- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

    Servus Wolfi

    Naja, wenn ich auf einen Startplatz komme und einem Kollegen zurufe, dass eine Kuh im Anmarsch - naja dann rechne ich damit, dass dieser mit der Situation umgehen kann. Einen anderen um Hilfe bitten und wenns dann nicht klappt - um Schadenersatz bitten - auch nicht die feine Art, oder?

    Stell dir mal die Geschichte so vor: Der hilfsbereite Kollege verscheucht die Kuh, just kommt eine Wandererfamilie ums Eck und das Viech trampelt auf das 3Jährige...

    So ist das Leben - Himmelberührer zeigt mir wieder ganz deutlich, wie verwöhnt wir Europäer sind. Woanders kämpfen genauso liebenswerte Leute ums nackte Überleben.


    PS: Ich muss zugeben, dass ich auch früher zur Hilfe geeilt wäre. Allerdings seit heute ganz neue Aspekte in meine Hilfestellungen einfließen werden. Kann mir grad den Schweiß von der Stirn wischen, bin ich noch keinem Himmelberührer begegnet bzw. ging das Viecher vertreiben noch nie schief...
    Zuletzt geändert von Markus R; 29.07.2012, 12:43.
    Gruß Markus

    Kommentar


      #47
      AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

      Zitat von wolfgang62
      Ich moechte mal eure Reaktionen sehen wenn euch ein Kollege so "hilfsbereit" zur Seite stehen wuerde.
      Wenn Du vom Negativen ausgehst, kannst Du nur vom Positiven überrascht werden!

      ihl piti
      www.flytours.ch

      Kommentar


        #48
        AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

        Nachsatz von mir:

        Bitte grundsätzlich Kühe nur so vertreiben, dass diese möglichst nicht gestresst werden. In erster Linie starten wir auf eben deren Weiden. Ich verdanke so manchen privaten Startplatz dem Vorschußvertrauen des Bauern (Bäuerin).
        Gruß Markus

        Kommentar


          #49
          AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

          Da betreibt man Jahre lang Aufklärarbeit (2 Beispiele anbei) und knüpft Friedensverträge (deshalb habt Ihr alle so selten Probleme) und dann sowas,...unerhört :-)Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: waiting1.jpg
Ansichten: 1
Größe: 49,7 KB
ID: 813657Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: kuh2.jpg
Ansichten: 2
Größe: 77,2 KB
ID: 813658
          --------------------
          www.bbq-team.de
          --------------------

          Kommentar


            #50
            AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

            Zitat von Christian Beitrag anzeigen
            Da betreibt man Jahre lang Aufklärarbeit (2 Beispiele anbei) und knüpft Friedensverträge (deshalb habt Ihr alle so selten Probleme) und dann sowas,...unerhört :-)[ATTACH=CONFIG]18819[/A TTACH][ATTACH=CONFIG]18820[/A TTACH]
            Tierquäler!

            Und fürs Rodeo dürfen die Kühe nicht schlafen.

            Kommentar


              #51
              AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

              ist das der Dank jahrelanger Arbeit????

              Welch Undank :-)
              --------------------
              www.bbq-team.de
              --------------------

              Kommentar


                #52
                AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                Es schifft draußen, meine Fotos sind sortiert, da möcht ich auch noch was sagen dürfen:

                Günter, ich bin sprachlos - (fast jedenfalls)

                Zunächst hatte ich mal genau auf diesem Spießer schon übernachtet, mit 5 Schumpen (noch keine milchgebende Kühe) um mich herum.

                Wir waren 4 Modellflieger, damals übernachteten wir öfters auf den Allgäuer Bückel. So und wenn jetzt einer dieser Schumpe mich angeknabbert hätte, immerhin hat mich sein Fliegenverscheuchen mit einer deftigen Kuhglocke am Hals den halben Nachtschlaf gekostet, hätte ich nach Deiner Lesart meinen Allgäuer Guide verklagen müssen - Wegen unterlassener Hilfeleistung oder was? Vielleicht wegen Sado, da er mich da hienauf geführt hat!

                Du kannst doch nicht erwarten, daß ein anderer Pilot Dir rechtsverbindlich bei deinen Startvorbereitungen helfen muß. Nicht einmal wenn die Kuh/Schumpen dich angegriffen hätte, muß er seine eigene Gesundheit riskieren.

                Du alleine bist verantwortlich, die Kuh wohnt da oben, sie hat Hausrecht und außerdem steht unsere Intelligenz über der Kuh odrr?

                Was nun den einsilbigen, ev. missmutigen Allgäuer betrifft. Vielleicht hat er festgestellt, daß die Kuh schöner als sein Madel ist...Ist nen Witz, damit man weiß wenn man im Allgäu ist.

                Überhaupt, Bayerischer Allgäuer vs. Württembergischem Allgäuer - Ja da liegen Welten dazwischen. Die Landschaft formt den Menschen. Eine Rheinische Frohnatur unterscheidet sich deutlich von einem Nordfriesischem Wattenbewohner und jetzt noch die zweigeteilten Allgäuer - Ja Mei!

                Stecks weg Günther als schlechte Erfahrung und eigene Schusseligkeit.

                Das gleiche passierte meinem Bekannten auf der Niedere. Schirm von der Kuh zertreten, aber Dank Nova gab´s Ersatz!

                Als nächstes zeigen wir die Älpler an, denn bei den vielen Kuhfladen besteht ja Rutschgefahr!

                MeioMai!
                Grüßle,
                Wolfgang http://www.dgf-fn.de/

                Kommentar


                  #53
                  AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                  Zitat von Christian Beitrag anzeigen
                  ist das der Dank jahrelanger Arbeit????

                  Welch Undank :-)
                  Wenn die Kühe nach dem einreiten noch als Starthelfer fungieren konnten, bin ich stolz auf Dich!!
                  Zuletzt geändert von mondieu; 29.07.2012, 13:16. Grund: Tippfehler

                  Kommentar


                    #54
                    AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                    Zitat von WA Beitrag anzeigen
                    ,,,die Kuh wohnt da oben, sie hat Hausrecht
                    So gesehen muss der Gunter froh sein, wenn die Kuh nicht ihn anzeigt wg. Hausfriedensbruch o.ä.

                    Nein ernsthaft: Der "Kollege" hat sich viel. nicht gerade vorbildlich verhalten, aber wegen der Sache so ein Fass aufzumachen, omg

                    Trotzdem ganz witzig zu lesen, der Thread. Bin gespannt was da noch so alles kommt

                    Kommentar


                      #55
                      AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                      @WA:

                      Ich werde in Zukunft versuchen, mich von den Allgäuer Rindviechern fernzuhalten.
                      Vielleicht sieht man sich mal wieder in Andelsbuch.

                      Gruß Günter

                      Kommentar


                        #56
                        AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                        So ärgerlich das alles sein mag, nur Deine Reaktion solltest Du nochmal überdenken, evtl. nochmal eine Nacht darüber schlafen


                        Mich würde mal interessieren was Du machst wenn dich am Start eine Ablösung auf´s Kreuz legt.
                        Strafanzeige erstellen weil Dich keiner der anwesenden Piloten gewarnt hat ?

                        Bitte nicht immer die Schuld bei anderen suchen.

                        schönen Sonntag

                        Kommentar


                          #57
                          AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                          Zitat von mondieu Beitrag anzeigen
                          Wenn die Kühe nach dem einreiten noch als Starthelfer fungieren konnten, bin ich stolz auf Dich!!

                          wie gesagt purer Undank. Da reicht man den kleinen Finder und Ihr wollt gleich die ganze Hand :-)

                          Ich werde das dann wohl in Zukunft lassen, dann seht Ihr was Ihr davon haben werded :-)


                          Christian
                          --------------------
                          www.bbq-team.de
                          --------------------

                          Kommentar


                            #58
                            AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                            Hi Himmelberührer,

                            hab auch schon einen "Kuhzwischenfall" hinter mir. Mein Schirm war danach in 2 Teile zerstückelt. Hat ca. 300€
                            gekostet, die Reparatur. Der Schirm ging danach wieder wie vorher. Hab's als Lehrgeld verbucht, das solltest Du
                            auch. Alles andere (Klagen, etc.) ist - mit Verlaub - Schwachsinn, sorry. Wenn wir Gleitschirmflieger unangenehm
                            mit einer Kuh aneinander geraten sind immer wir Schuld, das solltest Du Dir merken. Wir befinden uns auf derem
                            Terrain!

                            Gruß,

                            Sommerflieger

                            Kommentar


                              #59
                              AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                              @Blue"s"ky:

                              Das nächste Mal wenn ich einem in meiner Nähe helfen könnte, bleibe ich einfach sitzen.
                              Und wenn mich dann jemand fragt warum:

                              Ich habe nichts gesehen, gehört, bin zu blöd, habe mir gestern die Birne zugeschüttet usw.

                              Gruß Günter

                              Kommentar


                                #60
                                AW: Kuh-Zwischenfall am Startplatz Spießer bei Hindelang => Strafanzeige ?

                                ich denke hier liegen einige Besserwisser über die rechtliche Lage nicht bescheid. Denn Himmelsstürmer kann ganz klar Strafanzeige stellen. In einem anderen Thread kann man nachlesen. --> http://www.gleitschirmdrachenforum.d...fall-am-Kandel. Der Hersteller und das Material ist Schuld. Ich denke als erstes und sofort sollte eine Nachricht an Karl Slezak raus gehen und die Lage noch einmal genau schildern, damit eine sofortige Sicherheitsmeldung rausgeben kann und ander Piloten gewarnt sind.

                                Jetzt ist auch der Hersteller gefragt. Um welchen Hersteller handelt es sich denn. Ich denke hier muss sofort nachgearbeitet werden. Leinen die sich nicht zu schnell um die Beine von Vierbeinern verhängen und natürlich muss man etwas an der Tuchfarbe tun. Vielleicht Stoffe einbringen, die Hornochsen usw. vom Schirm fern halten sollten. Auch im Handbuch sollte eine Mitteilung stehen, damit Piloten Wiesen mit Hornochsen und anderen Rindviechern meiden können. Am besten du schreibst hier auch gleich welche Marke, damit wir sofort den Hersteller boykottieren können. Ich finde das nämlich eine Frechheit, dass der Hersteller so wenig Wert auf die Sicherheit seiner Kunden legt. Was da hätte noch alles passieren können, wenn da so ein Jungbulle seine Wiese hoch kommt.

                                Also ich hätte auch erst mal keine Hilfleistung gegeben und vielleicht war der Pilot der keine Hilfeleistung gegeben hat ebenfalls Erfahren mit Kühen. Manchmal reicht erst mal abwarten was hat die Kuh vor. Wenn sie von unten kam, kommt sie ja auf einen zu. Von hinten ist es vielleicht etwas schwieriger für den Piloten etwas zu tun. Aber wenn sie von vorn oder der Seite kommt, reicht mal ein kurzer Schrei und eine hektische stampfende hektische Bewegung Richtung Ochsen und das Tier wird Vorsicht walten lassen. Wenn die Neugier doch mal größer wird, dann das gleiche noch einmal. Fertig. Schrim mal kurz aufziehen und wieder fallen lassen. Das Tier ist beeindruckt und wird das Weite suchen oder gespannt zuschauen. Selbst Schuld wenn man wartet bis das Getier erst mal zwischen Pilot und Kappe ist. Hier hätte ich als Starthelfer auch nix mehr getan, weil die Situation so passieren kann wie es dann auch passiert ist.
                                Man sollte hier nicht vergessen! Auch der Ochse war mal ein Kalb.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X