- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
Live your adventure !

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Flugplatzzwang für Walk and Fly während der Corona-Krise in Deutschland aufheben.

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Flugplatzzwang für Walk and Fly während der Corona-Krise in Deutschland aufheben.

    Walk and Fly ist aktuell die einzige Möglichkeit um in die Luft zu kommen. Die Startplätze in Deutschland sind allerdings sehr beschränkt. Damit besteht die Gefahr eines Überlaufens der bestehenden Startplätze. Ein Entfall des Flugplatzzwanges (Regelung wie Österreich bzw. Schweiz = Starterlaubnis mit Zustimmung des Grundeigentümers) würde die Flieger besser verteilen und hätte damit infektionstechnische Vorteile.
    Haltet Ihr es für Sinnvoll beim DHV eine entsprechende Anfrage zu starten oder ist das von vornherein Unrealistisch?

    #2
    Ganz ehrlich, unrealistisch.

    Wir haben gerade genug Probleme mit den zugelassenen Startplätzen. Die Hike and Fly Startplätze die Du ansprichst, sind immer randvoll ( heute am Spießer 100 plus). Der Sport boomt, die jungen Leute haben das Laufen entdeckt und wenn die Grenzen, zu Ostern öffnen, wird sich alles wieder entspannen.

    Grüße Michael
    Meistens in der Luft

    Kommentar


      #3
      Zitat von thermike.de Beitrag anzeigen
      ...und wenn die Grenzen, zu Ostern öffnen...
      Das nenn ich mal Optimismus!
      Ich bin der Antichrist - inhuman, asozial, unverantwortlich, nicht gesellschaftsfähig, pervers und selbstverliebt.
      Und ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
      BGD Cure 2 / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

      Kommentar


        #4
        Haltet Ihr es für Sinnvoll beim DHV eine entsprechende Anfrage zu starten oder ist das von vornherein Unrealistisch?
        Letzteres.

        1. Der DHV kann so was nicht an den anderen Behörden vorbei bestimmen und die wollen das nicht. LBA z.b.
        2. Es würde vielleicht helfen in Gegenden, wo ohnehin nur sporadisch geflogen wird, weil es wenige Flieger gibt. Da wo die Mehrheit der Flieger wohnt, hast Du entweder faktisch keine Möglichkeit, ohne Präparierung des Startplatzes zu fliegen oder du bekommst ohne entsprechende Absprachen mit all den Stellen, die du für die Zulassung ebenfalls brauchst, schnell richtig Ärger. Weil das gnaze dann unreguliert abläuft, sogar noch schneller...
        Wenn es piept - eindrehen...

        Kommentar


          #5
          Haltet Ihr es für Sinnvoll beim DHV eine entsprechende Anfrage zu starten
          Nur der Versuch macht klug!
          Einfach probieren. Mehr als schief gehen kann es nicht!
          Wünsche viel Erfolg!

          Kommentar


            #6
            Zitat von FliegenWilli Beitrag anzeigen
            Einfach probieren. Mehr als schief gehen kann es nicht!
            Falsch. Man kann sich mit unsinnigen Anfragen auch zum Affen machen und für künftige Diskussionen als kompetenter Ansprechpartner diskreditieren.

            Stefan Ungemach
            www.kein-held.de

            ...jetzt mit "gedankenrauschen"-blog

            Warnung: der Autor ist auch gewerblich in der Branche tätig. Wer seinen Beiträgen unbesehen glaubt oder ihm was abkauft, ist selber schuld. Und wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten

            Kommentar


              #7
              Oida!
              Manchmal reicht Kopfschütteln einfach nicht aus um das auszudrücken was du so ablässt.
              Ich bin der Antichrist - inhuman, asozial, unverantwortlich, nicht gesellschaftsfähig, pervers und selbstverliebt.
              Und ich bin ein Gelegenheitsflieger. Sobald sich eine Gelegenheit bietet, geh ich Fliegen.
              BGD Cure 2 / Gin Genie Lite II / iPad Air II mit Freeflight und Bräuninger SensBox

              Kommentar


                #8
                Zitat von Im Lee is schee! Beitrag anzeigen
                Oida!
                Manchmal reicht Kopfschütteln einfach nicht aus um das auszudrücken was du so ablässt.
                Ohne scheiss...
                Zuletzt geändert von Philsen; 26.02.2021, 06:32.

                Kommentar


                  #9
                  Ist schon ein komisches Völkchen diese "deutschen" Gleitschirmflieger. Lieben einen Sport, der die Freiheit schlecht hin verkörpert und regelmentieren ihn so, dass am Ende von der Freiheit nix mehr übrig bleibt, Danke !

                  Kommentar


                    #10
                    Naja
                    das reglemntieren machen ja ältere Herren in der Politik

                    die gibt es überall auf allen Ebenen

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Miro04 Beitrag anzeigen
                      ...regelmentieren ihn so...
                      Diese "deutschen" Gleitschirmflieger reglementieren gar nichts. Das machen Gesetze, die von anderen erlassen wurden, Jahre, bevor es Gleitschirmfliegen überhaupt gab.
                      Stefan

                      Kommentar


                        #12
                        Diese "deutschen" Gleitschirmflieger reglementieren gar nichts. Das machen Gesetze, die von anderen erlassen wurden, Jahre, bevor es Gleitschirmfliegen überhaupt gab.
                        Und im Ausland, wo es teilweise solche Gesetze nicht gibt, sieht es auch nur da besser aus, wo es allgemein viel weniger Flieger gibt. Wobei es da dann oft auch proportional weniger Infrastruktur gibt.

                        Etwas privilegiert sind noch die hochalpinen Regionen mit vielen möglichen Naturstartplätzen oberhalb der Baumgrenze. Das liegt was in der Natur der Sache. Aber wo es das nicht gibt, wirst du ab einer gewissen Fliegerdichte immer Absprachen brauchen, egal ob es dazu einen gesetzlichen Zwang gibt.

                        Das beste "Negativbeispiel" dazu sind die übrigens die USA: Dort ist die ganze Gleitschirmfliegerei eine theoretisch völlig freiwillige Selbstregulierung. Theoretisch brauchst du weder eine Lizenz noch zugelassene Ausrüstung noch zugelassene Gelände. Theoretisch. In der Praxis ist die Freiheit trotz sehr weniger Piloten nicht viel wert und die Regeln schärfer als hier.
                        Wenn es piept - eindrehen...

                        Kommentar


                          #13
                          Alle Jahre wieder...

                          Ist schon ein komisches Völkchen diese "deutschen" Gleitschirmflieger. Lieben einen Sport, der die Freiheit schlecht hin verkörpert und regelmentieren ihn so, dass am Ende von der Freiheit nix mehr übrig bleibt,
                          Die Flieger selbst wollen da nicht regulieren. Es sind andere, die uns einschränken wollen. Seinerzeit kam die Initiative aus einem südwestlichen Bundesland, das die bis dahin geltende Allgemeinverfügung gekippt hatte:
                          https://www.gleitschirmdrachenforum....rreich-schweiz

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von marcel1 Beitrag anzeigen
                            Das beste "Negativbeispiel" dazu sind die übrigens die USA: Dort ist die ganze Gleitschirmfliegerei eine theoretisch völlig freiwillige Selbstregulierung. Theoretisch brauchst du weder eine Lizenz noch zugelassene Ausrüstung noch zugelassene Gelände. Theoretisch. In der Praxis ist die Freiheit trotz sehr weniger Piloten nicht viel wert und die Regeln schärfer als hier.
                            Blädsinn...

                            Kommentar


                              #15
                              Bloß nicht nachfragen, es könnte ja nicht erlaubt werden

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X