- Anzeige -
aircross - high performance gliders
- Anzeige -
TURNPOINT - European Brands for Pilots
- Anzeige -
= fly it your way =
- Anzeige -
AUS LEIDENSCHAFT AM FLIEGEM
- Anzeige -
http://www.skyman.aero/de/gleitschirme/sir-edmund.html

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Saalbach-Hinterglemm - neue infos zum fliegen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Saalbach-Hinterglemm - neue infos zum fliegen?

    hallo kollegen,

    ich bin nächste Woche (11. - 17.9.2022) das erste mal in Saalbach-Hinterglemm und versuche Infos über das Fluggebiet zu bekommen. Die sind recht spärlich... und Filmchen finde ich auch keine guten die Infos hergeben. Kann mir jemand helfen?
    Was ich fand ist die super Karte von http://www.paraglidingearth.com/ mit vielen Infos und Karten der Start- und Landeplätze.
    Fragen: Ist fliegen auch vom Reiterkogel und von der Kohlmaisbahn möglich? Das würde da Süd/Ost-Startplätze ergeben die jetzt im Herbst auch noch gehen sollten.
    Gibt´s sonst noch Tipps, wo ich die super "Jokercard" gut nützen kann um zu den Startplätzen zu kommen.
    Landeplätze wie in der Karte von http://www.paraglidingearth.com/ beschrieben sind noch aktuell?
    Gibt es spezielle Gefahren wie versteckte Kabel oder so...
    Habe auch keine Flugverbotszonen gefunden...
    Danke für Tipps und evtl. sieht man sich ja.... schreibt mir, wenn jemand vor Ort ist.
    Danke.
    Angehängte Dateien
    der schwarzflieger vom bodensee...

    #2
    keine antworten?
    fliegt oder flog da bisher niemand? bin ich der 1.?
    der schwarzflieger vom bodensee...

    Kommentar


      #3
      Ich denke es liegt an der Tallage (Hinterglemm, zu hochdeutsch: wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen; ausser im Winter!).

      Weiter vorne Zell am See oder Wildkogel ist halt einfacher und wenn man da wo abäuft, kommt man einfach wieder zurück.

      Ich bin einmal über das Tal geflogen und prompt abgesoffen.
      Prinzipiell musst du auch dort mit dem bayerischen Wind rechnen! Dieser überspült die Berge und ist dann nicht ganz einfach wenn du versuchst auf den Südflanken aufzudrehen. Achte vor allem zwischen Bernkogel und Maiskogel darauf. Da drückt er imho oft durch.
      Zuletzt geändert von ESP2019; 08.09.2022, 21:29.

      Kommentar


        #4
        Mal langsam, so schnell ist das Forum nicht, um dir innerhalb 8 Stunden alles zu beantworten

        Wende dich vor Ort an die Tandemflieger, z.B. www.flynsoul.com Auch der Club Ikarus Pinzgau kann dir sicher weiterhelfen.
        Mir hat damals Hannes vom www.seighof.at sehr geholfen. Er hatte eine eigene Landewiese unterhalb. http://flugberge.w4f.eu/index_a/saalbac.htm

        Wie es im September dort funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Im Sommer wirkt sich in Saalbach auch der bayrische Talwind aus Norden aus, d.h. er überspült die nach Süden ausgerichteten Hänge! Aber dies macht das Starten nach N vom Schattberg gut möglich. Wenn du auf Strecke gehst, achte auf die Luftraumbeschränkungen um Zell am See (Flugplatz).
        Hindernisse sind die zahlreichen Seilbahnen, aber in der Regel gut erkennbar. Achtung: Auf einer zum Landen prädestinierten Wiese zwischen Saalbach und Rauchenbach gibt es eine Materialseilbahn!

        Gruss

        Kommentar


          #5
          hallo zusammen,

          danke für die wichtigen infos.
          und ja, wenn ich schon sooo viele destinations besucht und beflogen habe, so muss es auch mal was neues am a... der welt sein, wo im sommer/herbst sich wohl echt nur f+h sehen...
          mal sehen ob das bei dem wetter nächste woche überhaupt geht. am mo+di könnte es ja klappen.

          offen wäre noch:
          Ist fliegen auch vom Reiterkogel und von der Kohlmaisbahn möglich?
          Wer ist noch dort?
          Zuletzt geändert von micha09; 10.09.2022, 18:35.
          der schwarzflieger vom bodensee...

          Kommentar


            #6
            Ich bin dieses Jahr einmal vom Großen Asitz nach Norden raus gestartet, und hatte danach nen sehr schönen Abendflug (ca. 17:30-19:30). Im Frühsommer gingen dort die ganzen Westflanken sehr gut. Landung war dann in Leogang.

            Kommentar


              #7
              Hallo Micha,
              bin ein paar Mal dort geflogen. Startplatz Asitzkopf Richtung Leogang und vom Schattberg (nach Süden raus. Hab vor Jahren mal ein Video von dort gemacht: https://youtu.be/HvEfyeKb8J8 ), Richtung Vorderglemm. In Vorderglemm gibt es eine große Landewiese, allerdings in einem recht engen Teil des Tales, insofern immer ein Auge auf den Talwind werfen... Im Übrigen kann ich nur die Infos meiner Vorschreiber bestätigen. Vom Reiterkogel oder auch vom Kohlmais lohnt es sich m.E. eher nicht zu fliegen, aber funktionieren würde es sicher auch. Es sind halt auch keine offiziellen Startplätze insofern kann man diese auch nicht empfehlen...

              Eine schöne Zeit, Robby

              Kommentar


                #8
                micha09 Wäre schön, wenn du im Nachgang Zeit fändest, deinen Urlaub und Flugerfahrung dort im Gebiet kurz zu beschreiben. Dann haben auch andere was davon.

                Kommentar

                Lädt...
                X