PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Helm - mit oder ohne Kinnschutz



Wolkengeflüster
15.11.2015, 17:48
Hallo zusammen,

evtl. leg ich mir einen neuen Helm zu.

Habe mir heut ein DHV Video reingezogen:

https://www.youtube.com/watch?v=xT-m_ygx7JM&feature=youtu.be

Den Helm, den Tim Grabowski da trägt würde mir gefallen,
vor allem das grosse Visier mit grossem Sichtfeld.

Allerdings habe ich Bedenken, wenn ich als Drachenflieger bei einem Crash mit dem Gesicht intensiven Bodenkontakt bekomme...

Ohne Kinnschutz kann das böse Folgen haben.

Gruss Josef

Malamute
15.11.2015, 18:17
Servus Josef,

dieser Punkt wurde hier schon mehrfach diskutiert. Es muß letztendlich jeder für sich selbst entscheiden mit welchen Helm er fliegt. Da du ja selbst schon Bedenken anmeldest, dürfte es ja fast klar sein für welchen Helm du dich entscheidest.

Jet Helme sehen zwar gut aus aber sie haben halt auch ihre Nachteile.

Hier findest die Helme von Icaro. http://shop.icaro2000.com/Shopmenu/

AIshooter
16.11.2015, 08:11
Hallo zusammen

Der von Tim war der hier:

https://finsterwalder-charly.de/de/helme/no-limit-jet.html

Ich selber fliege mit dem Icaro 4-fight-Jet, ist ein super Helm, allerdings mit ganz geschlossenem Visier recht laut.
Der Icaro und der Charly Jet-Helm haben den Vorteil, dass sie unten fast bis zum Kinn reichen, das bietet doch noch etwas Schutz beim seitlichen Aufprall.

Mein Kaufgrund war die Handhabung beim Essen, Trinken, Handschuhe ausziehen.... beim Streckenfliegen, da finde ich ein Integralhelm einfach nicht praktisch.

Gruss Dani

Locker_Baumeln
18.11.2015, 04:50
fraglich ob der kinnschutz bei intensivem bodenkontakt wirklich schützt, oder bricht und dir ins gesicht rein rammt.... (vorallem diese süßen dünnen stangen an gleitschirmhelmen)
genauso fraglich ob man den kinnschutz noch gut findet wenn man mal einen abgang in die bäume macht und ein ast zwischen gesicht und kinnschutz durchrauscht und den kopf heftig abwinkelt (genickbruch)....

ich fliege selbst mit kinnschutz, würde das aber nicht als DIE lösung sehen.

Benitro
18.11.2015, 06:30
Hallo zusammen

Kennt jemand diesen Helm schon? Klingt so als wäre da die Brille gleich mit integriert, für mich auf jeden Fall sehr interessant da ich sonst auch immer mit Integralhelm und Skibrille fliege.

25273

LG

Beni

Konrad Lüders
18.11.2015, 09:00
Hallo Josef,
die beiden Helme, die ich vor meinem aktuellen (4fight) trug, wurden ausgemustert, weil jeweils der Kinnbügel nach Crashs gebrochen war. Hätte ansonsten meinen Unterkiefer zerbröselt.
Man kann sich natürlich Szenarien ausdenken, bei denen ein Kinnschutz nachteilig sein könnte. Ausschlaggebend ist doch aber die Wahrscheinlichkeit, mit welcher damit zu rechnen ist.
Beste Grüße
Konrad

DonQuijote
18.11.2015, 11:04
Kennt jemand diesen Helm schon?
Sieht auf den ersten Blick gut aus (zumindest wenn man auf Star-Wars steht ;-) Die vermutlich recht dichte Verbindung mit der Skibrille ist cool. Allerdings vereint der Helm die beiden Hauptnachteile von Integralhelmen (man spürt die Luft im Gesicht nicht so gut) und Jethelmen (kein Kinnschutz). Zumindest ist dieser Plastik-Windschutz sicher nicht geeignet, den Kiefer zu schützen ("The mask is designed to sit clear of the face and gives excellent protection from fresh powder, driving snow, or an icy wind. High Impact ABS Plastic."
Ich bevorzuge einen Jethelm vor allem deshalb, weil ich mich in Integralhelmen (insbesondere mit Visier) eingesperrt fühle und zu wenig mitkriege, was in der Luft läuft. Genau das würde ich auch bei dem Ruroc befürchten.

Micha0365
29.11.2015, 20:11
Ich bevorzuge einen Jethelm vor allem deshalb, weil ich mich in Integralhelmen (insbesondere mit Visier) eingesperrt fühle und zu wenig mitkriege, was in der Luft läuft. Genau das würde ich auch bei dem Ruroc befürchten.

Mit wäre am GS vermutlich das Sichtfeld nach unten zu sehr eingeschränkt und evtl sogar zu Seite. Ich fliege auch lieber offen ...

Onk
30.11.2015, 07:07
Ich fliege seit der Grundschulung Integralhelm - ist in meinem Augen vor allem eine Frage der Gewöhnung und ich kann jeden verstehen, der sich nach vielen Jahren "offen" mit einer Umstellung schwer tut - es ist anders. Das merke ich, wenn ich beim Hike&Fly leicht und ohne Kinnschutz unterwegs bin.
Auch das Thema futtern mit Integralhelm ist natürlich ein Punkt.
Allerdings "durfte" auch ich neulich wieder einmal Ersthelfer sein. Das es bei ein paar Schnitten an der Nase blieb und ich kein Unfallopfer mit zertrümmertem Unterkiefer vor mir hatte war ausschließlich dem Integralhelm zu verdanken, an dessen Kinnbügel der scharfkantige Fels eindrückliche Spuren hinterlassen hat...
Für mich überwiegen die positiven Sicherheitsaspekte. Aber wie oben geschrieben gibt es Flüge wo ich zugunsten von Gewicht & Volumen auf den Kinnbügel verzichte.
Letztlich muss das jeder mit sich selbst ausmachen - ein schwarz/weiß gibt es hier nicht.

Gruß,

Gunther

Meterstab
30.11.2015, 22:44
Allerdings "durfte" auch ich neulich wieder einmal Ersthelfer sein. Das es bei ein paar Schnitten an der Nase blieb und ich kein Unfallopfer mit zertrümmertem Unterkiefer vor mir hatte war ausschließlich dem Integralhelm zu verdanken, an dessen Kinnbügel der scharfkantige Fels eindrückliche Spuren hinterlassen hat...


War das ein Gleitschirmunfall? Ich hatte eigentlich gedacht, dass größere Kopfverletzungen beim Gleitschirmfliegen extrem selten sind, da man durch die Fluglage im Gurtzeug ja eigentlich immer zuerst mit den Füßen oder mit dem Hintern aufkommt. Weswegen für mich der Helm auch verzichtbarer wäre als ein Protektor. Ich würde also beim HikeAndFly lieber auf den Helm verzichten wollen als auf den Protektor.

Irre ich mich da?

Einzige Ausnahme die mir einfällt ist natürlich der Startlauf. Wenn man stolpert bei wenig Wind/hoher Laufgeschwindigkeit...

czuelch
30.11.2015, 23:06
Hi Josef,

nach einigen Jahren mit dem Icaro 4fight fliege ich jetzt den Charly NoLimit mit Visier und Kinnschutz (also das Modell von Tim als Vollintegralhelm). Insgesamt eine deutliche Verbesserung:
- Akustik (man hört das Vario besser)
- Komfort besser / Gewicht etwas geringer
- weiteres, praktisch unbehindertes Blickfeld, verzerrungsarmes Visier.
Ein Helm ohne Kinnschutz kommt für mich nicht in Frage. Ich habe auch schon Unfälle erlebt, bei denen ein wirksamer Kinnschutz Verletzungen vermieden hätte.
Wie JN ist auch mir der Kontakt mit der umgebenden Luft wichtig. Deshalb lasse ich das Visier meistens einen kleinen Spalt offen; das macht schon einen großen Unterschied und verhindert außerdem das Beschlagen.
Gruß
C

Onk
03.12.2015, 12:05
War das ein Gleitschirmunfall? Ich hatte eigentlich gedacht, dass größere Kopfverletzungen beim Gleitschirmfliegen extrem selten sind, da man durch die Fluglage im Gurtzeug ja eigentlich immer zuerst mit den Füßen oder mit dem Hintern aufkommt. Weswegen für mich der Helm auch verzichtbarer wäre als ein Protektor. Ich würde also beim HikeAndFly lieber auf den Helm verzichten wollen als auf den Protektor.

Irre ich mich da?

Einzige Ausnahme die mir einfällt ist natürlich der Startlauf. Wenn man stolpert bei wenig Wind/hoher Laufgeschwindigkeit...

Das war ein Gleitschirmunfall - sonst hätte ich es hier nicht erwähnt.
Nein, nicht am Start.
Hangnahes Fliegen, Störung, Rotation in Felsen, Aufprall erfolgte frontal.
Die leichten Verletzungen im Gesicht waren nicht alles was der Verunfallte davontrug, aber der Rest tut im Kontext hier nichts zur Sache.
Der Bügel hat ihn vor schweren Verletzungen im Bereich des Kiefers bewahrt.

Tille
06.12.2015, 10:33
Hallo zusammen

Kennt jemand diesen Helm schon?

Hi Beni,
lass die Finger von dem Helm - die Verarbeitung ist Schrott.
Die "Clipsfunktion" vom Kinnschutz ist eine große Schwachstelle, rastet schlecht ein und ist nur aus billigen Plastik, da kannst du dir gleich 10 Paar Ersatzclips dazu bestellen.
Die Größenangaben bei dem Helm sind auch ein schlechter Witz und wenn der Helm nicht passt und den zurück senden musst, kostet dich dann insgesamt 35€ (Shipping + Retoure).

Gruß Tille

AIshooter
07.12.2015, 07:04
Hallo zusammen

Ich finde dieses Modell von Alpina sehr gut.

http://www.alpina-sports.com/de-en/snow-gear/helmets/jump-jv-black-matt/

25398

Hat keinen Kinnschutz, dafür ein Visier das wirklich gut schliesst. Mit seinen Ohrpads die entfernt werden können
ist es ein "Ganzjahreshelm".

Was ich nicht weiss ist, ob die Skihelm-Norm zum fliegen ausreicht.

Gruss Dani