PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alle 4000er der Alpen in 80 Tagen



Seba
17.06.2015, 09:23
Hallo,

Ueli Steck und Michi Wohlleben wollen alle 82 Viertausender der Alpen in nur 80 Tagen besteigen. Zwischen den Gebirgsgruppen fahren sie mit dem Rennrad. Am 9. Juni sind sie gestartet und haben den Piz Bernina im Engadin bestiegen. Abstieg mit dem Gleitschirm (UFO und XXLite). Heute Morgen waren sie auf dem Schreckhorn und sind gerade auf dem Weg zum Lauteraarhorn. Spannendes Projekt!

Ob sie wieder die Schirme dabei haben und fliegen werden? Welcher Gipfel wird der nächste sein (Fiescherhorn oder Finsteraarhorn)?

Weitere Infos und Live SPOT tracking hier:
http://www.82summits.com/de/

Zwei Filme hier:
http://www.mountainflyers.ch/Seiten/Media/Highlights/82summits/?oid=2806&lang=de

Bilder hier:
https://instagram.com/82summits

Eine Karte der Viertausender hier:
http://www.4000er.de/karte.php

Eine Karte mit Hütten hier:
http://www.tourenwelt.info/huettenliste/map.php

Vielleicht hilft die Tour dabei, dass die Alpenvereine und Bergmagazine nach 30 Jahren doch langsam merken, dass ein Gleitschirm für Bergsteiger ein gutes Werkzeug sein kann. Auf jeden Fall haben die ultraleichten Sigleskins ein ausreichend niedriges Gewicht erreicht, damit der Schirm zu einem echten Zusatzwerkzeug für Bergsteiger wird und nicht im Fokus der Tour steht. Ich bin sehr gespannt, wie die Beiden dieses Werkzeug in der weiteren Tour einsetzen werden.

Grüße, Sebastian


Stand 10:30 Uhr am 17.6.:
24495

soundglider
17.06.2015, 12:45
Wahnsinnsprojekt, unvorstellbar für mich! Danke für den Post.

Hier noch ein zwei Links:

- Facebook: https://www.facebook.com/82summits
- Ausrüstung: http://www.watson.ch/!259072461

setup
17.06.2015, 13:39
Und ich fühle mich schon als Held wenn ich zwei mal am Tag unseren Hausberg hoch gelaufen bin (1oom Höhendifferenz). 82 4000er - was für eine Aufgabe. Ich wünsche den beiden, dass alles funktioniert wie geplant.

Pedro
18.06.2015, 00:02
Worin liegt da der Sinn der Sache ?

Seba
18.06.2015, 06:34
Worin liegt da der Sinn der Sache ?

etwa gleicher Sinn wie der eines 300er FAI Dreiecks!

Himmelberührer
18.06.2015, 07:16
Worin liegt da der Sinn der Sache ?

24508

iam-peter
18.06.2015, 07:40
24508

Prima, die nähere Erklärung: Es ist die Antwort auf die ... gestellte Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“
https://de.wikipedia.org/wiki/42_%28Antwort%29

Gruß
Peter

Windhund
18.06.2015, 08:11
Worin liegt da der Sinn der Sache ?

Warum fliegen wir Gleitschirm?

rizi
18.06.2015, 08:36
Gratuliere!
Schon bei der 5.Antwort gleitet der Faden völlig ab. "Alle 4000er... in 80 Tagen -> Der Sinn des Lebens".
So wie "Testival in Kössen -> Wie und wo sortiert man seine Leinen richtig"

nachdenklich
Martin

EMR
18.06.2015, 08:37
Warum fliegen wir Gleitschirm?Ich fliege Gleitschirm, weil ich zum Bergsteigen zu faul bin...

Uli Straßer
18.06.2015, 08:40
Worin liegt da der Sinn der Sache ?

Vielleicht darin, die Diskussion um die Sinnhaftigkeit der Definition von 4000ern anzukurbeln :rolleyes:

Waren in den Alpen mal 60, jetzt sind es lt. UIAA 82. Ja, die Alpen wachsen noch, den Everest hat es auch gerade wieder verschoben. Bei einer Schartenhöhe (also dem Gegenanstieg, den man quasi beim Abstieg vom Nachbar-4000er zu bewältigen hat) einiger dieser Pseudo-Alpen-4000er von wenigen Metern (da reichen der UIAA auch schon 5! m) kann man sich schon fragen, ob das alles eigenständige Berge sind, die den Namen Berg auch verdienen. Bei gleichen Definitionsmaßstäben gibt es garantiert auch mindestens 20 8000er. Also auf geht's, liebe Rekorde- und Statistikensammler. Runter vom Sofa und rauf auf den Berg :D. Muss vielleicht sogar der Reinhold Messner nochmal ran ;).

Und man stelle sich vor, der Urmeter wäre nur bisschen anders definiert worden...

Böse Zungen behaupten ja, die UIAA habe der Bergführerzunft etwas auf die Sprünge helfen wollen, indem ein paar lukrative neue Ziele ins Programm aufgenommen wurden. So war das sicher einfacher als z.B. die Idee (es blieb bisher zum Glück nur bei einer Idee) der stark vom Tourismus abhängigen Gemeinde Saas Grund, das Fletschhorn (Höhe 3984,5 m ü. M) durch eine massive Betonstruktur auf die magische Grenze aufzumörteln.

Oh du liebe Eitelkeit, aber so sans, de Leit

Gruß

Uli

PS: Ich will in keinster Weise die sehr beachtliche Leistung der beiden Protagonisten des Threads schmälern (sofern sie es denn schaffen, und davon gehe ich bei den Fähigkeiten der beiden allemal aus), aber 1. haben das andere auch schon gemacht und 2. ist es doch sehr der PR geschuldet. Die Frage nach der Sinnhaftigkeit ist also nicht ganz OT. Aber wenn's auch die Gleitschirmfliegerei weiterbringt...

Seba
18.06.2015, 09:39
... gestern wohl noch ein Abgleiter von der Schreckhornhütte nach Grindelwald. Heute Morgen in Grindelwald auf 950m losgegangen und jetzt schon auf 3250m auf dem Weg zum Mönch:

24509

Bin mal gespannt wie die Beiden die weiteren 4000er in der Region miteinander verknüpfen.

Golondrino
19.06.2015, 14:36
Worin liegt da der Sinn der Sache ?

Wenn das klappt, und die nach dem 82igsten im Tal gelandet sind... dann kannst Du das in ihren Gesichtern sehen!

Seba
24.06.2015, 09:18
Leider hat der Michi Wohlleben aufgeben müssen, da er sich bei der Landung beim Flug vom Piz Bernina verletzt hat. Tut mir leid für ihn. (siehe Video vom 24.6.: https://www.facebook.com/82summits).

Ueli macht weiter und ist gerade am Abstieg von der Langginhorn-Weissmies Überschreitung. Damit hat Ueli jetzt 7 Viertausender bestiegen. Fehlen noch 75. Mit dem Ziel das insgesamt in 80 Tagen zu schaffen wird es knapp. Start war am 9.6. also bleiben noch 65 Tage und vier Gipfel noch im Berner Oberland, dem sie jetzt erst mal den Rücken gekehrt haben.

Ich konnte keine Nachrichten finden, was zwischen dem 19.6. als die Beiden noch zusammen in der Nacht auf die Jungfrau gestiegen sind, und gestern Abend los war. Waren die Beiden vielleicht doch noch auf einem weiteren Gipfel? Wie sind sie mit Muskelkraft (so das Motto) nach Saas Fee gekommen? Von Grindelwald mit dem Rad über den Grimeslpass?

Seba
25.06.2015, 09:15
Jetzt gibt Ueli Gas. Heute hat er bereits fünf 4000er bestiegen:


Dürrenhorn
Hohberghorn
Stecknadelhorn
Nadelhorn
Lenzspitze



Ob er den Dom auch noch packt?