PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : assymetrische Steilspirale



grote
28.08.2001, 10:35
Hi,

würd´mich sehr dafür interessieren, wie man eine assymetrische Spirale fliegt, bzw. sich dieser Flugfigur annähert. Wenn man andere Piloten fragt bekommt man meist keine (aus falscher Rücksichtnahme?), oder nur ungenaue Ausführungen.
Geht dieses Manöver nur durch rythmischen, wechselseitigen Bremsleinenzug oder gibt es da noch andere Tricks - klappt nämlich bei mir nicht richtig.....

Lg,
Vinc

Oliver
28.08.2001, 11:10
Hallo Vinc,

vielleicht helfen folgende Übungen:

Übung 1: Versuche Spiralen mit möglichst niedriger Sinkgeschwindigkeit zu fliegen, ohne herauszufallen. Das ist eine gute Übung um Gewichtsverlagerung, Innen- und Außenbremse zu koordinieren.

Übung 2: Versuche während der Spirale die Sinkgeschwindigkeit stärker zu verändern, ohne die Spirale zu beenden. Mit beiden Bremsen und Gewichtsverlagerung arbeiten.

Übung 3: Leite eine Steilspirale mit Gewichtsverlagerung und Außenbremse aus. Jetzt kommt der Zeitpunkt, wo Du normalerweise nochmal nachdrücken mußt, wenn Du schön sanft ausleiten möchtest. Nun verlagere Dein Gewicht wieder voll auf die Innenseite und ziehe den Schirm mit der Innenbremse wieder in die Spirale. Wenn das klappt, kannst Du das ja mal rythmischer angehen.

Daß Du dabei trotz aller Konzentration immer die Resthöhe und andere Fluggeräte im Auge hast, sollte klar sein. Ich glaube, Gewichtsverlagerung mit Beindrüberschlagen und ähnlichem ist dabei eher unpraktisch. Beuge Dich seitlich soweit raus, daß Du am Tragegurt vorbeischaust. Rausgefallen ist noch keiner.

Oliver

Rolf W.
28.08.2001, 17:40
Die Assyspirale ist eigentlich ganz einfach, Du spiralst ganz normal, legst dich dann in der Spirale voll auf die Außenseite, (Bremse innen freigeben) wartest bis sich der Schirm aufrichtet, legst dich dann wieder auf die Innenseite und ziehst wieder innen.

Wenn Du den Rythmus raus hast und genug Schwung hast, bleibst Du mit dem Gewicht auf der Außenseite drauf, wartest wieder bis er sich komplett aufgerichtet hat und ziehst dann außen und schon machst Du nen Loop. Geh für den ersten Loop aber besser über Wasser!

Viel Spass beim Üben

Rolf

Reto S.
29.08.2001, 11:57
Hallo Zäme

Das ist ja cool... Ich bin also der einzige, der die Aussenbremse nicht benutzt (ausser zum Stützen). Versucht das doch mal als WO immer auf die selbe Seite zu betrachten, das trifft die Sache denn schon eher...

...Und für den Loop sind perfekte WO Grundvoraussetzung, sonst lasst lieber die Finger davon oder lasst euch von einem Fluglehrer der diese Figuren selbst fliegen kann beraten.

grote
29.08.2001, 12:35
Hi Reto,

.. was is denn eine "WO" ausgeschrieben...?

dank´

Thomas Gietl
29.08.2001, 12:40
Original geschrieben von grote
Hi Reto,

.. was is denn eine "WO" ausgeschrieben...?

dank´

WO = Wingover

HTH

Pericard

Heiko
29.08.2001, 14:25
Hi Rolf!

Wie war der Vertigo?! Hattest Du Verhänger in Deinen Schneeketten? Spaß beiseite...
Bei RTL oder SAT1 kam ein kurzer (ca. 1 min.) Trailer über den Contest. Dort waren auch zwei Tumbler zu sehen. Ich denke, es war Robbies Tüte und/oder die von Chris Santacroce...
Einleitung ist klar, aber was kommt nach den zwei Umdrehungen? Das war leider auf dem Video nicht mehr drauf. So wenig Fahrt, wie der Schirm noch hatte, kann ich mir nicht vorstellen, daß man anschließend wieder in eine Spirale kommt. Noch dazu, wenn man bedenkt, daß man den Schirm quasi noch um die Hochachse drehen muß...
Stefan erzählte von einem Ami-Schneckchen, die nach der dritten Umderehung ins Tuch fiel - verständlich :-(



Hi Reto!

Warum warst Du mit Dani nicht als Team dabei? Ihr werdet doch vor den Amis keine Angst haben, oder?
See You in Flims!!!

Heiko.

Rolf W.
30.08.2001, 00:20
Ja vom Vertigo hatte ich mir eigentlich nen bischen mehr versprochen, der S-Chopper und der Tumble sind schon gigantisch, sonst war die Show aber eher dürftig.

Die Drachen totlangweilig, (naja die Wasserlandungen warn schon okay) die Jury anscheinend völlig unfähig, weil sonst hätten Mike und Markus gewinnen müssen und viel zu wenig Musik und vorallem viel zu lange Flugpausen.

Naja das Damen-Team kein Kommentar, sonstige Entäuschungen: Pablo Lopez eher nur durschnitt, peinliche Vorstellungen von Matt Taggart, Robbie hätte echt nen besseren Partner verdient, Downplane für Arme, Downplane für Beine, von Robbie und Matt, das Redbull Acroteam, meine Isomatte.

Super fand ich, klar das Spezialized-Team, die Paratech-Jungs und den Kerl mit dem Octane der sich aus dem SAT in den Tumble aufgeschaukelt hat, coole Nummer und Manfred Ruhmers Abgang an der Rettung und der eine Tandemloop und die Basejumper.

Also Reto, Du und der Dani wärt ohne Probleme unter die ersten fünf gekommen, bist wohl Wasserscheu oder?

Für 10 Stunden Autofahrt wars ein bischen wenig, aber der Mike Küng hat uns die Hand geschüttelt und seine Telefonnummer gegeben, dass entschädigt für fast alles!! Danke nochmal Ines!

Nächstes Jahr wird angegriffen

Heiko
30.08.2001, 10:09
Hi hari!

Das in das Tuch gefallene Ami-Girl war nicht auf dem Vertigo sondern vor einiger Zeit im Ami-Land. Was bzw. ob ihr was passiert ist, weiß ich nicht.


Hi Rolf!

Freut mich doch ungemein, wenn sich bei Dir keine Leinen verfangen haben, Du alte Brillenschlange! (War die auch da und bot Feintrimms an?)
Aber sag doch mal, was macht man nach dem Tumble???

SATte grüße...

Lord Helmchen.

D. Düsentrieb
30.08.2001, 18:26
Zuerst wusste man nicht, was eine SAT ist, jetzt wo es jeder weis, kommt ein neues Wort hinzu: Was ist nun schon wieder ein "Tumble"? Lasst mich nicht dumm sterben.

Servus
Didi

Heiko
30.08.2001, 20:46
Hi Didi!

Auch wenn ich ihn nicht fliegen kann, hier eine kurze Erklärung:
Beim "tumblen" (zu deutsch: wälzen) macht man einen um 90° nach oben geklappten SAT. Die Drehachse liegt wei beim SAT zwischen Schirm und Piloten - und zwar horizontal. Einleiten kann man (wenn man denn kann) den Tumble aus einem Gegendreher oder aus einem überhohen Wing Over. Wenn's denn klappt hat man (eventuell) genügend Energie, um zwei Umdrehungen zu tumblen. Was danach kommt weiß ich nicht...

Sieht auf jeden Fall genial aus!

Ich weiß, wieder so eine Flugfigur, die die Welt nicht braucht - aber seit wann braucht die Welt Gleitschirmfliegen!


See you UP in the sky!!!

Heiko.

Rolf W.
31.08.2001, 10:47
Nach dem Tumble kommt nix, irgenwann is der Schwung weg, und jenachdem wo sich dann der Pilot befindet knautscht es den Schirm mehr oder weniger zusammen und dann gehts im Gradeausflug weiter.

Neu war aber nicht der Tumble sondern der S-Chopper oder McTwist, verstanden hat den aber glaube ich nur der Dominik Steffen. Sieht aus wie ein Mix aus SAT, Loop und Helikopter.

Ist schon erstaunlich was man mit zwei Schnüren so alles für Manöver fliegen kann.


Melde mich schon mal beim Dani für den Tumble und S-Chopper-Kurs an!

Rolf