- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wilder Kaiser

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wilder Kaiser

    Hallo Leute,

    Da das Fliegen am Wilden Kaiser im Herbst von der Gruttenhütte immer beliebter wird, wir aber aufgrund sehr vieler "Aussenlander" Probleme mit den Bauern bekommen, möchte ich hier dazu ein paar Infos posten.

    In Ellmau gibt es zwei offizielle Landeplätze, der erste am Fußballplatz Richtung Standseilbahn, gekennzeichnet durch einen großen Windsack und einen großen (ca. 10m Durchmesser) ausgemähten Kreis. Der Zweite ist beim Feuerwehrhaus hat eine kleine Windfahne und ringsherum genügend Parkplätze. Vón hier aus sind es nur ca 3 min. zu Fuß zur Straßenkreuzung wo bisher die meißten Piloten landen.
    Das Feld ostlich des Golfplatzes ist kein Landeplatz und der Bauer hat das Landen ausdrücklich untersagt!!! Auch der Golfplatz ist kein Landeplatz und auch das Schirmzusammenlegen auf dem Grün ist, wie sollte es anders sein, untersagt.
    Sollte mal wirklich jemand zu tief für die offiziellen Landeplätze sein gibt es nördlich der Bundesstraße westlich des Golfplatzes ein riesen Feld in dem man Landen kann, sollte jeder treffen, nutzen ja auch Segelflieger zum Außenlanden.

    Bitte beachtet auch, daß wir am Kaiser nur geduldet sind, eigentlich ist es ein Naturschutzgebiet, in dem Starten und Landen verboten (wäre) ist.

    Bei der Gruttenhütte gibt es eine Plattform für den Rettungshubschrauber. Sollte eine Seilbergung anstehen oder mehrere Kletterer abtransportiert werden fliegt der Hubschrauber MEHRMALS die Gruttenhütte an. Es sollte klar sein, daß dann absolutes Flugverbot gilt.

    Schönes Fliegen

    Martin

    #2
    AW: Wilder Kaiser

    Wir wollten gestern im Wilden Kaiser fliegen. Die Hüttenwirtin hat uns gesehen und ist uns bis zum Startplatz oberhalb der Gruttenhütte nachgesprintet.
    Sie sagte: Es herrscht jetzt ein Startverbot im gesamten Wilden Kaiser, um den Wildbestand zu schützen. Es sei beobachtet worden, wie eine ganze Herde Gemsen durch nah an den Felsen fliegende Gleitschirmflieger in den Tod gejagt wurde. Ein Verbotsschild wurde am Parkplatz aufgestellt, aber wieder entfernt/zerstört.
    Bloss so zur Info, vielleicht spart das ein paar Leuten die Hoch- und Runterschlepperei. Wirklich sehr schade.
    Weiss jemand mehr?

    Kommentar


      #3
      AW: Wilder Kaiser

      Hi,

      Werde mich mal schlau machen, hab mich umgehört aber ein Startverbot ist noch nicht bis zu uns durchgedrungen.

      Spätestens Do. Abend weiß ich mehr.

      Martin

      Kommentar


        #4
        AW: Wilder Kaiser

        Hallo,

        Ich hab mich etwas schlau gemacht. Zuerst einmal ist zu sagen, dass keine Gämse oder sonstiges Getier zu Tode gehetzt wurde, auch wenn es gesagt wurde.
        Es gab allerding letztes Jahr einige Beschwerden beim Club, Tourismusverband und dem Hüttenwirt über Paragleiter, die an der Gruttenhütte gestartet sind. Vorallem haben diese Flieger das Naturschutzgebiet mit einem Zirkus verwechselt. Sie haben geschrieen, Wanderer "für dumm erklärt", und haben natürlich nicht die offiziellen Landeplätze verwendet. Es geht hier ausschließlich um Piloten mit "deutschem Akzent", also nicht einheimische Piloten.
        Die überwiegende Zahl der Touristen dort genießt den herrlichen Ausblick und die Ruhe am Berg. Die Paragleiter sind sind absolut negativ aufgefallen. Werbung für unseren Sport war das sicher nicht.
        So genug mit der Kritik, das gute zum Schluß. Die Hüttenwirtin kann keine Startverbot verhängen, der Grundeigentümer schon. Sollte sich das Spektakel heuer auch wiederholen, wird ein Startverbot erteilt, hinter dem auch der ansässige Club steht. Noch ist es nicht so weit.

        Martin

        PS: Wie es genau mit der rechtlichen Situation bzgl Start und Landung im Naturschutzgebiet Kaisergebirge aussieht, weiß ich am Freitag. Derzeit ist meine Info, das laut "Tiroler Naturschutzgesetz §21 ABS 2 f" die Durchführung von Aussenlandungen und Aussenabflügen verboten ist.
        Zuletzt geändert von Martin76; 05.09.2006, 12:57. Grund: was vergessen

        Kommentar


          #5
          AW: Wilder Kaiser

          Hoffen wir mal das alles gut geht, den schließlich war es letzten Oktober ein TRAUM: http://booner.dyndns.info/gallery/album19

          Und ich kann mich schon fast als Einheimischer zählen,...*g*


          @martin freue mich auf positive Infos

          Cheers

          Christian
          --------------------
          www.bbq-team.de
          --------------------

          Kommentar


            #6
            AW: Wilder Kaiser

            Hilfe!!! Liebe Piloten haltet Euch an die Regeln!

            Es wär schon sehr schlimm, wenn dieses wunderbare Fluggelände für Gleitschirmflieger gesperrt wäre...

            Kommentar


              #7
              AW: Wilder Kaiser

              Zitat von Martin Kogler

              PS: Wie es genau mit der rechtlichen Situation bzgl Start und Landung im Naturschutzgebiet Kaisergebirge aussieht, weiß ich am Freitag. Derzeit ist meine Info, das laut "Tiroler Naturschutzgesetz §21 ABS 2 f" die Durchführung von Aussenlandungen und Aussenabflügen verboten ist.
              Hy Martin der Freitag ist schon mehrfach vorbei, wie sind nun deine Infos?

              Ich war vor ner Woche am Goinger Halt übers Ellmauer Tor, Rückweg über Jubiläumssteig und Gruttenhütte, dort war dann ein Schild Gleitschirmfliegen verboten.

              Also bevor ich meinen Schirm umsonst da rauf schleppe würde ich die rechtliche Situation schon gerne wissen. Und in ca.3 Wochen fährt keine Bahn mehr bzw nur Exoten.

              Danke für die RICHTIGEN Infos.


              Cheers

              Christian
              Zuletzt geändert von Christian; 23.09.2006, 11:29.
              --------------------
              www.bbq-team.de
              --------------------

              Kommentar


                #8
                AW: Wilder Kaiser

                Hallo,

                Also an der Situation hat sich nichts geändert, offiziel darf an der Gruttenhütte nicht gestartet werden, da es ein Naturschutzgebiet ist. Derzeit ist aber eine Novelierung im Gang, mal schauen was raus kommt.

                Alles in allem eine blöde Situation für uns, da wir rechtlich eigentlich nichts machen können. Das einzige, auf das wir hoffen, ist eine Ausnahme, da dieses Naturschutzgebiet NICHT bzgl dem Großwild geschaffen wurde, und uns aber die Männer in Grün deshalb nicht dort haben wollen.

                Leider nix gut News

                Martin

                PS:
                waren trotzdem 4 tolle Tage über dem Kaiser, schade das ich am Sonntag nicht konnte, war wahrscheinlich der beste Tag

                Kommentar


                  #9
                  AW: Wilder Kaiser

                  Servus

                  war am Samstag, auf der Gruttenhütte zum Klettern. Unten am Parkplatz stand kein Schild ! Erst oben, hinter der Hütte findet sich ein Schild mit einem durchgestrichenen GS-Flieger und drunter steht "Naturschutzgebiet". Das Schild ist selbstgebastelt und trägt keinen Hinweis, wer dessen Autor ist. Wer schon vor der Hütte direkt zum Startplatz abkürzt sieht das Schild gar nicht !

                  Im NSG Kaisergebirge sind meines Wissens nur "Zelten, Feuer machen etc." verboten. Die genauen rechtlichen Grundlagen konnte ich nicht finden.
                  Der banale Hinweis "Naturschutzgebiet", fehlende Angabe von Autor und Rechtsgrundlage - das reicht wohl nicht für ein "Verbot". Und was ist mit den Hundertschaften von Wanderern und Kletterern, werden die demnächst auch verboten ?

                  Hägo

                  P.S. Es wurde am Samstag eifrig geflogen !

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Wilder Kaiser

                    Es ist nicht so das sich irgendwer aufbläst und versucht uns das Fliegen zu versauen, sondern wir haben uns selbst letztes Jahr in diese Situation gebracht. Unter Paragliding 365 hab ich schon vor einiger Zeit auf die rechtliche Situation hingewiesen. Unser Starten wird nur toleriert.

                    Hinter folgendem Link www.tirol.gv.at/uploads/media/lgbl102005.pdf ist das Tiroler Naturschutzgestz zu finden in der DERZEIT gültigen Fassung. Die zusammenfassung für uns: Du darfst zwar 1m über die Almen drüberfliegen, aber Starten und Landen ist verboten.

                    Wenn jemand aber einen anderen guten Start im Kaiser findet ist es wahrscheinlich so, daß sich, zumindest eine Zeitlang, niemand aufregen wird. Startplätze für Anfänger sind sowieso Mangelware (nicht vorhanden).

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Wilder Kaiser

                      Zitat von Martin Kogler
                      Du darfst zwar 1m über die Almen drüberfliegen, aber Starten und Landen ist verboten.
                      Ich dachte, dass das (Aussen-)Landen auch im Naturschutzgebiet erlaubt ist. Überlandeberechtigung (=B-Schein) vorausgesetzt.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Wilder Kaiser

                        Zitat von Robi
                        Wer ist wir? Wodurch? Durch das eingangs erwähnte "zu Tode hetzen" von Tieren?



                        Ich habs überflogen, vor allem den Absatz mit den Verboten.
                        Wo genau soll das stehen?


                        .....

                        Druckt das Landesgesetzblatt aus und haltet es bei Bedarf dem unter die Nase der Euch am Fliegen hindern will.
                        Wenn du willst.....
                        Ich glaub ich habs oben irgendwo geschrieben "Tiroler Naturschutzgesetz §21 ABS 2 f" . Darin geht es explizit um Naturschutzgebiete.

                        Natürlich darf man in Notfällen im Naturschutzgebiet landen.

                        Ehrlich gesagt mir ist das ganze jetzt etwas mühsam. Respektiert die anderen Leute oben, schreit nicht, lasst keinen Müll liegen, dann wird sich auch niemand aufregen. Letztes Jahr hat das halt an einigen Tagen nicht gepasst. Und sollte es mal nicht zum fliegen gehen trinkt ein paar Bier beim Wirt dann wird der schon auch nicht so grantig sein!!

                        Martin

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Wilder Kaiser

                          hallo zusammen,

                          also ich find deine einstellung nicht schlecht martin. trotzdem muß man einfach akzeptieren wenn es naturschutzgebiet ist dann ist damit auch naturschutzgebiet gemeint.
                          das heißt est ist verboten zu starten bzw. zu landen. gut landen kann passieren.
                          aber darum gehts nicht. drüberfliegen erlaubt. Schwarze schafe werden immer darunter sein. jeder andere der mit einem heli landen will muß zuerst 3 genehmigungen einholen. (landesregierung,Luftfahrtsgesetz,Grundeigentümer)
                          noch zur grundeigentums frage:
                          der oder die grundeigentümer sind die ÖBF/jagdherr der Südkaiserjagd.
                          Wobei mein mann Erhart ernst und Herr hosp sepp die aufsichtsjäger der gesamten südkaiserjagd sind. und somit auch berechtigt sind das verbot durchzusetzen.
                          letztlich gabs einen sehr groben verstoß:
                          Bei uns auf der hütte wurde ein schwerstverletzter Kletterer erstversorgt (schweres Polytrauma). als der patient für den transport stabil war konnte dann plötzlich der heli nicht mehr starten weil er von 3 paraglidern behindert wurde. es gind um leben und tod. es kam auch noch zu einem heißen wortgefecht zwischen piloten und Fliegern die in der luft waren. Also wenn das noch nicht reicht, dann möchte ich an dieser stelle gerne noch einen zweiten vorfall schildern:
                          vor ca 10 tagen kams zu einem heftigen wortwechsel mit einem flieger(ziemlich unverschämt und ausfällig) Es handelt sich um einen Flieger aus dem raum Aschau bzw. traunstein - langes haar - mitte 30 - türkieser schirm.
                          Tja ein paar tage später mußte mein mann feststellen, daß uns in der Nacht ein reifen am jeep aufgestochen wurde.
                          toll wenn im auto kleine kinder sitzen - man darf sich gar nicht ausmalen was hätte passieren können.
                          Der reifen wurde von einem gutachter untersucht, sowie anzeige erstattet.
                          Ich möchte niemanden persöhnlich angreifen bzw die schuld zuweisen.
                          ich finde eben nur daß das mal auf den tisch gehört.
                          PS: jemand schrieb daß wir die wirtsleute, letztes jahr bei der gemeinde etwas gemeldet hätten. Dem war nicht so. Derjenigen soll sich seine selbsterfundenen gschichterln s`nächste mal a bisserl besser ausdenken und nicht gleich den wirtsleuten die schuld geben. Vielleicht warns auch die bauern???
                          liebe grüße
                          sabine

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Wilder Kaiser

                            Hallo Sabine "Gruttenmaus",

                            zuerst mal finde ich es super, dass du hier im Forum Stellung bezieht.

                            @ Robi - klar ist Sabine nicht ganz unvoreingenommen, sie ist halt täglich (zumindest bei schönen Herbsttagen) mit dem Problem Gleitschirmfliegern tangiert.

                            Ich besuche das Kaisergebirge seit mehreren Jahrzehnten als Wanderer, Kletterer, Skitourengeher und in letzten Jahren als Streckenflieger vom Felln oder Kössen aus. Es ist ein im wahrsten Sinne des Wortes erhebendes Gefühl, erlebte Touren aus vergangenen Tagen aus dieser Perspektive nachzuempfinden.

                            Das Gebirge ist touristisch stark frequentiert, es gibt an Schönwettertagen einen Run auf die Steinerne Rinne, die Hausgipfel Goinger- und Ellmauer Halt sowie die klassischen Kletterrouten, wo man nicht selten als Seilschaft Schlange stehen muss. Die Frühjahrsschitouren in's Griesner Kar und das Ellmauer Tor gleichen oft einer Karawane. Die Parkplätze südlich und nörlich des W. Kaiser sind bereits vormittags gut gefüllt......

                            Gegen all diesen Tourismus ist die Last der Gleitschirmflieger an den wenigen Flugtagen im Herbst eher unbedeutend, sie fallen halt sofort in's Auge - und - es gibt lt. Naturschutzgesetz eine Handhabe (gegen Start und Aussenlandungen), anders als bei den anderen Natursportaktivitäten.

                            Angesichts des Schutzziels des Naturschutzgebietes im Kaisergebirge - "Primäres Ziel dieses Schutzes soll es sein, eine Übererschließung des Kaisergebirges durch Seilbahnen und Straßen zu verhindern." - finde ich den Bau der Straßenanbindung in's Kaisertal viel eher einen Angriff auf die Schutzzone.

                            Zum Schutzgebiet ein Zitat aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaisergebirge

                            "Das Naturschutzgebiet, das sämtliche Gipfel des Wilden und des Zahmen Kaisers umfasst, hat eine Größe von 102 km² und liegt auf den Flächen der Gemeinden Kufstein, St. Johann in Tirol, Ebbs, Ellmau, Going, Kirchdorf, Scheffau und Walchsee und erstreckt sich von einer Höhe von 480 m bis zu einer Höhe von 2344m an der Ellmauer Halt. Als einzige künstliche Aufstiegshilfe existiert im Naturschutzgebiet ein Sessellift zum Brentenjoch. Weitere Liftprojekte wurden wegen des Naturschutzgebietes nicht realisiert. Lange wurde auch der Bau einer Straße in das Kaisertal sehr kontrovers diskutiert. Das Kaisertal ist bis dato (2006) das einzige bewohnte Tal in Österreich ohne Straßenanbindung. Am 19. Mai 2006 wurde mit dem Bau einer Straße von Ebbs aus begonnen. Hierbei wird auch ein Tunnel gebaut werden."

                            Leider können eine Handvoll Gleitschirmflieger leichter "aus dem Paradies" vertrieben werden, als Bagger und Lastwagen......

                            Liebe Grüße Reinhold

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Wilder Kaiser

                              Zitat von Reinhold
                              [...] es gibt lt. Naturschutzgesetz eine Handhabe (gegen Start und Aussenlandungen), anders als bei den anderen Natursportaktivitäten.
                              Ich hab's in diesem Thread schon einmal in Frage gestellt, ohne eine konkrete Antwort zu erhalten.

                              Sind Aussenlandungen in Naturschutzgebieten tatsächlich generell untersagt?!?

                              Von meinem Streckenflugkurs hab ich es nämlich anders in Erinnerung...

                              Bitte um Aufklärung!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X