeitstage)
-vorbreitung(noch ein Tag)
-Fahrt(KFZ,Sprit,Reifen)
-Hotel
-Schwund(Sachen die danach nicht mehr benutzt werden können)

weniger als 5k für einen 1Mann Stand zu kalkulieren halte ich für naiv oder ich habe eine völlig falsche Vorstellung von anderen Messen an denen ich beteiligt war.


EDIT:vorbereitung vergessen.

Na Servus
05.03.2015, 20:05
Wisst ihr was das schizophrene an der ganzen geschichte ist.

Angenommen es gibt ein video der thermik 2015 als rückschau auf das was gewesen war und forumsuser xy sitzt in einem gz...
Seine reaktion..... hächel hächel, hast du mich gesehen, ich bin auf dem video wie ich das gurtzeug xy probesitze!:D

Nun ist dieser ausschnitt aber per zufall aus einem überwachungsvideo der firma xy und weil die szene soooo cool ist, hat sie diese dem veranstalter zur verfügung gestellt, was dann?

Das geht ja gar nicht, überwachung an der thermik, das mag ich aber gar nicht.... :rolleyes:

So funktionieren doch die meisten....

Wäre ich hersteller und man hätte mir im letzten jahr was geklaut, ich würde wohl auch eine kamera mitlaufen lassen und wenn nichts geklaut wurde das wieder löschen und gut ist es....

HarryXX88
06.03.2015, 08:03
Naja es kommt halt immer auf die Intention an die dahinter steht. Überwachung mögen nunmal die wenigstens und niemand will irgendwelche Überwachungsvideos wo er drauf zu sehen ist von sich im Netz rumgeistern haben. Mag ja sein, dass viele Leute da nichts dagegen haben. Aber diejenigen die das nicht wollen und auch nicht gefragt werden, kann man hinterher ja keinen vorwurf machen, wenn sie sich beschweren. Zumal das ja schon öfters gerichtlich geregelt wurde in welchen Grenzen was geht und was nicht geht !

Christoph69
06.03.2015, 08:55
Sicher könnte man bis zum Nimmerleinstag weiter diskutieren. Da dies jedoch nicht unsere Intension bei Eröffnung des Threads war sollten wir es dabei belassen.
Wenn jemand weiter dieses Thema diskutieren möchte kann er ja einen neuen passenden Thread eröffnen.
Bevor irgendwelche hellsichtigen Medien ihr bestes von sich geben, ja ICH habe das Video auf "Privat" gestellt und aus der Öffentlichkeit genommen.
Wir haben erreicht was wir wollten und haben es für weitere Schritte.

Vielen Dank für Eure zahlreichen Beiträge. Es ist interessant die verschiedenen Meinungen dazu zu hören.
Schauen wir gespannt der nächsten Thermikmesse im nächsten Jahr entgegen, mal sehen was wir uns zusammen mit dem Veranstalter einfallen lassen.

...Falls jemand ein Funkgerät braucht, wir haben noch welche ;)


LG.Chris

shoulders
06.03.2015, 08:57
Mit dieser Diskussion habt Ihr zumindest die Intention des Thread-Openers, den Dieb zu erschrecken und ihn zur Herausgabe des Gerätes zu veranlassen, ziemlich gründlich sabotiert.
Genau. Die Intention war offenkundig, und dass eine solche Diskussion folgen und sie unterminieren würde, ebenfalls. Drum habe ich mich rausgehalten und gehofft, dass dem Threadopener geholfen und die Klappe gehalten wird, auch wenn man sooo eine wichtige Meinung zum Datenschutz hat und verkünden will. Hat leider nicht lange funktioniert :rolleyes:

CU
Shoulders

seidenschwan
06.03.2015, 16:06
Ich finde es total "Lustig", dass man sich hier die Köpfe über Datenschutz Datensicherheit und Recht auf Anonymität heiß redet während

a - Die NSA und der britische Nachrichtendienst GCHQ Millionen von kryptografischen Schlüsseln für Handys gestohlen haben :D
b - viele oder die meisten?? bei der Erstellung ihres Passes Ausweises so mir nichts dir nichts ihren Fingerabdruck abgeben :D
c- in jedem Scheiss pamperlsausweis und sei es von der Bücherei ein Digitales Foto Klebt das gescannt worden ist :D
d- Jeder Satelit der Amis und der Engländer von tausenden Kilometer Entfehrnung aus dem All gestochen Scharfe Bilder von meinen Gartenzwergen macht. Und
zwar wann es der NSA Passt.:D

e- Die großen Softwareentwickler, Telefonanbieter und Netzbetreiber uns auf kommando überwachen wie sie wollen. Die können uns beim Schei.... über die cam
des Handys beobachten. und tun es vielleicht sogar:p
Ich will nicht sagen dass ich dafür bin ja? Aber leider,.... tja- da kann mir der mickrige Rest eventuell auf ner Party gefilmt zu werden auch schon schnurz sein...

Johann

Mary Poppins
07.03.2015, 06:18
.....mmmhmm:(..............irgendwie hat er recht, befürcht ich

reinhard may
07.03.2015, 06:50
.....mmmhmm:(..............irgendwie hat er recht, befürcht ich


Johann hat wohl schon Recht.Ich denke auch,jeder wird sich auf Datenschutz berufen,wenn sein neues Auto draussen auf der Strasse zerkratzt wurde und es Filmaufnahmen davon gäbe.Sicherlich würde die Aufnahmen sofort gelöscht,wir wollen ja nicht den Datenschutz gefährden.Oder wenn Leute von irgendwelchen Arc....n vor fahrende Züge geschubst werden.Nein,bitte die Aufnahmen löschen,die Leute waren bestimmt selbst Schuld.Datenschutz ja und auch nein.

Gruss Mayer

Gruss Mayer

Cowboy
07.03.2015, 07:13
Der eigentlich berechtigte Datenschutz hat sich wie zu erwarten zur schlimmen bösartigen Krebsgeschwulst entwickelt.
Überwachungskameras gibt es nicht grundlos, ihr versteht schon.

Geradezu lächerlich ist, das selbst uniformierte Polizei nur unter strengen Auflagen ihren Einsatz mit der Cam dokumentieren darf. Das ist doch krank.

Der Beklaute in diesem Thread hat einfach nur menschlich gehandelt, leider sind unsere Rechtsverdrehten Gesetze eher Täter- als Opferschutz :mad::mad:

setup
07.03.2015, 22:00
Genau! Weil eh schon alles gemacht wird um das Wort "Privatsphäre" aus den Wörterbüchern zu löschen, geben wir doch einfach "Feuer frei". Niemand von uns hat schließlich etwas zu verbergen oder gar böse Absichten. Deshalb kann jeder, zu jeder Zeit, ruhig wissen wer ich bin, wo ich bin, was ich gerade mache und mit wem. Interessiert doch eh niemand.

Und wenn doch? (Kann man sich nur schwer vorstellen, wenn man selbst nur "Gutes" im Schilde führt).

Grüße,
Michael

P.S.: Kaum habe ich das geschrieben geht der Irrsinn in die nächste Runde: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/bundesregierung-plant-gesetz-zur-vorratsdatenspeicherung-a-1022251.html#

janni
08.03.2015, 08:13
Also wir muessen uns jetzt wirklich solidarisch zeigen und sollten eine spendenaktion durchfuehren um die betroffene firma vor dem konkurs zu schuetzen..
:confused:

Im Lee is schee!
08.03.2015, 08:19
@janni: Das war ja jetzt wirklich der überflüssigste Kommentar in diesem Thread.

janni
08.03.2015, 08:33
mit dem gesammeltem geld koennte die firma ja eventuell ne schlagzeile in der bloed zeitung finanzieren....:confused:

Stabilo
08.03.2015, 17:14
mit dem gesammeltem geld koennte die firma ja eventuell ne schlagzeile in der bloed zeitung finanzieren....:confused:

Der zweite blöde Kommentar...

siegmarlange
08.03.2015, 18:16
Also wir muessen uns jetzt wirklich solidarisch zeigen und sollten eine spendenaktion durchfuehren um die betroffene firma vor dem konkurs zu schuetzen..
:confused:

Mit wem sollen wir denn noch solidarisch sein? Mir reicht schon die Zwangssolidarität mit "Südeuropa"!:cool:

bigben
08.03.2015, 18:44
Nicht zu vergessen die Masse derjenigen, die bei Whatsapp, Facebook, Google+ und Twitter FREIWILLIG mitmachen und nicht nur ihr eigenes Leben bis zur letzten selbstgemachten Pizza der Welt präsentieren ob die's will oder nicht sondern darüber hinaus noch Alle ihre Bekannten, Freunde und Verwandte ungefragt mit ans Cyberkreuz nageln...

und die wunderschönen allumfassenden Paybackkarten nebst allen Derivaten davon, damit man auch genau weiß, was er wann wo gekauft hat, um ihn schön mit Werbung vollzublasen und nicht zu vergessen, die ganzen Daten die unsere Autos so speichern, sie haben laut (Spiegel Nr 11 / Verkehr) allein einen Wert von etwa €1.500 / Auto :eek: und alle wollen sie haben,

Ich suche noch eine App, die alle Datensammler automatisch nur noch mit Blödsinn versorgt:D

Gruß bigben

FliegenWilli
08.03.2015, 19:41
und die wunderschönen allumfassenden Paybackkarten nebst allen Derivaten davon, damit man auch genau weiß, was er wann wo gekauft hat, um ihn schön mit Werbung vollzublasen
...
Ich suche noch eine App, die alle Datensammler automatisch nur noch mit Blödsinn versorgt:D
Die Menge an Werbung kriegst du so oder so. Aber da mich Babywindeln oder Lippenstifte weniger interessieren...

Und paß auf, dass die App nicht andere Daten von dir klaut, während sie die anderen Datensammker ablenkt ;)

MelkorMJ
09.03.2015, 06:20
e- Die großen Softwareentwickler, Telefonanbieter und Netzbetreiber uns auf kommando überwachen wie sie wollen. Die können uns beim Schei.... über die cam des Handys beobachten. und tun es vielleicht sogar:p


Da kann ich nur froh sein, dass mein Handy keine cam hat :D

HarryXX88
09.03.2015, 09:07
Ihr verdreht da was ganz gewaltig. Video überwachung von öffentlichen Plätzen ist erlaubt. Genauso habt ihr euch ganz bewusst für eine Paybackkarte oder ein ein bestimmtes App auf eurerm Handy entschieden. Ob ihr bei Facebook angemeldet seit oder nicht ist eure Entscheidung. Und die AGB`s von Facebook habt ihr auch gelesen und akzeptiert. Ihr hattet die Wahl ob ihr diese Daten teilen wollt.

Wenn ich nun auf nicht öffentlichem Platz auf einer Messe geheim gefilmt werde habe ich diese Wahl nicht. Und ob das dem einzelnen nun passen mag oder nicht. Legal ist das nicht und kann im einzelfall teuer werden !

MelkorMJ
09.03.2015, 09:13
Also am besten für die Zukunft an allen Eingängen zur Messe ein grosses Schild "Hier wird kameraüberwacht. Wem das nicht passt, bitte durch den Boden krabbeln" anbringen.

HarryXX88
09.03.2015, 09:43
Also am besten für die Zukunft an allen Eingängen zur Messe ein grosses Schild "Hier wird kameraüberwacht. Wem das nicht passt, bitte durch den Boden krabbeln" anbringen.

Dann hast du zumindest die Wahl. Wobei die Messebetreiber soetwas sicher nicht machen würde und im Zweifelsfall wenn es Ärger gibt eine Kameraüberwachung einfach verbietet für seine Aussteller !

Locker_Baumeln
09.03.2015, 11:10
Ich finde es total "Lustig", dass man sich hier die Köpfe über Datenschutz Datensicherheit und Recht auf Anonymität heiß redet während

a - Die NSA und der britische Nachrichtendienst GCHQ Millionen von kryptografischen Schlüsseln für Handys gestohlen haben :D
b - viele oder die meisten?? bei der Erstellung ihres Passes Ausweises so mir nichts dir nichts ihren Fingerabdruck abgeben :D
c- in jedem Scheiss pamperlsausweis und sei es von der Bücherei ein Digitales Foto Klebt das gescannt worden ist :D
d- Jeder Satelit der Amis und der Engländer von tausenden Kilometer Entfehrnung aus dem All gestochen Scharfe Bilder von meinen Gartenzwergen macht. Und
zwar wann es der NSA Passt.:D

e- Die großen Softwareentwickler, Telefonanbieter und Netzbetreiber uns auf kommando überwachen wie sie wollen. Die können uns beim Schei.... über die cam
des Handys beobachten. und tun es vielleicht sogar:p
Ich will nicht sagen dass ich dafür bin ja? Aber leider,.... tja- da kann mir der mickrige Rest eventuell auf ner Party gefilmt zu werden auch schon schnurz sein...

Johann

+f einen Fratzbook-Account haben und dort mit einem grinse-smiley ihren Urlaub (und damit die Möglichkeit für diebstähle) anpreisen und bekl*ppte Selfies machen, auf denen per Gesichtserkennung der komplette Freundeskreis und somit ein Sozialprofil erstellt werden kann.

Edit:ah, da hat schon jemand anderes drauf hingewiesen.

Im Kiteforum läuft derzeit ein ähnliches Unding ab.
Da bittet einer darum, dass beim Worldcup in SPO der Strand sauber zu halten ist (und andere ebenfalls dazu aufzufordern) und irgendwelche Foren-Helden hauen auf ihn ein, was er sich denn einbilde, den Surfern anzumaßen, dass sie den Strand verschmutzen. Arme arme Leute....

neo423
09.03.2015, 12:23
Wahrscheinlich TL;DR ...

http://www.bpb.de/apuz/202238/ich-habe-doch-nichts-zu-verbergen?p=all

hacki-online
15.03.2015, 08:19
Ich habe jetzt nicht den ganzen Faden durchgelesen. Die 2 Wochen sind fast vorbei, hat sich der Täter gestellt?

seidenschwan
15.03.2015, 11:01
Ihr verdreht da was ganz gewaltig. ..... Ihr hattet die Wahl ob ihr diese Daten teilen wollt.

Wenn ich nun auf nicht öffentlichem Platz auf einer Messe geheim gefilmt werde habe ich diese Wahl nicht. ......!

Aber nein. Nein,nein.... Harry, du hast es nicht verstanden... wir haben keine Wahl... Nein, nein, nein.

Wir sollen nur glauben wir hätten sie.....:D:D:D
und die meisten tun das ja auch.;)

In Wahrheit haben wir schon unsere Seele verhökert....

Johann