PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die (Gurtzeug)bastler - Gurtkürzung



pipo
20.03.2004, 20:35
Ich habe eine Frage an die Bastler unter euch.
Und zwar möchte ich mein Gurtzeug so modifizieren, daß ich die Sitzbrettneigung verstellen kann - mir ist´s gerade bei sehr aufrechter Sitzposition etwas zu flach.
Dabei sollte folgendes (nach Wichtigkeit gereiht) gewährleistet sein:
1.) Die tragenden- und somit sicherheitsrelevanten Teile(Gurte) des Gurtzeuges möchte ich nicht durch eine Eigenkonstruktion ersetzen.
Für den Fall daß meine Konstrukion etwa reißt, sollte die Gurtzeuggeometrie einfach wieder im Originalzustand, o.ä. sein.
2.) Die gewählte Einstellung soll halten - ich will keine Verstellösung, die ich nach jedem Kreisrichtungswechsel nachziehen muß.
3.) Trotzdem sollte die Verstellerei natürlich so einfach wie möglich funktionieren.
4.) Sollte sich 1.) - 3.) nicht vereinbaren lassen, so wäre auch eine Verstellung, die nur am Boden funktioniert, auch in Ordnung.

Eine völlig fixe Einstellung wäre zwar wohl auch besser als die aktuelle.
Ich brauche aber zumindest ein paar Flüge, um die optimale Einstellung zu finden - und da jedes Mal umnähen ist ein Krampf, deshalb sollt´s zumindest am Boden verstellbar sein.
Das im-Zimmer-am-Karabiner-aufhängen fühlt sich leider doch immer ein bissl anders an, als das wirkliche Fliegen, mit turbulenzbedingtem Wackeln, Gewichtverlagern, usw.

Ich habe mir schon ein bissl was dazu überlegt, bin aber interessiert, ob jemand von euch vielleicht aus Erfahrung eine besonders schlaue Lösung kennt.

Der Gurt, der längenverstellbar sein sollte, ist im unteren Bild grün markiert.
Im Moment ist die Länge überhaupt nicht veränderbar.

Danke für eure Tipps

pipo

jo_paravogel
20.03.2004, 21:39
Hi Pipo,

bevor andere sich hier einmischen wollen, die Dir zurufen, mach´s nicht, weil dann erlischt ja das GÜTESIEGEL, sag ich Dir, wie ich es gemacht habe.
Hab mal ein Winner-Gurtzeug geflogen (hab´s aber aus anderen Gründen zum Teufel gejagt, als im allseits bekannten Thread diskutiert - es war mir schlußendlich einfach zu steif, zu behäbig), das ich in einer Weise bearbeitet habe, die Dir sicher weiterhilft. Das Winner hat eine verdammt hohe Hauptaufhängung, die ich dann um ca. 5cm verkürzt habe - ohne Nähmaschine. Dein Verkürzungsobjekt ist zwar nicht die Hauptaufhängung (obwohl, wenn ich mir das Bild genau ansehe, könnt´s auch eben jene sein?), aber auf Dein Vorhaben direkt übertragbar. Alles, was Du dazu brauchst, sind zwei Schlitzplatten aus Metall (wie im Gurtzeugbau verwendet, vorzugsweise in der Breite des Gurtbandes); zwei Rundhölzer, die so lang sind, wie das Gurtband breit (Durchmesser entsprechend wie sehr Du verkürzen willst) und ein bißchen "gscheites" Klebeband.
Die Vorgehensweise ist folgende: Gurtband an einer Stelle "doppelt nehmen" und durch den Schlitz in der Metallplatte stecken. Gurt weit genug durchschieben, daß sich hinter der Platte ein "Ring" ergibt. In diesen schiebst Du dann das entsprechende Rundholz ein. Gurtband so weit wie möglich wieder straffen und Klebeband drumrum. Füg die Schlitzplatte am Besten ganz unten am Gurt ein, dann kannst Du sie sogar noch hinterm Neopren "verstecken".
Damit hast Du eine bedingt variable Konstruktion, die auch selbst die wildesten Manöver übersteht.
Ich hoffe, Du konntest meiner Anleitung folgen.

Wenn ich´s richtig weiß, dann bist Du doch aus dem Raum Innsbruck. Komm doch morgen an den Elfer ins Stubai zum Fliegen (wo man auch heute super fliegen konnte)!
Ich hab sogar noch alle "Zutaten", die Du dazu brauchst - die kannst Du gerne haben!!


Grüße aus dem Stubai - Jo

jo_paravogel
20.03.2004, 21:55
nochmals Gurtverkürzung

mir ist gerade noch eine Lösung eingefallen, die zwar einen geringen Nähaufwand erfordert, den tragenden Hauptgurt unversehrt läßt - und dennoch wirklich verstellbar ist!
Entsprechendes Material hab ich, starke Nähmaschine auch.
Die Methode zu erklären ist ein bißchen kompliziert - komm doch einfach mal vorbei...
Oder schreib mir eine Mail.

pipo
20.03.2004, 21:56
Hi Jo,

danke für deinen Tipp - meistens sind die einfachsten Lösungen die besten!!
Ich hätte schon die kompiziertesten Mechanismen ausgetüftelt. :D
Ich werd´s auf alle Fälle so versuchen!

Danke auch für deine Angebot bezüglich Elfer!
Ich bin zwar eigentlich aus dem Raum Innsbruck (Thaur, wenn dir das was sagt, zwischen Ibk & Hall auf der Inntalnordseite), studiere aber in Graz, wo ich im Moment bin.

In Thaur habe ich direkt hinter´m Haus Landepltz. und Hausberg, deswegen zieht´s mich nicht so in´s Stubai, obwohl´s ein super schönes Fluggebiet ist.

Also, danke noch mal!

grüße pipo

EDIT:
...zu deinem zweiten Posting:
Also ich werd´s einmal mit deiner ersten Variante versuchen - ich glaube eigentlich nicht, daß ich die Verstellung im Flug wirklich brauche.
Und die Verstellung am Boden zum perfekten Anpassen ist ja mittels verschiedener Durchmesser einfach realisierbar!

Ich nehme an, du kommst aus dem Stubai, oder?

jo_paravogel
20.03.2004, 22:02
ja, wo kann man denn am Stadtrand von Graz landen, geschweige denn starten??
Ich kenn nur den Schöckel (war selber nie dort, leider...) - und der liegt ja nun nicht wirklich im Stadtzentrum...

Wenn Du´s ausprobiert hast, dann geb mal Bericht ab!


Grüße, Jo

pipo
20.03.2004, 23:39
hi Jo,

bei meiner Hauslandewiese habe ich von Thaur/Tirol gesprochen, hab das super mißverständlich formuliert!
In Graz ist der Schöckl wirklich der nächste Flugberg, und man muß recht weit außerhalb der Stadt, vom Schöckl kommend, landen, um nicht in die CTR zu fliegen.
Unter anderem deshalb mache ich einen Großteil meiner Flüge in Tirol.

Als Stubaier brauchst du´s übrigens nicht zu bedauern, daß du noch nie am Schöckel fliegen warst.:D

pipo

pipo
24.03.2004, 18:57
ich hab gerade den Gurt in etwa so verkürzt wie du das vorgeschlagen hast, und es haut, wie erwartet, bestens hin.
Ich habe eine Platte mit zwei Schlitzen, wodurch ich drei Rundstäbe verwenden kann, was das Verstellen einfach macht, ohne im Baumarkt, Rundhölzer in allen verfügbaren Durchmessern zu kaufen. ;)

Danke noch mal für den feinen Tipp!!

anbei ein Bild von "meiner" Thaurer Landewiese (roter Pfeil), nach dem ich dich da verwirrt habe. ;)
50m weiter nördlich wohne ich (grüner Pfeil).

Das Bild stammt von Hexogen (aufgenommen vom "Startplatz" auf der Thaurer Alm) - ich hoffe er hat nix gegen meine Bearbeitung und Verwendung!

grüße pipo