PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XCeara 2004



vertigo
23.02.2004, 12:29
nachdem ich mir das video vom xceara wettbewerb angeschaut habe würde mich interesieren wann die diesjährige ausgabe stattfindet.evtl.werde ich mir das mal vor ort anschauen.weis jemand wann und wo der bewerb stattfindet und wo man sich informieren kann

SOLSchweiz
24.02.2004, 09:43
Bom dia Vertigo

Normalerweise ist der Event im November. Dürfte auch dieses Jahr wieder der Fall sein. Der Ort ist Quixada im Nordosten Brasiliens. 170km von Fortaleza entfernt.
Hier noch ein Spot Bericht http://www.guia4ventos.com.br/ce/quixada_ce.htm

Der Organisator ist Chico Santos von www.goup.com.br. Hier seine e-mail: goup@goup.com.br

Es gibt auch eine Seite zum XCeara www.xceara.com.br, dort gibts die Resultate von 2003

vertigo
24.02.2004, 10:05
danke für deine schnelle antwort du bist doch sicher zur free flight
in garmisch da kann ich doch sicher ein paar fragen stellen

SOLSchweiz
24.02.2004, 16:04
Jawohl. Am selben Standplatz wie letztes Jahr...natürlich mit Caipi Bar....

und hoffentlich dem Video Xceara 2003

Gruss und bis bald
Marcel

jellyloop
25.02.2004, 11:10
Original geschrieben von SOLSchweiz
und hoffentlich dem Video Xceara 2003

ich brings dir mit.
caipi gegen video?

vertigo
25.02.2004, 11:15
ist wirklich so gut das ich wahrscheinlich im november hinfliege
und mir das anschaue

Christian Metz
26.02.2004, 17:53
Hallo Vertigo,

nachdem ich doch nun schon einige Male dort war, kann ich Dir einiges drüber erzählen.

Gleich zuerst, den Termin für 2004 weiß ich selbst noch nicht, da ich dieses Jahr vermutlich einiges früher als sonst üblich in die Gegend gehe und mich noch nicht drum gekümmert habe. Da aber schon längst eine DVD mit weiterem Filmmaterial vom letzten Jahr überfällig ist, werde ich diesbezüglich auch mal nachhaken. Termin ist aber immer Ende November, manchmal auch bis in den Dezember rein.
Statt findet das ganze wie Marcel schon geschrieben hatte in Quixada in Ceara. Ist ein 80.000 Seelen-Ort mitten im Nichts, ca. 2 (flotte) Autostunden südlich von Fortaleza. Kleiner Tip zur Anreise, sofern Du Dich nicht für das (ziemlich teure) All-Inklusive-Wettbewerbspaket inkl. Transfer und Hotel entscheidest: Fahre nicht die kürzer erscheinende Route über Baturite, sondern nehme erst die BR-116 südöstlich Richtung Aracati und biege in
Chorozinho auf die BR-122 ab. Bei der Abfahrt steht Quixada schon (winzig) angeschrieben. Diese Route ist (im PKW) um einiges schneller. In Quixada angekommen nicht direkt in die Stadt reinfahren, sondern beim Kreisverkehr in Richtung
Quixeramobim halten. Jetzt kommt das schwierigste zum erklären, die Abfahrt von der Hauptstraße zum Startplatz. Ob da ein Schild steht, ich kann es nicht nicht mehr sagen. Wenn, dann ist es sowieso nur eines von der Kirche (Santuario de Nossa Senhora Rainha do Sertao) oben neben dem Startplatz. Jedenfalls kreuzt eine Bahnlinie genau an der Abzweigung die Fahrbahn. Dort links abbiegen und immer der Piste folgen (kein Asphalt mehr, später ist die Straße dann gepflastert). Von dort aus sind es aber noch einige Kilometer bis zum Fuß des "Hügels", welcher weiter östlich liegt. Man sieht aber von dort aus schon die Kirche oben direkt neben dem Startplatz, welcher entsprechend der Hauptwindrichtung östlich ausgerichtet ist. Irgendwo hab ich bestimmt noch Koordinaten abgespeichert, ich popel die irgendwann noch mal raus.
Wenn Du die Abzeigung verpassen solltest, kommst Du wieder an einen Kreisverkehr (ca. 1-2 km hinter der Abzweigung). Dort EDIT (ist) WAR eine große Tankstelle (Posto Belas Artes), wo es auch zwei günstige Hotels gibt. Eins ist das Belas Artes, das war bis 2000 jedenfalls jenes Hotel, in welchem die meisten Flieger unterschlüpft sind. Preise waren in 2000 noch was um die 15 DM für 3 Personen inkl. Frühstück. Direkt nebenan gibt es jetzt auch ein neues Hotel namens Casa Grande, in welchem ich letzten November abgestiegen bin. War wirklich sehr gut und mit umgerechnet 8 Euro inkl. Frühstück für meine Wenigkeit im Dreibettzimmer mit WC/Dusche inkl. Klima, Fernseher und Kühlschrank auch nicht wirklich überteuert. Wenn Du das All-Inklusive-Wettbewerbspaket buchst, wirst Du im Hotel Pedra dos Ventos EDIT: URL korrigiert ( http://www.pedradosventos.com ) von Almeida (einer der Organisatoren) untergebracht sein. Dort sind in der Regel die ganzen Gringos untergebracht, weil doch die meisten mit Portugiesisch nicht wirklich was anfangen können. Solltest Du kein Portugiesisch (oder fließend Spanisch, damit kommst Du auch über die Runden) können, ist es sowieso schwierig für Dich mit der Verständigung mit den Einheimischen, wenn auch die Brasilianer sehr geduldige und freundliche Menschen sind. Aber die Organisatoren Chico und Almeida sprechen jedenfalls english und Nemesio sogar ziemlich gut deutsch. Da solltest Du keine Sprachprobleme haben. Hotel von Almeida ist übrigens gut und für europäische Verhältnise günstig, liegt aber ziemlich ab vom Schuß (Juatama). Solltest Du keinen Mietwagen haben, bist Du dort hoffnungslos aufgeschmissen und beim abends weggehen (falls Du noch Lust und Kraft hast) und immer auf irgendwen angewiesen. Mietwagen sind aber in Brasilien (relativ gesehen) ziemlich teuer und wenn Du die Karre alleine mietest, isses eigentlich zu viel. Dann fährst Du mit Taxis günstiger.
Es gibt auch die Möglichkeit, nicht offiziell am Wettkampf teilzunehmen und trotzdem von den vielen Rückholern zu partizipieren. Das machen auch immer einige einheimische Piloten so. Mieten sich im Casa Grande in Quixada ein und lassen sich dann von irgendwem mit auf den Berg nehmen. Leider fährt der offizielle Wettkampftross mit den geländegängigen Fahrzeugen eine andere Route "querfeldein" auf den Berg und kommt daher nicht dort am Hotel vorbei. Aber es gibt immer genügend Leute mit normalen Pkw, mit denen musst Dich dann gutstellen, dann wirst auch gerne mitgenommen. Wenn nix hilft, Mototaxi fährt günstig und überallhin.... ;-)
Das mit dem Rückholen ist ein weiteres wichtiges Thema. Solltest Du alleine und auf eigene Faust fliegen wollen, bedenke, daß Du in einem Gebiet unterwegs bist, in dem extreme Hitze und Trockenheit herrscht (savannenartig, obwohl fast auf´m Äquator auf 4-5° Süd) und Du tunlichst immer in der Nähe von Straßen oder sonstigen befahrenen Pisten fliegen solltest. Selbst 5 Kilometer Fußmarsch sind ohne Schatten eine Qual und wird Deinen
5-Liter-Wasservorrat auf ein Minimum (oder nix mehr) schrumpfen lassen. Ich habs selbst schon ausprobiert, glaubs mir.....
Die Rückholerei beim Wettkampf ist bestens organisiert, alle Rückholfahrzeuge sind geländegängig und haben GPS, Funk und kühle Getränke dabei. Von denen wirst dann in die nächste Stadt oder Dorf gebracht, wo Dich dann die "Schildkröte" (ein uralter Reisebus aus den 60ern) einsammelt und die Leute en bloc zurückbefördert. Bevor Du Dir also überlegst, auf eigene Faust loszufliegen, überlegs Dir, ob die umgerechnet 100 Euro (je nach Verhandlungsgeschick, ist aber inoffiziell (-; ) fürs Rückholen während des gesamten Wettbewerbs nicht doch richtig angelegt sind. Soviel haben letzten November jedenfalls einige mitfliegende Einheimische dafür bezahlt. Dafür bekommst Du aber dann auch kein Preisgeld, das es für das Brechen von offiziellen Rekorden gibt. Aber das Streckenpotential ist meiner Meinung nach sowieso ziemlich ausgeschöpft, höchstens in der Kategorie PG Mädels ist (welt-)rekordmäßig noch was drin, bei den Jungs ist irgendwo das Ende der Fahnenstange schon errreicht (PG 339km, HG 432km, DoSi ~300 km von Patu/RN).
So, jetzt genug erzählt. Über die Flugbedingungen brauch ich nix zu schreiben, die sind im Video eindrücklich dokumentiert.
Wer allerdings drauf spekuliert, daß die Bedingungen doch nicht immer so extrem sind, sei gewarnt. Ich persönlich jedenfalls werde jedesmal immer wieder aufs neue "geeicht", was das Beherrschen des eigenen Fluggeräts angeht. Bin zwar bisher jedesmal sicher und sauber am Start rausgekommen, habe aber für mich die Erfahrung gemacht, daß die ganzen Jungs (und Mädels), die da sonst das liebe lange Jahr von PWC zu PWC tingeln und sich auch Quixada geben, einfach besser sind wie ich und daß es nicht als Maßstab gelten muß, wenn "die" auch starten. Man sollte auch den Schneid haben zu sagen, ich fliege heute nicht, weil es einfach seit Stunden NUR kachelt. Bin dieses mal auch nicht jeden Tag geflogen, obwohl jeden Tag geflogen wurde. Böen bis 65 km/h am Startplatz (selbst gemessen) sollten Warnung genug sein. Im Video sind sowieso nur die fliegbaren Phasen dokumentiert, teilweise wars noch heftiger....;-) . Alleine starten ohne mehrere Starthelfer war bis jetzt im November noch nie möglich, zu keiner Tageszeit, jedenfalls nie, wenn ich dort war. Auch nicht frühmorgens oder spätnachmittags, dann bläst der Passatwind aufgrund der schwachen bzw. fehlenden Thermik (die den Wind abblockt) eher noch stärker.

Wenn Du noch mehr wissen willst, nur zu.

Viele Grüße
Christian Metz

P.S: Link mit einigen Bildern gibts auf Anfrage per Mail

Nachtrag:
Noch einige Telefonnummern.
Restaurante Casa Grande - (88) 412.8022
Hotel e Restaurante Imaculada Rainha do Sertão - (88) 9968.1400. (direkt neben dem Startplatz)
Hotel Belas Artes (088) 412-0188 / 412-3990
Hotel Pousada Pedra dos Ventos (88) 451.2028 / (85) 9988.4684 / (85) 9985.0389


############ EDIT 22.09.2004: ############
War vom 20.08.-11-09.2004 wieder mal drüben

Termin für Xceara2004 ist 20.-27.11.2004

Mehr Filmmaterial von 2003 wird es so schnell nicht geben, da die Regierung die zugesagten Gelder für die Filmgeschichten bis heute nicht bezahlt hat und wohl auch nicht mehr zahlen wird. Ich werde dann wohl doch ein paar alte Videos aus den Jahren zuvor digitalisieren müssen, sind aber teils in grausliger Qualität.

Neuer Hinweis zur Anreise: Die BR-116 zwischen Fortaleza und Chorozinho oder umgekehrt ist mittlerweile in noch schlechterem Zustand als sie sowieso schon immer war. Für Brasilienneulinge (was das Autofahren dort angeht) kann diese Route bei Nacht absolut nicht mehr empfohlen werden.

Abfahrt in Quixada zum Startplatz: Der Weg geht direkt VOR der Bahnline ab, es steht dort auch ein Schild, aber ihr seht´s von hinten, wenn ihr von Norden kommt. Auf der anderen Seite der Bahnlinie aber geht auch ein Weg ab. Wer auf den Schienen steht und in Richtung Startplatz schaut (nach Osten), den linken Weg abfahren. Hab mal die Koordinaten der Abfahrt hier (wie auch alle strategisch wichtigen Abzweigungen zum Hotel Pedra dos Ventos) im GPS abgespeichet, wenn jemand Bedarf hat, zieh´ ichs runter.

Hotelpreise Stand 09/2004:
CasaGrande Doppelzimmer mit Ventilator: 25 Reais / mit Klima 35 Reais jeweils inkl. Frühstück (grob gesagt 7-10 Euro) Zimmer sind für brasilianische Verhältnisse immer noch sehr gut und sauber.
Pedra dos Ventos: 75 Reais (gut 20 Euro) inkl Frühstück, Zimmer sind wirklich tiptop und schön eingerichtet. Wenn jemand Interesse hat und es sich vorher anschauen will, ich hab ein wenig die Hotelanlage und die Zimmer gefilmt und kanns bei Bedarf auf den Rechner ziehen.

Almeida (Pedra dos Ventos) hat seit neuestem auch einen Startplatz oberhalb des Hotels. Man kann mit dem Auto bis fast hoch fahren (armes Mietauto :( ) und nach 5 Minuten Fußmarsch ist man auch schon da. Ist aber sicherlich nicht jedermanns Sache und war im August auch nicht mit Stoff o.ä. abgedeckt. Ist direkt auf dem Felsen, daher scharfkantige Steine und bei dem starken Wind hängts Dir dort immer die Leinen irgendwo ein (arme Leinen :( ). Außerdem gehts gleich nach dem Start in die Senkrechte über, also eher was für starke Nerven oder mit dem Drachen natürlich.

EDIT http://www.pedradosventos.com.br gibts nicht mehr -> http://www.pedradosventos.com ist nun aktuell, weil Almeida sein Kennwort nicht mehr wusste und die Domain "verfallen" ist....;)

Zum Thema Reisezeit: Die Monate August und September sind eher etwas für die ganz Abgebrühten unter uns. Sie sind im Sertao die windstärksten Monate im Jahr, d.h. der Wind ist nochmal ein ganzes Stück stärker als beispielsweise im November. Also noch ein wenig stärker als im Kurzvideo vom Xceara2003 (Link zum Video auf Anfrage, da über dünne 128k-Leitung). Man konnte aber fliegen, wenn auch ziemlich selten, dafür aber ziemlich weit. Da war das Starkwindsoaring am Meer in der Nähe von Natal doch um einiges entspannter.....

Den Rest von oben kann man stehen lassen und hat nach wie vor Gültigkeit.

Windige Grüße
Christian

vertigo
27.02.2004, 07:09
super von dir das alles sehr kompetent zu posten evtl bist du auch auf der free flight und wir können uns am SOL Stand zum plausch treffen

Christian Metz
27.02.2004, 09:08
Hallo vertigo,
vermutlich bin ich nicht auf der Freeflight, da ich in der Folgewoche wahrscheinlich in Bassano sein werde, allerdings abhängig vom Wetter. Wenns schüttet brauche ich ja auch nicht hinfahren.
Und da beides ziemlich weit weg ist von uns hier in Freiburg, werde ich mich auf das attraktivere Ereignis konzentrieren.... ;)
Gruß Christian

SOLSchweiz
27.02.2004, 13:45
E ai Chris... ja virou brasileiro, hein??

Auf jeden Fall bist du auch herzlich auf einen Caipi an unserem Stand eingeladen...wenn es in Bella Italia pissen sollte.

Abracos e bons voos.
Marcel

Christian Metz
22.09.2004, 21:16
Habe die oben niedergeschriebenen Infos zum Xceara und Fliegen in Quixada etwas korrigiert bzw. nachgebessert, siehe auch unterhalb meines Ursprungspostings unter: ############ EDIT 22.09.2004: ############ ff.
Viele Grüße
Christian

Christian Metz
23.08.2005, 20:49
Hallo zusammen,
wollte mal ein wenig horchen, ob irgendjemand plant, dieses Jahr hinzufahren.
Webseiten vom Wettbewerb wurden dieses Jahr erstaunlich früh aktualisiert, zumindest für brasilianische Verhältnisse ;) http://www.xceara.com.br
Werde vermutlich auch in der Woche vom 12.-20.11. dort sein, zumindest aber für einen größeren Teil der Woche.
Falls jemand mit dem Gedanken spielt ebenfalls hinzugehen, kann er/sie sich gerne mit mir kurzschließen. Ich könnte als "Gebietskenner" (Sch***wort, weiß jemand ein besseres?) bestimmt den einen oder anderen Hinweis oder Hilfestellung bieten (oder aber gleich den Einweiser markieren, immerhin dürften seit der leidigen Diskussion um den Merkur alle Schwarzwälder als notorische und penetrante Einweiser gelten ;) )
Viele Grüße
Christian Metz

Christian Metz
06.01.2006, 11:31
Hallo zusammen,
nachdem mich einige Leute immer wieder drauf angesprochen haben und scheinbar ein gewisses Interesse am Fliegen in Brasilien bzw. am Xceara besteht, habe ich mal ein paar Bilder und Videos ins Netz gestellt.
Konnte ein Stück Server bei einem Bekannten bekommen und ein paar Videos und Bilder hochgeladen. Ist aber nur für Leute mit DSL und Flat interessant, weil trotz Umrechnung vom DVD-Format in DivX immer noch ziemlich groß. Wenn ichs aber noch kleiner gemacht hätte, müsstet Ihr Euch briefmarkengroße Videos angucken und das willl ich keinem antun.

Videos liegen unter http://85.25.6.16/vids/xceara/

Habe auch mal ein paar Bilder vom Wettkampf und einige sonstige Impressionen unter

http://85.25.6.16/vids/xceara/Bilder/index.html

abgelegt, wer mal mit dem Gedanken spielt, dort auch mal hinzugehen oder einfach nur neugierig ist, kann hier mal ein wenig stöbern gehen. Es ist ein großes, vollkommen unsortiertes und nicht nachbearbeitetes Sammelsurium von eigenen Bildern sowie auch von anderen Leuten aus dem Wettkampf. Allzu persönliche Bilder sowie solche Ablichtungen, wo dann wieder Anfragen kommen, ob ich denn die Dame(n) in noch besserer oder größerer Abbildung hätte, habe ich dabei mal bewusst rausgelassen...;)

Viele Grüße
Christian Metz