PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorsicht mit fremden Contents auf Euren Webseiten



MH
23.03.2004, 17:23
Nach dem wir das Thema kürzlich in unserem Verein schmerzvoll erfahren mussten:

Man sollte sehr vorsichtig sein, welche Contents man auf Vereinsseiten oder anderweitigen Internetauftritten anbietet. In unserem Fall war es die Strassenkarte eines Stadtplandienstes, die bislang kostenfrei verlinkt werden durfte.
Kürzlich kam dann ohne Vorwarnung die Abmahnung, dieser Service wäre seit kurzem nicht mehr kostenfrei. Der Firmeninhaber hatte seinen Laden "verkauft" (vermutlich an sich selbst) und fordert jetzt - ganz legal - einen stattlichen Eurobetrag an Nutzungskosten nebst Anwaltsgebühr ein. Dagegen vorgehen kann man so gut wie nicht, selbst wenn man über die Änderung der Bestimmungen nicht informiert wurde (wäre unsere Pflicht gewesen sich auf dem Laufenden zu halten).

Die Masche ist wohl relativ gängig, wurde auch schon in Vor-Internet-Zeiten in verschiedenster Art und Weise praktiziert.

Daher der Hinweis:
Überprüft Eure Inhalte und verzichtet - wo möglich - auf scheinbar kostenlose Fremdservices. Kann ziemlich ins Auge gehen.

Markus.
http://www.borntoglide.de

windclimber
23.03.2004, 17:37
auch windclimber.de erging es ähnlich wie es Markus schon angemerkt hatte. Nur bei uns war es ein Betreiber einer Webcam. Auch er forderte einen erheblichen Eurobetrag. Also wenn Content auf Euren Seiten angeboten werden soll holt euch vorher eine Einwilligung (schriftlich) ein - so bleibt man vor einer bösen Überraschung verschont. Allerdings ist mit dem gerichtlichen Urteil zu "Deep Links" ein wenig Entspannung eingetreten. siehe z.B. http://www.netzeitung.de/internet/248242.html hier traf es vor einiger Zeit eine meiner Lieblingsseiten ;-(

viele Grüsse
Mathias

------------------------------------------------------
www.windclimber.de - Element Paragliding
------------------------------------------------------