- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

    Zitat von Heiko
    Mitlesen wird er wohl sicherlich - man, muss das in den Fingern brennen!
    Hi hi das trifts auf den Kopf!

    ...ich warte auch schon......
    Übrigens habe ich nun das 1 T-shirt fertig. Foto folgt heute abend noch ......

    Hier in Seeg gehen grade die ersten Böhenwalzen durch und es Knurt schon wie sau ...

    .. der mark ...

    Kommentar


      AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

      Dieser Beitrag wurde von tuchflieger gelöscht. Grund: Der Wille war wohl zu Gut...


      Tia, auch eine Art von Diskusion......

      Gruss Geri

      Kommentar


        AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

        Das Foto gibts auf Wunsch als pn!

        T-Shritbestellungen oder die Datei zum selber ausdrucken per PN!


        Viel Spass .....
        Zuletzt geändert von jerrythewebmaster; 12.07.2006, 20:31.

        Kommentar


          AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

          Zitat von jerrythewebmaster
          Hi hi das trifts auf den Kopf!

          ...ich warte auch schon......
          Übrigens habe ich nun das 1 T-shirt fertig. Foto folgt heute abend noch ......

          Hier in Seeg gehen grade die ersten Böhenwalzen durch und es Knurt schon wie sau ...

          .. der mark ...
          Hey Jerrythewebmaster!

          Will ich sehen...!! ...vielleicht wäre eine komplette fashion-line ne idee!!

          gruß

          Kommentar


            AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

            ok!jetzt mach ich mal den "last-post"-Idioten!!

            Liebe grüße an Jürgen...we miss ya!!

            Kommentar


              AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

              ok!jetzt mach ich mal den "last-post"-Idioten!!

              .... nu immer noch nix neues ??????
              Scheint echt dem Forum abgeschworen zu haben .....

              .. der Mark

              Kommentar


                AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                die Schyzer hamsn eingeknastet

                Kommentar


                  AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                  .... ja und was hatter gemacht? Es "U" gradgebogen?
                  Grüßle,
                  Wolfgang http://www.dgf-fn.de/

                  Kommentar


                    AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                    Über 140 Beiträge, aber soweit ich sehe, ist das entscheidende nicht dabei: Das Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung zählt zu den allgemeinen Menschenrechten und die sind auch vom DHV usw. nicht aufhebbar, wie das in einigen Beiträgen offenbar gefordert wird, (und vom Admin bisher zurückgewiesen wird).

                    Auch eine rückwirkende Verletzung dieses Grundrechtes wird gefordert, was zusätzlich den Vertrauensschutz verletzt, ebenfalls ein Grundrecht.

                    Vermutlich ist uns dabei gar nicht bewusst, dass wir ein Grundrecht ausüben, nämlich das auf informationelle Selbstbestimmung. Es ist gerade so, wie wenn wir atmen, essen und trinken, ohne dass wir überhaupt daran denken, dass wir dabei eigentlich unser Grundrecht auf Leben in Anspruch nehmen.

                    Dieser Thread zeigt überdeutlich, dass selbst Leute, die normalerweise ganz vernünftige Ansichten vertreten, hier zumindest mit den Werten unserer Demokratie auf Kriegsfuß stehen.

                    Schon die Überschrift „AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ... „ ist eine Diffamierung, die offensichtlich an die Andersdenkenden gerichtet ist.
                    Was denken die Andersdenkenden? Nicht nur für mich ist es offensichtlich, dass derjenige, der eine andere Meinung vertritt als diejenigen, die in den Fluggebieten und Vereinen das große Wort führen, mit Attacken gegen seine Person sicher rechnen kann.

                    Er kann dann z.B. das „in Ruhe seinen Vorflug-Check machen“ vergessen, da wie hier im Forum er mit dem Prinzip „zuerst den Mann und dann den Ball“ rechnen muss.

                    Die Forderung nach Aufhebung der Anonymität hat ja nur den Sinn, sich nicht mit der zur Debatte stehenden Sache zu beschäftigen, (oder die Meinung dazu anzugreifen oder zu widerlegen), sondern mit der Person, die eine bestimmte (nicht genehme) Ansicht vertritt, (um statt dessen diese Person anzugreifen).

                    Deshalb ist ja gerade die Anonymität ein Grundrecht.

                    Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung gibt, wie sein Name unschwer verrät, jedem das Recht, grundsätzlich selbst zu entscheiden, welche Informationen er über sich selbst preisgibt. Dies schließt selbstverständlich das Recht ein, auch gar nichts von sich preisgeben zu wollen. Solange nicht ein staatliches Eingriffsgesetz oder die Rechte anderer entgegenstehen, kann jeder Mensch sein Recht auf informationelle Selbstbestimmung in der Form ausüben, dass er nicht namentlich, eben anonym, auftritt. Wer hätte gedacht, dass unsere Freiheit eines Tages so in Gefahr kommen würde, dass es ratsam erscheint, auf solchen Selbstverständlichkeiten wie dem Recht auf Anonymität ausdrücklich zu bestehen, bevor auch dieses Grundrecht soweit ausgehöhlt ist, dass nicht mehr viel Substanz bleibt. Die Informationsgesellschaft beruht auf genialen technischen Erfindungen, aber sie zwingt auch dazu, vermeintlich selbstverständliche Rechte neu zu begründen und zu festigen, deren Verlust die schönsten Errungenschaften der Informationstechnik nicht aufwiegen könnten.

                    Das DHV-Forum ist nun mal kein rechtsfreier Raum zur freien Verfügung einiger, von mir aus ruhig nach ihrem eigenem Selbstverständnis wohlmeinenden, Flieger.

                    C

                    Kommentar


                      AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                      An welcher Blume hast Du den geschnüffelt? Ist Dir das Wort zum Sonntag nicht bekommen oder hat Dich Deine Liebste verlassen?

                      Meine Güte! Hier ging es eigentlich um einen Vollid***en, der durch seine permanenten "geistigen" Ergüsse das Forumsklima unerträglich belastet hat. Hier soll diskutiert werden - auch über das mögliche Vorgehen gegen solche Personen. Das ist ein "Forumsgrundrecht"!

                      Haben wir hier jemanden Hingerichtet, oder was? Ist ja unglaublich, auf welche Ideen manche schon in den frühen Morgenstunden kommen...

                      CU UP!

                      Heiko.


                      ... aber belustigend war es auf jeden Fall...

                      Kommentar


                        AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                        Zitat von Heiko
                        Haben wir hier jemanden Hingerichtet, oder was? Ist ja unglaublich, auf welche Ideen manche schon in den frühen Morgenstunden kommen...
                        Lass gut sein, ab und zu bricht der Troll bei ihm durch und er schreibt mal wieder ein paar Zeilen aus seinem vor 40 Jahren zum Abi verliehen Grundgesetz ab...
                        ... so isser halt.. er will nur spielen...

                        -Klaus
                        skyfool.de / PARAGLIDING, PARAMOTORING AND MORE

                        Kommentar


                          AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                          Zitat von Heiko
                          ... aber belustigend war es auf jeden Fall........
                          Na gut, so kann man es auch sehen.
                          Der Volksmund sagt, halbe Wahrheiten sind ganze Lügen.....

                          Für einige:




                          Morgenröthe



                          Gedanken über die moralischen Vorurtheile.

                          Buch 2

                          103

                          Es giebt zwei Arten von Leugnern der Sittlichkeit.— “Die Sittlichkeit leugnen”—das kann einmal heissen: leugnen, dass die sittlichen Motive, welche die Menschen angeben, wirklich sie zu ihren Handlungen getrieben haben,—es ist also die Behauptung, dass die Sittlichkeit in Worten bestehe und zur groben und feinen Betrügerei (namentlich Selbstbetrügerei) der Menschen gehöre, und vielleicht gerade bei den durch Tugend Berühmtesten am meisten. Sodann kann es heissen: leugnen, dass die sittlichen Urtheile auf Wahrheiten beruhen. Hier wird zugegeben, dass sie Motive des Handelns wirklich sind, dass aber auf diese Weise Irrthümer, als Grund alles sittlichen Urtheilens, die Menschen zu ihren moralischen Handlungen treiben. Diess ist mein Gesichtspunct: doch möchte ich am wenigsten verkennen, dass in sehr vielen Fällen ein feines Misstrauen nach Art des ersten Gesichtspunctes, also im Geiste des La Rochefoucauld, auch im Rechte und jedenfalls vom höchsten allgemeinen Nutzen ist.— Ich leugne also die Sittlichkeit wie ich die Alchymie leugne, das heisst, ich leugne ihre Voraussetzungen: nicht aber, dass es Alchymisten gegeben hat, welche an diese Voraussetzungen glaubten und auf sie hin handelten.— Ich leugne auch die Unsittlichkeit: nicht, dass zahllose Menschen sich unsittlich fühlen, sondern dass es einen Grund in der Wahrheit giebt, sich so zu fühlen. Ich leugne nicht, wie sich von selber versteht—vorausgesetzt, dass ich kein Narr bin—, dass viele Handlungen, welche unsittlich heissen, zu vermeiden und zu bekämpfen sind; ebenfalls, dass viele, die sittlich heissen, zu thun und zu fördern sind,—aber ich meine: das Eine wie das Andere aus anderen Gründen, als bisher. Wir haben umzulernen,—um endlich, vielleicht sehr spät, noch mehr zu erreichen: umzufühlen.

                          Friedrich Nietzsche

                          http://gutenberg.spiegel.de/nietzsch...t/morgen02.htm

                          Zuletzt geändert von Cacao; 27.09.2006, 11:55.

                          Kommentar


                            AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                            und er schreibt mal wieder ein paar Zeilen aus seinem vor
                            40 Jahren zum Abi verliehen Grundgesetz ab...
                            Könnte passen! Man kann es aber auch einfacher sagen:
                            Nomen es Omen! ( Da will uns einer durch den Cacao ziehen )

                            Sayonara, K.

                            Kommentar


                              AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                              Zitat von Cacao
                              Über 140 Beiträge, aber soweit ich sehe, ist das entscheidende nicht dabei: Das Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung zählt zu den allgemeinen Menschenrechten und die sind auch vom DHV usw. nicht aufhebbar, wie das in einigen Beiträgen offenbar gefordert wird, (und vom Admin bisher zurückgewiesen wird).
                              Hallo Cacao,

                              verwechselst Du da vielleicht etwas? Menschenrechte? Anonymität? BGB? Forumsregeln?
                              http://forum.dhv.de/showthread.php?t=8392

                              Die s.g. "Trolle" machen in jedem Forum in dem sie auftauchen einfach Ärger, Ärger bei den "ordentlichen" Forumsmitgliedern/Schreibern
                              und beim Betreiber (hier DHV).

                              Auf ein Recht zu pochen, welches so nicht einmal besteht finde ich schon erstaunlich,
                              den Sinn der Diskussion zum Thema "Trolle" einfach außer acht zu lassen ist schon erschreckend.
                              Wenige der hier Schreibenden möchten Mod oder gar Admin als Aufgabenbereich erfüllen,
                              zudem den meisten dazu sicher auch die notwendige Kompetenz einfach fehlt (ist ja kein Nachteil).
                              Ein Forum zu betreiben (abgesehen vom technischen Prozedere) und neue Beiträge auf Inhalte zu prüfen ist Arbeit genug,
                              persönliche Beleidigungen, versteckte Werbung, unsittliche Inhalte (Gummibandbegriff) um nur einige zu nennen, führen auch schnell zu Frust.
                              Ein Recht auf die gepriesene Anonymität besteht grundlegend überhaupt nicht und einigen "Trollen" würde eine namentliche Verknüpfung
                              mit den zweifelhaften Inhalten ihrer Posts wohl ein wenig Sanftheit bescheren,
                              auch wenn das keine Goldlösung zu sein scheint.

                              Jedes Forumsmitglied bestätigt bei der Anmeldung die vom Betreiber aufgestellten Forumsregeln zu beachten und genau das ist das zugesicherte Recht.
                              Der Betreiber kann Regeln aufstellen nach seiner eigenen Vorstellungen und das ist auch gut so.
                              Sollten diese Regeln den eigenen Vorstellungen widersprechen, so steht es dem Benutzer frei sich eben nicht anzumelden,
                              eigentlich recht simpel zu verstehen, oder?
                              Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Nutznießer eines Forums dem Betreiber vorschreiben könnte, was er zu tun und zu lassen hat?
                              Dann wären die ganzen privaten und guten Foren ohne finazielle Interessen recht fix dicht.
                              Öffnet der Willkür Tür und Tor? Da ist irgendwas derbe an mir vorbei geschlittert?

                              Zweifel an meiner Meinung?
                              Könnte ich verstehen, wer selbst mal hinter die Kulissen der ganzen notwenigen Arbeit ein Forum störungsfrei zu betreiben geschaut hat
                              sieht "Trolle" und auf "Rechte-Pocher" mit anderen Augen.
                              Ich habe (als ich noch etwas mehr Zeit hatte) ein deutschsprachiges Forum zusammen mit einem Freund gegründet
                              und auch 1 1/2 Jahre lang betrieben (bin momentan einfach aus Zeitgründen passiv).

                              User, welche echten "Müll" posten und oder andere beleidigen wurden ganz einfach gesperrt und bekamen Hausverbot
                              (die Beachtung/Einverständnis der Regeln bestätigt jeder mit seiner Anmeldung),
                              eine Zuwiderhandlung des Hausverbotes dieser "Trolle" hat auch in zwei Fällen strafrechtliche Konsequenzen gehabt.

                              Forumseckdaten:
                              - 7593 Beiträge
                              - 260 aktive Benutzer
                              - 6.991.508 Klicks
                              Das beschriebene Forum ist rein technisch auf ein kleines Fachgebiet ausgerichtet.
                              Und natürlich müssen sich die Betreiebr auch an ihre aufgestellten Regeln selbst halten, aber das ist selbsterklärend.

                              Grundrecht auf informelle Selbstbestimmung?
                              Jeder "Troll" hat diese Recht? Hier im Forum?
                              Da hat wohl jemand die Forumsregeln nicht ganz zu ende gelesen und verstanden?

                              Jeder Betreiber darf allein aus rechtlichen Konsequenzen diverse "Inhalte" nicht so ohne weiteres öffentlich stehen lassen, das kann unangenehme Folgen haben, auch wenn nicht einmal die Kenntniss der Inhalte vorliegt, als kleiner Denkanstoß:
                              http://www.heise.de/newsticker/meldung/72026
                              http://www.heise.de/newsticker/meldung/70241
                              Nur ein BGH-Urteil wird hier endgültig Klarheit schaffen.

                              greez Udo
                              Regel No.1: Fliegen, wenn's geht. Regel No.2: Optimismus ist der Mangel an Information.

                              Kommentar


                                AW: Unverbesserliche, Stänkerfritzen, Trolle ...

                                http://www.heise.de/newsticker/meldung/70241
                                Bemerkenswert an den Abmahnungen ist insbesondere die Tatsache, dass für das
                                Urteil, auf das sich die Anwälte berufen, auch drei Monate nach der Verhandlung noch keine schriftliche Begründung vorliegt. Die Auffassung des LG Hamburg ist also im Detail bisher noch gar nicht bekannt. Überdies ist das Urteil noch nicht rechtskräftig, und der Heise Zeitschriften Verlag hat bereits angekündigt, dagegen in Berufung zu gehen. Der Berliner Medienanwalt Thorsten Feldmann von der Kanzlei JBB hält Abmahnungsbegründungen dieser Art für fragwürdig: "Wenn man zur Untermauerung seines Standpunkts ein einzelnes Urteil eines Landgerichts heranzieht, für das zudem bisher noch nicht einmal eine Begründung vorliegt, sollte das den Abgemahnten aufhorchen lassen."

                                Soweit ich das sehe geht es nicht um Anonymität der Forumsschreiber.
                                Wenn ich das richtig lese, dann richtet sich das Urteil gegen solche Schreiber, die das Forum irgendwie missbrauchen.
                                Das stützt meinen Beitrag eher als das es ihm widerspricht.

                                Außerdem ist es mir lieber, hier im Forum (lustig) angepflaumt zu werden, als z.B. vor einem Start von Jemandem, der Meinungsfreiheit nicht begriffen hat.

                                Im Übrigen ist ja doch alles irgendwie Cacao. Weshalb wohl sonst der Name?
                                Und ich vermisse noch die Kanonen und Spatzen…
                                Zuletzt geändert von Cacao; 27.09.2006, 12:47.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X