PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sinkwerte bei gehaltenen klapper



funfly
10.03.2003, 21:43
hallo zusammen!

wer von euch hat erfahrung mit gehaltenen klapper
sinkwerte,schwierigkeit,belastung,ein-ausleitung usw......

bitte nur konstruktive beiträge!
danke

sonnenscheiner
10.03.2003, 22:22
hi,

Octane XL: 7m/s bei stabilisiertem (Geradeausflug) Vollgasklapper (ca.70% weg) und weiterhin voll getretenem Speedsystem.

Einleitung: Vollgas und A-Gurt runterreißen (don´t try this at home!)

Belastung: keine - man hängt nur arg schief

Schwierigkeit: Hängt vom Pilotenkönnen u. Schirm ab

Ausleitung: Standartausleitung für Klapper

Speedsystem sollte natürlich bei nennenswerten Klappern sofort entlastet werden - hab das nur mal interessehalber getestet.

Gruß vom Sonnenscheiner :cool:

funfly
10.03.2003, 22:41
danke sonnenscheiner!

aber ich meine den gehaltenen klapper in form einer rotation,mit erhöhtem sinken,sprich abstiegshilfe!

hab auch im forum die anderen beiträge über diese abstiegshilfe
gelesen und ich glaube es gibt noch mehr zu erfahren als nur negative meinungen (über "nicht normale figuren")

gruss
happyfly

Batman
11.03.2003, 19:29
Gehaltener Klapper=Spirale
auch die Sinkwerte ca. 14 m/s

aber was soll das bringen?
Spiralen kann man doch auch so...
vielleicht sind die Beschleunigungskräfte nicht so groß?-Einleitung einfacher in turbulenter Thermik?
Flo

Franz
11.03.2003, 20:27
Hi,
Was in folge eines gehaltenen Klappers passiert hängt ziemlich vom Schirm ab.
Die beschirebenen Figur ist in der Regel ähnlich der einer Steilspirale, aber mit mehr Höhenverlußt während einer vollen Umdrehung.
Die Belastungen sind dabei etwas geringer wie die in einer Spirale mit gleichwertigen Sinkwerten. Man kann die Rotationsgeschwindigkeit zwar über die Außenbremse steuern und sogar den Schirm mit gehaltenem Klapper aus der Rotation bremsen, dennoch halte ich dies für unnötig.
Der gehaltene Klapper ist primär dienlich, wenn das Einleiten einer spirale auf Grund äußerer Bedingungen kaum möglich ist. Aber auch hier sollte in der spiralphase der der Klapper geöffnet werden, um konventionell weitzuspiralen.
Mancher Schirme sind nur sehr schwer aus dem Spiralsturz zu bekommen und auch das öffnen des Klappers ist nicht unbedingt während dessen möglich... Sinkwerte von 20m können damit bald überschritten werden.
Auch das material leidet unter der einseitigen Belastung zunehmend...., da alles gewicht auf den wenigen verbleibenden Leinen hängt.....

Sicher nicht zur Nachahmung empfohlen, da auch Einsteigergeräte hierbei eine ganz interessante Dynamik entwickeln können.

Franz

KlausW
12.03.2003, 08:54
Ich hab letztes Jahr im ST einen Abstieg mit gehaltenem Klapper geflogen. Sinkwert war mit meinem PRS one nach 3-4 Drehungen 19 Meter, bei Öffnung der Innenseite ging der Schirm sofort in eine sehr knackige Spirale. Belastung ist merklich geringer als in der Spirale selber, Sinkwertsteuerung über Außenbremse sollte durchaus möglich sein. Als !NOT!abstieg IMHO durchaus eine Alternative. Spiralausleitung sollte allerdings vorher geübt sein, durchaus vorstellbar, dass bestimmte GZ/Schirm Konstellationen bei den Spiralwerten stabil weiterspiralen. Auf jeden Fall erstmal über Wasser (mit Schwimmweste und Boot!!!) testen.

my 2/100 Euro

Klaus

steilspiralbefürworter
12.03.2003, 17:35
gehaltener klapper?!? sinkwerte? wir nennen sowas einseitiges ohrenanlegen.