PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Begegnung mit dem Adler



windsack
18.03.2004, 07:49
Hi Folks,

hatte gestern die Ehre, mit einem Adler (es war kein Spatz, Bussard, Habicht oder ähnliches Federvieh) kreisen zu dürfen.

Mann ist das ein riesen Vieh.

Ich muss einfach meine Begeisterung jetzt hier raus lassen, sonst gibts nen Kropf.

Weiß jemand etwas über die Adler-Population in den Alpen? Ich dachte, die Viecher wären so rar, daß man nur alle Schaltjahre einen zu Gesicht bekommt.

Übrigens hatte er oder sie mehr Interesse an den Gemsen auf dem Grat, als an mir. Das zum Thema Störfaktor. Vollkommen unbeeindruckt, obwohl ich doch so viel größer bin...
(sein Gedanke war wahrscheinlich: lächerlich, ts ts ts)

Würde mich auch interessieren, wo in etwa die Horste liegen. Man muss ja nicht unbedingt da hinfliegen, wenn sie gerade Brüten.



Gruß, windsack

reinhold33
18.03.2004, 08:46
2004 ist ein Schaltjahr

Körriwurst
18.03.2004, 10:34
ganz sicher kein Quetzalcoatlus?:D

Mario Tejon
18.03.2004, 12:20
by the way:

Ist euch auch schon aufgefallen das die tiere immer den Menschen anschauen und nicht den schirm ?

Achtet euch mal drauf. Die sind nich doof die vögel und wissen
scheinbar genau das da ne mogelpackung unterwegs ist !


Gruss Mario

rene
18.03.2004, 13:33
Nach dem letzten Angriff eines Bussards am Treh (http://www.dhv.de/vbulletin2/showthread.php?threadid=5184) bin ich nicht mehr völlig unvoreingenommen :-) Gottseidank war es kein Adler...

Vor ein paar Tagen am Hochblauen hat auch ein Bussard o.ä. mit in der Thermik gekreist, dieses Mal aber friedlich. Prima Thermikanzeiger - und er zeigt einem gleich mit an, dass man niemals so gut fliegen wird wie ein Vogel.

*schnüff*

Grüßle, René

pipo
18.03.2004, 13:37
original geschrieben von Mario Tejon:
Ist euch auch schon aufgefallen das die tiere immer den Menschen anschauen und nicht den schirm ?

Achtet euch mal drauf. Die sind nich doof die vögel und wissen
scheinbar genau das da ne mogelpackung unterwegs ist !

Da wäre ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher.
Ich traue mich ehrlich gesagt nicht zu sagen, wo der Vogel die meiste Zeit hinsieht.
Was für mich aber gegen deine Aussage spricht ist, daß die Greifvögel im Falle eines Angriffs immer das Obersegel attackieren.
(ist mir selbst zum Glück nie passiert, hab´s aber schon ein paar mal gehört.)
Daraus würde ich schließen, daß sie den Menschen doch nicht als zentralen Punkt sehen.
...ist aber natürlich auch nur eine Vermutung.

original geschrieben von windsack:
Weiß jemand etwas über die Adler-Population in den Alpen? Ich dachte, die Viecher wären so rar, daß man nur alle Schaltjahre einen zu Gesicht bekommt.

...naja, deshalb hast du ihn ja auch 2004 und nicht etwa letztes Jahr gesehen.:D
Nein, im Ernst:
Ich weiß nicht wieviele Adler es in den Alpen noch gibt - so wenige werden´s aber nicht sein.
In meinem Flugradius kenne ich einen Adlerhorst. Der ist über Hochzirl - Karwendel.
Was mich schon ein paar mal erstaunt hat, ist, wie hoch die Vögel fliegen - der Adler kann dir ohne weiters in 3500m begegnen.
Beutetechnisch kann ich das nicht nachvollziehen - vielleicht taugt denen ein schöner starker Aufwind halt genau so wie uns!;)

pipo

BlackRider
18.03.2004, 13:45
Unlängst kreiste auch ein Riesen Viech mit mir.
Überall wo ich Thermik gefunden hatte und zu kreisen begann is er gleich mit nach und hat auch gekreist, war wunderschön.
Waren echt schöne Momente.
Als ich dann landen ging, fragte mich dass Viech ob wir noch auf ein Bierl gehen. Gesagt getan. WAr ein geiler Tag ! :-))))

C U AT THE CLOUDBASE

manfred.ullrich
18.03.2004, 16:25
war zwar kein Adler - aber trotzdem.

Vor Jahren Vereinsausflug in Österreich. Gelandet im Tal.
Der Nächste von uns landete. Beim Beginn seines Landeanflug setzte sich
ein größerer Vogel auf den Drachen und machte so den Flug bis zum Ende mit.
Wir sagten:" Das darf doch nicht wahr sein, wenn wir das daheim erzählen,
glaubt uns das keiner".
Darauf ein einheimischer Flieger:" Das macht der immer so".

Gruß, Manfred

Mathias
21.03.2004, 18:35
Hatte letztes Jahr (September) in Makarska, Kroatien eine Begegnung der ungemüdlichen Art mit einem Adler. Bin mit einem jugendlichen Gast im Tandem in der Thermik 500m über dem Biokovo gekreist, als ein Adlerauf uns zuflog. Die Freude wärte jedoch nur kurz. nachdem der Adler uns ca 30 Sekunden begutachtete begann er die Kappe unseres Schirmes zu attakieren. Laute Zurufe, Flucht in Richtung Meer und heftiges Schütteln der Bremsleinen haben ihn jedoch nicht abgehalten. Seine Angriffe zogen sich über ca 3-4 Minuten hin, wobei er uns immer wieder von Hinten anflog. Gerade als ich dachte, dass er endlich von uns abließ, gab es einen lauten Knall. Der Adler hatte diesmal die Kappe von Unten angeflogen und sich dabei in den Leinen verfangen. Er rutschte dann die Leinen herunter und hing ca. 1 Meter über meinem rechten Tragegurt fest und schrie uns an. Durch heftiges Schütteln des Tragegurtes konnte er sich nach ca. 10 Sekunden aus seinem Desaster befreien. Mit einem 10 Zentimeter großen Riß im Untersegel und Adlerflaum in den Leinen bin ich am Strand gelandet. Noch nach 2 Stunden haben meine Hände gezittert, von meinem Gast ganz zu schweigen. Eine Begegnung mit einem Adler hatte ich mir wirklich anders vorgestellt, zumal ich schon öfter mit verschiedenen Greifvögeln friedlich zusammen geflogen bin.
Wieder Zuhause habe ich erfahren das diese Attacke wahrscheinlich einem männlichen Jungtier zuzuschreiben ist, welches sich ein neues Revier erobert.

Ergo- Adler sind Wildtiere. Sie sind die Könige der Lüfte und dulden nicht immer so Emporkömmlinge und Nachahmer wie wir!!!

cpt.jack
22.03.2004, 08:55
Anscheinend ist es nicht immer so, dass Adler immer das Obersegel angreifen.
Wir haben in unserem Gebiet mehrere Adler(pärchen) die oft mit den Gleitschirmen mitfliegen und gewöhnlich harmlos sind.

Es gab bisher 2 Angriffe, einen auf das Obersegel, den anderen auf den Piloten selbst. Angeblich sind Adler die angreifen extrem hartnäckig und entschlossen und lassen sich auch durch abdrehen, spiralen, rascheln, schreien etc. nicht beeindrucken.

Letztes Jahr hatten wir auch einen Bartgeier auf "Durchreise" (auf 3600 m) die sind noch grösser, aber gottseidank überhaupt nicht aggressiv. Auch ein roter Milan wurde angeblich gesichtet, was in Tirol glaube ich eine Seltenheit ist. Interessant sind auch die kleinen braunen Raubvögel (Falken?) die sich konsequent an den Gleitschirmen in der Thermik orientieren. Sobald man kurbelt kommen sie angeflogen drehen ein und kurbeln einen nach ca. 2 min. aus.

Spektakulär sind auch die (häufigen) Kämpfe zwischen Dohlen und Adlern bei denen die Adler fast immer den kürzeren ziehen da sie nicht so wendig sind und die lästigen Dohlen einfach "klebenbleiben".

Endlich wieder einmal ein nettes Thema.

El Capitan

TOM81
23.03.2004, 00:31
http://www.kullen.rwth-aachen.de/~tbachmann/_adlerbilder/Adler%2008.jpg

Michael Schönherr
23.03.2004, 08:51
Hallo,

das beeindruckende Foto vom Adlerflug mit Auftrieb auf den nach oben gebogenen Schwanzfedern gibt mir Anlass, auf meine schon ältere Publikation zum Raubvogel-Segelflug hinzuweisen wo auch Potentiale zur weiteren Leistungssteigerung im Luftsportbereich aufgezeigt sind:
www.fh-bingen.de/~schoenherr/Milan.pdf

Michael

jheitman
20.11.2006, 10:56
Hallo!
Ich war gerade eine Woche in Andalusien und dort waren ständig Adler in der Luft. Hab gerade mal im Forum nach Berichten zum Thema gesucht und diesen alten thread gefunden. Hier ging es eher um Angriffe von Vögeln auf Gleitschirme. Ich wurde in der Luft Zeuge vom Gegenteil:
Ich konnte dem Adler voll beschleunigt kaum folgen. Ich wollte nur ein Foto von ihm machen. Da kam ein Pilot von der Seite mit einem schnelleren Schirm und hat das Tier in der Luft echt gerammt! Hat ihm nicht viel ausgemacht. Der Adler hat zwei Flügelschläge gemacht und hat Gas geben und das wars. Die Tiere schienen sich an den Piloten eigentlich nicht zu stören. Es waren immer mehrere mit einer Gruppe von Piloten in der Luft.
Ich hab Bilder von der Begegnung gemacht (nicht besonders gelungen) und sogar ein verwackeltes Video gedreht. Ist ech unglaublich! kann ich aber nicht anhängen.
Weiss einer was für eine Art Adler sich in Andalusien im Herbst rumtreibt?
Gruss
Jürgen

WA
20.11.2006, 11:14
....ja toll, da haben wir massig kontroverse Posts in Sachen GS vs Natur usw. und dann rammt ein Hirni einen Adler! Macht man so was?

Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis mit Greifvögeln aufzudrehen, die könnens eh besser, aber rammen! Das ist Wasser auf die Mühlen unserer Gegner, ich hätts so nicht geschrieben, wenigstens der Beschleuniger soll euch abfallen!

In meinem nächsten Leben bin ich Adler!
Gleitis, aufgepaßt!:eek:

Thermann
20.11.2006, 11:17
Wir haben gestern im Karvendel eine hübsche Acroeinlage von zwei Jungadlern gesehen.
Zunächst haben sie in der Thermik zusammen aufgedreht. Dann
haben sie sich an den Krallen verhakt und ein Downplane vorgeführt, bei dem sie
sich wie wild um die Hochachse gedreht haben. Ganz im Stil der Renegades!
Nach etwa 150m Höhenverlust haben sie losgelassen und sich wieder getrennt. Der
eine ist dann noch in weniger als 10m an unserem Rastplatz vorbeigeflogen um sich
den Applaus abzuholen.

Leider waren wir viel zu baff um die Kamera rauszuholen und dies zu knipsen.

Thermann.

frankmann
20.11.2006, 11:33
muss man das hier posten? das rammen hättest Du auch weglassen könne
Gruß
Frank

georgweb
20.11.2006, 11:58
@Thermann
Aah,
so wie die hier ?
http://www.pbase.com/sjbousson/the_steal
Aus dieser Serie der 'entscheidende Moment'
http://www.pbase.com/sjbousson/image/39365215

@jheitmann:
Deine Adler sahen wahrscheinlich so aus:
http://www.flickr.com/photos/anam1973/130061452/
http://www.photo.net/photodb/photo?photo_id=4939242
Das sind Geier ('buitres') und ich bin mir sicher, dass du solche gesehen hast und keine Adler, die Flügelform ist ja auch sehr ähnlich. Riesenviecher, aber harmlos, fliegen in Gruppen.

Naturschutz, da war doch was... http://www.dhv.de/typo/Luftige_Begegnungen.3108.0.html

Was mir fehlt, ist eine aktuelle Karte mit Schutzgebieten und Überflug-Empfehlungen. Bitte hier posten :)

Georg

Eagle 1
20.11.2006, 12:06
[QUOTE=georgwebDas sind Geier ('buitres') und ich bin mir sicher, dass du solche gesehen hast und keine Adler, die Flügelform ist ja auch sehr ähnlich. Riesenviecher, aber harmlos, fliegen in Gruppen.
[/QUOTE]

Wenns im Karwendel war glaub ich schon dass es Adler und keine Geier waren.
Bin viel im Karwendel unterwegs und hab da zwar schon jede Menge Adler aber noch keinen Geier - und schon gar nicht in Gruppen - gesehen. Ich kenn den Unterschied.

Gruss

jheitman
20.11.2006, 12:13
Ich war mir auch nicht sicher ob Adler oder Geier. Angeblich kommen beide dort vor. Ich hab noch ein Foto von untern, aber das ist auch nicht viel besser. Ist aber auch egal, war auf jeden Fall beeindruckend zu sehen...

Mops
20.11.2006, 12:23
Ich tippe auf Gänsegeier nach dem Bildern.

@jheitmann

hast Du ne Ahnung, warum der Spinner den Vogel gerammt hat? Sah das nach Absicht aus? Ziemliche Schweinerei finde ich sowas!

Gruß
Olli

jheitman
20.11.2006, 13:18
Das sah schwer nach Absicht aus. Ich glaube der wollte sehen wie nah er herankommen kann und der Geier hat ihn eben ganz nah rangelassen... wenn du mir ne PN schickst sende ich dir das Video...

FlachlandFliege
20.11.2006, 15:00
Ich bin ja nun wirklich ein Freund des freundlichen Umgangs, das gilt auch für Natur und Tiere. Aber trotzdem an alle, die da ablehnen, dass vom "Rammen eines Vogels mit einem Gleitschirm" die Rede ist im Forum:
Ist da nicht in allererster Linie Selbstüberschätzung offensichtlich?
Wenn demnächst ein Mensch erzählt, er sei einem Gepard hinterhergerannt und hätte den, mit Verlaub, ordentlich in den Hinter getreten, ist es dann vielleicht offensichtlicher, dass der Mensch das irgendwie nicht so ganz ohne das Zutun des Gepards über die Bühne gebracht hätte?
Also, das Anmahnen des Naturschutzes ernsthaft in allen Ehren.
Aber das wir es mit Adlern aufnehmen könnten.....
Wenn das was die machen, Fliegen ist, dann praktizieren wir eher langsames Fallen, oder?
Ich hoffe, ich treff ;-) auch mal welche!
Kommt heile rauf und runter!
Borris

Flydoc
20.11.2006, 15:10
Die zwei Greifvögel streiten um eine Beute ( hier: Fisch )
Vögel haben meist keine Zeit zum Spazierenfliegen , meist ist es Beutesuche...
...solange keiner behauptet es seien "Bartgeier" gewesen , gehts noch.
Diese seltensten Großgreife der Alpen sind alleine unterwegs und die absoluten Spitzenreiter
was Fliegen anbelangt. / 800 km in einem Rutsch sind nachgewiesen !! )
Bei Interesse: www.bartgeier.ch (http://www.bartgeier.ch)
Greez Flydoc

WA
20.11.2006, 15:26
Also Bartgeier, mir sagte man "Gänsegeier" Egal, so sahen sie jedenfalls aus, die ich mal vom Rangiswanger Horn aus gesehen habe und zwar 2 Stück über dem Ostertal.

Wenn man meint einen Adler zu sehen, der Kopf aber irgendwie zu lang, dann ists dieser prächtige Greif.

günzi
20.11.2006, 16:11
...
Vögel haben meist keine Zeit zum Spazierenfliegen , meist ist es Beutesuche...



Seh ich nicht ganz so.
Ich hatte schon das Vergnügen, bei stärkerem Wind 'nem Falken zuzusehen, der ziemlich eindeutig aus Spaß an der Freude mit dem Wind gespielt hat. Mal Höhe gemacht, sich gegen den Wind gestellt, im Tiefflug über den Boden etc. - war eher ausgelassenes Rumtollen. Hat Spaß (und Neid) gemacht, zuzusehen.

Krähen z.B. kann man auch manchmal beobachten, wie sie sich bei geeignetem Wind zusammenfinden um vollkommen ohne vordergründiges Ziel in der Luft rumzutollen.

Tiere haben oft einen ausgeprägten Bewegungsdrang, was ja auch Sinn macht - was wär denn z.B., wenn eine ansonsten faule Sau plötzlich nach längerer Pause um ihr Leben rennen sollte?
Und bei denen, die Fliegen können, äußert sich das eben auch in der Luft.

Ansonsten stimme ich aber auch Flachlandfliege zu. Ich denke nicht, daß ein Gleitschirm oder Drachen gut genug in der Luft unterwegs ist, daß er einen Vogel wirklich rammen könnte, wenn's dem nicht paßt. Viel treffender wär's warscheinlich, wenn man sagt, der Adler hat den Schirm auflaufen lassen.


Gruß,

G.

Straussen-Proto
20.11.2006, 17:48
das ist kein geier - es ist eine aufnahme eines geiers

Ma Schmi
20.11.2006, 18:17
Hier sieht man schön den deutlichen Unterschied zwischen einem Adler und einem Geier.
Die Schwanzspitze machts. Wei beim Mann :-)
http://www.waldwissen.net/themen/wald_wild/wildtiermanagement/wsl_gipeto_DE

Während Adler ziemlich häufig sind und vielfach beobachtet werden können, sind Bartgeier alias Lämmergeier sehr selten.
Vor Jahren wurde mal einer im Lechtal beobachtet, aber ich glaube seitdem nicht mehr im Nordalpenraum.
Es soll insgesamt nur ca. 100 in den gesamten Alpen geben.

Jürgen S.
20.11.2006, 18:58
... sind Bartgeier alias Lämmergeier sehr selten. Vor Jahren wurde mal einer im Lechtal beobachtet, aber ich glaube seitdem nicht mehr im Nordalpenraum.
Es soll insgesamt nur ca. 100 in den gesamten Alpen geben.

Hallo Markus,
Stimmt nicht ganz: Internationales Bartgeier Monitoring (http://www.wild.unizh.ch/bg/alpen.php?bi=0&bg=0&ya=5&la=d&th=news&st=1)
Gruss, Jürgen

miri
20.11.2006, 21:10
....ein gleitschirm soll einen Adler (...........Greifvogel) von hinten gerammt haben, absichtlich!!! ihr seid ja wirklich super drauf: woher kriegt man solche Drogen, ist ja lustig......

WA
20.11.2006, 21:36
@miri,

Hi, dein erster Beitrag, willkommen! Drogen? Naja, beim Fliegen? obwohl, bei manchen Posts könnts sein!

Frage Miri: Würdest du mir glauben, wenn ich dir erzähle, daß ich während meiner Fahrenszeit, OK, bisschen OT (aber um die Zeit), einem ausgewachsenem Wal in der Karibik auf den Schwanz gefahren wäre, wenn ich nicht vorher abgedreht wäre? Wir hatten dann einen Abstand von ca. einem Meter und ein großes Auge schaute mich an. Glaubs oder nicht, ist wahr und ich hab noch keine Drogen genommen!

Also den mit dem Adlgeier, den glaub ich!:p

Ma Schmi
20.11.2006, 21:39
Vielen Dank für den Hinweis Jürgen,

es sind also nach neuesten Angaben max. 123 Bartgeier im Alpenbereich unterwegs.
Seit 1986 wurden über 30'000 Sichtungen registriert, die meisten davon eher in den Zentralalpen.

jheitman
21.11.2006, 09:07
Also nach den vielen Hinweisen und etwas googeln bin ich der Meinung, dass es Bartgeier waren. Die halten sich wohl häufig in den Bergen Andalusiens und um Gibraltar herum auf. Für alle ungläubigen hab ich das Video bei youtube eingestellt: http://www.youtube.com/watch?v=zIgGs8iErEc
Dann könnt ihr selbst entscheiden, ob der Pilot aus Versehen auf den Geier aufgeflogen ist oder ob das Absicht war... Ist etwas wackelig und man muss es im Standbild durchklicken...
Juergen

miri
21.11.2006, 10:56
........... also meinen Eintrag mit den Drogen ist jetzt wohl ziemlich daneben... aber soooooooooo krass "gerammt" hat er den Vogel nun auch wieder nicht... ich meine ein Zug rammt zum Beispiel ein Auto..... ich würde mal sagen er hat ihn touchiert....

Pedro
21.11.2006, 13:51
@jheitman

Der Flugraum war vermutlich zu eng als dass der Pilot noch hätte ausweichen können ???

Eindeutig ein gewollter Zusammenstoss, dem Piloten gehört das Brevet weggenommen !

Ich fliege öfter mal in der Thermik mit den Geiern um die Wette und hatte noch nie einen Zusammenstoss, auch mit mehreren Geiern zusammen nicht.
Sollte wirklich mal etwas passiern, dann sind garantiert nicht die Geier schuld.
pedro

Lagaf
21.11.2006, 15:33
Als Hobby-Ornithologe und bekennender Natur- und Tierfreund hier meine Einschätzung. Die Aktion kann man wohl unter der Rubrik "Spaß mit Vögeln" einordnen. Das war ja kein Rammen sondern eine kleine Streicheleinheit.

Für Raben oder Krähen scheint eine Begegnung mit einem Greifvogel auch eine willkommene Abwechslung sein, die suchen nämlich ganz gerne mal den "Dogfight" mit einem solchen fliegenden Ungetüm. Mit dem Unterschied, dass sie wesentlich aggressiver und penetranter an den Flügelspitzen des Gegenspielers kleben, als es der Gleitschirmpilot im Video-Clip praktiziert hat.

Am Boden ist dafür der Geier der Chef... wenn der neben einem Kadaver einlandet, haben sich erstmal die meist wesentlich zahlreicheren Kleinvögel zu verkrümeln. ;) Da reicht es dann meist, einmal die imposante Spannweite zu präsentieren :) Kommt ein zweiter Geier dazu, dann gibt es auch selten Streit, sondern man arrangiert sich und fröhnt gemeinsam dem Leichenschmaus.. *mjam mjam lecker* :eek: :p

Airos Parazotti
21.11.2006, 16:59
Kerim !!
You made my day...
La Palma: 31 Grad !
Wasser: 23 Grad

Ätsch >> Airos

Rainer
21.11.2006, 17:02
Hi Kerim,

deine Beiträge und speziell deine Videos gefallen mir immer besser.
Wenn ich nicht schon (und auch noch recht gut) verheiratet wäre:
Du wärst in der engsten Auswahl !

Rainer

WA
21.11.2006, 17:24
ich sag nur: "ich ramm die sau!" federvieh? immer feste druff!

also den hier schnall ich nicht, gestern schon nicht, aber wenn ich Post 39 lese, einsame Spitze, dann frage ich mich jetzt, meinst du den Piloten der gerammt werden sollte? Wenn ja, bin ich auf deiner Länge.

Konnte jetzt erstmalig deine Filme sehen, im Geschäft gehts nicht, also, ich muß sagen, naja, Heiraten tät dich nicht, aber kennenlernen schon, würd mich
freuen.:)

Anerkennung in schärfster Form!:D

Ma Schmi
21.11.2006, 19:37
Meine Fresse!
Fliegen schlagt Ihr tot ohne mit der Wimper zu zucken,
aber einen Geier zu berühren ist ein Sakrileg.

Wenn ich je einen Vogel gesehen habe der sich offensichtlich nichts um
Gleitschirme geschissen hat, dann dieser.

Pedro
25.11.2006, 21:31
Echte Flugfreunde auf die man sich wirklich verlassen kann.