PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : aktuelle flugberichte



moses
14.10.2001, 18:25
hallo liebe fliegerfreunde,

wie wärs denn, wenn die die fliegen waren ein kurzes statement ins forum stellen, in den fliegertreffs wird doch auch ganz gerne vom flugtag berichtet.
für mich, oder für andere, die heute leider nicht waren, wie an so manch anderen tagen auch nicht, wäre es doch schön zu hören, was man wo verpasst oder auch nicht hat.
für die die waren wäre es ja auch interessant, da die auswahl des fluggeländes für das nächste mal bei entsprechendem wetter dann evt. leichter, bzw. besser getroffen werden kann.

auf gute fluggeschichten wartend

moses

Cumulonimbus
14.10.2001, 20:47
Hallo,

ich habe gerade einen Flugbericht zum heutigen Flugtag auf www.gleitsegelwetter.de online gestellt. Ist es sowas was du zu lesen suchst?

Gruss
Cumulonimbus

moses
15.10.2001, 06:21
hallo cumulonimbus,

so wars gmeint. freut mich, dass du einen schönen flug hattest.

bis zum nächsten mal

gruss moses

MH
15.10.2001, 17:14
Original geschrieben von moses
hallo liebe fliegerfreunde,

wie wärs denn, wenn die die fliegen waren ein kurzes statement ins forum stellen, in den fliegertreffs wird doch auch ganz gerne vom flugtag berichtet.
für mich, oder für andere, die heute leider nicht waren, wie an so manch anderen tagen auch nicht, wäre es doch schön zu hören, was man wo verpasst oder auch nicht hat.

Nun, verpaßt hast Du zum Beispiel folgendes:

Einen fantastischen Flug gestern (So.) vom Sellapaß auf die Marmolada, ca. 200m überhöht, Toplandung habe ich mir geschenkt, war mit 30-40Piloten(!) bereits reichlich besetzt der Gipfel :)

Steigen mit max. knapp 5m/s, Flughöhe ständig zwischen 3200m und 3500m und das geilste: Eine bombastische Fernsicht weit über 100km, Hauptkamm, Mont Blanc Massiv und diese atemberaubende Landschaft der Dolomiten unter sich, kaum ein Wölkchen am Himmel.

Mit Worten ist das ohnehin kaum zu beschreiben, nur soviel:
Egal, wie anspruchsvoll das Gelände fliegerisch sein mag (was durchaus zutrifft) - es lohnt sich, darauf hinzuarbeiten! Für mich war´s jedenfalls der erste "richtige" Dolo-Flug.

Markus
Born to glide (http://www.borntoglide.de)

P.S.: Und es stimmt - man latscht (schwitzt) wirklich 40min. bis zum Rodella-Startplatz, muß sich dabei auch noch von dekadenten Jeep-fahrenden Drachenfliegern überholen lassen ... ;)

Lutz
15.10.2001, 18:54
Hallo an die Alpenflieger,

so ein Zufall, ein ähnlicher Gedanke (Flugberichte) kam mir am Wochende ebenfalls. Auslösend war eine Fahrt von ca. 250 km zum Kaffeetrinken :-((.
Eigentlich wollten wir ja Fliegen, doch wir hatten uns im tschechischen Flachland einen Hügel ausgesucht (Rana) der um 13.00 im Nebel noch keine zweihundert Meter Sicht bot.
Na ja, vielleicht hatten die einige Dutzend wartenden Piloten dann noch Glück und der Nebel hat sich aufgelöst. Wir mußten leider wieder zurück.

Da unsere Forum mitunter das Gleitschirmfliegen (berechtigterweise) von der problematischen Seite zeigt bzw. viel über die Gefahren diskutiert wird, wäre ein Thread mit den schönsten Flugerlebnissen eine feine Sache.
Gerade in der kommenden "flugarmen" Zeit findet vielleicht so mancher Pilot die Muße, von DEM Flugtag dieser Saison zu berichten.
Muß ja nicht immer ein "Hunderter" sein, für andere können die ersten Höhenflüge, erste Thermikkreise oder eine endlich geschaffte Strecke genauso erhebend gewesen sein...
Ich würde mich bestimmt nicht als einziger darüber freuen!

Grüße an alle, Lutz

tiefseetaucher
15.10.2001, 21:06
Hallo Moses, hallo Forum,

das ist doch mal eine gute Gelegenheit für mein Tagebuch zu werben ;-)

Seit Anfang meiner Freifliegerei (d.h. November 2000) schreibe ich jeden meiner Flüge kurz und literarisch wertvoll in mein http://www.prerovsky.de/mein_fluchbuch.htm Die "Versenker" in den Dolos letztes WE stehen leider noch nicht drin, zu sehr schmerzen die eindrucksvollen Erlebnisse meiner Fliegerfreunde. Und wenn das kleine rothharige Mädchen mitliest: Den Klapper hab´ ich nur für Dich gemacht ;-)))

cu

Maddin

Carbonite´em
16.10.2001, 15:54
NEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN!!!!!!!!!!

Derartige Berichte muss ich entschieden ablehnen. Wer will schon hören, dass ein gewisser Markus Haubt die geilsten Flüge macht, die man sich vorstellt, während man auf der anderen Seite des Bergkamms, im Zillertal, nur beim Kratzen ist und trotzdem nach 30 Minuten am Boden steht.

Ich hatte mir noch überlegt die Folgewoche frei zu nehmen und in die Dolos zu fahren. Aber allein wars mir dann doch zu blöd. Ich könnt mich in den A***** beissen.

Solche Berichte demoralisieren und sorgen nur für unnötige Aggressionen.

Werde jetzt abschalten und schmollen.

Trotzdem allen angenehme Flüge,

Michael

MH
16.10.2001, 19:17
Original geschrieben von Markus Haubt
[...] und das geilste: Eine bombastische Fernsicht weit über 100km, Hauptkamm, Mont Blanc Massiv [...]

Jetzt hab´ ich heute ´nen TV-Bericht übers Aosta-Tal gesehen und mich beschleichen da doch leise Zweifel bzgl. Mont Blanc ... steht da nicht doch noch der ein oder andere Zinken dazwischen?

Dieses Massiv im Westen sah schon echt beeindruckend und groß, vor allem auch sehr einsam in der Gegend rumstehend aus - wer kann mir sagen, um welche Hügel es sich da gehandelt hat??? War´n ja genug Leute in der Luft am Sonntag, wird sicherlich der ein oder andere Südseiten-Experte dabei gewesen sein ...

Markus
Born to glide (http://www.borntoglide.de)

Peter O aus I
17.10.2001, 08:05
Original geschrieben von Markus Haubt

Jetzt hab´ ich heute ´nen TV-Bericht übers Aosta-Tal gesehen und mich beschleichen da doch leise Zweifel bzgl. Mont Blanc ... steht da nicht doch noch der ein oder andere Zinken dazwischen?
Markus
Born to glide (http://www.borntoglide.de)

Bin zwar kein Experte. Aber das klingt nach König Ortler.

Peter

schmutzli
17.10.2001, 18:49
Also ein paar Leute scheinen sich in Geografie wirklich nicht sehr gut auszukennen, hoffentlich verfliegen sich diese nicht.
Das Aostatal liegt hinter dem Grossen St. Bernhard, also südlich
des Wallis! Das Wallis liegt in der Schweiz und im Südwesten grenzt das Wallis an Frankreich, Gegend um Chamonix mit Mt. Blanc.
Der Bericht stimmt auf jeden Fall. Die Brenta-Gruppe liegt meines Wissens nordwestlich des Gardasees und der Ortler südlichöstlich des Engadins.

Habe mir übrigens auch schon Gedanken gemacht mal im Aostatal fliegen zu gehen, sollte wenn kein Nordwind ziemlich gut abgehen.
War schon jemand dort zum fliegen.


Gruss

schmutzli

Oliver
21.10.2001, 10:52
So sah es am 14.Oktober auf dem Marmolada Gipfel aus:

MH
21.10.2001, 15:59
Original geschrieben von Oliver
So sah es am 14.Oktober auf dem Marmolada Gipfel aus:

Goiles Bild! Da war die Antenne schon weg, oder? ;)
Ich sehe Toni Bender gerade in Tränen vor seinem Rechner davonschwimmen ;)

Markus
Born to glide (http://www.borntoglide.de)

moses
27.10.2001, 22:17
hallo fliegergemeinde,

na war denn keiner mehr beim fliegen? wenn das so weiter geht muss ich ja selber wieder den schirm rausholen.

hatte heute am kleinen hügel eine tüte am himmel gesehen, bin gleich hingafahren um zu schauen.
10 er wind leichtes gefälle und ein teene, der hin und wieder 3meter sätze machte.
er hatte einen ausrangierten fallschirm ergattert, den er zum kiten nahm, durfte ihn mal testen.
ein derart unkaputtbares flugverhalten wunsche ich mir für meinen nächsten schirm.

gruss moses

Cumulonimbus
27.10.2001, 22:51
Original geschrieben von moses
hallo fliegergemeinde,

na war denn keiner mehr beim fliegen? wenn das so weiter geht muss ich ja selber wieder den schirm rausholen.

hatte heute am kleinen hügel eine tüte am himmel gesehen, bin gleich hingafahren um zu schauen.
10 er wind leichtes gefälle und ein teene, der hin und wieder 3meter sätze machte.
er hatte einen ausrangierten fallschirm ergattert, den er zum kiten nahm, durfte ihn mal testen.
ein derart unkaputtbares flugverhalten wunsche ich mir für meinen nächsten schirm.

gruss moses

Hallo Moses,

Dein Posting gibt mir die Gelegenheit, mal wieder für meine Website zu werben. Aktuell gibt es einen neuen Flugbericht zum heutigen Flugtag.

Und jetzt ganz neu auf www.gleitsegelwetter.de. Die Flugberichte werden mit meteorologischen Daten unterlegt, um so ein Gespür für verschiedene Wetterlagen und der damit verbundenen Flugtauglichkeit zu entwickeln. Ob Druckkarte, Temperaturen auf 1500m, ob Temperatur oder Wind, alles da.

Das Wichtigste, der Temp ist selbstverständlich auch mit eingebunden.

Ich hoffe es gefällt.

Gruss
Cumulonimbus www.gleitsegelwetter.de

moses
04.11.2001, 19:34
nach 2 1/2 monaten entzug, kann selbst ein relativ kurzer gleitflug für gewaltige begeisterung reichen.

heute mittag ca 15°° in bezau nach "stundenlangem" anstehen an der turbo bahn, bei nicht gerade optimalen windverhältnissen richtung andelsbuch gestartet, entlang der hangkante und mit genügend höhe wieder rüber richtung bezau. ein paar kleine heber genossen und gemütlich eingelandet.

so einfach aber doch so schön.

gruss moses

MH
05.11.2001, 17:54
Original geschrieben von Robi

Anhang: transportzumstartplatz.jpg
Bisher 114 x heruntergeladen.
[/B]

Der Fahrer schaut jedenfalls ziemlich professionell drein, ein wenig mafios vielleicht ... schützt er sich mit der Vollschale gegen den Fliegermob?
Das Bild ist übrigens spiegelverkehrt :)

Markus
Born to glide (http://www.borntoglide.de)

Bettina Ebeling
06.11.2001, 09:25
Hi Flyers,

was mich interessieren würde: wozu hattet Ihr denn die dicken Bollerräder mit?
(für die komfortablere Drachen-Liegend-Landung
oder hat Robi doch die Queen am Tandem mitgenommen und sie mit Fahrwerk gestartet...?)

neugierig,
Bettina

P.S. Flugberichte: Eine traumhaft schöne, viel zu kurze Flugwoche in Alassio, Ligurien, Fly & Beach am Mittelmeer, Soaring im T-Shirt bei Sonne und 20 Grad, sobald ich die Fotos habe, stell ich eins rein; Grüßli, B.

Bettina Ebeling
06.11.2001, 17:10
Jungs war das schööön!

JP Philippe
06.11.2001, 20:59
Nun, dieses Bild zeigt mich wie ich an einem Hang fliege, die der München-Mafia die Tränen vor Lachen in die Augen treiben würde.
Das Bild ist übrigens nicht mehr aktuell, da aus dem Hochsommer aber ich war letzte Woche Dienstag da und habe den Hügel endlich mal voll im Griff gehabt.
Die Luxusflieger können sich garnicht vorstellen wie es ist wenn man im Aufwind eines Baumes nochmal die nötigen 5m für die Toplandung herausholt :) (/übertreibung aus)

sonnenscheiner
06.11.2001, 21:07
Original geschrieben von Bettina Ebeling
Jungs war das schööön!
Ha, mit Bildern uns eine Lange Nase machen.....
(ist gelungen...)

Aber schreib doch mal was über das Fluggebiet

gruß
Der Sonnenscheiner

Bettina Ebeling
07.11.2001, 15:50
Hi, Sonnenscheiner,
okay, gebongt, weil ich aber ne ordentliche Hausfrau bin (oje, jetzt biegen sich die Balken) tu ich’s ins Fluggebiete-Forum.
Häppi landigs, B.

Oliver
11.11.2001, 17:45
Hallo, hier ein aktuelles Bild vom heutigen Kaiserflug.

Oliver

moses
16.12.2001, 19:27
hallo leute,

da ich derzeit ohne tüte dasitze, meine in zahlung gegeben und die neue lässt noch auf sich warten, bin ich auf fliegerische high lights von euch angewiesen.

auf tolle fliegergeschichten wartend

moses

christoph
17.12.2001, 08:27
Seit Wochen plagt mich das schlechte Wetter und ich bin schon so grantig geworden, dass mir auch noch der Hund aus dem Weg geht.
Und vor ein paar Tagen habe ich mich sogar mit kleinsten Niveauunterschieden begnügt um zumindest mal in die Luft zu kommen.
Na gut, freitags wärs gegangen, ab 25kmh aufwärts, mit Böen in den 50ern; da hab' ich aber den Feigling rausgehängt.

Gestern bin ich also wieder an den 50m Hang gefahren, kaum begeistert ob der schlappen Fahnen bei meiner Abfahrt. Für einmal gut getäuscht - ein strammer 20er scheucht mir die Schneeflocken ins Gesicht und lässt mich kaum zweifeln, ob es um Vergnügen geht!
Also mich eingepackt, den Schirm ausgepackt und los! Hmm, wart', nur einen Testschirm dabei, ...soll ich, soll ich nicht? Na komm, rappel-pappel - wie ein Anfänger, nochmals: Konzentration, und hopp - na passt!
Uh, wie ich das vermisst hab'! Zuerst sauberes Steigen, kein kratzen, nein, "sichere" Höhe von 30m und einfach der Kante entlang tuckern - eine Wohltat!
Na, konnte wohl nicht so bleiben - nach dreiviertel Stunden wird's ungleichmässiger: Mal stärkere Böen, mal Flaute, und in so einer erwischt es mich auch, Absaufer, aus der Traum.
Hmm, denkste, schon im Aufstieg sehe ich oben den Kollegen wieder rausstarten. Also fast den Hang hochgesprintet, schnell Antitrockenschutz eingeworfen, ausgelegt und ab geht's: Es kickt mich hoch, der Wind steht für einmal goldrichtig, richtig stark, und der Schirm verleitet mich ruck-zuck ab dem Hang entlang, bis zur ersten "Talquerung" (ha, jeder Alpenflieger lacht! sie ist grad mal ein paar hundert Meter breit! - aber mit den wenigen Metern Überhöhung kann das zum richtigen Rücklaufer führen). Also kehrt, die paar Kilometer rückwärts soweit bis die Kante flacht, und retour, tucker-tucker, so richtig vor will's ja auch nicht, mit dem Beschleuniger komme ich mir etwas zu weit vor an die Waldkante, aber Geduld bringt's...
...hin und zurück, rauf, runter, Jojo für zweieinhalb Stunden bis mir die Füsse fast abfallen - endlich wieder fliegen! Wie ich das vermisst hab'...

Christoph


(...naa, so 'ne tolle Geschichte ist es nun auch wieder nicht :-)