- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

aus 50m GND aufgedreht im dust devil

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    aus 50m GND aufgedreht im dust devil

    Natürlich würde ich mich schwer davor hüten, in niedriger Höhe bewußt in einen Dusty zu fliegen. Jedenfalls hatte ich meinen Streckenflug (am Freitag bei der German Open HG in Altes Lager) schon abgehakt und den Reißverschluß zur Außenlandung gezogen. In gut 100m Höhe flog ich noch mit dem Wind eine Baumreihe entlang, um dann kehrt zu machen und den Endanflug gegen den Wind zu fliegen. Vorher hatte ich längere Zeit stärkeres Sinken gehabt. Hier rappelte es an der Baumreihe aber gewaltig. Bei der Kehrtwende hob es mich dann ziemlich heraus und ich beschloß, dort noch einen Kreis zu machen, weil ich sonst zu hoch war, um vor dem Dorf am Feldende sicher runter zu kommen. Der Kreis war alles andere als rund und runter kam ich nicht, also noch einen Kreis und noch einen. Etwa 50m über Grund hatte ich plötzlich konstant Steigen, wenngleich es tüchtig schüttelte. Es gelang mir, die Ablösung zu zentrieren und gewann wieder Höhe. Ab etwa 200m wurden die Steigwerte beachtlich und ich zog den Reißverschluß vom Gurtzeug wieder zu. Das Feld unter mir war bebaut und grün, das benachbarte geeggter Ackerboden. Als mich der Wind darüber versetzte, erzeugte die Ablösung einen bildschönen Dusty, der mich kurze Zeit später mit Staub versorgte und mit weiteren 1000 Höhenmetern, so daß ich den Flugplatz in Altes Lager doch noch erreichen konnte.
    Jörg Bajewski hat ein paar hundert Meter über mir den gleichen Bart genutzt und sich kringelig gelacht über meine Kapriolen. Glücklicherweise hatte er den Fotoapparat zur Hand und ein paar Fotos von mir und dem Dusty geschossen sowie ein Video gemacht.
    Das Barogramm wurde mit GPSVAR ausgewertet, der dunkle Bereich im unteren Teil gibt das Geländeprofil wieder.
    Ich möchte hierbei betonen, daß ich eher instinktiv gehandelt und dabei großes Glück gehabt habe. Einem Dusty sollte man stets aus dem Weg gehen, wenn man nicht komfortable Höhe hat und sein Gerät sicher im Griff.
    Beste Grüße
    Konrad
    Angehängte Dateien

    #2
    AW: aus 50m GND aufgedreht im dust devil

    Geil ... super so was ist doch mal was ... will auch haben ... neid

    Also Gratulation zu der „50 Meter wieder ausgrab“ Aktion!

    Ciao Thommy
    aktuell: Gleitschirm-, Motorschirmflieger, UL-dreiachser und Motorflug ... auf der Suche nach elektrischem Antrieb für Motorschirm ...
    __________________________________________________________________________________________________________________
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. ...
    Albert Einstein (* 14. März​ 1879​; † 18. April​ 1955​)

    Kommentar


      #3
      AW: aus 50m GND aufgedreht im dust devil

      Hallo,

      einen ähnlichen "Thermikeinstieg" habe ich vor Jahren auch einmal in Pfeffelbach erlebt. Im Queranflug zur Landung hatte ich starkes Steigen und sogar nicht bockig und unangenehm. Also habe ich den Queranflug verlängert und hatte immer noch Steigen und schwupps war ich mit einer weiteren Schleife wieder auf 80 m über Grund. Da es gefahrlos und wirklich nicht ruppig war, habe ich dann eingedreht. Der Bart war gut und es ging mit 2-3 m/s hoch. Plötzlich sah ich unter mir auch so einen schmutzigen Wirbel, der sich mit dem Wind über das braune, trockene Feld bewegte. Ich kreiste einfach weiter ... und der Devil begeleitete mich - ähm ich ihn - bis zu einer Abrisskante an der Autobahn. Dann verlor ich das Steigen. Ich vermute mal, weil die Bäume und Sträucher dort die Thermik/den Dusty "aufgelöst" haben.

      Aber geil war den Ausblick von oben auf diesen kleinen Dusty. Ein tolles Erlebnis.

      Grüße
      Jörg
      www.dfc-saar.de

      Kommentar


        #4
        AW: aus 50m GND aufgedreht im dust devil

        Bei mir ists meistens anders rum. . noch 100 Meter hoch sehe ich einen Bussard aus dem Wald unter mir starten und einkreisen. Als ich dort war fing er an zu flattern und ich glaube er lachte auch... 1 Minute später fing ich an einzupacken.

        Kommentar


          #5
          AW: aus 50m GND aufgedreht im dust devil

          Kann man sich das Video oder mehr Bilder irgendwo anschauen?

          Kommentar

          Lädt...
          X