PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gleitschirm > Sportgepäck ??? > Übergepäck ??



Ebairhard
24.08.2001, 18:56
...Die Unendliche Geschichte !!!
Seit Jahren ärgere ich mich über die Querelen bei der Aufgabe meiner Gleitschirmausrüstung am Airport...
Ein reines Glücksspiel : Mal gehts problemlos > mal gibts Zoff.

Der bisherige Rekord (meines Wissens): Ein mir bekannter Schweizer Fluglehrer zahlte am Airport Zürich schlaffe 150.- sfr (!!!) zusätzlich für seine Tüte.
Nachdem die offiziellen Bestimmungen sich immer noch nicht geändert haben (Wisensstand 18.08.01) möchte ich in diesem Forum um kurze Erfahrungsberichte bitten.
Du kannst zwar :
Tauchausrüstungen,Golfausrüstungen,Fahrräder,Surfb retter samt Segel u. Gabelbaum,Flugdrachen (Hausdrachen zahlen eh selbst)
etc. ...als Sportgepäck mitnehmen- aber Gleitschirme sind nicht aufgeführt.
Nachdem auch "unser" DHV außer blumigen Erklärungen nichts
konkretes (sprich IATA-offizielles ) auf die Wege gebracht hat,
zweifle ich auch daran, ob unsere Interessen in diesem Dachverband nachhaltig vertreten werden.
Meine diebezügliche Anfrage beim DHV blieb jedenfalls bis heute unbeantwortet >> Verkrustete Strukturen ???
(Dabei wäre doch der Janseen als Jurist dafür prädestiniert gewesen !! ?? )

Ulrich Raffel
26.08.2001, 14:28
Hallo Ebaihart(?),

Jede Airline und damit der Passagier hat das gleiche Problem: Am Counter sitzen meist schlecht bezahlte und ausgebildete Teilzeitkräfte, Hilfskräfte, Studenten, von anderen Firmen angemietete Arbeitskräfte, denen einschärft wurde, soviel Geld wie möglich den Reisenden abzuluchsen.
Außerdem ist unser Sport Außenstehenden praktisch unbekannt. Deshalb muss man Stunden oder Tage vorher bei den gut ausgebildeten Airlinern nach den Sondergebühren für Sondergepäck oder Sportgeräte fragen! Viele haben zwar auch nicht gleich die richtige Antwort parat, aber da der Zeitdruck fehlt, wird man bald feststellen, dass praktisch jede Airline relativ günstige Tarife für Sportgeräte hat. Dringend zu raten ist, sich die Tarife ausdrucken zu lassen; und mit ein bisschen corriger la fortune zahlt man manchmal nix!

Ulrich

Ebairhard
26.08.2001, 22:47
Hallo Ullrich !!
Du hast das Problem nicht erkannt:
"Gleitschirme " sind unter "Sportgepäck" gar nicht aufgeführt !!!

...und zum Thema Bekanntheitsgrad unseres schönen Sportes kann ich nur wieder mal auf den DHV hinweisen-: die haben doch so etwas wie ein Referat für Öffentlichkeitsarbeit !?!.

...und Öffentlichkeitsarbeit ist sicher nicht (nur) , wenn die Herrschaften-wie vor einigen Jahren-im Pulk zum Babadag fahren, um den Türkischen Tandem-Chaoten das Tandemfliegen beizubringen (und nebenbei Tandemschirme zu Überreichen)-- sicherlich auch ein lobenswertes Unterfangen.So long E.

Ulrich Raffel
27.08.2001, 10:21
Lieber Ebaihard,

meine Güte, da gibt man als "Profi" mal einen guten Rat mit zartem Hinweis fur die Cleveren, schon ist man der Ahnungslose der nichts begriffen hat. Typisch Sportgerätefliegen.

Geh zum Airport und gucke Dir mit Hilfe eines Angestellten das Wort GLEITSCHIRM im Computer der z.b. LH/ CONDOR/ NECKERMANN (ILOS DE/PAS/SPORT, TITEL: SPORT EQUIPMENT) usw.(bitte mit Genuß) an. Aber ob es gerade Dir was hilft, das weiß ich wirklich nicht.

Ulrich

Oskar Wunder
27.08.2001, 15:52
Hallo zusammen,

heutiger Anruf von mir bei Hapag LLoyd (fliege nach Dalaman am 1.10-8.10):

Gleitschirm steht nicht drinn, aber Flugdrachen.

Wenn man aber sein Gerät frühzeitig (oder auch der Veranstalter für die ganze Gruppe) anmeldet, so bekommt man 30 kg Freigepäck für Sportgerät je Mann/Frau.
Und es muß kleiner 1m Höhe/Umfang sein, sonst gehts ans Sperrgepäck und muß ebenfalls extra angemeldet werden.
Für Drachen wollen die sonst DM 60,00

Bernd Jenz
27.08.2001, 23:15
Hi GS-Flieger, schaut doch mal bei
http://focus.de/D/DR/DRU/DRU77/DRU77A/dru77a.htm unter "Die Airline-Tarife für Sportgepäck" und
"Weitere Tipps für sperrige Freizeitgeräte" rein.
Gleitschirme werden meistens ähnlich wie in der Tabelle auf geführte Tauchausrüstungen behandelt.
Bernd

Ebairhard
27.08.2001, 23:32
Hallo Oskar !
Danke für Deine Tips !!
In die gleiche Richtung gehen meine Interventionen:
Es gibt da die TUI CARD mit der Du bis zu FÜNF weitere Personen auf DEin Ticket buchen kannst bei diversen Fluglinien
(dazu gehört auch Hapag LLoyd ).
Denn wenn ich mit mehreren Leuten unterwegs bin möchte ich mich nicht den Zufallsgenerator eines Airport-Schalter-Amateurs
aussetzen...
Nachteil der TUI-CARD ist auch offensichtlich:
Alle buchen auf mein Ticket > müssen also schon weit im Vorfeld löhnen, -sonst bleibt das nicht unerheblichr Restrisiko bei mir...